Anzeige

3. Ein kleines Nickerchen jeden Tag

Viele Schlafquellen sagen, man sollte Nickerchen vermeiden, aber solange das Nickerchen nicht übermäßig lang ist, kann es dir helfen, durch den Tag zu kommen und zu einer besseren Schlafenszeit Routine zu kommen.

Hier sind einige Richtlinien:

  • Halte dich an einen Zeitplan. Wenn du jeden Tag zur gleichen Zeit schläfst, wird sich dein Körper regulieren, um zu dieser Zeit schneller einschlafen zu können.
  • Ein Nickerchen am frühen Nachmittag. Die optimale Zeit für das Nickerchen ist ungefähr eine Stunde nach dem Mittagessen, wenn der Körper sich natürlich schläfrig fühlt und es früh genug ist, um das Einschlafen während der Nacht nicht zu stören.
  • Halte dein Powernap kurz. Ein 10 bis 20-minütiges Nickerchen bietet ausreichend Schlaf, damit du dich erfrischt und wachsam fühlst.

4. Probiere eine bequemere Matratze aus

Wenn du nachts schlecht schlafen kannst, dann fühlst du dich vielleicht nicht wohl genug. Wenn du Fragen wie diese mit Ja beantwortest, dann kannst du davon profitieren, eine andere Matratze auszuprobieren:

  • Wachst du auf und wechselt oft Positionen?
  • Musst du 3 oder 4 Schlafpositionen ausprobieren, bevor du einschlafen kannst?
  • Reizen Rückenschmerzen, Schulterschmerzen oder andere Gelenkschmerzen?

Jede Matratze wird gut für dich arbeiten, wenn es sowohl die natürlichen Kurven in deiner Wirbelsäule unterstützt und genug Komfort für deine Gelenke bietet, um bequem durch die Nacht zu ruhen.

Eine Matratze, die absackt - was bedeutet, dass du in einem Teil der Matratze eine Kompression sehen kannst - wird fast immer Schlafbeschwerden verursachen und Rückenprobleme verschlimmern.

5. Nach dem Aufwachen am Morgen direkt ins Sonnenlicht

Wenn du aufwachst, dann darfst du nicht im Bett herumliegen. Raus in die Morgensonne – oder zumindest in der Nähe eines sonnigen Fensters sitzen – gleich nach dem Aufstehen.

Das helle Sonnenlicht teilt der natürlichen biologischen Uhr deines Körpers mit, dass es Zeit ist aufzuwachen, und dieselbe innere Uhr wird dann eingestellt, um deinem Körper zu sagen, dass es Zeit ist, etwa 14 bis 16 Stunden später schlafen zu gehen.

Anzeige