Ernährung gegen Pickel und Akne: Die richtige Pickel-Diät

Mit der richtigen Ernährung und Auswahl der Lebensmittel effektiv Pickel loswerden

Ernährung gegen Pickel und Akne: Die richtige Pickel-Diät

Kurzüberblick

  • Pickel und Akne sind ein Hautzustand, bei dem sich verschiedene Arten von Unebenheiten auf der Hautoberfläche bilden. Diese Beulen umfassen: Whiteheads, Mitesser und Pickel.
  • Pickel treten auf, wenn die Poren der Haut durch abgestorbene Haut und Öl verstopft sind. Pickel und Akne treten am häufigsten bei älteren Kindern und Jugendlichen auf, die durch die Pubertät gehen, wenn Hormone dazu führen, dass die Öldrüsen des Körpers mehr Öl produzieren.
  • Mehrere Studien weisen darauf hin, dass eine gesunde Ernährung helfen kann, Pickel zu verhindern und zu behandeln. Lebensmittel, die reich an folgenden Nährstoffen sind, hängen mit einem niedrigeren Pickel und Akne-Spiegel zusammen: komplexe Kohlenhydrate, Zink, Vitamine A und E, Omega-3-Fettsäuren und Antioxidantien.

Pickel sind ein Hautproblem, das verschiedene Arten von Unebenheiten auf der Hautoberfläche verursachen kann. Diese Beulen können sich überall am Körper ausbilden, sind aber am häufigsten bei:

  • Gesicht
  • Hals
  • Rücken
  • Schultern

Pickel werden oft durch hormonelle Veränderungen im Körper ausgelöst, sodass sie am häufigsten bei älteren Kindern und Jugendlichen in der Pubertät auftritt.

Pickel gehen langsam ohne Behandlung weg, aber manchmal, wenn einige anfangen zu verschwinden, erscheinen mehr. Schwere Fälle von Akne sind selten schädlich, kann aber emotionalen Stress verursachen und kann Narbe der Haut verursachen.

Je nach Schweregrad kannst du keine Behandlung, keine rezeptfreie Behandlung oder verschreibungspflichtige Pickelmedikamente wählen, um mit deinen Pickel fertig zu werden.

Lesetipp:
Zitrone gegen Pickel: Hilft der Zitronensaft wirklich dagegen?

Wodurch werden Pickel verursacht? 📌

Um zu verstehen, wie sich Pickel entwickelt, kann es hilfreich sein, mehr über die Haut zu verstehen: Die Hautoberfläche ist mit kleinen Löchern (Poren) bedeckt, die mit Öldrüsen oder Talgdrüsen unter der Haut verbunden sind.

Diese Löcher werden Poren genannt. Die Öldrüsen produzieren eine ölige Flüssigkeit, die Sebum genannt wird.

Deine Öldrüsen schicken Talg durch einen dünnen Kanal, den sogenannten Follikel, an die Hautoberfläche.

Das Öl entfernt abgestorbene Hautzellen, indem es durch den Follikel bis zur Hautoberfläche getragen wird. Ein dünnes Stück Haar wächst auch durch den Follikel.

Pickel treten auf, wenn die Hautporen mit abgestorbenen Hautzellen, überschüssigem Öl und manchmal Bakterien verstopfen. Während der Pubertät verursachen Hormone oft zu viel Öl in den Drüsen, was das Pickel-Risiko erhöht.

Es gibt drei Haupttypen von Pickel:

  • Ein Whitehead ist eine Pore, die verstopft wird und sich schließt, aber aus der Haut herausragt. Diese erscheinen als harte, weißliche Beulen.
  • Ein Mitesser ist eine Pore, die verstopft wird, aber offen bleibt. Diese erscheinen als winzige dunkle Flecken auf der Hautoberfläche.
  • Normaler Pickel ist eine Pore, deren Wände sich öffnen, wodurch Öl, Bakterien und abgestorbene Hautzellen unter die Haut gelangen können. Diese erscheinen als rote Beulen, die manchmal eine mit Eiter gefüllte weiße Spitze haben (die Reaktion des Körpers auf die Bakterien).
Studien belegen, dass Lebensmittel Pickel beeinflussen können. Sowohl ins positive als auch ins negative
Studien belegen, dass Lebensmittel Pickel beeinflussen können. Sowohl ins positive als auch ins negative

Wie wirkt sich die Ernährung gegen Pickel auf die Haut aus? 🤔

Eine Sache, die deine Haut beeinflussen kann, ist die Ernährung. Bestimmte Nahrungsmittel erhöhen einen Blutzucker schneller als andere.

Wenn dein Blutzucker schnell ansteigt, setzt der Körper ein Hormon namens Insulin frei. Zu viel Insulin im Blut kann dazu führen, dass deine Öldrüsen mehr Öl produzieren, was die Gefahr von Pickel erhöht.

Einige Lebensmittel, die Insulinspitzen auslösen, sind:

  • Pasta
  • weißer Reis
  • Weißbrot
  • Zucker

Aufgrund ihrer insulinproduzierenden Wirkung werden diese Lebensmittel als „hochglykämische“ Kohlenhydrate betrachtet. Das heißt, sie bestehen aus einfachen Zuckern.

Es wird angenommen, dass Schokolade die Pickel verschlimmert, aber laut einer im Journal of Clinical and Aesthetic Dermatology veröffentlichten Studie scheint sie nicht alle Menschen zu betreffen.

Andere Forscher haben die Verbindungen zwischen einer sogenannten „westlichen Diät“ oder „amerikanischen Standarddiät“ und Pickel untersucht. Diese Art der Ernährung basiert stark auf:

  • hochglykämische Kohlenhydrate
  • Molkerei
  • gesättigte Fette
  • Trans-Fette

Laut einer im Journal of Clinical, Cosmetic und Investigational Dermatology veröffentlichten Forschung stimulieren diese Arten von Lebensmitteln die Produktion von Hormonen, die dazu führen können, dass überschüssiges Öl von den Öldrüsen gebildet und ausgeschieden wird.

Sie haben auch herausgefunden, dass eine westliche Ernährung mit einer stärkeren Entzündung verbunden ist, die auch zu Pickelproblemen beitragen kann.

Welche Lebensmittel gegen Pickel helfen? 🎯

Das Essen von niedrig glykämischen Lebensmitteln, die aus komplexen Kohlenhydraten bestehen, kann das Risiko für Pickel verringern. Komplexe Kohlenhydrate finden sich in folgenden Lebensmitteln:

  • Vollkorn
  • Hülsenfrüchte
  • unverarbeitetes Obst und Gemüse

Nahrungsmittel, die die folgenden Inhaltsstoffe enthalten, sind auch für die Haut vorteilhaft, da sie Entzündungen reduzieren:

  • das mineralische Zink
  • Vitamin A und E
  • Chemikalien genannt Antioxidantien

Zu den hautfreundlichen Speisen gehören:

  • gelbe und orange Früchte und Gemüse wie Karotten, Aprikosen und Süßkartoffeln
  • Spinat und anderes dunkelgrünes und Blattgemüse
  • Tomaten
  • Blaubeeren
  • Weizenvollkornbrot
  • brauner Reis
  • Andenhirse
  • Truthahn
  • Kürbiskerne
  • Bohnen, Erbsen und Linsen
  • Lachs, Makrele und andere Arten von fettem Fisch
  • Nüsse

Jeder Körper ist anders und einige Leute finden, dass sie mehr Pickel bekommen, wenn sie bestimmte Nahrungsmittel essen. Unter der Aufsicht deines Arztes kann es hilfreich sein, mit deiner Diät zu experimentieren, um herauszufinden, was für dich am besten geeignet ist.

Berücksichtige bei der Planung deiner Diät immer eventuelle Nahrungsmittelallergien oder -empfindlichkeiten.

Folgende Lebensmittel und Ernährungen gegen Pickel wirken ✅

Niedrig glykämische Diäten

Mehrere neuere Studien deuten darauf hin, dass nach einer niedrig glykämischen Diät oder einer Diät mit niedrigem Zuckeranteil die Pickel vorbeugend und verbessert werden kann. Forscher in einer Studie mit koreanischen Patienten stellten fest, dass eine niedrig glykämische Belastung über 10 Wochen zu einer signifikanten Verbesserung der Pickel führen kann.

In einer anderen Studie, die im Journal der American Academy of Dermatology veröffentlicht wurde, fanden Forscher heraus, dass nach einer niedrig glykämischen, proteinreichen Diät für 12 Wochen die Pickel bei Männern verbessert und auch zu Gewichtsverlust geführt wurde.

Zink

Zink gegen Pickel

Studien weisen auch darauf hin, dass der Verzehr von Zink-reichen Lebensmittel bei der Prävention und Behandlung von Pickel nützlich sein kann. Zinkhaltige Nahrungsmittel sind:

  • Kürbiskerne
  • Cashewkerne
  • Rindfleisch
  • Truthahn
  • Andenhirse
  • Linsen
  • Meeresfrüchte wie Austern und Krabben

In einer im BioMed Research International Journal veröffentlichten Studie untersuchten die Forscher die Beziehung zwischen dem Zinkgehalt im Blut und dem Schweregrad der Pickel. Zink ist ein Mineralstoff für die Haut, der für die Hautentwicklung sowie für die Regulierung des Stoffwechsels und des Hormonspiegels wichtig ist.

Die Forscher fanden heraus, dass niedrige Zinkkonzentrationen mit schwerwiegenderen Fällen von Pickel zusammenhängen. Sie schlagen vor, die Zinkmenge in der Nahrung auf 40 mg Zink pro Tag zu erhöhen, um Menschen mit schweren Pickelfällen zu behandeln. Studien weisen darauf hin, dass die gleiche Zinkmenge auch für Menschen ohne Pickel gilt.

» Lese dazu: Zink gegen Pickel: Hilft Zink bei Pickel und Akne wirklich?

Zink Tabletten - 365 Stück im Jahresvorrat. 25mg...
378 Bewertungen
Zink Tabletten - 365 Stück im Jahresvorrat. 25mg...*
  • HERVORRAGENDES PREIS-LEISTUNGSVERHÄLTNIS: 365 Tabletten mit 25 mg...
  • FREI VON UNERWÜNSCHTEN ZUSATZSTOFFEN & 100% VEGAN: frei von...
  • HERGESTELLT IN DEUTSCHLAND in streng geprüften Anlagen, ausgezeichnet...

Vitamine A und E

In einer Studie, die im Journal of Cutaneous and Ocular Toxicology veröffentlicht wurde, fanden Forscher heraus, dass niedrige Vitamin-A- und E-Konzentrationen auch mit schweren Pickelfällen in Verbindung zu stehen scheinen.

Sie schlagen vor, dass Menschen mit Pickel in der Lage sind, die Schwere ihrer Pickel zu vermindern, indem sie die Aufnahme von Nahrungsmitteln mit diesen Vitaminen erhöhen. Spreche mit deinem Arzt, bevor du Vitamin-A-Präparate einnehmen. Vitamin-A-Toxizität kann deine Hauptorgane dauerhaft schädigen.

Angebot
Vitamin A-Kapseln - 3000 µg - Ohne künstliche...
17 Bewertungen
Vitamin A-Kapseln - 3000 µg - Ohne künstliche...*
  • 3000 µg Vitamin A pro Kapsel / 90 Kapseln pro Dose - hochwertiges...
  • Ohne künstliche Zusatzstoffe // Ohne Magnesiumstearat &...
  • Hergestellt in Deutschland, höchste Qualität - Zertifizierung und...

Antioxidantien und Omega-3-Fettsäuren

Omega-3- Fettsäuren sind eine Art von Fett, das in bestimmten Pflanzen und tierischen Proteinquellen wie Fisch und Eiern vorkommt. Antioxidantien sind Chemikalien, die schädliche Giftstoffe im Körper neutralisieren. Man nimmt an, dass Omega-3-Fettsäuren und Antioxidantien die Entzündung reduzieren.

Studien unterstützen weitgehend den Zusammenhang zwischen einem Anstieg des Verbrauchs von Omega-3-Fettsäuren und Antioxidantien und einer Abnahme der Pickel.

Eine in Lipids in Health and Disease veröffentlichte Studie ergab, dass Menschen, die täglich ein Omega-3- und Antioxidans-Präparat eingenommen hatten, sowohl ihre Pickel reduzieren als auch ihre psychische Gesundheit verbessern konnten.

Da Pickel oft emotionalen Stress verursacht, kann der Konsum von Omega-3 und Antioxidantien für Menschen mit dieser Erkrankung von großem Nutzen sein.

Omega 3 Fischöl Kapseln. Mit 1000mg pro Kapsel....
7 Bewertungen
Omega 3 Fischöl Kapseln. Mit 1000mg pro Kapsel....*
  • OMEGA 3 FISCHÖL KAPSELN: Omega 3 Softgel Kapseln mit 1.000mg Fischöl...
  • PRAKTISCHER JAHRESVORRAT: Wir bieten einen praktischen Jahresvorrat...
  • LABORGEPRÜFT UND OHNE UNERWÜNSCHTE ZUSÄTZE: Von zertifizierten...

Das Fazit von Ernährung gegen Pickel 👍

Einige Studien weisen darauf hin, dass bestimmte Nahrungsmittel dazu beitragen können, Pickel loszuwerden und die Hautgesundheit zu verbessern, aber es gibt keine endgültige “Heilung”. Bevor du deine Diät änderst, solltest du mit deinem Arzt sprechen, um sicherzustellen, dass Änderungen, die du vornimmst, keinen Schaden anrichten.

Die beste Diätberatung im Umgang mit Pickel und Akne scheint eine gesunde, ausgewogene Ernährung zu sein, die reich an frischem Obst und Gemüse, gesunden Eiweißquellen und Vollkornprodukten ist.

Quellen:
  • https://www.pureskinfood.de/info/magazin/ernaehrung-gegen-akne
  • https://www.glamour.de/beauty/wellness-gesundheit/ernaehrung-gegen-pickel
  • https://www.menshealth.de/artikel/reine-haut-durch-die-richtige-ernaehrung.169731.html
  • https://www.schlussmitakne.de/ueber-pickel/die-richtige-ernaehrung/
  • https://www.lexagirl-naturkosmetik.de/akne-ern%C3%A4hrung/
  • https://www.elle.de/lebensmittel-unreine-haut
  • https://www.eucerin.de/akne/infos-zu-unreiner-haut/410-der-einfluss-der-ernaehrung-bei-akne
Ernährung gegen Pickel und Akne: Die richtige Pickel-Diät
4.7 (94.67%) 15 votes

Letzte Aktualisierung am 18.11.2018 / *Affiliate Links - Werbe Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API