Sind Gelnägel in der Schwangerschaft gefährlich?

Wir klären auf, ob du dir deine Nägel machen lassen kannst

Sind Gelnägel in der Schwangerschaft gefährlich?
Sind Gelnägel in der Schwangerschaft gefährlich?

Während bei bestimmten Gewohnheiten Vorsicht angebracht ist, gibt es einige Aktivitäten, um die du dir einfach keine Sorgen machen musst. In diesem Artikel erfährst du, ob Gelnägel in der Schwangerschaft sicher sind.

Sind Maniküren während der Schwangerschaft sicher? 🧐

Es fehlt an Forschung zu den meisten Schönheitsbehandlungen während der Schwangerschaft. Es scheint jedoch sicher zu sein, während der Schwangerschaft eine Maniküre zu erhalten.

Durch die Maniküre an den Fingernägeln wird das Baby nicht direkt in die Gefahrenzone geraten. Die größte Sorge, betrifft Hautinfektionen, die nach deinem Besuch auftreten können.

Lesetipp:
Lusttropfen: Wozu dient das Präejakulat und kann ich schwanger werden?

Risiken von Gelnägeln während der Schwangerschaft 😱

Unabhängig davon, ob du schwanger bist oder nicht, solltest du sicherstellen, dass das von dir gewählte Nagelstudio eine gute Hygiene vorzuweisen hat.

 Wenn die Werkzeuge nicht ordnungsgemäß sterilisiert werden, besteht die Gefahr, dass Haut- oder Nagelinfektionen auftreten.  Diese Infektionen können sich sofort zeigen oder es kann Wochen oder Monate dauern, bis sie sich entwickeln und Gelnägel in der Schwangerschaft wirklich gefährlich werden.

Folgende Infektionen können auftreten:

  • Bakterielle Infektionen wie Paronychien können mit Schwellungen, Rötungen oder Hitze um deine manikürten Fingernägel oder Zehennägel auftreten. Die Behandlung dieser Art von Infektion kann bedeuten, dass du Antibiotika einnehmen musst oder einen Schnitt, an den betroffenen stellen bekommst, um den betroffenen Bereich zu entwässern.
  • Pilzinfektionen wie Fußpilz können deine Nägel gelb färben. Deine Nägel zeigen möglicherweise auch Anzeichen für ein Ablösen der Nägel vom Nagelbett. Die Behandlung von Nagelpilz erfolgt in der Regel in Form von oralen oder topischen Medikamenten.
  • Zu den Virusinfektionen gehören Plantarwarzen. Die Flecken, die du bei dieser Art von Infektion siehst, variieren in der Farbe und Textur. Plantarwarzen können mit topischen Medikamenten behandelt werden.

Die meisten Nagelprodukte, von Grundierungen über Poliermittel bis hin zu Polierentferner, enthalten toxische, organische Verbindungen, die deine Nägel schädigen können.

Es ist interessant zu bemerken, dass die Art und Weise, wie ein Produkt riecht, nicht unbedingt seine Sicherheit anzeigt. Einige Polituren können sehr stinkig sein, stellen aber ein geringes Risiko dar. Andere haben möglicherweise keinen Geruch, enthalten aber starke Chemikalien.

Lesetipp:
Die besten Behandlungen für Nasolabialfalten

Chemikalien sind schlecht für dein ungeborenes Kind 🤰

Während deiner Maniküre oder Pediküre kannst du an folgenden Problemen ausgesetzt sein:

  • Toluol, eine Chemikalie, die auch in Benzin vorkommt. Es kann alles von reproduktiven Problemen bis hin zu Schwindelanfällen verursachen.
  • Formaldehyd, ein Karzinogen, das auch zur Konservierung toter Gegenstände verwendet wird. Du solltest die Inhalation und Hautkontakt vermeiden.
  • Dibutylphthalat, das aufgrund seines Fortpflanzungsproblems insbesondere bei Männern als gefährlich eingestuft wird. Diese Chemikalie ist in Europa verboten und kann auch Organprobleme verursachen und das Hormonsystem stören.

Eine große Gefahr bei diesen Chemikalien ist das Einatmen, obwohl Produkte auch durch die Haut aufgenommen werden können.

Die guten Nachrichten?

Die meisten Chemikalien verdampfen in der Luft, daher kann eine gute Belüftung dazu beitragen, die Gefährdung durch sichere Luft zu verringern.

Lesetipp:
Haarausfall in der Schwangerschaft: Was hilft wirklich?

Tipps zur Sicherheit 👍

Es gibt viele Tipps und  Vorbeugungen, damit du alle Gefahren von Gelnägel in der Schwangerschaft beseitigen kannst.

Befolge diese einfachen Vorsichtsmaßnahmen im Nagelstudio oder zu Hause:

  • Besuche das Nagelstudio im Voraus, um die Reinigungsmethoden zu beobachten. Achte besonders auf die Instrumente und Schalen.
  • Sei nicht schüchtern: Frage dein Nagelstudio nach deren Reinigungsverfahren, wenn du skeptisch bist.
  • Frage auch nach der Belüftung. Sitzt du während der Behandlung in der Nähe eines Fensters oder Ventilators?
  • Mikroorganismen können in Fußschalen in deinen Körper eindringen. Überspringe die Maniküre oder Pediküre, sobald du Schnittverletzungen, Insektenstiche, Kratzer oder andere offene Wunden an deinen Füßen oder Händen hast.
  • Wenn du deine Nägel zu Hause machen möchtest, dann solltest du sie in einem gut belüfteten Raum lackieren.
  • Erwäge nicht-toxische Nagellacke auszuprobieren.

Falls du dir immer noch Sorgen machst, ob du Gel- oder Acrylnägel während der Schwangerschaft machen kannst, frage deinen Arzt nach weiteren Ratschlägen.

Fazit: Gelnägel in der Schwangerschaft sind erlaubt ✅

In den meisten Fällen sind Gelnägel in der Schwangerschaft ungefährlich und sicher. Du wirst dir wahrscheinlich alle möglichen Meinungen zu Schönheitsbehandlungen und anderen Aktivitäten während deiner Schwangerschaft anhören müssen. Am Ende liegt die Entscheidung bei dir.

Ebenfalls interessant:

Sind Gelnägel in der Schwangerschaft gefährlich?
4.7 (93.75%) 16 votes