Ginseng Test: 5 beste Ginseng Produkte im Vergleich und Ratgeber

Welche Ginseng Kapseln sind die besten? Was bringt und was genau bewirkt Ginseng?

Ginseng Test- 5 besten Ginseng Produkte im Vergleich und Ratgeber

Er wird in Deutschland auch gern als „Allheilmittel“ oder „Wunderpflanze“ bezeichnet, der Ginseng. Vor allem bei älteren Menschen ist diese Pflanze mit ihrem großen Wirkspektrum sehr beliebt. Sie erlangt immer mehr Beliebtheit und das haben wir zum Anlass genommen, uns diese Pflanze etwas genauer anzusehen.

Wir haben 5 Präparate für dich verglichen und geben dir im Anschluss alle nötigen Informationen, die du für deine Kaufentscheidung benötigst. Du erfährst die wichtigsten Punkte der Geschichte der Pflanze, für welche Beschwerden sie eingesetzt wird, wie sie wirkt und welche Nebenwirkungen vorkommen können, was es für unterschiedliche Arten gibt und worauf du vor dem Kauf unbedingt achten musst.

Top 5 beste Ginseng Produkte als Liste im Schnellcheck

Welche Ginseng Kapseln & Produkte sind die besten? In unserem Schnellcheck findest du die besten Kapseln. Weiter unten findest du die Produkte im Detail.

1. KGV GINSENG – Koreanischer Reiner Roter Ginseng – 30 Extrakt Kapseln

Jetzt im Angebot!
Koreanischer Reiner Roter Ginseng - 30...*
  • Dosierungsempfehlung: 1 Kapsel pro Tag - entsprechen ca. 1,75 g...
  • 1 Kapsel enthält: 500 mg Trockenextrakt aus roter...
  • Dieser Trockenextrakt hat einen Ginsenosidgehalt von 14 % bis 16 %...
  • Mit diesem Produkt erhalten Sie ein freiverkäufliches, zugelassenes...
Redaktionelle Bewertung

Auch wenn die 30 Kapseln des KGV, Korea Ginseng Vertriebs, mit knapp 75,- Euro die mit Abstand preisintensivsten sind, so stellen sie doch unseren Favoriten. 1 Kapsel enthält hier 500mg Extrakt des roten koreanischen Ginsengs im Auszugsmittel – Extrakt- Verhältnis 3-4:1, mit einem Ginsenosidgehalt von 14 bis 16 %. Die Verzehrempfehlung ist hier 1×1 Kapsel pro Tag. Das entspricht einer Wurzelextraktmenge von ca. 1,75g.

Es handelt sich hier um 6 Jahre gereiften Ginseng. Die Herstellung erfolgt in Deutschland. Alle 2 Jahre ist der Hersteller in Asien Vorort, um die Ernte und den Anbau der verarbeiteten Wurzeln, nach westlichem WHO Standard, zu kontrollieren.

Das Pulver wird nach deutschem Arzneimittelrecht zu hochwirksamen Präparaten weiterverarbeitet. Die Kapseln sind für veganer nicht geeignet, da ihre Hülle aus Rindergelatine hergestellt wird. Dafür bietet die Firma als vegane Variante auch Tabletten an.

Anzeige

Vorteile:

  • Herkunft eindeutig nachweisbar
  • Hohe Konzentration
  • 6 Jahre Reifung
  • Sehr gutes Auszugsmittel-Extrakt-Verhältnis
  • Hoher, sicher nachweisbarer Ginsenosidanteil
  • Herstellung nach deutschem Arzneimittelrecht

Nachteile:

  • Preisintensiv
  • Nicht vegan

Warum empfehlen wir es?

Trotz des Preises ist dieses Ginsengpräparat unser Favorit. Die Firma ist sehr transparent und veröffentlicht alle Informationen, die du brauchst, um dich von der Qualität zu überzeugen. Die hohe Dosierung in Arzneimittelqualität lassen dieses Produkt halten, was es verspricht. Anwenderberichte sind durchweg positiv!


2. VITAFAIR – Panax Ginseng Extrakt – 120 Kapseln

Panax Ginseng Extrakt - 490mg pro Tagesdosis - 120...*
  • HOCHDOSIERTES PANAX GINSENG-EXTRAKT (mit 20 % Ginsenosiden). Ginseng...
  • FÜR 4 MONATE. Durch unsere hohe Dosierung von 98 mg Ginsenosiden pro...
  • KEINE MAGNESIUMSALZE. VITAFAIR steht für die Verwendung von...
  • MADE IN GERMANY. Unsere Produkte werden nach höchsten Standards in...
Redaktionelle Bewertung

Die Firma Vitafair bietet dir 120 Ginseng-Kapseln für knapp 24 Euro an. Die Dosierungsempfehlung liegt bei 1×1 Kapsel, obwohl pro Kapsel nur 490mg Extrakt enthalten sind. Der Ginsenosidgehalt wird mit 20% angegeben, was recht hoch ist. Die Kapseln sind vegan und enthalten keine weiteren Zusatzstoffe, die die Bioverfügbarkeit des Extraktes beeinträchtigen könnten.

Auf der Packung weißt die Firma Laborkontrollen auf Pestizide und mikrobielle Belastungen nach. Leider fehlen Angaben zur Reifezeit und dem Verhältnis von Auszugsmittel zu Extrakt. Es wird der „echte“ koreanische Ginseng verwendet, zu dessen genauer Herkunft es jedoch keine Angabe gibt.

Vorteile:

  • in Deutschland hergestellt
  • hoher Ginsenosidgehalt
  • keine Zusatzstoffe
  • preisgünstig
  • Nachweis von Laborkontrollen auf Pestizide

Nachteile:

  • Kein Hinweis auf Reifezeit
  • Keine Angabe von Auszugsmitel – Extrakt – Verhältnis
  • Keine Angabe zur Herkunft des Ginsengs

Warum empfehlen wir es?

Für den Preis ein ordentliches Produkt. Der hohe Ginsenosidgehalt gleicht das Fehlen einiger anderer Angaben aus. Die transparent veröffentlichten Laborwerte machen dieses Produkt zu einem vertrauenswürdigen Präparat.


3. Vihado Ginseng Extrakt Kapseln hochdosiert – Rotes Panax Ginseng

Jetzt im Angebot!
Vihado Ginseng Extrakt Kapseln hochdosiert - Rotes...*
  • Ginseng Extrakt Kapseln hochdosiert - bester, roter Panax Ginseng...
  • Ginseng Extrakt in hoher Dosierung in vegetarischen Kapseln ohne...
  • Ginseng Wurzel Pulver aus dem Panax Ginseng Baum - Naturqualität von...
  • Plus Pantothensäure für normale geistige Leistung! Trägt zur...
Redaktionelle Bewertung

Auf den ersten Blick ebenfalls sehr preisgünstig scheinen die Ginseng Kapseln der Firma Vihado. 90 Kapseln bekommst du hier für nicht einmal 30 Euro geliefert.

Die Verzehrempfehlung liegt, laut Hersteller, bei 1 Kapsel pro Tag. Diese Dosierungsempfehlung scheint sehr gering, wenn du bedenkst, dass 1 Kapsel nur 100mg Extrakt enthält. Das kann auch der Zusatz von Panthothensäure, einem B-Vitamin, nicht ausgleichen. Die Kapseln sind auch kleiner als die anderer Hersteller.

Für eine entsprechende Wirkung müsstest du zwischen 5 und 10 dieser Kapseln pro Tag einnehmen. So relativiert sich auch der Preis. Laut Hersteller wird auch hier der rote Ginseng verwendet. Leider fehlen Angaben zum Verhältnis von Auszugsmittel zu Extrakt, wie auch der Reifezeit. Die Kapseln sind für veganer geeignet, da sie keine Gelatine enthalten.

Vorteile:

Anzeige
  • Preisgünstig bei Einnahme nach Herstellerempfehlung
  • Vegan
  • Deutsche Herstellung

Nachteile:

  • Sehr geringe Dosierung
  • Einnahme von 5 bis 10 Kapseln pro Tag nötig, um eine ansprechende Wirkstoffmenge zu erreichen
  • Keine Angaben zur Herkunft des Wurzelextraktes
  • Keine Angabe zur Reifezeit

Warum empfehlen wir es?

Dieses Produkt ist geeignet, für alle, die Ginseng mal „probieren“ wollen. Es gibt eine Reihe positiver Kundenberichte. Dennoch scheint die Dosierung hier für eine ausreichende Wirkung viel zu gering und lässt vermuten, dass den Hauptanteil an der viel beschriebenen anregenden Wirkung die Panthothensäure hat. Das schmälert den, auf den ersten Blick günstig erscheinenden, Preis.

Außerdem fehlen Angaben, die zur Beurteilung der Wirkstoffqualität des Ginsengs entscheiden sind. Die geringe Wirkstoffmenge lässt sich jedoch in recht kleine Kapseln packen, so dass sie ohne Probleme zu schlucken sind.


4. vitabay – Roter Panax Ginseng Extrakt

Roter Panax Ginseng Extrakt 1200 mg pro...*
  • HOCHDOSIERTE NAHRUNGSERGÄNZUNG - 1200 mg Roter Panax Ginseng C. A....
  • NATÜRLICH UND ORGANISCH - Frei Von: Stärke, Milch, Laktose, Soja,...
  • VIELE VORTEILE – Panax wird als allgemeines Stärkungsmittel,...
  • MADE IN GERMANY - All unsere Produkte werden in Deutschland...
Redaktionelle Bewertung

Die Firma Vitabay bietet hier 100 Ginsengkapseln sehr preisgünsitg an für knapp 16,-Euro. Die Verzehrempfehlung liegt bei 2×1 Kapsel, so dass du über 50 Tage mit einer Packung hinkommst. Die Kapseln werden in Deutschland hergestellt. Sie enthalten den „echten“, roten Ginseng.

Auf Nachfrage beim Hersteller, erfährt man, dass der verwendete Ginseng jedoch nicht aus Korea, sondern aus Tibet (China)stammt. Das Unternehmen ist seit 10 Jahren auf dem Markt und lässt sich die Qualität regelmäßig von verschiedenen Stellen zertifizieren.

Du findest auf der Packung leider keine Angabe zum Verhältnis von Auszugsmittel zu Extrakt. Vom Hersteller gibt es auch keine Antwort auf die Frage, wie lange die Reifezeit der verarbeiteten Ginsengwurzel war. Das heißt, du kannst dich hier nur auf die Aussage der Firma zur Wirkstoffmenge verlassen. Bei der Einnahme von 2×1 Kapsel wie angegeben, nimmst du 1200mg Extrakt zu dir. Aufgrund eines Ginsenosidgehaltes von 20% entspricht das 240mg Wirkstoff, was durchaus angemessen ist.

Vorteile:

  • Echter Ginseng
  • Preisgünstig
  • Für den Preis recht hohe Dosierung
  • vegan

Nachteile:

  • Keine Angabe zur Reifezeit
  • Keine Angabe zum Verhältnis Auszugsmittel-Extrakt
  • Relativ große Kapseln

Warum empfehlen wir es?

Es ist für den Preis ein sehr hoch dosiertes Produkt, was nach deutschen Standards hergestellt wird. Demnach kannst du dich darauf verlassen, ein schadstofffreies, geprüftes Produkt in den Händen zu halten. Die recht großen Kapseln können zu leichten Magen-Darm-Beschwerden führen. Dir Firma biete für den Preis eine recht hohe Dosierung.


5. FSA Nutrition – Ginseng Extrakt hochdosiert 90 Kapseln

Panax Ginseng Extrakt 90 Kapseln, 500 mg pro...*
  • HOCHDOSIERT: 500mg Roter Panax Ginseng Extrakt mit 50mg Ginsenoside...
  • SINNVOLLE ZUSAMMENSETZUNG: Die innovative Ginseng-Rezeptur mit...
  • HOCHWERTIGE INHALTSTOFFE: Im Gegensatz zu vielen Wettbewerbern...
  • FREI VON ZUSATZSTOFFEN: 100% VEGAN Laborgeprüft auf Pestizide,...
Redaktionelle Bewertung

Die Firma FSA Nutrition ist bekannt für die Herstellung von Sportler-Nahrungsergänzung. Auch sie bietet sehr preiswert in Deutschland hergestellte Ginseng Kapseln an. In der Packung befinden sich 90 Kapseln für einen Preis von 16,99 Euro. Der Wirkstoffgehalt wird mit 500mg pro Kapsel angegeben und der Ginsenosidgehalt mit 50 mg, was 10% entspricht.

Empfohlen ist ein Gehalt von 14% und mehr. Die Dosierungsempfehlung liegt bei 2×1 Kapsel. Das entspricht 1000mg Extrakt pro Tag. Auch FSA-Nutrition verwendet den „echten“ koreanischen Ginseng, dessen Herkunft jedoch nicht zu ermitteln ist. Auf der Packung fehlen Angaben zur Reifezeit und dem Auszugsmittel – Extrakt-Verhältnis.

Dem Präparat ist Vitamin B5 gegen Müdigkeit und Erschöpfung zugesetzt. In wieweit das die Wirkung des Ginsengs unterstützt ist jedoch fraglich. Die Firma lässt sich die Qualität ihrer Produkte regelmäßig nach deutschem Lebensmittelrecht zertifizieren.

Vorteile:

  • In Deutschland hergestellt
  • Preiswert
  • Hoher Extraktgehalt pro Kapsel

Nachteile:

  • Keine Angaben zu Reifezeit oder Auszugsmittel-Extrakt-Verhältnis
  • Herkunft des verarbeiteten Ginsengs ist fraglich
  • Geringer Ginsenosidgehalt

Warum empfehlen wir es?

Die Firma hat unter Sportlern einen sehr guten Ruf. Daher spricht nichts gegen die Qualität der Herstellung. Dennoch ist der reine Wirkstoffgehalt recht gering und die fehlenden Angaben lassen nur eine Wirkstoffqualität vermuten. Für den Preis dennoch ein ordentliches Produkt.


Kaufberatung für Ginseng

Was ist Ginseng?

Ginseng bezieht sich auf elf verschiedene Sorten einer kurzen, langsam wachsenden Pflanze mit fleischigen Wurzeln. Es wird angenommen, dass Ginseng das Wohlbefinden wiederherstellt und steigert. Es ist eines der beliebtesten pflanzlichen Heilmittel.

Die Kräuter bestehen aus einer hellen, gabelförmigen Wurzel, einem relativ langen Stiel und grünen Blättern mit einer ovalen Form.

Anzeige

Es wird angenommen, dass sowohl amerikanisches Ginseng (Panax quinquefolius, L.) als auch asiatisches Ginseng (P. Ginseng) die Energie steigern, den Blutzucker- und Cholesterinspiegel senken, Stress reduzieren, die Entspannung fördern, Diabetes behandeln und sexuelle Funktionsstörungen bei Männern lindern.

Ginseng ist eines der beliebtesten Heilpflanzen
Ginseng ist eines der beliebtesten Heilpflanzen.

Was für eine Geschichte hat Ginseng?

Ginseng heißt aus dem chinesischen übersetzt „Menschenwurzel“. Diesen Namen trägt sie, weil man ihr eine menschenähnliche Gestalt nachsagt und weil sie wohl eine Wirkung auf den ganzen Körper hat. In China ist sie seit über 5000 Jahren als Heilmittel bekannt. Die ersten Aufzeichnungen fand man 40 Jahre vor Christus. Heute gehört Ginseng in China und Korea in die Hausapotheke, so wie das in Deutschland der Kamillen- oder Salbeitee ist.

Anzeige

Was weiß man über den Anbau und die Verarbeitung?

Ginseng wächst hauptsächlich in den Laub – und Mischwäldern im Norden Koreas, in nordöstlichen Teilen Chinas und in südöstlichen Teilen Sibiriens. Aufgrund seiner Verwendung als Heilmittel ist er nur noch selten als wildwachsende Pflanze zu finden. Als profitable Pflanze für die Arzneimittelindustrie wird er inzwischen jedoch weltweit angebaut.

Die Ginsengpflanze benötigt ca. 2 Jahre bis sie keimt und ca. 6 Jahre bis die Wurzel eine ausreichende Wirkstoffmenge enthält. Die krautähnliche, unscheinbare Pflanze wird ca. 60 cm hoch und benötigt ein natürliches Umfeld in Bezug auf Temperatur, Bodenbeschaffenheit usw., so dass sie die Zeit bis zur Ernte auch bei künstlichem Anbau nicht verkürzen lässt. Ginseng benötigt einen guten Nährboden und laugt diesen im Laufe der Zeit ziemlich aus. 6-10 Jahre nach der Ernte kann dort keine neue Pflanze wachsen.

Auch diese Tatsache erklärt den recht hohen Preis für Präparate.

Wird die Wurzel direkt nach der Ernte getrocknet und pulverisiert, spricht man vom weißen Ginseng. Aufgrund der schonenden Verarbeitung verbleibt der Großteil der Wirkstoffe im Pulver. Weißer Ginseng ist somit hoch dosiert, leider jedoch nur kurz haltbar. Hauptsächlich vermarktet wird der rote Ginseng. Hierbei wird die Wurzel nach der Ernte mit Wasserdampf behandelt.

Dadurch färbt sie sich rot, verliert jedoch auch eine Menge Wirkstoff. Dafür ist sie sehr lange haltbar. Um das auszugleichen wird roter Ginseng erst nach ca. 6 Jahren geerntet, während der weiße schon nach 4 Jahren erntereif ist. Aufgrund der längeren Reifezeit und der aufwendigeren Verarbeitung ist roter Ginseng auch teuer als weißer.

Durchschnittlich benötigt eine Ginsengwurzel 6 Jahre zum Wachsen, bis sie ihre wichtigen Wirkstoffe enthält
Durchschnittlich benötigt eine Ginsengwurzel 6 Jahre zum Wachsen, bis sie ihre wichtigen Wirkstoffe enthält.

Welche Arten von Ginseng gibt es und was sind die Unterschiede?

Koreanischer Ginseng (Panax Ginseng)
Der koreanische Ginseng wird auch als der „Echte“ Ginseng bezeichnet. Er ist die Pflanze, mit dem höchsten Wirkstoffgehalt. Wie oben beschrieben, musst du hier unterscheiden zwischen rotem und weißem Ginseng.
Chinesischer Ginseng (Panax Notoginseng)
Der chinesische Ginseng wächst im Nordosten Chinas und ist eine Nachzucht des koreanischen Ginsengs. Deshalb ist er auch wesentlich wirkstoffärmer. Kritiker bemängeln, dass der chinesische Ginseng oft sehr pestizidbelastet ist.
Amerikanischer Ginseng (Panax Quinquefolius)
Wie alle Nachzuchten ist auch der junge amerikanische Ginseng vom Wirkstoffgehalt nicht mit dem koreanischen vergleichbar. Er enthält nur die Hälfte der Wirkstoffe des Originals. Dennoch ist der amerikanische Ginseng so begehrt, dass die Regierung schwerwiegenden Sanktionen ausgesprochen hat bei Zuwiderhandlung im Umgang mit der Pflanze.

Das heißt, wer die Pflanze zu früh erntet, wird mit Gefängnis bestraft. In Amerika gilt die Regel, die Pflanze 10 Jahre wachsen zu lassen. Nur so ist ihr Fortbestand gewährleistet und kommt sie von der Wirkung dem „Echten Ginseng“ nahe.

Japanischer Ginseng
Der japanische Ginseng enthält nur 2 der sonst 3 verschiedenen Saponine, dafür diese aber in höherer Konzentration. Auch er wird gern als Heilmittel eingesetzt. Seine Bandbreite für den Einsatz ist zwar nicht so groß, doch durch die höhere Konzentration der Wirkstoffe kann man ihn gezielter einsetzen.
Sibirischer Ginseng
Der sibirische Ginseng hat außer dem Namen nichts mit der beliebten Heilpflanze zu tun. Sibirischer Ginseng ist eine völlig andere Pflanze, die nicht ansatzweise die Wirkstoffe enthält und die Wirksamkeit hat, wie das Original. Sie sieht im verarbeiteten Zustand maximal ähnlich aus.
Tai Ginseng
Tai Ginseng wird in Thailand angebaut und ist außerdem, in ähnlicher Schreibweise, der Markenname eines Ginseng- Tonikums.

Wächst Ginseng auch in unseren Regionen?

Wild wachsend wirst du keinen Ginseng in Deutschland, Österreich oder der Schweiz finden. Dennoch wird er seit ca. 30 Jahren hierzulande auf sogenannten Ginseng-Farmen angebaut und kultiviert. Deutscher Ginseng enthält nicht alle Wirkstoffe in der Konzentration des Originals, man hat es jedoch geschafft, dem ganzen recht Nahe zu kommen.

Aufgrund der Fortschrittlichkeit geschieht der Ginsenganbau hier wesentlich umweltfreundlicher und die kurzen Transportwege reduzieren die CO2 Belastung. Leider ist der Anbau recht aufwendig. Aufgrund der langen Reifezeit ist Ginseng aus unseren Breiten deswegen nicht günstiger zu bekommen.

Lesetipp:
Körper entgiften: 20+ Entgiftungstipps, um den Körper zu entschlacken

Inhaltstoffe von Ginseng 🔍

Ginseng enthält bis zu 150 verschiedene Inhaltstoffe. Die wichtigsten Wirkstoffe darunter sind die Ginsenoside. Präparate, die du hierzulande kaufen kannst, müssen mindesten 1,5% davon enthalten. Sehr hochwertige Produkte enthalten über 30%. Man unterscheidet zwischen 2 Arten von Ginsenosiden: Rg1 wirkt hauptsächlich anregend, während RG2 eher beruhigende Eigenschaften hat.

Für die positive Wirkung sind jedoch nicht nur die Ginsenoside verantwortlich. Ginseng enthält außerdem eine Menge Mineralstoffe, wie Natrium, Magnesium, Phosphor, Kalzium, Mangan, Eisen, Kupfer, Zink und Selen. Sie tragen in unterschiedlichster Weise zu einem gesunden Knochengerüst und Muskelapparat bei, verbessern den Stoffwechsel und das Bindegewebe.

Vitamin C und B-Vitamine haben einen positiven Einfluss auf das Immunsystem und schützen den Körper vor oxidativen Angriffen. Ätherische Öle und Phenole können entzündungshemmend, desinfizieren, antibakteriell und krampflösend wirken. Fettsäuren und Aminosäuren sind Grundbausteine des Körpers und essenziell für die Energiegewinnung, Muskelaufbau-und erhalt sowie bestimmte Stoffwechselvorgänge.

Die sogenannten Ginsenoside sind für die positiven Auswirkungen auf den Körper verantwortlich
Die sogenannten Ginsenoside sind für die positiven Auswirkungen auf den Körper verantwortlich.

Wie wirkt Ginseng und für welche Beschwerden kann ich es einsetzen?

Wichtig zu erwähnen ist, dass Ginseng adaptogen wirkt. Das heißt, die Wirkstoffe suchen sich die Bereiche im Körper, die gerade Hilfe benötigen und stärken diese Bereiche so, dass Heilung und Regeneration besser möglich sind.

Das erklärt zum Beispiel auch, wieso sich die Wirkung von Ginsenosid Rg1 und Rg2 nicht aufhebt. Während Rg1 den Blutdruck erhöht und den Kreislauf anregt, senkt Rg2 den Blutdruck und wirkt beruhigend. Dein Körper wird sich die Wirkung von dem Ginsenosid zu eigen machen, die für ihn gerade von Vorteil ist. Aufgrund der vielen Inhaltstoffe lassen sich kaum alle Einsatzgebiete aufzählen. Ginseng ist bei jungen und alten Menschen gleich beliebt.

Hier ein paar Beispiele:

Ginseng bei Stress

Aufgrund der beruhigenden Wirkung wird es gern bei Unruhezuständen und Nervosität eingesetzt. Es hat eine positive Wirkung bei Erschöpfungszuständen und verringert die Anfälligkeit für Infektionskrankheiten.

Ginseng bei Krebs

Wie weit die Wirkung von Ginseng bei Krebs reicht, ist noch nicht ausreichend geklärt. Im asiatischen Raum gibt es Studien, die belegen, dass die regelmäßige, langfristige Einnahme von Ginseng die Krebsanfälligkeit senkt. Während einer Krebserkrankung stabilisiert Ginseng den Allgemeinzustand des Körpers, hilft durch Stoffwechselanregung bei der Entgiftung der Leber und unterstützt den Lymphfluss.

Ginseng in den Wechseljahren

Ginseng hilft dir in den Wechseljahren und kann die typischen Wechseljahresbeschwerden wie Hitzewallungen, Depressionen, Schlafstörungen und nervöse Unruhe mindern. Eventuell kannst du so die Einnahme von Hormonpräparaten umgehen.

Ginseng und Herz-Kreislaufbeschwerden

Ginseng verbessert die Fließfähigkeit des Blutes, verhindert Arterienverkalkung und hat einen positiven Einfluss auf den Cholesterinspiegel. Diese Parameter führen zu einem stabileren Blutdruck und einer besseren Sauerstoffversorgung aller Organe. Dadurch wird dein Herz-Kreislaufsystem gestärkt.

Weitere positive Wirkungen sind ebenfalls bei Diabetes, Potenzstörungen, Infektanfälligkeit, Leber-und Nierenleiden, Gedächtnisproblemen und Konzentrationsmangel bekannt.

Welche Nebenwirkungen hat Ginseng und welche Wechselwirkungen können auftreten?

Nebenwirkungen treten hauptsächlich bei der Einnahme hoher Dosen auf. Darunter sind: Schlafstörungen, Magen-Darm-Beschwerden, Durchfall und erhöhter Blutdruck. Ginseng verstärkt die Wirkung von Coffein. Das heißt in Kombination mit Kaffee oder Cola können Unruhe und Herzrasen auftreten.

Da Ginseng die Fließfähigkeit des Blutes verbessert ist Vorsicht geboten bei, wenn du Blutverdünner oder Gerinnungshemmer einnimmst. Auch Diabetiker sollten vor der Einnahme ihren Arzt befragen.

Nicht geeignet ist Ginseng für Schwangere und Kinder unter 12 Jahren.

Lesetipp:
Hilfe mein Genitalbereich ist Dunkel!

Wie nehme ich Ginseng ein und welche Empfehlungen gibt es?

Ginseng ist als Pulver, Kapsel oder Tonikum im Handel erhältlich. Um seine Wirkung voll zu entfalten solltest du Ginseng über mindestens 3 Monate einnehmen. Hierzulande empfiehlt man 1-2 Gramm getrocknete Wurzel pro Tag. In den asiatischen Ländern liegt die Empfehlung wesentlich höher. Ginseng sollte vor einer Mahlzeit eingenommen werden und aufgrund der anregenden Wirkung vorzugsweise morgens und mittags.

Am höchsten dosiert ist der Ginsengextrakt. Den erhältst du neben dem Pulver auch in Tabletten oder Kapseln. Für die Dosierung orientierst du dich am besten an der Packungsbeilage.

Für die Einnahme als Tee übergießt du am besten 3 Gramm Pulver mit 150ml heißem Wasser und lässt diese Mischung 5-10 Minuten ziehen. Nach dem Abseihen durch ein Tuch kannst du den Tee trinken. Ginseng schmeckt leicht bitter, manchmal mit einer süßen Note.

Auch als Tonikum ist Ginsengextrakt erhältlich. Hierbei  zu beachten ist jedoch der hohe Alkoholgehalt.

Wo kann ich Ginseng kaufen?

In Asien kannst du Ginseng ganz einfach und recht preisgünstig auf dem Wochenmarkt bekommen. In Deutschland musst du dazu Apotheken, Drogeriemärkte, Bioläden, Reformhäuser aufsuchen oder dich online in Internetapotheken oder auf Amazon umschauen.

Ginseng ist realtiv teuer und kostet durchschnittlich 50 EUR für 100 Gramm Pulver
Ginseng ist realtiv teuer und kostet durchschnittlich 50 EUR für 100 Gramm Pulver.

Was kostet Ginseng 💡

100 Gramm Pulver bekommst du hier für ca. 50 Euro. Bei einer Einnahmeempfehlung von 1- 2 Gramm pro Tag kannst du damit knapp 3 Monate hinkommen.

Die Preise für Tabletten und Kapseln variieren je nach Wirkstoffgehalt und Herkunft. Hier lohnt sich der genaue Blick auf die Packungsangaben. Sei bei der Wahl eines solchen Produktes nicht zu geizig. Eine zu geringe Dosierung hat nicht die erwünsche Wirkung.

Kann ich Ginseng selbst anbauen?

Wenn du viel Geduld hast, kannst du dir auch deine eigene Ginsengpflanze anbauen. Dazu benötigst du keimfähige Samen. Diese sind meist vorbehandelt und kosten ca. 10 Euro für 100 Stück. Pflanze einige Samen in einem Abstand von mindesten 5 cm in einen großen Topf und bedecke sich mit 2-3 cm Erde.

Ginsengpflanzen müssen den Jahreszeitenwechsel mitmachen. Erst nach einer Frostperiode können sie in der kommenden Wärmezeit keimen. Ist der Winter bei dir nicht kalt genug, kannst du ihn mit einer Kühltruhe simulieren. Mit ein bisschen Glück lässt sich die Pflanze nach 2 Jahren blicken und schlägt Wurzeln. Jetzt heißt es pflegen.

Gieße sie regelmäßig, doch nicht zu oft und vermeide Staunässe. Auch auf Pestizide und Dünger solltest du verzichten. Nach 6 Jahren ist der Wirkstoffgehalt in der Wurzel so, dass du sie ernten kannst.


Gibt es Alternativen zu Ginseng? 🎯

Häufig wird der Ginseng mit Gingko verwechselt. Beide Pflanzen haben jedoch nichts miteinander zu tun. Der Gingkoextrakt wird aus den Blättern des Ginkgobaumes gewonnen.

Es gibt keine andere Pflanze mit so einer großen Wirkstoffvielfalt wie Ginseng. Dennoch sind ähnlich wirkende Pflanzen bekannt, deren positive Eigenschaften für dich nutzbar sind und die sich eventuell gut mit Ginseng kombinieren lassen.

Ginkgo zum Beispiel hat ebenso die Eigenschaft, die Fließfähigkeit des Blutes zu verbessern, Ingwer und Kurkuma wirken anregend auf das Herz-Kreislaufsystem und den Stoffwechsel.

Lesetipp:
A-Körbchen: 13 Probleme, die nur Frauen mit kleinen Brüsten kennen

Kaufkriterien von Ginseng 🔑

Bevor du dich für ein Präparat entscheidest, gibt es ein paar wenige Punkte, auf die du achten solltest. Wir helfen dir bei der Entscheidung.

Der richtige Ginseng

Achte beim Kauf darauf, dass du nicht den „sibirischen“ Ginseng kaufst, denn das ist kein echter Ginseng und enthält kaum Wirkstoffe. In einigen Gebieten oder auf Reisen wird dir vielleicht auch Ingwer teuer als Ginseng verkauft. Ingwer schmeckt im Gegensatz zu Ginseng scharf. Da du hohe Qualität kaufen möchtest, suche nach der Aufschrift „roter Ginseng“.

Konzentration und Verhältnis

Ausschlaggebend für die Wirkung ist natürlich die Konzentration der Hauptwirkstoffe. Der Ginsenosidanteil sollte mindestens 1,5% betragen. Sehr hochwertige Produkte erreichen über 30%. Achte darauf, ein Präparat zu kaufen, auf dem ein Auszugsmittel-Extrakt-Verhältnis von mindesten 10:1 angegeben ist. Je kleiner die Zahl vor dem Doppelpunkt umso besser!

Wirksamkeit

Du solltest immer ein Monopäparat kaufen. Kombinationsprodukte enthalten meist viel zu wenig Extrakt. Ob Du die 1-2Gramm Ginsengextrakt jetzt als Pulver einnimmst oder aufgeteilt in Kapseln, ist dir überlassen. Nur bedenke: Bei einem Präparat, dass nur 50mg Ginseng pro Kapsel enhält, bräuchtest Du 20 Kapseln pro Tag, um auf die empfohlene Wirkstoffmenge zu kommen. Also investiere lieber etwas mehr.

 Hier findest du die Bestseller-Liste von Amazon für Ginseng-Tee: 

Fazit: Ginseng Test

Ginseng ist als Naturprodukt durchaus empfehlenswert. Du brauchst keine besonderen Beschwerden haben, um dir die stärkenden Eigenschaften der Wurzel zu eigen zu machen. Damit du eine entsprechende Wirkung hast und dein Geld nicht zum Fenster rausschmeißt, solltest du nur vor deinem Kauf eine anständige Recherche betreiben. Danach spricht nichts gegen eine kurartige Anwendung der im asiatischen Raum schon lang als Heilmittel eingesetzten „Wunderpflanze“.

Das könnte dich auch interessieren:

Quellen:
  • https://de.wikipedia.org/wiki/Ginseng
  • https://www.ptaheute.de/apothekenpraxis/heimische-heilpflanzen-im-kurzportrait/ginseng-wurzel-fuer-mehr-lebenskraft/
  • https://www.netdoktor.de/heilpflanzen/ginseng/
  • https://www.apotheken-umschau.de/heilpflanzen/ginseng
  • https://www.vitaminexpress.org/de/ginseng
  • https://www.brain-effect.com/magazin/ginseng
  • https://www.welt.de/gesundheit/article1892247/Die-wundersame-Heilkraft-der-Ginseng-Wurzel.html
  • https://www.meine-gesundheit.de/medizin/heilpflanzen/ginseng
  • https://www.fitbook.de/health/das-bringt-die-wunderwurzel-ginseng-wirklich
Hinweis zum Test und Vergleich: Die Produkte wurden von uns ausführlich recherchiert. Wir haben uns an die Beschreibungen und Kundenbewertungen von Amazon orientiert und anhand dieser den Test und Vergleich erstellt. Die Produkte in diesem Beitrag wurden nicht physisch von Produkttestern getestet. Wir repräsentieren keinen Testsieger. Der Test und Vergleich wird nicht finanziell gesponsert.
Anzeige

Letzte Aktualisierung am 11.12.2019 / *Affiliate Links - Werbe Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Anzeige