Fettige Haare: Was kannst du tun? Diese 5 Tipps & Hausmittel helfen

Welche Hausmittel helfen wirklich gegen fettige Haare? Dieser Artikel hilft dir, bei deinem täglichen Problem.

Fettige Haare- Was kannst du tun? Diese 5 Tipps & Hausmittel helfen
Fettige Haare- Was kannst du tun? Diese 5 Tipps & Hausmittel helfen

Kennst du das Gefühl, wenn du fettige Haare hast und etwas dagegen unternehmen möchtest? Deine Haare sind sicher nicht jeden Tag gleich. Außerdem spielt auch der Haartyp eine ausschlaggebende Rolle, wenn es darum geht, wie schnell deine Haare fettig aussehen. Wenn du sehr feine und glatte Haare hast, sehen diese schnell fettig aus. Deshalb ist es vielleicht auch dein tägliches Ziel, deine Haare aussehen zu lassen, als wären sie frisch gewaschen. Erfahre hier, was du gegen fettige Haare tun kannst.

Was hilft gegen Schuppen und fettige Haare?

Es gibt Maßnahmen, welche du ergreifen kannst, um die Talgproduktion deiner Haare zu kontrollieren. Nicht jede Methode funktioniert gleich, weshalb du ein paar Experimente machen solltest.

Hast du dir schon einmal deine Gewohnheiten angesehen, wenn es um die Pflegeroutine in deinem Alltag bezüglich deiner Haare geht?

Wie gehst du mit Conditioner um? 💇‍♀️

HAIR CAPITAL Premium - Shampoo & Conditioner gegen...(*)
  • PROFESSIONAL HAARSHAMPOO & HAARSPUELUNG Pflege Set - Made in USA -...
  • INTENSIV TIEFENREINIGUNG FUR MANN UND FRAU - Frucht- und...
  • NATUR ANTI FETT PFLANZENEXTRAKTE - Die KER Haarpflegeprodukte bestehen...
  • KONTROLIERT ÜBERSCHÜSSIGE ÖLRÜCKSTÄNDE - Mit dem KER Conditioner...

Weißt du Bescheid darüber, wie du einen Conditioner wirklich verwendest? Vielleicht machst du es schon seit Jahren falsch, denn viele missverstehen diese Art der Haarpflege.

Das Ziel ist es nämlich, den Conditioner ausschließlich auf die Haarspitzen, bzw. die Haare selbst und nicht auf die Wurzeln aufzutragen.

Ansonsten kann es schnell passieren, dass du fettige Haare nach dem Waschen bekommst.

Anzeige

Spätestens dann fragst du dich, weshalb du plötzlich fettige Haare hast.

Fettige Haare und Schuppen sind oft das Problem bei längeren Haaren.

Lesetipp → Top 10 Biotin Shampoo für die Haare im Ranking 2019

Deshalb solltest du einen Conditioner für dich finden, der dich unterstützt, wenn du schnell fettige Haare bekommst. Es gibt Produkte, die speziell für feine Haare entwickelt wurden, damit deine Haare wieder mehr Fülle und Volumen erhalten, ohne dass Rückstände zurückbleiben.

Wir empfehlen diesen Conditioner:

Diese Spezialprodukte solltest du nur in kleinen Mengen verwenden, damit du deine Haare damit nicht überlastest.

Babypuder gegen fettige Haare 👼

Penaten Puder 100g – Puder für empfindliche...(*)
  • Das Penaten Babypuder beugt Hautrötungen in empfindlichen Hautpartien...
  • Das Puder nimmt Feuchtigkeit auf und schützt empfindliche Hautpartien...
  • Das Baby Puder wird auf die trockene, gereinigte Haut aufgetragen /...
  • Die Hautverträglichkeit wurde dermatologisch bestätigt

Hast du schon einmal davon gehört, dass du Babypuder verwenden kannst, um gegen fettige Haare vorzugehen? Das ist eines der besten Hausmittel gegen fettige Haare. Wenn du eine Soforthilfe gegen fettige Haare suchst, kannst du diese auswählen.

Babypuder hilft ganz besonders gut, wenn du trockene Kopfhaut hast, aber deine Haare trotzdem fettig sind.

Das Pulver hilft übrigens auch gegen Jucken.

So funktioniert es:

  • Verwende das Babypuder und streue etwas davon auf die Haarwurzeln.
  • Anschließend kannst du das Babypuder einreiben.

Wenn du dunkle Haare hast und vermeiden möchtest, dass das weiße Babypuder hervorsticht, solltest du das Babypuder mit Kakao oder Make-up vermischen.

Babypuder riecht sehr angenehm und ist gut für deine Haare. Es gibt unterschiedliche Ausführungen, sodass du eine große Auswahl genießen kannst.

Wir empfehlen dieses Babypuder:

Trockenshampoo gegen fettige Haare 🎨

Anstelle von Babypuder kannst du als Soforthilfe auch Trockenshampoo verwenden, wenn du nicht viel Zeit hast.

Anzeige

Das Trockenshampoo hat den Vorteil, dass du es zwischendurch ganz einfach auftragen kannst.

Swiss-o-Par Frottee Trockenshampoo Spray 200 ml,...(*)
  • Schnellwäsche gegen fettiges Haar
  • die ideale Trockenwäsche für duftig-lockeres Haar
  • ihr Haar wird von Grund auf erfrischt und hat wieder Fülle

So kannst du zum Beispiel zwischen dem Waschen mehr Zeit einplanen.

Achte auf die Qualität von deinem Trockenshampoo und spare nicht am falschen Fleck. Wenn du extrem fettige Haare hast, musst du allerdings zu einem anderen Mittel greifen.

Lesetipp → Arganöl für Haare: Wie das Arganöl deine Haarprobleme löst

Festes Shampoo hilft nämlich nur bis zu einem gewissen Grad gegen fettige Haare.

Was kann man gegen fettige Haare machen?

Was kann man gegen fettige Haare machen?
Was kann man gegen fettige Haare machen?

Fettige Haare in der Schwangerschaft sind übrigens etwas ganz normales, denn deine Hormone spielen ein bisschen verrückt, wenn du Mutter wirst. Deshalb solltest du mit dir nicht ganz so hart ins Gericht gehen, denn es können auch Hautunreinheiten entstehen.

Außerdem werden deine Füße in der Schwangerschaft oft geschwollen, sodass du dich nicht primär um deine Haare kümmern musst.

Dasselbe gilt übrigens auch, wenn du fettige Haare hast, weil du deine Pille abgesetzt hast.

1. Hausmittel gegen fettige Haare

Das beste Hausmittel gegen fettige Haare ist Backpulver. Höchstwahrscheinlich hast du das Backpulver sogar zu Hause, sodass du es gleich ausprobieren kannst.

Alternativ kannst du das Backpulver auch mit Apfelessig vermischen, um eine Packung zu machen.

So funktioniert es:

  • Reibe das Backpulver in deine Haare.
  • Lasse das Ganze ca. 10 Minuten lang einwirken, bevor du deine Haare wäschst.
  • Nach 10 Minuten die Haare auswaschen.

So musst du kein Geld ausgeben und kannst mit natürlichen Hausmitteln deine fettigen Haare wieder sauber machen.

Alternativ kannst du es auch mit Mehl gegen fettige Haare probieren.

Lesetipp → Vaseline für die Haare: Anwendung, Entfernung und Tipps

Wenn du diese Variante ausprobiert, kannst du zusätzlich sogar noch Schuppen biologisch damit bekämpfen.

2. Nicht so oft Haare waschen

Wenn du extrem fettige Haare hast, kann das oft auch deshalb passieren, weil du deine Haare viel zu oft wäschst. Wenn du deine Kopfhaut nämlich permanent vom Fett befreist, versuchen die Haarwurzeln umso mehr, den Talg und das Fett quasi zu ersetzen.

Anzeige

Umso schneller passiert es dann, dass deine Haare fettig aussehen.

Wichtig: Deine Haare solltest du also nicht täglich waschen, sondern am besten jeden zweiten Tag.

Eventuell schaffst du es sogar, das Haare waschen noch weiter auszudehnen, zum Beispiel auf zweimal wöchentlich.

Damit sich in deinem Haar keine Ablagerungen befinden, solltest du zu einem guten Reinigungsshampoo greifen.

Lesetipp:
Schuppen im Bart: Was hilft gegen Bartschuppen?

Dieses entfernt sehr viel Talg, was wiederum die Produktion anregt. Eventuell ist das Wasser sehr hart oder du hast gefärbte Haare.

Für diesen Fall solltest du ein Spezialshampoo verwenden.

Nivea Mizellen Shampoo für normales bis fettiges...(*)
  • Tiefenreinigendes Shampoo mit innovativer Mizellen-Technologie:...
  • Angenehmer Duft, Geeignet für Frauen ab 20+ mit normalem bis fettigem...
  • Mit Zitronenmelissen-Extrakt, Ohne Silikone, Farbstoffen und Parabenen
  • Anwendung: Leichtes Einmassieren ins nasse Haar, Ausspülen nach...

3. Die Haare richtig bürsten

Natürlich solltest du deine Haare bürsten, übertreibe es aber nicht.

Ansonsten regst du ebenfalls die Talgproduktion deiner Haare an.

Achte daher auf ein gesundes Gleichgewicht beim Haare bürsten. Hast du schon einmal von einer Bürste gehört, die aus Wildschweinborsten gefertigt ist? Diese Variante eignet sich ganz besonders für Menschen mit fettigem Haar.

Antistatische Wildschweinborsten Haarbürste,...(*)
  • Bessere Fähigkeiten der Antistatik: Es ist hergestellt aus...
  • Anti Rutsch Bambus Griff und Pneumatik-Kissen: Der rutschfeste Bambus...
  • Weit verwendbar: Unsere Haarbürste ist ideal für alle Haartypen,...
  • Kopfhaut Massage: Angenehme Kopfmassage aufgrund weicher & flexibler...

4. Nicht glätten und nicht spielen

Versuch im Alltag, deine Haare nicht mit den Händen zu berühren.

Wenn du deine Haare sehr oft anfasst, sehen sie umso schneller strähnig und fettig aus. Hast du gewusst, dass sowohl dein Gesicht, als auch deine Fingerspitzen auch Talg produzieren? So kannst du eine Übertragung auf deine Haare einfacher vermeiden.

  • Dasselbe gilt übrigens auch für das Haare-Glätten. Je näher deine Haare am Kopf liegen, umso leichter kommen diese mit dem Talg der Kopfhaut in Kontakt. Übertreibe es nicht, deine Haare zu glätten, ansonsten sehen sie noch schneller fettig aus.
  • Wenn du ohnehin zu fettigen Haaren neigst, solltest du beim Haare waschen auf zu heißes Wasser verzichten. Wähle daher eine lauwarme Temperatur zum Haare waschen. Wenn das Wasser nämlich allzu heiß ist, regt das die Talgproduktion nur noch mehr an.
  • Außerdem hilft es, manchmal einen Kamm zu nutzen, damit das Fett nicht noch stärker in den Haaren verteilt wird.

Wie sieht es mit dem Trocknen deiner Haare aus? Verwendest du einen Haarföhn? Dann solltest du wissen, dass du mit diesem Haarföhn die Kopfhaut zusätzliche reizt. Daher empfiehlt es sich viel mehr, deine Haare an der Luft zu trocknen.

Lesetipp → Haare schneller trocknen: Mit diesen 8 Tipps klappt es sicher

Wenn du dennoch den Haarföhn verwenden möchtest, solltest du dich von den Spitzen in Richtung Ansatz hocharbeiten.

5. Heilerde hilft gegen fettige Haare

Hast du schon einmal von Heilerde gehört?

Damit kannst du auf völlig natürliche Art und Weise deine Haare unterstützen.

Für eine Kur befolgst du folgende Schritte:

  • Zehn Löffel Heilerde mit 200 ml Wasser verrühren und mischen
  • die Mischung nach dem Haare waschen auf die Kopfhaut geben
  • 20 Minuten lang einwirken lassen und anschließend mit lauwarmen Wasser abwaschen

6. So beruhigst du deine Talgdrüsen

Verwende Kamille, um deine Talgdrüsen auf der Kopfhaut zu beruhigen.

So kannst du gegen die unliebsamen fettigen Strähnen besonders einfach vorgehen.

Das funktioniert so:

  • Vier Teebeutel Kamillentee mit 1 L heißem Wasser aufkochen
  • Tee abkühlen lassen
  • nach der Haarwäsche als Spülung benutzen. Den Kamillentee wäschst du nicht aus, dieser bleibt in deinen Haaren.

Frisuren bei fettigen Haaren 👱‍♀️

Frisuren bei fettigen Haaren
Frisuren bei fettigen Haaren

Wenn deine Haare besonders hartnäckig sind und kein einziger Trick mehr hilft, kannst du die Haare auch verstecken, indem du die richtige Frisur wählst.

In diesem Fall hast du es etwas leichter, als ein Mann.

Nutze folgende Frisuren:

  • Lockerer Dutt
  • ein großer französischer Zopf
  • Tuch mit normalem Zopf kombinieren
  • Kopfband
  • viele kleine Zöpfe
  • Pferdeschwanz durch Kappe ziehen

Ursache für fettige Haare

Die Gründe für deine fettigen Haare können sehr vielfältig sein.

  • Eventuell benutzt du die falsche Haarpflege für deine Haare.
  • Auch hormonelle Umstellungen, wie zum Beispiel die Schwangerschaft oder die Wechseljahre können der Grund für fettige Haare sein.
  • Dasselbe trifft auf die Pubertät zu.
  • Manchmal ist eine fettige Kopfhaut auch Veranlagung.

Deine fettigen Haare werden übrigens zusätzlich durch ständiges Tragen von Mützen und Kappen, Stress und Alkoholkonsum gefördert. Darauf solltest du im Alltag achten. Auch wenn du deine Pille plötzlich absetzt, können fettige Haare das Resultat sein.

Lesetipp:
Vitamin E für die Haare: Wie es dir wirklich helfen kann

Tipp für Kamm und Bürste

Achte darauf, dass deine Haarbürste, bzw. dein Kamm immer sauber sind.

Manchmal beherbergen Haarbürsten und Kämme, nämlich sehr üble Dinge.

Diverse Stylingprodukte können Rückstände hinterlassen, auch Staub kann sich in deiner Bürste sammeln. Diese Rückstände kannst du beim Haare bürsten direkt auf deine Haare übertragen.

Schließlich ist dann ein verschmutzter Kamm der Grund für deine fettigen Haare.

Wichtig: Achte daher auf eine ordnungsgemäße und regelmäßige Reinigung deiner Haarbürsten und Kämme.

Denke auch daran, die Haare regelmäßig aus deiner Haarbürste und deinem Haarkamm zu entfernen. Ansonsten kannst du quasi die Rückstände wiederum auf deine frisch gewaschenen Haare übertragen. Das möchtest du sicherlich vermeiden.

Fazit

Planst du ganz genau, wann du deine Haare wäschst? Das ist insofern eine gute Idee, weil du dann damit rechnen kannst, dass deine Haare dann auch am Abend noch gut aussehen. Manche Menschen bekommen schnell fettige Haare, vielleicht gehörst du auch dazu.

Stehst du auch manchmal vor dem Spiegel und fragst dich, was du machen kannst, um deine Haare aufzufrischen? Eventuell suchst du nach anderen Lösungen und möchtest dir vielleicht einen Hut aufsetzen oder bevorzugst eine passende Frisur für fettige Haare.

Wir hoffen dieser Beitrag konnte dir helfen, deine fettigen Haare in den Griff zu bekommen.

Passend dazu:

Letzte Aktualisierung am 24.02.2020 / *Affiliate Links - Werbe Links: Mit dem Klick auf eines unserer mit Sternchen-markierten Links, wirst du zu Amazon weitergeleitet. Durch den Kauf eines Produktes erhalten wir eine kleine Provision. Für dich entstehen hierbei keine Mehrkosten. Danke für die Unterstützung dieser Seite. / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Anzeige