Kann eine Mütze Haarausfall verursachen? Das musst du wissen!

Nur ein Mythos oder doch die traurige Realität?

Kann eine Mütze Haarausfall verursachen? Das musst du wissen!
Kann eine Mütze Haarausfall verursachen? Das musst du wissen!

Solltest du Mützen vermeiden? 🧐

Kann das Tragen einer Kopfbedeckung die Haarfollikel wirklich so stark an deinem Kopf reizen, dass deine Haare ausfallen? Möglicherweise, aber es gibt wenige Studien, um das zu beweisen.

Haarausfall kann durch eine Kombination von Dingen verursacht werden:

  • Alter
  • Vererbung
  • hormonelle Veränderungen
  • Medikamente
  • Krankheiten

Kaum eine Forschung hat untersucht, wie das Tragen einer Mütze, Cap oder Hutes bei Frauen und Männern zu Haarausfall führen kann.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Auch interessant → Akupunktur bei Haarausfall: Ist die Behandlung effektiv und sinnvoll? 

Was sagt die Forschung? 👨‍⚕️

In einer Studie untersuchten Wissenschaftler, wie verschiedene Umweltfaktoren den Haarausfall in 92 Paaren identischer Zwillinge beeinflussten. Die Wissenschaftler stellten fest, dass Zwillinge, die eine Mütze trugen, im Bereich über ihrer Stirn weniger Haarausfall hatten als Zwillinge, die keinen Hut trugen.

Andere Faktoren, die mit erhöhtem Haarausfall in demselben Bereich zusammenhängen, sind:

Anzeige
  • erhöhte Trainingsdauer
  • Trinken von mehr als vier alkoholischen Getränken pro Woche
  • mehr Geld für Haarausfallprodukte ausgegeben

Zudem kann das Tragen von sehr engen Mützen möglicherweise den Blutfluss zu den Haarfollikeln verringern. Das liegt daran, dass die Abnahme des Blutflusses die Haarfollikel belasten und zum Herausfallen führen kann. Ein solcher Haarausfall ist normalerweise vorübergehend, kann jedoch im Laufe der Zeit dauerhaft sein.

Wenn du über die Verbindung zwischen Haarausfall und dem Tragen von Hüten besorgt bist, Trage locker sitzende Mützen anstelle von engeren.

Lesetipp:
Knoblauch für die Haare: So bekommst du gesunde Haare!

Was verursacht Haarausfall auf der Kopfhaut? 👱‍♀️

Männer als auch Frauen verlieren normalerweise etwa 100 Haare pro Tag. Dieser Haarausfall ist gesund und natürlich. Es verursacht kein Ausdünnen oder Haarausfall an der Kopfhaut, da neue Haare gleichzeitig nachwachsen.

Ein Hut oder eine Mütze kann deine Haarfollikel zerstören und ein Narbengewebe hinterlassen, das einen Haarausfall verursacht.

Bekannte Ursachen für Haarausfall auf der Kopfhaut sind:

Anzeige

1. Genetik

Vererbung ist die häufigste Ursache für Haarausfall bei Männern und Frauen. Genetischer Haarausfall tritt im Erwachsenenalter normalerweise langsam auf.

Lesetipp →Die 5 besten Knoblauch Shampoo fürs Haarwachstum im Test 2019

Männer neigen dazu, das Haar über der Stirn oder an einer kahlen Stelle auf dem Kopf zuerst zu verlieren. Frauen neigen dazu, ein allgemeines Ausdünnen ihrer Haare zu erleben.

2. Hormonelle Veränderungen

Wie bei vielen körpereigenen Prozessen werden Haarwachstum und Haarausfall durch Änderungen des Hormonspiegels des Körpers gesteuert. Schwangerschaft, Geburt, Wechseljahre und Schilddrüsenprobleme können sich auf den Hormonspiegel deines Körpers und das Haarwachstum und den Haarausfall auswirken.

Lesetipp:
Was ist Olaplex? Faktencheck und wie du es richtig anwendest!

3. Krankheiten

Eine Pilzinfektion der Haut, kann auch dazu führen, dass Haare von der Kopfhaut fallen. Diabetes, Lupus (tiefe Narben) und erheblicher Gewichtsverlust können auch zu Haarausfall auf der Kopfhaut führen.

4. Medikamente und Ergänzungen

Manche Menschen leiden unter Haarausfall als Nebenwirkung bei der Einnahme bestimmter Arten von Medikamenten, einschließlich Medikamenten zur Behandlung von:

  • Krebs
  • Arthritis
  • Herzkrankheit
  • Gicht
  • Bluthochdruck

Die Strahlentherapie des Kopfes kann auch Haarausfall verursachen und beim Nachwachsen zu dünnem Haarwachstum führen.

Lesetipp:
Kaputte Haare: 11 Tipps gegen spröde, brüchige und kaputte Haare

Fazit ✅

Während Wissenschaftler nicht sicher sind, dass Mützen bei Männer und Frauen Haarausfall verursachen, tritt dies nicht wahrscheinlich auf. Als vorbeugende Maßnahme solltest du jedoch das Tragen von zu engen Hüten vermeiden.

Da Haarausfall hauptsächlich genetisch bedingt ist, kannst du eine Glatzenbildung möglicherweise nicht vollständig verhindern.

Es gibt jedoch einige Möglichkeiten, um vermeidbaren Haarausfall zu vermeiden.

Lesetipp → Alpecin Shampoo Test 2019: Was sind die Vorteile und Nebenwirkungen?

Einige Tipps zur Vermeidung von Haarausfall sind:

  • Tragen keine zu engen oder gezogenen Frisuren wie Zöpfe und Pferdeschwänze.
  • Vermeide es, dein Haar zu verdrehen oder zu ziehen.
  • Sei vorsichtig beim Waschen und Bürsten deiner Haare. Versuche, einen Kamm mit breiten Zähnen zu verwenden, um zu vermeiden, dass beim Bürsten Haare herausgezogen werden.
  • Verwende keine extremen Haarbehandlungen, die zu Haarausfall führen können, wie heiße Walzen, Lockenstäbe, heiße Ölbehandlungen und Extensions.
  • Vermeide nach Möglichkeit die Einnahme von Medikamenten und Ergänzungsmitteln, die bekanntermaßen Haarausfall verursachen.
  • Schütze dein Haar vor starkem Sonnenlicht und anderen ultravioletten Strahlenquellen.
  • Höre auf zu rauchen, da Rauchen bei Männern oft einen Haarausfall verursacht.

Falls wirklich nichts hilft, wende dich an einen Arzt.

Passend zum Thema:

Kann eine Mütze Haarausfall verursachen? Das musst du wissen!
4.8 (95.79%) 19 vote[s]

Anzeige