Schuppen: Ursachen, Behandlungen und 9 Hausmittel

9 Hausmittel und weitere Tipps, um deine Schuppen zu reduzieren

Schuppen- Ursachen und Behandlungen, die wirklich helfen
Schuppen- Ursachen und Behandlungen, die wirklich helfen

Schuppen sind eine häufige chronische Kopfhauterkrankung, die durch Abplatzungen der Haut auf deiner Kopfhaut gekennzeichnet sind. Schuppen sind nicht ansteckend oder gefährlich. Es kann jedoch peinlich und manchmal schwer zu behandeln sein. Die gute Nachricht ist, dass Schuppen normalerweise kontrolliert werden können.

Milde Fälle von Kopfschuppen benötigen möglicherweise nur ein tägliches Shampoonieren mit einem sanften Shampoo. Hartnäckige Fälle von Schuppen sprechen oft auf medizinische Shampoos an. Auch Hausmittel können helfen, bei einer Schuppenflechte oder kleinen weißen Schuppenflocken. In diesem Artikel behandeln wir die Ursachen von Schuppen und was du dagegen tun kannst.

Schnelle Fakten zu Schuppen

Hier sind einige wichtige Punkte zu Schuppen. Weitere Details findest du weiter unten.

  • Schuppen sind eine häufige Erkrankung, die schwer zu behandeln sein können.
  • Es hat nichts mit Hygiene zu tun, aber das Waschen und Bürsten der Haare kann dazu beitragen, alte Hautschuppen zu lösen.
  • Zu den Risikofaktoren zählen bestimmte Hautbeschwerden sowie die Verwendung ungeeigneter Haarpflegemittel.
  • Verschiedene Behandlungen sind als Hausmittel verfügbar, schwerere Fälle sollten jedoch von einem Arzt untersucht werden.

Was sind Schuppen? 🧐

Schuppen sind ein sehr häufiger Hautzustand, der jeden Menschen unabhängig von Alter, Geschlecht oder Herkunft betreffen kann. Trotz seiner Verbreitung gibt es immer noch eine Reihe von Menschen, die nicht wissen, wie Kopfschuppen aussehen. Schuppen sind typischerweise fettige Hautschuppen, die über dunkle Kleidung mehr sichtbar werden. Auf der Kopfhaut kann es auch als schuppige Hautflecken erscheinen und wird manchmal von Rötung oder Entzündung begleitet.

Manche Menschen verwechseln die trockene Kopfhaut oft mit Schuppen und denken, dass diese Hauterkrankungen die gleichen sind. Beachte, dass diese Erkrankungen der Kopfhaut nicht gleichbedeutend sind, obwohl sie dieselben Symptome wie Schuppenbildung und juckende Kopfhaut haben.

Hier sind die subtilen, aber bemerkenswerten Unterschiede zwischen Schuppen und trockener Kopfhaut:

  • Du kannst Kopfschuppen von der übermäßigen Produktion von Öl bekommen, während trockene Kopfhaut durch mangelnde Hautfeuchtigkeit verursacht wird.
  • Schuppen die aus trockener Kopfhaut stammen, sind weißer im Vergleich zu normalen Schuppen, die in der Regel gelblich oder gräulich sind.

Ursachen von Schuppen 💊

Schuppen können verschiedene Ursachen haben, darunter:

  • Gereizte, fettige Haut (seborrhoische Dermatitis). Diese Erkrankung, eine der häufigsten Ursachen für Schuppen, wird durch rote, fettige Haut mit weißen oder gelben Schuppen gekennzeichnet. Eine seborrhoische Dermatitis kann sich auf deine Kopfhaut und andere öldrüsenreiche Bereiche auswirken, wie z. B. deine Augenbrauen, deine Nasenflügel und die Rückseite deiner Ohren, dein Brustbein, deine Leistengegend und manchmal auch deine Achseln.
  • Nicht genug shampoonieren. Wenn du deine Haare nicht regelmäßig wäschst, können sich Öle und Hautzellen aus deiner Kopfhaut bilden, was zu Schuppen führt.
  • Ein hefeartiger Pilz (Malassezia). Malassezia lebt auf der Kopfhaut der meisten Erwachsenen. Für einige reizt es jedoch die Kopfhaut und kann dazu führen, dass mehr Hautzellen wachsen. Die zusätzlichen Hautzellen sterben ab, fallen ab und lassen sie in deinem Haar oder deiner Kleidung weiß und schuppig erscheinen. Warum Malassezia die Kopfhaut reizt, ist nicht bekannt.
  • Trockene Haut. Schuppen von trockener Haut sind im Allgemeinen kleiner und weniger fettig als die von anderen Ursachen für Schuppen.

Lesetipp -> Trockene Haare: 10 hilfreiche Hausmittel & Tricks die sofort helfen

  • Empfindlichkeit gegen Haarpflegeprodukte (Kontaktdermatitis). Manchmal können Empfindlichkeiten gegen bestimmte Inhaltsstoffe in Haarpflegeprodukten oder Haarfärbemitteln eine rote, juckende, schuppige Kopfhaut verursachen.
  • Bestimmte Hautzustände. Menschen mit Psoriasis, Ekzemen und einigen anderen Hauterkrankungen neigen häufiger zu Schuppen als andere. Tinea capitis, eine Pilzinfektion, die auch als Kopfwürmer bekannt ist, kann Schuppen verursachen.
  • Diät. Nicht genügend Nahrungsmittel zu sich nehmen, die Zink, B-Vitamine und einige Arten von Fetten enthalten, kann das Risiko erhöhen.
  • Mentale Belastung. Stress und Depressionen können die Bildung von Schuppen unterstützten.
  • Alter. Kopfschuppen treten häufiger von der Pubertät bis zum mittleren Alter auf, können jedoch lebenslang sein. Es betrifft mehr Männer als Frauen, möglicherweise aus hormonellen Gründen.
  • Klima. Das kalte Wetter in der Wintersaison kann das Wachstum des hefeartigen Pilzes fördern, der Schuppen verursacht.
  • Hormone. Veränderungen der Hormone können die natürliche Talgproduktion der Kopfhaut beeinflussen. Menschen, die an einem hormonellen Ungleichgewicht leiden, bekommen häufiger Schuppen.

Symptome von Schuppen 👨‍⚕️

Bei den meisten Jugendlichen und Erwachsenen sind Schuppensymptome leicht zu erkennen: weiße, ölig aussehende Kopfschuppen, die sich auf Haar und Schultern ausbreiten und eine möglicherweise juckende, schuppige Kopfhaut verursachen. Der Zustand kann sich im Herbst und Winter verschlechtern, wenn die Heizung im Innenbereich zu trockener Haut beiträgt.

Es gibt ein paar verräterische Anzeichen, mit denen du feststellen kannst, ob du unter Schuppen leidest oder nicht.

Diese Symptome umfassen:

  • Eines der ersten Anzeichen von Schuppen, das du möglicherweise bemerkst, sind abgestorbene Hautreste an deinem Haar und an deiner Kleidung. Diese Flocken sind unterschiedlich groß und können weiß, gelb oder grau erscheinen.
  • Ein weiteres häufiges Symptom von Schuppen ist eine juckende Kopfhaut, die oft schwer zu ignorieren ist.
  • Bei manchen Menschen treten bei Schuppen Hautrötungen oder Entzündungen der Kopfhaut auf.
  • Schuppen können auch in anderen Gesichtsbereichen, einschließlich Augenbrauen, Nase und Ohren, Hautausschläge verursachen.

Lesetipp -> Die 10 besten Haarmasken für trockene und krause Haare

Was hilft gegen Schuppen? 👍

Schuppen können fast immer kontrolliert werden, aber die Schuppenbehandlung kann einige Versuche erfordern. Im Allgemeinen kann die tägliche Reinigung mit einem sanften Shampoo zur Verringerung der Fettigkeit und des Aufbaus von Hautzellen oft helfen.

Anti-Schuppen-Shampoos

Wenn reguläre Shampoos versagen, können Schuppen-Shampoos, Erfolg haben. Schuppen-Shampoos sind jedoch nicht alle gleich und du musst möglicherweise experimentieren, bis du eins gefunden hast, das auch wirklich funktioniert.

Wenn du Juckreiz, Stechen, Rötung oder Brennen von einem Produkt bekommst, beende die Verwendung sofort. Bei einer allergischen Reaktion, wie Ausschlag, Nesselsucht oder Atemnot, suche sofort einen Arzt auf.

Schuppenshampoos werden nach den darin enthaltenen Medikamenten klassifiziert:

  • Pyrithione-Zinkshampoos. Diese enthalten das antibakterielle und fungizide Mittel Zinkpyrithion. Diese Art von Shampoo kann den Pilz auf der Kopfhaut reduzieren, der Schuppen und seborrhoische Dermatitis verursachen kann.
Angebot
Schwarzkopf Men Zink Anti-Schuppen Shampoo, 4er...
30 Bewertungen
Schwarzkopf Men Zink Anti-Schuppen Shampoo, 4er...*
  • Schwarzkopf Men 3-Fach-Effekt
  • Innovative 3-Fach-Effekt Formel für gesund aussehende Haare,...
  • Für perfekt gepflegtes Haar. Hinterlässt keine Rückstände
  • Zink Anti-Schuppen Shampoo
  • Shampoos auf Teerbasis. Kohlenteer, ein Nebenprodukt des Kohleherstellungsprozesses, hilft bei Erkrankungen wie Schuppen, seborrhoischer Dermatitis und Psoriasis. Es verlangsamt, wie schnell Hautzellen auf deiner Kopfhaut absterben und abblättern. Bei hellem Haar kann diese Art von Shampoo Verfärbungen verursachen.
Teershampoo (500ml) Teer Shampoo
18 Bewertungen
  • Shampoos, die Salicylsäure enthalten. Diese “Kopfhaut-Peelings” helfen dabei, Schuppen zu beseitigen, aber sie können deine Kopfhaut trocken lassen, was zu mehr Abplatzungen führt. Die Verwendung eines Conditioners nach dem Shampoonieren kann dazu beitragen, Trockenheit zu lindern.
Healpsorin Psoriasis-Shampoo 500 ml mit 2%...
72 Bewertungen
Healpsorin Psoriasis-Shampoo 500 ml mit 2%...*
  • STOPPT KOPFHAUTJUCKEN UND SCHUPPENBILDUNG - Speziell formuliert, um...
  • TIEFGEHENDE HYDRATISIERUNG DER KOPFHAUT UND DES HAARES - Für das...
  • AKTIVE INHALTSSTOFFE - Dermosoft Decalact ist ein natürlicher,...
  • NATÜRLICHE ÖLE - Das auf der Basis von natürlichen Ölen und...
  • Selensulfid-Shampoos. Diese Shampoos verlangsamen das Absterben deiner Hautzellen und können auch Malassezia reduzieren. Da sie blondes, graues oder chemisch gefärbtes Haar verfärben können, solltest du nur wenig verwenden und nach dem Shampoonieren gut ausspülen.
Dermasence Selensiv Shampoo 100 ml
1 Bewertungen
  • Ketoconazol-Shampoos. Ketoconazol ist ein Antimykotikum mit breitem Spektrum, das wirken kann, wenn andere Shampoos versagen. Es ist sowohl rezeptfrei als auch verschreibungspflichtig erhältlich.
Ketozolin 2% Shampoo 120 ml
56 Bewertungen
Ketozolin 2% Shampoo 120 ml*
  • Menge: 120ml
  • bei juckender Kopfhaut
  • zur Behandlung von Pilzinfektionen der Kopfhaut
  • Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen...

Verwende eines dieser Shampoos täglich oder jeden zweiten Tag, bis deine Schuppen kontrolliert werden. Dann zwei- oder dreimal pro Woche nach Bedarf anwenden. Wenn eine Art Shampoo eine Zeit lang wirkt und dann seine Wirksamkeit zu verlieren scheint, versuche, zwischen zwei Arten von Schuppenshampoos zu wechseln.

Lesen und befolge die Anweisungen auf jeder Flasche Shampoo, das du probierst. Einige müssen einige Minuten einwirken, während andere sofort abgespült werden sollten.

Wenn die Shampoos gegen Schuppen nicht helfen, dann solltest du diese Hausmittel probieren.

9 Hausmittel gegen Schuppen 🏠

Schuppen betreffen bis zu 50 % aller Menschen. Eine juckende Kopfhaut und weiße Flocken sind die Markenzeichen dieser Erkrankung, sie können jedoch auch andere Symptome wie fettige Flecken auf der Kopfhaut und Kribbeln der Haut verursachen.

Zwar gibt es viele rezeptfreie Produkte, die zur Behandlung von Kopfschuppen entwickelt wurden, doch natürliche Heilmittel können effektiver sein. Hier sind 9 einfache Hausmittel, um Schuppen natürlich loszuwerden.

1. Versuche Teebaumöl

Naissance Teebaumöl (Nr. 109) 50ml 100%...
234 Bewertungen
Naissance Teebaumöl (Nr. 109) 50ml 100%...*
  • 100 % naturreines ätherisches Teebaumöl. Herkunft: China
  • Bekannt für seine reinigenden und beruhigenden...
  • Wirkt mit seinem kräftigenden und erfrischenden Aroma belebend und...
  • TIERVERSUCHSFREI und VEGAN.

In der Vergangenheit wurde Teebaumöl zur Behandlung von Beschwerden von Akne bis Psoriasis verwendet. Es hat auch nachweislich starke antimikrobielle und entzündungshemmende Eigenschaften, die dazu beitragen können, die Symptome von Schuppen zu lindern.

Tatsächlich bekämpft Teebaumöl einem spezifischen Pilzstamm, der sowohl seborrhoische Dermatitis als auch Schuppen verursachen kann.

Lesetipp -> Die 10 besten Teebaumöl Shampoo im Test und Vergleich 2019

Beachte, dass Teebaumöl bei empfindlicher Haut zu Reizungen führen kann. Es ist am besten, es zu verdünnen, indem du ein paar Tropfen zu einem Trägeröl wie Kokosnussöl hinzufügst, bevor du es direkt auf die Haut aufträgst.


2. Verwende Kokosnussöl

PureBIO Kokosöl 1000ml (1L) für HAARE, HAUT und...
562 Bewertungen
PureBIO Kokosöl 1000ml (1L) für HAARE, HAUT und...*
  • Aus kontrolliert biologischem Anbau aus Sri Lanka
  • Geignet zum braten, kochen und backen
  • Pflegeprodukt für Haare und Haut
  • Pflegeprodukt auch für Tiere

Kokosöl, das für seine vielfältigen gesundheitlichen Vorteile bekannt ist, wird oft auch als natürliches Heilmittel gegen Schuppen eingesetzt. Kokosnussöl kann die Hautfeuchtigkeit verbessern und Trockenheit vorbeugen, was die Schuppenbildung verschlimmern kann.

Lesetipp -> Kokosöl für die Haare: Vor- und Nachteile und Tipps zur Anwendung

Außerdem kann Kokosnussöl bei der Behandlung von Ekzemen helfen, einem Hautzustand, der zu Schuppen beitragen kann.


3. Trage Aloe Vera auf

Angebot
ÖKO-Test Auszeichnung Sehr Gut - Bio Aloe Vera...
560 Bewertungen
ÖKO-Test Auszeichnung Sehr Gut - Bio Aloe Vera...*
  • ÖKO TEST "SEHR GUT" AUSZEICHNUNG / MADE IN GERMANY / SIEGER auf...
  • BESTEHT ZU 97% AUS BIO ALOE VERA / Mit HYALURONSÄURE, ECHTEM JASMIN...
  • EIN ALOE VERA GEL MIT VIELFÄLTIGEN ANWENDUNGSMÖGLICHKEITEN - Unser...
  • 100% ZUFRIEDENHEIT GARANTIERT: ERGEBNISSE ERZIELEN oder Geld zurück!...

Aloe Vera ist eine Art Sukkulent, das häufig in Salben, Kosmetika und Lotionen enthalten ist.

Es wird angenommen, dass Aloe Vera auf die Haut aufgetragen wird, um Hauterkrankungen wie Verbrennungen, Psoriasis und Fieberbläschen zu behandeln. Es kann auch bei der Behandlung von Kopfschuppen von Vorteil sein. Die antibakteriellen und antimykotischen Eigenschaften von Aloe Vera können zum Schutz vor Schuppenbildung beitragen.


4. Minimiere dein Stresslevel

Es wird angenommen, dass Stress viele Aspekte der Gesundheit und des Wohlbefindens beeinflusst. Es kann alles von chronischen Erkrankungen bis hin zur psychischen Gesundheit beeinflussen. Stress verursacht zwar keine Schuppenbildung, kann jedoch Symptome wie Trockenheit und Juckreiz verschlimmern.

Lesetipp -> Mandelöl für die Haare: 5 Vorteile für das Haarwachstum

Die Aufrechterhaltung eines hohen Stressniveaus kann die Aktivität des Immunsystems unterdrücken. Ein geschwächtes Immunsystem kann die Fähigkeit des Körpers einschränken, einige der Pilzinfektionen und Hauterkrankungen, die zu Schuppen beitragen, abzuwehren.

Um den Stress unter Kontrolle zu halten, probieren einige Techniken zur Stressreduzierung wie Meditation, Yoga, Focusing, tiefes Atmen oder Aromatherapie.


5. Apfelessig hinzufügen

Alnatura Bio Apfelessig, 500 ml
6 Bewertungen
Alnatura Bio Apfelessig, 500 ml*
  • Naturtrüber fruchtiger Essig
  • Sehr nährstoffreich
  • Zutaten aus biologischem Anbau

Apfelessig wurde mit einer Vielzahl von gesundheitlichen Vorteilen in Verbindung gebracht. Dazu gehören die Verbesserung der Insulinsensitivität und der Gewichtsverlust. Apfelessig wird oft als natürliches Heilmittel gegen Schuppen eingesetzt. Es wird angenommen, dass der Säuregehalt des Essigs dazu beiträgt, dass abgestorbene Hautzellen auf der Kopfhaut abgestoßen werden.

Apfelessig soll auch den pH-Wert der Haut ausgleichen, um das Wachstum von Pilzen zu reduzieren und damit Schuppen zu bekämpfen. Es gibt jedoch keine Studien, die diese Behauptung stützen, und viele der Vorteile von Apfelessig für Schuppen beruhen auf Einzelfällen.

Wenn du Apfelessig ausprobieren möchtest, gebe deinem Shampoo ein paar Esslöffel hinzu oder kombiniere es mit anderen ätherischen Ölen und sprühe es direkt auf das Haar.


6. Versuche es mit Aspirin

Angebot
Aspirin 500 mg Tabletten, 80 St.
24 Bewertungen
Aspirin 500 mg Tabletten, 80 St.*
  • Wirkstoff: Acetylsalicylsäure 500 mg
  • bei leichten bis mäßig starken Schmerzen u. Fieber
  • apothekenpflichtig
  • PZN: -10203632

Salicylsäure ist eine der primären Verbindungen in Aspirin, die für seine entzündungshemmenden Eigenschaften verantwortlich ist. Salicylsäure wird nicht nur in Aspirin gefunden, sondern auch in vielen Anti-Schuppen-Shampoos. Die Säure hilft, schuppige Haut zu entfernen und Flocken zu lösen, damit sie entfernt werden können.

Versuche für ein einfaches Mittel gegen Schuppen, zwei Tabletten Aspirin zu zerquetschen und das Pulver zu deinem Shampoo zu geben, bevor du das Haar wäschst.


7. Steigere deine Omega-3-Zufuhr

Omega 3 Fischöl Kapseln. Mit 1000mg pro Kapsel....
7 Bewertungen
Omega 3 Fischöl Kapseln. Mit 1000mg pro Kapsel....*
  • OMEGA 3 FISCHÖL KAPSELN: Omega 3 Softgel Kapseln mit 1.000mg Fischöl...
  • PRAKTISCHER JAHRESVORRAT: Wir bieten einen praktischen Jahresvorrat...
  • LABORGEPRÜFT UND OHNE UNERWÜNSCHTE ZUSÄTZE: Von zertifizierten...
  • HERGESTELLT IN DEUTSCHLAND: Dieses Produkt wird in streng geprüften...

Omega-3-Fettsäuren spielen eine wichtige Rolle im Körper.

Sie bilden nicht nur die Zellmembranen, die deine Zellen umgeben, sondern sie sind auch entscheidend für die Funktion deines Herzens, deines Immunsystems und deiner Lunge.

Omega-3-Fettsäuren sind auch für die Hautgesundheit unerlässlich. Sie tragen zur Steuerung der Ölproduktion und -feuchtigkeit bei, fördern die Wundheilung und verhindern vorzeitiges Altern.

Ein Mangel an Omega-3-Fettsäuren kann eine Reihe von Symptomen verursachen, darunter trockenes Haar, trockene Haut und sogar Schuppen.

Omega-3-Fettsäuren können auch Entzündungen abschwächen, wodurch Reizungen und Schuppenbeschwerden gelindert werden können.

Fetthaltige Fische wie Lachs, Forelle und Makrele sind ausgezeichnete Quellen für Omega-3- Fettsäuren. Du kannst auch ein Fischöl-Ergänzungsmittel nehmen oder die Aufnahme anderer Omega-3-reicher Lebensmittel wie Leinsamen, Chiasamen und Walnüsse erhöhen.


8. Iss mehr Probiotika

Kulturen Komplex aus 20 Bakterienstämmen mit Bio...
391 Bewertungen
Kulturen Komplex aus 20 Bakterienstämmen mit Bio...*
  • HERVORRAGENDES PREIS-LEISTUNGSVERHÄLTNIS: 180 magensaftresistente...
  • UMFANGREICHES BAKTERIENSPEKTRUM: Unser Komplex enthält folgende 20...
  • OHNE UNERWÜNSCHTE ZUSATZSTOFFE & VEGAN: Frei von Magnesiumstearat,...
  • UNABHÄNGIG LABORGEPRÜFT: Laborgeprüft auf Schwermetalle,...

Probiotika sind eine Art von nützlichen Bakterien, die für deine Gesundheit gut sind. Es gibt viele mögliche probiotische Vorteile, einschließlich Schutz vor Allergien, niedrigeren Cholesterinspiegeln und vermehrtem Gewichtsverlust.

Probiotika können auch dazu beitragen, die Immunfunktion zu verbessern, was dem Körper helfen kann, gegen Pilzinfektionen, die Schuppen verursachen, zu kämpfen.

Die guten Bakterien sind als Ergänzungsform zur schnellen und bequemen Dosierung erhältlich.

Sie können auch in vielen Arten fermentierter Lebensmittel gefunden werden, wie z. B. Kombucha, Kimchi, Tempeh, Sauerkraut und Natto.


9. Verwende Backpulver

Werz Weinstein Backpulver glutenfrei 2er Pack (2 x...
38 Bewertungen

Backpulver ist ein schnelles, bequemes und leicht verfügbares Mittel zur Behandlung von Schuppen. Es wird angenommen, dass es als sanftes Peeling wirkt, um abgestorbene Hautzellen zu entfernen und Hautschuppen und Juckreiz zu reduzieren. Backpulver hat auch antimykotische Eigenschaften, die bei der Behandlung von Schuppen hilfreich sein könnten.

Die Behandlungsrichtlinien für andere Erkrankungen wie die atopische Dermatitis weisen auch darauf hin, dass Backpulver-Bäder zur Linderung von Juckreiz beitragen können.

Um beste Ergebnisse zu erzielen, solltest du Backnatron direkt auf das nasse Haar auftragen und es in die Kopfhaut einmassieren. Lasse es ein oder zwei Minuten einwirken und fahre dann wie üblich mit den Haaren fort.


Vorbeugung von Schuppen ⁉

Abgesehen davon, wie man Schuppen loswird, ist es auch wichtig zu wissen, wie man diesen Hautzustand vorbeugt.

Ernährung umstellen
Schuppen sind in der Regel mit einer schlechten Ernährung verbunden. Fange also zuerst an, deine Essgewohnheiten zu ändern. Stelle sicher, dass du Nahrungsmittel isst, die reich an Zink und Vitamin B6 sind, da sie die Ölproduktion auf deiner Kopfhaut regulieren und deine Haut in einem guten Zustand halten. Du solltest auch den Konsum von Zucker und Getreide reduzieren, da bekannt ist, dass diese das übermäßige Wachstum von Hefe oder Pilzen fördern.
Viel Sonnenlicht
Häufiger in die Sonne zu gehen ist ein weiterer Weg, um Schuppen zu verhindern, da Sonnenlicht verhindert, dass Pilze auf der Kopfhaut gedeihen. Außerdem erhöht es deinen Vitamin-D-Spiegel, wodurch sich der Zustand deiner Haut verbessert.
Stress regulieren
Stress ist einer der häufigsten Auslöser von Schuppen. Daher ist es wichtig, dass du lernst, wie du Stress richtig bewältigst. Erwäge neue Hobbys und halte dich so weit wie möglich von Stressfaktoren fern.
Gute Körperhygiene
Übe schließlich eine gute persönliche Hygiene und vermeide es, zu viele Haarpflegemittel zu verwenden, um zu verhindern, dass deine Kopfhaut gereizt wird.

Komplikationen bei Schuppen ❌

Es gibt selten Komplikationen bei Schuppen und es ist normalerweise nicht notwendig, einen Arzt zu konsultieren. Manchmal können Kopfschuppen jedoch ein Zeichen für eine ernstere Erkrankung sein.

Ärztliche Hilfe sollte gesucht werden, wenn:

  • Es gibt Anzeichen einer Infektion wie Rötung, Ausschlag oder Schwellung.
  • Schuppen sind sehr groß oder bleiben nach der Behandlung bestehen.
  • Es gibt Anzeichen von Ekzemen, Psoriasis oder einem anderen Hautzustand, der die Kopfhaut jucken lässt.

Komplikationen sind bei Schuppen selten, können aber bei einer der Behandlungen auftreten.

Eine Person mit einem geschwächten Immunsystem, zum Beispiel aufgrund von einer anderen Erkrankung, sollte seinen Arzt nach etwaigen Schuppen fragen.

Schuppen bei Babys 👶

Neugeborene und Kleinkinder haben oft eine Art Schuppen, die als Wiegekappe bezeichnet wird. Auf der Kopfhaut befinden sich gelbe, fettige, schuppige Flecken.

Sie tritt häufig innerhalb der ersten 2 Monate nach der Geburt auf und dauert einige Wochen oder Monate an.

Durch sanftes Waschen mit Baby-Shampoo und Auftragen von Babyöl kann sich der Aufbau der Schuppen verhindern.

Bei Anzeichen von Hautrissen oder -infektionen, wenn Juckreiz, Schwellung oder Blutung auftritt oder sich diese auf andere Körperteile ausbreitet, ist es wichtig, einen Arzt aufzusuchen.

Häufig gestellte Fragen über Schuppen ❓

Sind Schuppen ansteckend?
Nein. Schuppen sind kein ansteckender Hautzustand, da der hefeartige Pilz, der sie verursacht, nicht übertragbar ist.
Warum habe ich Schuppen?
Es gibt eine Vielzahl möglicher Faktoren, die Schuppen auslösen können, einschließlich chronischer Hauterkrankungen, Empfindlichkeit gegenüber Chemikalien in Haarprodukten, neurologischen Erkrankungen, schlechter Ernährung, Alter und schlechter Hygiene.
Wie kann man Schuppen stoppen oder reduzieren?
Du kannst Schuppen stoppen oder reduzieren, indem du natürliche Heilmittel verwendest, die antimykotische und antibakterielle Eigenschaften enthalten. Zu den besten Mitteln gehören Apfelessig, Teebaumöl und Kokosnussöl.
Wie erkenne ich den Unterschied zwischen Schuppen und Läusen?
Die einfachste Möglichkeit, Läuse und Schuppen zu unterscheiden, besteht darin, zu prüfen, ob die weißen Flocken auf deinen Haarsträhnen leicht herausfallen oder nicht. Wenn die weißen Partikel ausfallen, wenn du darauf bläst oder wenn du deine Haare kämmst, ist es sehr wahrscheinlich, dass du Schuppen hast. Wenn die weißen Flocken jedoch am Haarschaft haften, dann kann es sich um Nissen oder leere Eier handeln, die von Läusen zurückgelassen wurden.
Sind Schuppen heilbar?
Es gibt kein dauerhaftes Heilmittel gegen Schuppen, aber die gute Nachricht ist, dass du es mit Hilfe von Anti-Schuppen-Behandlungen und hausgemachtem Schuppenshampoos unter Kontrolle halten kannst.
Können Schuppen zu Haarausfall führen?
Schuppen verursachen selbst keinen Haarausfall. Das Kratzen der juckenden Kopfhaut aufgrund von Schuppen kann jedoch dazu führen, dass die Haarsträhnen mit der Zeit herausfallen. 

Fazit ✅

Obwohl Schuppen ein frustrierendes Problem sein können, gibt es viele natürliche Heilmittel, die Symptome reduzieren und Linderung bringen können.

Wenn du das nächste Mal Schuppen entdeckst, probiere einige dieser natürlichen Heilmittel aus.

Verwende diese Mittel allein oder kombiniere sie mit rezeptfreien Produkten wie Anti-Schuppen-Shampoos, um die Wirksamkeit der Behandlung zu maximieren.

Ebenfalls interessant:

Quellen
  • https://www.netdoktor.de/symptome/schuppen/
  • https://www.mdr.de/umschau/quicktipp/quicktipp-mittel-gegen-schuppen-100.html
  • https://de.wiktionary.org/wiki/Schuppen
  • https://www.praxisvita.de/schuppen-1289.html
  • https://www.brigitte.de/gesund/haarpflege–kopfsache–so-wirst-du-schuppen-los-10137088.html
  • https://www.self.com/story/dandruff-myths
  • https://www.aad.org/public/diseases/hair-and-scalp-problems/dandruff-how-to-treat
Schuppen: Ursachen, Behandlungen und 9 Hausmittel
4.8 (96%) 15 votes

Letzte Aktualisierung am 2019-04-18 / *Affiliate Links - Werbe Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API