Tuchmaske: Test und Vergleich 2019 | Die besten 5 Tuchmasken

Entdecke in unserem großen Vergleich und Test die 5 besten Tuchmasken. Einen Kaufratgeber und wichtige Tipps findest du ebenfalls in unserem Artikel.

Tuchmaske- Test und Vergleich 2019 | Die besten 5 Tuchmasken

Willkommen in unserem Tuchmaske Test. Tuchmasken sind der neue Trend auf dem Beautymarkt. Es klingt so einfach. Maske aus der Verpackung nehmen, auflegen, warten und schon hat die Haut alles, was sie braucht. Doch ist es wirklich so? Wir haben uns Tuchmasken einmal genauer angesehen und erklären dir, was daran so besonders ist, worauf du beim Kauf achten solltest und auch, welche Kritikpunkte es gibt. Außerdem haben wir 5 Produkte für dich getestet.

Top 5 beste Tuchmasken als Liste im Schnellcheck 🔥

Weiter unten findest du die Produkte im Detail.

Platz 1: Garnier SkinActive Hydra Bomb Tuchmaske

Garnier SkinActive Hydra Bomb Tuchmaske, für...*
  • Tuchmaske aus Baumwollgewebe, getränkt mit Granatapfel,...
  • Konzentrierte Pflege mit sofort spür- und sichtbaren Ergebnissen
  • Versorgt dehydrierte Haut intensiv mit Feuchtigkeit und glättet feine...
  • Stärkt die natürliche Hautbarriere zum Schutz vor äußeren...
Redaktionelle Bewertung

Die feuchtigkeitsspendende Tuchmaske von Garnier liegt mit knapp 9 Euro für 5 Stück im mittleren Preissegment der hier beschriebenen Masken. Sie besteht aus Baumwollgewebe. Der Hauptwirkstoff ist Hyaluronsäure in einem feuchtigkeitsspendenden Serum. Außerdem enthalten ist Granatapfelextrakt. Hyaluronsäure bindet Wasser in der Haut.

Anzeige

Dadurch füllt sie die Feuchtigkeitsspeicher der Haut wieder auf und ist in der Lage oberflächig Fältchen und feine Linien aufzupolstern für einen sofortigen Frischeeffekt. Der hohe Feuchtigkeitsgehalt der Maske lässt sie beim Auflegen kühlend wirken. Der Geruch wird als angenehm dezent beschrieben.

Granatapfelextrakt enthält Antioxidantien, die die Hautschutzbarriere stärken und deine Haut vor Umwelteinflüssen schützen. Geeignet ist die Maske für feuchtigkeitsarme und trockene Haut.

Einen Minuspunkt gibt es für die Verwendung von PEG, Polyethylenglykol. Dieser macht die Haut bei häufiger Anwendung durchlässiger für Schadstoffe.

Die Anwendungsempfehlung liegt bei 15 Minuten. Der nach dem Abnehmen übrig geblieben Rest des Serums kann auf der Haut verbleiben und wird anschließend leicht einmassiert.

Fragen & Antworten

Passt die Maske auf jedes Gesicht?

Anwenderinnen beschreiben die Aussparungen für Augen, Mund und Nase als recht klein. Mit ein bißchen Geduld lässt sie sich sicherlich fast jeder Gesichtsform anpassen.

Anzeige

Kann ich die Maske auch bei unreiner Haut anwenden?

Da die Maske keinerlei Öle enthält, ist sie auch für unreine Haut geeignet. Dennoch gibt es vom Hersteller auch eine Tuchmaske, die eher auf die Bedürfnisse einer unreinen Haut abgestimmt ist.

Vorteile:

  • Stark feuchtigkeitsspendend durch Hyaluron
  • Gut verträglich
  • Soforteffekt
  • Kühlend

Nachteile:

  • Enthält Polyethylenglykol (PEG)
  • Es bleibt oft viel Serum übrig, das sich nicht vollständig einarbeiten lässt

Warum empfehlen wir es?

Anzeige

Garnier hat sich auf dem Beautymarkt etabliert. Nicht nur mit Cremes und Bodylotions, sondern jetzt auch mit Tuchmasken. Die Anwendererfahrungen sind durchweg positiv. Das einzige, das bemängelt wird, ist die Menge an Serum, die übrig bleibt und beim Einmassieren anschließend leicht spannen kann. Für den Frischekick zwischendurch ist diese Maske durchaus geeignet und bekommt von uns eine klare Empfehlung auch aufgrund des Preis-Leistungsverhältnis.


Platz 2: konivéo – Premium Hyaluron Tuchmaske

Jetzt im Angebot!
Tuchmaske Gesichtsmaske - Premium Hyaluron Gesicht...*
  • FÜR STRAHLEND-SCHÖNE HAUT: Der Tuchmasken Favorit von RTL und...
  • KOSMETIKSTUDIO QUALITÄT: Die Hyaloron Tuch-Maske aus Intensiv Serum...
  • SEHR HAUTVERTRÄGLICH: Die konivéo Hydra Heaven Tuchmask ist für...
  • ANGENEHME ANWENDUNG: Vliesmasken ohne lästiges Abwaschen oder...
Redaktionelle Bewertung

Als Premium Maske wird das Produkt von koniveo bezeichnet. Diesem Ruf wird sie gerecht. Vor allem die Tuchqualität ist „premium“. Das Tuch besteht aus einer Mischung aus Vlies und Hydrogel und ist getränkt mit Hyaluronsäure, Peptiden und Algenextrakt.

Die Wirkstoffe sorgen für einen sofortigen, aufpolsternden Effekt, regen die Regeneration der Haut an und versorgen sie mit einer großen Menge an Feuchtigkeit. Die Maske besteht aus 2 Teilen, was das Auflegen erleichtert und für eine bessere Passform sorgt.

Die Tuchmaske ist für alle Hauttypen geeignet. Vor allem empfindliche Hauttypen kommen auf ihre Kosten, denn diese Maske ist frei von Schadstoffen wie Parabenen, Mineralölen oder Alkoholen und trägt das Dermatest Siegel „sehr gut“.

Die Anwendungsdauer wird mit 15 Minuten beschrieben. Übriges Serum kann auf der Haut, wie auch auf Hals und Dekolleté verteilt werden. Die Maske ist in Spar Packs erhältlich. Außerdem gewährt der Hersteller eine 100% Zufriedenheitsgarantie.

Fragen & Antworten

Welche Art von Hyaluron wird verwendet?

Die Maske enthält hochmolekulares Hyaluron, also solches, das in den oberen Schichten die Haut sichtbar aufpolstert.

Ist die Maske steril?

Ja, die Maske ist steril verpackt. Sie wird deshalb auch gern direkt nach Mikrodermabrasion oder Peelings in Kosmetikstudios eingesetzt.

Vorteile:

  • Hochqualitatives Tuchmaterial
  • Gut wirksame Inhaltsstoffe
  • Soforteffekt
  • Schadstofffrei
  • Zufriedenheitsgarantie vom Hersteller

Nachteile:

  • Preis

Warum empfehlen wir es?

Die Maske wird ihrem Premiumnamen tatsächlich gerecht. Eine sinnvolle Wirkstoffkombination, sehr gutes Tuchmaterial, Schadstofffreiheit und Zufriedenheitsgarantie vom Hersteller lassen sie trotz des etwas höheren Preises zu einem sehr empfehlenswerten Produkt werden.


Platz 3: Garnier Skin Active Hydra Bomb Tuchmasken Set

Garnier Skin Active Hydra Bomb Tuchmasken Set,...*
  • 7 Tage intensive Pflege-Kur für die Haut: Exklusiv alle 7 Garnier...
  • Intensiv feuchtigkeitspendene Tuchmasken von Garnier mit plegender...
  • Für den extra Pflege-Boost: Die Tuchmaske wirkt wie eine Kompresse,...
  • "Für jedes Hautbedürfnis ist die passende Tuchmaske dabei. Die Hydra...
Redaktionelle Bewertung

Wer sich durch den Dschungel der Tuchmasken testen möchte und noch auf der Suche nach dem passenden Produkt ist, für den eignet sich die Tuchmasken Box von Garnier. In dieser Box befinden sich 7 verschiedenen Masken für knapp 13 Euro.

Somit gehört dieses Angebot in die mittlere Preiskategorie. Alle Masken bestehen aus einem Tuch aus 100% natürlichen Zellulosefasern und sind grundsätzlich mit Hyaluronsäure getränkt. Das garantiert jedem Hauttyp eine Versorgung mit Feuchtigkeit. Weiter Inhaltsstoffe variieren je nach Hauttyp.

Die einzelnen Masken im Überblick:

  1. Hydrabomb für den Frischekick mit Granatapfel
  2. Beruhigende Maske mit Kamille
  3. Mattierende Maske mit grünem Tee
  4. Glow-Booster mit Sakura
  5. „Powernap“ mit Lavendel
  6. Porenverfeinernde Maske mit schwarzer Alge
  7. Klärende Maske mit schwarzem Tee

Die Masken sind dermatologisch getestet und den Bedürfnissen der unterschiedlichen Hauttypen angepasst. Garnier setzt bei der Auswahl der Inhaltsstoffe gern auf die pflanzlichen Varianten. Leider nicht bei der Verwendung von Konservierungsstoffen. In einigen Masken befinden sich Parabene, die bei empfindlichen Personen unter Umständen zu allergischen Reaktionen führen können.

Fragen & Antworten

Können die Masken auch von Männern verwendet werden?

Natürlich!

Wie oft sollte man eine wöchentliche Kur machen?

Das hängt individuell vom Hauttyp ab. Nicht jede Maske ist für jeden Hauttyp geeignet. Je nach den Bedürfnissen der Haut ist eine tägliche oder wöchentliche Anwendung sinnvoll.

Vorteile:

  • Hyaluronsäure für die Feuchtigkeitsversorgung
  • Tuch aus 100% natürlichen Zellulosefasern
  • Verschiedene Masken in einem Set

Nachteile:

  • Nicht alle Masken für jeden Hauttyp verwendbar
  • Enthalten Parabene und Polyethylenglykol

Warum empfehlen wir es?

Zum Ausprobieren von Tuchmasken ist diese Kombipackung durchaus sinnvoll. Dennoch musst du damit rechnen, nicht alle Masken anwenden zu können. Wenn du empfindliche, trockenen Haut hast benötigst du die gegen Unreinheiten nicht bzw. würde sie deiner Haut eher schaden.

Diese Masken als einwöchige Kur für eine Person zu nutzen, halten wir deshalb für wenig sinnvoll. Empfehlen würden wir dieses Produkt, wenn es von 2 Personen mit unterschiedlichen Hauttypen genutzt wird. Dann ist es durchaus effektiv und vom Preis-Leistungsverhältnis angebracht.


Platz 4: Neutrogena Hydro Boost Hydrogel Maske

Neutrogena Hydro Boost Hydrogel Maske, mit...*
  • Die Neutrogena Hydro Boost Hydrogel Maske besteht zu 100% aus...
  • 2-teilige Maske für eine ideale Passform - wie eine zweite Haut
  • 1 Maske = 1 Flasche Serum, bezogen auf die Menge eines 30ml...
  • Das Ergebnis: Intensive Erholung - die Haut fühlt sich spürbar...
Redaktionelle Bewertung

Neutrogena setzt bei dieser Tuchmaske auf das hochwertigste Tuchmaterial. Diese Masken bestehen allein aus Hydrogel. Das macht es möglich, dass sich in einer Maske die Menge Wirkstoff einer gesamten Serumflasche befindet. Da scheint der Preis mit knapp 18 Euro für 6 Masken sogar noch sehr niedrig.

Die Tuchmasken enthalten hauptsächlich Hyaluronsäure. In der hohen Konzentration reicht das vollkommen aus, um die Haut anhaltend zu durchfeuchten, wie auch einen Soforteffekt auszulösen. Direkt nach der Anwendung ist die Haut praller, strahlender und Falten und Linien sind sichtbar gemildert.

Die Hydrogelmaske kommt in 2 einzelnen Teilen, was das Auflegen erleichtert und für eine bessere Passform sorgt. Da die Maske aufgrund des Materials recht glitschig ist, eine gute Entscheidung der Firma. Einziger Minuspunkt: Diese Tuchmaske ist konserviert mit Chlorphenisin. Dieser Konservierungsstoff wird als bedenklich eingestuft.

Fragen & Antworten

Benötige ich nach der Maske noch eine Pflege?

Im Normalfall nicht, jedoch hängt das von deinem Hauttyp ab. Noch mehr Feuchtigkeit als in dieser Maske kann deine Haut sicher nicht aufnehmen. Solltest du unter einer sehr fettarmen Haut leiden, kann es sein, dass einige Zeit nach der Maske deine Haut nach einer fetteren Pflege verlangt.

Wie lange sollte ich die Maske einwirken lassen?

Nicht länger als 15 Minuten. Die Maske ist tatsächlich sehr feucht. Bei längerer Einwirkzeit quellen eventuell Stellen in deinem Gesicht auf, für die du das nicht vorgesehen hattest.

Vorteile:

  • 30ml Serum in einer Maske
  • Hochwertige Hydrogelmaske
  • Soforteffekt und langfristige Durchfeuchtung der Haut

Nachteile:

  • recht glibberig, erschwert die Anwendung
  • enthält bedenkliche Konservierungsstoffe

Warum empfehlen wir es?

Die Tatsache, dass eine Maske die Wirkstoffe einer ganzen Serumflasche fasst, macht diese Maske, auch aufgrund des Hydrogelmaterials zu einem sehr hochwertigen Produkt mit guter Wirkung. In wieweit man über das Vorhandensein des bedenklichen Konservierungsstoffes hinwegsehen kann, muss jeder selbst wissen. Abgesehen davon ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis uns somit durchaus empfehlenswert.


Platz 5: DAYTOX – Vitamin C Face Mask – Belebende Tuchmaske

DAYTOX - Vitamin C Face Mask - Belebende Tuchmaske...*
  • Diese Sheetmaske ist eine Power-Kur mit Vitamin C und verleiht der...
  • Ergebnis: Vitamin C schützt die Haut vor Irritationen und oxidativem...
  • Dank allergenfreier Parfumöle ist Kosmetik von DAYTOX besonders...
  • Maske auf das gereinigte Gesicht auflegen - straff anziehen und...
Redaktionelle Bewertung

Nicht im Mehrpack, sondern einzeln wird diese DayTox Maske angeboten. Mit knapp 3 Euro ein normaler Preis. Auch diese Maske enthält Hyaluronsäure, Hauptwirkstoff hier ist jedoch Vitamin C.

Als starkes Antioxidans schützt es die Haut vor schädlichen Umwelteinflüssen und mindert so Irritationen. Vitamin C ist in der Lage, bei regelmäßiger Anwendung, Pigmentflecken zu reduzieren.

Hyaluronsäure und Aloe Vera durchfeuchten die Haut, polstern feine Linien und Fältchen und lassen deine Haut strahlender wirken. Wertvolle Öle wie Amaranthöl und Wiesenschaumkraut versorgen die Haut zusätzlich mit Nährstoffen.

Absoluter Pluspunkt dieses in Deutschland hergestellten Produktes, ist die Verwendung von parfümfreien Ölen, veganen Inhaltsstoffe, die nicht an Tieren getestet wurden. Außerdem sind die Masken so frei von Parabenen, künstlichen Farbstoffen oder Silikonen.

Die Anwendungsdauer wird mit 15-20 Minuten empfohlen.

Fragen & Antworten

Kann man die Maske mehrmals anwenden?

Nein, Tuchmasken sind nur einmal zu verwenden.

Enthält diese Maske Parfüm?

Anzeige

Ja, allerdings nur natürliche allergenfreie Parfümstoffe.

Vorteile:

  • Innovative Wirkstoffkombination mit Vitamin C und Hyaluronsäure
  • Soforteffekt gegen Falten
  • Aufhellung von Pigmentflecken möglich
  • Vegan
  • Frei von Silikonen und Parabene

Nachteile:

  • Vitamin C kann bei dauerhafter Anwendung zur Aufhellung des gesamten Teints führen

Warum empfehlen wir es?

Eine vegane Tuchmaske, die frei von bedenklichen Stoffen ist, muss eine Empfehlung bekommen. Die Wirkstoffkombination ist sinnvoll und hat überzeugende Wirkungen. Einzig empfindliche Hauttypen sollten die Verträglichkeit testen.

Wenn du absolut nichts von deiner Sommerbräune einbüßen möchtest, dann greif vorerst zu einer anderen Maske. Das enthaltene Vitamin C könnte leicht bleichende Eigenschaften habe. Wenn du das alles bedenkst, ist diese Tuchmaske ein Produkt mit einem überzeugenden Preis-Leistungsverhältnis.


Tuchmasken Ratgeber: Alles wichtigen Informationen & Tipps 🎯

Was ist eine Tuchmaske? 🤔

Tuchmasken werden auch Vliesmasken oder Sheetmasken genannt. Die sogenannten Sheet masks bestehen aus einem Tuch aus Vlies, Cellulose oder Hydrogel. Darauf aufgebracht sind häufig hochkonzentrierte Wirkstoffe für die Gesichtspflege. Die Masken werden direkt auf das Gesicht gelegt. Dafür sind sie in ihrer Form genau auf das Gesicht zugeschnitten, Augen, Nase und Mund werden ausgespart.

Tuchmasken sind exakt für das Gesicht angefertigt. Mund-, Augen- und Nasenpartien sind ausgespart
Tuchmasken sind exakt für das Gesicht angefertigt. Mund-, Augen- und Nasenpartien sind ausgespart.

Warum sind Tuchmasken so beliebt?

Tuchmasken erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Sie sind einfach in der Handhabung, versprechen aufgrund ihrer Inhaltstoffe sofortige sichtbare Ergebnisse. Viele Stars werben auf ihren Social Media Kanälen mit der Anwendung solcher Masken, was vielen Anwenderinnen das Gefühl eines kurzen Luxusausfluges gibt, wenn sie sie selbst anwenden.

Sie sind in allen Preissegmenten erhältlich. Die Masken unterstützen den hektischen Lifestyle, da sie schnell und unkompliziert anzuwenden sind. Sie sind einzeln verpackt, passen in jede Handtasche, sind sogar für den Frischekick in der Mittagspause einsatzbereit.

Menschen, die viel fliegen schätzen, dass dieses Beautyprodukt durch die Sicherheitskontrolle am Flughafen kommt und vor allem bei Langstreckenflügen der Belastung der trockenen Luft im Flugzeug entgegenwirken kann.

Woher kommen Tuchmasken?

Es sind die Koreanerinnen, die Tuchmasken schon über 10 Jahre anwenden, denn in Korea wurden sie erfunden. Es gibt kein anderes Land, das so viel Erfahrung in Bezug auf Entwicklung, Herstellung und Anwendung mit den Facial Sheet Masks hat wie Korea. Keine Tuchmasken sind beliebter als die koreanischen.

Inzwischen zieht China nach, was die Herstellung von Tuchmasken angeht. Hierbei solltest du jedoch ganz genau auf die Inhaltstofflisten schauen. Häufig noch werden bei uns als „bedenklich“ eingestufte Stoffe wie Parabene, Mineralölprodukte und Alkohole verwendet.

Auch bei den Duft- und Konservierungsstoffen ist Vorsicht geboten. Kaufst du eine Maske dieser Herkunft sollte mindestens zu erkennen sein, dass sie der Europäischen Kosmetikverordnung entspricht.

Es gibt jedoch auch genügend deutsche Hersteller, die sich diesem Trend angenommen haben.

Lesetipp:
Cosphera - Hyaluron Performance Serum und Creme im Vergleich!

Welche Wirkstoffe enthalten Tuchmasken?

Bei der Wahl der Inhaltstoffe sind den Herstellern kaum Grenzen gesetzt. Berühmte Wirkstoffe sind:

  • Hyaluronsäure
  • Aloe Vera
  • Vitamine wie E und C
  • Algenextrakte
  • Pflanzenextrakte wie grüner Tee und Teebaumöl
  • Salicylsäure
  • Tonerde

Je nachdem, welche Wirkung eine Tuchmaske haben soll, unterscheiden sich auch die enthaltenen Wirkstoffe.

Am beliebtesten ist die Hyaluronsäure. Sie ist ein körpereigener Stoff, der das 600fache seines eigenen Gewichtes an Wasser binden kann. Um Feuchtigkeitsverluste auszugleichen oder reiner Austrocknung vorzubeugen, wird Hyaluronsäure in Feuchtigkeitscremes, Seren aber auch in den Masken gern verwendet.

Liegt Hyaluronsäure als Molekül in verschiedenen Größen vor, ist es sogar in der Lage, in tiefere Hautschichten einzudringen und dort Falten aufzufüllen.

Im Allgemeinen lässt sie die Haut rosiger und praller erscheinen. Ähnlich verhält es sich mit Aloe Vera. Auch Aloe Vera kann Feuchtigkeit binden, wirkt leicht entzündungshemmend und kühlend. Somit kann es zusätzlich Rötungen mindern. Vitamine wie Vitamin C und E und Algenextrakte schützen die Haut vor oxidativen Angriffen.

Pflanzenextrakte aus der Kamille oder dem grünen Tee wirken ebenso schützend, entgiftend und antientzündlich. Masken für unreine Haut enthalten desinfizierende Stoffe wie Teebaumöl oder auch Tonerde und Salicylsäure.

Tonerde bindet überschüssiges Fett und reinigt die Haut von übermäßigem Talg. Die Salicylsäure wirkt keratolytisch, das heißt, abgestorbene Hautschuppen werden schneller abgetragen und die Haut geklärt.

Neben den konventionellen Wirkstoffen gibt es auch Masken mit exotischen Inhaltsstoffen wie Schneckenextrakt oder 24k Gold. Diese werden hauptsächlich in Korea und China verkauft.

» Lese auch: 9 der besten koreanischen Gesichtsmasken – im Test und Vergleich 2019

Wenn Hyaluronsäure in deiner Tuchmaske enthalten ist, wirkt dies optimal gegen Falten
Wenn Hyaluronsäure in deiner Tuchmaske enthalten ist, wirkt dies optimal gegen Falten

Aus welchen Materialien bestehen Tuchmasken?

Die meistverwendeten Materialien für die Herstellung von Tuchmasken sind:

  • Vlies
  • Cellulose
  • Hydrogel
Vliesmasken:

Sie sind die preiswertesten Masken. Vliesfasern bestehen meist aus Cellulose, Baumwolle, Bambus oder Aktivkohle. Vliesmasken haben den Nachteil, dass sie nicht so viel Serum speichern und somit auch weniger Wirkstoff an die Haut abgeben können. Liegen sie zu lange auf, kann es sogar sein, dass sie der Haut zusätzlich Feuchtigkeit entziehen. Außerdem haben sie eine recht raue Oberfläche und passen sich den Gesichtskonturen nicht optimal an.

Bio- Cellulose - Masken

Diese qualitativ höherwertigen Masken werden aus fermentierten Kokosnusssaft hergestellt. Der Herstellungsprozess ist besonders umweltfreundlich, leider jedoch auch aufwendig, was der Grund für den höheren Preis ist. Cellulose Masken passen sich sehr gut der Gesichtsform an.

Hydrogel – Masken

Hydrogel – Masken sind die Masken mit der besten Qualität. Sie können Wirkstoffe besonders gut binden und abgeben. Die Hydrogel – Maske ist kein Tuch, sondern besteht direkt aus getrocknetem Serum, das sich sehr gut den Gesichtskonturen anpasst.

Ursprünglich ist das Material eine Erfindung der Medizin. Noch sind sie sehr aufwendig in der Herstellung, so dass auch Hydrogel-Masken einen höheren Preis haben.

Welche Unterschiede gibt es zwischen Tuchmasken und herkömmlichen Masken?

Herkömmliche Masken habe das Problem, dass sie Wirkstoffe vor allem im Anti-Aging Bereich schnell an der Luft verdampfen, häufig noch bevor sie in die erste Hautschicht überhaupt eindringen konnten. Dabei macht es keinen Unterschied, ob es sich um ein günstiges oder ein sehr teures Produkt handelt.

Bei der Anwendung von Tuchmasken entsteht der sogenannte Okklusionseffekt. Die Tuchmaske bildet eine undurchlässige Schicht, eine Art „Schutzschild“, sodass Wirkstoffe sich nicht verflüchtigen können. Durch den leichten Wärmestau öffnen sich die Poren besser und die Wirkstoffe können schneller und tiefer eindringen. Deshalb sorgen Tuchmasken meist für effektivere und länger anhaltende Ergebnisse.

Lesetipp:
Falten am Hals: Die 8 besten Tipps gegen Halsfalten

Für welche Hauttypen sind Tuchmasken geeignet?

Tuchmasken gibt es inzwischen für fast jeden Hauttyp, je nach Inhaltstoffen. Ob deine Haut trocken, fettig, ölig oder feuchtigkeitsarm ist oder zu Unreinheiten neigt, es gibt für jeden Hautzustand eine passende Maske. Sogar für empfindliche Hauttypen finden sich „sensitiv“ – Masken auf dem Markt.

Dennoch lohnt ein Blick auf die Inhaltsstoffe, wenn du zum Beispiel unter Unverträglichkeiten leidest oder bestimmte Stoffe einfach meiden möchtest. Bei Hauterkrankungen wie Akne, Neurodermitis, Schuppenflechte oder Rosazea solltest du vor der Anwendung deinen Arzt befragen.

Passt die Tuchmaske auf jedes Gesicht?

Das Ursprungsland der Masken ist Korea. Die ursprüngliche Form ist demnach der Gesichtsform der Asiaten angepasst. Immer noch werden die Masken der Gesichtsform der entsprechenden Region angepasst. Deswegen kann es sein, dass du dich ein wenig ausprobieren musst. Einige Masken sind in 2 Teile aufgeteilt.

Sie bestehen aus einer oberen und einer unteren Gesichtshälfte. Das erleichtert dir das Auflegen und die 2 Teile passen sich auch etwas besser an. Sollte gar keine Form passen, dann kannst du dir deine Maske auch selbst herstellen. Nutze dazu Wattepads aus der Babypflege. Sie sind besonders weich und größer als normale Pads.

Tränke sie mit Gesichtswasser oder anderen Inhaltstoffe. Bedenke dabei nur, dass durch das starke Saugvermögen nicht so viel Inhaltsstoffe an die Haut abgegeben werden und auch der Okklusionseffekt nicht so stark ist.

Nicht jede Tuchmaske passt ideal deiner Gesichtsform. Du musst dich wahrscheinlich ein wenig ausprobieren.
Nicht jede Tuchmaske passt ideal deiner Gesichtsform. Du musst dich wahrscheinlich ein wenig ausprobieren.

Wie wende ich eine Tuchmaske an?

Die Anwendung einer Tuchmaske ist nicht weiter kompliziert und wird hier kurz beschrieben.

  1. Wie bei der Anwendung herkömmlicher Masken und Pflegeprodukte sollte deine Haut frei von Fett, Schweiß, Schmutz und Staub sein. Reinige daher deine Haut wie gewöhnlich mit den Reinigungsprodukten deiner Wahl.
  2. Entnehme die Tuchmaske aus ihrer Verpackung und breite sie vor dir aus, sodass du genau weißt, wo die Aussparungen für Augen, Mund und Nase sind.
  3. Du wirst feststellen, dass sich auf einer oder sogar auf beiden Seiten eine Folie befindet. Diese Folien schützen die Wirkstoffe und die Maske vor dem Austrocknen. Befindet sich nur auf einer Seite eine Folie, kannst du die Maske mit der anderen Seite sofort auf die Haut auflegen. Ansonsten entferne eine Folie und lege die Maske auf.
  4. Drücke die Maske gut an, sodass keine Luftblasen entstehen. Anschließend entfernst du die äußere Folie.
  5. Lass die Maske, so wie der Hersteller es vorschreibt, auf deinem Gesicht. Wenn, nachdem du sie abgenommen hast, noch Serum auf der Haut verbleibt, kannst du dieses leicht eintupfen. Ein Abspülen ist nicht nötig.
  6. Anschließen ist, vor allem bei guten Masken, auch keine Pflege mehr nötig. Die Haut sollte jetzt mit allem versorgt sein, was sie braucht. Bei sehr günstigen Masken mit billigen Wirkstoffen kann es jedoch sein, dass du zeitnah ein Spannungsgefühl verspürst und nachcremen musst.

Wie lange verbleibt eine Tuchmaske auf dem Gesicht?

Meist findest du zur Anwendungsdauer Angaben auf der Verpackung. Üblich sind 15-25 Minuten. Wenn das so gekennzeichnet ist, dann halte dich auch daran, denn länger bedeutet hier nicht immer besser.

Vor allem die günstigeren Vliesmasken können deiner Haut nach etwas längerer Zeit Feuchtigkeit entziehen. Als Faustregel solltest du dir merken, sobald du das Gefühl hast, die Maske wird trocken, kannst du sie abnehmen.

Wie oft werden Tuchmasken angewendet?

In ihrem Ursprungsland nutzen die Koreanerinnen die Tuchmasken teilweise 4-6 Mal pro Woche. Ob das nötig ist, bleibt fraglich. Auch ist es eine Preisfrage. In Europa hat sich die Empfehlung von 1-3x pro Woche etabliert. Dabei können unterschiedliche Masken verwendet werden.

Lesetipp:
Pigmentflecken Creme: Die 10 besten Cremes gegen Pigmentflecken

Zu welcher Zeit sollte ich eine Tuchmaske anwenden?

Aufgrund ihrer unkomplizierten Anwendung ohne Abwaschen und lästige Schmierereien, kannst du eine Tuchmaske immer und überall anwenden. Nach einer durchzechten Nacht kann sie deiner Haut wieder Ausdruck verleihen, während eines langen Fluges gleicht sie den Feuchtigkeitsverlust aus, in der Mittagspause sorgt sie für den extra Kick und abends kann sie die Haut auf ihre Regenerationsaufgaben in der Nacht vorbereiten und diese sogar unterstützen.

Wo kann ich Tuchmasken kaufen?

Das größte Angebot für Tuchmasken findet sich online. Inzwischen findest du eine große Auswahl auch bei gängigen Drogerien wie Rossmann, dm oder Müller oder in Parfümerien. Auch deine Kosmetikerin hat sicherlich eine Tuchmaske für den Hausgebrauch parat.

Was kosten Tuchmasken?

Tuchmasken sind in verschiedenen Qualitäten erhältlich. Die preiswerteste kostet 3 Euro und kommt aus dem Drogeriemarkt. Die teuersten kosten 60 Euro. Diese findest du am ehesten bei deiner Kosmetikerin. Allgemein lässt sich sagen, dass Tuchmasken im Vergleich zu Masken aus der Tube immer etwas teurer sind.

Gibt es Tuchmasken auch für andere Körperregionen als für das Gesicht?

Die positiven Eigenschaften der Tuchmasken lassen sich inzwischen auch sehr gut für andere Körperteile nutzen. So finden sich inzwischen Handmasken, Augenmasken, Fußmasken, Lippenmasken und sogar Masken für die Brust und den Intimbereich.

Kritik an Tuchmasken

Tuchmasken sind praktisch, gut anzuwenden und effektiv in ihrer Wirkung für die Haut. Dennoch werden zunehmend Stimmen laut, die starke Kritik an diesem Beautytool üben.

So enthalten viele Tuchmasken bedenkliche Inhaltsstoffe:

Silkone:
Häufig finden verschiedene Silikonverbindungen in Tuchmasken wie auch in anderen Hautpflegeprodukte Anwendung, die als eher schädlich für die Hautgesundheit gelten. Silikone verstopfen die Poren, erschweren der Haut so das Atmen und stören die Regeneration. Als Ergebnis wirkt deine Haut fahl und trocknet zunehmend aus. Je häufiger du solche Produkte benutzt, desto schlimmer ist der Effekt.
Parabene:
Aus vielen Cremes sind sie schon verband, in Tuchmasken kommen sie noch häufiger vor. Parabene sind Konservierungsstoffe mit einem großen allergenen Potential. Außerdem wird vermutet, dass sie einen Einfluss auf den Hormonhaushalt haben.
Duftstoffe:
Die Mini-Auszeit soll natürlich auch gut riechen. Hierfür werden oft synthetische Duftstoffe verwendet, die zum Beispiel entspannend oder anregend wirken sollen. Viele von ihnen können Allergien in Form von Hautausschlägen oder Ekzemen auslösen.
PEG:
Polyethylenglykol ist selbst nicht gesundheitsgefährdend, kann jedoch die Durchlässigkeit deiner Haut für Giftstoffe erhöhen. So kann deine Haut ihrer Schutzfunktion nicht mehr nachkommen.
Alkohol:
Alkohol hat sehr stark austrocknende Eigenschaften und reizt außerdem die Haut. In Tuchmasken für sehr ölige und fette Haut lässt sich seine Verwendung vertreten, ansonsten schadet er mehr, als dass er nützt.

Auch bei der Betrachtung aus ökologischer Sicht kommen Tuchmasken nicht besonders gut weg.

Wegwerfprodukt:
Tuchmasken sind klassische Wegwerfprodukte. Das heißt nach dem Gebrauch von 15 Minuten landen sie im Müll. Häufig sind die Tücher nur schwer biologisch abbaubar.
Verpackung:
Nicht zu unterschätzen ist die Menge an Verpackungsmüll, die durch Tuchmasken entsteht. Jede Tuchmaske ist einzeln in Folie eingewickelt in einem Plastikbeutel verpackt.
Palmöl:
Palmöl ist in den letzten Jahren stark in die Kritik geraten und wird deshalb auch gern verschleiert in den Inhaltstofflisten angegeben. Auch Tuchmasken enthalten teilweise Palmöl. Aus ökologischer Sicht nicht zu vertreten, da für Palmöl riesige Regenwaldfelder abgeholzt werden und so vielen Tierarten der Lebensraum genommen wird.

Zusammengefasst: Vor- und Nachteile von Tuchmasken 📌

Hier auf einen Blick die Vor- und Nachteile von Tuchmasken zusammengefasst:

Vorteile:

  • Für jeden Hauttyp verwendbar
  • Hochkonzentrierte Wirkstoffe
  • Effektive Wirkung durch Okklusionseffekt
  • Zu jeder Tages- und Nachtzeit anwendbar
  • Für den Frischekick zwischendurch oder auf Reisen
  • Alternative für Kosmetikprodukte im Flugzeug, vor allem bei Langstreckenflügen
  • Passt in jede Handtasche
  • Einmalanwendungen, bei Nichtgefallen kauft man einfach eine andere

Nachteile:

  • Enthalten teilweise bedenkliche Stoffe
  • Falsche Anwendung führt zur Austrocknung der Haut
  • Umweltbelastung
  • Einzelanwendung ist recht teuer
 Ebenfalls zu empfehlen ist die Tuchmaske von Balea: 
Balea AQUA Tuchmaske*
  • intensiv feuchtigkeitsspendend durch Algen-Extrakt, besonders geeignet...

Kaufratgeber 🚀

Solltest du dich für die Anwendung einer Tuchmaske entschieden haben, gibt es einige Punkte, auf die du beim Kauf achten solltest.

Inhaltsstoffe:

Schau genau hin, welche Stoffe an wievielter Stelle zu finden sind. Vermutest du, dass du auf einen Stoff mit Unverträglichkeiten reagieren könntest, dann greif lieber zu einem anderen Produkt. Meistens erkennst du auf der Vorderseite der Verpackung schon, welchen Effekt der Hersteller verfolgt. Achte bei deiner Auswahl darauf, dass die Maske deinem Hauttyp entspricht.

Tuchmaterial:

Die möglichen Tuchmaterialien haben wir im oberen Teil des Artikels schon beschrieben. Mit unkomplizierten Hautzuständen kannst du zu einer günstigeren Vliesmaske greifen. Für anspruchsvollerer Haut eignen sich eher die etwas teureren Bio-Cellulose oder Hydrogel- Masken

Herkunft:

Eine gute Verträglichkeit lässt sich nur garantieren, wenn du auf der Packung Siegel unabhängiger Testinstitute findest. Diese fehlen zum Beispiel bei Importen aus den asiatischen Ländern. Deine Tuchmaske sollte mindestens den Anforderungen der Europäischen Kosmetikverordnung gerecht werden.

In diesem Video findest du weitere wichtige Informationen über das Thema Tuchmaske:

 Hier findest du die Tuchmaske vom Video: 
Jetzt im Angebot!
Tuchmaske Gesichtsmaske - Premium Hyaluron Gesicht...*
KONIVÉO - Misc.
−15,93 EUR 19,87 EUR

Fazit: Tuchmaske ✅

Für die verwöhnende Beautybehandlung zu Hause und ein besonderes Lifestyle – Gefühl eignen sich Tuchmasken auf jeden Fall. Die Wirkstoffe der meisten Produkte überzeugen. Dennoch lohnt sich immer ein Blick auf die andere Inhaltsstoffe, da sich oft doch bedenkliche Substanzen in den Masken verstecken, die auf Dauer deiner Haut eher schaden als nützen.

Für den Frischekick zwischendurch oder als SOS Anwendung nach einer durchgemachten Nacht oder vor einem Date sind Tuchmasken sicherlich gut zu gebrauchen. Dennoch sollte man über die Kritikpunkte nicht einfach hinwegsehen.

Tuchmasken sind im Vergleich oft ein teurer Spaß und belasten zusätzlich die Umwelt. Es gibt sicherlich preiswertere und umweltfreundlichere Alternativen, um den Bedürfnissen deiner Haut gerecht zu werden.

Top 5 beste Tuchmasken nochmal im Schnellcheck 🔥

Das könnte dich auch interessieren:

Quellen:
  • https://www.stylebook.de/beauty/beauty-hype-tuchmasken
  • https://www.ok-magazin.de/style/beauty/tuchmasken-das-sind-die-5-besten-feuchtigkeitsbooster-57027.html
Hinweis zum Test und Vergleich: Die Produkte wurden von uns ausführlich recherchiert. Wir haben uns an die Beschreibungen und Kundenbewertungen von Amazon orientiert und anhand dieser den Test und Vergleich erstellt. Die Produkte in diesem Beitrag wurden nicht physisch von Produkttestern getestet. Wir repräsentieren keinen Testsieger. Der Test und Vergleich wird nicht finanziell gesponsert.
Anzeige

Letzte Aktualisierung am 21.10.2019 / *Affiliate Links - Werbe Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Anzeige