Welche Lebensmittel solltest du bei Akne essen?

Welche Lebensmittel sollten Sie bei Akne essen

Akne ist eine weitverbreitete Hautkrankheit auf der ganzen Welt – vor allem junge Menschen leiden unter den roten Pickeln und Pusteln, die sich meist über das gesamte Gesicht ziehen.

Bist du auch von Akne betroffen, dann könnten dir die Tipps aus diesem Artikel gut weiterhelfen.

Was ist Akne?

Unter Akne versteht man eine Hautkrankheit, unter der beinahe 85 % der Menschen bereits einmal gelitten haben. Während der Teenager-Jahre kommt Akne am häufigsten vor. Meist ist sie mit speziellen Akne-Cremes in den Griff zu bekommen. Doch es gibt auch Personen, die allein mit Cremes keine guten Ergebnisse erzielen können, sodass diese sogar zu Medikamenten greifen müssen.

Achte deshalb beim Kauf von einer Gesichtscreme oder Reinigungsmilch immer auf die Inhaltsstoffe. Doch auch beim Shampoo, der Deocreme und dem Duschgel ist es wichtig, auf die Silikone und andere Giftstoffe zu schauen.

» Top-Empfehlung: Deocreme von HAKA

Experten unterscheiden zwischen einer leichten und einer klinischen Akne.

Leichte Akne

Bei der leichten Akne spricht man von der Form, unter der beinahe 60 % der Jugendlichen leiden. Diese Krankheit zeigt sich durch Mitesser, Pickel und Hautreizungen, die nur etwa 1-2 Jahre anhalten. Danach verschwindet sie wieder.

Klinische Akne

Bei den restlichen 40 % hält die Zeit der Hautprobleme länger an – hier muss ein Facharzt eingeschaltet werden, der dem Patienten mit Hilfe vom Einsatz von Medikamenten oder anderen Produkten dabei hilft, für Linderung zu sorgen.

Das könnte dich zum Thema natürliche Behandlungen auch interessieren: Hormonelle Akne: Traditionelle Behandlungen, natürliche Heilmittel und mehr

Welche Lebensmittel solltest du im Falle einer Akne-Erkrankung vermeiden?

Forscher gehen heutzutage davon aus, dass Lebensmittel, die einen hohen glykämischen Index haben, vermehrt dafür sorgen, dass die Talgproduktion angeregt wird. Das kann wiederum zu Pickeln und Mitessern führen. Zu dieser Produktgruppe gehören weißer Reis, Weizenprodukte und zuckerhaltige Lebensmittel.

Falls du unter diesen Problemen leidest, solltest du diese Produkte vermeiden und gesunde und vollwertige Lebensmittel einbauen.

Die besten Lebensmittel für eine schöne und gesunde Haut!

Hanf- und Leinsamen

Wer auf der Suche nach wertvollen Omega 3-Quellen ist, der sollte unbedingt mehr Hanf- und Leinsamen sowie Walnüsse und Avocado in den Speiseplan einbauen. Auch Lachs, Sardinen und Thunfisch enthalten Omega 3-Fettsäuren. Dadurch, dass sich Omega 3 entzündungshemmend auf deinen Körper wirkt, sorgt dies auch dafür, dass die entzündeten Stellen auf deiner Haut weniger werden.

Im Falle einer Akne-Erkrankung ist es wichtig, dass Patienten darauf achten, dass das Verhältnis zwischen Omega 3 und Omega 6 ausgeglichen ist.

Anzeige

Obst und Gemüse

Eine gesunde Ernährung besteht zu einem großen Anteil an Obst und Gemüse. Auch, wenn du unter Akne leidest, solltest du die Bedeutung dieser Lebensmittel keinesfalls hinten anstellen. Statt ungesunde Süßigkeiten solltest du zu Obst- oder Gemüsesnacks greifen.

Die darin enthaltenen Vitamine, sekundäre Pflanzenstoffe sowie Spurenelemente versorgen dich und deinen Körper mit allem was du für eine schöne Haut brauchst.

Kürbiskerne

Das Spurenelement Zink ist wichtig, um Entzündungen entgegenzuwirken. Wenn du große Mengen an Zink zu dir nehmen, dann wirkt sich das positiv auf Pickel und Mitesser aus.

» Lese auch: Zink gegen Pickel: Hilft Zink bei Pickel und Akne wirklich?

Gute Vollkornprodukte

Statt einem normalen weißen Brötchen kannst du auf die Vollkornvariante zurückgreifen. Am Anfang schmeckt es ein wenig ungewohnt, aber mit der Zeit wirst du diesen Geschmack lieben. Auch bei Reis und Nudeln solltest du immer die Vollkornvariante wählen.

Pflanzendrinks statt Kuhmilch

Die Bewegung, dass Milch schädlich ist, wird ständig größer. Viele Personen haben positive Erfahrungen gemacht, wenn sie Kuhmilchprodukte weggelassen haben. So berichten viele von einem verbesserten Hautbild und weniger Pickeln.

Experten behaupten, dass diese Wirkung auf die Hormone, die in der Milch enthalten sind, zurückzuführen ist. Laut ihrer Meinung sorgt das Trinken der Kuhmilch für eine erhöhte Produktion an männlichen Hormonen im menschlichen Körper, was sich wiederum auf das Hautbild auswirkt.

In diesem Zusammenhang ist es sinnvoll, wenn du auf Pflanzendrinks und Joghurt aus Sojabohnen oder auf Mandelbasis umsteigen. Dadurch, dass das Sortiment immer größer wird, es auch kein Problem gute Produkte zu finden.

Fazit!

Damit auch du unter weniger Akne leidest, solltest du einen Blick auf deine Ernährung werfen. Daneben spielt auch die Pflege mit möglichst natürlichen Produkte eine entscheidende Rolle.

Das könnte dich auch interessieren:

Welche Lebensmittel solltest du bei Akne essen?
Anzeige

Akne ist eine weitverbreitete Hautkrankheit auf der ganzen Welt – vor allem junge Menschen leiden unter den roten Pickeln und Pusteln, die sich meist über

Produkt auf Lager: 1

Bewertung des Redakteurs:
0
Anzeige