17 unglaubliche Fakten über deine Nägel

Fingernägel werden vererbt, wachsen im Winter langsamer und viele weitere Fakten

17 unglaubliche Fakten über deine Nägel
17 unglaubliche Fakten über deine Nägel

1. Deine Nägel bestehen aus Keratin 💊

Keratin ist eine Art Protein, das die Zellen bildet, aus denen das Gewebe in Nägeln und anderen Körperteilen besteht.

Keratin spielt eine wichtige Rolle für die Nagelgesundheit. Es schützt die Nägel vor Beschädigungen, indem es sie stark und elastisch macht.

2. Deine sichtbaren Nägel sind tot 🧟‍♀️

Nägel wachsen unter der Haut. Sobald neue Zellen entstehen, drängen sie die alten Zellen durch die Haut an die Oberfläche. Der Teil, den du sehen kannst, besteht aus toten Zellen. Deshalb tut es nicht weh, die Nägel zu schneiden.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Lesetipp:
Sind Gelnägel in der Schwangerschaft gefährlich?

3. Blut lässt deine Nägel wachsen 💉

Winzige Blutgefäße, sogenannte Kapillaren, sitzen unter dem Nagelbett. Durch die Kapillaren fließt Blut durch den Nagel, trägt zum Wachstum der Nägel bei und verleiht ihnen eine rosa Farbe.

4. Nägel haben ein Gefühl – irgendwie 😍

Die Nägel, die du siehst, sind tot und haben kein Gefühl. Dennoch hat eine Hautschicht unter den Nägeln, Dermis genannt, sensorische Nervenenden. Diese senden ein Signal an dein Gehirn, sobald Druck auf deine Nägel ausgeübt wird.

5. Fingernägel wachsen jeden Monat um 3,5 Millimeter 📆

Die Fußnägel werden monatlich um 1,5 Millimeter größer. Dies sind die Durchschnittswerte für gesunde Erwachsene. Eine gute Ernährung und eine regelmäßige Nagelpflege kann die Nägel schneller wachsen lassen.

Erfahre hier mehr, wie du deine Nägel schneller wachsen lassen kannst.

6. Wenn du stirbst, hören deine Nägel auf zu wachsen ☠

Viele glauben immer noch, dass die Nägel nach dem Tod noch wachsen. Das stimmt aber nicht. Nachdem tot, dehydriert und schrumpft die Haut, sodass es aussieht, als wären die Nägel gewachsen.

7. Männliche Nägel wachsen schneller 👨

Die Haare wachsen auch schneller als bei den Frauen. Die einzige Ausnahme ist während der Schwangerschaft. Durch die ausgeschütteten Hormone wachsen Nägel und Haare bei einer Frau schneller.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Lesetipp:
Nagelpilz: Was hilft wirklich gegen Pilzinfektionen?

8. Aktivität fördert das Nagelwachstum 🏋

Als Rechtshänder hast du vielleicht schon einmal bemerkt, dass die Nägel an deiner rechten Hand schneller wachsen, als an der linken. Anstrengende Aktivitäten mit einer Hand fördert die Durchblutung und stimuliert das Nagelwachstum.

9. Jahreszeiten beeinflussen das Wachstum ❄

Nägel wachsen im Sommer schneller als im Winter. Es wurde nicht viel darüber geforscht, warum dies der Fall ist, aber eine Studie mit Ratten stellte fest, dass kaltes Wetter das Nagelwachstum verlangsamt.

10. Deine Nagelfarbe kann sich entsprechend deiner Gesundheit ändern 🎨

Etwa 10 Prozent aller dermatologischen Erkrankungen sind nagelbedingt. Gelbe, braune oder grüne Nägel bedeuten normalerweise, dass du eine Pilzinfektion hast. In einigen Fällen sind gelbe Nägel Symptome einer Schilddrüsenerkrankung, Psoriasis oder Diabetes.

Anzeige

11. Weiße Flecken auf den Nägeln sind kein Anzeichen von Kalziummangel 🧐

Weiße Flecken oder Linien werden normalerweise durch geringfügige Verletzungen an deinem Nagel verursacht. Diese Flecken sind normalerweise harmlos und wachsen von selbst heraus.

Hast du weiße Flecken auf deinem Nagel? Dieser Beitrag könnte dir helfen → Weiße Flecken auf Fingernägel: Was du dagegen tun kannst

Anzeige
Anzeige
Anzeige

12. Stress kann deine Nägel beeinträchtigen 🤯

Stress kann dazu führen, dass deine Nägel langsamer wachsen oder sogar vorübergehend aufhören zu wachsen. Wenn sie wieder wachsen, wirst du möglicherweise horizontale Linien auf deinen Nägeln entdecken. Diese sind normalerweise harmlos und wachsen heraus.

13. Nägelkauen ist die häufigste “nervöse Angewohnheit” 😋

Auch als Onychophagie bezeichnet, verursacht das Nagelbeißen normalerweise keinen Langzeitschaden. Es besteht jedoch die Gefahr, dass du krank wirst, indem du Keime in den Mund streust. Hautschäden an den Nägeln können ebenfalls zu Infektionen führen.

14. Du musst deine Nägel atmen lassen 😤

Die Verwendung und das Entfernen von Gelnägeln oder Polituren kann deine Nägel stark beeinträchtigen. Sie können nicht mehr “atmen” und verlieren an Stabilität und Gesundheit. Deshalb ist es wichtig, dass du nicht ununterbrochen, irgendwelche Chemikalien auf deine Nägel schmierst.

Lesetipp:
Weiße Flecken auf Fingernägel: Was du dagegen tun kannst

15. Fingernägel werden vererbt 👪

Nagelwachstum und andere Nagelmerkmale hängen zum Teil von deinen vererbten Genen ab. Andere Faktoren, die das Wachstum und die Merkmale bestimmen, sind dein Alter und dein Gesundheitszustand.

16. Die Nagelhaut hat einen Zweck 😮

Dieses kleine Hautstück am Ende deines Nagels schützt den neuen Nagel vor Keimen, wenn er durch deine Haut wächst. Du solltest deine Nagelhaut niemals schneiden. Dadurch wird die wichtige Barriere beseitigt, die eine Infektion verhindert.

17. Nägel trennen Primaten von anderen Säugetieren 🐕

Primaten, einschließlich Menschen, haben Nägel statt Klauen sowie gegenläufige Daumen. Dies gibt den Menschen beweglichere Hände, die es uns ermöglichen, Dinge besser zu erfassen als andere Säugetiere.

Lesetipp:
Acrylnägel entfernen: Mit diesen 7 Methoden funktioniert es!

Fazit ✅

Deine Nägel spiegeln ein Bild von deiner allgemeinen Gesundheit wider. Veränderungen in deiner Nagelfarbe oder eine Wachstumsstörung können Symptome einer Erkrankung, schlechte Ernährung oder übermäßiger Stress sein.

Passend dazu:

Anzeige
Anzeige
Anzeige