Was ist Sebum (Talg) und warum baut es sich auf Haut und Haar auf?

Das Hautfett, welches deine Haut schĂŒtzt und pflegt

Was ist Sebum (Talg) und warum baut es sich auf Haut und Haar auf

Was ist Talg (Sebum)?Â đŸ€”

Sebum ist eine ölige, wachsartige Substanz, die von den TalgdrĂŒsen deinesKörpers produziert wird. Es beschichtet, befeuchtet und schĂŒtzt deine Haut.

Es ist auch die Hauptzutat als natĂŒrliche Öle deines Körpers.

Woraus besteht Sebum eigentlich genau? In einem Artikel der Harvard Medical School wird erklÀrt:

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Sebum ist eine komplexe Mischung aus FettsĂ€uren, Zuckern, Wachsen und anderen natĂŒrlichen Chemikalien, die eine Schutzbarriere gegen das Verdampfen von Wasser bilden.

Genauer gesagt, enthÀlt Sebum Triglyceride und FettsÀuren (57%), Wachsester (26%), Squalen (12%) und Cholesterin (4,5%).

Wenn dusehr fettige Haut hast, produziert dein Körper möglicherweise eine ĂŒbermĂ€ĂŸige Menge der Mischung von Lipiden (fettĂ€hnlichen MolekĂŒlen), aus denen Sebum besteht.

Was wir auf unserer Haut als „Öl“ bezeichnen, besteht natĂŒrlich nicht nur aus Talg. Es enthĂ€lt auch eine Mischung aus Schweiß, abgestorbenen Hautzellen und winzigen Partikeln, die sich im Staub befinden.

Wo befinden sich die TalgdrĂŒsen? 👇

TalgdrĂŒsen bedecken den Großteil deines Körpers. Obwohl sie hĂ€ufig um Haarfollikel gruppiert sind, existieren viele unabhĂ€ngig voneinander.

Dein Gesicht und dein Kopfhaut enthalten die höchste DrĂŒsenkonzentration. Insbesondere dein Gesicht kann bis zu 900 TalgdrĂŒsen pro cmÂČ Haut haben.

Deine Schienbeine und andere glatte OberflĂ€chen haben normalerweise weniger DrĂŒsen. Die HandflĂ€chen und die Fußsohlen sind die einzigen Hautbereiche ohne DrĂŒsen.

Anzeige

Jede DrĂŒse sekretiert Talg. Um dir einen besseren Überblick ĂŒber den Prozess zu geben, ist es möglicherweise hilfreich, an dein TrĂ€nenkanĂ€le und an die Art und Weise zu denken, wie sie die natĂŒrliche Feuchtigkeit deiner Augen absondern.

Obwohl TalgdrĂŒsen viel kleiner als TrĂ€nenkanĂ€le sind, funktionieren sie auf Ă€hnliche Weise.

Lesetipp → Silbershampoo: Vergleich und Test der besten Silbershampoos 2019

Was ist der Zweck von Sebum? 🙌

Die Talgproduktion ist ein komplexer Prozess, den Wissenschaftler nicht vollstÀndig verstehen.

Die Forscher wissen jedoch, dass ihre Hauptfunktion darin besteht, deine Haut und dein Haar vor Feuchtigkeitsverlust zu schĂŒtzen.

Anzeige

Einige Wissenschaftler vermuten, dass Talg auch eine antimikrobielle oder antioxidative Rolle spielen kann. Es kann sogar helfen, Pheromone freizusetzen. Diese potenziellen Funktionen werden derzeit erforscht.

Sebum schĂŒtzt deine Haare und deine Haut vor Trockenheit
Sebum schĂŒtzt deine Haare und deine Haut vor Trockenheit

Sebum und deine Hormone 👌

Deine Androgene helfen bei der Regulierung der gesamten Talgproduktion.

Sehr aktive Androgene wie Testosteron werden von deinen Nebennieren und deinen Eierstöcken oder Hoden produziert.

Diese DrĂŒsen werden wiederum durch die Hypophyse deines Gehirns reguliert. Deine Hypophyse ist fĂŒr das gesamte endokrine (hormonelle) System deines Körpers zustĂ€ndig.

Je aktiver deine Androgene sind, desto mehr Talg kann dein Körper produzieren.

Obwohl Progesteron – ein frauenspezifisches Sexualhormon – kein Androgen ist, scheint es einen Einfluss auf die Talgproduktion zu haben.

Progesteron schwÀcht die Wirkung des Enzyms 5 alpha-Reduktase. 5 alpha-Reduktase aktiviert die Talgproduktion.

Theoretisch sollten hohe Progesteronwerte dazu fĂŒhren, dass die Sebumproduktion zurĂŒckgeht.

Dies ist jedoch normalerweise nicht der Fall. Forscher haben herausgefunden, dass die Talgproduktion tatsÀchlich steigt, wenn der Progesteronspiegel ansteigt. Weitere Forschung ist notwendig, um zu verstehen, warum.

Sebum und Alter ☝

Du könntest ĂŒberrascht sein zu erfahren, dass du deine TalgdrĂŒsen bereits vor der Geburt einsetzen.

Im Mutterleib produzieren deine TalgdrĂŒsen Vernix caseosa. Diese weiße, pastenartige Beschichtung schĂŒtzt und befeuchtet deine Haut bis zur Geburt.

Deine TalgdrĂŒsen produzieren nach der Geburt Talg.

WĂ€hrend der ersten drei bis sechs Lebensmonate produzieren deine DrĂŒsen genauso viel Talg wie ein Erwachsener. Von dort verlangsamt sich die Talgproduktion, bis du in die PubertĂ€t kommst.

Anzeige

Wenn du die PubertĂ€t erreichst, kann die Talgproduktion um bis zu 500 Prozent steigen. MĂ€nnliche Jugendliche neigen dazu, mehr Talg zu produzieren als ihre weiblichen Kollegen. Dies fĂŒhrt hĂ€ufig zu fettiger, zu Pickel neigender Haut.

Deine Talgproduktion wird wahrscheinlich vor Erreichen des Erwachsenenalters ihren Höhepunkt erreichen.

Obgleich erwachsene MĂ€nner etwas mehr Talg produzieren als erwachsene Frauen, sinkt die Talgproduktion aller mit dem Alter. Dies fĂŒhrt hĂ€ufig zu trockener, rissiger Haut.

Was beeinflusst die Talgproduktion noch? 💡

Es gibt verschiedene Medikamente, Grundbedingungen und andere Ă€ußere Faktoren, die deine TalgdrĂŒsen mehr oder weniger aktiv machen können.

Dies beeinflusst wiederum, wie viel Talg deine DrĂŒsen produzieren.

Erhöhte Produktion

Hormonelle Medikamente erhöhen oft die Talgproduktion. Dazu gehören Testosteron, einige Progesterone und Phenothiazin.

Die Parkinson-Krankheit wurde auch mit einem Anstieg der Talgproduktion in Verbindung gebracht.

In vielen FĂ€llen können Hypophysen-, Nebennieren-, Eierstock- und Hodenerkrankungen entweder zu einer Erhöhung oder zu einer Verringerung der Produktion fĂŒhren.

Verminderte Produktion

Bestimmte Antibabypillen, Antiandrogene und Isotretinoin verringern typischerweise die Sebumproduktion.

Hunger und langfristige UnterernĂ€hrung sind auch mit einem RĂŒckgang der Talgproduktion verbunden.

Wie bereits erwĂ€hnt, können Hypophysen-, Nebennieren-, Eierstock- und Hodenerkrankungen entweder zu einer Erhöhung oder zu einer Verringerung der Produktion fĂŒhren.

Wie man die Talgproduktion ausbalanciert 👏

Du kannst normalerweise Cremes, Seifen und andere topische Mittel verwenden, um die Symptome zu behandeln, die mit zu viel oder zu wenig Talg verbunden sind.

Obwohl mehr Forschung erforderlich ist, gibt es einige Hinweise darauf, dass deine ErnÀhrung die Menge an Talg beeinflussen kann, die dein Körper macht. Wenn du bestimmte Auslöser nicht leicht identifizieren kannst, kann es hilfreich sein, eine AusscheidungsdiÀt auszuprobieren.

In schweren FÀllen verschreibt dein Arzt möglicherweise hormonelle Medikamente oder ErgÀnzungen, um die Talgproduktion von innen heraus auszugleichen.

So reduzierst du die Talgproduktion, wenn du fettige Haut oder Haare hast

Möglicherweise solltest du mit deinem Arzt ĂŒber Kombinationspillen sprechen. Die Kombination von Östrogen und Progestin kann dazu beitragen, die Talgproduktion zu reduzieren.

Wenn du bereits die Progestin-Pille oder eine Kombinationstherapie zur VerhĂŒtung von Antibabypillen eingenommen hast, spreche mit deinem Arzt ĂŒber den Wechsel. Du kannst möglicherweise eine andere Pille empfehlen, die deinen BedĂŒrfnissen entspricht.

Bei schwerer Akne kann dein Arzt auch Isotretinoin verschreiben. Diese orale Medikation kann die Talgproduktion um bis zu 90 Prozent senken.

Bestimmte Nahrungsmittel wurden auch mit ĂŒbermĂ€ĂŸiger Ölproduktion und Akne in Verbindung gebracht. Das Vermeiden von Lebensmitteln, die den Blutzuckerspiegel stören oder einen hohen Gehalt an gesĂ€ttigten FettsĂ€uren aufweisen, kann dazu beitragen, die Ölproduktion von innen her zu drosseln.

Wie du die Talgproduktion steigern kannst, wenn du trockene Haut und trockenes Haar hast

Wenn du mit Trockenheit zu tun hast, mache eine Bestandsaufnahme der Produkte, die du auf Haut und Haar verwendest.

Dazu gehören Shampoos, Reinigungsmittel, Make-up, Waschmittel – alles, was mit deinem Körper in Kontakt kommt.

Alkohol, SÀuren und Duftstoffe sind allesamt bekannte Zutaten, von denen bekannt ist, dass sie Reizungen verursachen. Wenn möglich, wechsele zu Produkten, die auf empfindliche Haut oder auf geruchsfreie Versionen abgestimmt sind.

 Auch das Umschalten von heißen auf lauwarme Duschen kann hilfreich sein.  Wenn du die Zeit in ĂŒbermĂ€ĂŸig heißem Wasser verbringst, werden die Öle von deinem Haar und deiner Haut abgestreift.

Und wenn du nicht bereits Feuchtigkeitscreme fĂŒr dein Gesicht und Lotion fĂŒr deinen Körper verwenden, ist es jetzt an der Zeit, zu beginnen.

Es kann auch hilfreich sein, die Wasseraufnahme zu erhöhen und mehr gesunde Fette wie Omega-3- FettsÀuren zu sich zu nehmen.

Wenn du vermutest, dass dein Talgmangel auf ein hormonelles Ungleichgewicht zurĂŒckzufĂŒhren ist, wende dich an einen Arzt oder einen anderen Arzt. Du kannst eine Testosterontherapie empfehlen, um die Produktion zu steigern.

Das Fazit von Talg (Sebum) ✅

Sebum ist ein notwendiger Bestandteil einer gesunden Haut. Es befeuchtet und schĂŒtzt die OberflĂ€che fast dienes gesamten Körpers.

Aber es ist möglich, zu viel Gutes zu haben oder zu wenig. Jeder Körper ist anders, es gibt also keine genaue Menge.

Wenn du mit rissiger Haut, fettigen Flecken oder schwerer Akne zu tun hast, wende dich an einen Arzt.

Sie können möglicherweise verschiedene Dinge empfehlen, die du zu Hause tun kannst, um das Gleichgewicht wiederherzustellen. In einigen FÀllen können sie auch klinische Behandlungen verschreiben.

Quellen:
  • https://de.wikipedia.org/wiki/Talgdr%C3%BCse
  • https://www.holz-leute.de/warenkunde/ueber-buersten/natuerliche-haarpflege-gesundes-haar-ganz-ohne-chemie
  • https://www.cosmoty.de/sebum/
  • https://flexikon.doccheck.com/de/Talg
Was ist Sebum (Talg) und warum baut es sich auf Haut und Haar auf?
4.9 (97.78%) 9 vote[s]

Anzeige