Anzeige

Cannabidiol – besser bekannt als CBD – ist eine weit verbreitete Verbindung aus der Marihuana-Pflanze (Cannabis sativa).

Obwohl CBD-Öl normalerweise als Extrakt auf Ölbasis erhältlich ist, gibt es es auch als Lutschtabletten, Sprays, topische Cremes und andere Formen.

CBD kann eine Reihe von Vorteilen haben, einschließlich einer Verringerung der Angstzustände, einer natürlichen Schmerzlinderung und einer Verbesserung der Gesundheit von Herz und Gehirn.

Über die Auswirkungen von CBD auf den Gewichtsverlust ist jedoch wenig bekannt.

Dieser Artikel befasst sich mit der aktuellen Forschung zu CBD und den Auswirkungen auf dein Gewicht.

 Unsere Empfehlung aus der Redaktion: 

Keine Produkte gefunden.

Was ist CBD?

CBD ist eine von über 100 Verbindungen, die als Cannabinoide bekannt sind und in Marihuana vorkommen.

Es ist das zweithäufigste Cannabinoid – nach Tetrahydrocannabinol (THC) – und macht bis zu 40% des Pflanzenextrakts aus.

Im Gegensatz zu THC hat CBD keine psychoaktiven Wirkungen, was bedeutet, dass es keine hohen.

CBD wirkt sich jedoch auf andere Weise auf deinen Körper aus. Es soll bestimmte Rezeptoren stimulieren, um Schmerzen, Angstzustände und Entzündungen zu lindern.

Es stoppt den Abbau von Anandamid – eine Chemikalie, die oft als „Glücksmolekül“ bezeichnet wird – in deinem Gehirn. Auf diese Weise kann Anandamid länger in deinem System verbleiben, wodurch Schmerzen gelindert und die Gehirnfunktion gestärkt werden.

CBD reguliert auch die Produktion von entzündlichen Molekülen, die als Zytokine bezeichnet werden, und reduziert so Entzündungen und Schmerzen.

Darüber hinaus kann CBD auch bei der Behandlung von Depressionssymptomen helfen.

Da die Forschung am Menschen derzeit begrenzt ist, sind die vollständigen Auswirkungen von CBD auf die Gesundheit noch nicht bekannt.

Zusammenfassung

CBD ist eine Marihuana-Verbindung, die nachweislich positive Auswirkungen auf die Gesundheit hat, einschließlich Schmerzlinderung und reduzierter Entzündung. Die Forschung ist noch im Gange und die vollständigen Auswirkungen von CBD sind unbestimmt.

Kann CBD den Gewichtsverlust fördern?

Es wird behauptet, dass CBD andere Aspekte der Gesundheit verbessert, einschließlich Gewichtsverlust. Einige der möglichen Auswirkungen sind nachstehend aufgeführt.

Kann den Stoffwechsel ankurbeln und die Nahrungsaufnahme verringern

Vorläufige Untersuchungen legen nahe, dass CBD die Nahrungsaufnahme verringern und den Stoffwechsel ankurbeln kann, was den Gewichtsverlust fördern könnte.

Zum Beispiel zeigen Tierstudien, dass CBD das Gewicht beeinflusst, indem es mit CB1- und CB2-Rezeptoren im lymphoiden Gewebe und im Gehirn interagiert. Es wird angenommen, dass diese Rezeptoren eine wichtige Rolle im Stoffwechsel und bei der Nahrungsaufnahme spielen.

In einer zweiwöchigen Studie wurde Ratten CBD täglich in Dosen von 1,1 und 2,3 mg pro Pfund Körpergewicht (2,5 und 5 mg pro kg) injiziert. Beide Dosen führten zu einer signifikanten Verringerung des Körpergewichts, wobei die höhere Dosis den stärksten Effekt hatte.

Es ist wichtig zu beachten, dass CBD injiziert und nicht oral verabreicht wurde.

In einer anderen Rattenstudie führte CBD zu einer signifikanten Verringerung der Nahrungsaufnahme im Ranking zu anderen Cannabinoiden, einschließlich Cannabigerol und Cannabinol.

Obwohl solche Ergebnisse vielversprechend sind, stützen nicht genügend Studien am Menschen diese Ergebnisse, und es sind weitere Forschungsarbeiten erforderlich.

 Unsere Empfehlung aus der Redaktion: 
HEALTH+ CBD BALM mit 3% CBD - 30 ml, Hanf-Salbe...(*)
  • REIN PFLANZLICH: Der Health+ CBD Balm, auch als CBD Creme bekannt, ist...
  • WOHLTUENDER BALSAM: Unser homöophatischer CBD Balsam mit 3% CBD...
  • QUALITATIV HOCHWERTIG: Mit Health+ sind sie immer auf der sicheren...

Kann die Bräunung der Fettzellen fördern

In deinem Körper gibt es zwei Arten von Fett – Weiß und Braun.

Weißes Fett ist die vorherrschende Form, die für die Speicherung und Zufuhr von Energie verantwortlich ist und gleichzeitig deine Organe isoliert und abpolstert.

Es ist auch die Art von Fett, die am häufigsten mit chronischen Krankheiten – wie Diabetes und Herzerkrankungen – in Verbindung gebracht wird, wenn es im Übermaß angesammelt wird.

Auf der anderen Seite ist braunes Fett für die Erzeugung von Wärme durch Verbrennung von Kalorien verantwortlich. Personen mit einem gesunden Gewicht haben tendenziell mehr braunes Fett als übergewichtige Personen.

Du kannst weißes Fett in braunes Fett umwandeln, indem du trainierst, ausreichend schläfst und dich kalten Temperaturen aussetzt.

Interessanterweise zeigt die Forschung, dass CBD diesen Prozess unterstützen kann.

Eine Reagenzglasstudie ergab, dass CBD in weißen Fettzellen zu einer „Bräunung“ führte und die Expression spezifischer Gene und Proteine, die braunes Fett fördern, verstärkte.

Um diese Effekte zu bestätigen, ist jedoch Forschung am Menschen erforderlich.

Marihuana-Konsum ist mit einem geringeren Körpergewicht verbunden

Obwohl Marihuanakonsum häufig mit einer erhöhten Nahrungsaufnahme verbunden ist, wiegen diejenigen, die Marihuana-Produkte verwenden, in der Regel weniger als diejenigen, die dies nicht tun.

Zum Beispiel ergab eine Untersuchung bei über 50.000 Menschen eine Adipositasrate von 14–17% unter denjenigen, die mindestens 3 Tage pro Woche Cannabis konsumierten, verglichen mit 22–25% bei denjenigen, die in den letzten 12 Monaten keinen Marihuana-Konsum gemeldet hatten.

Da CBD in Marihuana weitverbreitet ist, ist es wahrscheinlich in diese Beziehung verwickelt – obwohl es unklar ist, wie.

Die Forscher glauben jedoch, dass Cannabinoide insgesamt – einschließlich CBD – den Appetit, den Stoffwechsel und andere gewichtsbezogene Körperfunktionen beeinflussen.

Zusammenfassung

CBD kann den Gewichtsverlust fördern, indem es den Appetit reduziert, den Stoffwechsel ankurbelt und die Bräunung der Fettzellen fördert. Die Forschung ist derzeit jedoch begrenzt, und es sind weitere Studien am Menschen erforderlich.

 Unsere Empfehlung aus der Redaktion: 

Keine Produkte gefunden.

Könnte CBD die Gewichtszunahme fördern? 👇

Obwohl CBD einen positiven Effekt auf den Appetit und den Gewichtsverlust haben kann, kann es umgekehrt zu einer Gewichtszunahme führen.

In einigen Studien wurde gezeigt, dass CBD den Appetit steigert. Tatsächlich ist eine der häufigsten Nebenwirkungen der CBD-Behandlung eine Veränderung des Appetits.

In einer Studie befragten die Forscher 117 Eltern von Kindern, die mit CBD behandelt wurden, um die Epilepsiesymptome zu kontrollieren.

Obwohl die Eltern von einer Verringerung der Epilepsiesymptome berichteten, gaben 30% an, dass CBD-Öl den Appetit ihrer Kinder signifikant steigerte.

Studien zeigen jedoch gemischte Ergebnisse zu den Auswirkungen von CBD auf den Appetit.

In einer dreimonatigen Studie erhielten 23 Kinder mit Dravet-Syndrom – einer Art von Epilepsie – bis zu 11,4 mg CBD pro Pfund Körpergewicht (25 mg pro kg). Bei einigen Kindern nahm der Appetit zu, bei anderen sank er.

Darüber hinaus ergab eine kürzlich durchgeführte Untersuchung bei 2.409 Personen, die CBD anwenden, dass 6,35% einen erhöhten Hunger als Nebenwirkung hatten.

Zusammenfassung

Einige Studien deuten darauf hin, dass der Konsum von CBD die Gewichtszunahme durch eine Steigerung des Appetits fördern kann – obwohl andere das Gegenteil vermuten lassen. Weitere Forschung ist erforderlich.

Solltest du versuchen, CBD-Öl, um Gewicht zu verlieren? 🎯

Es ist zwar unklar, ob CBD-Öl zur Gewichtsreduktion wirksam ist, es hat sich jedoch gezeigt, dass es die Gesundheit auf andere Weise verbessert. Es ist relativ sicher, mit geringem Risiko für Nebenwirkungen.

Weitere Untersuchungen – insbesondere beim Menschen – sind erforderlich, um festzustellen, wie sich dieses Marihuana-Produkt auf das Gewicht auswirkt. Die vorliegenden Befunde sind relativ schwach und widersprüchlich.

Daher wird CBD-Öl nicht als wirksames Mittel zum Abnehmen empfohlen.

Probiere stattdessen andere Tipps zum Abnehmen aus – vor allem, weil CBD-Produkte teuer sein können.

Zusammenfassung

Aufgrund fehlender Evidenz kann CBD-Öl nicht als wirksame Ergänzung zur Gewichtsreduktion empfohlen werden.

Das Fazit von CBD und Gewichtsverlust

CBD-Öl ist ein zunehmend beliebtes Cannabisprodukt, das häufig zur Gewichtsreduktion vermarktet wird.

Aktuelle Untersuchungen zeigen jedoch keine eindeutige Auswirkung auf das Gewicht.

Obwohl einige Studien darauf hinweisen, dass CBD den Stoffwechsel ankurbeln und gleichzeitig Körperfett und Appetit reduzieren kann, zeigen andere eine Zunahme des Appetits.

Bis weitere Untersuchungen abgeschlossen sind, solltest du dich am besten auf andere, evidenzbasierte Methoden verlassen – wie z. B. Änderungen der Ernährung und der Lebensweise -, um Gewicht zu verlieren.

Beachte, dass der rechtliche Status von CBD-Öl und anderen aus Marijana gewonnenen Produkten in den einzelnen Staaten und Ländern unterschiedlich ist. Daher solltest du dich mit den geltenden Gesetzen in deiner Region vertraut machen, bevor du CBD-Öl oder andere Cannabisprodukte probierst.

Das könnte dich auch interessieren:

Quellen:
  • https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5569602/
  • https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6043845/
  • https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25935511
  • https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5893183/
  • https://www.cbd-vital.de/magazin/cbd-allgemein/abnehmen-mit-cbd-unterstuetzung-diaeten
  • https://cbd360.de/anwendungsgebiete/abnehmen/

Letzte Aktualisierung am 28.01.2021 / *Affiliate Links - Werbe Links: Mit dem Klick auf eines unserer mit Sternchen-markierten Links, wirst du zu Amazon weitergeleitet. Durch den Kauf eines Produktes erhalten wir eine kleine Provision. Für dich entstehen hierbei keine Mehrkosten. Danke für die Unterstützung dieser Seite. / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Anzeige