Schlafapnoe und Operation: Welche Therapie ist die Richtige für dich?

Welche Erfahrung oder Kosten? Umfangreicher Faktencheck ✔️

Schlafapnoe und Operation- Welche Therapie ist die Richtige für dich

Was ist Schlafapnoe? 🤔

Schlafapnoe ist eine Art von Schlafstörung, die ernsthafte gesundheitliche Folgen haben kann. Während des Schlafens stoppt dein Atem regelmäßig. Dies hängt mit der Entspannung der Halsmuskulatur zusammen. Wenn du aufhörst zu atmen, wacht dein Körper normalerweise auf, und du verlierst den guten Schlaf.

Im Laufe der Zeit kann Schlafapnoe das Risiko erhöhen, an Bluthochdruck, Stoffwechselproblemen und anderen Gesundheitsproblemen zu leiden. Daher ist es wichtig, ihn zu behandeln. Wenn nicht-chirurgische Behandlungen nicht helfen, musst du möglicherweise operiert werden.

Was sind die verschiedenen Verfahren? 👇

Es gibt viele chirurgische Optionen zur Behandlung von Schlafapnoe, je nachdem, wie schwerwiegend deine Schlafapnoe und wie deine allgemeine Gesundheit ist.

Volumetrische Radiofrequenzgewebeabnahme

Wenn du kein Beatmungsgerät tragen kannst, z.B. ein CPAP-Gerät (CPAP = Continuous Positive Airway Pressure ), empfiehlt dein Arzt möglicherweise eine Radiofrequenz-Volumetrische Gewebsreduktion (RFVTR). Bei diesem Verfahren werden Radiofrequenzwellen verwendet, um das Gewebe im Halsbereich zu verkleinern oder zu entfernen, wodurch die Atemwege geöffnet werden.

Denke daran, dass dieses Verfahren häufig zur Behandlung von Schnarchen verwendet wird. Es kann jedoch auch bei Schlafapnoe helfen.

Uvulopalatopharyngoplastik

Laut der Cleveland Clinic ist dies eine der häufigsten Operationen zur Behandlung von Schlafapnoe, jedoch nicht unbedingt die effektivste. Dabei werden zusätzliche Gewebe aus der Kehle und aus dem Mundraum entfernt. Wie bei einer RFVTR-Prozedur wird dies normalerweise nur durchgeführt, wenn du keine CPAP-Maschine oder ein anderes Gerät verwenden kannst und eher als Schnarchbehandlung verwendet werden.

Maxillomandibuläres Vorrücken

Dieses Verfahren wird auch als Kieferpositionierung bezeichnet. Sie bewegen deinen Kiefer nach vorne, um mehr Platz hinter der Zunge zu schaffen. Dies kann deine Atemwege öffnen. Eine kleine Studie aus dem Jahr 2016, an der 16 Teilnehmer teilnahmen, stellte fest, dass der Aufstieg der Maxillomandibularis den Schweregrad der Schlafapnoe bei allen Teilnehmern um mehr als 50% reduzierte.

Unterkiefer-Unterkiefer-Osteotomie

Bei diesem Verfahren wird dein Kinnknochen in zwei Teile geteilt, damit sich deine Zunge nach vorne bewegen kann. Dies hilft, die Atemwege zu öffnen und Kiefer und Mund zu stabilisieren. Dieses Verfahren hat eine kürzere Wiederherstellungszeit als viele andere, ist jedoch in der Regel weniger effektiv. Dein Arzt schlägt möglicherweise vor, dieses Verfahren in Verbindung mit einer anderen Art von Operation durchzuführen.

Genioglossus Fortschritt

Das Vorrücken von Genioglossus beinhaltet ein leichtes Anziehen der Sehnen in der Vorderseite deiner Zunge. Dies kann verhindern, dass deine Zunge zurückrollt und deine Atmung behindert. Normalerweise wird dies zusammen mit einem oder mehreren anderen Verfahren durchgeführt.

Mittellinie Glossektomie und Basis der Zungenreduktion

Diese Art der Operation beinhaltet das Entfernen eines Teils der Rückseite deiner Zunge. Dies macht deine Atemwege größer. Laut Studien zeigt, dass dieses Verfahren Erfolgsraten von 60 Prozent oder mehr aufweist.

Linguale Tonsillektomie

Dieses Verfahren entfernt sowohl deine Mandeln als auch Tonsillengewebe in der Nähe deiner Zunge. Dein Arzt kann diese Option empfehlen, um den unteren Teil des Halses zu öffnen und das Atmen zu erleichtern.

Septumplastik und Muschelverkleinerung

Das Nasenseptum ist eine Mischung aus Knochen und Knorpel, die deine Nasenlöcher trennt. Wenn dein Nasenseptum gebogen ist, kann dies deine Atmung beeinträchtigen. Bei der Septoplastik wird das Nasenseptum geglättet, wodurch die Nasenhöhlen geglättet werden können und das Atmen erleichtert wird.

Die gekrümmten Knochen entlang der Wände deines Nasenkanals (Turbinate genannt) können manchmal die Atmung stören. Bei einer Reduzierung der Turbinate wird die Größe dieser Knochen reduziert, um die Atemwege zu öffnen.

Hypoglossaler Nervenstimulator

Dieses Verfahren umfasst das Anbringen einer Elektrode an dem Hauptnerv, der deine Zunge steuert, dem sogenannten Hypoglossusnerv. Die Elektrode ist an ein Gerät angeschlossen, das einem Schrittmacher ähnelt. Wenn du im Schlaf aufhörst zu atmen, regt dies deine Zungenmuskeln an, um zu verhindern, dass sie die Atemwege blockieren.

Dies ist eine neuere Behandlungsoption mit vielversprechenden Ergebnissen. Eine Überprüfung des Verfahrens stellte jedoch fest, dass seine Ergebnisse bei Personen mit einem höheren Body-Mass-Index weniger konsistent sind.

Hyoid-Suspension

Wenn deine Schlafapnoe durch eine Verstopfung im unteren Bereich deiner Zunge verursacht wird, kann dein Arzt ein Verfahren vorschlagen, das als Hyoid-Suspension bezeichnet wird. Dabei bewegst du den Zungenbeinknochen und die nahegelegenen Muskeln in deinem Nacken näher an die Vorderseite des Nackens, um deine Atemwege zu öffnen.

Im Vergleich zu anderen üblichen Schlafapnoe Operationen ist diese Option komplexer und oft weniger effektiv.

Beispielsweise fand eine kleine Studie mit 29 Teilnehmern eine Erfolgsquote von nur 17 Prozent.

Was sind die Risiken einer Operation für Schlafapnoe? 📌

Während alle Operationen einige Risiken bergen, kann eine Schlafapnoe das Risiko für bestimmte Komplikationen erhöhen, insbesondere wenn es sich um eine Anästhesie handelt. Viele Narkosemedikamente entspannen deine Halsmuskulatur, was die Schlafapnoe während des Verfahrens verschlimmern kann.

Infolgedessen benötigst du wahrscheinlich zusätzliche Unterstützung, z.B. eine endotracheale Intubation, um dir zu helfen, während des Verfahrens zu atmen. Dein Arzt kann dir vorschlagen, dass du länger im Krankenhaus bleibst, damit er deine Atmung überwachen kann, wenn du dich erholst.

Andere mögliche Risiken einer Operation sind:

  • Starke Blutung
  • Infektion
  • tiefe Venenthrombose
  • zusätzliche Atemprobleme
  • Harnverhalt
  • allergische Reaktion auf Anästhesie

Spreche mit deinem Arzt über eine Operation für deine Schlafapnoe 🎯

Wenn du an einer Operation für Schlafapnoe interessiert bist, spreche mit deinem Arzt über deine Symptome und andere Behandlungen, die du bereits getestet hast. Laut der Mayo Clinic ist es am besten, mindestens drei Monate lang andere Behandlungen auszuprobieren, bevor eine Operation in Betracht gezogen wird.

Diese anderen Optionen umfassen:

  • eine CPAP-Maschine oder ein ähnliches Gerät
  • Sauerstoff Therapie
  • Verwende zusätzliche Kissen, um dich im Schlaf zu stützen
  • Schlafen auf der Seite statt auf dem Rücken
  • ein orales Gerät wie ein Mundschutz für Menschen mit Schlafapnoe
  • Änderungen des Lebensstils, z.B. Abnehmen oder Rauchen
  • Behandlung von zugrunde liegenden Herz- oder neuromuskulären Erkrankungen, die möglicherweise deine Schlafapnoe verursachen

Das Fazit ✅

Es gibt viele chirurgische Optionen zur Behandlung von Schlafapnoe, abhängig von der zugrunde liegenden Ursache. Wende dich an deinen Arzt, um herauszufinden, welches Verfahren für deinen Zustand am besten geeignet ist.

Quellen:
  • https://www.schlafmedizin-praxis.de/de/schwerpunkte/schnarchen-schlafapnoe/schlafapnoe-operation/
  • https://www.schlafapnoe.com/de/patientenberichte-videos/
  • https://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/hno-krankheiten/article/937393/obstruktive-schlafapnoe-schnarch-op-hilft.html
  • https://www.hno-aerzte-im-netz.de/krankheiten/schnarchen-schlafapnoe/operative-eingriffe-beim-hno-arzt.html
  • http://www.dasschlafmagazin.de/wegezumgesunden-schlaf/archiv/ausgewaehlte-artikel/wenn-schlafapnoe-patienten-operiert-werden.html
  • https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/69397/Operationsrisiko-bei-obstruktiver-Schlafapnoe
Schlafapnoe und Operation: Welche Therapie ist die Richtige für dich?
4.8 (96.25%) 16 votes