Besser schlafen: 41 Tipps zum besseren Schlaf

Wir zeigen dir Tipps, Tricks und Methoden, dass du wieder besser schlafen kannst

Besser schlafen- 41 Tipps zum besseren Schlaf

Besser schlafen, ist wohl von vielen der sehnlichster Wunsch. Wäre es nicht toll, wenn du aufhören könntest, diese Müdigkeit am Nachmittag zu erleben, die dich dazu zwingt, eine weitere Tasse Kaffee zu trinken oder nach einem ungesunden Snack zu greifen?

Was wäre, wenn du in die Arbeit gehen und das Gefühl zurückgeben könntest, wenn jemand „Guten Morgen“ ruft? Dies sind Dinge, die sich viele Menschen wünschen, aber nicht haben, weil ihre Schlafqualität nachts so schlecht ist.

Wenn du gut schläfst, wirkt sich dies direkt auf deine geistige und körperliche Gesundheit sowie deine Lebensqualität aus. Ohne angemessene Schlafhygiene kann deine Tagesenergie zusammen mit deiner Produktivität, deinen Emotionen und deinem Körpergewicht stetig abnehmen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Es gibt eine Lösung für dieses Problem, besser schlafen zu können. Wenn du einige einfache Änderungen an deiner täglichen Routine und deinen Gewohnheiten vor dem Schlafengehen vornimmst, kann dies einen erheblichen Einfluss auf deine Schlafqualität haben.  Dies hilft dir, dich geistig zunehmend schärfer, voller Energie und sogar emotional ausgeglichen zu fühlen. 

Wenn du morgens um 3:00 Uhr an deiner Decke starrst, ist es vielleicht unmöglich, einen guten Schlaf zu bekommen. Es ist jedoch wichtig, dass du weißt, wie viel Kontrolle du über die Qualität des Schlafes hast. Wenn du mit diesen 41 Tipps experimentierst, wirst du wahrscheinlich herausfinden, was für dich am besten geeignet ist, damit du einen besseren Schlaf genießt und deine allgemeine Gesundheit verbessern kannst.

Verstehe den natürlichen Schlaf-Wach-Zyklus deines Körpers 🔑

 1.  Gehe schlafen und stehe jeden Tag zur gleichen Zeit auf

Durch das Einstellen der internen Uhr deines Körpers kannst du das Beste aus deinem Schlaf herausholen. Der Schlüssel dazu ist, eine Schlafenszeit zu wählen, die sich für dich richtig anfühlt, und dann dabei zu bleiben. Schließlich gewöhnt sich dein Körper an diesen Zeitplan und du kannst leicht jede Nacht zur gleichen Zeit einschlafen.

Wenn du jeden Morgen zur gleichen Zeit aufwachst, wird sich auch dein Körper daran gewöhnen. Eventuell benötigst du keinen Wecker, um aufzuwachen, da dein Körper jeden Tag zur gleichen Zeit aufstehen kann.

Anzeige

 2.  Vermeide es, auch am Wochenende zu schlafen

Viele Leute meinen, die Wochenenden seien für das Schlafen „gedacht“. Dies mag zwar nach langen Nächten wahr sein, aber es ist wenig wahr, wenn man älter ist. Je mehr sich dein Schlafplan an den Wochenenden von den Wochentagen unterscheidet, desto stärker wirst du die Auswirkungen davon spüren.

 3.  Vermeide ein Nickerchen, besonders wenn du Schwierigkeiten beim Einschlafen hast

Wenn du dich an deinen normalen Schlafplan hältst, versuche am besten, ein Nickerchen während des Tages zu vermeiden. Ein Nickerchen ist zwar ein wirksames Mittel, um etwas Schlaf nachzuholen. Wenn du nachts nicht schlafen kannst, kann es während des Tages ein Nickerchen machen, ein bisschen Schlaf zu bekommen. Wenn du ein Nickerchen machen musst, halte nach dem Mittagessen ein 20-minütiges Nickerchen.

Lesetipp:
Mit Kontaktlinsen schlafen? Ja oder Nein?

 4.  Mache nach den Mahlzeiten leichte körperliche Aktivität

Du neigst dazu, dich nach dem Essen ein bisschen schläfrig zu fühlen und möchten dich einfach vor dem Fernseher niederlassen oder hinlegen. Aber hier ist die Sache: Wenn du dieser Müdigkeit nachgibst, bleibst du wahrscheinlich den Rest des Tages faul.

Mache nach dem Essen leichte körperliche Aktivitäten, egal, ob dies für einen kurzen Spaziergang oder einfach zum Abwaschen des Geschirrs erforderlich ist. Bleibe auf und bewege dich ein bisschen, um nicht müde zu werden.

 5.  Führe ein Schlafprotokoll

Das Führen eines Schlafprotokolls kann ein Schlüsselfaktor sein, um Ärzten bei der Diagnose einer Schlafstörung zu helfen. Um ein Schlafprotokoll zu führen, erstelle ein Diagramm, um deine Schlafenszeit, die Weckzeit, die Dauer deines Schlafes, die Anzahl der Weckzeiten nachts und die Qualität deines Schlafes aufzuzeichnen.

Anzeige

Du kannst dies mit Notizen zu den Aktivitäten, die du während des Tages gemacht hast, und den Lebensmitteln, die du isst, vergleichen, um zu sehen, wie sich deine Handlungen auf deinen Schlaf auswirken. Wenn du einige Muster aufgreifst, wirst du wahrscheinlich einige Dinge bestimmen können, die deine Schlafhygiene verletzen.

Notiere dir was dich vom Schlafen abhält oder die in der Nacht stört beim Schlafen
Notiere dir was dich vom Schlafen abhält oder die in der Nacht stört beim Schlafen

Achte auf deine Belichtung 💡

Melatonin ist ein Hormon, das hilft, deine Schlaf- / Weckzyklen zu kontrollieren. Es wird durch Lichteinwirkung kontrolliert. Das bedeutet, dass dein Gehirn mehr von diesem Hormon absondert, wenn es draußen dunkel ist und du nicht dem Licht ausgesetzt bist. Das macht dich müde.

Alternativ bist du bei hellem Wetter wacher, weil dein Körper weniger Melatonin produziert. Das Problem ist, viele Dinge im modernen Leben, wie Fernseher und Computerbildschirme, können die Melatoninproduktion im Körper verändern, wodurch sich der natürliche Schlaf- / Weckzyklus ändert.

 6.  Setze dich morgens hellem Sonnenlicht aus

Versuche dies so nahe wie möglich an der Zeit, zu der du aufstehst. Wenn du aufwachst, öffnest du deine Jalousien oder frühstücke draußen auf der Veranda. Natürliche Belichtung hilft deinem Körper und Geist aufzuwachen und für den Tag gerüstet zu sein.

 7.  Verbringe tagsüber mehr Zeit draußen

Setze dich während deiner Weckzeiten so viel Tageslicht wie möglich aus. Gehe in den Pausen, die du tagsüber machst, spaziere, bringe deinen Hund in den Park oder treffe dich mit einem Freund in einem Café im Freien für einen Snack.

 8.  Lasse natürliches Licht in dein Zuhause oder deinen Arbeitsplatz

Um während des Tages noch mehr natürliches Licht zu erhalten, setze dich so lange wie möglich dem Licht aus, während du dich im Haus befindest. Stelle deinen Schreibtisch, wenn möglich, an ein Fenster und achte darauf, dass du deine Jalousien offen lässt.

 9.  Verwende eine Lichttherapiebox, wenn du keine Zeit draußen verbringen kannst

Lichttherapieboxen können sehr hilfreich sein, wenn du dich entweder nicht in der Nähe eines Fensters befindest oder den ganzen Tag in einem dunklen Raum arbeitest. Dies hilft, deinen zirkadianen Rhythmus so weit wie möglich zu normalisieren, wenn du nicht viel nach draußen gehen kannst.

Gerade im Angebot!
Beurer TL 30 Tageslichtlampe, Ausgleich von...*
Beurer - Badartikel
79,99 EUR - 36,37 EUR 43,62 EUR

 10.  Vermeide helle Bildschirme ein bis zwei Stunden vor dem Schlafengehen

Bildschirme in deinem Fernseher und Computer strahlen ein blaues Licht aus, das die natürliche Produktion von Melatonin in deinem Körper stört. Wenn du vermeidest, auf Bildschirme vor dem Zubettgehen zu betrachten, kannst du schnell einschlafen und schlafen.

 11.  Vermeide spätes Fernsehen

Wenn du nachts fernsiehst, kann dein Gehirn auch aktiv bleiben, wenn du eine anregende Show ansiehst. Lese stattdessen ein entspannendes Buch oder höre leise Musik.

 12.  Lese nicht mit hintergrundbeleuchteten, ein bis zwei Stunden vor dem Zubettgehen

Diese Bildschirme werden auch deine Melatonin-Produktion beeinträchtigen. Lese stattdessen ein normales Buch unter einer stumpfen Lampe, bevor du zu Bett gehst.

 13.  Stelle sicher, dass der Raum dunkel ist, wenn du schlafen möchtest

Wenn du Licht in deinem Zimmer hast, kann dies nachts den Schlaf stören. Vergewissere dich, dass alle Lichter ausgeschaltet sind, und verdecke alle kleinen Anzeigelampen, die sich im Raum befinden.

Holen Verdunklungsvorhänge die alle Straßenlaternen blockieren. Ein kleines Nachtlicht kann dir helfen, ins Badezimmer zu gelangen, wenn du mitten in der Nacht aufstehen musst.

 14.  Halte das Licht an, wenn du während der Nacht aufstehst

Wenn du aufstehen musst, reicht das kleine Nachtlicht aus, um dich dorthin zu bringen, wo du hin musst. Vermeide es, die Lichter einzuschalten, da sie dein System zum Aufwachen bringen und du möglicherweise nicht wieder einschlafen kannst.

Vermeide jegliches Licht vor dem Schlafen und während dem Schlafen
Vermeide jegliches Licht vor dem Schlafen und während dem Schlafen

Übung während des Tages 🎾

 15.  Schon 10 Minuten am Tag trainieren hilft

Wenn du schneller einschlafen und ausgeruht aufwachen möchtest, solltest du dich tagsüber etwas bewegen.

Sport hilft auch, das Risiko für Schlafstörungen wie das Restless-Leg-Syndrom und Schlafapnoe zu reduzieren. Es hilft auch, Angstzustände und Depressionen zu reduzieren, was auch dazu beitragen kann, einen guten Schlaf zu bekommen.

 16.  Vermeide es, zu kurz vor dem Schlafengehen zu trainieren

Wenn du zu kurz vor dem Schlafengehen trainierst, kann dein Körper zu stark stimuliert werden und die Fähigkeit, sich zu beruhigen und einzuschlafen, beeinträchtigt werden. Versuche, deine Übung mindestens zwei Stunden vor dem Schlafengehen zu beenden, damit du dich entspannen kannst, bevor du schlafen gehst.

Passe auf, was du isst und trinkst 👇

 17.  Begrenze Koffein und Nikotin

Diese Stimulanzien können dich nachts aufhalten. Wechsele nach dem Mittagessen zu Wasser oder zu entkoffeiniertem Tee, damit du abends nicht nervös wirst. Wenn du rauchst, versuche, die Gewohnheit vollständig auszuschalten, um sowohl deinen Schlaf als auch deine allgemeine Gesundheit zu verbessern.

 18.  Vermeide große Abendessen

Große Abendessen können nicht nur unangenehm satt machen, sie können auch nachts zu Sodbrennen oder saurem Reflux führen. Esse ein paar Stunden vor dem Schlafengehen ein leichtes Abendessen, um die Nachwirkungen deiner Mahlzeit nicht zu spüren, wenn es Zeit ist, etwas zu schlafen.

 19.  Kein Alkohol vor dem Schlafengehen

Während du denkst, dass Alkohol dich entspannt und dir hilft, einzuschlafen, stört dies tatsächlich deinem Schlaf mitten in der Nacht. Während es dir helfen kann, schnell einzuschlafen, wirst du wahrscheinlich in wenigen Stunden aufwachen, durstig und unangenehm.

Lesetipp:
Rezeptfreie Schlafmittel: Die besten rezeptfreien Schlafmittel im Test 🔥

 20.  Vermeide es, abends zu viele Flüssigkeiten zu trinken

Wenn du vor dem Schlafengehen zu viel trinkst, musst du mitten in der Nacht aufstehen, um das Badezimmer zu benutzen. Versuche, deine letzte Tasse Flüssigkeit etwa zwei Stunden vor dem Schlafengehen zu trinken, damit du deine Blase leeren kannst und nicht aufstehen musst.

 21.  Reduziere zuckerhaltige Lebensmittel und raffinierte Kohlenhydrate

Wenn du dazu neigst, viel Zucker und raffinierte Kohlenhydrate wie Süßigkeiten und Weißbrot zu sich zu nehmen, kannst du mehr Schlaf erregend erleben. Dies liegt daran, dass diese Arten von Kohlenhydraten die Freisetzung von Melatonin in deinem Körper verzögern.

Wenn du eine bessere Schlafqualität erzielen möchtest, reduziere deine Zuckereinnahme. Lasse den Nachtisch nach dem Abendessen aus und versuche, deine einfachen Kohlenhydrate während des Tages zu begrenzen.

 22.  Einige Nachtsnacks helfen beim Schlafen

Es gibt einige großartige Dinge, die du nachts essen kannst, um den Schlaf zu induzieren. Diese schließen ein:

  • Ein halbes Truthahnsandwich
  • Eine kleine Schüssel Kirschen
  • Vollkorngetreide mit wenig Zucker
  • Milch oder griechischer Joghurt
  • Eine Banane
Schwere Mahlzeiten solltest du vor dem Schlafengehen vermeiden, hingegen beispielsweise eine Banane helfen kann
Schwere Mahlzeiten solltest du vor dem Schlafengehen vermeiden, hingegen beispielsweise eine Banane helfen kann

Entspanne dich und kläre deine Gedanken 💤

 23.  Atme tief ein

Durch tiefes Atmen kannst du dich entspannen und deinen Körper auf den Schlaf vorbereiten. Versuche diese Atemübung bevor du zu Bett gehst:

  • Schließe den Mund und atme vier Sekunden lang durch die Nase ein.
  • Halte den Atem sieben Sekunden lang an.
  • Atme acht Sekunden lang durch deinen Mund aus.
  • Wiederhole dies dreimal.

» Lese auch: Einschlafhilfe: Die 4-7-8-Methode

 24.  Versuche eine progressive Muskelentspannung

Die progressive Muskelentspannung ist eine effektive Technik, die dir beim Schlafen hilft. Diese Art der Entspannungstherapie beinhaltet das gezielte Anspannen und anschließende Entspannen aller Muskeln deines Körpers. Menschen haben oft Probleme, einzuschlafen, weil sie körperlich angespannt und unruhig sind.

Wenn du diese Übung ausführst, wird dein Körper von dieser Anspannung befreit. Wenn du dich auf diese Übung konzentrierst, beruhige deinen Geist und lasse ihn für den Tag ruhen.

Um eine progressive Muskelentspannung zu erreichen, lege dich auf den Rücken. Du wirst dich auf jede Muskelgruppe in deinem Körper konzentrieren, indem du die Muskeln für einige Sekunden anspannst und dann entspannst. Dieser Vorgang sollte für jede Muskelgruppe etwa 30 Sekunden dauern.

Atme ruhig, während du durch deine Muskeln gehst. Beginne mit deinem Gesicht, indem du die Augenbrauen hochziehst und dann die Stirn langsam entspannst. Schließe die Augen fest und entspanne dich, während du sie langsam öffnest. Spanne nach und nach den Rest deines Gesichtes an, einschließlich Lippen, Wangen und Kiefermuskeln, und entspanne anschließend alle deine Gesichtsmuskeln gleichzeitig.

Lesetipp:
Feng Shui Experte sagt: Spiegel im Schlafzimmer sind der Schlüssel für den perfekten Schlaf

Bewege dich dann zu deinen Schultern und Armen hinab. Hebe deine Schultern zu den Ohren und spanne deine Muskeln an, bevor du dich entspannst. Beginne mit deinen Oberarmen, beuge deine Muskeln, lasse sie entspannen und löse Verspannungen. Dann spanne deine Unterarme an und lasse sie dich entspannen.

Tue dies für jeden Körperteil, bis du bis zu deinen Zehen. Dadurch kannst du einschlafen und dich auf deine Atmung konzentrieren.

 25.  Visualisiere einen ruhigen, erholsamen Ort

Stelle dir vor, du befindest dich am Strand oder in einem ruhigen Park. Denke an all die Details, die vor sich gehen würden, wie die Geräusche, Gefühle und Gerüche. Tue so, als wärst du an diesem Ort und spüre die Entspannung, die du fühlen würdest, wenn du tatsächlich dort wärst.

 26.  Lege einige Rituale vor dem Schlafengehen fest, damit du dich entspannen kannst

Erwäge, einige Rituale vor dem Schlafengehen anzunehmen, die dir den Abstieg erleichtern werden. Dazu gehört das Hören von leiser Musik, die Verwendung ätherischer Öle oder das Lesen eines Buches. Sobald sich dein Körper an eine Routine gewöhnt hat, wird er sich jede Nacht bewusst, wenn du ihm sagst, dass es Zeit ist, sich zu beruhigen und sich auf den Schlaf vorzubereiten.

Nehme ein warmes Bad

Ein warmes Bad hilft dir, deine Muskeln und deinen Geist zu entspannen. Füge deinem Bad einige ätherische Öle hinzu, wie Lavendel oder Ylang-Ylang, die dir auch beim Entspannen helfen.

Höre leise Musik

Dies ist eine großartige Alternative zum Fernsehen in der Nacht. Höre entspannende Musik, um dem Alltag zu entfliehen und den Geist von Stress zu befreien.

Schreibe deine wichtigen Aufgaben für den nächsten Tag auf

Ein Grund dafür, dass du nachts möglicherweise nicht einschlafen kannst, ist, dass du so viel im Kopf hast. Wenn du ständig versuchst, dich an deine To-Do-Liste zu erinnern, kannst du deinen Verstand nicht beruhigen.

Nehme dir jeden Abend etwas Zeit, um alles aufzuschreiben, was du für den nächsten Tag beachten musst, damit du weißt, dass du nichts vergessen wirst. Dies hilft dir, deine Gedanken zu leeren, bevor du zu Bett gehst, und hilft dir, dich zu entspannen und dich auf den Schlaf anstatt auf die Arbeit des nächsten Tages zu konzentrieren.

Hörbücher anhören

Dies ist eine großartige Flucht vor der Realität, bei der nicht auf einen Bildschirm geschaut wird. Wenn du hörst, wie jemand anders dir eine Geschichte erzählt, kannst du dich beruhigen und den Tag beenden.

Versuche statt einen Film zu schauen ein Hörspiel anzuhören
Versuche statt einen Film zu schauen ein Hörspiel anzuhören

Schaffe eine angenehme Schlafumgebung 🛏

 27.  Halte dein Zimmer dunkel, kühl und ruhig

Wenn dein Körper etwas kühl ist, kannst du leichter einschlafen als wenn du warm bist. Stelle sicher, dass dein Zimmer vollständig dunkel ist (es sei denn, du hast ein kleines Nachtlicht für Notfälle). Um Hintergrundgeräusche zu übertönen, solltest du eine weiße Geräuschmaschine in Betracht ziehen oder sogar einen Lüfter verwenden.

 28.  Halte die Geräusche leise oder verwende beruhigende Geräusche

Schließe Fenster und Türen, damit du nicht durch Außengeräusche gestört wirst. Schaue dir darüber hinaus, wie bereits erwähnt, weiße Rauschmaschinen (White Noise Mashine) an. Nicht jedes Geräusch ist für dich vielleicht entspannend, aber du kannst eine Geräuschmaschine erhalten, die Geräusche vom Strand oder Dschungel abspielt, wenn du das Gefühl hast, dass sie entspannender sind als weißes Rauschen.

 29.  Halte deinen Raum kühl

Studien haben gezeigt, dass die ideale Temperatur für einen guten Schlaf niedriger ist, als du vielleicht denkst. Versuche, dein Schlafzimmer zwischen 15 und 19 Grad Celsius für optimalen Schlaf zu halten. Deine Körpertemperaturen steigen und fallen im Laufe des Tages ab.

Deine Innentemperatur ist normalerweise in den frühen Nachmittagsstunden am höchsten und um 5:00 Uhr am niedrigsten. Wenn dein Körper einschläft, kühlst du dich natürlich ab. Wenn du helfen kannst, deinen Körper auf dieser niedrigeren Temperatur zu halten, kannst du tieferen Schlaf fördern.

 30.  Reserviere dein Bett zum Schlafen und für Sex

Schaue nicht fern, lese nicht und spreche nicht im Bett. Denke daran, dass dein Bett nur für zwei Dinge verwendet wird: Schlaf und Sex. Auf diese Weise weißt du, wenn du nachts ins Bett gehst, dass es Zeit ist, schlafen zu gehen.

Lesetipp:
Schlaftropfen: Das beste Schlafmittel gegen Schlafprobleme?

 31.  Schlafe auf einer bequemen Matratze und Kissen, um besser zu schlafen

Dein Matratze und dein Kissen passen möglicherweise nicht zu deinem Körpertyp. Gehe zu einem Matratzengeschäft, um dich für die richtige Art von Matratze und Kissen zu entscheiden, um deinen Schlaf zu optimieren. Dadurch kannst du tiefer schlafen und dich erfrischt fühlen. Darüber hinaus werden Schmerzen und Beschwerden, die du tagsüber verspürst, verringert.

 32.  Lass dein Haustier nicht im Bett schlafen

Die Bewegung deines Haustieres kann dich nicht nur durch die Nacht aufrechterhalten, sondern auch durch seine Haare und Hautschuppen kannst du Allergien auslösen. Dies kann dazu führen, dass durch Schnupfen oder Husten aufwachst und deinen Schlaf unterbrichst.

Obwohl viele Menschen gerne mit ihren Haustieren im Bett schlafen, ist es am besten, wenn sie ihre eigenen Betten haben, damit auch sie eine volle Nachtruhe genießen können.

 33.  Versuche ein Beinkissen, um Rückenschmerzen zu lindern

Rückenschmerzen sind ein häufiges Problem für Menschen und können dich nachts wach halten. Wenn du Rückenschmerzen hast, lege ein Kissen zwischen die Beine, wenn du auf der Seite schläfst. Dies hilft, deine Wirbelsäule auszurichten und Schmerzen zu lindern. Wenn du auf dem Rücken schläfst, lege ein Kissen unter die Knie, sodass der untere Rücken näher am Bett liegt.

 34.  Verwende ein Zervixkissen, um Nackenschmerzen zu lindern

Hole dir ein Halskissen, um deinen Hals zu glätten und Schmerzen zu lindern. Dadurch kann sich dein Nacken mit deinem Rücken ausrichten und die Belastung deiner Muskeln und Gelenke zu reduzieren.

 35.  Versuche, ätherische Öle für den Schlaf zu verwenden

Ätherische Öle können deinen Alltag auf vielfältige Weise erleichtern. Einige davon können verwendet werden, um nicht nur beim Einschlafen zu helfen, sondern auch zu schlafen. Hier sind einige der besten ätherischen Öle für den Schlaf.

Lavendel

Dieses ätherische Öl ist bekannt für seine entspannenden und beruhigenden Wirkungen auf Körper und Geist. Dieses Öl ist sicher für Menschen jeden Alters geeignet. Wenn du also Kinder im Haus hast, die schlecht schlafen können, ist dies möglicherweise eine nützliche Sache, die du zusätzlich zu deinen Schlafplan hinzufügen kannst.

Gerade im Angebot!
Baldini - Lavendelöl BIO, 100% naturreines...*
Baldini - Badartikel
6,40 EUR - 3,06 EUR 3,34 EUR

Weihrauch

Dies ist ein großartiges Öl, um Emotionen auszugleichen, einen gesunden Schlaf zu fördern und den Geist zu beruhigen. Es unterstützt auch die natürliche Reaktion deines Körpers auf die Heilung.

Gya Labs, ätherisches Öl, Weihrauch...*
Gya Labs - Badartikel
11,10 EUR

Vetiver

Dieses Öl wird aus den Wurzeln einer Pflanze destilliert und hat einen reichen und erdigen Duft. Vetiver-Öl fördert den Schlaf, weil es beruhigt, sich stabilisiert und psychologisch erdend wirkt. Es kann zwar etwas dauern, bis du dich an den Geruch gewöhnt hast, du kannst jedoch immer versuchen, ihn mit anderen Ölen wie einem Blumen- oder Zitrusöl wie Lavendel oder Bergamotte zu mischen.

Vetiver ätherisches Öl – 100% rein...*
Gya Labs - Badartikel
10,25 EUR

Ylang-Ylang

Ylang-Ylang bedeutet wörtlich „Blume von Blumen“. Diese Blume ist dafür bekannt, die Konzentration zu fördern und den Frieden wiederherzustellen. Es ist sehr effektiv, es etwa 30 Minuten vor dem Schlafengehen in einem Diffusor zu verwenden und es die ganze Nacht über eingeschaltet zu lassen, um sich in einem tiefen Schlaf zu halten.

Zedernholz

Dieses Öl ist sehr kostengünstig und funktioniert sehr gut. Das ätherische Zedernholzöl unterstützt die gesunde Funktion deiner Zirbeldrüse, die für die Freisetzung von Melatonin verantwortlich ist. Dieses Öl hat einen holzigen Duft, der sich entspannt und kann zu anderen ätherischen Ölen hinzugefügt werden, um eine Schlaf-induzierende Mischung zu schaffen.

Majoran

Das ätherische Öl von Majoran ist am besten als das „Kraut des Glücks“ oder die „Freude der Berge“ bekannt. Dieses beruhigende Öl hilft, die Nerven zu entspannen und den Körper zu beruhigen. Trage ein bis zwei Tropfen Öl direkt unter deinem Haaransatz auf den Nacken auf. Du kannst dieses Öl mit einem Verdünner wie Kokosnussöl mischen, bevor du es auf deine Haut aufträgst.

MAJORAN kbA ätherisches Öl 5 ml Ätherisches Öl*
Primavera Life GmbH - Badartikel
9,72 EUR

Lerne, schneller wieder einzuschlafen 😴

 36.  Geh aus deinem Kopf und bleib präsent

Wenn du mitten in der Nacht aufwachst und nicht wieder einschlafen kannst, beginne nicht zu betonen, wie viel Schlaf du verlierst und wie müde du wahrscheinlich am nächsten Tag sein wirst.

Konzentriere dich auf deine Atmung und deine Muskelentspannung, damit du in einen tiefen Schlaf gerätst. Je mehr du über deinen Schlafmangel nachdenkst, desto mehr arbeitest du dich selbst ein und verlierst noch mehr Schlaf.

 37.  Zähle deine Segnungen (für den Tag)

Denke an alles, wofür du dankbar bist. Wenn du über positive Dinge in deinem Leben nachdenkst, wirst du glücklich sein und alle negativen Gefühle, die du von heute an hast, verdrängen.

 38.  Sorgen und Brainstorming verschieben

Wenn du dir die ganze Nacht Sorgen machst oder über neue Ideen für die Arbeit nachdenkst, wirst du wahrscheinlich Angst haben. Ein Gedanke führt zum nächsten, und du könntest stundenlang Brainstorming für die Arbeit verbringen oder dich um ein bevorstehendes Projekt oder einen Termin kümmern.

Sag dir, dass du morgen mit diesen Dingen umgehen wirst, oder schreibe auf, was du denkst, und lege es beiseite.

 39.  Überprüfe nicht die Zeit

Wenn du ständig die Zeit überprüfst, in der du einschlafen möchtest, wirst du dich aufregen, während du versuchst, dich zu erholen, um dich auszuruhen. Drehe die Uhr vom Bett weg, sodass du sie nicht sehen kannst. Dies wird auch dazu beitragen, die Lichtmenge zu reduzieren, der du während der Nacht ausgesetzt sind.

Lesetipp:
Wie man im Schlaf bessere Träume bekommt

 40.  Gib dir ein Schlafsignal

Wenn du das nächste Mal im Bett bist und schlafen gehen willst, versuche, dir ein Schlafsignal zu geben. Wähle ein Signal und halte es jede Nacht gleich. Dies kann zum Beispiel so sein, dass du dein Kinn streichelst oder an deinem Ohrläppchen festhältst. Dein Körper wird dieses Signal deuten und wissen, dass es Zeit ist, einzuschlafen.

 41.  Socken ins Bett tragen

Das Tragen von Socken im Bett verhindert, dass du kalte Füße hast, die dich nachts wach halten könnten. Wenn deine Füße kalt sind, zirkuliert dein Blut schwieriger, da sich die Blutgefäße verengen. Wenn du deine Füße vor dem Schlafengehen erwärmst, wird deinem Gehirn signalisiert, dass es Zeit ist, sich auszuruhen.

Zusammenfassend ist festzuhalten, dass viele Menschen keinen Schlaf haben und nach Lösungen suchen, um eine bessere Nachtruhe zu erreichen. Probiere einige dieser Tricks aus, um herauszufinden, was für dich am besten funktioniert.

Du musst zwar nicht all diese Dinge tun, es ist jedoch am besten, eine solide Routine zu haben, damit dein Körper den Rest bekommt, den er braucht. Dies hilft dir, aktiver und produktiver während des Tages zu sein, und hilft dir außerdem, den Einbruch am Nachmittag zu vermeiden, an den du vielleicht gewöhnt bist.

Hast du diesen Beitrag hilfreich gefunden? 🤔

Stelle sicher, dass du ihn in den sozialen Medien teilst, damit andere lernen können, wie sie besser schlafen können. ❤️

Das könnte dich auch interessieren:

Quellen
  • https://www.apotheken-umschau.de/Schlafen/Was-beim-Einschlafen-wirklich-hilft-114357.html
  • https://www.dak.de/dak/gesundheit/gut-schlafen–6-tipps-1077976.html
  • https://www.welt.de/icon/service/article175966311/Besser-schlafen-Ein-Schlafmediziner-gibt-Tipps-gegen-Schlaflosigkeit.html
  • https://www.fitforfun.de/gesundheit/schlaf/besser-schlafen-so-klappts-mit-der-nachtruhe-274489.html
  • https://www.sorglos-schlafen.de/ruhe-finden/schlaf/
  • https://www.rtv.de/gesundheit/endlich-besser-schlafen-tipps
Besser schlafen: 41 Tipps zum besseren Schlaf
4.8 (96%) 5 vote[s]

Letzte Aktualisierung am 21.05.2019 / *Affiliate Links - Werbe Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Anzeige