Wie diese 3 Schlafpositionen deine Darmgesundheit beeinflussen

Die Art, wie du schläfst, hängt davon ab, wie dein Körper Schmerzen beseitigt.

Wie diese 3 Schlafpositionen deine Darmgesundheit beeinflussen

Die Art und Weise, wie du schläfst, beeinflusst, wie dein Körper Abfall und Schmerzen beseitigt

Wenn wir uns im Yoga-Studio in Posen ausbreiten oder im Fitnessstudio Gewichte heben, achten wir besonders auf unsere Form, um Verletzungen zu vermeiden und den größtmöglichen Nutzen aus der Übung zu ziehen.

Dasselbe sollte für unseren Schlaf gelten.

 #1  Schlafe auf deiner linken Seite für eine bessere Gesundheit 😴

Das Schlafen auf der linken Seite hat die besten gesundheits- und gesundheitsbezogenen Vorteile. Obwohl unsere Körper weitgehend symmetrisch wirken, sind wir durch unsere Organplatzierung innerlich asymmetrisch. Wie wir uns ausruhen, beeinflusst die Art und Weise, wie unsere Systeme Abfälle leiten und verarbeiten. Dies sollte Teil unserer allgemeinen Gesundheitsziele sein.

Du kannst trainieren, ein gesundes Frühstück zu dir zu nehmen oder den Tag mit einer neuen Perspektive beginnen.

Für einige geschieht ein Stuhlgang wie ein Uhrwerk. Andere, die mit Reizdarmsyndrom mit Verstopfung, träge Darmsyndrom, entzündlicher Darmerkrankung oder anderen gastrointestinalen Erkrankungen leben, haben möglicherweise Schwierigkeiten, diesen Punkt von der To-Do-Liste zu überprüfen. Warum also nicht die Schwerkraft die Arbeit machen lassen?

TIPP für den Seitenschläfer
Beginne nachts auf der linken Seite, um Sodbrennen zu verhindern und der Schwerkraft zu ermöglichen, Abfall durch deinen Darm zu bewegen. Wechsele die Seiten, wenn deine Schulter dich stört. Lege ein festes Kniekissen zwischen deine Knie und drücke ein Kissen um die Wirbelsäule.
 Unsere Kopfkissen-Empfehlung, für eine stabile Schlafposition: 

Die Vorteile:

  • Hilft bei der Verdauung. Unser Dünndarm transportiert den Abfall durch das Ileozökalventil im unteren rechten Bauchraum in unseren Dickdarm. (Eine Funktionsstörung dieser Klappe spielt bei Darmstörungen eine Rolle.)
  • Reduziert Sodbrennen. Die Theorie, dass das Schlafen auf der linken Seite die Verdauung und die Beseitigung von Abfällen fördert, wurde aus ayurvedischen Grundsätzen geboren, aber auch die moderne Forschung unterstützt diese Idee. Eine 2010 durchgeführte Studie mit 10 Teilnehmern ergab einen Zusammenhang zwischen der Legung auf der rechten Seite und einer erhöhten Anzahl von Sodbrennen als bei einer Legung auf der linken Seite. Forscher vermuten, dass, wenn wir auf der linken Seite liegen, der Magen und seine Magensäfte niedriger bleiben als die Speiseröhre, während wir schlafen.
  • Steigert die Gesundheit des Gehirns. Unser Verstand profitiert vom Seitenschlafen. Verglichen mit dem Rücken- oder Bauchschlaf hilft das Schlafen auf der linken oder rechten Seite deinem Körper, den sogenannten interstitiellen Abfall aus dem Gehirn zu beseitigen. Diese Gehirnreinigung kann dazu beitragen, das Risiko für Alzheimer, Parkinson und andere neurologische Erkrankungen zu senken.
  • Reduziert Schnarchen oder Schlafapnoe. Wenn du auf deiner Seite schläfst, kann deine Zunge nicht in deinen Hals fallen und deine Atemwege teilweise blockieren. Wenn durch das Nebenschlafen das Schnarchen nicht gemildert wird oder der Verdacht besteht, dass du unbehandelte Schlafapnoe hast, spreche mit deinem Arzt, um eine Lösung zu finden, die für dich geeignet ist.

Das Einschlafen macht dich möglicherweise zu einem besseren Bettgenossen und macht dich ausgeruhter.

Mögliche Nachteile vom Seitenschlaf

  • Schulterschmerzen. Du kannst möglicherweise auf die andere Seite wechseln, aber wenn der Schulterschmerz anhält, finde eine neue Schlafposition.
  • Kieferbeschwerden. Wenn du ein festes Kinn hast, kann es morgens schmerzhaft sein, wenn du auf deiner Seite Druck darauf ausübst.
Lesetipp:
5 Fakten zum Thema Schlaf

Tipps zum Schlafen auf deiner Seite

Viele von uns bevorzugen eigentlich schon das Seitenschlafen. Eine Studie aus dem Jahr 2017 ergab, dass wir mehr als die Hälfte unserer Zeit im Bett in einer Seiten- oder Fötusposition verbringen. Versuche einfach, auf der linken Seite zu beginnen, um deinen Bauch zu verwöhnen.

Anweisungen zum Schlafen

Messe die Länge zwischen deinem Hals und dem Ende deiner. Finde ein Kissen, das diese Höhe unterstützt, damit Kopf und Nacken mit deiner Wirbelsäule ausgerichtet bleiben können.

  • Finde ein Kissen, das zu deiner Schlüsselbeinstruktur passt.
  • Lege ein festes Kissen zwischen die Knie, um deine Hüften zu stapeln und den unteren Rücken zu unterstützen.
  • Stelle sicher, dass das Kissen fest genug ist, um einen Kollaps zu vermeiden.
  • Umarme auch ein Kissen, sodass du einen bequemen Platz für den oberen Arm hast.
  • Halte deine Arme parallel und auf oder unter deinem Gesicht.

 #2  Auf dem Rücken schlafen zur Schmerzlinderung

Es gibt viele positive Dinge, wenn man auf dem Rücken schläft. Zunächst einmal ist es einfacher, die Wirbelsäule ausgerichtet zu halten.

Außerdem kann eine Bauchlage die Schulter oder den Kiefer entlasten und Spannungskopfschmerzen reduzieren, die sich aus diesen Bereichen ergeben.

Das Schlafen auf dem Rücken kann auch die Beschwerden reduzieren, indem die Kompression und die Schmerzen bei alten Verletzungen oder anderen chronischen Erkrankungen gemindert werden.

Auf dem Rücken schlafen kann helfen bei:

  • Hüftschmerzen
  • Knieschmerzen
  • Arthritis
  • Schleimbeutelentzündung
  • Fibromyalgie
  • verstopfte Nase oder Nasennebenhöhlen

Eine bequeme Haltung bei chronischen Schmerzen zu finden, kann schwierig sein. Es könnte jedoch hilfreich sein, auf dem Rücken mit strategischer Unterstützung von Kissen aus Versuch und Irrtum zu beginnen.

TIPP für den Rückenschläfer
Verwende ein Keilkissen oder hebe den Kopf deines Bettes um 6 Zoll (ca. 15 cm) an. Lege dich mit gespreizten Beinen weit auseinander und deine Arme in einer Torpfostenformation. Erhöhe deine Knie mit einem Kissen.

Tipps zum Schlafen auf dem Rücken

Das Ändern deiner Schlafposition ist nicht einfach, da sich unser Körper seit Jahren an unser Schlafritual gewöhnt. Die Verwendung eines Kissens auf verschiedene Arten kann jedoch dazu beitragen, die Veränderung voranzutreiben.

Hier sind einige Tipps, die du berücksichtigen solltest:

  • Schütze deinen unteren Rücken, indem du ein Kissen unter die Knie legst. Dadurch wird deine Wirbelsäule in eine neutrale und abgestützte Position gebracht.
  • Schlafe mit gespreizten Beinen und ausgestreckten Armen wie ein Torwart. Auf diese Weise verteilst du dein Gewicht gleichmäßig und vermeidest Druck auf deine Gelenke. Diese Haltung hat den zusätzlichen Vorteil, dass du an Ort und Stelle bleibst, wenn du dich trainierst, um auf dem Rücken zu schlafen.
  • Versuche es mit Kissen auf beiden Seiten als Erinnerung. Wähle für deinen Kopf ein Kissen, das die natürliche Krümmung deines Halses unterstützt und die Wirbelsäule in der richtigen Position hält.

Keilkissen und Nacken-Stützkissen:

 #3  Auf dem Bauch zu schlafen ist eine schlechte Nachricht 👎

Auf dem Bauch schlafen ist das große Nein, wenn es um Schlafen geht.

Wenn du auf dem Bauch schläfst und feststellst, dass du Rückenschmerzen hast, gibt es wahrscheinlich einen Grund. Da sich der größte Teil des menschlichen Körpers in der Mitte befindet, drückt dieser Kern weiter in die Schlafoberfläche und belastet die Wirbelsäule im Wesentlichen in die falsche Richtung, wodurch Rücken- und Nackenschmerzen verursacht werden.

Der einzige Vorteil einer nach unten gerichteten Schlafposition besteht darin, dass die Atemwege geöffnet bleiben können, wenn du schnarchst oder an Schlafapnoe leidest. Eine Nebenoption ist jedoch besser.

TIPP für Bauchschläfer
Wenn es dir schwer fällt, das Schlafen auf dem Bauch zu minimieren, verwende ein flaches Kissen Bauchschläferkissen oder gar kein Kissen. Lege ein Kissen unter dein Becken, um den Druck abzubauen.

Positionierungstipps zum Schlafen auf dem Bauch

Versuche immer zu vermeiden, auf dem Bauch zu schlafen. Wenn du auf keine andere Weise schlafen kannst, solltest du folgende Tipps beachten:

  • Wechsele die Art und Weise, wie du deinen Kopf häufig drehst, um Nackensteifigkeit zu vermeiden.
  • Beuge dein Bein nicht mit einem gebeugten Knie zu einer Seite. Das wird nur mehr Chaos auf dem Rücken verursachen.
  • Achte darauf, deine Arme nicht unter Kopf und Kissen zu stecken. Dies kann zu Taubheit, Kribbeln oder Schmerzen in den Armen führen oder deine Schultergelenke verärgern.
  • Platziere die Arme stattdessen in einer Torpfostenposition.
 Unsere Kopfkissen-Empfehlung, für eine stabile Schlafposition: 

Das Fazit ✅

Das ganze Gerede von Schlaf hat dich wahrscheinlich bereit gemacht für ein Nickerchen. Wenn du gleich ins Bett steigst, denke daran, auf deine Form zu achten, und nehme gegebenenfalls Anpassungen vor. Du wirst eine Position und Kissenplatzierung finden, die deinen individuellen Bedürfnissen entspricht.

Wenn du Schwierigkeiten hast, probiere diese Schlaftipps. Chronische Schlafstörungen haben sowohl langfristige als auch kurzfristige Folgen für deine Gesundheit. Wenn du also nachts an die Decke starrst oder Schwierigkeiten hast, dich wohl zu fühlen, wende dich an deinen Arzt. Sie können möglicherweise eine Schlafstudie oder andere hilfreiche Interventionen empfehlen.

Quellen
  • https://www.t-online.de/gesundheit/krankheiten-symptome/id_81077598/diese-schlafpositionen-schaden-ihrem-ruecken.html
  • https://www.functional-basics.de/beste-schlafposition
  • https://www.einfach-gesund-schlafen.com/tag/verdauung
  • https://www.vital.de/gesundheit/rueckenschmerzen
Wie diese 3 Schlafpositionen deine Darmgesundheit beeinflussen
4.7 (93.33%) 3 votes

Letzte Aktualisierung am 2019-04-18 / *Affiliate Links - Werbe Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API