Wie lange kann man ohne Schlaf überleben?

Dauerhafter Schlafentzug kann zu schweren gesundheitlichen Zuständen führen

Wie lange kann man wach bleiben?
Wie lange kann man wach bleiben?

Wie lange kann man wach bleiben? 😴

Die längste aufgezeichnete Zeit ohne Schlaf beträgt ungefähr 264 Stunden oder knapp über 11 aufeinander folgende Tage. Es ist zwar unklar, wie lange Menschen ohne Schlaf überleben können, aber es dauert nicht lange, bis sich die Auswirkungen von Schlafentzug zeigen.

Nach nur drei oder vier Nächten ohne Schlaf wirst du anfangen zu halluzinieren.

Längerer Schlafentzug kann zu folgendem führen:

  • Kognitive Beeinträchtigungen
  • Reizbarkeit
  • Wahnvorstellungen
  • Paranoia
  • Psychose

Obwohl es sehr selten ist, an Schlafentzug zu sterben, kann es passieren.

Lesetipp:
Schlaf nachholen: Funktioniert es wirklich? Wir klären es auf!

Was passiert nach 24 Stunden, ohne Schlaf? 2️⃣4️⃣

Fehlende 24 Stunden Schlaf sind keine Seltenheit. Obwohl es unangenehm sein kann, die ganze Nacht wach zu bleiben, hat dies keinen wesentlichen Einfluss auf deine allgemeine Gesundheit.

Trotzdem wirkt sich eine Nacht ohne Schlaf auf deinen Körper aus. Studien haben die Wachheit von 24 Stunden mit einer Blutalkoholkonzentration von 0,10 Prozent verglichen. Dies liegt über den gesetzlichen Grenzwerten für das Fahren in den meisten Bundesländern.

Einige Auswirkungen von 24 Stunden ohne Schlaf sind:

  • Schläfrigkeit
  • Reizbarkeit
  • beeinträchtigte Entscheidungsfindung
  • beeinträchtigtes Urteilsvermögen
  • veränderte Wahrnehmung
  • Gedächtnisdefizite
  • Seh- und Hörstörungen
  • verminderte Hand-Auge-Koordination
  • erhöhte Muskelspannung
  • Zittern
  • erhöhte Gefahr von Unfällen oder Beinaheunfällen

Die Symptome eines 24-stündigen Schlafentzugs verschwinden normalerweise sofort, sobald du ein paar Stunden schläfst.

Was passiert nach 36 Stunden, ohne Schlaf? 3️⃣6️⃣

Wenn du 36 Stunden lang wach bleibst, kann dies starke Auswirkungen auf deinen Körper haben.

Dein Schlaf-Wach-Zyklus reguliert die Freisetzung bestimmter Hormone wie Cortisol, Insulin und menschliches Wachstumshormon. Wenn du also längere Zeit wach bleibst, können sich mehrere Körperfunktionen ändern.

Dies beinhaltet dein:

  • Appetit
  • Stoffwechsel
  • Temperatur
  • Stimmung
  • Stresslevel

Einige Auswirkungen von 36 Stunden ohne Schlaf sind:

  • extreme Müdigkeit
  • hormonelles Ungleichgewicht
  • verminderte Motivation
  • riskante Entscheidungen
  • unflexibles Denken
  • verminderte Aufmerksamkeit
  • Sprachstörungen, wie schlechte Wortwahl und Intonation

Was passiert nach 48 Stunden, ohne Schlaf? 4️⃣8️⃣

Nach zwei Nächten haben die meisten Menschen Schwierigkeiten, wach zu bleiben. Es kann zu leichten Schlafphasen kommen, die bis zu 30 Sekunden andauern können.

Während diesem Sekundenschlaf befindet sich das Gehirn in einem schlaflosen Zustand. Ein Sekundenschlaf passiert unfreiwillig.

Wenn du 48 Stunden lang wach bleibst, wird auch das Immunsystem gestört.

Entzündungsmarker, die dem Körper helfen, Krankheiten vorzubeugen und zu bekämpfen, beginnen in einem erhöhten Ausmaß zu zirkulieren.

Einige Forschungen haben gezeigt, dass die Aktivität natürlicher Abwehrkräfte mit dem Schlafentzug abnimmt und du so leichter anfällig bist, für Bakterien und Viren.

Lesetipp:
Einschlafen in 30 Sekunden: 10 einfache Hacks, unterstützt von der Wissenschaft

Was passiert nach 72 Stunden, ohne Schlaf? 7️⃣2️⃣

Nach 72 Stunden ohne Schlaf erleben die meisten Menschen einen überwältigenden Schlafdrang. Viele können nicht alleine wach bleiben.

Schlafmangel
Wenn du drei Tage ohne Schlaf auskommst, wird die Fähigkeit zum Denken stark eingeschränkt. Dies gilt insbesondere für ausführende Funktionen wie Multitasking, das Erinnern an Details und das Beachten von Aufmerksamkeit. Dieser Schlafmangel kann es schwierig machen, auch einfache Aufgaben bis zum Schluss durchzuziehen.

Emotionen sind ebenfalls betroffen. Menschen, die diesen Schlafmangel erlebt haben, können leicht irritiert werden. Sie können eine depressive Stimmung, Angst oder Paranoia erleben.

Studie
Die Forschung hat auch herausgefunden, dass Schlafentzug es schwieriger macht, die Emotionen anderer zu verarbeiten. In einer Studie hatten Teilnehmer mit 30 Stunden Schlafentzug Schwierigkeiten, verärgerte und glückliche Gesichtsausdrücke zu erkennen.

Schließlich können mehrere Tage Schlafentzug die Wahrnehmung erheblich verändern. Halluzinationen und Illusionen sind oft die Folge von zu langem wach bleiben.

Gesund essen und viel trinken 🍎

Schlafentzug kann sowohl deinen Appetit als auch die Art von Lebensmitteln ändern, die du essen möchtest. Sobald man zu lange wach bleibt, bekommt man stark erhöhten Appetit nach Fastfood und ungesundem Essen.

Gut essen kann einige der Auswirkungen von Schlafentzug ausgleichen, jedoch nur bis zu einem gewissen Grad. Da dein Körper Energie spart, entscheidest du dich für magere, eiweißreiche Lebensmittel wie Nuss- und Nussbutter, Hüttenkäse oder Tofu. Vermeide Fettproteine ​​wie Steak oder Käse. Diese machen dich schläfriger.

Dehydratation kann die Auswirkungen von Schlafentzug verschlimmern – wie Benommenheit und Konzentrationsschwierigkeiten. Daher ist es auch wichtig, viel Wasser zu trinken.

Was ist, wenn der Schlafentzug chronisch wird? 👨‍⚕️

Schlafentzug kann chronisch werden und viele gesundheitlichen Probleme verursachen
Schlafentzug kann chronisch werden und viele gesundheitlichen Probleme verursachen

Chronischer teilweiser Schlafentzug ist sowohl mit kurzfristigen Gesundheitsrisiken als auch mit langfristigen Komplikationen verbunden.

Wenn du über einen kurzen Zeitraum (z. B. eine Woche) nicht genügend Schlaf bekommst, kann dies folgendes verursachen:

  • Angst
  • instabile Stimmung
  • Schläfrigkeit
  • Vergesslichkeit
  • Schwierigkeiten beim Konzentrieren
  • Schwierigkeiten, wach zu bleiben
  • Kognitive Beeinträchtigungen
  • verminderte Leistung am Arbeitsplatz oder in der Schule
  • erhöhtes Risiko für Krankheit oder Verletzungen

Langfristig zu wenig Schlafen kann die Immunfunktion beeinträchtigen und das Risiko für bestimmte Gesundheitszustände erhöhen.

Diese schließen ein:

  • Bluthochdruck
  • Herzkrankheit
  • Schlaganfall
  • Fettleibigkeit
  • Typ 2 Diabetes
  • Geisteskrankheit
Lesetipp:
Puls beim Schlafen: Welcher Puls im Schlaf ist normal?

Wie viel Schlaf brauchst du wirklich? 🧐

Wie viel Schlaf du pro Nacht benötigst, hängt von deinem Alter ab. Im Allgemeinen brauchen Neugeborene und Kleinkinder mehr Schlaf und Erwachsene weniger Schlaf.

Das sind die Schlafempfehlungen, abhängig vom Alter:

  • Neugeborene: 14-17 Stunden
  • Säuglinge: 12-16 Stunden
  • Kleinkinder: 11-14 Stunden
  • Kinder im Vorschulalter: 10-13 Stunden
  • Kinder im Schulalter: 9-12 Stunden
  • Jugendliche: 8-10 Stunden
  • Erwachsene: 7-9 Stunden

Das Geschlecht kann auch eine Rolle dabei spielen, wie viel Schlaf du benötigst. Frauen brauchen tendenziell etwas mehr Schlaf als Männer, obwohl die Gründe dafür unklar sind.

Es kommt aber nicht so sehr darauf an, wie lange du schläfst, sondern wie gut die Qualität deines Schlafes ist.

Fazit: Wie lange kann man wach bleiben? ✅

Dieses Video zeigt noch einmal deutlich, was passiert, wenn man zu lange wach bleibt.

Es ist nicht klar, wie lange Menschen wirklich ohne Schlaf überleben können. Es ist jedoch klar, dass extreme Symptome bereits nach 36 Stunden beginnen. Dies beinhaltet eine verminderte Denkfähigkeit, schlechte Entscheidungsfindung und Sprechstörungen.

Wenn du alle paar Monate einmal zu lange wach bleibst, dann wird dies wahrscheinlich keinen Langzeitschaden verursachen.

Ebenfalls interessant:

Wie lange kann man ohne Schlaf überleben?
4.9 (97.78%) 27 votes