in

Nasenmuschel: Eine kurze Operation gegen Schnarchen

Bei starkem Schnarchen und Schlafapnoe kann eine Nasenmuschelverkleinerung helfen!

Nasenmuschel: Eine kurze Operation gegen Schnarchen
Nasenmuschel: Eine kurze Operation gegen Schnarchen

Nasenmuscheln sind wichtige Strukturen in der Nase, die Schmutz und andere Partikel einfangen, so dass sie nicht in deine Lungen gelangen können. Des Weiteren befeuchtet die Nasenmuschel auch die Luft, die du einatmest und hilft deinen Lungen, effektiver zu arbeiten.

Was ist eine Nasenmuschel? 🤔

Es gibt drei Knochen- und Weichteilstrukturen auf jeder Seite der Nase. Die unteren Nasenmuscheln haben den größten Einfluss auf den nasalen Luftstrom. Das heißt sie können durch Allergien oder andere Beschwerden irritiert werden und sich vergrößern, was dazu führt, dass deine Nasenwege verstopft werden und zu störenden Symptomen führen.

Behandlung mit Medikamenten

Die Behandlung mit Medikamenten ist in der Regel die erste Behandlungsmethode gegen vergrößerte Nasenmuscheln und die damit verbundenen Symptome. Demgemäß bieten sie jedoch keine ausreichende Linderung oder verursachen irritierende Nebenwirkungen.

Andere Behandlungen können erforderlich sein, um die Größe der Nasenmuscheln zu reduzieren und deine Symptome zu lindern.

Auch interessant:  Hausmittel gegen Schnarchen: Diese 14 Tipps helfen wirklich!

Dein Arzt empfiehlt möglicherweise eine Nasenmuschelreduktion oder eine Schnarchmaske. Dies schrumpft die Strukturen, ohne das umliegende Gewebe zu schädigen. Deine Nasenmuscheln und andere Nasenstrukturen behalten ihre natürliche Funktion und du wirst Jahrelang keine irritierenden Symptome mehr haben.

Was sind die Symptome von vergrößerten Nasenmuscheln? 😮

Symptome von vergrößerten Nasenmuscheln sind:

  • Kopfschmerzen
  • Gesichtsschmerzen
  • Chronische verstopfte Nase
  • Niesen
  • Mund atmen
  • Schnarchen
  • Mund und Rachen trocken
  • Ermüden
  • Gelegentlich häufige Sinus-Infektionen

Was ist eine Nasenmuschelverkleinerung? 😩

Eine Nasenmuschel-Reduktion ist eine schnelle, schmerzlose Prozedur, die jahrelange Linderung von den lästigen Symptomen, die mit vergrößerten Nasenmuscheln verbunden sind, bieten kann. Patienten haben eine sehr schnelle Genesungsphase und eine geringe Inzidenz von Nebenwirkungen nach dem Eingriff.

Auch interessant:  13 ätherische Öle gegen Schnarchen: Heilmittel und wie sie funktionieren

Die Reduzierung der Nasenmuscheln bietet sofortige und dramatische Ergebnisse bei der Behandlung von Schnarchen und Schlafapnoe und bietet außerdem eine signifikante Linderung bei chronischer Nasenverstopfung.

Wie funktioniert die Nasenmuschelverkleinerung? 👃

Lokalanästhesie wird verwendet. Mit Hilfe einer speziellen Sonde werden Radiofrequenzen verwendet, um das Gewebe präzise anzusteuern und die Nasenmuscheln von innen zu entfernen, ohne das umliegende Gewebe zu schädigen.

Da eine niedrige Temperatur verwendet wird, sind die Schleimhäute nicht betroffen. Dies ist wichtig, weil sie Schleim absondern, der eine wichtige Funktion erfüllt – indem sie kleine Partikel wie Staub und Bakterien auffängt und verhindert, dass sie in deine Lungen gelangen.

Der Schutz dieser Membranen sorgt auch dafür, dass die Innenseite deiner Nase danach feucht bleibt, was verhindert, dass die Nasenmuschel trocken und steif wird.

 Der Vorgang dauert nur ca. 15 Minuten und kann beim HNO-Arzt durchgeführt werden 

Da das Gewebe nicht wirklich geschnitten wird, gibt es wenig oder gar keine Blutung und auch der Schmerz ist minimal. Nach einer Nasenmuschelreduktion ist keine Nasentamponade erforderlich, und die meisten Patienten benötigen keine Schmerzmittel. Du kannst deine normalen Aktivitäten in der Regel sofort wieder aufnehmen.

Vorteile und Nachteile einer Nasenmuschelverkleinerung? ✅

Geschwollene Nasenmuscheln können die Atmung behindern und die Verstopfung der Nase verstärken.

Eine Nasenmuscheloperation hat folgende Vorteile:

  • Es behandelt schwere oder chronische Nasenverstopfung
  • Entlastet die verstopfte Nase, den postnasalen Tropf und die Trockenheit
  • Reduziert das Schnarchen und damit verbundene Probleme, wie zum Beispiel Müdigkeit am Tag
  • Verbessert die Atmung

Genauso gibt es aber auch einige Nachteile:

  • Das häufigere Risiko ist nasale Trockenheit und Blutungen, die eine Nasentamponade erfordern.
  • Das Risiko einer Vollnarkose sowie andere seltene Komplikationen

Fazit 👍

Ein lautes Schnarchen kann jeden zur Weißglut bringen. Falls eine Nasenklammer nicht mehr ausreicht und dein Partner das Geräusch nicht mehr erträgt, dann solltest du dir in Betracht ziehen eine Verkleinerung der Nasenmuschel durchzuführen.

Nasenmuschel: Eine kurze Operation gegen Schnarchen
4.8 (96%) 10 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.