Anzeige

Ein Haaröl selber machen, kann bares Geld sparen und können oftmals effektiver sein, als fertig hergestellte Haaröle. Verschlechtert die Verschmutzung dein schönes, glänzendes Haar? Hast du ein Problem mit zunehmendem Haarausfall? Du hast vielleicht viele Shampoos, Conditioner und Wachstumsseren ausprobiert, um das Problem zu lösen, aber irgendwie werden deine Haare nur noch weiter geschädigt. Du hast gesehen, dass wiederholte Besuche im Friseursalon ein Loch in deiner Tasche brennen. Fragst du dich, ob es eine Alternative gibt? Lese weiter, um herauszufinden wie du Haaröl selber machen kannst!

In solchen Zeiten ist es immer besser, zu den Grundlagen zurückzukehren und zuzuhören, was dir deine Großmutter immer gesagt hat – „öle deine Haare regelmäßig“. Das Haar profitiert stark von einer guten Ölmassage. Diese goldenen Worte werden wahrscheinlich dein Haar retten. Die im Handel erhältlichen Haaröle können Chemikalien oder Mineralöle enthalten, die für dein Haar schädlich sein können. Probiere folgende Rezepte, um dein eigenes Haaröl selber zu machen.


Welche natürlichen Öle eignen sich am besten für die Haare?

Für deine Haare können viele unterschiedliche Öle einen positiven Effekt hervorrufen. Dabei muss du aber immer bedenken, dass jedes Haar seine eigene Haarstruktur hat, was bedeutet, dass nicht jeder Mensch dir selbe Haarstruktur und damit das gleiche Öl gut ist. Im Folgenden zeigen wir dir die besten Öle und deren Effekt auf deine Haare:

  • Amlaöl sorgt für mehr Glanz in deinen Haaren
  • Arganöl wirkt gegen kaputtes und strapaziertes Haar
  • Avocadoöl wirkt gegen kaputtes und strapaziertes Haar
  • Jojobaöl wirkt gegen trockenes Haar
  • Kokosöl wirkt gegen kaputtes, krauses und strapaziertes Haar
  • Makadamia-Öl sorgt für mehr Glanz in deinen Haaren
  • Mandelöl sorgt für mehr Haarwachstum
  • Olivenöl wirkt toll gegen trockene Kopfhaut
  • Rizinusöl stärkt dein Haar und regt dein Haarwachstum an
  • Sesamöl wirkt gegen kaputtes und strapaziertes Haar
  • Sonnenblumenöl wirkt zusammen mit Klettenwurzeln gegen Haarausfall
  • Walnussöl wirkt gegen trockenes Haar

Haaröl selber machen: So geht’s

Versuche, diese Haaröle selber zu machen, die dir helfen können, häufige Probleme wie Haarausfall, Vergrauung, beschädigte Kopfhaut usw. zu heilen. Im Folgenden findest du 5 Rezepte, mit denen du natürliches Haaröl selber machen kannst:

1. Aloe Vera Haaröl selber machen

Aloe Vera Haaröl selber machen

Aloe Vera hat erstaunliche Vorteile für das Haar und verleiht dir seidige, glänzende Locken. Es sorgt auch für ein großartiges Haaröl gegen Haarausfall.

Zutaten

  • 1 Aloe Vera Blatt
  • Ätherisches Rosmarinöl (oder jedes andere ätherische Öl, das du bevorzugst)
  • ½ Tasse Bio-Kokosöl
Baldini - Rosmarinöl BIO, 100% naturreines...(*)
GEWINNUNG: Unser Öl wird durch schonende Wasserdampfdestillation gewonnen; CHARAKTERISTIKA: aktivierend frisches, mediterranes Aroma
9,90 EUR
Reduziert!
Bio Kokosöl CocoNativo - 1000mL (1L) - Bio...(*)
CocoNativo Bio Kokosöl nativ enthält bis zu 53% Laurinsäure.
−1,00 EUR 12,95 EUR

Herstellung

  • Schneide das Blatt in zwei Hälften auf und schöpfe das Aloe Vera Gel in eine kleine Schüssel.
  • Mische eine halbe Tasse dieses Aloe Vera Gels mit einer halben Tasse Kokosöl. Das Verhältnis von Aloe Vera zu Kokosöl sollte 1: 1 betragen.
  • Diese Mischung bei schwacher Hitze etwa 5 bis 7 Minuten lang erhitzen.
  • Lasse es vollständig abkühlen. Sobald es abgekühlt ist, füge 5 Tropfen ätherisches Rosmarinöl hinzu.
  • Gieße die Mischung in eine dunkle Flasche und lagere sie vor Gebrauch ca. 2 Wochen an einem kühlen Ort.

Wirkung für die Haare:

Dieses hausgemachte Aloe Vera Haaröl ist ein großartiges Öl zur Vorbeugung von Schuppen und Haarausfall, indem es eine trockene, juckende Kopfhaut beruhigt. Es erhöht auch das Haarwachstum, stärkt schwaches Haar und pflegt und gleicht den pH-Wert von Haar und Kopfhaut aus.


2. Amla Haaröl selber machen

Amla Haaröl selber machen

Amla oder Stachelbeere eignet sich hervorragend zur Behandlung von Haarausfall und ist ein regenerierendes Öl für vorzeitiges Ergrauen der Haare.

Zutaten

  • 4 EL natives Kokosöl extra
  • 2 EL Sesamöl
  • 2 frische Amla

Keine Produkte gefunden.

Herstellung

  • Schneide die Amla-Frucht in vier Stücke und trockne sie mindestens eine Stunde im Schatten.
  • Das Sesamöl, das Kokosöl und die Amla-Stücke in eine kleine Pfanne geben und die Mischung auf kleiner Flamme erhitzen, bis Blasen entstehen.
  • Nehme die Pfanne vom Herd und lasse das Öl abkühlen. Gieße es in eine dunkle Flasche und lagere die Flasche vor Gebrauch eine Woche lang an einem kühlen Ort.

Wirkung für die Haare:

Hausgemachtes Amla-Haaröl ist das ideale Öl für Männer und Frauen, die unter Haarschädigung, vorzeitigem Ergrauen und Haarausfall leiden. Es fördert das Haarwachstum, wirkt kühlend auf die Kopfhaut und lindert Stress. Regelmäßige Anwendung dieses Öls verbessert die Flexibilität deines Haares und kann dein Haar dunkler, seidiger und weicher machen.


3. Hibiskus Haaröl selber machen

Hibiskus-Haaröl selber machen

Hibiskus ist eine Wunderblume, die mit Vitamin A, Vitamin C und anderen pflegenden Mineralien gefüllt ist, die das Haarwachstum unterstützen und Haarausfall und -grauung verhindern.

Zutaten

  • ½ Tasse Hibiskusblätter
  • 2 Hibiskusblüten
  • ¼ Tasse Bio-Kokosöl
  • ¼ Tasse Mandelöl
Reduziert!
Bio Kokosöl CocoNativo - 1000mL (1L) - Bio...(*)
CocoNativo Bio Kokosöl nativ enthält bis zu 53% Laurinsäure.
−1,00 EUR 12,95 EUR
Naissance natürliches Mandelöl süß (Nr. 215)...(*)
100 % natürliches, raffiniertes Mandelöl süß (Prunus Amygdalus Dulcis).; TIERVERSUCHSFREI und VEGAN. Gentechnikfrei.
6,99 EUR

Herstellung

  • Wasche zuerst die Hibiskusblüten und -blätter unter kaltem Wasser. Trockne sie in der Sonne oder in einem Ofen.
  • Kokosöl und Badamöl in eine Pfanne geben und erhitzen. Füge vorsichtig die Hibiskusblüten und Blätter hinzu.
  • Erhitze die Mischung für 5 Minuten auf niedriger Flamme. Nehme die Pfanne vom Herd und lasse die Mischung abkühlen.
  • Verwende ein Sieb, um das Öl herauszusieben und gieße es in eine dunkle Flasche. Lagere die Flasche eine Woche lang an einem kühlen Ort. Du musst das Öl bei jedem Gebrauch leicht erwärmen.

Wirkung für die Haare:

Dieses hausgemachte Hibiskusöl verhilft deinem Haar zu strahlendem Glanz und bekämpft Spliss und Vergrauung. Es stimuliert auch das Wachstum von dickem, dunklem Haar und lässt es seidiger und elastischer werden.


4. Zwiebel Haaröl selber machen

Zwiebel Haaröl selber machen

Zwiebeln haben einen hohen Schwefelgehalt und helfen daher, eine Vielzahl von Haarproblemen zu behandeln und das Haarwachstum zu fördern. Es ist auch ein gutes hausgemachtes Haaröl gegen Haarausfall.

Zutaten

  • 6 EL Bio-Kokosöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 kleine Zwiebel
  • 3-4 Tropfen Rosmarin oder Lavendelöl
Reduziert!
Bio Kokosöl CocoNativo - 1000mL (1L) - Bio...(*)
CocoNativo Bio Kokosöl nativ enthält bis zu 53% Laurinsäure.
−1,00 EUR 12,95 EUR
Reduziert!
Baldini - Lavendelöl Bio, 100% Naturreines...(*)
GEWINNUNG: Unser Öl wird durch schonende Wasserdampfdestillation gewonnen; STAMMPFLANZE: Lavandula angustifolia
−1,15 EUR 5,25 EUR

Herstellung

  • Eine kleine Zwiebel fein hacken und zusammen mit Kokosöl und Knoblauchzehen in einen Topf geben.
  • Erhitze die Mischung unter schwacher Flamme, bis sie nicht mehr sprudelt.
  • Lasse es vollständig abkühlen und füge das ätherische Öl hinzu.
  • Gieße das Öl in eine Flasche und lagere es ca. 10 Tage im Kühlschrank.

Wirkung für die Haare:

Dieses hausgemachte Zwiebelöl hat reinigende und antibakterielle Eigenschaften, die bei der Behandlung von Kopfhautinfektionen helfen können. Es enthält auch lebenswichtige Vitamine und Mineralien, die die Haarwurzeln stärken und dir einen starken und dichten Haarwuchs verleihen. Probiere dieses Öl aus und du erhältst glänzendes, wunderschönes Haar!


5. Curryblätter und Kokosnuss-Haaröl selber machen

Curryblätter und Kokosnuss-Haaröl selber machen

Dieses DIY-Haaröl mit Curryblättern wird immer beliebter als magisches Heilmittel gegen Haarausfall und Ergrauung.

Zutaten

  • 3 EL kaltgepresstes Kokosöl
  • Eine Handvoll Curryblätter

Herstellung

  • Das Kokosöl und die Curryblätter in einer kleinen Pfanne bei schwacher Hitze erhitzen, bis sich ein schwarzer Rückstand bildet.
  • Stelle die Heizung ab und lasse das Öl abkühlen.
  • Nach dem Abkühlen das Öl in eine saubere Flasche füllen und an einem dunklen Ort aufbewahren. Erhitze das Öl vor dem Gebrauch leicht.

Wirkung für die Haare:

Dieses hausgemachte Haaröl mit Curryblättern macht dein Haar kräftiger, da es die Elastizität und Flexibilität erhöht. Curryblätter helfen dabei, das Pigment Melanin in deinen Haarfollikeln wiederherzustellen, das für die Farbgebung deiner Haare verantwortlich ist. Es ist auch reich an Vitamin B, das einen gesunden und luxuriösen Haarwuchs zusammen mit einem angenehmen Geruch fördert.


Vorsichtsmaßnahmen beim Zubereiten und Verwenden von hausgemachten Haarölen

Beachte beim Zubereiten und Verwenden von hausgemachten Haarölen einige Vorsichtsmaßnahmen. Im Folgenden sind einige aufgeführt, an die du dich unbedingt erinnern und die befolgen musst:

  • Halte dich beim Erhitzen immer von der Ölmischung fern, damit kein heißes Öl von den Zutaten auf deine Haut spritzt.
  • Erhitze keines der Öle über 177 °C, da dies den Nährwert zerstört.
  • Lasse die Öle immer vollständig abkühlen, bevor du sie anfässt, um Verbrennungen zu vermeiden.
  • Überhitze niemals Kokosöl.
  • Lagere deine hausgemachten Haaröle immer an einem kühlen, trockenen Ort.
  • Bereite deine Haaröle im Voraus chargenweise vor und lagere sie so, dass du nicht das Haaröl verlierst.
  • Versuche, deine Haare maximal dreimal pro Woche zu ölen. Vermeide es, dein Haar jeden Tag zu waschen, da es dadurch von seinen natürlichen Ölen befreit wird.

Ein graues Haar zu finden kann verheerend sein, aber lass dich davon nicht unterkriegen. Regelmäßiges Ölen deiner Haare ist eine fantastische Möglichkeit, dein Haar gesund und kräftig zu halten, und die Verwendung von hausgemachten Haarölen ist eine gesündere Option als alles, was du auf dem Markt bekommst.

Selbstgemachtes Haaröl von Grund auf herzustellen ist überhaupt nicht schwierig. Es erfordert nur Zeit und ein bisschen Mühe. Mit den obigen Rezepten kannst du schnelleres Haarwachstum, seidigere Haare, weniger Ergrauung, weniger Haarausfall und Schuppen, stärkere Haarwurzeln und eine gesunde Kopfhaut erzielen. So ölst du deine Haare regelmäßig mit diesen hausgemachten Haarölen und strahle deine seidigen Locken mit Stil aus!

Das könnte dich auch interessieren:

Letzte Aktualisierung am 24.09.2020 / *Affiliate Links - Werbe Links: Mit dem Klick auf eines unserer mit Sternchen-markierten Links, wirst du zu Amazon weitergeleitet. Durch den Kauf eines Produktes erhalten wir eine kleine Provision. Für dich entstehen hierbei keine Mehrkosten. Danke für die Unterstützung dieser Seite. / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Anzeige