Sofa reinigen: Ultimative Anleitung für die Pflege!

Chemische Reinigung oder doch naturell? Hier findest du wichtige Tricks und eine Anleitung, um dein Sofa perfekt zu reinigen

Sofa reinigen- 10 beste Tipps und Hausmittel die garantiert helfen!
Sofa reinigen- 10 beste Tipps und Hausmittel die garantiert helfen!

Wir haben für dich einige Tricks zum Thema Reinigung deines Sofas zusammengetragen, damit dir das Sofa reinigen leichter fällt. Vielleicht liebst du es auch, am Abend einen kleinen Snack zu dir zu nehmen, während du einen spannenden Film anschaust? Schokoladeflecken und Rotweinflecken entstehen schnell und die Sofapolster sehen anschließend alles andere als schön aus.

Du brauchst aber keine Angst zu haben, denn manche Hausmittel helfen dir dabei, Polster, Kissen und Textilien der unterschiedlichsten Arten schnell zu reinigen. Du willst dein Sofa frei von Flecken haben? Dann solltest du als Erstes herausfinden, um welche Flecken es sich handelt. Eventuell kannst du auch den Geruch gleich noch verbessern.

Sofa reinigen: 3 praktische Hausmittel 🤓

Du kannst dein Sofa von Staub, Schmutz und Flecken befreien und es sogar auffrischen, wenn du weißt, welche Hausmittel die richtigen dafür sind. Für jeden Fleck gibt es das passende Reinigungsmittel.

Anzeige
Tipp: Am besten testest du dein Hausmittel vorher an einer unauffälligen Stelle, damit du sehen kannst, wie der Stoffbezug reagiert.

Wie wäre es zwischendurch mit einer richtigen Schönheitskur deiner Polstermöbel? Arbeite am besten bei Tageslicht, denn so kannst du den Unterschied vor und nach der Kurarbeit besser erkennen.

Bist auch du ein Verfechter von Hausmitteln? Das hat auch seinen Grund, denn die meisten davon sind sehr umweltfreundlich und preiswert. Im Vergleich zu einem chemischen Reiniger aus der Drogerie findest du zahlreiche Hausmittel meistens sogar in deinem Vorratsschrank.

Lesetipp:
Teppich reinigen: Tipps, Tricks und 5 Hausmittel | Einfache Anleitung!

Zu den typischen Hausmitteln gehören:

Spülmittel
Dieses Hausmittel eignet sich ganz besonders, wenn dein Sofa aus Kunstlederbezug besteht. Auch Textilleder kannst du damit hervorragend putzen. Am besten verdünnst du das Spülmittel mit etwas Wasser, um für Sauberkeit und Glanz zu sorgen.
Natron
Mit Natron kannst du die meisten Gerüche neutralisieren. Außerdem wirkt sich Natron keimtötend und desinfizierend aus. Damit gehst du auch gegen Flecken und Schmutz erfolgreich vor.
Essigessenz
Die Essenz verwendest du als Lösung und verdünnst es quasi mit Wasser. Das Hausmittel enthält sehr viel Säure, wodurch sich die Flecken ganz einfach auflösen. Wenn du Stoffbezüge abwischt, die alters müde erscheinen, kannst du sie damit wieder auffrischen. Ein paar Tropfen Essenz sind im Wasser genügen schon. Mit der Politur aus Essigwasser kannst du auch Lederbezüge neu erstrahlen lassen.

Mit selbst gemachten Hausmitteln reinigst du umweltbewusst

Du kannst dir und auch noch der Umwelt einen Gefallen tun, wenn du die natürlichen Inhaltsstoffe von Hausmitteln nützt. Vergiss nicht die vorteilhaften ätherischen Öle, die zahlreich vorhanden sind und außerdem gut für deine Atemwege sein können. Am besten mischst du deine Hausmittel selbst, wenn du dein Sofa reinigst. So weißt du genau, woraus dein Reinigungsmittel besteht.

Tipp: Hast du gewusst, dass eine Paste aus Natron die typischen Rotweinflecken im Nu entfernen kann? Für den Fall, dass du dein Leder pflegen möchtest, eignet sich Leinöl besonders gut.

Die Grundregel bei der Anwendung deiner Hausmittel für die Sofareinigung lautet, dass du so wenig wie möglich, und nur so viel wie notwendig verwendest.

Achte auf eine sparsame Dosierung der Reinigungsmittel und wähle ein geeignetes Putztuch aus.

Anzeige

Das Tuch solltest du mehrere Male verwenden können und es sollte waschbar sein.

Lesetipp:
Rauchgeruch entfernen: 13 schnelle Tipps für Wohnung, Auto & mehr!

Sofa reinigen: chemische Reinigungsmittel ⚗

Sei nicht zu faul, dein Sofa zu reinigen.
Sei nicht zu faul, dein Sofa zu reinigen.

Vielleicht bist du dir unsicher, zu welchem Reinigungsmittel du greifen solltest, wenn du deine Polster und Sofabezüge reinigen willst. Ein Spezialreiniger bietet dir oft zusätzliche Spezialeigenschaften oder einen feinen zusätzlichen Duft. Du solltest dich fragen, in welchen Fällen du die chemischen Reinigungsmittel den Hausmitteln vorziehen solltest, wenn eine Vereinigung vorhanden ist.

Bei schwierigen Flecken sehr nützlich

Wenn es sich um schwierige Flecken auf Polstermöbeln oder Textilien handelt, wird oft ein Spezialreiniger gebraucht.

Dieser kann aber einen unangenehmen stechenden Geruch haben. Meist sind nämlich Phosphate und Chlor enthalten.

Wichtige Hinweise und Tipps:

Anzeige
Anzeige
Anzeige
  • Viele chemischen Reiniger können nicht zu 100 % biologisch abgebaut werden.
  • Denke auch daran, deine Hände bei der Verwendung zu schützen.
  • Manch ein Spezialreiniger kommt aber auch ohne Phosphate oder Chlor aus und ist nicht ganz so aggressiv.
  • Setze das chemische Reinigungsmittel für dein Sofa nur sparsam ein. Am besten probierst du vorher deine Hausmittel aus.
  • Die Zusammensetzung ist bei einem Spezialreiniger speziell abgestimmt, wodurch sich eine höhere Putzkraft ergibt.
  • Solltest du Probleme mit dem Geruch haben, darfst du die Fenster weit für mehr frische Luft öffnen.

Wie werden Polstermöbel aus Stoff am besten gereinigt? 🙂

Mit einfachen Tricks kannst du dein Sofa reinigen
Mit einfachen Tricks kannst du dein Sofa reinigen

Deine absoluten Lieblingsmöbel nutzt du im Alltag bestimmt als Rückzugsort. Hin und wieder sind aber kleine Pflegeeinheiten nötig. Irgendwann ist es so weit und dein Sofa ist mit einem Grauschleier bedeckt und es macht sich ein unangenehmer Geruch darauf breit.

  1. Das Pflegeetikett auf dem Bezug von deinem Sofa verrät dir, wie du es in der Waschmaschine waschen kannst.
  2. Achte auf die Besonderheiten und die empfohlene Waschtemperatur.

Solltest du den Bezug nicht abnehmen können, gibt es andere Möglichkeiten für die Reinigung deiner Polstermöbel.

Polstermöbel regelmäßig abbürsten und absaugen

Ein guter Trick ist es, wenn du einen alten Nylonstrumpf oder eine alte Strumpfhose über die Öffnung eines Staubsaugerrohrs ziehst. So findest du am schnellsten die Kleinigkeiten, die sich in den Ritzen versteckt haben.

Dabei kann es sich um Münzen, Ohrringe oder anderes handeln.

Anschließend ist es möglich, deine Polstermöbel mit dem geeigneten oder dem normalen Aufsatz deines Staubsaugers zu saugen.

Dafür reicht die mittlere Saugkraft.

Ansonsten bringst du den Stoff aus der Form. Wenn du nicht staubsaugen möchtest, kannst du auch eine Bürste verwenden. Mit dieser Prozedur vermeidest du, dass sich der Staub in den Fasern festsetzt. Pflege dein Sofa mindestens einmal im Monat.

Lesetipp → Sitzkissen Test 2019: 5 beste Sitzkissen im großen Vergleich

Hilft Natron gegen Hausstaubmilben? 😳

Soda, Natrium Carbonat und Natron ist ein und dasselbe und ein sehr beliebtes Hausmittel. Hast du gewusst, dass Natron nicht nur geruchsfrei, umweltfreundlich und ergiebig, bzw. günstig ist? Vielleicht überrascht es dich, dass du damit sogar gegen Hausstaubmilben angehen kannst. Du tötest damit Sporen und Pilze ab, gleichzeitig neutralisierst du Gerüche und desinfizierst dein Sofa. Bei Kunstlederbezug oder Lederbezug solltest du kein Natron verwenden. Ansonsten wird die Oberfläche durch das Salz angegriffen.

Was brauche ich für eine Trockenreinigung mit Natron?

Wenn du dich für eine Trockenreinigung mit Natron entscheidest, kannst du damit viele Gerüche aufsaugen und oberflächliche Verunreinigungen entfernen.

Für die Trockenreinigung mit Natron benötigst du:

  • Staubsauger
  • 200 g Natron

Schau dir dieses nützliche Video an:

 

Wie gehe ich bei der trockenen Natronreinigung vor?

  1. Als Erstes verbreitest du das Natron großzügig und gleichmäßig auf deinem Sofabezug. Die Einwirkdauer beträgt einige Stunden. Dabei darfst du auch die Rückenpolster behandeln und diese flach auf dem Boden auflegen.
  2. Nach einigen Stunden ist die Einwirkzeit vorbei und du kannst die Polster, sowie die Kissen aus klopfen und den Rest des Natrons mit dem Staubsauger gründlich absaugen.

Was brauche ich für eine feuchte Natronreinigung?

Eine feuchte Reinigung mit Natron und Wasser ist dann empfehlenswert, wenn du dein Sofa richtig auffrischen willst oder hartnäckige Verschmutzungen entfernen willst.

Für die feuchte Natronreinigung brauchst du:

  • Staubsauger
  • weiches Tuch oder weicher Schwamm
  • 200 g Natron
Lesetipp:
Die 6 besten Polsterreiniger im Test & Vergleich (2019) + Kaufratgeber

Wie gehe ich bei der feuchten Natronreinigung vor?

  1. Verteile das Natron großzügig und gleichmäßig auf dem Bezug von deinem Sofa.
  2. Verwende einen befeuchteten Schwamm, der sehr weich ist und reibe dein Sofa mit dem Natron ein.
  3. Dieses Gemisch darf mehrere Stunden, am besten sogar über Nacht einwirken.
  4. Anschließend kannst du alles mit dem Staubsauger absaugen.

Achte darauf, immer genug Zeit zum Trocknen einzuplanen. Wenn du magst, kannst du die Trocknung mit einem Föhn beschleunigen. Am besten lässt du aber deinen Möbeln Zeit, damit sie in der Luft trocknen können. Die Trocknung beschleunigst du mit offenen Türen und Fenstern. So staut sich keine Feuchtigkeit in deinen vier Wänden.

Was kann ich bei hartnäckigen Flecken tun? 👍

Was kann ich bei hartnäckigen Flecken tun?
Was kann ich bei hartnäckigen Flecken tun?

Mit der Natron-Paste kannst du gegen sehr hartnäckige Flecken auf deinem Sofa vorgehen. Gib der Natronpaste viel Zeit, damit sie einwirken kann. Nur so kann der Fleck aus den Textilfasern entfernt, und gelöst werden.

Was brauche ich für eine Natronpaste?

Für eine Natron-Paste benötigst du Folgendes:

  • Staubsauger
  • Tuch
  • zwei Esslöffel Wasser
  • drei Esslöffel Natron

Wie reinige ich mein Sofa mit der Natronpaste?

  1. Du vermischst das Wasser und das Natron zu einer dicken Paste.
  2. Anschließend trägst du diese auf dem Fleck auf und bedeckt ihn vollständig.
  3. Denke daran, den Fleck mit einem feuchten Tuch zu bedecken, damit alles besser einziehen kann. So verbesserst du den Effekt zusätzlich.
  4. Die Natronpaste sollte mehrere Stunden lang Zeit bekommen, um zu wirken.
  5. Die Reste von der Natronpaste kannst du anschließend mit einem Tuch abnehmen.
  6. Zum Schluss saugst du die Stelle mit dem Staubsauger ab.

Lesetipp → Heizdecke Test: Die 5 besten Heizdecken im Vergleich und Test (2019)

Wie reinige ich Polstermöbel aus Leder? 😮

Leder ist ein natürliches Material. Das musst du entsprechend anders pflegen, als die meisten anderen Textilbezüge. Leder trocknet mit der Zeit aus, wenn du nicht die nötige Pflege bietest. Es entwickeln sich Risse und das Material wird spröde. Darum solltest du ein Sofa mit glattem Leder regelmäßig mit speziellem Lederfett oder einer anderen Pflege für Leder behandeln.

Universal Lederbalsam 250ml*
WSM - Haushaltswaren
5,39 EUR
Tipp: Vermeide direkte Sonneneinstrahlung bei einem Ledersofa. Ansonsten trocknet es aus und wird bleich. Am besten suchst du dir ein schattiges Plätzchen für dein Ledersofa.

Dein Sofa kannst du im Wohnzimmer öfter umstellen. Der Vorteil von einem Ledersofa ist, dass kein Staub in das Material eindringt. Auf der glatten Oberfläche haben Hausstaubmilben keine Möglichkeit, um sich zu verbreiten. Dasselbe gilt für diverse Gerüche. Ein Ledersofa musst du unterm Strich weniger reinigen, als andere Sofas mit Textilbezügen.

Übrigens kannst du in den Heizungsperioden für ein gutes Raumklima sorgen und ein paar Schalen mit Wasser im Wohnzimmer verteilen. Alternativ eignet sich ein Verdunster, den du an die Heizung anbringst.

Gerade im Angebot!
Pro Breeze 3,8L Ultraschall-Luftbefeuchter mit...*
Pro Breeze - Haushaltswaren
- 10,00 EUR 39,99 EUR

Wie entferne ich Staub und Schmutz vom Ledersofa?

Um Staub und Schmutz von deinem Ledersofa zu entfernen, benötigst du Folgendes:

Anzeige
  • Babyfeuchttücher oder milde Babylotion
  • destilliertes oder abgekochtes Wasser
  • weiches Tuch aus Baumwolle
  • Mikrofasertuch

Wie reinige ich ein Ledersofa vor Staub und Schmutz?

  1. Befeuchte das Mikrofasertuch mit destilliertem Wasser und gib etwas Babylotion darauf.
  2. Nun wischst du das Ledersofa mit dem Tuch ab und wischst mit dem trockenen Baumwolltuch nach.
Lesetipp:
Die 6 besten Polsterreiniger im Test & Vergleich (2019) + Kaufratgeber

Wie bringe ich Ledermöbel zum Strahlen?

Für glänzende und strahlende Ledermöbel sorgst du mit einer Leinöl Essig Tinktur. Über eine regelmäßige Pflegebehandlung freut sich das Leder ganz besonders. Genauso, wie deine Haut auch, benötigt das Leder Feuchtigkeit und Fett. Zweimal im Jahr ist es möglich, deinem Sofa eine extra Pflege anzubieten.

Leinöl hat einen sehr hohen Anteil an Alpha Linol Säure. Es wird aus Flachs gewonnen. Ein anderer Begriff sind Omega drei Fettsäuren.

manako BIO Leinöl human, kaltgepresst, 100% rein,...*
manako - Lebensmittel & Getränke
12,50 EUR

Es handelt sich um ein natürliches Öl. Damit kannst du dein Ledersofa perfekt geschmeidig und weich halten.

Was benötige ich für eine Leinöl Essigtinktur?

Für eine Leinöl Essig Tinktur benötigst du Folgendes:

  • weiches Tuch
  • 300 ml Essig
  • 300 ml Leinöl
  • Kochplatte oder Herdplatte

Wie reinige ich ein Ledersofa mit der Leinöl Essig Tinktur?

  1. Koche das Leinöl in einem Topf auf und lass es abkühlen, bis es eine lauwarme Temperatur erreicht.
  2. Anschließend vermengst du das Leinöl mit Essig.
  3. Mit dieser Tinktur pflegst du anschließend dein Ledersofa mit kreisenden Bewegungen.
  4. Trage alles gleichmäßig auf dem Leder auf.
  5. Vergiss die Rückseite oder die Seitenteile nicht.

Wie kann ich ein Ledersofa mit Kernseife oder Lederfett pflegen?

Dein Ledersofa kannst du mit Kernseife oder Lederfett hervorragend pflegen. Damit lassen sich sämtliche Verunreinigungen entfernen. Außerdem wird das Leder durch das Fett gepflegt. Es handelt sich um eine hervorragende Kombination.

Was brauche ich für eine Pflege mit Kernseife und Lederfett?

Creleo 610088 Seifenflocken, 1 kg*
Creleo - Haushaltswaren
12,95 EUR

Für dein Ledersofa und die Pflege mit Kernseife und Lederfett benötigst du Folgendes:

  • Lederfett
  • weiches Tuch
  • Wasser
  • Kernseife

Wie reinige ich mein Ledersofa mit Kernseife und Lederfett?

  1. Lasse die Kernseife im Wasser leicht aufschäumen und trage die Lösung mit einem weichen Tuch auf deinem Ledersofa auf.
  2. Achte auf kreisende Bewegungen.
  3. Nun wäschst du das Tuch mit klarem Wasser aus und verwendest ein zweites sauberes Tuch.
  4. Auf dieses Tuch gibst du etwas Lederfett.
  5. Dieses Lederfett trägst du sorgfältig auf dein Ledersofa auf.
  6. Die Einwirkzeit dauert einige Minuten. Gegebenenfalls kannst du nachpolieren.
Tipp: Bevor du mit der Reinigung loslegst, solltest du eine unauffällige Stelle auf dem Sofa austesten. So kannst du in Erfahrung bringen, wie der Lederbezug eine nasse Reinigung verträgt. Für diesen Test gibst du ein paar Tropfen Wasser auf das Leder. Wenn das Wasser sofort einzieht, solltest du deine Ledercouch nur nebelfeucht behandeln. Wenn sich aber kleine Tropfen auf dem Lederbezug bilden, kannst du die Kernseife zum Einsatz bringen.
Lesetipp:
Rauchgeruch entfernen: 13 schnelle Tipps für Wohnung, Auto & mehr!

Wie reinige ich eine Wildledercouch? 🦊

Denke daran, dass es sich bei Wildleder um einen sehr empfindlichen Stoff handelt, dieser ist noch empfindlicher, als Glattleder. Leider ist Wildleder auch sehr anfällig für Flecken. Auch dann, wenn die Oberfläche weich aufgebaut ist, musst du für eine regelmäßige Imprägnierung sorgen. Sollte deine Wildledercouch einmal einen Fleck haben, musst du schnell reagieren.

Ansonsten zieht der Fleck in den Bezug ein. Auch ohne Flecken ist es nötig, für eine regelmäßige Reinigung zu sorgen.

Was benötige ich für eine Wildledersofa Reinigung?

Du benötigst für deine Wildledersofareinigung Folgendes:

  • weißer Essig gegen Flecken
  • Frotteehandtuch oder Wildlederbürste
Bürstl Wildlederbürste für Schuhe Set mit...*
Bürstl - Haushaltswaren
10,99 EUR

Wie reinige ich ein Wildledersofa?

  1. Bearbeite dein Wildledersofa mit einem Frotteehandtuch oder einer Wildlederbürste sanft von allen Seiten. Dadurch kannst du Staub entfernen.
  2. Wenn du Flecken entfernen musst, verwende ein weiches Poliertuch und benetze es mit ein bisschen Essig.
  3. Den Fleck darfst du nur vorsichtig abtupfen, damit er sich löst.
  4. Im Anschluss verwendest du entweder das Handtuch oder die Bürste und reibst vorsichtig.

Wenn das Sofa aus Kunstleder besteht

Kunstleder ist ein besonders pflegeleichter Stoff, leider ist Kunstleder nicht so langlebig wie echtes Leder. Damit der Look erreicht wird, wird das synthetische Material geprägt. Es kommt zu einer Imitation der Struktur von echtem Leder.

Manchmal ist es schwer, diese zwei unterschiedlichen Materialien zu unterscheiden. Trotzdem gilt es ein paar Dinge beim Kunstleder zu beachten, wenn du es reinigen willst. Die Reinigung unterscheidet sich maßgebend maßgeblich von der Pflege bei Leder.

Wie befreie ich meine Kunstledercouch von Schmutz und Staub?

Für die Reinigung deines Kunstledersofas benötigst du Folgendes:

Dunkler Bezug aus Kunstleder:

  • weiches Tuch
  • Spülmittel
  • lauwarmes Wasser

Heller Bezug aus Kunstleder:

  • Waschmittel für Feinwaschmittel oder für Weißwäsche
  • Gallseife
  • weiches Tuch
  • lauwarmes Wasser
Gallseife Blücher-Schering, 6er Pack (6 x 75 g)*
Blücher-Schering - Badartikel
13,95 EUR

Wie gehe ich bei der Reinigung von einem Kunstledersofa vor?

  1. Du befeuchtest das Tuch mit etwas Wasser. Wenn du ein dunkles Kunstledersofa hast, verwendest du 2-3 Tropfen Spülmittel.
  2. Diese gibst du auf das Tuch.
  3. Nun wischst du dein Sofa damit ab, eventuell wischst du trocken nach.

Sollte dein Kunstledersofa aber hell sein, verwendest du einen Spritzer Waschmittel für weiße Wäsche, Kernseife oder Feinwaschmittel und gibst das Mittel auf das Tuch. Im Anschluss wischst du das Kunstledersofa mit einem hellen Tuch ab, eventuell reibst du es noch trocken.

Wie gehe ich bei frischen Flecken vor? 🧐

Wenn der Fleck auf dem Sofa noch recht frisch ist, kann ein sauberes und weiches Tuch Abhilfe schaffen. Alternativ steht dir eventuell sogar ein Dampfreiniger oder ein Nasssauger zur Verfügung. Achte darauf, dass du den frischen Fleck nicht verreibst, du darfst nur abtupfen.

Gerade im Angebot!
Vileda Steam Dampfreiniger, für streifenfreie und...*
Vileda - Haushaltswaren
- 41,18 EUR 63,61 EUR
Verwende dabei keine farbigen Reinigungstücher. Ansonsten kann der Stoff abfärben.

Was tun gegen Hausstaubmilben? 🦠

Wenn du generell gegen Hausstaubmilben vorgehen möchtest, lohnt es sich auf jeden Fall, zu einem Waschsauger oder zu einem Dampfreiniger zu greifen.

 
Achte aber darauf, dass der Dampfreiniger explizit für die Reinigung von Polstern geeignet ist. Ansonsten kannst du Polster und empfindliche Stoffe durch die zu hohe Temperatur schädigen.

Ein Dampfsauger eignet sich übrigens nicht für Leder.

Wie kann ich einen Kaugummifleck von einem Sofa entfernen? 🧬

Du musst keine Panik bekommen, wenn ein Kaugummi auf deiner Lieblingscouch klebt, denn dieser lässt sich einfach entfernen.

Dafür benötigst du Eisspray.

6 Dosen KK Kältespray (6 x 300 ml) Kältespray...*
KK Hygiene - Badartikel
17,99 EUR

So kannst du den Kaugummi so lange verreisen, bis er erhärtet. Anschließend kannst du den harten Kaugummi abkratzen. Verwende dafür zum Beispiel die Rückseite von einem Messer. Vielleicht bleiben trotzdem Reste von Kaugummi zurück. Diese kannst du mit einer Zahnbürste ausbürsten. Alternativ eignet sich auch ein Radiergummi dafür an.

Was ist ein Reinigungscode? 👨‍💻

Hast du schon einmal davon gehört, dass es für jeden Stoff und für sämtliche Textilien einen Reinigungscode gibt? Diesen findest du direkt auf dem Etikett des Herstellers.

Dieser Herstellerempfehlung solltest du nach Möglichkeit immer folgen, wenn du deine Couch reinigen möchtest. Das Etikett auf dem Sofa gibt dir sämtliche Hinweise für die korrekte Pflege. Wenn du nämlich das falsche Reinigungsmittel verwendest, kannst du deine Polster damit schädigen.

Manchmal wird vorgeschrieben, dass du ausschließlich Reiniger verwenden darfst, die auf Wasserbasis zusammengesetzt sind. Dabei handelt es sich quasi um eine Lösung mit dem Hauptbestandteil Wasser.

Reiniger und Lösungsmittel auf Wasserbasis sind quasi eine Kombination und werden ebenfalls durch den Code beschrieben. Es kann aber auch sein, dass die Empfehlung ausschließlich Lösungsmittel ist. Bei dieser Lösung wird als Hauptkomponente ein chemisches Reinigungsmittel verwendet.

Wie befreie ich eine Couch von Tierhaaren? 🐶

Wie befreie ich eine Couch von Tierhaaren?
Wie befreie ich eine Couch von Tierhaaren?

Sowohl Hunde, als auch Katzen lieben es, auf das Sofa zu springen, damit sie es sich dort gemütlich machen können. Das tun viele Vierbeiner aber auch dann, wenn es ihnen nicht erlaubt ist. Folglich bleibt es dir nicht aus, dein Sofa von Tierhaaren zu reinigen.

Wenn du nach dem Kuscheln auf deiner Couch nicht selbst wie deine Katze aussehen willst, weil sämtliche Haare auf dir kleben, solltest du deine Couch regelmäßig von dem Tierhaaren befreien.

Dafür benötigst du eine Fusselrolle oder ein Klebeband.

Diese Variante eignet sich zum Beispiel gut bei leichten Verschmutzungen und wenig Haaren. Das Prinzip ist ganz einfach, denn die Haare bleiben einfach kleben.

Alternativ gibt es bei Tierhaaren auf der Couch auch die Möglichkeit, einen speziellen Staubsaugeraufsatz zu nutzen. Eventuell verfügt dein Staubsauger ohnehin über eine spezielle Tierhaarbürste. Im Fachgeschäft kannst du auch eine Gummibürste für die Reinigung von Polstermöbeln kaufen.

Hast du es schon einmal mit einem Tierhaarhandschuh versucht?

Ein solcher Gummihandschuh kann sehr hilfreich sein, denn sämtliche Haare bleiben durch die statische Aufladung daran kleben, wenn du über das Sofa gehst. Solch ein Handschuh lässt sich unter fließendem Wasser anschließend komplett reinigen. Wenn du aber gerade keine Gummihandschuhe zu Hause hast, reicht auch ein feuchtes Geschirrtuch oder ein feuchter Küchenlappen. So ziehst du die Haare aus den Polstern.

Fazit: Sofa reinigen leicht gemacht ✅

Wenn du dein Sofa oder deine Couch reinigen möchtest, kannst du dafür die unterschiedlichsten Möglichkeiten verwenden. Das Ziel ist es, Flecken und muffigen Geruch loszuwerden. So lässt du dein Lieblingssofa wieder neu erstrahlen. Im Familienhaushalt, bzw. in der Pärchen-Wohnung, sowie in der Studenten WG gibt es immer beliebte Hausmittel, die zur Grundausstattung gehören. Diese Hausmittel können sehr schonend eingesetzt werden.

Als besonders pflegeleicht gelten Sofas mit dem Bezugsstoff Microfaser, Textilleder oder Leder. Diese Varianten lassen sich alle ganz einfach feucht abwischen.

Ebenfalls interessant:

Quellen:
  • https://www.putzen.de/mit-rasierschaum-polster-reinigen-so-gehts/
  • https://lifehacker.com/clean-your-couch-with-baking-soda-to-remove-grime-1777592239
  • https://www.goodhousekeeping.com/home/cleaning/a26978040/how-to-clean-a-couch/
  • https://www.livingspaces.com/inspiration/ideas-advice/how-tos/how-to-clean-a-fabric-sofa
Sofa reinigen: Ultimative Anleitung für die Pflege!
4.9 (97.33%) 15 vote[s]

Letzte Aktualisierung am 17.07.2019 / *Affiliate Links - Werbe Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Anzeige
Anzeige
Anzeige