Effektive Beziehungstipps, um deine Beziehung zu stärken

Beziehungstipps für Männer und Frauen

Effektive Beziehungstipps, um deine Beziehung zu stärken
Hier findest du die besten Beziehungstipps und weitere anwendbare Tipps, für eine starke und glückliche Beziehung. Sich mit jemandem romantisch, emotional und körperlich zu verbinden, kann wirklich erstaunlich sein. Aber es gibt eine Menge Arbeit, um eine gute Beziehung aufzubauen.

Die besten Beziehungstipps, um deine Beziehung zu stärken

Keine Beziehung ist die ganze Zeit perfekt. Aber in einer gesunden Beziehung fühlen sich beide Menschen die meiste Zeit gut. Eine gute Beziehung braucht mehr als Anziehungskraft – es braucht Arbeit und beide müssen bereit sein, sich zu bemühen. Hier sind einige Beziehungstipps zum Aufbau einer gesunden Beziehung:

  • Dich selbst lieben. Mit dem, was du bist, zufrieden zu sein, bedeutet, dass du ein glücklicherer Partner sein wirst.
  • Kommunizieren. Sprich mit deinem Partner über deine Gefühle. Stelle Fragen und höre ihren Antworten zu. Wenn du verärgert bist, sage es – lasse deinen Partner nicht versuchen herauszufinden, was los ist. Durch Probleme sprechen baut Vertrauen auf und stärkt die Beziehung. Und es geht nicht nur darum, mit deinen Problemen umzugehen – vergesse nicht, sie wissen zu lassen, wenn etwas, was sie tun, dich glücklich macht.
  • Sei ehrlich. Sei ehrlich miteinander über das, was du tust, denkst und fühlst. Ehrlichkeit schafft Vertrauen. Wenige Dinge schaden einer Beziehung mehr als Lügen.
  • Gib einander etwas Platz. Die Zeit von Pärchen ist großartig, aber nicht die ganze Zeit zusammen zu verbringen. Es ist gesund, außerhalb der Beziehung eigene Freunde und Interessen zu haben.
  • Stimme zu, nicht einverstanden zu sein. Du wirst nicht immer Auge in Auge sehen, und das ist in Ordnung. Wichtig ist, die Meinungen und Ideen des anderen zu respektieren.
  • Vergebe und bitte um Vergebung. Jeder macht Fehler. Entschuldige dich für deine – und akzeptiere die Entschuldigung deines Partners.
  • Sich gegenseitig unterstützen. Wenn dein Partner etwas Großartiges macht, sag es ihnen! Dein Partner sollte das Gleiche für dich tun.
  • Spreche über Sex … offen und ehrlich. Wenn du deinem Partner sagst, was sich gut anfühlt und was du magst und nicht magst, kannst du besser Sex haben. Übe niemals deinen Partner dazu, etwas zu tun, was er nicht tun will, oder lass dich nicht von deinem Partner unter Druck setzen – Einverständnis ist ein Muss.
  • Passe auf deine sexuelle Gesundheit auf. Spreche mit deinem Partner darüber, wie ihr euch gegenseitig vor sexuell übertragbaren Krankheiten und ungewollten Schwangerschaften schützt. Übe Safer Sex und werdet auf Geschlechtskrankheiten getestet.
Lesetipp:
Schluss machen: 6 hilfreiche Tipps um eine Beziehung zu beenden

Woher weiß ich, ob meine Beziehung gesund ist?

Es ist gut, von Zeit zu Zeit bei sich einzuchecken, um zu sehen, wie ihr euch in eurer Beziehung fühlt. Die folgenden Fragen konzentrieren sich auf romantische und sexuelle Beziehungen, aber sie können auch auf andere Arten von Beziehungen angewendet werden. Nachdem ihr euch diese Fragen gestellt habt, könnte es hilfreich sein, sie aus der Perspektive deines Partners erneut zu beantworten.

  • Hört und respektiert dein Partner deine Ideen?
  • Gibt dir dein Partner Raum, Zeit mit deinen Freunden und deiner Familie zu verbringen?
  • Habt ihr Spaß, Zeit miteinander zu verbringen?
  • Fühlst du dich wohl, deinem Partner zu sagen, wenn etwas, das sie tun, dich verärgert?
  • Fühlst du dich wohl, deine Gedanken und Gefühle zu teilen?
  • Kannst du deinem Partner sagen, was du sexuell magst?
  • Verhält sich dein Partner mit deinen Freunden und deiner Familie gut?
  • Ist dein Partner stolz auf deine Leistungen und Erfolge?
  • Respektiert dein Partner deine Unterschiede?
  • Kannst du mit deinem Partner über Geburtenkontrolle und / oder Safer Sex sprechen?

Beziehungen können kompliziert sein, aber wenn ihr alle diese Fragen mit “Ja” beantwortet habt, besteht eine gute Chance, dass ihr in einer gesunden Beziehung seid. Wenn ihr zwei oder mehr Fragen mit “Nein” beantwortet habt, befindet ihr euch möglicherweise in einer ungesunden Beziehung.

Wie kann ich meine Beziehung verbessern?

Um deine Beziehung in Form zu halten, braucht es Arbeit. Spreche mit deinem Partner über Dinge, von denen du denkst, dass sie besser sein könnten. Sei dir darüber klar, was dich belästigt, und sei respektvoll. Gute Kommunikation ist ein großer Teil der Problemlösung. Wenn du Schwierigkeiten hast, die Dinge alleine zu durcharbeiten, könntest du in Betracht ziehen, Hilfe von jemandem außerhalb deiner Beziehung zu bekommen. Manchmal kann das Gespräch mit einem Berater oder Therapeuten Paaren helfen, Probleme zu lösen und ihre Beziehungen zu verbessern.

6 weitere Beziehungstipps, für eine glückliche Beziehung

1. Erstelle ein wöchentliches Ritual, um euch miteinander zu treffen.

Es kann kurz oder lang sein, aber es beginnt damit, sich gegenseitig zu fragen, was in der vergangenen Woche funktioniert hat und was nicht, und was getan werden kann, um die Dinge in der kommenden Woche zu verbessern. Nutze diese Gelegenheit, um mit deinen Terminen auf die gleiche Seite zu kommen, plane einen Date-Abend und spreche darüber, was du in den nächsten Tagen, Wochen und Monaten in deiner Beziehung erleben möchtest.

2. Tue die Dinge, die du im ersten Jahr gemacht hast.

Im Laufe der Monate und Jahre neigen wir dazu, unsere sprichwörtliche Jogginghose zu tragen und in unserer Beziehung faul zu werden. Wir verlieren unsere Geduld, Sanftheit, Nachdenklichkeit, Verständnis und die allgemeine Anstrengung, die wir einmal gegenüber unserem Partner geleistet haben. Denke an das erste Jahr deiner Beziehung zurück und schreibe alles auf, was du für deinen Partner getan hast.  Jetzt fang an, sie wieder zu machen. 

3. Frage nach, was dich interessiert.

Mit der Zeit gehen wir davon aus, dass unser Partner uns so gut kennt, dass wir nicht danach fragen müssen, was wir wollen. Was passiert, wenn wir diese Annahme machen? Erwartungen werden gestellt und ebenso schnell werden sie entlüftet. Diese unerfüllten Erwartungen können dazu führen, dass wir die Tragfähigkeit unserer Partnerschaft und Verbindung infrage stellen. Denke daran, dass “Fragen nach, was dich interessiert” auf alles von emotionalen bis zu sexuellen Wünschen erstreckt.

4. Werde ein Experte für deinen Partner.

Denke darüber nach, wer dein Partner wirklich ist und was ihn (physisch und emotional) reizt. Wir können konsumiert werden von dem, was wir denken, dass er / sie will, anstatt sich darauf einzustellen, was wirklich mit der anderen Person in Resonanz ist. Denke daran, wenn es für deinen Partner wichtig ist, muss es für dich keinen Sinn ergeben. Du musst es nur tun.

Lesetipp:
7 Anzeichen, dass du in deiner Beziehung wirklich unglücklich bist

5. Frag nicht “Wie war dein Tag”.

Am Ende eines langen Tages tendieren wir dazu, unser Leben und folglich unsere Beziehung mental zu überprüfen. Wir verlassen uns auf die Standardfrage “Wie war dein Tag?” Im Allgemeinen wird diese langweilige Frage eine langweilige Antwort wie “Fein, wie ging es dir?” Geben. Das verbessert deine Verbindung nicht, sondern kann sie tatsächlich beschädigen und du verlierst die Möglichkeit, euch regelmäßig auf eine kleine Weise zu verbinden.

Frage stattdessen Dinge wie: “Was hat dich heute zum Lachen gebracht?” Oder “Was war der schwierigste Teil deines Tages?” Sie werden erstaunt sein, welche Antworten du erhalten wirst, mit dem zusätzlichen Vorteil, einen besseren Einblick in das Thema deines Lebensgefährten zu bekommen.

6. Mach einen (mentalen) Urlaub, jeden Tag.

Lebens- und Arbeitsablenkungen können in unseren Köpfen Vorrang haben und das lässt wenig Zeit oder Energie für unseren Partner. Übe die Kunst des “Tragens des Beziehungshutes”. Dies bedeutet, dass wir (unabhängig von Notfällen oder Terminen) vollkommen präsent sind, wenn wir mit unserem Partner zusammen sind. Wir hören wirklich, was sie sagen (anstatt vorzugeben zuzuhören), lassen wir unsere Ablenkungen hinter uns und wir heben sie nicht wieder auf, bis die Sonne aufgeht und wir durch die Tür gehen.

Fazit ✅

Zusammengefasst, fällt auf, dass die Kommunikation zwischen beiden Partner sehr wichtig ist. Wenn zu wenig oder auf falscher Weise kommuniziert wird, kann das die Beziehung schwächen und dadurch die Verbindung zwischen Beiden nicht verstärken. Dabei ist es immer wichtig, zu lernen immer ehrlich zu sein. Das schafft eine große Vertrauensbasis und macht automatisch die Beziehung glücklicher.

Lese dazu auch:

Effektive Beziehungstipps, um deine Beziehung zu stärken
4.7 (94.17%) 24 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.