Emotionale Erpressung: So erkennst du sie und wehrst dich! 💔

Emotionale Manipulation erzeugt Druck – so verhĂ€ltst du dich bei emotionaler Erpressung

Emotionale Erpressung- So erkennst du sie und wehrst dich

Emotionale Erpressung – wenn GefĂŒhle Druck erzeugen

Emotionale Erpressung findet tĂ€glich in vielen sozialen Konstellationen statt, ohne dass sich Erpresser und Erpresste, dessen bewusst sind. Manchmal handelt es sich um ein Kommunikationsproblem innerhalb einer ansonsten glĂŒcklichen Beziehung, aber hĂ€ufig auch um seelische Gewalt, die krank machen kann. Wir erklĂ€ren dir, was emotionale Erpressung ist und wie du aus der Manipulationsfalle entkommst.

Was ist emotionale Erpressung?Â đŸ€”

Emotionale Erpressung beschreibt die bewusste oder unbewusste Manipulation innerhalb einer Beziehung, die ĂŒber die GefĂŒhle geĂ€ußert und gesteuert wird. Konkret bedeutet das, dass der Erpresser die GefĂŒhle wie Schuld, Verantwortungsbewusstsein und Liebe dazu nutzt, um den Partner gezielt dazu zu bringen zu tun, was ER möchte.

Der Erpresste beugt sich diesem, er will, dass der andere zufrieden ist und lĂ€sst sich immer wieder zu Handlungen steuern, die seinem Willen widersprechen. In schweren FĂ€llen kann dies bis zur psychischen Erkrankung fĂŒhren, weil der Erpresste stĂ€ndig unter SchuldgefĂŒhlen und emotionalen Druck leidet.

Wie zeigt sich emotionale Erpressung? 📌

Vielleicht ohne es zu wissen, haben wir alle irgendwann einmal emotionale Erpressung erlebt. Typische SĂ€tze sind etwa:

  • Wenn dir etwas an mir liegen wĂŒrde, dann wĂŒrdest du …
  • Du bist mir schuldig, dass …
  • Wenn du mich liebst, dann …
  • Du bist so egoistisch, du denkst nie daran, wie ich mich dabei fĂŒhle.

Diese Liste könnte beliebig fortgesetzt werden. Manchmal ist emotionale Erpressung ganz offensichtlich, doch hÀufig geschieht sie sehr subtil.

 Emotionale Erpressung kann sich verschiedener Methoden bedienen: 

Erzeugung von SchuldgefĂŒhlen 👇

Der Erpresser möchte das GefĂŒhl bekommen, geliebt zu werden. Er nimmt den Erpressten in die Verantwortung und suggeriert ihm, dass er durch sein Verhalten schuld daran sei, dass er sich nicht geliebt fĂŒhle. StĂ€ndig bekommt der Erpresste signalisiert: “Mir geht es schlecht, weil DU dich nicht richtig verhĂ€ltst.” In besonders extremen FĂ€llen kann der Erpresser sogar Beschwerden anbringen, nur, weil der Erpresste nicht so handelt, wie er es will.

Lesetipp:
Wie man Freundschaft in Liebe verwandelt | Schritt-fĂŒr-Schritt-Anleitung

Vergleichen 🎯

Eine andere gĂ€ngige Methode, den anderen innerhalb einer Beziehung emotional zu erpressen, ist es, ihn mit “Besseren” zu vergleichen und damit das SelbstwertgefĂŒhl zu untergraben. Das geschieht bereits in der Kindheit, etwa, wenn die Mutter ihrem Kind sagt, dass es sich mal ein Beispiel an diesem oder jenem nehmen sollte, der schriebe bessere Noten oder sei lieber zu seiner Mutter.

Oft werden Vergleiche gezogen, die dann mit der erpressten Person verglichen werden
Oft werden Vergleiche gezogen, die dann mit der erpressten Person verglichen werden

Innerhalb der Partnerschaft kann diese Form der Manipulation offen erfolgen, wenn beispielsweise eine Frau ihrem Mann sagt: “Guck, der Mann von XY bringt ihr regelmĂ€ĂŸig Blumen mit, warum machst DU das nicht?” Subtiler geht es auch, beispielsweise wenn sie ihm schwĂ€rmerisch davon erzĂ€hlt, wie schön die Blumen sind, die XY regelmĂ€ĂŸig von ihrem Mann erhĂ€lt. In beiden FĂ€llen fĂŒhlt der Partner sich schuldig oder sogar minderwertig, weil er weiß, dass er im Vergleich mit dem anderen schlechter abschneidet.

Drohungen 👎

Drohungen sind eine sehr offene Form der emotionalen Manipulation. “Wenn du nicht 
, dann 
” setzt den anderen unter Druck. Auch das ist ein fragwĂŒrdiges Erziehungsmodell und findet ebenso in Partnerschaften leider immer wieder Anwendung.

Die massivste Form der Drohung ist hier, sich etwas anzutun. Es gibt Beziehungen, die jahrelang aufrechterhalten werden, weil der Erpresser mit Suizid droht und der erpresste, Angst hat, durch sein Fehlverhalten Schuld am Tod des anderen zu tragen.

Appellieren an das VerantwortungsgefĂŒhl đŸ€Č

Erpresser nehmen ihre Opfer auch gerne in die Pflicht. Sie erinnern sie an ihre Verpflichtungen ihnen gegenĂŒber oder schĂŒren wiederum SchuldgefĂŒhle, weil der andere diesen vermeintlichen Verpflichtungen nicht nachkommt.

Wut 😡

WutausbrĂŒche werden hĂ€ufig als emotionales Druckmittel eingesetzt. Das nutzen bereits kleine Kinder im Trotzalter. Viele Erwachsene legen dieses Verhalten auch im spĂ€teren Leben nicht ab. Zwar handelt es sich bei Wut um einen Zustand unkontrollierter Emotionen, doch gleichzeitig ist es auch eine beliebte Methode, um den anderen in Zaum zu halten.

Aus Angst, der Erpresser könnte wĂŒtend werden, tun Erpresste das, was von ihnen erwartet wird, ganz gleich, ob sie selbst damit glĂŒcklich sind oder nicht.

Liebesentzug/Schweigen 😣

Besonders grausam auf seelischer Ebene ist der Liebesentzug oder das Schweigen. Der Erpresser zieht sich zurĂŒck, weil der Erpresste nicht das getan hat, was er möchte. Weil sich der andere nach der Zuwendung seines Partners (oder auch Elternteils) sehnt, wird er alles dafĂŒr tun, um dessen Erwartungen zu entsprechen.

Lesetipp:
Komplimente fĂŒr MĂ€nner: Die 40 besten SprĂŒche und SĂ€tze!

Emotionale Erpressung in der Eltern-Kind-BeziehungÂ đŸ”„

In der Beziehung zwischen Eltern und Kindern zeigt sich die emotionale Manipulation sehr oft. Das beginnt hĂ€ufig schon im Kindesalter. “Wenn du nicht lieb bist, dann 
” ist wohl ein Satz, den jedes Kind einmal gehört hat, von dem PĂ€dagogen jedoch abraten. Dem Kind wird damit suggeriert, dass es, wenn es dieses oder jenes tut, nicht “lieb”, also auch nicht liebenswert sei.

Die ganze Person wird also in Frage gestellt und je nachdem, wie ausgeprĂ€gt Eltern diese emotionale Manipulation in der Erziehung einsetzen, bekommen Kinder das GefĂŒhl: Meine Eltern lieben mich nur, wenn ich tue, was sie wollen.

Auch im Erwachsenenalter kommen viele Menschen aus dieser Manipulationsfalle nicht raus. Wenn etwa die Eltern im Rentenalter wehleidig werden und stĂ€ndig SchuldgefĂŒhle erzeugen. “Du kĂŒmmerst dich nicht um mich.” Das fĂŒhrt manchmal so weit, dass erwachsene Menschen kein unabhĂ€ngiges Leben fĂŒhren, weil sie glauben, immer und ĂŒberall ihren Eltern verpflichtet zu sein und auf sie RĂŒcksicht nehmen zu mĂŒssen.

Emotionale Erpressung in der Partnerschaft 💑

In Partnerschaften kommt emotionale Erpressung hÀufiger vor, als das den Betroffenen selbst bewusst ist.

In einer Beziehung kommt es am häufigsten vor, dass einer der Partner emotional Erpresst wird
In einer Beziehung kommt es am häufigsten vor, dass einer der Partner emotional erpresst wird

Wahrscheinlich hat sich jeder einmal einer der oben beschriebene Methoden bedient. Innerhalb der partnerschaftlichen Kommunikation kann es immer wieder dazu kommen, dass einer von beiden derart unfair und emotional reagiert und den anderen damit unbewusst unter Druck setzt. Wenn dies in einer Streitsituation mal passiert, ist das auch kein Problem. Zu einem Problem wird es, wenn die emotionale Erpressung wesentlicher Bestandteil der partnerschaftlichen Kommunikation darstellt und dadurch die Beziehung und die Psyche leidet.

 Beide Seiten sind mit der seelischen Grausamkeit nicht glĂŒcklich.  Der Erpresste fĂŒhlt sich stĂ€ndig unter Druck gesetzt und hat das GefĂŒhl, nie die Erwartungen des anderen erfĂŒllen zu können. Was immer er tut, nie ist es gut genug. Und darĂŒber hinaus ist er permanent zu einem Handeln gezwungen, welches ihn nicht glĂŒcklich macht. Erpresste leiden hĂ€ufig unter Schlaflosigkeit, NervositĂ€t und depressiver Verstimmung. Sie können dem psychischen Druck auf Dauer nicht standhalten.

Lesetipp:
5 Dinge, die du niemals fĂŒr einen Mann machen solltest!

Aber auch der Erpresser ist unglĂŒcklich. Er ist sich der Manipulation meist nicht bewusst und glaubt selbst, der andere sei fĂŒr sein UnglĂŒck und seine Unzufriedenheit verantwortlich. Da der Partner jedoch nie die Erwartungen erfĂŒllen kann, wird auch der Erpresser immer unzufriedener.

Ist die emotionale Erpressung innerhalb einer Beziehung sehr ausgeprÀgt, können beide Seiten psychisch und auch körperlich krank werden.

Wie verhalte ich mich bei emotionaler Erpressung? 👍

Um aus dieser Manipulationsfalle auszubrechen, muss sich der Erpresste bewusst werden, dass er manipuliert wird. Er sollte sich mit dem Thema “Emotionale Erpressung” vertraut machen. Sowohl im Internet als auch in der Literatur gibt es zahlreiche Hilfestellungen, um auch subtile Angriffe zu erkennen.

 Wir empfehlen: 
Emotionale Erpressung: Wenn andere mit GefĂŒhlen...*
Susan Forward - Herausgeber: Goldmann Verlag - Taschenbuch: 352 Seiten
9,99 EUR

Wenn du zu den Erpressten gehörst, solltest du dir zwei Dinge bewusst machen:

  • du hast ein Recht darauf, ein selbst bestimmtes und glĂŒckliches Leben zu fĂŒhren
  • du bist nicht fĂŒr das GlĂŒck bzw. UnglĂŒck des anderen verantwortlich

Lerne als erstes, “Nein” zu sagen. Das ist anfangs schwer, doch je hĂ€ufiger du dich dazu ĂŒberwindest, umso leichter fĂ€llt es dir.

Suche als NĂ€chstes das GesprĂ€ch und versuche, dem Erpresser klarzumachen, wie du dich bei seiner Manipulation fĂŒhlst.

Ist die emotionale Erpressung bereits ein fortgeschrittenes Problem, innerhalb der Beziehung solltet ihr professionelle Hilfe im Rahmen einer Therapie in Anspruch nehmen. In extremen FĂ€llen bleibt oft nur die Trennung.

Fazit ✅

Emotional erpresst wird, wer sich zum Opfer machen lÀsst. Mit Selbstreflexion und eventuell professioneller Hilfe kannst du jedoch der Manipulationsfalle entfliehen.

Themen, die zum Beitrag passen:

Emotionale Erpressung: So erkennst du sie und wehrst dich! 💔
4.9 (98.46%) 13 votes

Letzte Aktualisierung am 18.11.2018 / *Affiliate Links - Werbe Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.