in

Platonische Liebe: Was bedeutet platonisch?

Funktioniert eine platonische Liebe zwischen Mann und Frau? 🤔👇

Platonische Liebe- Was bedeutet platonisch?
Platonische Liebe- Was bedeutet platonisch?

Was bedeutet es, in einer platonischen Beziehung zu sein?

Platonisch beschreibt eine Beziehung, die rein spirituell und nicht physisch ist. Dieses platonische Wort bezieht sich auf die Schriften Platons, eines antiken griechischen Philosophen, der über das interessante Thema der Liebe schrieb. Platonische Liebe und platonische Freundschaften sind gekennzeichnet durch das Fehlen von körperlichem oder sexuellem Verlangen.

Ist platonische Liebe romantisch? ❤️

 Ja, es gibt einen Unterschied.  Eine platonische Beziehung ist eine ohne romantische oder sexuelle Absichten. Eine ” romantische Freundschaft” – ist eine enge, körperlich intime aber nicht sexuell intime Freundschaft. Wie in einem, der viel Kuscheln, Berühren, Handhalten und so weiter hat.

Eine platonische Beziehung ist ohne sexuelle Intimität
Eine platonische Beziehung ist ohne sexuelle Intimität

Was ist die platonische Liebesdefinition? 🔥

Platonische Liebe in ihrem modernen volkstümlichen Sinne eine liebevolle Beziehung, in die das sexuelle Element nicht eintritt, besonders in Fällen, in denen man leicht etwas anderes annehmen könnte. Ein einfaches Beispiel für platonische Beziehungen ist eine tiefe, nicht-sexuelle Freundschaft zwischen zwei heterosexuellen Menschen des anderen Geschlechts.

Ist die platonische Liebe die gleiche wie die Freundschaft? ✅

Die Liebe zwischen Freunden ist platonische Liebe. Platonisch beschreibt eine Beziehung, die rein spirituell und nicht physisch ist. Wenn ein Mann und eine Frau die ganze Zeit rumhängen, aber kein Freund und keine Freundin sind, würden sie ihre Freundschaft als platonisch beschreiben.

Auch interessant:  Beziehungspause: Hilft die Trennung auf Zeit oder schadet sie?

Was ist ein platonischer Seelenverwandter? 💏

Ein Seelenverwandter ist eine Person, mit der man eine tiefe oder natürliche Affinität hat. Dies kann Ähnlichkeit, Liebe, Romantik, platonische Beziehungen, Komfort, Intimität, Sexualität, sexuelle Aktivität, Spiritualität, Kompatibilität und Vertrauen beinhalten.

 

Was ist eine streng platonische Beziehung? 👌

Nicht sexuell in der Natur. Platonische Liebe sein oder ausstellen. Sie sind gute Freunde, aber ihre Beziehung ist streng platonisch. Alternative Kapitalisierung der platonischen (oder in Bezug auf die philosophischen Ansichten von Platon und seinen Nachfolgern).

Was ist nicht platonische Liebe? 👎

Platonische Liebe ist spezifisch nicht- sexuell. Menschen in einer platonischen Beziehung mögen außergewöhnlich nah sein, aber es gibt keine physische Anziehung zwischen ihnen. Der Ausdruck “platonisch” wird im Allgemeinen verwendet, um zwei Personen anzugeben, die in einer romantischen / sexuellen Beziehung sein können, aber “nur Freunde” sind.

Die Definition platonisch und ihre Verbindung mit der Liebe 🤗

Platon hat einmal gesagt, dass wir nur das lieben, was wir wünschen, und wir wünschen nur das, was wir nicht haben.

Zu seiner Zeit spürten die Menschen bereits das verheerende Gefühl, das uns heute auch vertraut ist:  permanente Unzufriedenheit mit dem Leben. 

Es wirkt, indem es die Reibung in deinen Genitalien verringert. Dies kann hilfreich sein, wenn dein Körper aufgrund von Alterung, Medikamenten oder Hormonen nicht genügend Feuchtigkeit produziert.

Dieses Gefühl scheint am häufigsten in romantischen Beziehungen zu passieren. Es gibt so viele Menschen, die Liebe idealisieren. Sie brauchen es perfekt, genau in der richtigen Menge.

 

Diese nostalgische Romantik, diese Liebe, sich zu verlieben (und nicht mit irgendeiner Person), lässt uns immer unbefriedigt fühlen. Diese Idee der Liebe basiert nicht auf der Realität. Vielmehr basiert es auf der Fantasie dessen, was sein könnte oder hätte sein können.

In dem seltenen Fall, dass diese platonische Form der Liebe zu einer Beziehung führt, fühlt sich die Person erregt, berauscht. Es bedeckt die Leere, die sie so sehr leiden ließ.

Wunsch und Vergnügen

Es gibt so viele Menschen, die nur Lust am Begehren finden. Sehnsucht, Träumen, Hoffen und Idealisieren bringen sie voran.

Aber wenn sie tatsächlich bekommen, was sie wollen, werden sie gelangweilt. Wenn sie erst einmal das Gefühl haben, dass sie sich vollständig fühlen, gibt es keinen Platz mehr für Begehren.

Sie rennen davon und entfliehen auf der Suche nach einer neuen Dosis Sehnsucht und Verlangen. Weil es das ist, was sie wirklich lebendig fühlen lässt.

Obwohl sie leiden, ist es süß und süchtig. Sie denken, dass da draußen etwas Besseres sein sollte. Wenn nicht, dann haben sie es immer noch nicht gefunden, und sie suchen weiter.

Wir denken zu oft, dass Glück anderswo ist. Wenn wir nur finden könnten, wo es angeblich auf uns wartet, würde die Unzufriedenheit verschwinden.

Aber schließlich erkennen wir, dass es nicht so ist. In der Tat haben wir bereits alles, was wir brauchen, um uns ganzheitlich zu fühlen. Wenn wir nur ein paar Dinge in unserem täglichen Leben ändern könnten, die selten Geld kosten, müssten wir nicht anderswo nach Glück suchen.

Auch interessant:  Er liebt mich nicht: 12 klare Anzeichen, dass er dich nicht liebt

Lerne zu lieben, was du hast

Es ist völlig normal, etwas zu wollen, was du nicht hast und in den meisten Fällen ist es eine positive Quelle der Motivation. Aber wenn der Wunsch zu einem Bedürfnis wird und zu Schmerz und Leiden führt, dann bleibt man stecken und fühlt sich leer und unzufrieden.

Deshalb ist es wichtig zu lernen, zu lieben, was du hast, ob es deine Beziehung, Job, Freunde oder Stadt ist. Es gibt viele positive Dinge in all diesen Dingen, die andere Leute für sich selbst wollen.

Du musst die Flecken von Routine und Enttäuschung von deiner Brille abwischen, deine Linse ausschalten und freiwillig die Aspekte deines Lebens ändern, die du nicht magst. Und tue es mit so viel Hoffnung wie möglich.

Wenn du jeden Tag, den du lebst, schätzen und dankbar sein kannst, dann hörst du auf, Dinge zu verpassen, die du nie hattest. Du wirst lernen in der Gegenwart zu leben und glücklich sein mit allem, was passiert. Du akzeptierst Widrigkeiten und bekommst etwas Positives aus jeder Erfahrung.

Hör auf, deine Gedanken in die Zukunft wandern zu lassen und dich ständig über dein Leben zu beklagen. Bleib, wo du bist, gehe ein Risiko ein und verändere, was dir an deinem Leben nicht gefällt.

Aber sehne dich nicht nach Perfektion oder unmöglichen Träumen, die niemals wahr werden. Was du bereits hast, ist perfekt, also warum nicht anfangen, es auszunutzen?

QUELLEN:
  • https://www.beobachter.ch/gesellschaft/p-wie-platonische-liebe-haut-ist-viel-wichtiger-als-schleimhaut
  • http://www.spiegel.de/lebenundlernen/schule/platonische-freundschaft-da-laeuft-doch-was-oder-a-663096.html
  • https://www.elitepartner.de/forum/frage/platonisch-freundschaft-statt-beziehung.70087/

Ebenfalls interessant:

Platonische Liebe: Was bedeutet platonisch?
4.5 (90%) 8 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.