Klitoris: Das weibliche Lustzentrum und was sie erregt

Erfahre wie und wo deine Klitoris gerne stimuliert wird ✔️

Klitoris: Das weibliche Lustzentrum und was sie erregt

Bei Frauen kommt der Orgasmus meistens von der Klitoris über der Scheidenöffnung und der Harnröhre. Die Klitoris ist die Hauptquelle der sexuellen Lust von Frauen.

Wohlfühlgebiete der Klitoris: erogene Zonen 🎯

Erogene Zonen sind Bereiche des Körpers, die bei Stimulation eine sexuelle Reaktion auslösen. Dies kann den Genitalbereich, die Brustwarzen oder irgendwo wirklich einschließen – was immer du auch willst. Die empfindlichste erogene Zone eines weiblichen Körpers ist die Klitoris. Durch die Stimulation einer erogenen Zone (wie beim Masturbieren oder beim Geschlechtsverkehr) kann eine sexuelle physiologische Reaktion in Gang gesetzt werden.

Wohlfühlgebiete der Klitoris- erogene Zonen

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Die Stimulation der Klitoris kann direkt, intern (durch die Vagina) und / oder durch Stimulation der Vulva erfolgen. Viele Frauen – auch wenn sie den durchdringenden Sex vielleicht genießen und aufregen finden – haben nicht immer einen Orgasmus vom Geschlechtsverkehr. Um den Orgasmus zu erreichen, ist in der Regel eine direkte Stimulation der Eichelklitoris oder -haube erforderlich.

Die Klitoris und der Penis – ein gemeinsamer Anfang 📌

Der Penis und die Klitoris sind in ihrem Aufbau miteinander verwandt. Tatsächlich stammen sie aus demselben Entwicklungsgewebe.

Nach acht Wochen der fötalen Entwicklung wird das Y-Chromosom auf männlicher DNA die Differenzierung des Genitalgewebes aktivieren, um sich zu einem Penis statt einer Klitoris zu entwickeln. Viele Teile ähneln denen des Penis, unterscheiden sich jedoch in Form und Größe und befinden sich an verschiedenen Stellen.

Die Anatomie der Klitoris 👇

Die Klitoris ist nicht nur der Teil deiner Vulva, der sich wie ein kleiner Knopf anfühlt. Sie besteht aus mehreren Teilen: der Klitoris-Eichel, dem Klitoriskörper und den gepaarten Krura- und Vestibularkolben.

Die Anatomie der Klitoris

Äußere Teile der Klitoris ☑️

Die Glansklitoris ist der Name des Teils, den die meisten Leute „Klitoris“ nennen. Sie ist der äußere Teil der Klitoris, etwa so groß wie eine Erbse, und befindet sich oberhalb der Harnröhre. Da die Klitoris-Eichel der am stärksten innervierte Bereich ist, ist sie extrem berührungsempfindlich.

Anzeige

Die Funktion der Eichelklitoris besteht darin, Empfindung und Stimulation zu erkennen. Im Gegensatz zum Rest der Klitoris schwillt die Eichel während der sexuellen Reaktion der Frau nicht an und wächst nicht, da sie kein erektiles (expandierbares) Gewebe enthält.

Über oder über der Klitoriseichel befindet sich die Klitorishaube, die von den beiden Seiten der verbindenden Schamlippen gebildet wird.  Klitorishauben können in Größe und Deckungsgrad von Person zu Person variieren. 

Innenteile der Klitoris 🙌

Die Mehrheit der Klitoris ist normalerweise nicht sichtbar, wenn man die Vulva betrachtet.

Anzeige

Die Eichelklitoris ist mit dem Körper der Klitoris verbunden. Der Körper ragt nach oben in dein Becken und wird über Bänder an deinem Schambein befestigt.

Vom Körper aus (vor der Harnröhre) spaltet sich die Klitoris in zwei Hälften, um die gepaarte Krura (diese sind wie die „Beine“ der Klitoris) und die Vestibularkolben zu bilden. Diese Zwiebeln erstrecken sich durch und hinter den Schamlippen und passieren die Harnröhre, den Vaginalkanal und den After.

Die Schamlippen und die Krura enthalten erektiles Gewebe, das bei weiblicher sexueller Erregung mit Blut anschwillt. Durch Schwellung auf beiden Seiten des Vaginalkanals erhöhen sie die Schmierung in der Vagina und erhöhen gleichzeitig die sexuelle Stimulation und Empfindung.

Diese Expansion des Klitorisgewebes kann auch dazu führen, dass Druck auf die Vorderseite des Vaginalkanals ausgeübt wird.

Anzeige

Klitorisforschung und der G-Punkt 🤔

Die Klitoris – sowohl ihre Anatomie als auch ihre Funktion – ist ein heiß diskutiertes Thema. Tabus zur Diskussion der Sexualität und des Vergnügens von Frauen haben dazu beigetragen, dass in diesen Bereichen keine Forschung betrieben wurde. Aber wenn Tabus gebrochen werden, wird die weitere Forschung hoffentlich weitere Klarheit beim Verständnis der Klitoris schaffen.

Die Existenz oder Funktion des G-Punkts ist nicht zu 100 Prozent klar. Einige Forschungen behaupten, es könnte mit weiblicher Ejakulation (auch als „Squirten“ bezeichnet ) in Verbindung gebracht werden. Andere Forscher vermuten, dass der G-Punkt nicht notwendigerweise eine physische Entität ist, sondern der Ort, an dem die Seiten der vestibulären Knollen der Klitoris mit der vorderen Scheidenwand in Kontakt kommen.

Dies deutet darauf hin, dass ein „vaginaler Orgasmus“ tatsächlich immer noch mit der Klitoris verbunden sein kann – jeder Stoß während des penetrierenden vaginalen Geschlechtsverkehrs oder der Kontraktion der Beckenmuskeln kann die Klitoris stimulieren.

 Einen Orgasmus zu erreichen, ist von Körper zu Körper verschieden.  Das Experimentieren mit Masturbation oder Sexpositionen sowie Geduld können dir dabei helfen, herauszufinden, was für dich am besten funktioniert.

Tipps zur Stimulation der Klitoris ✅

Mit den richtigen Bewegungen kannst du das Vergnügen bekommen und unabhängig von Form und Größe zu deinem Vorteil einsetzen. Hier ist wie:

  • Gleitmittel verwenden. Egal ob du alleine oder mit einem Partner bist – Gleitmittel ist immer eine gute Idee. Selbst wenn du das Gefühl hast, feucht genug zu sein, kann das Hinzufügen eines kleinen Gleitmittels das Vergnügen erhöhen und mögliche Unannehmlichkeiten in den Spuren stoppen.
    Gerade im Angebot!
    Durex Play Feel Gleitgel auf Wasserbasis –...*
    Durex - Badartikel
    7,99 EUR - 2,48 EUR 5,51 EUR
  • Lass deine Finger gleiten. Das Erkunden mit den Fingern ist der beste Weg, um zu lernen, wie man das meiste Vergnügen macht. Experimentiere mit unterschiedlichem Druck und verschiedenen Druckpunkten, um herauszufinden, was für dich funktioniert.
  • Probiere die „Handjob“ -Technik aus. Wenn du deine Kapuze zwischen Zeigefinger und Mittelfinger bewegst und nach oben und unten schiebst, kannst du die Kapuze so richtig genießen.
  • Benutze ein Sexspielzeug. Vibratoren sind eine großartige Möglichkeit, deine Klitoris zu stimulieren, und können besonders hilfreich sein, wenn du eine dickere Haube hast, die das Gefühl stört. 
    Silikon Vibrator G Punkt Stimulation Massagegerät...*
    Magichome - Babyartikel
    35,99 EUR
  • Finde die richtige Position. Obwohl der Geschlechtsverkehr alleine nicht so sehr zum Orgasmus führt wie die Stimulation der Klitoris, können bestimmte Positionen das Beste aus beiden Welten ergeben.
  • Betrachte die Position „Riding High“. Um dies zu versuchen, lege dich auf den Rücken. Dein Partner sollte den Penis oder Dildo so neigen, dass der obere Schaft beim Anstoßen an der Klitoris reibt. Bei korrekter Durchführung wird bei jedem Stoß die Kapuze nach oben und unten geschoben oder genug Druck auf die Kapuze ausgeübt, um die Klitoris zu stimulieren.

Das könnte dich ebenfalls interessieren:

Quellen:
  • https://de.wikipedia.org/wiki/Klitoris
  • https://www.netdoktor.at/gesundheit/frauen/klitoris-5770
  • https://www.bravo.de/dr-sommer/die-klitoris-wo-sie-ist-und-was-sie-mag-259699.html
  • https://www.menshealth.de/artikel/klitoris-richtig-stimulieren.18795.html
  • https://www.netdoktor.de/anatomie/klitoris/
  • https://www.brigitte.de/liebe/sex-flirten/sex–9-fakten-ueber-die-klitoris–die-jede-frau-kennen-sollte-10158942.html
Klitoris: Das weibliche Lustzentrum und was sie erregt
4.3 (86.32%) 19 vote[s]

Letzte Aktualisierung am 16.06.2019 / *Affiliate Links - Werbe Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Anzeige