Viagra Alternativen: effektive alternative Behandlungen!

Welche Alternativen gibt es von Viagra? Erfahre es jetzt!

Viagra Alternativen: effektive alternative Behandlungen!

Wenn du an erektile Dysfunktion (ED) denkst, denkst du wahrscheinlich an Viagra. Das liegt daran, dass Viagra die erste orale Pille war, die ED behandelt.

Viagra kann bei der Behandlung von ED sehr effektiv sein, ist jedoch nicht für jeden geeignet. Lese weiter, um mehr über andere ED-Medikamente sowie Viagra Alternativen für ED zu erfahren.

Viagra Alternativen für erektile Dysfunktion (ED) 🎯

Obwohl Viagra als das häufigste Medikament für ED angesehen wird, gibt es einige auf dem Markt. Sie alle arbeiten, indem sie den Blutfluss zum Penis verbessern, sodass du eine Erektion lange genug erhältst und aufrechterhalten kannst, um Sex zu haben.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Aufgrund der einzigartigen chemischen Zusammensetzung jedes Medikaments kannst du auf jedes Medikament unterschiedlich reagieren. Es kann einige Versuche dauern, um herauszufinden, welches für dich am besten geeignet ist.

Die Einnahme von Medikamenten reicht im Allgemeinen nicht aus, um eine Erektion zu bewirken. Diese Medikamente sollen neben körperlicher oder emotionaler sexueller Stimulation eine Erektion auslösen.

4 effektive Alternativen von Viagra

Andere verschreibungspflichtige Medikamente zur Behandlung von ED umfassen:

Tadalafil (Cialis)

Cialis ist eine orale Tablette, die etwa eine halbe Stunde nach Einnahme zu wirken beginnt. Es kann die erektile Funktion bis zu 36 Stunden verbessern. Die Anfangsdosis beträgt 10 Milligramm (mg), kann jedoch bei Bedarf erhöht oder verringert werden. Du nimmst es nach Bedarf, aber niemals mehr als einmal täglich. Cialis kann mit oder ohne Nahrung eingenommen werden.

Es gibt auch eine einmal tägliche Version. Diese 2,5-mg-Tabletten müssen jeden Tag zur gleichen Zeit eingenommen werden.

Vardenafil (Levitra)

Du solltest Levitra ungefähr eine Stunde vor der sexuellen Aktivität einnimmst. Die Anfangsdosis beträgt normalerweise 10 mg. Du solltest es nicht mehr als einmal pro Tag einnehmen. Diese Tabletten zum Einnehmen können mit oder ohne Mahlzeit eingenommen werden.

Vardenafil (Staxyn)

Staxyn unterscheidet sich von den anderen ED-Medikamenten dadurch, dass du es nicht mit Wasser schluckst. Die Tablette wird auf deine Zunge gelegt und kann sich auflösen. Du solltest dies etwa eine Stunde vor der sexuellen Aktivität tun.

Anzeige

Du solltest die Tablette nicht zerquetschen oder aufteilen. Es kann mit oder ohne Mahlzeiten eingenommen werden, nicht jedoch mit Flüssigkeiten. Die Tabletten enthalten 10 mg Medikamente, die nicht öfter als einmal täglich eingenommen werden sollten.

Avanafil (Stendra)

Stendra ist in Tabletten mit 50, 100 und 200 mg erhältlich. Du nimmst es etwa 15 bis 30 Minuten vor der sexuellen Aktivität, aber niemals mehr als einmal pro Tag. Es kann mit oder ohne Nahrung eingenommen werden.

Manchmal brauchst du kein Viagra oder Alternativen, sondern Lösung von Stress oder Beziehungsproblemen können auch helfen
Manchmal brauchst du kein Viagra oder Alternativen, sondern Lösung von Stress oder Beziehungsproblemen können auch helfen

Risikofaktoren und Nebenwirkungen 🔍

Informiere deinen Arzt vor der Einnahme von Viagra Alternativen über bereits bestehende Gesundheitszustände. Du solltest auch andere Medikamente oder Ergänzungen besprechen, die du gerade einnimmst. Einige ED-Medikamente können mit anderen Medikamenten interagieren und schwerwiegende Nebenwirkungen verursachen.

Du solltest keine ED-Medikamente einnehmen, wenn du:

  • Nitrate nimmst, die normalerweise bei Schmerzen in der Brust (Angina pectoris) verschrieben werden.
  • niedrigen Blutdruck (Hypotonie) hast

Darüber hinaus kann dein Arzt von der Einnahme von ED-Medikamenten abraten, wenn du:

Anzeige
  • bestimmte andere Medikamente einnimmst, die mit dem ED-Medikament interagieren können
  • unkontrollierten Bluthochdruck (Hypertonie) hast
  • Lebererkrankung hast
  • Dialyse wegen Nierenerkrankung hast

Die häufigsten Nebenwirkungen von ED-Medikamenten sind vorübergehend. Sie beinhalten:

  • Kopfschmerzen
  • Verdauungsstörung oder Magenverstimmung
  • Rückenschmerzen
  • Muskelkater
  • Spülen
  • verstopfte oder laufende Nase

Obwohl es selten ist, können manche ED-Medikamente eine schmerzhafte Erektion verursachen, die nicht verschwinden kann. Dies wird als Priapismus bezeichnet. Wenn eine Erektion zu lange dauert, kann dies den Penis beschädigen. Wenn deine Erektion länger als vier Stunden dauert, solltest du sofort einen Arzt aufsuchen.

Andere ungewöhnliche Symptome von ED-Medikamenten sind Veränderungen des Gehörs und des Sehens, einschließlich des Farbsehens.

Natürliche Heilmittel bei erektiler Dysfunktion (ED) ✅

Wenn du Medikamente für andere Erkrankungen einnimmst, kannst du möglicherweise keine oralen Medikamente gegen ED einnehmen. Obwohl es einige natürliche Heilmittel gibt, die zur Linderung deiner Symptome beitragen können, ist mehr Forschung erforderlich, um die Wirksamkeit zu bestimmen. Viele Produkte behaupten, ED zu heilen, aber es gibt nicht immer genug Forschung, die diese Behauptungen stützt.

Welche Viagra Alternativen du auch wählst, es empfiehlt sich, dies vor der Anwendung mit deinem Arzt zu besprechen. Sie können dir dabei helfen zu entscheiden, ob dies die beste Option für dich ist.

L-Arginin

L-Arginin ist eine Aminosäure. In einer Studie aus dem Jahr 1999 wurde festgestellt, dass oral verabreichtes L-Arginin bei der Behandlung von ED nicht besser als ein Placebo war. In einer anderen Studie wurden jedoch Hinweise darauf gefunden, dass hohe Dosen von L-Arginin den Blutfluss verbessern und ED unterstützen können. Mögliche Nebenwirkungen der Anwendung sind Übelkeit, Krämpfe und Durchfall. Du solltest dies nicht einnehmen, wenn du Viagra einnimmst.

Anzeige
roter Ginseng

Roter Ginseng ist eine Kräuterergänzung. Eine systematische Überprüfung von sieben Studien aus dem Jahr 2008 ergab, dass roter Ginseng bei der Behandlung von ED wirksam sein kann. Die Forscher warnten davor, dass mehr qualitativ hochwertige Studien erforderlich sind, um die potenziellen Vorteile und Risiken dieser Ergänzung besser zu bestimmen.

Wenn du Ginseng ausprobieren möchtest, solltest du mit deinem Arzt über die Dosierung sprechen. Nebenwirkungen können Kopfschmerzen, Schlafstörungen und Magen-Darm-Probleme sein.

Informiere deinen Arzt, wenn du andere Arzneimittel einnimmst, da diese mit dem Präparat interagieren und zu schädlichen Nebenwirkungen führen können. Ginseng senkt möglicherweise den Blutzuckerspiegel. Wenn du Medikamente gegen Diabetes einnimmst, solltest du daher Vorsicht walten lassen.

Akupunktur

Akupunktur ist eine uralte Heilmethode für eine Vielzahl von Erkrankungen. Obwohl vorgeschlagen wurde, dass Akupunktur ED behandeln kann, gibt es wenig Beweise für die Wirksamkeit.

Bei einer systemischen Überprüfung im Jahr 2016 konnte nicht nachgewiesen werden, dass die Akupunktur allein bei der Behandlung von ED wirksam ist. Die Autoren stellten die geringe Stichprobengröße und die schlechte Qualität der Studien fest. Weitere Forschung ist erforderlich.

Wenn du eine Akupunktur in Betracht ziehst, suche nach einem qualifizierten und zertifizierten Arzt.

Was kannst du jetzt tun? 📌

Eine ED kann ein Symptom für eine zugrunde liegende Erkrankung sein, wende dich an deinen Arzt. Du solltest auch alle anderen Symptome erwähnen, die bei dir auftreten können. Sie können dir dabei helfen zu bestimmen, ob deine ED isoliert ist oder mit etwas anderem zusammenhängt. Die Behandlung der zugrunde liegenden Bedingung kann das Problem beheben.

Andere Tipps, die du bei der Behandlung von ED beachten solltest:

  • Nimm Viagra Alternativen immer genau nach Anweisung ein. Spreche mit deinem Arzt, bevor du die Dosis erhöhst, und berichte über störende Nebenwirkungen.
  • Behandlungen nicht mischen. Die Einnahme von oralen Medikamenten während der Verwendung eines Naturheilmittels kann schädliche Nebenwirkungen verursachen.
  • Natürlich bedeutet nicht immer sicher. Kräuter- oder andere Nahrungsergänzungsmittel können mit Medikamenten interagieren. Wenn du etwas Neues in Betracht ziehst, wende dich an deinen Arzt oder Apotheker, und melde Nebenwirkungen.

Neben Medikamenten und pflanzlichen Heilmitteln können bestimmte Lebensstilfaktoren zur ED beitragen. Welche Behandlung du auch wählst, es kann hilfreich sein, wenn du auch:

  • Alkoholkonsum vermeiden oder einschränken.
  • Rauchen aufhören.
  • Ein gesundes Gewicht beibehalten.
  • Hole dir jede Nacht ausreichend Schlaf.
  • Regelmäßige Bewegung, einschließlich Aerobic-Übungen.
  • Versuche es mit Beckenbodenübungen.

Andere Methoden zur Behandlung von ED umfassen Blutgefäßchirurgie, Vakuumpumpen, Penisringe und Penisimplantate. Wenn das Problem weiterhin besteht, spreche mit deinem Arzt über diese und andere Viagra Alternativen.

Ursachen der erektilen Dysfunktion ☑️

Erektile Dysfunktion kann sich aus medizinischen, psychologischen, emotionalen oder einer Kombination dieser Faktoren ergeben.

Zu den Erkrankungen, die eine erektile Dysfunktion verursachen können, gehören:

  • Bluthochdruck
  • Diabetes
  • Herzkrankheit
  • Atherosklerose, wenn sich Plaque in den Arterien ansammelt
  • Nierenkrankheit
  • Multiple Sklerose
  • Peyronie-Krankheit, bei der sich Narbengewebe im Penis bildet
  • Verletzung des Penis, der Prostata, der Blase, des Beckens oder des Rückenmarks durch eine Operation oder andere Quellen

Zu den psychologischen Problemen, die zu Erektionsstörungen beitragen können, zählen Angstzustände, Depressionen, Schuldgefühle, Stress und ein geringes Selbstwertgefühl.

Einige Lebensstil-Entscheidungen können auch zu erektiler Dysfunktion führen, einschließlich:

  • Alkohol- oder Drogenkonsum
  • Übergewicht
  • Bewegungsmangel
  • Rauchen

Wann einen Arzt aufsuchen 👍

Da erektile Dysfunktion ein medizinisches Problem ist, sollten Personen, deren Fälle mehrere Wochen oder länger anhalten, einen Arzt aufsuchen.

Dies ist besonders wichtig für diejenigen, die vermuten, dass ihre erektile Dysfunktion auf eine zugrunde liegende Ursache wie Herzkrankheiten oder Diabetes zurückzuführen ist.

Einige verschreibungspflichtige Medikamente sind mit erektiler Dysfunktion verbunden. Diejenigen, die bestimmte verschriebene Medikamente einnehmen, möchten möglicherweise mögliche Nebenwirkungen und Alternativen mit ihrem Arzt besprechen.

Quellen:
  • https://www.zavamed.com/de/viagra-alternativen.html
  • https://www.fernarzt.com/behandlungen/erektionsstoerung/potenzmittel/viagra-alternativen/
  • https://www.t-online.de/gesundheit/krankheiten-symptome/id_75847070/viagra-vier-alternativen-zur-behandlung-von-impotenz.html
  • https://www.meddirekt24.com/de/viagra-alternativen.html
  • https://www.menshealth.de/special/gesund-mit-natuerlichen-potenzmitteln.71937.html

 

Viagra Alternativen: effektive alternative Behandlungen!
4.9 (98%) 10 vote[s]

Anzeige