Libido: Natürlich steigern, Ursachen und Symptome

Die Libido auf natürliche Weise steigern und den Sexualtrieb verbessern

Libido- Natürlich steigern, Ursachen und Symptome bei Mann und Frau
Libido- Natürlich steigern, Ursachen und Symptome bei Mann und Frau

Was bedeutet Libido? 🤔

Libido bedeutet einfach dein Sexualtrieb und bezieht sich auf deinen Appetit auf Sex (oder Mangel an Sex). Der sexuelle Antrieb einer Person ist ein wichtiger Teil deiner Gesundheit und nicht zu ignorieren, nur weil du kein Lustempfinden auf Sex hast.

Was ist die Libido? 👍

In der Psychiatrie wird die Libido definiert als die Energie des Sexualtriebs als „Bestandteil des Lebensinstinkts“.

Grundsätzlich, wenn du Sex haben willst, ist deine Libido hoch, wenn du eher auf dem Sofa sitzen und Kekse essen und Filme schaust, dann ist deine Libido wahrscheinlich niedrig.

Wie kannst du feststellen, ob es normal ist?

Es ist schwer zu klären, was eine normale Libido ist, da jeder anders ist.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Niedrige Libido beeinflusst die beiden Geschlechter unterschiedlich.

Niedrige Libido bei Männern

Niedrige Libido bei Männern bewirkt 15 bis 16 Prozent der Männer, aber weit weniger häufig als niedrige Libido bei Frauen

Allerdings kann es für Männer viel besorgniserregender sein.

Anzeige

Zu den körperlichen Symptomen gehört die Unfähigkeit, eine Erektion zu bekommen oder aufrecht zu erhalten, die auch als erektile Dysfunktion (ED) bekannt ist – aber diese beiden Probleme sind nicht immer miteinander verbunden und kann tatsächlich eine Ursache für eine geringe Libido sein.

 Stress kann ein Faktor sein – der den Frauen sehr ähnlich ist. 

Niedrige Libido bei Frauen

Niedrige Libido bei Frauen beinhaltet Verlust des Verlangens nach Sex und Probleme beim Orgasmus.

Ursachen sind Schwankungen in Hormonspiegel mit Schwangerschaft, Baby oder Stress zu tun. Aber auch Beziehungsprobleme, Depressionen, vorangegangene psychische oder physische Traumata, Müdigkeit oder Hormonstörungen können Faktoren sein.

Grund für eine niedrige Libido bei Frauen, kann eine Hormonelle Schwankung sein, die durch Beispielsweise Schwangerschaft oder Depression ausgelöst werden kann
Grund für eine niedrige Libido bei Frauen, kann eine Hormonelle Schwankung sein, die durch Beispielsweise Schwangerschaft oder Depression ausgelöst werden kann

Niedriger Sexualtrieb bei Frauen 😓

Überblick

Die sexuellen Wünsche der Frauen schwanken im Laufe der Jahre natürlich. Höhen und Tiefen fallen häufig zusammen mit dem Beginn oder Ende einer Beziehung oder mit großen Veränderungen im Leben, wie Schwangerschaft, Menopause oder Krankheit.

Einige Medikamente, die bei affektiven Störungen eingesetzt werden, können auch bei Frauen zu einem niedrigen Sexualtrieb führen.

Anzeige
Wenn dein mangelndes Interesse an Sex anhält oder zurückkehrt und persönliche Not verursacht, hast du möglicherweise eine Erkrankung, die als hypoaktive Störung des sexuellen Verlangens bezeichnet wird.

Aber du musst diese medizinische Definition nicht erfüllen, um Hilfe zu suchen. Wenn du von einem niedrigen Sexualtrieb oder verminderter Sexualtrieb gestört wirst, gibt es Lebensstiländerungen und sexuelle Techniken, die du in die richtige Stimmung bringen können. Einige Medikamente können auch helfen.

Symptome 👇

Wenn du weniger oft Sex haben willst als dein Partner, dann ist keiner von beiden für die Menschen in deinem Lebensabschnitt notwendigerweise außerhalb der Norm – obwohl deine Unterschiede Stress verursachen können.

Selbst wenn deine Libido schwächer ist als früher, ist deine Beziehung vielleicht stärker als je zuvor.

Fazit: Es gibt keine magische Zahl, um einen niedrigen Sexualtrieb zu definieren. Es variiert zwischen Frauen.

Symptome von niedrigem Sexualtrieb bei Frauen sind:

  • Kein Interesse an irgendeiner Art von sexueller Aktivität, einschließlich Masturbation
  • Nie oder nur selten sexuelle Phantasien oder Gedanken
  • Sorgen machen wegen fehlender sexueller Aktivität oder Phantasien
Symptome können bei Frauen sein- Kein Interesse an Sexuellen-Aktivitäten, keine sexuelle Phantasien
Symptome können bei Frauen sein- Kein Interesse an Sexuellen-Aktivitäten, keine sexuelle Phantasien

Wann man einen Arzt aufsuchen sollte

Wenn du von deinem geringen Verlangen nach Sex betroffen bist, spreche mit deinem Arzt. Die Lösung könnte so einfach sein wie die Änderung eines Medikaments, das du einnimmst, und die Verbesserung von chronischen Krankheiten wie Bluthochdruck oder Diabetes.

Ursachen der niedrigen Lust 💏

Der Wunsch nach Sex basiert auf einer komplexen Interaktion vieler Dinge, die die Intimität beeinflussen, einschließlich des körperlichen und emotionalen Wohlbefindens, der Erfahrungen, der Überzeugungen, des Lebensstils und der aktuellen Beziehung. Wenn du in einem dieser Bereiche ein Problem hast, kann dies deinen Wunsch nach Sex beeinträchtigen.

Physische Ursachen

Eine Vielzahl von Krankheiten, körperlichen Veränderungen und Medikamenten kann einen niedrigen Sexualtrieb verursachen, einschließlich:

  • Sexuelle Probleme. Wenn du Schmerzen beim Sex hast oder nicht zum Orgasmus kommen können, kann dies deine Lust auf Sex reduzieren.
  • Medizinische Krankheiten. Viele nicht-sexuelle Krankheiten können den Sexualtrieb beeinflussen, einschließlich Arthritis, Krebs, Diabetes, Bluthochdruck, koronarer Herzkrankheit und neurologischen Erkrankungen.
  • Medikamente. Bestimmte verschreibungspflichtige Medikamente, insbesondere Antidepressiva, die selektive Serotonin-Wiederaufnahmehemmer genannt werden, senken bekanntermaßen den Sexualtrieb.
  • Lebensgewohnheiten. Ein Glas Wein kann dich in Laune versetzen, aber zu viel Alkohol kann deinen Sexualtrieb beeinträchtigen. Das Gleiche gilt für Drogen. Außerdem verringert das Rauchen den Blutfluss, wodurch die Erregung gedämpft werden kann.
  • Chirurgie. Jede Operation im Zusammenhang mit deiner Brust oder deinem Genitaltrakt kann dein Körperbild, deine sexuelle Funktion und dein Verlangen nach Sex beeinflussen.
  • Ermüden. Erschöpfung durch die Betreuung junger Kinder oder alternder Eltern kann zu einem geringen Sexualtrieb beitragen. Müdigkeit durch Krankheit oder Operation kann ebenfalls eine Rolle bei einem niedrigen Sexualtrieb spielen.

Hormonveränderungen

Änderungen in deinem Hormonspiegel können dein Verlangen nach Sex verändern. Dies kann auftreten während:

  • Menopause. Die Östrogenspiegel sinken während des Übergangs in die Menopause. Dies kann dazu führen, dass du weniger an Sex interessiert bist und trockenes Vaginalgewebe verursachen, was zu schmerzhaftem oder unangenehmem Sex führt. Obwohl viele Frauen während der Menopause und darüber hinaus noch befriedigenden Sex haben, erleben einige während dieser hormonellen Veränderung eine verzögerte Libido.
  • Schwangerschaft und Stillzeit. Hormonveränderungen während der Schwangerschaft, kurz nach der Geburt eines Babys und während der Stillzeit können den Sexualtrieb dämpfen. Müdigkeit, Veränderungen im Körperbild und der Druck der Schwangerschaft oder die Pflege eines neuen Babys können auch zu Veränderungen in deinem sexuellen Verlangen beitragen.

Psychologische Ursachen

Dein Geisteszustand kann dein sexuelles Verlangen beeinflussen. Es gibt viele psychologische Ursachen für niedrigen Sexualtrieb, einschließlich:

  • Psychische Probleme wie Angst oder Depression
  • Stress, wie finanzieller Stress oder Stress am Arbeitsplatz
  • Schlechter Körper Bild
  • Geringe Selbstachtung
  • Geschichte des körperlichen oder sexuellen Missbrauchs
  • Vorherige negative sexuelle Erfahrungen

Beziehungsprobleme

Für viele Frauen ist emotionale Nähe ein wesentlicher Auftakt zur sexuellen Intimität. So können Probleme in deiner Beziehung ein wesentlicher Faktor für niedrigen Sexualtrieb sein. Vermindertes Interesse an Sex ist oft ein Ergebnis von anhaltenden Problemen wie:

  • Mangel an Verbindung mit deinem Partner
  • Ungelöste Konflikte oder Kämpfe
  • Schlechte Kommunikation von sexuellen Bedürfnissen und Vorlieben
  • Vertrauensprobleme
Es gibt verschiedene Ursachen-zum einem eine psychische und zum anderen eine hormonelle Sörung
Es gibt verschiedene Ursachen-zum einem eine psychische und zum anderen eine hormonelle Sörung

Was deine Libido über deine Gesundheit sagt

Während eine Veränderung in deinem Interesse und Verlangen nach Sex ein medizinisches Problem oder eine Nebenwirkung signalisieren kann, wird es nicht als rote Flagge betrachtet. Wenn du deine Libido Ebenen zu niedrig oder zu hoch betrachten, sind Behandlungen verfügbar.

 Wie definierst oder beschreibst du deinen Sexualtrieb?  Libido ist auch eine nichtklinische Bezeichnung, die Begeisterung oder Interesse an sexueller Aktivität bedeutet, entweder mit einem Partner oder mit dir selbst. Die Anwesenheit von ihr (oder deren Fehlen) kann den Zustand deiner geistigen und körperlichen Funktion anzeigen.

Was ist normaler Sexualtrieb? Und gibt es ein „normales“ Niveau?

Es gibt diagnostische Bedingungen für hypoaktive (geringe) Libido und hyperaktive (hohe) Libido. Aber im Allgemeinen sind Libidostufen (hoch oder niedrig) nur ein Problem, wenn sie für dich oder deinen Partner ein Problem darstellen.

Wenn ein Paar ein- oder zweimal im Monat oder ein- oder zweimal pro Woche zustimmt, und das funktioniert für sie, ist das in Ordnung. Selbst wenn es eine Diskrepanz gibt, bei der Interessen unterschiedlich sind, ist es nicht unbedingt pathologisch.

Gibt es so etwas wie wahre Asexualität?

Manche Menschen wollen einfach nie Sex bzw. haben keine Lust, immer beschäftigt sein und sind mit ihrer Sexualität einverstanden. Das bedeutet nicht, dass sie keine menschliche Verbindung und Kameradschaft suchen; Sie wünschen einfach keine sexuellen Erfahrungen.

Ihre Sexualität ist sehr neutral und haben keine starke Lust nach Sex.

Was zu tun ist, wenn deine Libido fehlt: Behandeln von niedrigem Sexualtrieb

  • Gehe zu deinem Internisten oder Hausarzt für eine medizinische Aufarbeitung. Viele Krankheiten, einschließlich Diabetes, Schilddrüsenprobleme, Krebs und Herzprobleme sowie Krankheitsbehandlungen, wie z. B. Bestrahlung für Krebs, können zu einem geringen Verlangen führen. Je nachdem, was gefunden wird, kann dein Arzt dich an einen Spezialisten verweisen.
  • Um Nebenwirkungen auszuschließen, bespreche mit deinem Arzt alle Medikamente, Nahrungsergänzungsmittel oder Kräuter, die du gerade einnimmst. Einige können eine deprimierende Wirkung auf die Libido haben; aber vielleicht kann dein Arzt eine Alternative finden. Zum Beispiel wurde gezeigt, dass selektive Serotonin-Wiederaufnahmehemmer, Antidepressiva wie Celexa (Citalopram), Lexapro (Escitalopram), Paxil (Paroxetin) und Zoloft (Sertralin) die Libido reduzieren. Eine Studie, die im Februar 2015 in der Fachzeitschrift Obstectrics & Gynecology veröffentlicht wurde, legte nahe, dass eine andere Art von Antidepressivum namens Wellbutrin (Bupropion) Depressionen ohne Beeinträchtigung des sexuellen Verlangens behandeln. Andere Drogen, die einen Krampf in deinen sexuellen Stil bringen können, sind Beta-Blocker und Antihistaminik , und nur für Frauen, Antibabypillen.
  • Frage nach Libidomedikamenten.
  • Männer mit erektiler Dysfunktion können von Viagra (Sildenafil Citrat) profitieren.

Hormontherapien, die dir helfen können, deine Libido zu finden und deine Lust steigern

 Testosteron-Ersatz-Therapie 

Wenn die Spiegel des Steroidhormons Testosteron in beiden Geschlechtern sinken, kann auch die Libido sinken. Es ist ein normaler Teil des Alterungsprozesses, aber Rückgang des Testosterons kann mit chirurgischen Menopause und Entfernung der Eierstöcke, sowie andere medizinische Bedingungen in Verbindung stehen.

Dein Arzt kann durch einen Bluttest feststellen, ob dir das passiert ist. Im Gegensatz zu den Wechseljahren, in denen die klinischen Folgen eines Östrogenmangels bekannt sind, sind die klinischen Konsequenzen des Testosteronspiegelabfalls nicht gut belegt.

 Behandlungsmöglichkeiten können umfassen: 
Für Männer
Ein topisches Testosteron-Gel oder eine Test-Creme (AndroGel, Testim) kann verwendet werden, oder ein Testosteron-Transdermal-System-Pflaster (Androderm) kann einmal am Tag angewendet werden, um die tägliche Sekretion von Testosteron nachzuahmen. Eine andere Option ist eine Injektion von Testosteron Cypionat, die Patienten lernen können, sich zu Hause zu geben.
Das neueste verfügbare Produkt ist ein Testosteronpellet, Testopel, das von einem Arzt unter örtlicher Betäubung unter die Haut des Gesäßes gelegt wird. Es bietet eine zeitversetzte Dosierung von Testosteron über drei bis sechs Monate.
Für Frauen
Die Food and Drug Administration (FDA) hat Testosteron-Ergänzungen nicht als Behandlung für Frauen mit geringer Libido zugelassen, aber es gibt umfangreiche Studien, die die Wirksamkeit von Frauen unterstützen, darunter eine Studie, die im New England Journal of Medicine veröffentlicht wurde .
Kliniker verschreiben manchmal das Gel Frauen als Off-Label-Verwendung. Wie bei Männern können die Nebenwirkungen der Testosteron-Therapie bei richtiger Dosierung und Einhaltung der Blutwerte minimiert werden

Herbal Aphrodisiacs: Was zu beachten ist

Herbal Aphrodisiaka sind die medizinischen Geschenke der Erde für deine Libido, und du hast ein Füllhorn zur Auswahl. Einige können deine Gehalte an Gehirnchemikalien verbessern, die als Neurotransmitter bekannt sind.

Andere stimulieren Nerven in deinen Genitalien oder unterstützen deine Nebennieren, heben deine Libido an, indem du deinem Stressniveau hilfst. Viele Kräuter erhöhen deine Stickoxid-Spiegel, was den Blutfluss zu deinen Genitalien erhöht.

 Es empfehlen sich: 

Kräuter

  • Chinesischer Ginseng.
  • Cordyceps
  • Damiana
  • Ginkgo Biloba
  • Maca
  • Muira Puama

Steigere deine Libido mit diesen 10 natürlichen Tipps

1. Versuche, bestimmte Früchte zu essen
Wenige Beweise unterstützen die Wirksamkeit bestimmter Lebensmittel, aber das Experimentieren ist nicht schädlich.

Feigen, Bananen und Avocados zum Beispiel gelten als Libido-Boosting-Lebensmittel, bekannt als Aphrodisiaka.

Aber diese Nahrungsmittel liefern auch wichtige Vitamine und Mineralien, die den Blutfluss zu den Genitalien erhöhen und ein gesundes Sexualleben fördern können.

2. Versuche, Schokolade zu essen
Im Laufe der Geschichte war Schokolade ein Symbol der Begierde. Nicht nur wegen seines köstlichen Geschmacks, sondern auch wegen seiner Fähigkeit, das sexuelle Vergnügen zu verbessern.

Laut einer Studie fördert Schokolade die Freisetzung von Phenylethylamin und Serotonin in deinem Körper. Dies kann einige aphrodisierende und stimmungsaufhellende Wirkungen hervorrufen.

Einer anderen Studie zufolge sind die Auswirkungen von Schokolade auf die Sexualität wahrscheinlich eher psychologischer als biologischer Natur.

3. Nimm deine täglichen Kräuter
Wenn du dich das nächste Mal für ein romantisches Abendessen entscheidest, gebe deinem Gericht etwas Basilikum oder Knoblauch hinzu. Der Duft von Basilikum stimuliert die Sinne. Knoblauch enthält viel Allicin und erhöht den Blutfluss.

Diese Effekte können Männern mit erektiler Dysfunktion helfen.

Ginkgo biloba, ein Extrakt aus dem Blatt des chinesischen Ginkgo-Baumes, ist ein weiteres Kraut, das zur Behandlung von Antidepressiva-induzierter sexueller Dysfunktion eingesetzt wird.

4. Nimm einen Tipp aus Afrika
Yohimbin, ein Alkaloid, das in der Rinde des westafrikanischen Evergreens gefunden wurde, ist bekannt als natürliches Viagra.

Einige Studien deuten darauf hin, dass Yohimbin Rinde dir helfen kann, eine Erektion aufrechtzuerhalten. Es wird auch die Qualität einer Erektion verbessern. Forscher sagen jedoch, dass es kein natürliches Äquivalent zu Viagra gibt.

4. Nimm einen Tipp aus Afrika
Die Art und Weise, wie du dich über deinen Körper fühlst, beeinflusst die Art und Weise, wie du dich über Sex fühlst. Eine ungesunde Ernährung und Bewegungsmangel können dazu führen, dass du ein schlechtes Selbstbild hast. Diese Dinge können dich davon abhalten, Sex zu haben und zu genießen.

Du kannst dein Selbstwertgefühl und deinen Sexualtrieb steigern, indem du den Fokus von deinen Fehlern auf deine Attribute verlagerst. Du kannst dich auch auf das Vergnügen beim Sex konzentrieren.

6. Bleib bei einem Glas Wein
Zwei Gläser Wein könnten einer zu viel sein. Ein Glas Wein zu trinken kann dich beruhigen und dein Interesse an Intimität steigern. Aber zu viel Alkohol kann deine Leistungsfähigkeit ruinieren, indem er die erektile Funktion beeinträchtigt. Zu viel Alkohol kann auch deine Fähigkeit zum Orgasmus hemmen.
7. Nimm dir Zeit zu meditieren und Stress abzubauen
Egal, wie gesund du bist, gestresst zu sein wird deinen Sexualtrieb beeinflussen. Frauen sind besonders anfällig für die Auswirkungen, die Stress auf das Sexualleben haben kann.

Männer andererseits verwenden manchmal Sex, um Stress abzubauen. Und manchmal können Unterschiede in der Herangehensweise an Sex Konflikte verursachen.

Stress abbauen, Sport treiben, Tai Chi üben oder einen Yoga-Kurs absolvieren.

8. Hole viel Schlaf
Diejenigen mit einem hektischen Lebensstil haben nicht immer die Zeit, um die richtige Menge an Schlaf zu bekommen. Beschäftigt macht es auch schwierig, Zeit für Sex zu haben.

Menschen, die ihre Arbeit mit der Pflege alternder Eltern oder kleiner Kinder in Balance halten, werden oft erschöpft gelassen, was zu einem verminderten Sexualtrieb führen kann.

Steiger deine Energie und deinen Sexualtrieb, indem du ein Nickerchen machst, wenn du kannst und eine gesunde Ernährung mit viel Protein und wenig Kohlenhydraten essen.

9. Halte deine Beziehung in Schach
Nachdem du dich mit deinem Partner gestritten hast, bist du wahrscheinlich nicht in der Stimmung, Sex zu haben. Für Frauen ist das Erkennen emotionaler Nähe für die sexuelle Intimität wichtig. Das bedeutet, dass ungelöste Konflikte deine sexuelle Beziehung beeinflussen können.

Kommunikation ist wesentlich für die Vertrauensbildung. Es ist wichtig, Ressentiments zu verhindern.

Wann einen Arzt konsultieren?

Selbst wenn du deinen Sexualtrieb auf natürliche Weise steigerst, ist es dennoch eine gute Idee, mit deinem Arzt zu sprechen. Sie können dir helfen, die zugrunde liegenden Probleme zu identifizieren.

Dein Arzt kann deine einige Strategien zur Verbesserung der sexuellen Gesundheit vorschlagen. Dazu gehören die Kommunikation mit deinem Partner, die Wahl eines gesunden Lebensstils und die Behandlung der zugrunde liegenden Erkrankungen. Wenn du die Ursache des Problems kennst, das dein Sexualleben betrifft, wird es einfacher, eine Lösung zu finden.

Fazit

Es gibt eine Vielzahl von verschiedenen Ansätzen, die deinen Sexualtrieb bzw. Libido natürlich verbessern können. Es ist jedoch wichtig zu bedenken, dass jedes Paar anders ist. Es kann ein wenig experimentieren, um herauszufinden, was am besten für dich funktioniert.

Wenn du dich dazu entschließt, sich verschreibungspflichtigen Medikamenten zuzuwenden, denke daran, dass das Verlangen der Kern des Geschlechts ist. Es ist wichtig, daran zu denken, dass eine kleine blaue Pille nicht die Antwort sein kann, wenn emotionale Probleme deine Libido beeinflussen.

Mehr zum Thema:

Libido: Natürlich steigern, Ursachen und Symptome
4.9 (97.33%) 15 vote[s]

Anzeige