NoFap: Aus diesem Grund masturbieren junge Männer nicht

Der neue Trend bei den Männern ist das “NoFap”. Bewusst auf Pornos und Masturbation verzichten. Aber was steckt dahinter?

No Fap- Aus diesem Grund masturbieren junge Männer nicht

NoFap ist ein Leben ohne masturbieren. Das soll und ist eine neue Lebenseinstellung, die die Lebensqualität der Männer drastisch verbessern soll. Aber stimmt das wirklich und was genau bringt das? In diesem Artikel klären wir dich auf.

Was genau bedeutet NoFap eigentlich? 🤔

Klar ist, dass NoFap kein deutsches Wort ist. “to fap” heißt übersetzt vom Englischen ins deutsch “masturbieren”. Das “No” sollte jeden klar sein – heißt “Nein”. Daraus entsteht also das deutsche Wort: “nicht Masturbieren“. Mitglieder bzw.

Anhänger dieser neuartigen Bewegung nennen sich selber “Fapstronauten” und geben im Internet regelrecht damit an, wie sie auf Masturbation verzichten. Im Umkehrschluss bedeutet das, dass der der am längsten Enthaltsam bleibt, bekommt die größte Annerkennung von seiner Community der “Fapstronauten”. – Zugegeben, der Name ist schon sehr ulkig.

Wie kam es zu der Idee NoFap? 👎🍆

Alexander Rhodes, ein US-Amerikaner, ist der Gründer der NoFap-Bewegung. Er hat im Jahr 2011 einen Lebensentschluss gefasst, nämlich auf den kompletten Verzicht auf Masturbation und auch auf Pornos. Laut Alexander Rhodes, hatte er ein ernstes Pornoproblem gehabt. Er erzählte, dass er täglich bis zu 6-mal am Tag auf verschiedenen Pornos masturbiert hat.

Lesetipp:
Slow Sex: Entspannung im Bett und mehr Vergnügen

Eines Tages, kam ihm der Entschluss, dass er sich nicht mehr von seiner eigenen Lust überkommen bzw. dominieren lassen möchte. Ein wichtiger Anstoß kam von einem Thread auf reddit.com. Dieser Thread wies darauf hin, dass es große Vorteile birgt, wenn man bewusst auf Pornos verzichtet.

Rhodes war positiv davon überrascht, als er es selbst im Anschluss ausprobiert hat.

Er wollte die positiven Ergebnisse nicht nur für sich behalten und beschloss seine Erfahrungen anderen Männern im Netz damit helfen. Ab diesem Zeitpunkt wurde NoFap ins Leben gerufen.

Der Fapstronaut Alexander Rhodes ist der Gründer der NoFap-Bewegung
Der Fapstronaut Alexander Rhodes ist der Gründer der NoFap-Bewegung

Welche Vorteile habe ich, wenn ich auf das Masturbieren verzichte? ✅

Besserer Sex ist hier das Stichwort. Die Studie, worauf Rhodes damals auf reddit.com stoß, zeigte, dass der Testosteronspiegel um ca. 145 Prozent anstieg und das schon nach einer Woche auf den Verzicht von Masturbation. Durch den Anstieg, steigt auch gleichzeitig die Libido, was bekannt ist. Fapstronauten erhoffen sich damit dadurch also einen positiven Effekt auf ihr Sexleben, dadurch das die Libido so stark ansteigen kann. Des Weiteren kommen weitere positive Faktoren, die eintretten sollen, wenn man Enthaltsam bleibt.

  • Zum einen wird dein Wohlbefinden steigen
  • du hast mehr Energie
  • du entwickelst mehr Selbstvertrauen
  • mehr Konzentration
  • mehr Zeit
Lesetipp:
Venushügel: So stimulierst du deine Vulva richtig zum Orgasmus

diese Punkte sind die Hauptargumente der “NoFap-Bewegung”.

Es geht aber noch weiter und wird interessanter! Die große Community auf reddit berichtet auch, dass sie nach einem Monat auf Verzicht darauf, den Augenkontakt mit Frauen halten können, was bei manche Männer nicht möglich war.

Des Weiteren berichtet ein NoFap Enthusiast, dass er deutlich mehr Energie entwickelt hat dadurch. Er hat damit begonnen Gitarre spielen zu lernen und seit seinem Start der Enthaltsamkeit schon 6 Bücher gelesen. Er hat davor nicht mal ein einziges Buch geschafft.

Kann man dieses NoFap Phänomen ernst nehmen? Ist das wissenschaftlich zu belegen oder ist er einfach davon so sehr überzeugt, dass er gleichzeitig von der Bewegung geblendet ist?
Laut der Community und Rhodes der Gründer von NoFap kannst du durch den Verzicht eine bessere Konzentration erlangen und eine bessere Libido
Laut der Community und Rhodes der Gründer von NoFap kannst du durch den Verzicht eine bessere Konzentration erlangen und eine bessere Libido

Das sagt die Wissenschaft zu NoFap 🙌

 Leider unterstützt die Wissenschaft die NoFap-Theorie noch nicht.  Der Verzicht auf Masturbation und daraus positive Ergebnisse daraus zu bekommen, ist leider nach aktueller Forschung noch nicht bestätigt.

Zugegeben, Selbstbefriedigung ist schlichtweg auch einfach natürlich bzw. menschlich. Die Wissenschaft sagt auch dazu, dass Masturbation natürlich und gesund ist. Natürlich ist ein gewisses Maß immer vonnöten, wie auch in anderen Dingen im Leben. Wenn man ein extremes Ausmaß annimmt und exzessiv Pornos konsumiert und deutlich mehrfach am Tag masturbiert, dann ist das sicherlich nicht gesund und ein Verzicht auf “fapping” bzw. NoFap in Betracht zu beziehen sicherlich nicht schaden wird.

Lesetipp:
Die Top 5 Dinge, die Frauen als "schlechten" Sex betrachten

Klar ist auch, dass ein überdurchschnittlicher Konsum an Pornos und Selbstbefriedigung auf die Psyche gehen kann. Hier kristallisiert sich auch etwas heraus. Viele NoFap oder Fapstronauten waren pornosüchtig. Diese tolle Bewegung und die große Community hilft automatisch diesen Menschen. Für Menschen die nicht exzessiv Pornos konsumieren und masturbieren, schadet das sicherlicht nicht, sich hin und wieder mal selbst zu verwöhnen. Mit Sicherheit schadet das nicht!

Bist du an NoFap interessiert? Oder hast du schon eigene Erfahrung damit? Dann lass uns das wissen, indem du es in die Kommentag-Box schreibst. 😊

Auch interessante Themen:

NoFap: Aus diesem Grund masturbieren junge Männer nicht
4.9 (97.19%) 64 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.