Shibari: Erotische Fesselkunst aus Japan

Shibari – Japanisches Bondage mit kĂŒnstlerischem Anspruch

Shibari- Erotische Fesselkunst aus Japan

Shibari – wenn Bondage Kunst wird 🙌

Shibari vereint Fesselspiele und Kunst zu einem prickelnden erotischen Erlebnis, dem Liebespaare weltweit spĂ€testens nach „Fifty Shades of Grey“ verfallen sind. Doch was genau ist Shibari und was unterscheidet es vom „normalen“ Bondage? Hier bekommst du Antworten auf deine Fragen.

Was ist Shibari?Â đŸ€”

Shibari die japanische Bondage-Kunst
Shibari die japanische Bondage-Kunst

Shibari ist eine japanische Fesselkunst, umgangssprachlich auch Japan-Bondage genannt. Sie wurde ursprĂŒnglich aus der traditionellen militĂ€rischen Fesseltechnik Hojƍjutsu entwickelt und stellt eine sehr erotische Spielart der Bondage-Szene dar. Gleichzeitig erhebt Shibari einen sehr kĂŒnstlerischen Anspruch.

So gibt es verschiedene Shibari-KĂŒnstler, die die Fesseltechnik als lebendige Kunstwerke oder in Foto- und Videomontagen praktizieren.

Beim Shibari wird einer der beiden Partner – im traditionellen handelt es sich hierbei um die Frau – bis zur Unbeweglichkeit gefesselt. Dabei gibt es unzĂ€hlige Varianten und Spielarten.

Einfache Knoten können ebenso verwendet werden wie kunstvolle Ganzkörper-VerschnĂŒrungen, bei denen die Geschlechtsteile der Frau durch geschicktes AbschnĂŒren besonders hervorgehoben werden.

Produkte, die deinen Sex heißer machen! ❀
Angebot
Gleitgel auf Wasserbasis 400ml, PALOQUETH...*
PALOQUETH - Badartikel
14,99 EUR
Amorelie Basics Sensual Vanilla Massageöl (100...*
Amorelie Basics - Badartikel
12,90 EUR
Angebot
Loovara Massageöl Erotik (250ml) pflegendes...*
Loovara - Badartikel
- 8,96 EUR 10,99 EUR
 Shirbari hat im Wesentlichen zwei Ziele:  Zum einen geht es wie im westlichen Bondage darum, den gefesselten Partner zu unterwerfen und dadurch ein lustvolles Spiel zwischen Herr und Diener zu entfachen. Der Herr, also der Fesselnde, wird hierbei Rigger genannt, die Gefesselte Bunny.

Zum zweiten wird es praktiziert, um den gefesselten Körper möglichst kunstvoll und Ă€sthetisch zu prĂ€sentieren. In der japanischen Szene werden hierzu regelrechte BĂŒhnenshows arrangiert, bei denen es gar nicht zum sexuellen Kontakt kommt.

In jedem Fall wirkt es auf viele sehr stimulierend. Die japanische Fesselkunst kann auch als Basis fĂŒr weitere SM-Praktiken angewendet werden.

Welche Seile werden verwendet? 👍

Bei Shibari solltest du auf Jute und Hanfseile setzen
Bei Shibari solltest du auf Jute und Hanfseile setzen

WĂ€hrend in der westlichen Bondage-Szene alle möglichen Arten von Seilen zum Einsatz kommen, werden beim Shibari ausschließlich Jute- und Hanfseile verwendet. Diese doch recht festen und harten Seile werden jedoch durch diverse Techniken geschmeidig gemacht. HĂ€ufig werden dazu Öle verwendet, wobei bei der Dosierung Vorsicht geboten ist, da sonst das Seil zu glitschig werden könnte.

Bambus, HolzstÀbchen und Panikhaken werden als Hilfsmittel zur Befestigung verwendet, vor allen Dingen, wenn es auch mit einer AufhÀngung des Körpers verbunden ist.

Ist Shibari gefĂ€hrlich? 😣

Immer wieder liest man davon, dass es bei der Fesselkunst zu gefÀhrlichen Situationen kommen kann. So wurde bei einem lustvollen Shibari-Dreier eine junge Frau aus Rom getötet, ihre GefÀhrtin lebensgefÀhrlich verletzt. Auch der Schauspieler David Carradine soll bei einem Fesselspiel ums Leben gekommen sein. Doch dieses Risiko gilt nicht im Speziellen der japanischen Fesselkunst. Allgemein kann es bei SM- und Bondage-Spielarten zu Verletzungen kommen, wenn sich die Paare nicht gut genug auskennen.

Wichtig ist auf jeden Fall, als AnfĂ€nger vorher die Knoten zu ĂŒben und sicherheitshalber zwei Finger breit Luft zum Körper zu lassen. Auch sollte man Vorsichtig sein, wenn bei einer Ganzkörperfesselung auch der Hals und damit die Luftzufuhr eingebunden sind.

UnfÀlle passieren hÀufig in Kombination mit Alkohol und Drogen. Wenn du also dich an der erotischen Fesselkunst versuchen möchtest, empfehlen wir, dies sorgfÀltig und mit Bedacht zu tun.

Fazit ✅

Wer allgemein Bondage und das Spiel der Unterwerfung als sexuell anregend empfindet, sollte diese prickelnde japanische Spielart unbedingt ausprobieren. Das Schöne daran ist, dass es unzÀhlige Möglichkeiten und immer wieder neue Varianten gibt, mit dem Japan-Bondage dem Liebesspiel eine aufregende Note zu verleihen.

Shibari: Erotische Fesselkunst aus Japan
4.8 (95.56%) 9 votes

Letzte Aktualisierung am 18.11.2018 / *Affiliate Links - Werbe Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API