Verhütungsring: Geburtenkontrolle mit dem Vaginalring

Verhütungsring- Geburtenkontrolle mit dem Vaginalring

Der empfängnisverhütende Vaginalring (auch bekannt als Verhütungsring oder Nuvaring) ist ein flexibler, transparenter Kunststoffring. Er wird in der Vagina platziert, wo es zwei Hormone – Östrogen und Gestagen freisetzt. Diese ähneln den natürlichen Hormonen, die von den Eierstöcken produziert werden. Diese Art der Geburtenkontrolle erklären wir Dir hier.

Wie effektiv ist der Verhütungsring? 🧐

Wie effektiv jedes Verhütungsmittel ist, hängt davon ab, wie alt Du bist, wie oft Du Sex hast und wie Du es anwendest. Wenn 100 sexuell aktive Frauen keine Verhütungsmethode anwenden, werden 80 bis 90 in einem Jahr schwanger. Wenn der Vaginalring immer perfekt verwendet wird, ist er laut Anleitung über 99% wirksam.

Das bedeutet, dass weniger als ein Ringbenutzer von 100 in einem Jahr schwanger wird. Wenn der Ring nicht immer gemäß den Anweisungen verwendet wird, werden ungefähr neun von 100 Ringbenutzern in einem Jahr schwanger. Der Pearl-Index liegt bei 0,4 bis 0,65 und ist damit ein sehr sicheres hormonelles Verhütungsmittel.

Wie funktioniert der Vaginalring? 🔥

Der Vaginalring gibt durch die Scheidenwand eine konstante Dosis von Hormonen in den Blutkreislauf ab. Der Hauptweg ist es, die Eierstöcke daran zu hindern, jeden Monat ein Ei freizusetzen (Eisprung). Der Verhütungsring:

  • verdickt den Schleim von Deinem Gebärmutterhals. Dies macht es für ein Spermium schwierig, sich darin zu bewegen und ein Ei zu erreichen.
  • macht die Gebärmutterschleimhaut dünner, sodass es weniger wahrscheinlich ist, ein befruchtetes Ei zu akzeptieren.
Lesetipp:
Penis-Sticker: Besser als das Kondom?

Verhütungsring zusammendrücken und dann leicht in die Vagina schieben

Wie verwendet man den Verhütungsring? 😮

Dieses Video sollte Dir dabei helfen, den Vaginalring perfekt in deine Vagina zu stecken.

Was sind die Vorteile des Verhütungsring? 👍

Einige der Vorteile des Vaginalrings sind:

  • Du musst nicht jeden Tag darüber nachdenken – Du verwendest nur einen Ring pro Monat
  • es ist einfach einzulegen und zu entfernen
  • Im Gegensatz zur Pille müssen die Hormone nicht vom Magen absorbiert werden, sodass der Ring nicht beeinträchtigt wird, wenn Du mal erbrichst oder Durchfall hast.
  • die Blutung wird in der Regel regelmäßiger, leichter und weniger schmerzhaft
  • es kann bei prämenstruellen Symptomen helfen
  • Der Ring kann Wechseljahrsbeschwerden reduzieren
  • Es reduziert die Akne bei manchen Menschen.

Was sind die Nachteile des Verhütungsring? 👎

Es gibt einige schwerwiegende Nebenwirkungen (siehe unten) des Vaginalrings:

  • Du fühlst Dich nicht wohl, wenn Du den Nuvaring einlegst oder entfernst
  • Du kannst vorübergehende Nebenwirkungen bekommen, einschließlich erhöhter Ausfluss, Kopfschmerzen, Übelkeit, Brustspannen und Stimmungsschwankungen
  • Durchbruchblutungen und Schmierblutungen (unerwartete vaginale Blutungen an den Tagen, an denen Du den Ring verwendest) können in den ersten Monaten der Anwendung auftreten.
  • Der Vaginalring schützt Dich nicht vor sexuell übertragbaren Infektionen, daher musst Du möglicherweise auch Kondome verwenden.

Wo kann ich den Verhütungsring bekommen? 🤔

Vaginalring als Verhütungsmethode

Du kannst zu einer Empfängnisverhütungs- oder Sexualgesundheitsklinik oder zu einer allgemeinen Praxis gehen. Alle Behandlungen sind kostenlos und vertraulich. Du musst keine Vaginal- oder Brustuntersuchung durchführen lassen, wenn Du den Ring, dass erste Mal verordnet bekommst.

Kann jeder den Vaginalring benutzen? 👩

Nicht jeder kann den vaginalen Ring benutzen, also muss dein Doktor oder Krankenschwester dich über deine eigene und medizinische Geschichte deiner Familie fragen. Erwähne alle Krankheiten oder Operationen, die Du hattest. Trifft eins, von diesen auf Dich zu, dann solltest Du den Scheidenring lieber lassen…

  • Du denkst, Du könntest Schwanger sein
  • Du rauchst und bist 35 Jahre alt oder älter
  • Du bist sehr übergewichtig
  • Du nimmst bestimmte Medikamente ein
  • Du stillst ein Baby, das weniger als sechs Wochen alt ist (siehe unten, ich habe gerade ein Baby bekommen. Kann ich den Vaginalring benutzen?).

Du hast jetzt oder in der Vergangenheit:

  • Thrombose (Blutgerinnsel) in jeder Vene oder Arterie oder einem Angehörigen Ihrer unmittelbaren Familie hatte Thrombose, bevor sie 45 Jahre alt waren
  • eine Herzanomalie oder Durchblutungsstörung, einschließlich Bluthochdruck
  • Herzkrankheit oder ein Schlaganfall
  • Brustkrebs oder Du hast das Gen, das mit Brustkrebs in Verbindung gebracht wird
  • Migräne mit Aura
  • aktive Erkrankung der Gallenblase oder der Leber
  • Diabetes mit Komplikationen
  • Du bist für einen langen Zeitraum unbeweglich oder benutzt einen Rollstuhl
  • Du bist mehr als eine Woche in großer Höhe (über 4.500m).
Lesetipp:
Welche Verhütung passt am besten zu Dir?

Wenn Du gesund bist, Du nicht rauchst und es gibt keine medizinischen Gründe für Dich, den Nuvaring nicht zu benutzen, dann kannst Du den Verhütungsring bis zum Alter von 50 Jahren verwenden. Sonst musst Du leider nach einer anderen Verhütungsmethode, dich umschauen, wie z.B. den Verhütungsschwamm oder die Pille danach.

Was kostet der Verhütungsring? 💰

Der Verhütungsring ist verschreibungs- und apothekenpflichtig. Eine Dreimonats-Packung kostet, um die 48 Euro. Ein einzelner Ring kann, um die 20 Euro kosten.

F&A 😎

1. Werde Ich an Gewicht zunehmen, wenn Ich den Verhütungsring benutze?

Die Forschung hat nicht gezeigt, dass der Vaginalring eine Gewichtszunahme verursacht. Du kannst Deine Gewichtsveränderungen, während des gesamten Zyklus aufgrund von Flüssigkeitsretention feststellen.

2. Ich habe gerade ein Baby bekommen, kann ich den Vaginalring benutzen?

Wenn Du Dich wohlfühlst, kannst Du 21 Tage nach der Geburt mit dem Nuvaring beginnen, wenn Du nicht stillst. Ab dem 21. Tag bist Du sofort vor der Schwangerschaft geschützt. Wenn Du später als Tag 21 beginnst, verwende zusätzliche Empfängnisverhütung oder vermeide Sex für sieben Tage.

Wenn Du ein Kind stillst, das weniger als sechs Wochen alt ist, kann der Ring Deine Milchproduktion beeinträchtigen. Es wird normalerweise empfohlen, dass Du bis sechs Wochen nach der Geburt eine andere Verhütungsmethode anwendest.

3. Kann Ich nach einer Fehlgeburt oder einem Schwangerschaftsabbruch, den Vaginalring benutzen?

Du kannst den Vaginalring sofort nach einer Fehlgeburt oder einem Schwangerschaftsabbruch verwenden. Du wirst sofort vor einer Schwangerschaft geschützt.

4. Woher weis ich, ob der Verhütungsring vorhanden ist?

Der Ring muss sich nicht in einer exakten Position befinden. Die meisten Ringbenutzer können den Ring nicht fühlen. Wenn Du es fühlen kannst und es unangenehm ist, schiebe den Verhütungsring etwas weiter in Deine Vagina. Du kannst den Ring mit deinen Fingern überprüfen. Es besteht keine Gefahr, dass der Vaginalring in der Vagina verloren geht – er wird vom Gebärmutterhals gestoppt.

5. Kann ich oder mein Partner den Vaginalring beim Sex spüren?

Gelegentlich kannst Du oder Dein Partner den Ring während des Sex fühlen. Dies ist für die meisten Menschen nicht unangenehm oder beeinträchtigend. Es ist unwahrscheinlich, dass der Ring Deinen Partner beeinträchtigt oder schädigt.

6. Wie entferne ich den Vaginalring?

Entferne den Nuvaring, indem Du einen Finger darunter fasst oder ihn zwischen Daumen und Finger greifst und vorsichtig herausziehst. Wenn Du beim Entfernen des Rings Schmerzen oder Blutungen bemerkst oder diesen nicht entfernen kannst, informiere sofort Deinen Arzt oder das medizinische Fachpersonal.

Lesetipp:
Sterilisation der Frau: Was jede Frau über weibliche Sterilisation wissen sollte

Bin ich während der siebentägigen, ringfreien Intervalls geschützt?

Ja. Du bist geschützt, wenn:

  • Du den Vaginalring nach den Anweisungen der letzten drei Wochen benutzt hast und
  • Den nächsten Zyklus eingehalten hast und
  • Du keine Arzneimittel ein nimmst, die den Ring beeinträchtigen

7. Kann der Ring aus meiner Vagina herausfallen?

Die Muskeln deiner Vagina halten den Ring an Ort und Stelle. Gelegentlich kann der Ring jedoch aus Deiner Vagina heraustreten (Ausstoßung), z. B. wenn er nicht richtig eingesetzt wurde, beim Geschlechtsverkehr oder beim Stuhlgang oder beim Entfernen eines Tampons. Wenn dies häufig vorkommt, solltest Du eine andere Verhütungsmethode in Erwägung ziehen.

8. Was passiert, wenn der Verhütungsring in meiner Scheide bricht?

Dies ist sehr selten und es ist unwahrscheinlich, dass die Funktionsweise des Rings beeinflusst wird. Es wird dir nicht schaden. Entferne den abgebrochenen Ring und setze, so bald wie möglich einen neuen ein.

9. Ich blute an den Tagen, an denen ich den Verhütungsring benutze. Was soll ich tun?

Dies wird als Durchbruchblutung bezeichnet. Es ist sehr üblich, wenn Du beginnst, den Vaginalring zu verwenden und ist in der Regel nichts zu befürchten. Bis zu 3 Monate kann, die Angewöhnungszeit dauern. Es ist wichtig, den Ring weiterhin richtig zu verwenden, selbst wenn die Blutung so schwer ist wie die Entzugsblutung. Du kannst einen Tampon verwenden, während der Ring an seinem Platz ist; Das ist nicht schädlich. Versuche jedoch sicherzustellen, dass der Ring nicht versehentlich herauskommt, wenn Du den Tampon entfernst. Blutungen können auch dadurch verursacht werden, dass der Vaginalring nicht korrekt oder durch eine sexuell übertragbare Infektion verwendet wird.

10. Ich möchte eine andere Verhütung verwenden, was muss ich tun?

Es ist einfach, vom empfängnisverhütenden Ring zu einer anderen Verhütungsmethode zu wechseln. Lasse Dich von Deinem Arzt beraten. Möglicherweise musst Du das ringfreie Intervall verpassen oder zusätzliche Empfängnisverhütung verwenden.

11. Soll ich meinem Körper alle paar Jahre eine Pause von dem Verhütungsring geben?

Du musst keine Pause machen, weil sich die Hormone nicht aufbauen. Es gibt keine bekannten Vorteile für Ihre Gesundheit oder Fruchtbarkeit von einer Pause.

Ähnliche Themen:

Verhütungsring: Geburtenkontrolle mit dem Vaginalring
5 (100%) 3 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.