Tampon vergessen: Wie kann das passieren und ist das schlimm?

Ab wann droht ein Toxisches Schocksyndrom? Und wie genau kann das passieren?

Tampon vergessen- Wie kann das passieren und ist das schlimm?

Tampon vergessen – das kann passieren! 🤔

Einen Tampon vergessen rauszunehmen – kann das wirklich passieren? Tatsächlich ist dies häufiger der Fall, als man glauben mag. Immer wieder vergessen Frauen, ihren Tampon zu entfernen. Bei einigen bleibt er dann sogar über Wochen und Monate im Körper. Doch wie gefährlich ist das? Kann dies gesundheitsgefährdende Konsequenzen haben? Hier erfährst du es.

Tampon – meist verwendeter Hygieneartikel bei Menstruation

Die meisten Frauen greifen hierzulande zu einem Tampon, wenn sie ihre Periode haben. Er ist diskret und sauber. Sobald er eingeführt ist, merkt Frau nichts mehr von ihrer Periode, kann sich wie gewohnt bewegen und sogar schwimmen gehen. Wurde der Tampon richtig eingeführt, ist er überhaupt nicht spürbar.

Das ist zwar ein positiver Effekt, doch andererseits kann gerade diese Diskretion dazu führen, dass du den Tampon vergisst – und zwar an Ort und Stelle.

Anzeige
Wenn ein Tampon richtig eingeführt ist, spürt man es fast nicht, was natürlich ein Vorteil ist, aber auch eventuell ein Nachteil
Wenn ein Tampon richtig eingeführt ist, spürt man es fast nicht, was natürlich ein Vorteil ist, aber auch eventuell ein Nachteil

Tampon vergessen 📌

Sitzt der Tampon tief in der Scheide, kann er recht leicht vergessen werden. Oft kommt es vor, dass Frauen einen zweiten Tampon nachschieben, ohne zu bemerken, dass bereits einer drin sitzt. Doch es gibt bestimmte Anzeichen, die dir unter Umständen verraten, dass da noch ein Tampon vergessen wurde.

Schlecht riechender Ausfluss

Das Blut, das bei einer Periode ausgestoßen wird, hat an sich bereits einen sehr eigenen Geruch. An sich stellt dies kein Problem dar, wenn der Hygieneartikel wie Tampon oder auch Binde regelmäßig gewechselt wird. Anders verhält es sich jedoch, wenn der Artikel länger im Körper verbleibt.

In diesem Fall bilden altes Blut, Gewebe, vaginaler Schleim und Bakterien eine unheilvolle Symbiose, die umso unangenehmer riecht, je länger sie gären. Viele Frauen merken bereits an dem immer stärker riechenden Ausfluss, dass sie einen Tampon vergessen haben. Der Verdacht wird dann auch noch durch dunkelroten/bräunlichen Ausfluss bestätigt.

Austrocknen der Schleimhaut

Wurde ein Tampon vergessen, gibt es einen weiteren negativen Effekt. Der Tampon saugt nicht nur mit Blut auf, sondern auch mit andere Flüssigkeiten. Dazu gehört eben auch Vaginalsekret, welches wichtig ist, um die Scheide feucht und die Scheidenflora intakt zu halten. Trocknen die Schleimhäute aufgrund eines ständig vorhandenen Tampons aus, kann es zu Reizungen und sogar Schmerzen im Vaginalbereich kommen. Sogar Entzündungen sind möglich.

Wenn du dein Tampon vergessen hast, saugt sich das Tampon nicht nur mit Blut, sondern auch mit anderen Flüssigkeiten auf, was sehr unvorteilhaft ist
Wenn du dein Tampon vergessen hast, saugt sich das Tampon nicht nur mit Blut, sondern auch mit anderen Flüssigkeiten auf, was sehr unvorteilhaft ist

Toxisches Schocksyndrom ⛔️

Im schlimmsten Fall kann es zum Toxischen Schocksyndrom (TSS) kommen, dieser Begriff fällt häufiger im Zusammenhang mit Tampons. Dabei handelt es sich um eine bakterielle Infektion, welche durch die Toxine eines Bakteriums verursacht wird. Grundsätzlich handelt es sich dabei keineswegs um eine reine Frauenkrankheit.

Doch gerade im Zusammenhang mit Menstruation und Tampons tritt diese Krankheit gehäuft auf, und zwar immer dann, wenn besonders saugfähige Tampons verwendet und diese nur unregelmäßig gewechselt werden.

Anzeige

Symptome des Toxischen Schocksyndroms sind unter anderem Fieber, Übelkeit, Erbrechen, Schwindel, Ohnmachtsanfälle, Muskelschmerzen und Hautirritationen. Wird die TSS-Erkrankung frühzeitig erkrankt, kann sie recht gut mit einem Antibiotikum behandelt werden.

Doch nicht immer wird das Toxische Schocksyndrom frühzeitig diagnostiziert. Immer wieder kann es schlimmstenfalls dazu kommen, dass infolge der TSS-Erkrankung ein septischer Schock eintreten, der sogar zum Tod führt.

Tampon vergessen – Was tun? 🎯

Zunächst einmal heißt es Ruhe bewahren, wenn du feststellen solltest, dass du deinen Tampon vergessen hast. Die beschriebenen möglichen Konsequenzen sind theoretisch zwar möglich, aber das muss natürlich zwangsläufig alles passieren.

Anzeige

Gerade die Wahrscheinlichkeit, wirklich durch einen einzigen vergessenen Tampons am Toxischen Schocksyndrom zu erkranken, ist schwindend gering. Grundsätzlich solltest du natürlich auf eine ordentliche Intimhygiene achten. Je unregelmäßiger du deine Tampons wechselst, umso höher wird die Wahrscheinlichkeit, hier negative Konsequenzen davonzutragen.

Hast du ein einziges Mal deinen Tampon vergessen, passiert mit großer Wahrscheinlichkeit nichts, also bleib ruhig. Versuche zunächst, den Tampon selbst herauszuholen. Dazu setzt du dich am besten in die Hocke und spreizt die Beine leicht.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Dann fasst du mit zwei Fingern vorsichtig in die Vagina und versuchst, so den Tampon zu erreichen. Leichtes Anspannen und wieder Loslassen der Scheidenmuskulatur kann dabei helfen, den Tampon regelrecht herauszupressen.

Kommt der Tampon auf diese Weise zum Vorschein, ist alles gut und du brauchst erst einmal gar nichts zu tun. Wundere dich aber nicht, wenn der Tampon mehr als unangenehm riecht, nachdem er längere Zeit im Körper gesessen hatte.

Es passiert höchstwahrscheinlich nichts, wenn du es das einzige Mal dein Tampon vegessen hast
Es passiert höchstwahrscheinlich nichts, wenn du es das einzige Mal dein Tampon vegessen hast

Im Zweifel zum Arzt

Gelingt es dir nicht, den Tampon selbst zu entfernen, solltest du unbedingt schnellstmöglich einen Termin beim Frauenarzt vereinbaren. Teile am besten bereits am Telefon mit, dass es dringend ist. An dieser Stelle ist Scham absolut fehl am Platz.

Der Frauenarzt erlebt einen solchen Fall ganz sicher nicht zum ersten Mal, denn tatsächlich passiert es relativ häufig, dass Frauen ihren Tampon vergessen. Der Frauenarzt kann den Tampon mit entsprechend Instrumenten einfach und schnell erreichen und entfernen. Das muss dir überhaupt nicht peinlich sein.

Fazit ✅

Derlei Intimprobleme sind den meisten Frauen peinlich und unangenehm. Doch den Tampon vergessen sehr viele Frauen. Das ist zunächst einfach kein Drama und lässt sich beheben. In den aller seltensten Fällen hat dies wirklich ernste Konsequenzen. Dennoch solltest du deine Intimhygiene nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Achte immer darauf, deine Tampons regelmäßig zu wechseln. Hier ist eine Zeit zwischen vier bis acht Stunden empfohlen. Dies hängt natürlich von der Stärke der Periode ab. Keinesfalls sollte ein Tampon länger als acht Stunden im Körper verbleiben.

Zum Zweiten solltest du immer die kleinstmögliche Größe wählen. Zu Beginn der Periode, wenn die Blutung stärker ist, kannst du saugstärkere Varianten wählen. Jedoch gerade zu Ende der Menstruation solltest du lieber auf kleinere und damit weniger saugstarke Tampons zurückgreifen. Diese lassen sich auch leichter entfernen.

Das könnte dich auch interessieren:

Tampon vergessen: Wie kann das passieren und ist das schlimm?
4.4 (87.27%) 11 vote[s]

Anzeige
Anzeige
Anzeige