Temperaturmethode: Basaltemperatur richtig bestimmen und messen!

Prinzip, Vorgehen und die fruchtbaren Tage selber bestimmen. Alle Infos zur hormonfreien Verhütungsmethode

Temperaturmethode- Basaltemperatur richtig bestimmen und messen!
Temperaturmethode- Basaltemperatur richtig bestimmen und messen!

Die Temperaturmethode wird auch gerne als Basaltemperatur bezeichnet. Sie ist eine der natürlichen Verhütungsmethoden, die ohne Hormone vonstattengehen. Diese wird auch gerne dazu genutzt, um zu bestimmen, wann die beste Zeit ist für eine Frau, um schwanger zu werden. Wenn dich dieses Thema interessiert und du mehr über die Temperaturmethode / Basaltemperatur erfahren möchtest, dann ist dieser Artikel genau das, was du suchst.

Was ist die Temperaturmethode / Basaltemperatur? 🤓

Die Temperaturmethode ist eine natürliche und hormonfreie Verhütungsmethode, mit der es möglich ist, die fruchtbaren Tage zu messen und zu bestimmen. Dabei misst man die zyklischen Schwankungen und kann so seinen Eisprung ermitteln.

Basalthermometer für Eisprung & Zykluskontrolle,...
609 Bewertungen
Basalthermometer für Eisprung & Zykluskontrolle,...*
  • 【Automatische Bluetooth Übertragung】: Die Daten werden...
  • 【Präzise & schnell】: Die minimale Zeit der Temperaturmessung...
  • 【Einfache Bedienung】: Die Bedienung ist frei von Tastendruck und...
  • 【Einzigartiges Design & Datenschutz】: Das einzigartige und...

Dabei basiert die Temperaturmethode / Basaltemperatur alleine auf der Theorie und nimmt an, dass jede Frau und somit jeder Körper „gleich“ ist. Zudem muss die Frau wirklich strickt die Temperatur messen und protokollieren, was diese Methode erst „sicher“ macht, wenn genug Daten gesammelt werden konnten.

Anzeige

Wie sicher ist die Temperaturmethode / Basaltemperatur?

Laut Pearl-Index ist die Temperaturmethode / Basaltemperatur als nicht sonderlich sicher zu bezeichnen, die Zahl variiert hierbei zwischen 3,8 und 20. Die Pille hat beispielsweise einen Pearl-Index von 0,5, was zeigt, wie unsicher diese Methode eigentlich ist. Der Grund darin liegt auch, dass die Anwenderinnen der Temperaturmethode / Basaltemperatur zu wenig Erfahrung haben und demnach nicht richtig gemessen oder die Daten falsch ausgewertet haben.

Hierbei zeigt sich auch, dass diese Methode nicht für Jedermann geeignet ist, da es ein gewisses Grundwissen und Grundverständnis benötigt, um diese Praktik richtig anzuwenden.

Lesetipp → Mikropille: Anwendung, Vorteile, Nebenwirkungen und mehr!

Wie funktioniert die Temperaturmethode / Basaltemperatur? 🌡

Gerade im Angebot!
Domotherm Rapid - digitales Fieberthermometer mit...
782 Bewertungen
Domotherm Rapid - digitales Fieberthermometer mit...*
  • Digital Thermometer für eine schnelle und sichere Temperatur-Messung...
  • Flexible Messspitze zur Verminderung der Verletzungsgefahr, schnelle...
  • Speicherung des letzten Messwert, Fieberalarm, automatische...
  • Hohe Messgenauigkeit klinisch geprüft (Einsatz als...

Der Grundgedanke hinter der Temperaturmethode / Basaltemperatur ist, dass dich die Temperatur der Frau während des Zyklus verändert und sich so besser bestimmen lassen kann, wann es zum Eisprung kommt und wann die Frau schwanger werden kann.

Dies ist eine hormonfreie Verhütungsmethode, die mittlerweile eine große Anhängerschaft gefunden hat.

Hier zeigt sich zum Beispiel bei einer Veränderung der Temperatur der Frau um rund 0,2 Grad und das über einen Zeitraum von drei Tagen, dass die Frau nun einen Eisprung hatte.

Dabei geht die Körpertemperatur vor dem Eisprung runter und erhöht sich im Anschluss um die 0,2 Grad. Wenn nun bestimmt wurde, wann es ungefähr zum Eisprung kommt, dann sollte mindestens fünf Tage vor dem Eisprung auf weitere Verhütungsmittel gesetzt werden.

Anzeige

Wie wird die Temperaturmethode / Basaltemperatur durchgeführt? 😮

Da es sich herbei um eine natürliche Verhütungsmethode handelt, solltest du deinen Körper gut kennen. Zudem ist es wichtig, dass deine Körpertemperatur auf längere Zeit gemessen wird, sodass du ungefähr einschätzen kannst, welche Temperatur „normal“ für dich ist.

  • Hierbei ist es auch wichtig, dass du deine Temperatur immer auf dem gleichen Wege misst, heißt gleiche Uhrzeit, gleiche Methode und gleiches Thermometer.
  • Demnach sollte die Temperatur am besten kurz nach dem Erwachen, noch bevor du das Bett verlassen hast oder anderen Tätigkeiten nachgehst, gemessen werden.
  • Dies kannst du im Mund, Darm oder der Vagina machen.
  • Notiere dir nun deine Temperatur, dafür gibt es mittlerweile reichlich Apps. Natürlich kann die Temperatur durch Krankheiten beeinträchtigt werden, daher ist es wichtig dies ebenfalls zu vermerken.

Nutze die Temperaturmethode / Basaltemperatur zum schwanger werden!

Die Temperaturmethode / Basaltemperatur kann nicht nur zur Vorbeugung einer Schwangerschaft genutzt werden, sondern zugleich auch, um schwanger zu werden. Da du genau bestimmst, wann es zu deinem Eisprung kommt, kannst du auch bestimmen, wann es am besten ist ungeschützten Geschlechtsverkehr zu haben.

Da es sich hierbei immer noch „nur“ um eine Theorie handelt, muss es nicht unbedingt zu einer Schwangerschaft kommen, doch du erhöhst die Chancen.

Lesetipp → Coitus interruptus: Verhütungsmethode mit hohem Risiko

Vorteile der Temperaturmethode / Basaltemperatur 👍

Vorteile der Temperaturmethode : Basaltemperatur
Vorteile der Temperaturmethode : Basaltemperatur

Hier findest du die Vorteile der Temperaturmethode / Basaltemperatur, um für dich zu entscheiden, ob dies die richtige Wahl ist.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Hormonfreie Verhütungsmethode
Viele Frauen möchten ihren Körpern keine Hormone zufügen, da diese alles andere als gesund sind und den natürlichen Fluss der Frau beeinträchtigen und verändern. Somit ist diese hormonfreie und natürliche Methode ein großes Plus und macht es besonders attraktiv für Frauen.
Den Körper kennenlernen
Da du dich für die Temperaturmethode / Basaltemperatur stark mit deinem Körper auseinandersetzen musst, lernst du wie dein Körper funktioniert und wie dieser sich im Zyklus verändert. Das ist nicht nur interessant, sondern bringt dir deinen Körper auch näher.

Nachteile der Temperaturmethode / Basaltemperatur 👎

Hier findest du die Nachteile der Temperaturmethode / Basaltemperatur, die deine Wahl beeinflussen können.

Den Körper kennenlernen
Es braucht viel Disziplin und Wissen, um diese Methode optimal und fehlerfrei umsetzen zu können. Im Vergleich zu Pille und Co. ist sie daher bei weitem schwieriger und komplizierter. Fehler passieren hier sehr schnell, was sich auch im hohen Pearl-Index zeigt.
Nicht für junge Frauen geeignet
Diese Methode eignet sich nicht für junge Frauen, die einen unregelmäßigen Zyklus haben oder die gerade erst ihre Periode bekommen haben. Hierbei lässt sich der Eisprung nicht gut und präzise genug bestimmen, weshalb es die Bestimmung stark erschwert.
Krankheit, Stress, etc. beeinflussen die Temperatur
Die Temperatur im Falle einer Krankheit beispielsweise verändert sich, sodass es nicht immer zu einer genauen Bestimmung kommen kann. Hierbei ist die Methode einfach zu unsicher und die Temperatur variiert zu stark.

Alternativen zur Temperaturmethode / Basaltemperatur 😍

Wie bereits angesprochen ist die Temperaturmethode / Basaltemperatur nicht unbedingt die sicherste Methode, um dich vor einer ungewollten Schwangerschaft zu schützen, aus diesem Grund stellen wir dir hier noch drei weitere Verhütungsmethoden vor, die vielleicht für dich infrage kommen und die sicherer sind.

Anzeige

1. Kondom

Wenn du gerne ein Verhütungsmittel nutzen möchtest, welches keine Hormone beinhaltet, dann mag das Kondom die richtige Entscheidung für dich sein. Mit einem Pearl-Index von 2 ist es viel sicherer als die Temperaturmethode / Basaltemperatur Methode und lässt sich auch leichter in den Alltag implementieren. Du kannst das Kondom sofort nutzen, ohne vorher Wochen und Monate deine Temperatur gemessen zu haben und es ist mittlerweile fast überall erhältlich.

Diese Kondome empfehlen wir:

Gerade im Angebot!
Billy Boy Kondome 100er Beutel Mix-Sortiment aus...
1.169 Bewertungen
Billy Boy Kondome 100er Beutel Mix-Sortiment aus...*
  • 40 farbige Kondome von Billy Boy die glatt und zylindrisch sind
  • 20 perlgenoppte Kondome von Billy Boy die konturiert sind
  • 25 farbige aromatisierte Kondome von Billy Boy die glatt und...
  • 15 extra-feuchte Kondome von Billy Boy die glatt und zylindrisch sind

2. Pille

Die Pille ist und bleibt das beliebteste Verhütungsmittel der Frauen. Du bekommst sie von deinem Frauenarzt verschrieben und beginnst die Einnahme ab dem ersten Tag deiner Periode. Ab der ersten Pille bist du direkt vor einer Schwangerschaft geschützt. Frauen haben oftmals gemischte Gefühle bezüglich der Pille, da sie zum einen, einen Pearl-Index von 0,5 hat, aber dennoch Hormone beinhaltet.

Lesetipp → Schwanger trotz Pille: Darauf sollte jede Frau achten und wissen!

Zudem muss die Pille täglich eingenommen werden, was bei manchen Frauen oder auch bei einem stressigen Alltag schwer sein kann. Des Weiteren muss darauf geachtet werden, ob die Frau an Erbrechen oder Durchfall leidet, da es sein kann, dass die Pille ausgeschieden wurde, noch bevor es zu der Aufnahme der Inhaltsstoffe kommen konnte. Das kann im schlimmsten Falle zu einer ungewollten Schwangerschaft führen.

3. Kupferspirale

Wenn du keine Lust hast dich um das Thema Verhütung zu kümmern, aber dennoch gerne geschützt sein möchtest, dann ist die Kupferspirale die richtige Lösung für dich. Mit einem Pearl-Index von 0,3 ist sie eine sehr sichere Verhütungsmethode und einmal eingesetzt, hast du 2 Jahre lang Ruhe vor dem Thema „Verhütung“. Die Kupferspirale gibt es auch in Form einer Kupferkette, die ebenfalls von einem Arzt oder Frauenarzt eingesetzt werden muss.

Lesetipp → Kupferperlenball: Günstige und Hormonfreie Verhütungsmethode

Es kann passieren, dass der Körper der Frau diese nicht richtig aufnehmen möchte und es so zu Blutungen kommen kann. Zudem ist das Einsetzen der Kupferkette oder Kupferspirale alles andere als angenehm. Hierbei muss die Frau selber entscheiden, ob es sich für sie lohnt, die Schmerzen zu empfinden und dann aber 2 Jahre geschützt zu sein oder eben auf eine andere Methode umzusteigen.

Fazit ✅

Die Temperaturmethode / Basaltemperatur ist eine umstrittene Verhütungsmethode, die richtig angewendet ein natürlicher Weg sein kann, dich vor einer ungewollten Schwangerschaft zu schützen. Doch Fehler passieren bei dieser Methode schnell, zudem ist ein Grundverständnis zu deinem Körper und dem Prinzip der Temperaturmethode / Basaltemperatur Voraussetzung.

Daher ist sie auch nicht für Jedermann geeignet, da viele Frauen einfach nicht das Wissen haben oder nicht die Zeit aufbringen können die Daten regelmäßig zu kontrollieren und die Temperatur zu nehmen.

Schwangerschaft verhindern

Diese Methode kann aber auch dafür genutzt werden, um die Chancen zu erhöhen, Schwanger zu werden. Da mehr oder weniger definiert wird, wann es zum Eisprung kommt und wann es demnach an der Zeit in ungeschützten Geschlechtsverkehr zu haben. Dies kann helfen zu definieren, wann die Frau bereit ist für die Empfängnis.

Wenn du dich für das Thema Temperaturmethode / Basaltemperatur als Verhütungsmittel interessierst, raten wir dir vorher noch einen Frauenarzt aufzusuchen, der dir bei der Umsetzung hilft und alle nötigen Fragen klären kann. Da es bei dieser Methode schnell passieren kann, dass Fehler unterlaufen, ist es wichtig, das Grundverständnis zu klären und so die Chance einer ungewollten Schwangerschaft zu minimieren.

Passend zum Thema:

Quellen:
  • https://www.netdoktor.de/verhuetung/temperaturmethode/
  • https://www.frauenaerzte-im-netz.de/familienplanung-verhuetung/natuerliche-familienplanung/fruchtbare-tage-selbst-bestimmen-methoden/
  • https://ladyplanet.ch/de/naturliche-verhutung-planung
  • http://www.kinderwunsch-experte.de/fruchtbare-tage-berechnen/temperaturmethode-eisprung-berechnen
Temperaturmethode: Basaltemperatur richtig bestimmen und messen!
4.9 (97.5%) 8 vote[s]

Letzte Aktualisierung am 17.07.2019 / *Affiliate Links - Werbe Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Anzeige
Anzeige
Anzeige