Anzeige

Der Sommer wird jedes Jahr heißer und wir schmieren uns immer mehr mit Sonnencreme und Lotionen ein. Dabei enthalten viele käuflichen Sonnencremes, giftige Stoffe, die für dich und deinen Körper sehr ungesund sind. Was kannst du dagegen tun? Ganz einfach! Mach deine Sonnencreme einfach selber. Hier findest du das genaue Rezept und eine Anleitung, wie du eine Sonnencreme selber machen kannst.

Natürlicher Sonnenschutz mit Lichtschutzfaktor

Viele der Zutaten in diesem Rezept haben einen natürlichen LSF (Sonnenschutzfaktor).

Die einzelnen Inhaltsstoffe werden als niedriger LSF betrachtet und im Allgemeinen mit den folgenden Werten angegeben:

Inhaltsstoff Lichtschutzfaktor
Mandelöl 5
Kokosnussöl 4-6
Zinkoxid 2-20 abhängig von der Menge
Rotes Himbeersamenöl 35-40
Sheabutter 4-6

Die endgültige Sonnencreme wird abhängig von der Menge der verwendeten Zutaten unterschiedlich wirken. Bei schwachen Sonnenstrahlen wirkt auch nur Kokosnussöl und Sheabutter mit etwas Himbeersamen und Karottensamenöl oder etwas Zinkoxid.

Wende dich wie immer an einen Arzt oder Dermatologen, bevor du neue Produkte anwendest, insbesondere wenn du sie selber herstellst.

Hausgemachte Sonnencreme – Zutaten & Rezept

Diese Zutaten wirst du benötigen, um deine Sonnencreme selber machen zu können. Wir haben jedes Produkt verlinkt, sodass du einen schnellen Überblick bekommst, wie viel alles kostet.

  • ½ Tasse Mandel- oder Olivenöl (kann auf Wunsch mit Kräutern aufgefüllt werden)
Naissance natürliches Mandelöl süß (Nr. 215)...(*)
100 % natürliches, raffiniertes Mandelöl süß (Prunus Amygdalus Dulcis).; TIERVERSUCHSFREI und VEGAN. Gentechnikfrei.
7,99 EUR
  • ¼ Tasse Kokosnussöl (natürlicher LSF von 4)
Bio Kokosöl CocoNativo - 1000mL (1L) - Bio...(*)
CocoNativo Bio Kokosöl nativ enthält bis zu 53% Laurinsäure.
14,95 EUR
  • ¼ Tasse Bienenwachs
dakamilech 100% Reine Bienenwachs Pastillen,...(*)
100% Bienenwachs in Kosmetik Qualität; Basteln: Kerzen gießen, ziehen, kneten; Kosmetik: Bartwichse, Creme, Salbe, Lippenstift, Seife, Body Melts, Lotionen
4,94 EUR
  • 2 Esslöffel Zinkoxid. Achte darauf, das Pulver nicht einzuatmen.
Zinkoxid (Nicht-Nano) 100g(*)
Zinkoxid-100 g; 100% natürlich und rein.; Agent Verdickungsmittel; Aromatherapie; Pflege der Haut.
12,95 EUR
  • Bis zu 1 Teelöffel Himbeersamenöl – optional
  • Bis zu 1 Teelöffel Karottensamenöl – optional
Bio Karottenöl mit Pipette 50ml - 100% reines...(*)
Bio Karottenöl / 100% aus biologischem Anbau; Für alle Hauttypen geeignet, besonders geeigenet für trockene und geschädigte Haut
16,95 EUR
  • 2 Esslöffel Sheabutter (natürlicher LSF von 4 bis 5) – optional
Naissance Sheabutter BIO (Nr. 306) 1kg (1000g) -...(*)
Tierversuchsfrei und vegan.
19,99 EUR
Optional: ätherische Öle, Vanille-Extrakt oder andere natürliche Extrakte nach deinen Wünschen (verwende keine ätherischen Öle von Zitrusfrüchten, da diese die Sonnenempfindlichkeit erhöhen).

Du kannst die Stärke des Lichtschutzfaktors, erhöhen, indem du mehr Zinkoxid hinzufügst. Diese Liste sollte dir Abhilfe verschaffen.

  • LSF 2-5: Verwende 5 % Zinkoxid
  • LSF 6-11: Verwende 10 % Zinkoxid
  • LSF 12-19: Verwende 15 % Zinkoxid
  • LSF 20+: Verwende 20 % Zinkoxid

Zinkoxid hilft deinem Körper dabei, die UVB- und UVA Strahlen der Sonne abzuschwächen und zu absorbieren. Somit wird deine Haut nicht zu stark gereizt. Dabei solltest du immer darauf achten, dass du eine „Non nano“ Variante des Zinkoxid verwendest.

„Non nano“ ist eine wichtige Eigenschaft des Zinkoxid, denn es heißt, dass die Partikel im Zinkoxid größer als 100 nm sind und somit nicht durch deine Poren oder Talgdrüsen auf der Haut gelangen. Damit bleibt das Zinkoxid immer auf deiner Haut und absorbiert, den größten Teil der UVA-Strahlen.

Sonnencreme selber machen – Anleitung 🌞

Sonnencreme selber machen - Anleitung

Sonnencreme selber machen – Anleitung

Diese Anleitung bezieht sich auf die natürliche Sonnencreme, die wasserdichte Sonnencreme und die schnelle Sonnencreme.

  1. Kombiniere die Zutaten außer Zinkoxid in einem Glas. Ein Einmachglas oder ein Gurkenglas sollte ausreichen.
  2. Fülle einen mittelgroßen Topf mit ca. 200 ml Wasser und setze ihn bei mittlerer Hitze auf.
  3. Lege den Deckel locker auf, sodass der Topf nicht komplett bedeckt ist.
  4. Setze das Glas in den Topf.
  5. Wenn sich das Wasser erwärmt, beginnen die Zutaten im Glas zu schmelzen. Gelegentlich schütteln oder umrühren, um es einzuarbeiten. Wenn alle Zutaten vollständig geschmolzen sind, füge das Zinkoxid hinzu und rühre noch einmal um.
  6. Jetzt kannst du die Mischung in ein anderes Glas schütten, damit du es lagern kannst.
  7. Kleine Einmachgläser eignen sich dafür hervorragend. Verwende keine Lotionspumpe!
  8. Rühre einige Male, während es abkühlt, um sicherzustellen, dass Zinkoxid mit den anderen Inhaltsstoffen vermischt wird.
  9. Bei Raumtemperatur lagern.

Wichtige Informationen

  • Dieses Sonnenschutzmittel ist nicht wasserdicht und muss nach dem Schwitzen oder Schwimmen erneut angewendet werden.
  • Achte darauf, deine Nase zuzuhalten, sobald du das Zinkoxid hinzugibst.
  • Füge mehr Bienenwachs hinzu, um dickeres Sonnenschutzmittel herzustellen.
  • Als Duft empfehle ich Kokosnuss- oder Vanilleextrakt oder ätherische Lavendelöle.
  • An einem kühlen, trockenen Ort oder im Kühlschrank lagern.
  • Bevorzugt, in einem kleinen Einmachglas lagern.
  • Entferne das Zinkoxid, um eine hervorragende Sonnencreme Lotion herzustellen.

Zinkoxid ist bekannt dafür, dass eine weiße Schicht auf der Haut verbleibt. Je nachdem, wie viel Zinkoxid du verwendest, kann die Schicht dünn und kaum wahrnehmbar sein, oder sie ist dick und ziemlich auffällig. Du kannst jedoch selbst gemachte Sonnencreme einfärben, um sie besser an deine Haut anzupassen. Füge dazu 1/2 TL Kakaopulver hinzu, bis du die gewünschte Farbe erreichst.

Wasserdichte Sonnencreme selber machen – Rezept

Eine weitere Variante der natürlichen Sonnencreme ist die wasserdichte Sonnencreme. Diese ist perfekt im Freibad oder wenn du in den Urlaub gehst. Auch für Viel-Schwitzer bestens geeignet.

  • 30 g Bienenwachs-Pellets (etwa 2 EL)
dakamilech 100% Reine Bienenwachs Pastillen,...(*)
100% Bienenwachs in Kosmetik Qualität; Basteln: Kerzen gießen, ziehen, kneten; Kosmetik: Bartwichse, Creme, Salbe, Lippenstift, Seife, Body Melts, Lotionen
4,94 EUR
  • 120 g deiner bevorzugten ungiftigen Lotion
Nivea Vital Körper Lotion, 1er Pack (1 x 250 ml),...(*)
Pflegender Duft, Geeignet für reife Haut; Hautverträglichkeit dermatologisch bestätigt; Lieferumfang: 1 NIVEA Vital Body Lotion in Flasche, 1 x 250 ml, 88268
4,75 EUR
  • 20 g Zinkoxid für etwa 20 LSF
Zinkoxid (Nicht-Nano) 100g(*)
Zinkoxid-100 g; 100% natürlich und rein.; Agent Verdickungsmittel; Aromatherapie; Pflege der Haut.
12,95 EUR
  • 12 Tropfen Apfelsamenöl (knapp ¼ TL)
deccaro Aromaöl Apfel & Zimt, 10 ml (Parfümöl)(*)
Duftrichtung: Apfel & Zimt; Art des Öls: Parfüm-Öl; Inhalt: 10 ml; Produktmaße: 68 mm Höhe, 25 mm Durchmesser
5,90 EUR

Schnelles Sonnenschutzmittel

Falls es mal schnell gehen muss, dann kannst du deine eigene Sonnencreme auch mit wenigen Inhaltsstoffen herstellen.

  • Kaufe dir eine Flasche deiner Lieblingslotion
  • Füge ein paar Esslöffel Zinkoxid hinzu
  • Gut mischen

Probleme, Risiken und Gefahren der Sonnencreme ❌

Probleme, Risiken und Gefahren der Sonnencreme

Probleme, Risiken und Gefahren der Sonnencreme

Viele Sonnenschutzmittel enthalten giftige Inhaltsstoffe oder endokrin wirkende Chemikalien, die in vielen Fällen das Wachstum von Hautkrebs und die Produktion freier Radikale im Körper fördern können.

In den Jahren seit Beginn der Anwendung von Sonnenschutzmitteln sind die Hautkrebsraten sogar tatsächlich gestiegen und Berichte zeigen, dass die meisten Sonnenschutzmittel das Hautkrebsrisiko erhöhen.

Selbst natürliche, kommerziell erhältliche Sonnenschutzmittel enthalten oft giftige Inhaltsstoffe!

Viele Sonnenschutzmittel enthalten auch Oxybenzon, einen bekannten Hormonstörer, der nicht für Kinder empfohlen wird.

1. Umweltschädigend

Neuere Forschungen zeigen, dass Verbindungen in vielen Arten von Sonnenschutzmitteln das Leben im Ozean, insbesondere Korallen, schädigen. Dies liegt daran, dass diese Verbindungen schlafende Viren in symbiotischen Algen (Zooxanthellen) wecken können. Diese Zooxanthellen Algen versorgen die Korallen mit Nahrung und Farbe. Sonnenschutzchemikalien bewirken, dass sich die schlafenden Viren in diesen Zooxanthellen replizieren, bis der Algenwirt stirbt. Dies wiederum bewirkt, dass die Koralle stirbt.

Die Forscher schätzen, dass jedes Jahr über 5.000 Tonnen Sonnenschutzmittel von Schwimmern abgewaschen werden. Diese „Schwimmerverschmutzung“ bedroht einen großen Teil des Korallenlebens im Ozean und indirekt auch viele andere Meeresbewohner.

2. Der Vitamin-D-Faktor

Wenn man bedenkt, dass viele Menschen heutzutage tatsächlich einen Mangel an Vitamin D haben, halte ich den Mangel an Sonneneinstrahlung für ein viel größeres Problem als zu viel Sonneneinstrahlung.

Vitamin-D-Mangel wurde mit vielen Arten von Krebsarten in Verbindung gebracht, einschließlich der tödlichsten Arten von Brustkrebs. Ein Mangel an Vitamin D wurde auch mit Problemen während der Schwangerschaft in Verbindung gebracht, darunter Präeklampsie, Schwangerschaftsdiabetes, vorzeitige Wehen und mehr.

Darüber hinaus ist Sonneneinstrahlung nicht der einzige Faktor, der mit Hautkrebs zusammenhängt, und viele andere Faktoren, wie der Verbrauch von Omega-6-Pflanzenöl, können die Gesundheit der Haut erheblich beeinflussen!

Sonnencreme kaufen, anstatt selber zu machen

Es bleibt dir immer die Wahl deine eigene, natürliche Sonnencreme herzustellen oder eine im DM oder Rossmann zu kaufen. Der Vorteil bei gekauften Sonnencremes liegt klar auf der Hand. Sie sind wissenschaftlich getestet und anhand der Kundenbewertungen erkennst du die Wirksamkeit der Produkte. Damit es dir leichter fällt, welche Sonnencreme die beste ist, haben wir hier für dich die 3 beliebtesten Sonnencremes verlinkt.

Fazit: Sonnencreme selber machen

Nutze deinen gesunden Menschenverstand und sorge für eine sichere Sonneneinstrahlung. Die Menge und Sicherheit variiert von Person zu Person. Ich empfehle auf jeden Fall, deine eigene Forschung durchzuführen und mit einem sachkundigen Heilpraktiker zu sprechen, um herauszufinden, was für dich am besten funktioniert.

Und ein letzter Tipp zum Schluss: Gehe niemals während der Mittagszeit in die Sonne. Die Mittagssonne ist zu stark für jeden Hauttyp und kann irreparable Schäden verursachen.

Passend zum Thema:

Quellen:
  • https://thecoconutmama.com/coconut-oil-sunscreen/
  • https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3140123/
  • https://gwens-nest.com/diy-sunscreen-myth-busted/
  • https://theskincareless.com/dont-homemade-sunscreen-doesnt-work/
  • https://formulabotanica.com/not-make-homemade-sunscreen/

Letzte Aktualisierung am 1.03.2021 / *Affiliate Links - Werbe Links: Mit dem Klick auf eines unserer mit Sternchen-markierten Links, wirst du zu Amazon weitergeleitet. Durch den Kauf eines Produktes erhalten wir eine kleine Provision. Für dich entstehen hierbei keine Mehrkosten. Danke für die Unterstützung dieser Seite. / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Anzeige