Mit diesen 6 Tipps richtest du dein Schlafzimmer skandinavisch ein

Skandinavisches Schlafzimmer
(c) Can Stock Photo / Bialasiewicz

Neue Einrichtung gefällig? Wie wäre es, wenn du dein Schlafzimmer skandinavisch einrichtest und ihm einen natürlichen Touch verleihst? Skandinavische Schlafzimmer wirken nicht nur total hell und klar, sie sind auch einfach eingerichtet.
Mit diesen Tipps und Tricks erscheint dein Schlafzimmer skandinavisch und stylisch.

Tipps, wie du dein Schlafzimmer skandinavisch einrichtest

Ein skandinavischer Einrichtungsstil ist sehr reduziert und sehr hell, darauf schwören die Menschen im Norden.
Auf diese Weise kommst du selbst zur Ruhe. Eine Wohnung und ein Schlafzimmer mit viel Kram lenkt nur ab. Die Skandinavier lieben es minimalistischer und setzen ihren Focus auf Details. Sie lieben ihre Natur und das Repräsentieren auch ihre Wohnungen.
Natürliche Materialien geben der modernen Einrichtung eine rustikale Bodenständigkeit.

Ein Schlafzimmer skandinavisch einrichten klappt besonders gut mit dem Focus auf Details.
Bildnachweis: © CanStockPhoto / Bialasiewicz

 Weiße Möbel für mehr Klarheit

Um dein Schlafzimmer skandinavisch einzurichten, bieten sich helle Möbel am besten an. Dazu gehört weißes Interieur, aber natürlich auch helle Holztöne. Pinie oder junge Kiefer beispielsweise sind wunderschöne Holztöne, die deinem Schlafzimmer einen skandinavischen Touch verleihen.
Dabei vermischen die Skandinavier gerne Weiß- und Holztöne. Achte aber darauf, dass sich die Holztöne untereinander nicht beißen, sondern miteinander harmonieren.

Die Art der Möbel

Richtest du dein Schlafzimmer skandinavisch ein, dann gehört dort nicht all zu viel Schnickschnack hinein. Essentiell sind natürlich ein Bett, ein Nachttisch und nach Belieben ein Regal oder ein geflochtener Wäschekorb. Hierbei geht es aber vielmehr um Details, als um Masse.
Suche dir also ein Bett aus, das dir wirklich gefällt und ein wahrer Blickfang ist.

Auch bei der Wahl der Lampen, ist dein Sinn für Ästhetik gefragt. Das Design ist hier straight und clean. Stehlampen mit Schirm oder herunter hängende Lampen eignen sich perfekt.
Hier beweisen sowohl Lampen mit geflochtenen Lampenschirmen, als auch moderne Materialien, wie Metall, eine stilvolle Wirkung. Richtest du dein Schlafzimmer skandinavisch ein, geht es um eine Mischung aus natürlichen Materialien, wie Holz, und modernen Materialien, wie Metall oder Kunststoff. Beispielsweise sieht ein Bett aus schwarzem Metall zusammen mit Regalen aus Holz super aus!

Die richtige Wandgestaltung

Bei der Wandgestaltung bewegst du dich ebenfalls in einem hellen Farbbereich. Weiß- und Grautöne sind sehr gefragt, wenn du dein Schlafzimmer skandinavisch einrichten möchtest.

Ein Schlafzimmer skandinavisch einzurichten sieht am besten mit hellen Farben aus.
Bildnachweis: © CanStockPhoto / Bialasiewicz

Mit dieser Grundlage stehen dir bei der weiteren Wandgestaltung alle Möglichkeiten offen.
Das heißt jedoch nicht, dass du die Wand nun mit Bilder überlädst.
Suche dir bewusst Stellen in deinem Schlafzimmer aus, die mit Bildern dekoriert werden. Dort steht es dir frei, ob du ein riesiges Bild aufhängst oder mehrere in unterschiedlichen Größen. Wichtig ist nur, dass es, neben dieser Stelle mit Bildern, viele freie Bereiche an den Wänden gibt. Richtest du dein Schlafzimmer skandinavisch ein, dann gilt stets: Weniger ist mehr.

Setze dunkle Akzente

Schlafzimmer skandinavisch einrichten mit dunklen Akzenten.
Bildnachweis: © CanStockPhoto / Bialasiewicz

Inszenierst du dein Schlafzimmer skandinavisch, passiert es schnell, dass es zu hell und zu steril aussieht. Dies verhinderst du zum einen durch den ausreichenden Einsatz von natürlichen Materialien, aber auch durch dunkle Akzente.

Beispielsweise durch dunkle Vorhänge. Diese gleichen perfekt die hellen Wände aus. Auch hier greifst du am besten zu Creme- und Grautönen.

Eine andere Möglichkeit ist der Boden. Ein dunkles Parkett oder ein dunkler Teppich verleihen deinem Zimmer direkt eine ganze Spur mehr Gemütlichkeit.

Auch deine Bettwäsche lässt dein helles Bett direkt noch gemütlicher erscheinen. Suche dir mehr oder weniger drei signifikante Teile in deinem Schlafzimmer, egal ob Bett, Stuhl, Bettwäsche, Vorhänge oder Bilderrahmen, die dunkle Akzente besitzen.

Typisch skandinavisch: Der Einsatz von Lichtern

In Skandinavien ist es, wie du bestimmt weißt, lange Zeit im Jahr recht dunkel. Deswegen sind die Nordmenschen wahre Spezialisten, wenn es um den Einsatz von Lichtquellen geht. Lichterketten, Kerzen und angenehme Lichtquellen sind in jedem skandinavischen Schlafzimmer ein Must-Have.

Richte dein Schlafzimmer skandinavisch ein, indem du wie die Skandinavier auf Lichter und Kerzen setzt.

Die Lichterketten erstrahlen besonders gut über deinem Bett oder an einem Regal. Angenehmes Licht entsteht auch durch die richtige Wahl der Glühbirnen und Lampenschirme.
Achte beim Kauf von Glühbirnen darauf, dass sie ein warmes Licht verbreiten. Schließlich handelt es sich bei deinem Schlafzimmer um einen Ort der Ruhe und Entspannung, du arbeitest dort in der Regel nicht. Du bist also auf sehr helle Lichtquellen nicht angewiesen.

Das gewisse Extra bekommt dein Schlafzimmer mit Kerzen. Auf deinem Nachtisch, im Regal oder auf der Fensterbank: An kalten Wintertagen machen dir Kerzen warme Gedanken.

Beitrag bewerten