Anzeige

Es kommt manchmal vor, dass in deinem Spülbecken der Abfluss verstopft ist. Dasselbe kann natürlich auch auf die Badewanne zutreffen, wenn das Wasser nicht abfließt. Diese Situation muss keine Katastrophe für dich bedeuten, obwohl sie natürlich sehr unangenehm ist. Lasse dir von uns und unserem Ratgeber erklären, wie du die Verstopfung ganz einfach selbst lösen kannst, ohne dafür gleich den Installateur zu rufen.

Was tun, wenn der Abfluss verstopft ist?

Natürlich verrichtet ein ätzender und chemischer Abflussreiniger seine Arbeit zuverlässig. Hast du aber schon mal überlegt, wie schädlich die chemische Keule für die Wasserrohre und die Umwelt ist?

Es gibt andere Mittel und Wege, um deinen Abfluss wieder freizumachen. Ansonsten können sogar weitere kostspielige Wasserschäden die Folge sein, wenn deine Rohre beschädigt werden. Es gibt sehr viele Hausmittel, bei denen du dich problemlos bedienen kannst, ohne dass du dabei ein Risiko eingehst.

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, um das Problem mit dem verstopften Abfluss zu lösen. Entweder verwendest du ein mechanisches Werkzeug oder ein chemisches Mittel.

Die typischen Substanzen, die sich als Hausmittel für dich zu Hause eignen sind:

  • Natron
  • Backpulver
  • Essig
  • Salz

Um einen Abfluss ohne Chemie zu säubern und den Durchfluss zu erleichtern, kannst du folgende Werkzeuge verwenden:

  • Drahtbürste
  • Saugglocke
  • Siphon demontieren

Auf jeden Fall solltest du deine Hände beim Arbeiten immer mit guten Gummihandschuhen schützen. Bevor sich der Abfluss nämlich wirklich verstopft, lagern Wochen und Monate lang diverse Dinge im Abfluss, wie zum Beispiel Haare, Essensreste, Fettreste und noch mehr. Diese unangenehme feuchte Umgebung innerhalb der Rohre bietet wiederum den idealen Nährboden für Keime und Bakterien aller Art.

Chemische oder mechanische Lösung?

Chemische oder mechanische Lösung? Abfluss verstopf

Chemische oder mechanische Lösung? Abfluss verstopft

Du darfst selbst abwägen, ob es die mechanische oder chemische Lösung sein sollte, sobald der Abfluss verstopft ist. Außerdem ist deine Situation mit Sicherheit individuell, denn nicht alle Techniken wirken in jedem Fall garantiert. Du kannst dich durch Probieren, falls deine gewählte Methode nicht sofort funktionieren sollte. Es steht dir frei, unterschiedliche Techniken auszuprobieren. Der hartnäckige Abfluss wird mit Sicherheit gereinigt, wenn du Geduld aufweist.

Wenn du eher der Typ bist, der nicht zu den typischen Handwerkern zählt, solltest du es vielleicht mit der chemischen Methode versuchen.

Was brauchst du dazu:

  • Kochendes Wasser
  • Essig
  • Natron

So funktioniert es:

  1. Eine halbe Tasse mit Natron wird in den Abfluss geschüttet.
  2. Nun folgt eine halbe Tasse Essig.
  3. Jetzt gießt du kochendes Wasser in den Abfluss und sorgst dafür, das kräftig nachgespült wird.

Warum funktioniert es?

Im Backpulver befindet sich der Wirkstoff namens Natron. Das Natron reagiert in Kombination mit klarem Essig besonders stark. Wenn es dir möglich ist, solltest du den Verschluss im Becken entfernen, bevor du beginnst.

Sollte diese Methode nicht sofort funktionieren, kannst du sie auch mit der mechanischen Variante in Kombination bringen.

Lesetipp → Blutflecken entfernen: Die 8 besten Hausmittel und Tipps!

Chemische und mechanische Reinigung in Kombination

Du kannst auch eine Kombination aus einer chemischen und mechanischen Reinigung ausprobieren, um den verstopften Abfluss freizulegen.

Diese funktioniert so:

  1. Verwende einen Schraubenzieher, um den Ablauf von deiner Abdeckung im Waschbecken oder Spülbecken abzuschrauben. Mit den Fingern kannst du den sichtbaren Schmutz entfernen.
  2. Besorge dir einen Kabelbinder, um diesen zu einem primitiven Pinsel umzufunktionieren. Das erledigst du mit ein paar Einschnitten. Somit kannst du tiefer liegende Ablagerungen erreichen.
  3. Nun kannst du versuchen, eine halbe Tasse Backpulver und eine halbe Tasse Essig in den Abfluss zu schütten, um die Verstopfung aufzuweichen.
  4. Diese Kombinationsmischung solltest du ca. 10 Minuten lang wirken lassen.
  5. Erst dann gießt du das kochende Wasser nach.

Abfluss mit einer runden Drahtbürste oder Spirale reinigen

Zur runden Drahtbürste kannst du greifen, wenn du es etwas professioneller angehen willst. Diese funktioniert viel besser, als ein eingeschnittener Kabelbinder. Mithilfe der Drahtbürste kannst du tiefer liegende Ablagerungen erreichen.

Drahtbürste bohrenKann uns helfen, das...(*)
  • Breites Anwendungsspektrum: - Wird häufig zum Reinigen von Bädern,...
  • Anwendung: - Setzen Sie einfach die Ablassschraube in den Abfluss und...
  • Hervorragende Länge: -61 cm lang genug, um ein tiefes Rohr...
  • Die Größe des Produktes:

Die Drahtborsten sind flexibel und können deshalb hartnäckige Verschmutzungen leichter beseitigen. Ziehe die Bürste kräftig hin und her, um sogar alte Kalkablagerungen damit aufzulockern.

Alternativ: Rohrreinigungsspirale verwenden

Nirox Rohrreinigungsspirale 8mm x 1,4m -...(*)
  • Ideal zum Reinigen von Abflüssen bzw. Rohren in Badezimmer oder...
  • Reinigungsspirale zum flexiblen Lösen von Verunreinigungen und...
  • Gegen Verschmutzungen und Haare an schwer erreichbaren Stellen ---...
  • Reinigungswerkzeug mit flexibler Spirale und Bürstenaufsatz aus Draht...

Mit der Rohrreinigungsspirale solltest du allerdings umgehen können und handwerklich entsprechend geschickt und begabt sein. Ansonsten kann es passieren, dass du mit der Spirale beim Bearbeiten deiner Rohre hängen bleibst oder Schäden verursachst.

Lesetipp → Wachsflecken entfernen: 7 Hausmittel, Tipps und einfache Anleitung

Du möchtest es sicher vermeiden, dass sich die Spirale bei deiner Arbeit verhakt. Es gibt auch Profi Geräte, welche du dir im Baumarkt ausleihen kannst, um die Spirale entsprechend zu drehen.

Vakuum mit einer Saugglocke erzeugen

XREXS Abflußreiniger Toiletten-Luftstößel -...(*)
  • Sicherheit natürliches Material des Druckreiniger Ropum ---- Es ist...
  • Einfach zu bedienen und weit verbreitet --- Unsere Drain-Arzt mit...
  • Funktionsprinzip des Saugdruckpumpe ---- Die Luft in den verstopften...
  • Kraftvolle tauchende Aktion löscht Abflüsse schnell und leicht ohne...

Sollten die chemischen Methoden mit Essig, Natron und Backpulver nicht funktionieren, kannst auf eine weitere mechanische Technik umsteigen, die sehr hilfreich sein kann. Es handelt sich um die altbewährte Saugglocke. Diese Saugglocke ist ein sehr bewährtes Mittel, damit du sämtliche Verstopfungen unterschiedlichster Arten aus deinen Rohren entfernen kannst.

Was die Art der Saugglocke betrifft, so solltest du darauf achten, dass sie unbedingt die entsprechenden Maße hat, damit du den Abfluss damit vollkommen bedeckst.

So funktioniert es:

  • Bevor du mit der Saugglocke hantierst, solltest du etwas Spülmittel mit Wasser in den Abfluss schütten, damit die festen Ablagerungen aufgeweicht werden.
  • Der vorhandene Überlauf wird nun mit der Saugglocke und mit einem nassen Lappen verschlossen.
  • Erst dann ist es möglich, dass du mit der Saugglocke ein Vakuum erzeugen kannst.
  • Die Saugglocke presst du direkt über den Abfluss. Noch übst du dafür keinen Druck aus.
  • Jetzt füllst du das Becken mit Wasser, bis die Saugglocke mit dem Wasser völlig bedeckt ist.
  • Nun ist es soweit und du kannst die Saugglocke auf und ab bewegen.
  • Du drückst und ziehst immer wieder.

Durch das Drücken und Ziehen erzeugst du ein besonders starkes Vakuum. Durch dieses Vakuum kannst du sämtliche Ablagerungen aus dem Abfluss entfernen. Sollte auch diese Methode nicht funktionieren, kannst du nur noch das Siphon abmontieren.

Siphon (Geruchsverschluss) abmontieren

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 
Wenn du das Siphon abmontierst, handelt es sich zwar um eine radikale Methode, trotzdem ist der Vorgang nicht so kompliziert, wie du vielleicht denkst. Diese ist eine sehr effektive Methode, sobald der Abfluss verstopft ist.

Du benötigst Folgendes:

  • einen Eimer
  • eine Flaschenbürste
  • einen Lappen
  • eine Rohrzange

So funktioniert es:

  • Beginne damit, den Eimer unter das Siphon zu stellen. Dieses befindet sich direkt unter dem Spülbecken. In diesem Rohr kannst du drei Schrauben lösen. Diese Schrauben befinden sich in der Mitte, nach der es Biegung und direkt unter dem Waschbecken.
  • Als Erstes löst du die Schraube, die sich direkt unter dem Becken befindet. Wenn du sie mit der Hand nicht lösen kannst, darfst du die Rohrzange verwenden. Damit keine Kratzer entstehen, nimmst du einen Lappen.
  • Nun beginnst du mit dem zweiten Schrauben, der sich in der Biegung befindet. Auch diesen musst du auflockern. Denke daran, dass du die Gummidichtungen an einem sicheren Ort aufbewahrst.
  • Nun kannst du das Rohr mit einer Flaschenbürste perfekt reinigen. Denke auch daran, die Gummidichtungen zu säubern und wieder zusammenzusetzen.

Abflussreiniger

Es steht dir frei, einen Abflussreiniger zu verwenden, den du in jedem Geschäft besorgen kannst.

Wir empfehlen diesen Abflussreiniger:

Reduziert!
bio-chem Haar-weg Abflussfrei – Flüssiger...(*)
  • ✅ EXTREM EFFEKTIV: Hochkonzentrierter flüssiger Abflussreiniger zur...
  • ✅ DAUERHAFT: Mit seiner keimtötenden und desodorierenden Wirkung...
  • ✅ PREISWERT: Aufgrund der wirkenden, aber nicht ätzenden...
  • ✅ QUALITÄTSBEWUSST: Dank der innovativen Rezeptur Made in Germany...

So lässt sich die Verstopfung in deinem Spülbecken / Waschbecken ebenfalls beheben. Am besten probierst du es im nächstgelegenen Baumarkt, denn dort hast du eine größere Auswahl. Ein Abflussreiniger ist auch die beste Wahl, sobald der Abfluss stinkt und / oder verstopft ist.

Tipps: Verstopfungen für die Zukunft vermeiden

Wenn du solche Verstopfungen in Zukunft vermeiden möchtest, solltest du besonders in der Küche vorsichtig mit Öl und Fett umgehen. Diese Stoffe solltest du nämlich niemals in der Spüle entsorgen.

Es gibt alternative Methoden, um Öl und Fett zu sammeln und zu entsorgen.

Niemals solltest du das Fett in den Abfluss gießen, denn somit steigerst du die Chancen, dass der Abfluss verstopft wird.

Im Badezimmer solltest du vorbeugend einen Ablaufdeckel oder ein Sieb verwenden, damit nach Möglichkeit viele Haare aufgefangen werden.

Es kann auch passieren, dass die Toilette einmal verstopft ist.

Auch hier kannst du vorbeugende Maßnahmen treffen.

  • Du darfst niemals Essensreste oder Müll die Toilette werfen.
  • Gib Acht, nach Möglichkeit nur wenig Toilettenpapier hinunterzuspülen.

Damit das Rohr bis zur Kanalisation frei gespült wird, musst du häufig die große Spülung betätigen.

Ebenfalls interessant:

Letzte Aktualisierung am 22.09.2020 / *Affiliate Links - Werbe Links: Mit dem Klick auf eines unserer mit Sternchen-markierten Links, wirst du zu Amazon weitergeleitet. Durch den Kauf eines Produktes erhalten wir eine kleine Provision. Für dich entstehen hierbei keine Mehrkosten. Danke für die Unterstützung dieser Seite. / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Anzeige