Ein schnelles Haarwachstum und schöne, gesunde Haare sind jedermanns Ziel. Dabei spielen Vitamine und eine richtige Ernährung eine große Rolle. In diesem Artikel erfährst du, wie du Bittersalz für die Haare anwendest, damit es deine natürliche Haargesundheit unterstützt.

Was ist Bittersalz?

Nortembio Epsom Salz 6 Kg. Konzentrierte...(*)
  • KONZENTRIERTE QUELLE VON MAGNESIUM. Das Salz von Epsom Nortembio...
  • 100% REIN. Unser Salz ist frei von Zusatzstoffen,...
  • HOHE LÖSLICHKEIT. Die Größe der Salzkristalle wurde sorgfältig...
  • SICHERE VERPACKUNG. Hergestellt aus hochbeständigem Polypropylen....

Bittersalz auch bekannt als Epsom Salz oder Magnesiumsulfat hat sich aufgrund seiner vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten im Haushalt durchgesetzt.

Die anorganischen Salzkristalle enthalten reine Magnesium- und Schwefelelemente und tragen deshalb den Namen: Magnesiumsulfat.

Passend dazu → Kokosöl für die Haare: Vor- und Nachteile und Tipps zur Anwendung

Im Schönheitsbereich ist Magnesiumsulfat ein traditioneller Bestandteil von Mineralbädern.

Darüber hinaus ist es auch in einige Haarpflegeprogramme integriert.

Bittersalz kann die Gesundheit von Haar und Kopfhaut verbessern

So sieht Epsom Salz aus

So sieht Epsom Salz aus

Magnesium ist ein wesentliches Mineral für die Gesundheit von Haar und Kopfhaut.

Magnesiumsulfat enthält Magnesium und kann somit die Kopfhaut und das Haar stärken.

So verwendest du Bittersalz für die Haare

Westlab Reviving Epsom Salz 5kg(*)
  • Entspannend
  • Entgiftend
  • Menschen, die Bittersalz benutzt haben behaupten, dass er mit...
  • Bitte beachten Sie, dass alle Produkte aus England verschifft werden....

Magnesiumsulfat ist eine dauerhafte und beliebte Methode zur Haarpflege. Viele Menschen werden den Erfolg bezeugen. Es ist außerdem erschwinglich, sicher und einfach anzuwenden.

Je nach Haartyp ändern sich die Anwendungsmöglichkeiten. Die zwei bekanntesten Haartypen sind fettiges Haar und trockenes Haar.

Lesetipp → Haare schneller trocknen: Mit diesen 8 Tipps klappt es sicher

Bittersalz für fettige Haare

Menschen mit fettigem Haar sehen möglicherweise die besten Ergebnisse, wenn sie Epsom Salz mit dem Shampoo mischen. Es kann die Menge an Ölen, die bei jedem Haarewaschen entfernt werden, leicht erhöhen und gleichzeitig Volumen hinzufügen.

So funktioniert die Behandlung:

Schritt 1:

Füge in etwa zwei Esslöffel Bittersalz pro 500 Gramm Shampoo hinzu. Du kannst das Epsom Salz direkt in die Shampooflasche geben. Danach schüttelst du das Shampoo und trägst es auf deine Haare auf.

Schritt 2:

Achte darauf, es gründlich, gleichmäßig und tief auf deine Kopfhaut und Haarwurzeln aufzutragen, besonders in den öligsten Bereichen.

Lesetipp → Kokoswasser für die Haare: 5 Anwendungen und Vorteile

Schritt 3

Für bessere Ergebnisse kannst du die Behandlung zweimal hintereinander anwenden. Das Magnesiumsulfat wird während des zweiten Waschens besser von der Kopfhaut absorbiert, da der erste Waschvorgang nur Öle und abgestorbene Hautzellen entfernt.

Schritt 4

Verwende nur Bittersalz im Shampoo oder mit Epsom Salz infundierte Shampoos über einen längeren Zeitraum. Dies verringert die Wahrscheinlichkeit, dass Haare zu stark austrocknen.

Lesetipp → Teebaumöl für die Haare: Gesunde Haare und weitere Vorteile 

Für trockenes, sprödes Haar

Keine Produkte gefunden.

Menschen mit trockenem Haar sollten es vermeiden, Bittersalz in ihren Shampoos zu verwenden. Dies kann zu schädlich sein und die Haare noch mehr austrocknen. Für trockenes Haar gibt es eine andere Lösung.

Schritt 1

Mische gleiche Teile Bittersalz mit deiner gewünschten Haarspülung. Erstelle diese Mischung für jede Konditionierung individuell.

Profi-Tipp: Gebe das Bittersalz in eine Schüssel und erwärme es leicht in der Mikrowelle.

Schritt 2

Shampooniere deine Haare wie gewohnt und wende dann den Bittersalz auf die Haare an.

Eine gleichmäßige und richtige Anwendung ist wichtig.

Das beinhaltet:

  • tief in die Kopfhaut einarbeiten
  • alle Haarwurzeln bedecken
  • bis zu den Haarspitzen

Lasse die Shampoo Epsom Salz Mischung für ca. 20 Minuten in deinen Haaren einwirken.

Schritt 3

Nach 20 Minuten kannst du deine Haare wie gewohnt waschen und spülen.

Auch interessant → 9 Tricks für gesündere und voller wirkende Haare

Fazit: Bittersalz für die Haare ✅

Bittersalz / Magnesiumsulfat ist für deine Haare unbedenklich und kann eine gute Ergänzung zu  deiner Haarpflege sein. Es kann das Haarvolumen erhöhen und trockene Haare wieder Glanz verleihen.

Du kannst das Epsom Salz ohne Probleme testen und siehst vielleicht sogar eine kleine Verbesserung an deiner Haargesundheit.

Passend zum Thema:

Letzte Aktualisierung am 30.11.2021 / *Affiliate Links - Werbe Links: Mit dem Klick auf eines unserer mit Sternchen-markierten Links, wirst du zu Amazon weitergeleitet. Durch den Kauf eines Produktes erhalten wir eine kleine Provision. Für dich entstehen hierbei keine Mehrkosten. Danke für die Unterstützung dieser Seite. / Bilder von der Amazon Product Advertising API