Motten bekämpfen: 8 Hausmittel und Tipps, die wirklich helfen

Kleidermotten und Motten in Lebensmitteln und Möbeln können einen großen Schaden verursachen. Hier erfährst du, was schnell und sicher hilft!

Motten bekämpfen- 8 Hausmittel und Tipps, die wirklich helfen
Motten bekämpfen- 8 Hausmittel und Tipps, die wirklich helfen

Erwachsene Motten stellen normalerweise keine Bedrohung für dein Eigenheim oder deine Möbel dar. Du solltest vielmehr auf ihre Larven aufpassen. Denn diese Fressen sich durch Stoffe und Lebensmittel, insbesondere Baumwolle, Wolle und Brot oder Nudeln. Dies kann ein großes Ärgernis sein und viele gute Kleider, Lebensmittel und andere Haushaltsgegenstände ruinieren. In diesem Artikel erfährst du, wie du Motten bekämpfen kannst und was gegen Motten hilft.

Was hilft gegen Motten? 8 Hausmittel und Tipps, um sie loszuwerden

Nun der Teil, auf den du gewartet hast: Wie um alles in der Welt wirst du Motten los, die dein Zuhause bereits befallen haben?

Hier einige Top-Tipps für eine effektive Mottenentfernung:

Tipp 1: Verwende Zedernöl
Du kannst Zedernöl in einer mit Wasser verdünnten Sprühflasche auf deine Möbel spritzen. Motten und andere Insekten werden von den Pheromonen in Zedernholz abgestoßen. 
Tipp 2: Kombiniere getrocknete, zerkleinerte und pulverisierte Kräuter

Motten hassen den Geruch von verschiedenen Kräutern.

Diese Kräuter kannst du verwenden:

  • Lavendel
  • Lorbeerblätter
  • Nelken
  • Rosmarin
  • Thymian

Am besten nimmst du das Öl von diesen Kräutern und sprühst diese auf Kleidung oder Möbel. Du kannst die Kräuter einzeln verwenden oder zusammen in einem Diffuser. 

Tipp 3: Verwende eine Klebefalle
Besprühe die Klebefalle mit Mottenpheromonen. Die Motten werden von dem Geruch angezogen und haften dann auf der Klebefalle. Sobald sie festsitzen, können sie nicht mehr fliehen und sterben schließlich.
Tipp 4: Sauge und staube Fußböden, Teppiche und Möbel ab
Versuche dein Haus mit einem Staubsauger, Staubtüchern und umweltfreundlichen Reinigungsmitteln zu reinigen, um dein Haus frei von Staub und Schmutz zu halten, die Motten in dein Haus ziehen können. Achte darauf, den Vakuuminhalt zu leeren und die Staubtücher regelmäßig zu waschen, damit Eier und Larven nicht wachsen und sich entwickeln.

Lesetipp → Silikon entfernen: 5 Hausmittel, Anleitung, Tipps | schnell & einfach

Anzeige
Tipp 5: Kleidung und Gegenstände einfrieren
Friere alle Kleidungsstücke oder Gegenstände ein, die Anzeichen von Motten aufweisen. Bewahre diese Gegenstände mindestens 24 Stunden im Gefrierschrank auf, um sicherzustellen, dass alle Larven abgetötet werden.
Tipp 6: Wasche Kleidung, die Larven oder Eier enthält
Verwende, wenn möglich, heißes Wasser und viel Wärme in der Waschmaschine. Für Kleidung, die nicht heiß gewaschen oder getrocknet werden kann, muss die nasse Kleidung für einen Tag in den Gefrierschrank, um Larven und Eier abzutöten.
Tipp 7: Verwende Essig
Wasche und schrubbe alle Stellen, an denen du Larven oder Eier gefunden hast, mit einer Essig-Wasser-Lösung. Mit Essig kannst du ganz leicht Motten bekämpfen und sie für eine lange Zeit vorbeugen.
Tipp 8: Rufe einen Schädlingsbekämpfungsdienst an
Manchmal reichen Entfernungs- und Präventionstechniken einfach nicht aus. Wenn du einen starken Mottenbefall hast, wende dich an eine lokale Schädlingsbekämpfungsfirma.

Vorbeugung gegen Motten: Das hilft!

Vorbeugung gegen Motten- Das hilft!
Vorbeugung gegen Motten- Das hilft!

Hier sind einige Tipps, um zu verhindern, dass Motten in deine Kleidung, Lebensmittel oder Möbel gelangen.

  • Bürste Kleidung aus Wolle oder Fell, nachdem du sie draußen getragen hast. Motteneier können leicht in deinen Schrank eindringen, indem sie sich an diesen Materialien festsetzen. Wenn du die Mottenlarven also regelmäßig abkratzt, kannst du verhindern, dass Mottenlarven in den Schrank gelangen.
  • Bewahre deine Kleidung und Habseligkeiten gewaschen auf, bevor du sie für längere Zeit nicht trägst. Wenn möglich im Sonnenlicht an der Luft trocknen. Dies stellt sicher, dass alle Eier oder Larven in deiner Kleidung ausgespült oder getötet werden, damit sie während der Lagerung nicht zur Reife gelangen.
  • Bewahre deine Kleidung und Habseligkeiten in luftdichten Behältern auf. Verwende fest verschlossene Truhen, Plastikbehälter, versiegelte Koffer oder ähnliches, um sicherzustellen, dass Motten nicht hineinkommen und Eier legen können. Lasse keine Materialien wie Wolle oder Anzüge in der Luft liegen – lege sie in luftdichte Kleidersäcke mit Reißverschluss, insbesondere, wenn du sie längere Zeit nicht tragen möchtest.
  • Lagerräume für Kleidung und andere Gegenstände trocken halten. Motten gedeihen in feuchter Umgebung. Vermeide es, Kleidung oder Habseligkeiten in Kellern, Garagen, Schuppen im Freien oder anderen Bereichen aufzubewahren, die Wetteränderungen ausgesetzt sein können.
Lesetipp:
Schimmel entfernen: Umfangreicher Ratgeber | schnell, einfach, sicher

Sind Motten schädlich?

Sind Motten schädlich?
Sind Motten schädlich?

Die meisten Menschen erleben keine gesundheitlichen Auswirkungen durch die Anwesenheit von Motten im Haus.

Sicher, sie sind ärgerlich und können deine Kleidung und trockene Lebensmittel auffressen, aber zum größten Teil tragen sie keine Krankheiten oder verursachen normalerweise keine Reaktionen bei Menschen, die Allergien gegen andere Insekten in Innenräumen wie Hausstaubmilben oder Silberfische haben.

Anzeige

Trotzdem aufpassen → Mottenlarven können allergische Reaktionen oder Reizungen hervorrufen, wenn sie mit deiner Haut in Kontakt kommen. Deshalb solltest du immer sofort Motten bekämpfen.

Einige Larven haben scharfe Stacheln oder Haare, die stechen können und Symptome verursachen wie:

  • Juckreiz
  • schuppige Haut
  • Blasen
  • Hautausschläge
  • Ausbrüche von Hautreizungen ähnlich wie bei Ekzemen
  • Kontaktdermatitis, die Rötung, Nesselsucht und Schwellung verursacht

Einige Mottenlarven oder erwachsene Motten produzieren auch Glykoproteine ​​aus externen Substanzen an ihren Körpern oder Flügeln, die allergische Reaktionen hervorrufen können, wenn sie eingeatmet werden.

Lesetipp:
Wachsflecken entfernen: 7 Hausmittel, Tipps und einfache Anleitung

In Kombination mit Allergenen von anderen üblichen Schädlingen in Innenräumen, wie z.B. Hausstaubmilben, können Motten dein Innenraumklima mit Insektensubstanzen füllen, die bei Menschen mit störenden Allergiesymptomen zu allergischen Reaktionen führen.

Fazit

Während die meisten Arten von Motten nicht immer an deinem Zuhause interessiert sein werden, sind einige Arten häufig in Schränken, Vorratskammern (insbesondere solchen mit Getreide, Brot und Nudeln) oder ganz allgemein im ganzen Haus zu finden.

Motten sind nicht die schlimmsten Schädlinge, die du in deine, Haushalt finden kannst, aber sie können dennoch viel Schaden an Kleidung, Lebensmitteln und anderen Gegenständen anrichten.

Selbst wenn ein Mottenbefall überwältigend erscheint, gibt es viele Möglichkeiten, dein Zuhause von ihnen zu befreien und sie durch konsequente Präventionsmaßnahmen endgültig fernzuhalten, damit deine Kleidung, dein Essen und deine Möbel ungestört bleiben.

Passend dazu:

Anzeige