Anzeige

Erfahre in diesem Artikel, wie du richtig Nasenhaare entfernen kannst. Wild wuchernde Augenbrauen, Haarbüschel im Ohr und aus der Nase wachsende Haare gehören heutzutage definitiv nicht zum Schönheitsideal. Von dieser Art der Gesichtsbehaarung sind Männer häufiger betroffen als Frauen und es ist kein Wunder, dass auch sie inzwischen immer mehr zu Haarentfernungsmethoden für das Gesicht greifen.

Im folgenden Artikel widmen wir uns vorrangig den Nasenhaaren. Wir zeigen dir die verschiedenen Methoden auf, mit denen es heutzutage möglich oder üblich ist, die störenden Haare zu entfernen. Gleichzeitig werfen wir auch ein kritisches Auge darauf, denn das Entfernen der Nasenhaare bringt nicht immer nur Vorteile mit sich und birgt auch die ein oder andere Gefahr.

Wozu besitzen wir Nasenhaare?

Auch wenn du deine Nasenhaare als störend empfindest, solltest du dir vor der Entfernung noch einmal überlegen, wozu du sie überhaupt hast. Denn die Natur hat sich etwas dabei gedacht. So wie die Rückenhaare beim Mann teilweise noch fellartig vorkommen, um evolutionsbedingt vor Kälte zu schützen, haben auch die Nasenhaare teilweise überlebensnotwendige Aufgaben für deinen Körper zu erfüllen.

Der lateinische Begriff für Nasenhaare ist „Vibrissae“. Sie werden mehrere Millimeter lang und wachsen meist zum Nasenloch hin. In Ausnahmefällen können vom unteren Rand des Nasenlochs aus auch Nasenhaare nach außen wachsen und dann deutlich zu sehen sein.

Auch sehr lange Haare, die sich nach außen biegen, sind oft zu sehen und wirken unästhetisch.

Ihre wichtigste Aufgabe ist es, Fremdkörper fernzuhalten. Sie filtern Staub- und Schmutzpartikel, wie auch Bakterien und Viren aus der Luft und verhindern ihr tieferes eindringen bis in die Lunge, in der sie Gewebe schädigen könnten. In Zusammenarbeit mit der Nasenschleimhaut sorgen auch die Nasenhaare dafür, dass Fremdsubstanzen aller Art wieder aus der Nase herausbefördert werden.

Die Schleimhaut produziert ein zähflüssiges Sekret, in dem vom allem Mikroorganismen hängen bleiben. Mithilfe der Flimmerhärchen, wie auch der Nasenhaare, wird es in Richtung Nasenloch nach draußen transportiert. Somit haben die Nasenhaare nicht nur eine schützende Funktion, sondern unterstützen auch das Immunsystem.

Vor allem in stark mit Staub oder Fremdkörper belastenden Regionen bietet es sich an, mehr durch die Nase zu atmen. Dadurch wird die Einatemluft gereinigt und die Belastung für die Lunge, wie auch das Immunsystem sinkt.

Funktion der Nasenhaare im Überblick:

  • schützen den Körper vor dem Eindringen von Fremdkörpern
  • unterstützen und schützen das Immunsystem
  • filtern und reinigen die Atemluft
  • Helfen in Zusammenarbeit mit den Flimmerhärchen und der Schleimhaut beim Abtransport von Fremdsubstanzen aus der Nase
Nasenhaare filtern deine eingeatmete Luft, durch die Nase

Nasenhaare filtern deine eingeatmete Luft durch die Nase.

Sollte man Nasenhaare entfernen?

Die Antwort lautet ganz klar: „Nein“. Aus medizinischen Gründen gibt es keinen Anlass die Nasenhaare zu entfernen. Aus ästhetischer Sicht schein das anders. Herausragenden Nasenhaare gelten als unästhetisch und unappetitlich.

Sie sind ein Zeichen von Altern, da vor allem ältere Herren von zunehmendem Haarwuchs in den Ohren und in der Nase geplagt werden. Aus diesem Grund haben sich inzwischen verschieden Methoden der Haarentfernung entwickelt.

Welche Möglichkeiten für die Nasenhaarentfernung gibt es

Die Nasenhaare zu entfernen ist aus gesundheitlichen Gründen wenig sinnvoll, dennoch tun es nicht wenige wegen der Optik. Es gibt unterschiedliche Methoden, zur Nasenhaarentfernung, von denen nicht alle gut geeignet sind. Ganz im Gegenteil. Viele, der immer wieder angewendeten Varianten, bergen große Gefahren für akute Verletzungen oder dauerhafte Schäden.

Für alle Methoden gilt, dass nur die herausragenden Nasenhaare entfernt werden sollten. Hält man sich daran, lassen sich einige Gefahren schon einmal reduzieren. Im Folgenden haben wir die Methoden beleuchtet und zeigen dir deren Vor- und Nachteile.

Zur heutigen Zeit werden für die Entfernung von Nasenhaaren eingesetzt:

  • Nasenhaartrimmer
  • Nagelschere
  • Nasenhaarschere
  • Pinzette
  • Wachs
  • Nadelepilation
  • Laser

1. Nasenhaartrimmer

Reduziert!
Philips Nasen und Ohrenhaartrimmer Series 3000 zum...(*)
  • Revolutionäre ProtectTube-Technologie für eine sichere und angenehme...
  • Der optimale Winkel des Schneideelements erreicht einfach die Haare in...
  • Das leistungsstarke Schneideelement sorgt für eine schnelle und...
  • Der Trimmer und die Kammaufsätze sind vollständig abwaschbar und...

Nasenhaare entfernen mit einem Nasenhaartrimmer. Vorweg sei gesagt, dass der Nasenhaartrimmer die beste Methode zum Entfernen von Nasenhaaren ist. Er ist einfach und sicher in der Anwendung und lässt wenig Spielraum für Verletzungen.

Nasenhaartrimmer werden elektrisch, über Batterie, Akku oder Strom betrieben. Sie besitzen einen kleinen Scherkopf, in dem sich die Schneidewerkzeuge befinden. Diese arbeiten ähnlich, wie bei einem Elektrorasierer.

Sie verfügen über eine bestimmte Schärfe und rotieren mit großer Geschwindigkeit, entweder in eine Richtung oder oszillierend nach rechts und links. Aufgrund der schnellen Bewegung wird sichergestellt, dass die Härchen abgeschnitten und nicht ausgezupft werden.

Je nach Qualität des Gerätes ist der Scherkopf noch ergonomisch geformt.

Das erleichtert die Handhabung und macht das Einführen in die Nase noch sicherer. Außerdem lässt es oft auch eine Anwendung im Ohr gegen störende Ohrhaare zu.

Auch die Anordnung der Schneidewerkzeuge kann sich unterscheiden. Einige Hersteller bringen ihre Schneidwerkzeuge nicht an der Spitze des Kopfes an, sondern an der Seite. Das verspricht zusätzliche Sicherheit bei der Anwendung und eine noch leichtere Handhabung.

Bevorzugt werden oft Geräte mit Akku, da keine Batterien gewechselt werden müssen. Wichtig bei der Nutzung eines Nasenhaartrimmers, ist die Reinigung des Scherkopfes. Da sich an den Nasenhaaren Bakterien befinden können, sollte dieser gut zu reinigen und aus Edelstahl sein.

Lesetipp:  Bittersalz für die Haare: So verwendest du das Magnesiumsulfat richtig!

Im Optimalfall ist das gesamte Gerät wasserdicht. Reinigst du den Nasenhaartrimmer nicht ordnungsgemäß, besteht die Gefahr, dass du Bakterien wieder in die Nase einführst.

Einige Modelle verfügen über Zubehör wie Aufsatzkämme oder ähnliches. Diese Geräte eignen sich für ganze Beautybehandlungen, da du mit ihnen außerdem noch Ohrhaare kürzen und Augenbrauen in Form bringen kannst. Teilweise lassen sich auch Bart und Kotletten oder sogar die Frisur bearbeiten.

Auf dem Markt befinden sich verschieden Geräte auch in ganz unterschiedlichen Preisklassen. Das spiegelt sich oft auch in der Qualität wider. Solltest du mit dem Gedanken spielen, dir einen Nasenhaartrimmer anzuschaffen, dann vergleiche die Angebote genau.

Vorteile:

  • beste Lösung, um Nasenhaare sicher und zügig zu entfernen
  • einfach in der Anwendung
  • zu jeder Zeit einsetzbar
  • schmerzfrei

Nachteile:

  • keine dauerhafte Haarentfernung
  • regelmäßige Reinigung nötig, sonst drohen Infektionen

2. Nagelschere

Auxmir Nagelschere Premium aus Edelstahl mit...(*)
  • Diese Auxmir Nagelschere ist speziell zum Kürzen von dünnen...
  • Professionelle Nagelschere mit extra schlanker Spitze und leicht...
  • Im mitgelieferten Kunstleder-Etui kann die Nagelschere nach dem...
  • Hygienisch, rostfrei und sterilisierbar; schönes Design und liegt gut...

Eine Nagelschere findet sich in fast jedem Haushalt. Sie dient bei der Maniküre und Pediküre zum Kürzen der Finger- und Fußnägel. Doch der Griff zur Nagelschere wird auch gern gemacht, um an der Gesichtsbehaarung herumzuschnippeln, wie Nasenhaar, Ohrhaaren oder Augenbrauen.

Der Einsatz der Nagelschere im Gesicht erfordert nicht nur eine ordentliche Portion Übung, sondern ist auch nicht ganz ungefährlich. Aufgrund der Biegung der Nagelschere ist das Handling nicht einfach und es ist fraglich, ob du damit wirklich immer die gewünschten Haare an der richtigen Stelle erwischst.

Außerdem führst du mit der Nagelschere einen sehr spitzen Gegenstand in die Nase ein.

Nur ein kleiner Wackler oder ein Abrutschen und du kannst dir damit schwere Schäden an der Nasenschleimhaut zuführen. Auch wenn du mit der Schere außerhalb der Nasenlöcher bleibst, genügt ein kurzer Schreck oder Ruck, damit du dir damit sehr weh tust.

Desinfizierst du die Schere nicht regelmäßig, besteht auch hier die Gefahr einer Infektion. Die Nagelschere ist somit eher ungeeignet für das regelmäßige Entfernen deiner Nasenhaare.

»Lese auch: Nagelzange Vergleich 2020: 5 beste Nagelzangen im Ranking

Vorteile:

  • in fast jedem Bad verfügbar
  • schnelle Entfernung herausragender Nasenhaare

Nachteile:

  • keine dauerhafte Entfernung
  • hohe Gefahr von Verletzungen und dauerhaften Schäden der Nasenschleimhaut
  • ungenau, schwierig in der Anwendung
  • Infektionsgefahr bei unsachgemäßer Reinigung

3. Nasenhaarschere

Reduziert!
Bartschere Nasenhaar Schere mit Mikroverzahnung...(*)
  • PREMIUM Bartschere ( Nasenhaarschere) mit einseitiger Mikroverzahnung,...
  • Die edle 10,5 cm lange Schnurrbartschere verfügt über eine...
  • Hergestellt aus hochwertigem, rostfreiem Edelstahl (Eisgehärtet - ICE...
  • Durch die abgerundeten Enden eignet sich die Schere auch perfekt zum...

Auch nicht die optimale Lösung, dennoch sicherer als die Nagelschere ist die Nasenhaarschere. Diese besitz abgerundete Spitzen, was die Gefahr von Schleimhautschäden mindert. Dennoch ähnelt die Anwendung sehr der Nagelschere.

Meist ist auch die Nasenhaarschere leicht gebogen, sodass es nicht so einfach ist, wirklich die Haare dort zu erwischen, die man auch im Auge hat. Und auch trotz der abgerundeten Spitzen kann ein Abrutschen oder ein Stoß durch Außeneinwirkung zu Verletzungen in der Nase führen.

Vorteile:

  • schnelle Entfernung der Nasenhaare
  • etwas weniger gefährlich als die Nagelschere

Nachteile:

  • Verletzungsgefahr beim Abrutschen
  • ungenau und schwierig in der Anwendung
  • Infektionsgefahr bei unsachgemäßer Reinigung

4. Pinzette

Zwilling Classic Inox schräge Pinzette...(*)
  • Geschmiedeter Edelstahl
  • Rostfrei
  • Polierte Oberfläche
  • Ideal für den täglichen Gebrauch

Auch eine Pinzette findet sich wohl in fast jedem Bad und wird ebenfalls gern für die Entfernung vor allem einzelner, störender Nasenhaare verwendet. Gern wird der Vorteil gesehen, dass das Nasenhaar hier mit der Wurzel herausgerissen und entfernt wird und sich das Wachstum so verlangsamt.

Doch diese Prozedur kann mitunter sehr schmerzhaft werden und für die empfindliche Nasenschleimhaut sehr unangenehm. Es kann zu Rötungen und Entzündungen kommen, da durch das Herausreißen der Haarwurzeln auch immer kleine Verletzungen entstehen.

Im Normalfall heilen diese zügig wieder ab. Dennoch kommt es nicht selten zur Komplikation.

Die Haarbälge können sich entzünden. Wenn sich diese Entzündung mit Bakterien infiziert, kommt es am Ende zu einer Follikulitis. Die muss vom Arzt mit Antibiotika behandelt, werden, da sich die Bakterien von der Nase aus sehr schnell über das Blut im Körper ausbreiten.

Nicht nur deswegen, sondern wegen des auch hier bestehenden hohen Verletzungsrisikos, zählt das Nasenhaarentfernen mit einer Pinzette zu den nicht geeigneten Varianten.

Vorteile:

  • Längerfristige Haarentfernung
  • „Werkzeug“ befindet sich in fast jedem Haushalt

Nachteile:

  • schmerzhaft
  • Gefahr einer Follikulitis
  • Verletzungsgefahr

5. Wachs

Reduziert!
Nasenhaar Wachs Nose Wax Nasenhaarentferner mit...(*)
  • 【Einfach zu bedienen】 Mit dem Wokaar Nasenwachs können Sie die...
  • 【Hält bis zu 4 Wochen】 Nasenwachs wird bevorzugt, im Gegensatz...
  • 【Nicht-Irritierend & Unisex】 Nature Zutat für empfindliche Haut....
  • 【Komplettes & effektives Set】 Es besteht kein Zweifel, dass das...

Die Nasenhaarentfernung mit Wachs funktioniert ähnlich der mit der Pinzette. Meist musst du dazu jedoch einen Kosmetiksalon aufsuchen. Hierbei wird dickflüssiges Wachs an einem Stäbchen in die Nase eingeführt.

Nach dem Erkalten wird der Stab inklusive der im Wachs festhaftenden Nasenhaare mit einem Ruck herausgezogen. Im Optimalfall wird das Haar auch hier mit der Wurzel entfernt und wächst somit langsamer wieder nach.

Lesetipp:  12 Hausmittel gegen Schuppen: Deine Schuppen loswerden!

Oft ist das Ergebnis jedoch nicht ganz gleichmäßig. Diese Methode reizt noch stärker als die Entfernung einzelner Haare mit der Pinzette die Nasenschleimhaut und birgt ebenfalls die Gefahr einer Haarbalgentzündung und Follikulitis.

Außerdem besteht hier das Risiko, einen Teil der feinen Flimmerhärchen, die auf der Nasenschleimhaut sitzen mit zu entfernen und somit die eigentliche Funktion von Nase, Schleimhaut und Haaren extrem zu beeinträchtigen. Aus diesem Grund ist auch diese Methode nicht für die Nasenhaarentfernung geeignet.

Vorteile:

  • längerfristige Haarentfernung
  • entfernt viele Haare auf einmal

Nachteile:

  • schmerzhaft
  • Entzündung der Haarfollikel und Follikulitis möglich
  • Flimmerhärchen werden unter Umständen mit entfernt
  • Einschränkung der Filter- und Transportfunktion von Schleimhaut, Haaren und Flimmerhärchen

6. Nadelepilation

Die Nadelepilation kannst du nicht zu Hause machen, dafür benötigst du einen professionellen Kosmetiksalon. Hierbei wird eine Sonde in das Nasenhaar eingeführt, die bis zur Haarwurzel reicht. Dort zerstört sie diese durch einen kleinen Stromimpuls.

Es kann kein neues Haar nachwachsen. Diese Methode ist nicht nur kostspielig, sondern unter Umständen auch recht schmerzhaft. Am Ende bist du zwar deine Nasenhaare los, doch wie auch bei der Entfernung mit Wachs, ist und bleibt auch die natürliche Filter- und Schutzfunktion der Haare gestört und dein Infektionsrisiko steigt.

Vorteile:

  • dauerhafte Entfernung der Nasenhaare

Nachteile:

  • hohe Kosten, hoher Zeitaufwand
  • mit Schmerzen verbunden
  • Zerstörung der wichtigen Funktionen der Nasenhaare

7. Laserbehandlung

Hautärzte bieten teilweise die Entfernung der Nasenhaare mittels Laser an. Die Kosten der Behandlung musst du selbst tragen. Diese Methode funktioniert ähnlich wie die Nadelepilation. Die Haarwurzel wird hier durch den Laser dauerhaft zerstört, sodass keine Haare mehr nachwachsen können.

Die Lasermethode ist oft etwas weniger schmerzhaft, dennoch kann sie zusätzlich die Nasenschleimhaut reizen und Entzündungen und Infektionen fördern. Auch hier bleibt anzumerken, dass die Schutzfunktion der Haare für die Nase und den gesamten Organismus ebenfalls zerstört wird.

Vorteile:

  • dauerhafte Entfernung der Nasenhaare

Nachteile:

  • Zerstörung der Schutzfunktion der Nasenhaare
  • hohe Kosten, hoher Zeitaufwand
  • unter Umständen schmerzhaft

Erfahre in diesem Video, wie du deine Nasenhaare entfernen kannst mit Wachs (türkische Methode):

Fazit: Nasenhaare entfernen

Zugegeben, aus der Nase herauswuchernde Nasenhaare gehören heute nicht mehr zum ästhetischen Äußeren. Deshalb ist es durchaus verständlich, wenn du mit dem Gedanken spielst, das ein oder andere Haar zu kürzen oder zu entfernen. Die oben genannten Methoden sind eine Aufzählung der Möglichkeiten.

Das Entfernen der Nasenhaare kann unter Umständen unschöne Folgen mit sich bringen, sodass du dir ganz genau überlegen solltest, welche Methode du anwenden möchtest. Am empfehlenswerten ist wohl das Kürzen der Haare mit einem Nasenhaartrimmer, im Ausnahmefall mit einer Nasenhaarschere.

Das könnte dich auch interessieren:

Quellen:
  • https://www.menshealth.de/haare/so-entfernen-sie-nasenhaare-richtig/
  • https://www.brigitte.de/beauty/haut/nasenhaare-entfernen—so-funktioniert-s–11568396.html
  • https://www.rtl.de/cms/nasenhaare-entfernen-so-klappt-es-und-das-sollten-sie-unbedingt-vermeiden-4393642.html
  • https://www.gq-magazin.de/mode-stil/pflege/tipps-zur-nasenhaarentfernung

Letzte Aktualisierung am 14.07.2020 / *Affiliate Links - Werbe Links: Mit dem Klick auf eines unserer mit Sternchen-markierten Links, wirst du zu Amazon weitergeleitet. Durch den Kauf eines Produktes erhalten wir eine kleine Provision. Für dich entstehen hierbei keine Mehrkosten. Danke für die Unterstützung dieser Seite. / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Anzeige