Anzeige

Willkommen im St. Moriz Selbstbräuner Vergleich. Sommerbräune im Winter, wer wünscht sich das nicht? Neben dem regelmäßigen Gang ins Solarium, was allerdings eine hohe Belastung an schädlichen UV-Strahlen mit sich bringt, sind Selbstbräuner für viele Mittel der Wahl. Die Firma St. Moriz hat sich diesen Markt zu eigen gemacht und bietet eine ganze Reihe an Produkten an. Sehr beliebt ist das Self Tanning Mousse.

Diese Formulierung bietet einige Vorteile und ist für uns Anlass, uns genauer mit dem Hersteller und allen Fragen rund um das Selbstbräunungsmousse zu beschäftigen. Im folgenden Artikel stellen wir dir 3 Produkte der Firma vor und erklären dir, wie sie angewendet werden, wie sie wirken, welche Gefahren es gibt und was Anwender sagen.

Die Top 3 besten St. Moriz Selbstbräuner Vergleichstabelle

Weiter unten findest du die Produkte im Detail.

Platzierung
Topseller!
1. Platz
Preistipp!
2. Platz
3. Platz
Vorschau
St. Moriz Selbstbräuner-Mousse Dark 1 x 200ml 1 x...(*)
St. Moriz Self Tanning Mousse Medium, 1er Pack (1...(*)
St. Moriz Professional Neu 60-Minuten...(*)
Konsistenz
Mousse
Mousse
Mousse
Inhalt
200 ml
200 ml
200 ml
Anwendungsbereich
Gesicht und Körper
Gesicht und Körper
Gesicht und Körper
Vorteile
preisgünstig, tropft nicht, einfaches Auftragen durch Applikatorhandschuh
leichte Bräune auch für Anfänger, Mousse lässt sich gut und gleichmäßig auftragen
schnelles Ergebnis schon nach 60 Minuten, Intensität frei wählbar je nach Einwirkzeit
Preis
13,99 EUR
6,99 EUR
9,95 EUR
Topseller!
Platzierung
1. Platz
Vorschau
St. Moriz Selbstbräuner-Mousse Dark 1 x 200ml 1 x...(*)
Konsistenz
Mousse
Inhalt
200 ml
Anwendungsbereich
Gesicht und Körper
Vorteile
preisgünstig, tropft nicht, einfaches Auftragen durch Applikatorhandschuh
Preis
13,99 EUR
Erhältlich bei*
Preistipp!
Platzierung
2. Platz
Vorschau
St. Moriz Self Tanning Mousse Medium, 1er Pack (1...(*)
Konsistenz
Mousse
Inhalt
200 ml
Anwendungsbereich
Gesicht und Körper
Vorteile
leichte Bräune auch für Anfänger, Mousse lässt sich gut und gleichmäßig auftragen
Preis
6,99 EUR
Erhältlich bei*
Platzierung
3. Platz
Vorschau
St. Moriz Professional Neu 60-Minuten...(*)
Konsistenz
Mousse
Inhalt
200 ml
Anwendungsbereich
Gesicht und Körper
Vorteile
schnelles Ergebnis schon nach 60 Minuten, Intensität frei wählbar je nach Einwirkzeit
Preis
9,95 EUR
Erhältlich bei*

Platz 1: St. Moriz Selbstbräuner-Mousse Dark + St. Moriz Applikator Mitt

St. Moriz Selbstbräuner-Mousse Dark 1 x 200ml 1 x...(*)
  • Streifenfreie, wasserfeste und natürliche Bräune
  • Ideal für Anfänger oder Profis
  • Sofortige Bräune und länger anhaltend
  • Professionelle Bräune für einen luxuriösen, goldenen Glanz
Redaktionelle Bewertung

Für knapp 14 Euro bekommst du bei Amazon das Selbstbräunungsmousse in „dark“, 200 Milliliter inklusive Applikatorhandschuh. Der Handschuh besteht zu 100% aus Polyester. Der Hersteller empfiehlt die Anwendung des Mousse mit diesem Handschuh, um Fleckenbildung oder eine starke Verfärbung der Hände durch den bräunenden Wirkstoff DHA zu vermeiden.

Vor der Anwendung solltest du deine Haut peelen, somit abgestorbene Hautzellen entfernen und anschließend mit einer Feuchtigkeitspflege eincremen. Da das Mousse eine festere Konsistenz hat als eine Lotion, lässt es sich auf vorher eingecremter Haut besser verteilen.

Besonders verhornte Körperstellen wie Ellenbogen, Knie und Füße sollten eventuell mit einer Fettcreme vorher behandelt werden, damit sich das Mousse nicht so in die Ritzen legt und dort für eine unregelmäßige Bräune sorgt. Schüttel das Mousse mit geschlossener Kappe und entnehme dann eine kleine Menge.

Verteile es sorgfältig mit dem Handschuh auf deiner Haut und reibe es ein. Wunder dich nicht, wenn zu Beginn das Ergebnis etwas dunkler scheint. Lass das Mousse ordentlich einwirken, bevor du deine Kleidung wieder anziehst. Nach 4 bis 6 Stunden wird der Rest des Mousse wieder abgewaschen. Darunter erscheint dann die richtige Farbe.

Das Selbstbräunungsmousse „dark“ eignet sich für schon vorgebräunte Haut oder dunklere Hauttypen. Es ist für die Anwendung im Gesicht und am Körper geeignet. Für das Gesicht empfiehlt es sich jedoch erst mit der „medium“ Variante zu beginnen.

Das Ergebnis hält zirka eine Woche. Je nachdem, wie oft und wie lange du badest oder duscht, verblasst die Farbe. Zum Erhalt einer dauerhaften Bräune sollte regelmäßig, wenigstens 1 Mal pro Woche nachgecremt werden.

Fragen & Antworten

Wie lange hält die Bräune?

Wie lange die Bräune hält, ist abhängig von deinem Lebenswandel. Je heißer, länger und intensiver du duscht oder badest, desto schneller verblasst die Bräune. Denn durch das warme Wasser quillt deine oberste Hautschicht auf. Dort befindet sich die Bräune. Auch regelmäßiges Peelen solltest du vermeiden, da sonst Flecken entstehen können. Am besten wendest du ein Peeling immer nur vor der nächsten Bräunungssession an.

Wie riecht der Selbstbräuner?

Erstaunlicher Weise riecht das Produkt nicht typisch nach Selbstbräuner. Direkt nach dem Auftragen ist kaum ein Geruch zu vernehmen. Während es einzieht, entwickelt es einen leichten Selbstbräunungsgeruch, der nach dem Abduschen wieder verschwunden ist.

Wie wäscht man den Handschuh?

Es genügt, den Handschuh mit warmem Wasser auszuspülen.

Vorteile:

  • preisgünstig
  • tropft nicht
  • einfaches Auftragen durch Applikatorhandschuh

Nachteile:

  • enthält teilweise bedenkliche Stoffe
  • viel Vorbereitung für eine streifenfreie Bräune von Nöten
  • muss abgeduscht werden
  • keine deutschen Aufschriften

Warum empfehlen wir es?

Das St. Moriz Selbstbräunungsmousse „dark“ sorgt für eine deutliche Bräune auch für dunkleren Hauttypen. Es lässt sich leicht auftragen, gut verteilen und das alles, ohne dabei unangenehm oder aufdringlich zu riechen. Das sind die Vorteile, die Anwender durchweg überzeugen. Einzig die Liste der, teilweise als bedenklich eingestuften, Inhaltsstoffe lässt die Frage aufkommen, ob dieses Produkt für eine dauerhafte Anwendung geeignet ist. Doch für eine kürzere Anwendung ist gegen das Preis-Leistungs-Verhältnis nichts zu sagen.


Platz 2: St. Moriz Self Tanning Mousse Medium

St. Moriz Self Tanning Mousse Medium, 1er Pack (1...(*)
  • Gleichmäßiger und natürlicher Bräunungseffekt
  • Geeignet für alle Hauttypen
  • Lässt sich leicht und fleckenfrei verteilen
  • Zieht sofort ein
Redaktionelle Bewertung

Hier bekommst du bei Amazon die 200 Milliliter Selbstbräunungsmousse „medium“ der Firma St. Moriz für knapp 10 Euro, ohne Applikatorhandschuh. Da der Hersteller das Auftragen mit dem Handschuh empfiehlt, um Verfärbungen der Hände zu vermeiden, solltest du diesen dazu bestellen.

Er ist separat erhältlich. Das Selbstbräunungsmousse in „medium“ ist geeignet für Anfänger und helle Hauttypen. Es sorgt für eine leichte bis mittlere Bräune und kann für das Gesicht und für den Körper verwendet werden.

Für ein streifenfreies Ergebnis ohne Flecken solltest du vor der Anwendung deine Haut peelen und mit einer Feuchtigkeitspflege eincremen. Dadurch entfernst du abgestorbene Hautschuppen und durchfeuchtest deine Haut, sodass sich das Mousse besser auftragen lässt.

Vor der Anwendung empfiehlt der Hersteller die Flasche zu schütteln. Entnimm dann eine kleine Menge Selbstbräuner, reibe sie sorgfältig in die Haut und verblende das Mousse. Das geht besonders gut, da es eine dunkle Farbe hat und diese auch so auf der Haut bleibt.

Nach einer Einwirkzeit von 4 bis 6 Stunden wird der Rest des Mousse unter der Dusche abgespült. Erst dann kommt die wahre Bräune zum Vorschein. Die Bräune hält zwischen 4 Tagen und einer Woche.

Fragen & Antworten

Färbt der Selbstbräuner die Kleidung?

Der Selbstbräuner sollte nach dem Auftragen sorgfältig einziehen. Das geschieht innerhalb von wenigen Minuten. Anschließend kannst du deine Kleidung wieder anziehen und es sollte nichts abfärben.

Wann darf ich nach der Anwendung wieder duschen?

Während und auch nach dem Auftragen des Selbstbräuners solltest du darauf achten, dass du keinen Kontakt mit Wasser oder anderen Kosmetika hast, da sonst Flecken entstehen können. Viele Anwender tragen deshalb das Produkt vor dem Schlafengehen auf und lassen es über Nacht einwirken. Nach einer Einwirkzeit von 4 bis 6 Stunden wird das Mousse abgeduscht und anschließend ist deine Bräune dann wasserfest.

Für wie viele Anwendungen reicht die 200 Milliliter Flasche?

Bei Ganzkörperanwendung reicht das Mousse einer Flasche für circa 15 Anwendungen.

Vorteile:

  • für Gesicht und Körper
  • leichte Bräune auch für Anfänger
  • Mousse lässt sich gut und gleichmäßig auftragen

Nachteile:

  • intensive Vorbereitung für streifenfreie Bräune nötig
  • muss abgewaschen werden
  • enthält bedenkliche Stoffe
  • keine deutschen Aufschriften

Warum empfehlen wir es?

Das Selbstbräunungsmousse „medium“ ist ein sehr gutes Produkt für Anfänger und helle Hauttypen. Es lässt sich angenehm auftragen, ohne zu kleckern und bei ordnungsgemäßer Vorbereitung erhältst du eine streifenfreie Bräune. Auch hier gibt es einen Minuspunkt für die Verwendung von bedenklichen Inhaltsstoffen, die das Produkt somit nicht für die langfristig Anwendung empfehlenswert machen. Das Selbstbräunungsmousse von St. Moriz gehört zu den günstigen auf dem Markt und somit ist das Preis – Leistungsverhältnis soweit in Ordnung.


Platz 3: St. Moriz Professional Fast Self Tanning Mousse

St. Moriz Professional Neu 60-Minuten...(*)
  • NEU: St. Moriz Professional - weiterentwickelte Selbstbräuner-Reihe...
  • Leicht aufzutragendes Selbstbräunungs-Mousse für einen luxuriös...
  • Bräunungsintensität kann durch die Einwirkdauer selbst bestimmt...
  • Dermatologisch getestet und angereichert mit wertvollen...
Redaktionelle Bewertung

Ebenfalls für knapp 10 Euro bekommst du die Innovation auf dem Selbstbräunungsmarkt: Das Fast Self Tanning Mousse von St. Moriz. Im Gegensatz zu seinen Vorgängern gibt es diese Flasche mit 200 Milliliter Inhalt auch mit deutscher Aufschrift.

Der Wirkstoff ist auch das DHA, allerdings wird hier nicht in „medium“ oder „dark“ unterschieden. Denn hier bestimmst du je nach Einwirkzeit die Bräunungsintensität selbst. Die Vorbereitungsschritte sind die gleichen, wie bei den anderen Produkten.

Das heißt, auch für die schnelle Bräune solltest du deine Haut vorab Peelen und eincremen. Aufgetragen wird eine kleine Menge des Mousse, am besten mithilfe des Applikatorhandschuhs, der separat zu kaufen ist.

Je nachdem, ob du nur eine leichte oder eine intensive Bräune erreichen möchtest, duscht du das Mousse nach 60 Minuten, 120 Minuten, 180 Minuten oder nach einer ganzen Nacht wieder ab. Je länger es auf deiner Haut verweilt, desto dunkler und intensiver wird dein Ergebnis.

Auch dieses Produkt riecht nur leicht nach Selbstbräuner und lässt sich leicht und gleichmäßig auf die Haut auftragen. Es ist für Anfänger und Profis geeignet. Die Anwendung ist am Körper oder auch im Gesicht möglich. Bevor es mit Kleidung in Berührung kommt, sollte es gut einziehen.

Fragen & Antworten

Trocknet das Produkt die Haut aus?

Nein. Im Gegensatz zu den anderen beiden Selbstbräunungsmousse pflegt dieses hier die Haut zusätzlich mit Olivenöl und Vitamin E. Dennoch solltest du bedenken, dass Selbstbräuner keine Pflegeprodukte sind und deine Haut regelmäßig entsprechend deinem Hauttyp pflegen und eincremen. Dann hält auch deine Bräune länger.

Lässt sich das Produkt gut gleichmäßig auftragen?

Ja, da das Mousse selbst getönt ist und du so ganz genau siehst, wo du schon gecremt hast und wo noch nicht.

Wie stark bräunt das Produkt?

Die Intensität des Ergebnisses bestimmst du hier anhand der Einwirkzeit. Laut Hersteller erhältst du ein leichtes Ergebnis nach 60 Minuten, eine mittlere Bräune nach 120 Minuten und einen starke Bräune nach 180 Minuten. Es gibt jedoch auch Anwender, die das Mousse über Nacht einwirken lassen für eine intensive Bräune. Natürlich hängt das Ergebnis auch von deinem Hautzustand ab, ob du schon gebräunt bist oder ein sehr heller Hauttyp.

Vorteile:

  • schnelles Ergebnis schon nach 60 Minuten
  • Intensität frei wählbar je nach Einwirkzeit
  • für Gesicht und Körper
  • Tönung gewährleistet gleichmäßiges Auftragen

Nachteile:

  • enthält bedenkliche Stoffe
  • selbst eine lange Einwirkzeit reicht für ein intensives Ergebnis nicht aus
  • muss abgewaschen werden

Warum empfehlen wir es?

Die Welt wird immer schnelllebiger und so ist es kein Wunder, dass ein Schnellbräuner sehr gut bei den Anwendern ankommt. Abgesehen von etwas fehlender Intensität selbst nach langer Einwirkzeit zeigen sich Anwender begeistert von dem Produkt. Kleckerfreies Auftragen, kaum Geruch nach Selbstbräuner und streifenfreie Ergebnisse überzeugen. Dennoch sollte man nicht vergessen, dass es sich hier um ein sehr preiswertes Produkt handelt, weshalb Abstriche bei den Inhaltsstoffen gemacht werden müssen, die teilweise als bedenklich eingestuft werden. Für eine kurzes Bräunungserlebnis können wir dieses Produkt empfehlen. Eine langfristige Anwendung ist aus unserer Sicht weniger empfehlenswert.


Das Unternehmen St. Moriz im Überblick

2006 begann die Entwicklung und Produktion der St. Moriz Selbstbräunerreihe. Der Wunsch war qualitativ hochwertige Produkte zu schaffen für eine natürliche, makellose und lang anhaltende Bräune. Inzwischen ist St. Moriz die Nummer 1 in England, was das Verkaufsvolumen von Selbstbräunungsprodukten angeht. Die Firma bietet preiswerte Alternativen zu anderen Premiummarken.

St. Moriz Selbstbräunungsprodukte werde in England produziert und auch der Vertrieb läuft über England. Aus diesem Grund sind nicht viele Informationen zum Unternehmen zu finden. Auch die Beschreibungen auf den Produkten sind in Englisch.

Die auch in Deutschland erhältlichen Selbstbräunungsprodukte stammen aus der Professional Reihe. Dazu gehören:

  • Selbstbräunungsmousse
  • Fast Tanning Selbstbräunungsmousse
  • Selbstbräunungsspray
  • Selbstbräunungslotion
  • Lotion mit Selbstbräunungseffekt
  • Applikatorhandschuh

Außerdem stellt die Firma auch Sprays für Tanning Studio her.

Das Mousse von St. Moriz ist das beliebteste Produkt aus der Produktreihe.

Das Mousse von St. Moriz ist das beliebteste Produkt aus der Produktreihe.

Besonderheiten der St. Moriz Selbstbräuner

Das beliebteste Produkt und die Besonderheit der Firma ist das Selbstbräunungsmousse. Im Gegensatz zu den Standartformulierungen Creme und Lotion bietet es dem Anwender einige Vorteile.

Die Anwendung des Mousse scheint einfacher und schneller zu gehen. Aufgrund der festen Konsistenz muss man nicht aufpassen, ob es irgendwo auf die Haut oder sogar auf die Kleidung tropft.

Da die Selbstbräuner von St. Moriz eine preiswerte Alternative darstellen, sind sie auch für Anfänger geeignet.

Denn wer sich das erste Mal ausprobieren möchte, der will zu Beginn nicht gleich Unsummen dafür ausgeben.

Diese Kombination aus einfacher Anwendung zu einem günstigen Preis, macht diese Marke für so viele Menschen so attraktiv. Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt.

Dennoch ist zu beachten, dass, auch wenn St. Moriz in Tests gut abschneidet, es natürlich auch bessere Produkte auf dem Markt gibt.

Die größten Abstriche muss man bei den Inhaltsstoffen machen. Die Selbstbräuner enthalten kritische und bedenkliche Stoffe, die vor allem bei länger andauernder Anwendung zu Hautunverträglichkeiten und anderen Schäden führen können.

Hier die Vor – und Nachteile des St. Moriz Selbstbräunungsmousse im Überblick:

Vorteile:

  • kein Austrocknen der Haut
  • hält 1-3 Tage
  • kein Geruch nach Selbstbräuner
  • für Gesicht und Körper
  • preisgünstige Alternative zu Premium-Produkten

Nachteile:

  • keine deutsche Gebrauchsanweisung
  • sehr kleine Schrift
  • Anwendung nur mit Handschuh empfohlen
  • enthält bedenklich Inhaltsstoffe
Die Inhaltsstoffe von St. Moriz sind nach unseren Recherchen nach etwas bedenklich, nach einer langfristigen Anwendung auf deiner Haut.

Die Inhaltsstoffe von St. Moriz sind nach unseren Recherchen nach etwas bedenklich, nach einer langfristigen Anwendung auf deiner Haut.

St. Moriz Inhaltsstoffe

An den Inhaltsstoffen wird in Tests die größte Kritik geübt. Als bräunender Wirkstoff wird hier DHA, Dihydroxaceton verwendet. Das ist nicht ungewöhnlich und der gängigste Wirkstoff in Selbstbräunungsprodukten.

Aufgefallen sind jedoch 5 kritisch eingestufte Stoffe (laut kosmetikanalyse.de, codecheck.info)

  1. Ethoxydiglycol: Ihm wird nachgesagt, die Barrierefunktion der Haut zu schwächen, außerdem wird es aus Erdölderivaten gewonnen
  2. 2-Bromo-2-Nitropropane-1,3 Diol: Wird als Konservierungsmittel hier eingesetzt und gilt als allergieauslösend und hautreizend. Es kann unter Umständen Formaldehyde abspalten, die krebsentstehungsfördernd und erbgutverändernd sind.
  3. Cl19140: Dieser Farbstoff zählt zu den aromatischen Aminen, die grundsätzlich als krebsentstehungsfördernd gelten.
  4. Butylphenyl Methylpropional: Dieser synthetische Duftstoff hat ein hohes Allergiepotential und sollte vor allem von Duftstoffallergikern und Asthmatikern gemieden werden.
  5. Coumarin: Wird auch als Duftstoff eingesetzt und kann Allergien auslösen. Er gibt ebenfalls Hinweise auf eine Förderung der Krebsentstehung.

Neben den genannten gesundheitlich bedenklichen Inhaltsstoffen findet sich auch Mikroplastik in Form von synthetischen Polymeren in den Produkten. Diese können über das Abwasser in die Umwelt gelange, da Klärwerke sie nicht immer vollständig filtern können.

Lesetipp:  Enzympeeling Vergleich: Die 10 besten Enzympeelings 2020

Sind die St. Moriz Selbstbräuner krebserregend?

Diese Frage betrifft nicht nur die Produkte von St. Moriz, sondern immer wieder taucht der Verdacht im Zusammenhang mit Selbstbräunern auf. Wir beleuchten ihn im Folgenden etwas genauer.

Produkte, die auf den deutschen Markt gelangen, sind nicht von Grund auf krebsentstehungsfördernd. Dafür sind die Kontrollen und Grenzwerte für bedenkliche Stoffe zu streng. Doch wie bei allem gilt auch hier: Die Dosis macht das Gift. Und auch der eigene Umgang mit dem Produkt ist entscheidend.

Die größte Gefahr in Selbstbräunungsprodukten sind Formaldehyde. Sie sind aufgrund ihres erbgutverändernden und krebsentstehungsfördernden Potenzials seit 2016 in Kosmetika verboten. Allerdings gilt das nur für die direkte Herstellung und nicht für die Bildung von Formaldehyden nach der Herstellung. Diese Gefahr besteht bei Selbstbräunern aufgrund des Wirkstoffes DHA.

Er ist nicht sehr stabil. Während er sich zersetzt, spaltet er Formaldehydverbindungen ab, die dann ein gesundheitliches Risiko darstellen. Wie hoch das Risiko für dich ist, kannst du jedoch selbst bestimmen.

  • Verwende den Selbstbräuner nicht mehr nach dem Verfallsdatum. Bis dahin garantiert der Hersteller, dass die Anwendung unbedenklich ist.
  • Hitze fördert die Zersetzung von DHA. Lager deinen Selbstbräuner also an einem kühlen Ort, am besten im Kühlschrank. Das Badezimmer ist kein geeigneter Lagerort.
  • Nach dem Öffnen sind die meisten Selbstbräuner 6 Monate verwendbar. Riecht dein Produkt komisch, hat die Farbe verändert und bröckelt, dann solltest du ihn nicht mehr verwenden.

Zusätzlich solltest du, wenn du dir unsicher bist, die anderen Inhaltsstoffe in deinem St. Moriz Selbstbräuner auf Unbedenklichkeit prüfen. Wie im oberen Teil beschrieben, verwendet die Firma Inhaltsstoffe, die vor allem bei großflächiger Anwendung und über längere Zeit nicht besonders förderlich für die Gesundheit sind.

Formaldehyde ist der gefährlichste Inhaltsstoff bein Selbstbräuner-Produkten. Dieser Inhaltsstoff ist erbgutverändernt und krebsentstehungsfördernd.

Formaldehyde ist der gefährlichste Inhaltsstoff bein Selbstbräuner-Produkten. Dieser Inhaltsstoff ist erbgutverändernt und krebsentstehungsfördernd.

St. Moriz Selbstbräuner – Anwendung & Anleitung

Für eine schöne, gleichmäßige lange Bräune gilt es nicht nur, bei der Anwendung auf ein paar Dinge zu achten. Damit du viel Freude an deinem Bräunungsergebnis hast, sind die Vorbereitungen, wie auch die Nachbehandlung von entscheidender Bedeutung.

Vorbereitung

Vor der Anwendung des Selbstbräuners solltest du deine Haut gut peelen und Haare entfernen. Dadurch befreist du die Haut von abgestorbenen Hautschuppen und glättest sie. Creme anschließend die Haut mit einer Feuchtigkeitspflege ein. Da der Selbstbräuner nicht sehr viele Pflegestoffe enthält, lässt sich vor allem das Mousse so besser verteilen. Stark verhornte Stellen wie Ellenbogen, Knie oder auch Füße solltest du mit einer Fettcreme einreiben, um Falten auszugleichen, damit sich der Selbstbräuner nachher darin nicht ansammelt und stärkere, unregelmäßige Verfärbungen entstehen.

Anwendung

Die Anwendung sollte am besten mit dem Applikator- Handschuh erfolgen. Schüttel die Flasche vor dem Auftragen kräftig. Achte darauf, dass der Deckel noch darauf sitzt, damit nichts spritzt. Trage dann eine kleine Menge des Mousse auf den Handschuh auf und verteile den Selbstbräuner in kreisenden Bewegungen gründlich auf der Haut.

Da das Mousse getönt ist, siehst du sehr gut, wo du schon gecremt hast. Außerdem lässt es sich gut verblenden. Sei an Stellen wie Handgelenk, Fußgelenk, Ellenbogen und Knie etwas sparsamer und halte die Körperteile so, dass die Haut gestrafft ist. Wendest du den Selbstbräuner im Gesicht an, dann schütze deine Augenbrauen mit einer Fettcreme.

Achte ansonsten darauf, dass du während des Auftragens nicht mit Wasser oder anderen Kosmetika in Berührung kommst.

Nachbehandlung

Bevor du deine Kleidung wieder anziehst, muss der Selbstbräuner komplett eingezogen sein, da es sonst zu Verfärbungen kommt. Nach 4 bis 6 Stunden hat das Produkt seine volle Wirkung entfaltet. Somit lassen viele den Selbstbräuner über Nacht einwirken. Anschließend wird der Rest des Produktes unter der Dusche abgewaschen. Dabei sollte auf Duschgel oder andere Seifen verzichtet werden.

Eine Ausnahme bildet hier das Fast Self Tanning Mousse. Hier erhältst du die ersten Ergebnisse schon nach 60 Minuten Einwirkzeit.

Die Einwirktzeit von St. Moriz varriert bei 4 bis 6 Stunden. Dabei ist zu beachten, dass, wenn du zu früh duschen gehst, die Bräunungsstärke natürlich schwächer ist.

Die Einwirkzeit von St. Moriz variiert bei 4 bis 6 Stunden. Dabei ist zu beachten, dass, wenn du zu früh duschen gehst, die Bräunungsstärke natürlich schwächer ist.

Einwirkzeit und Haltbarkeit von St. Moriz Selbstbräuner

Die normale Einwirkzeit liegt bei 4 bis 6 Stunden. Du kannst die Intensität der Bräune ein wenig durch die Länge der Einwirkzeit variieren. Duschst du den Selbstbräuner etwas schneller ab, wird das Ergebnis nicht ganz so intensiv.

Lässt du den Selbstbräuner zum Beispiel über Nacht einwirken und somit länger als 6 Stunden, kann das Ergebnis etwas dunkler ausfallen.

Auf jeden Fall solltest du dich nicht erschrecken, dass deine Haut vor dem Abduschen noch wesentlich dunkler aussieht als danach. Das liegt an der Tönung des Mousse.

Laut Herstellerangaben hält die Bräune dann eine Woche. Die Haltbarkeit ist ein wenig vom Hauttyp und auch von deinem Lebenswandel abhängig. Häufiges Duschen und langes Baden können dafür sorgen, dass die Bräune schneller verblasst.

Auch regelmäßige Peelings solltest du jetzt vermeiden und erst wieder vor der nächsten Anwendung des Selbstbräuners nutzen. Je nachdem, wie sich deine Bräune entwickelt, genügt es einmal pro Woche nach zu cremen.

St. Moriz Selbstbräuner – wann abwaschen?

Für das volle Ergebnis solltest du 4 bis 6 Stunden nach dem Auftragen den Kontakt mit Wasser meiden. Erst dann hat sich die Wirkung voll entfaltet. Einige Anwender lassen den Selbstbräuner auch über Nacht einwirken, da hier die Gefahr mit Wasser in Kontakt zu kommen am geringsten ist.

Nur beim Fast Self Tanning Mousse von St. Moriz variiert die Einwirkzeit und die Zeit, nach der du das Mousse wieder abwaschen kannst. Hierbei kannst du wählen, welcher von 3 Stufen dein Ergebnis entsprechen soll. Je nachdem spülst du das Mousse nach 60, 120 oder 180 Minuten wieder ab.

Meide es, dass du nach ca. 4 bis 6 Stunden nach dem Auftragen deine Haut mit Wasser abzuwaschen.

Meide es, dass du nach ca. 4 bis 6 Stunden nach dem Auftragen deine Haut mit Wasser abzuwaschen.

St. Moriz Selbstbräuner – wie oft anwenden?

Reicht dir das Ergebnis nach einer Anwendung nicht aus, kannst du am nächsten Tag deine Haut noch einmal eincremen. Ansonsten sollte die Bräune zwischen 4 Tagen und 1 Woche halten, sodass du, für eine dauerhafte Bräune, in genau diesen Abständen das Ergebnis auffrischen solltest.

St. Moriz Selbstbräuner wo kaufen?

Das Angebot von Selbstbräunungsprodukten ist vor allem in Online Handel sehr groß. So bekommst du auch die gesamte Palette der St. Moriz Selbstbräuner von unterschiedlichen Händlern in unterschiedlichen Online-Shops und bei Amazon angeboten. Unter Umständen kommen hier noch Versandkosten dazu, was die Produkte dann nicht mehr ganz so günstig macht.

Bei Douglas oder auch dem Drogerieriesen Müller sind die Produkte nicht zu bekommen. DM und Rossmann bieten St. Moriz Selbstbräuner an. Nur der Fast Self Tanning Mousse ist nach Kundenberichten etwas schwieriger direkt im Laden zu erwerben.

Ist St. Moriz Selbstbräuner für Gesicht und Körper geeignet?

Viele Hersteller von Selbstbräunern unterschieden bei ihren Produkten die Anwendung im Gesicht und am Körper. Das liegt daran, dass die Haut im Gesicht wesentlich empfindlicher ist und andere Pflegeansprüche hat.

St. Moriz unterscheidet das bei seinem Selbstbräunungmousse nicht. Die Produkte sind für das Gesicht genauso geeignet, wie für den Körper. Voraussetzung für ein gleichmäßiges Ergebnis ist das Peeling vorab.

Die St. Moriz Selbstbräuner sind sowohl für das Gesicht als auch für den restlichen Körper geeignet. Ein guter Allrounder.

Die St. Moriz Selbstbräuner sind sowohl für das Gesicht als auch für den restlichen Körper geeignet. Ein guter Allrounder.

Welches Tanning Mousse ist das Richtige – medium oder dark?

Auch wenn du die Intensität der Bräune ein wenig über die Einwirkzeit steuern kannst, so gibt es das Selbstbräunungsmousse in 2 verschiedenen Intensitäten.

Für Anfänger und sehr helle Hauttypen eignet sich die „medium“- Version. Wer schon geübt ist und ein eher dunkler Hauttyp, der kann zu „dark“ greifen. Im Zweifel solltest du immer die hellere Variante wählen. Ist sie dir zu schwach, kannst du die Anwendung wiederholen.

Eine zu dunkle Farbe beim Selbstbräuner wirkt schnell unnatürlich und leider verschwindet sie auch nicht wieder so schnell. Diese Panne kannst du vermeiden, indem du erst einmal vorsichtig an die Sache herangehst.

St. Moriz Selbstbräuner Erfahrung / Erfahrungsberichte

Wir haben uns im Netz nach einigen Erfahrungsberichten umgesehen und hier die Ergebnisse zusammengefasst:

Das Auftragen des Tanning Mousse mit dem Applikator Handschuh wird durchweg von den Anwenderinnen als einfach beschrieben. Da der Handschuh jedoch bei der Lieferung des Produktes nicht dabei ist und extra bestellt werden muss, erhöht das den Gesamtpreis etwas.

Der typische Selbstbräunergeruch ist während des Aufragens nicht zu riechen. Einzig nach dem Einziehen riecht man ihn etwas. Nach dem Abduschen des Mousse ist er jedoch wieder verschwunden.

Die Ergebnisse wurden als gleichmäßig beschrieben, auch der Braunton gefiel den Anwendern sehr. Es war keine Gelbstich vorhanden.

Anfangs ist es ein wenig erschreckend, dass vor dem Abduschen die Hautpartien wesentlich dunkler sind, als dann nach dem Duschen. Doch daran gewöhnt man sich.

Einige Anwenderinnen berichten, dass auch nach dem Abduschen zu viel Farbe an den Härchen und in den Poren hängen bleibt. Das kann bei großen Poren zu farbigen Punkten auf der Haut führen.

In diesem Video findest du weitere wertvolle Informationen und Tipps zum Thema St. Moriz Selbstbräuner:

Vorher – Nachher Bewertungen für St. Moriz Selbstbräuner

Die Bewertungen der Ergebnisse, die wir in den Erfahrungsberichten gefunden haben, sind durchweg positiv. Einzig die ungeübte Anwendung mit dem Handschuh kann zu fleckigen Ergebnissen führen. Ansonsten wird die erreichte Bräune als angenehm empfunden.

Der Farbton ist nicht zu gelb, eher ins olivfarbene. Auch ist die Bräune nicht zu stark, sodass selbst hellere Hauttypen ein sehr natürliches Ergebnis erhalten.

Fazit: St. Moriz Selbstbräuner

Der Marktanteil von St. Moriz Selbstbräunern ist vor allem in England sehr groß und nimmt auch hier zu. Das verdankt die Firma hauptsächlich den Preisen seiner Produkte und der Formulierung des Tanning Mousse, das einige Vorteile mit sich bringt. Dennoch gibt es auch kritische Stimmen zu diesen Produkten, die hauptsächlich aus den Reihen der Gesundheitstester kommen.

Denn viele günstige Inhaltsstoffe wirken sich auf Dauer weniger günstig auf die Gesundheit aus und bergen einige Risiken. Ob du diese Risiken eingehen möchtest, ist letztendlich dir selbst überlassen. Für ein kurzes Bräunungsabenteuer ist das Preis-Leistungs-Verhältnis der St. Moriz Selbstbräuner sicherlich in Ordnung. Eine dauerhafte Anwendung wird von uns jedoch aufgrund der gesundheitlichen Risiken nicht empfohlen.

Das könnte dich auch interessieren:

Quellen:
Hinweis zum Vergleich: Die Produkte wurden von uns ausführlich recherchiert und mit Kriterien festgelegt. Wir haben uns an die Beschreibungen und Kundenbewertungen von Amazon orientiert und anhand dieser den Vergleich erstellt. Die Produkte in diesem Beitrag wurden nicht physisch von Produkttestern getestet. Wir repräsentieren keinen Vergleichssieger. Der Vergleich wird nicht finanziell gesponsert.

Letzte Aktualisierung am 9.07.2020 / *Affiliate Links - Werbe Links: Mit dem Klick auf eines unserer mit Sternchen-markierten Links, wirst du zu Amazon weitergeleitet. Durch den Kauf eines Produktes erhalten wir eine kleine Provision. Für dich entstehen hierbei keine Mehrkosten. Danke für die Unterstützung dieser Seite. / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Anzeige