Anzeige


Willkommen in unserem Selbstbräuner Vergleich. Die vornehme Blässe hat ausgedient, viele Menschen empfinden eine gebräunte Haut als wesentlich attraktiver. Doch diese ist spätestens ein paar Wochen nach dem Sommerurlaub wieder verschwunden.

Selbstbräuner bieten da die Möglichkeit, sich diese Bräune auch im Winter zurückzuholen. Einige benutzen sie regelmäßig, andere tun sich schwer mit der Anwendung und immer wieder werden Stimmen laut, die vor der Anwendung warnen.

Was ist dran an der Bräune aus der Tube? Wie wirkt ein Selbstbräuner, wie ist er aufzutragen, was musst du bei der Anwendung und beim Kauf beachten und was ist dran an den Warnungen? Das alles haben wir in folgendem Artikel für dich untersucht. Außerdem stellen wir dir 15 Produkte vor.

Inhaltsverzeichnis Anzeigen

Top 4 von 15 beste Selbstbräuner Vergleichstabelle

Weiter unten findest du die Produkte im Detail.

Platzierung
Preistipp!
1. Platz
2. Platz
3. Platz
Topseller!
4. Platz
Vorschau
St. Moriz Professional Neu 60-Minuten...(*)
CLARINS Selbstbräuner Lait Fondant 125 ml,...(*)
Dove DermaSpa Body Lotion für helle bis mittlere...(*)
lavera Sun Selbstbräunungscreme Gesicht ∙ 24h...(*)
Hersteller
St. Moriz
CLARINS
Dove
lavera
Vorteile
leichte Konsistenz, für jeden Hauttyp geeignet, verschiedene Bräunungsintensitäten möglich, angenehmer Geruch
für Gesicht und Körper, angenehmer Duft, lange Verwendbarkeit
für Gesicht und Körper, angenehmer Duft, lange Verwendbarkeit
frei von bedenklichen Zusatzstoffen, dezente Bräune die sich nach mehreren Anwendungen steigert, angenehmer Duft
Form und Konsistenz
Mousse
Lotion
Lotion
Creme
Inhalt
200ml
125ml
400ml
50ml
Anwendungsbereich
Gesicht und Körper
Gesicht und Körper
Gesicht und Körper
Gesicht
Wirkzeit
mind. 1 Stunde
mind. 1 Stunde
nach mehrfacher Anwendung
mind. 1 Stunde
Hauttyp
Alle Hauttypen
für alle Hauttypen
helle Hauttypen
Von hell bis mittel
feuchtigkeitsspendend
fleckenfrei
Preis
9,95 EUR
30,00 EUR
Preis nicht verfügbar
13,10 EUR
Preistipp!
Platzierung
1. Platz
Vorschau
St. Moriz Professional Neu 60-Minuten...(*)
Hersteller
St. Moriz
Vorteile
leichte Konsistenz, für jeden Hauttyp geeignet, verschiedene Bräunungsintensitäten möglich, angenehmer Geruch
Form und Konsistenz
Mousse
Inhalt
200ml
Anwendungsbereich
Gesicht und Körper
Wirkzeit
mind. 1 Stunde
Hauttyp
Alle Hauttypen
feuchtigkeitsspendend
fleckenfrei
Preis
9,95 EUR
Erhältlich bei*
Platzierung
2. Platz
Vorschau
CLARINS Selbstbräuner Lait Fondant 125 ml,...(*)
Hersteller
CLARINS
Vorteile
für Gesicht und Körper, angenehmer Duft, lange Verwendbarkeit
Form und Konsistenz
Lotion
Inhalt
125ml
Anwendungsbereich
Gesicht und Körper
Wirkzeit
mind. 1 Stunde
Hauttyp
für alle Hauttypen
feuchtigkeitsspendend
fleckenfrei
Preis
30,00 EUR
Erhältlich bei*
Platzierung
3. Platz
Vorschau
Dove DermaSpa Body Lotion für helle bis mittlere...(*)
Hersteller
Dove
Vorteile
für Gesicht und Körper, angenehmer Duft, lange Verwendbarkeit
Form und Konsistenz
Lotion
Inhalt
400ml
Anwendungsbereich
Gesicht und Körper
Wirkzeit
nach mehrfacher Anwendung
Hauttyp
helle Hauttypen
feuchtigkeitsspendend
fleckenfrei
Preis
Preis nicht verfügbar
Erhältlich bei*
Topseller!
Platzierung
4. Platz
Vorschau
lavera Sun Selbstbräunungscreme Gesicht ∙ 24h...(*)
Hersteller
lavera
Vorteile
frei von bedenklichen Zusatzstoffen, dezente Bräune die sich nach mehreren Anwendungen steigert, angenehmer Duft
Form und Konsistenz
Creme
Inhalt
50ml
Anwendungsbereich
Gesicht
Wirkzeit
mind. 1 Stunde
Hauttyp
Von hell bis mittel
feuchtigkeitsspendend
fleckenfrei
Preis
13,10 EUR
Erhältlich bei*

Platz 1: St. Moriz Selbstbräunungs-Mousse

St. Moriz Professional Neu 60-Minuten...(*)
  • NEU: St. Moriz Professional - weiterentwickelte Selbstbräuner-Reihe...
  • Leicht aufzutragendes Selbstbräunungs-Mousse für einen luxuriös...
  • Bräunungsintensität kann durch die Einwirkdauer selbst bestimmt...
  • Dermatologisch getestet und angereichert mit wertvollen...
Redaktionelle Bewertung

Unser bester Selbstbräuner: St. Moritz Professional ist eine Marke mit mehreren Selbstbräunungsprodukten und hat mit dem Fast Tan 60 Minuten Selbstbräunungsmousse eine Neuheit geschaffen zu einem durchaus erschwinglichen Preis. 200 Milliliter kosten knapp 10 Euro.

Mit seiner leichten Konsistenz ist dieser Expressbräuner für die Anwendung am Körper wie auch im Gesicht und für alle Hauttypen geeignet. Er lässt sich gut verteilen und ist recht sparsam in der Anwendung. Das Produkt enthält neben dem Wirkstoff DHA auch Olivenmilch und Vitamin E.

Diese Pflegekomponenten reichen für eine sehr trockene Haut meist nicht ganz aus, sodass du anschließend eine Lotion oder Creme auftragen solltest. Das Mousse ist leicht getönt. Dadurch hast du direkt nach dem Auftragen einen Effekt.

Weiterer Vorteil der Tönung ist, dass du genau siehst, wo du schon gecremt hast. Die Bräunungsintensität durch dieses Produkt kannst du, laut Herstellerangaben, selbst bestimmen. Je nachdem, ob du den Selbstbräuner 1, 2, oder 3 Stunden oder über Nacht einwirken lässt.

Die ersten Bräunungsergebnisse siehst du nach einer Stunde. Reicht dir das aus, solltest du den Rest des Produktes abduschen. Ein intensives Ergebnis erreichst du, wenn das Mousse über Nacht einzieht.

Da es getönt ist, achte darauf, dass du eine dunkle Bettwäsche benutzt, da es abfärben kann. Für ein gleichmäßiges Ergebnis empfiehlt der Hersteller vorab ein Peeling sowie die Behandlung von stark verhornten Stellen, wie Ellenbogen oder Knie, mit Bodylotion oder Creme.

Gelenke solltest du nach dem Auftragen mit einem feuchten Tuch abwischen, da sie sehr schnell einen sehr dunklen Teint annehmen.

Der Selbstbräuner ist nach dem Öffnen 6 Monate verwendbar. Eine Grünfärbung des Produktes weist darauf hin, dass du es nicht mehr benutzen solltest.

Fragen & Antworten

Kann ich den Selbstbräuner mit den Händen auftragen?

Solange du dir direkt nach dem Auftragen die Hände wäscht, ist das möglich. Die Firma liefert zu dem Produkt jedoch auch einen speziellen Handschuh mit und bietet außerdem passend zu ihren Selbstbräunungsprodukten ein Mousse Kit mit Massageschwamm zum Auftragen an.

Dieser Schwamm ist waschbar und verhindert bzw. verringert den Kontakt des Produktes mit den Fingern, um unschönen Flecken vorzubeugen. Außerdem erleichtert er das gleichmäßige Auftragen.

Wie stark bräunt das Produkt?

Laut Herstellerangaben sind mehrere Bräunungsstufen möglich. Das ist vor allem bei sehr hellen Hauttypen der Fall. Ist deine Haut schon vorgebräunt, kannst du das Produkt über Nacht einwirken lassen. Auf vorgebräunter Haut ist die Intensität weniger stark.

Wie lange hält die Bräune?

Wie lange die Bräune anhält, ist abhängig davon, wie lange du das Produkt hast einwirken lassen, wie oft du duschst, aber auch vom Zustand deiner Haut und deiner Vorbehandlung. Normalerweise hält die Bräune 2-3 Tage und lässt anschließend nach. Es gibt jedoch auch Kunden, die eine Woche lang mit einer Anwendung auskommen.

Vorteile:

  • leichte Konsistenz
  • für jeden Hauttyp geeignet
  • verschiedene Bräunungsintensitäten möglich
  • angenehmer Geruch

Nachteile:

  • für eine leichte Bräune musst du ihn rechtzeitig abduschen
  • aufgrund der Tönung kann es zu Verfärbungen von Textilien kommen
  • trockenen Haut muss nachgepflegt werden

» Lese auch: St. Moriz Selbstbräuner Vergleich: Check & Erfahrungen 2020

Warum empfehlen wir es?

Der 60 Minuten Selbstbräunungsmousse ist in vielen Tests der Sieger und das wohl zurecht. Er lässt sich einfach anwenden, ist für jeden Hauttyp geeignet, sorgt für eine sofortige und eine nachhaltige Bräune zu einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis.

Mögliche Verfärbungen von Textilien sind der Tönung zuzuschreiben. Diese lässt sich abwaschen und wird mit einer gewissen Erfahrung kein Problem mehr darstellen. Ein absolut empfehlenswertes Produkt.


Platz 2: CLARINS Selbstbräuner Lait Fondant

CLARINS Selbstbräuner Lait Fondant 125 ml,...(*)
  • Beauty-Produkte
  • Marke Clarins
  • Körper Selbstbräuner & Bronzer
Redaktionelle Bewertung

Clarins ist eine recht exklusive Marke, was sich auch beim Preis bemerkbar macht. Mit 125 ml dieser Selbstbräunungsmilch für 30 Euro liegt sie deutlich im oberen Preissegment. Das Produkt ist anwendbar im Gesicht und am Körper.

Der Hersteller verspricht einen angenehmen Duft nach Feige sowie eine 24 stündige Versorgung der Haut mit Feuchtigkeit aufgrund des enthaltenen Aloe Vera Extraktes. Auf der Packung findest du ausreichend Anwendungshinweise.

So empfiehlt der Hersteller auch hier vor der Anwendung ein Peeling und anschließend eine ausreichende Wartezeit vor dem Anziehen, um Verfärbungen vorzubeugen. Nach dem Öffnen ist das Produkt 18 Monate verwendbar.

Fragen & Antworten

Wie trage ich die Lotion am besten auf?

Eine Lotion erfordert in der Anwendung immer ein wenig Übung. Fange mit etwas weniger Produkt an und verteile es gut auf den gewünschten Körperstellen. Eine Lotion lässt sich am besten mit den Fingern verteilen. Vergiss danach das sorgfältige Händewaschen nicht.

Wie riecht dieser Selbstbräuner?

Der Hersteller verspricht einen sehr angenehmen Duft nach Feige. Auch Kunden bewerten den Duft als sehr angenehm, im Gegensatz zu anderen Produkten.

Wie lange kann ich die Lotion verwenden?

Die allgemeinen Empfehlungen liegen bei geöffneten Selbstbräunungsprodukten bei 6 Monaten. Für dieses Produkte garantiert der Hersteller jedoch eine Stabilität über 18 Monate nach dem ersten Öffnen.

Vorteile:

  • für Gesicht und Körper
  • angenehmer Duft
  • lange Verwendbarkeit

Nachteile:

  • preisintensiv

Warum empfehlen wir es?

Ein angenehmer Duft ist ein großer Pluspunkt für ein Selbstbräunungsprodukt. Die Lotion von Clarins ist zusätzlich noch mit Pflegestoffen angereichert und für Gesicht und Körper geeignet. Aufgrund des hohen Preises ist jedoch fraglich, ob das Preis- Leistungsverhältnis gerechtfertigt ist. Doch wer die Marke Clarins kennt und das Geld investieren möchte, für den ist dieser Selbstbräuner eine eindeutige Empfehlung.


Platz 3: Dove DermaSpa Body Selbstbräuner-Lotion

Dove DermaSpa Body Lotion für helle bis mittlere...(*)
  • Die Dove DermaSpa Body Lotion mit Selbstbräuner sorgt für natürlich...
  • Diese Body Lotion ist gut für helle bis mittlere Hauttypen geeignet
  • Die einzigartige Technologie mit sanften Bräunungswirkstoffen und...
  • Für ein luxuriös-sinnliches Verwöhnerlebnis wie in einem Spa
Redaktionelle Bewertung

Auch die Firma Dove hat Produkte für einen sommerlichen Teint im Angebot. Die DermaSpa Body Revival Lotion ist eine Bodylotion mit Bräunungseffekt. Es gibt sie gleich im Doppelpack mit insgesamt 400 Milliliter. Sie unterscheidet sich ein wenig zu reinen Selbstbräunern, da hier Pflege und Bräunung kombiniert werden.

Das heißt, der pflegende Anteil der Lotion ist hier wesentlich höher, dafür fällt die Bräune etwas dezenter aus. Die Lotion wird wie eine Bodylotion nach dem Duschen aufgetragen. Die Entwicklung der Bräune braucht ein wenig länger und stellt sich erst nach regelmäßigem Cremen ein. Somit wird empfohlen, die Lotion anfangs täglich aufzutragen.

Ist der gewünschte Bräunungsgrad erreicht, genügt es, wenn du 2-3 Mal pro Woche nachcremst. Dieses Produkt ist abgestimmt auf eher helle Hauttypen. Die Konzentration an Dihydroxyaceton, dem Wirkstoff, der für die Bräune sorgt, ist dementsprechend niedrig gewählt.

Es ist trotzdem empfehlenswert vor der Anwendung ein Peeling durchzuführen und sich anschließen gründlich die Hände zu waschen oder das Produkt mit einem Handschuh aufzutragen.

Fragen & Antworten

Kann ich die Lotion auch im Gesicht anwenden?

Ja, die Lotion lässt sich aufgrund ihrer Konsistenz gut im Gesicht anwenden. Für sehr empfindliche Hauttypen eignet sich jedoch eher eine explizit ausgewiesene Gesichtscreme.

Wie oft sollte ich die Bodylotion anwenden?

Zu Beginn ist eine tägliche Anwendung sinnvoll, bis sich der gewünschte Bräunungsgrad eingestellt hat. Anschließend reicht eine 2-3 Mal wöchentliche Anwendung aus, um die Bräune zu halten. Vor allem zu Beginn der Anwendung empfiehlt sich ein Peeling.

Wann kann ich anschließend wieder duschen?

Da die Entwicklung der Bräune etwas Zeit in Anspruch nimmt, solltest du nach dem Auftragen 8 Stunden warten, bis du unter die Dusche gehst. Sonst besteht die Gefahr, dass du etwas vom Wirkstoff wieder von der Haut abduscht und so ein unregelmäßiges Ergebnis entsteht.

Vorteile:

  • dezente Bräune für helle Hauttypen
  • als Bodylotion geeignet
  • färbt nicht ab

Nachteile:

  • Entwicklung der Bräune erst nach mehreren Anwendungen

Warum empfehlen wir es?

Vor allem für vorsichtige Menschen und helle Hauttypen ist dieses Produkt geeignet. Es ist einfach in der Anwendung, da du es wie eine Bodylotion handhaben kannst.

Da sich die Bräune erst nach ein paar Anwendungen komplett ausbildet, fällt ein unregelmäßiges Auftragen nicht so sehr auf und kann gut korrigiert werden. Nach Kundenmeinungen zaubert es einen sommerlichen Teint auf die Haut, ohne abzufärben und bekommt somit von uns eine klare Empfehlung.


Platz 4: lavera Sun Selbstbräunungscreme

lavera Sun Selbstbräunungscreme Gesicht ∙ 24h...(*)
  • Die leichte lavera Selbstbräunungscreme mit wertvollem...
  • 24h Feuchtigkeit und gleichmäßige Bräune. Die Haut wird...
  • Hautverträglichkeit aller lavera Produkte dermatologisch bewiesen....
  • Vegan, BIO, NATRUE - 100% Silikonfrei, Paraffinfrei, Mineralölfrei -...
Redaktionelle Bewertung

Naturkosmetik und Selbstbräuner, wie passt das zusammen? Lavera bietet hier eine Selbstbräunungscreme an, die für die Anwendung im Gesicht, wie auch am Körper geeignet ist. Mit 11 Euro für 50 Milliliter liegt dieses Produkt im oberen Preissegment.

Für den bräunenden Effekt sind DHA und auch Erythrulose enthalten, alle anderen Inhaltsstoffe sind natürlicher Herkunft und zum größten Teil aus kontrolliert biologischem Anbau. Das Produkt ist frei von Silikonen, Mineralölen, Paraffin und künstlichen Konservierungsstoffen.

Die Creme pflegt die Haut mit Sojaöl, Sheabutter und Macadamianussöl. Auch dieses Produkt bräunt nach einmaliger Anwendung nur dezent. Die volle Bräune entwickelt sich nach mehreren Anwendungen. Um diese zu erlangen, sollte die Creme anfangs täglich aufgetragen werden.

Ist der gewünschte Bräunungsgrad erreicht, genügt eine Anwendung 2-3 Mal pro Woche. Nach dem Auftragen dauert der gesamte Bräunungsprozess 5 Stunden, sodass du in dieser Zeit auf das Duschen verzichten solltest.

Es wird empfohlen, die Haut vor dem Auftragen gründlich zu reinigen und anschließend die Hände zu waschen oder die Creme mit einem Handschuh aufzutragen. Laut Kundenmeinungen ist der Duft der Creme sehr angenehm. Sehr helle Hauttypen sollten die Creme vorsichtig anwenden. Unter Umständen kann die Bräune bei ihnen einen Gelbstich entwickeln.

Fragen & Antworten

Enthält die Creme DHA?

Ja, es sind beide bekannten bräunenden Wirkstoffe DHA und Erytrhulose enthalten.

Ich habe unreine Haut. Kann ich die Creme trotzdem anwenden?

Ja, die Creme ist sehr gut verträglich und auch für problematische Haut geeignet. Nur, wenn du sehr fettige Haut hast, kann es sein, dass die enthaltenen Öle nicht so gut für deine Haut sind. Dann solltest du lieber zu einer Lotion greifen.

Färbt die Creme ab?

Nach einer Einwirkzeit von 10 Minuten sollte die Creme soweit eingezogen sein, dass sie nicht mehr abfärbt.

Vorteile:

  • frei von bedenklichen Zusatzstoffen
  • dezente Bräune die sich nach mehreren Anwendungen steigert
  • angenehmer Duft

Nachteile:

  • nicht für fettige Haut
  • leichter Gelbstich bei sehr hellen Hauttypen möglich
  • preisintensiv

Warum empfehlen wir es?

Die bräunenden Wirkstoffe DHA und Erythrulose werden immer wieder kritisch beäugt, so dass der Verzicht auf sonstige bedenkliche Zusatzstoffe ein Pluspunkt für dieses Produkt ist. Nach Kundenmeinungen riecht es angenehm, lässt sich gut auftragen und bräunt gleichmäßig.

Ob das den Preis rechtfertigt ist fraglich. Dennoch, wem bewusst ist, dass man für Naturkosmetik etwas tiefer in die Tasche greifen muss, hält hier ein durchaus empfehlenswertes Produkt in den Händen.


Platz 5: St.Tropez Self Tan Classic Bronzing Mousse

St.Tropez Self Tan Classic Bronzing Mousse, 1er...(*)
  • Je nach Menge verleiht es verschieden starke Bräunungs-Ergebnisse
  • Sofortiger gold schimmernder Teint.
  • Mit Aloe Vera
Redaktionelle Bewertung

Die Firma St. Tropez ist ebenfalls mit verschiedenen Selbstbräunungsprodukten auf dem Markt. Dieses hier ist der Classic Mousse. 240 ml kosten 28 Euro, was selbst für ein Mousse ein recht hoher Preis ist.

Der Hersteller beschreibt sein Produkt, als leicht aufzutragen, für eine klassische, natürliche Bräune. Dafür verantwortlich ist der Wirkstoff DHA. Aufgrund der Aromaguard Dufttechnologie soll jedoch der typische Selbstbräunungsgeruch wegfallen.

Das gleichmäßige Auftragen wird durch seine leichte Tönung unterstützt. Dadurch siehst du genau, wo du schon gecremt hast und wo noch nicht. Um das Abfärben zu vermeiden, solltest du mit dem Anziehen warten, bis das Produkt vollständig eingezogen ist. Für ein optimales Ergebnis empfiehlt der Hersteller 24 Stunden vor der Anwendung ein Peeling.

Besonders raue Stellen, wie Ellenbogen und Knie sollten zusätzlich mit Feuchtigkeit versorgt werden und an Füßen, Händen und Gelenken solltest du das Mousse ausstreichen. Um dir das Auftragen zu erleichtern, bietet der Hersteller extra für seine Mousse – Serie den Velvet Luxe Applikator Mitt an, mit dem du den Selbstbräuner in kleinen kreisenden Bewegungen auftragen kannst.

Neben der Bräune spendet das Produkt deiner Haut zusätzlich Feuchtigkeit. Die Bräune hält bis zu 10 Tage, obwohl es sicherlich angebracht ist, für ein dauerhaft ebenmäßiges Ergebnis etwas häufiger nachzucremen.

Fragen & Antworten

Werde ich, auch wenn ich das Produkt verwende, trotzdem braun, wenn ich in die Sonne gehe?

Ja. Das Produkt enthält keinen Lichtschutzfaktor. Vor einem längeren Aufenthalt in der Sonne ist es angebracht, nach dem Mousse eine Sonnencreme aufzutragen.

Färbt das Produkt ab?

Laut Hersteller färbt es nicht. Wichtig ist, dass du es lange genug einwirken lässt. Da es getönt ist, können trotzdem leichte Spuren entstehen, vor allem, wann du stark schwitzt.

Kann ich das Produkt im Gesicht verwenden?

Das Mousse ist nicht für die Anwendung im Gesicht gedacht. Die Gefahr von allergischen Reaktionen ist zu hoch. Greife dafür lieber zu einem Produkt, das explizit für die Anwendung im Gesicht geeignet ist.

Vorteile:

  • leichte Konsistenz
  • spendet Feuchtigkeit
  • weniger Geruch

Nachteile:

  • teuer
  • färbt aufgrund der Tönung ab

Warum empfehlen wir es?

Hier zahlt man wohl den Markennamen mit. Ein getöntes Mousse, bei dem man die Tönung erst nach mehreren Stunden abwaschen kann, damit es nicht abfärbt, ist wenig alltagstauglich.

Wer die Zeit allerdings hat und auch das Geld investieren möchte, bekommt ein Produkt, dass sich gut auftragen lässt und für eine schöne Bräune sorgt. In Bezug auf den Geruch sind sich Kunden in ihren Bewertungen uneinig. Wir können deshalb dieses Produkt nur bedingt empfehlen.


Platz 6: Garnier Ambre Solaire Natural Bronzer Selbstbräunungs-Milch

Garnier Ambre Solaire Natural Bronzer...(*)
  • Selbstbräunungs-Milch für eine gesunde, natürlich aussehende...
  • Formel mit Aprikosenkern-Öl spendet bis zu 12 Stunden lang...
  • Die flüssige Textur zieht schnell ein und lässt sich leicht...
  • Verleiht der Haut bereits nach kurzer Zeit eine strahlend schöne und...
Redaktionelle Bewertung

Immernoch zu den beliebtesten Selbstbräunungsvarianten gehören die Lotionen. Garnier hat mit seinem Ambre Solaire Natural Bronzer, einer Milch mit 150ml für knapp 11 Euro ein recht günstiges Produkt geschaffen. Laut Hersteller ist die Lotion für das Gesicht und den Körper geeignet.

Hast du eine sehr empfindliche Haut solltest du für das Gesicht jedoch eher eine ausgewiesene Gesichtspflege benutzen. Die Milch hat neben dem Bräunungs- auch noch einen pflegenden Effekt. Dies verdankt sie dem Zusatz von Aprikosenöl, was trockene Haut zusätzlich pflegt und für 12 Stunden mit Feuchtigkeit versorgt.

Außerdem verleiht das Aprikosenöl der Lotion einen angenehmen Duft. Aufgrund seiner flüssigen Textur zieht die Lotion schnell ein. Nach einer Einwirkzeit von 30 Minuten ist sie komplett eingezogen und zaubert eine angenehme, leichte Bräune auf deine Haut. Nach mehrmaligem Duschen verblasst die Farbe wieder.

Für ein dauerhaftes Ergebnis sollte die Lotion 2-3 Mal pro Woche aufgetragen werden. Ein regelmäßiges Peeling vorab verhindert Flecken- und Streifenbildung. Nach der Anwendung solltest du dir gründlich die Hände waschen.

Fragen & Antworten

Wie lange kann ich die Lotion verwenden?

Der Hersteller weist kein Verfalldatum auf der Flasche aus. Da der bräunende Wirkstoff sehr instabil ist und bei Zerfall unter Umständen gesundheitsschädliche Verbindungen bildet, solltest du die Lotion nach dem Öffnen schnellstmöglich verwenden.

Die normale Verwendbarkeit beträgt 6 Monate nach dem Öffnen. Wird die Lotion grün oder riecht komisch, verwende sich bitte nicht mehr.

Wie trage ich das Produkt auf, um dunkle Flecken an Augenbrauen und Haaransatz zu vermeiden?

Am besten, du sparst diese Bereiche aus. Sollte doch etwas vom Produkt an deinen Haaransatz oder die Augenbrauen gekommen sein, kannst du es ganz normal abwaschen. Prinzipiell sollte die Lotion eher dünn aufgetragen werden. Sie ist sehr ergiebig.

Ist das Produkt wasserfest?

Nach mehrmaligem Duschen verblasst die Farbe langsam wieder.

Vorteile:

  • preisgünstig
  • Lotion lässt sich gut verteilen
  • enthält Aprikosenöl als pflegenden Bestandteil.

Nachteile:

  • bei empfindlicher Haut nicht für das Gesicht geeignet

Warum empfehlen wir es?

Die Ambre Solaire Selbstbräunungsmilch ist beliebt bei ihren Verwendern, da sie sich gut auftragen lässt und angenehm riecht. Auf gepeelter Haut entstehen keine Flecken und die Haut wird zusätzlich gepflegt. Außerdem bietet sie einen schönen dezenten Braunton und einen angenehmen Geruch. Vom Preis – Leistungsverhältnis gibt es kaum etwas Besseres. Eine klare Empfehlung von uns.


Platz 7: Nivea Sun Touch Body Lotion

Nivea Sun Touch Body Lotion, Pflegelotion mit...(*)
  • Sanfte Bräune – Mit einem leichten Bräunungseffekt verleiht die...
  • Sommerlicher Duft – Der frische Sommerduft der Nivea Body Lotion...
  • 24h Hautpflege – Dank ihrer pflegenden Formel mit Ginkgoextrakt und...
  • Einfache Anwendung – Die Creme gleichmäßig und großzügig...
Redaktionelle Bewertung

Die bräunende Bodylotion von Nivea Sun Touch ist mit 400ml für knapp 6 Euro das preisgünstigste Produkt und ein guter Selbstbräuner. Sie ist weniger ein Selbstbräuner, als eher eine Bodylotion mit sanften Bräunungseffekt.

Der Wirkstoff DHA ist hier geringer dosiert, sodass sich die Bräune nach und nach einstellt. Sie ist in vollem Umfang erst nach mehreren Anwendungen zu sehen. Als Bodylotion mit Bräunungseffekt pflegt sie die Haut intensiver als reine Selbstbräuner.

Dafür verantwortlich sind Inhaltsstoffe wie Traubenkernöl und Gingkoextrakt, die auch eine trockene Haut 24 Stunden mit Feuchtigkeit versorgen. Das Produkt ist für alle Hauttypen geeignet. Die Bodylotion ist nicht entwickelt und getestet worden für die Anwendung im Gesicht.

Sie sollte komplett einziehen, bevor du dich nach dem Eincremen wieder anziehst, um Verfärbungen zu vermeiden. Für eine ebenmäßige Bräune empfiehlt der Hersteller vor der Anwendung ein Peeling

Fragen & Antworten

Wie lange hält die Bräune?

Erstmal dauert es mehrere Anwendungen, bis sich die volle Bräune entwickelt hat. Ähnlich wird sie nach und nach wieder verschwinden. Hast du deinen optimalen Bräunungsgrad erreicht, kannst du durch regelmäßiges Eincremen dazu beitragen, dass deine Bräune hält.

Wann kann ich nach der Anwendung wieder duschen?

Dazu gibt es keine Angaben vom Hersteller. Üblicher Weise solltest du 6-8 Stunden warten, bevor du nach dem Eincremen unter die Dusche gehst, um den Wirkstoff nicht wieder abzuduschen und ein fleckiges Ergebnis zu riskieren.

Muss ich mir nach der Anwendung die Hände waschen?

Auch wenn es sich „nur“ um eine Bodylotion mit Selbstbräunungseffekt handelt, ist es ratsam, nach der Anwendung die Hände zu waschen.

Vorteile:

  • preisgünstig
  • gute Pflegeeigenschaften

Nachteile:

  • Bräune entwickelt sich erst nach mehreren Anwendungen
  • nicht für das Gesicht geeignet

Warum empfehlen wir es?

Wer es mit der Bräune aus der Tube bzw. Flasche langsam angehen möchte, für den ist dieses hier das perfekte Produkt. Sie entfaltet ihre Wirkung erst nach und nach und auch du kannst dich langsam an die Bräune gewöhnen. Eventuelle Malheure fallen nicht so auf.

Sie pflegt deine Haut wie eine normale Bodylotion, sodass du keine extra Pflege benötigst. Anwender beschreiben, dass sie sich mühelos streifenfrei und ohne Flecken auftragen lässt. Für eine leichte Teintkorrektur inklusive Pflege ist dieses Produkt die absolute Empfehlung.


Platz 8: Academie Bronz’Express Lotion

Academie Bronz'Express Lotion 100 ml(*)
  • Lassen Sie mithilfe der Lotion Ihre Haut gepflegt aussehen.
  • Die Lotion entfaltet bereits bei der ersten Anwendung seine Wirkung...
  • Ideal für Sie und Ihn.
Redaktionelle Bewertung

Diese Lotion gehört zu den Express – Bräunern und liegt mit knapp 16 Euro für 100 Milliliter im mittleren Preissegment. Sie verleiht direkt nach dem Auftragen deiner Haut die entsprechende Bräune, sodass das Produkt hauptsächlich für die Körperstellen geeignet ist, die nicht von Kleidung bedeckt sind, wie Gesicht, Hals, Dekolleté aber auch Füße und Hände.

Am besten wird die Lotion mit dem beiliegenden Schwamm, einem Wattepad, einem Handschuh oder den Händen aufgetragen. Hände bitte anschließend gründlich waschen. Sie zieht sehr schnell ein und fettet nicht nach. So kannst du recht zügig nach dem Eincremen deine Kleidung anziehen, ohne dass es zu Flecken auf deiner Kleidung kommt.

Nachteil ist, dass du deine Haut zusätzlich mit einer Pflege versorgen musst, da die Express Bräunungslotion nur wenige Pflegestoffe enthält. Der Bräunungseffekt stellt sich sehr schnell nach dem Auftragen ein und hält circa 3 Tage an. Ist die Lotion vollständig eingezogen, hält die entwickelte Bräune auch einer Dusche oder einem Besuch im Schwimmbad statt.

Sehr helle Hauttypen sollten das Produkt sehr sparsam verwenden, da es einen recht starken Bräunungseffekt hat. Alternativ ist es möglich, die Lotion mit der Tagespflege zu mischen, um den Effekt etwas abzuschwächen.

Fragen & Antworten

Wie oft muss ich die Lotion anwenden?

Hast du vorher noch keinen Selbstbräuner verwendet, solltest du die Lotion anfangs jeden zweiten Tag auftragen. Hat sich die Bräune bei dir stabil entwickelt, reicht dann das Auftragen alle 3-4 Tage.

Wie riecht der Selbstbräuner?

Anwender berichten von einem angenehmen Geruch.

Ist das Produkt für Frauen und Männer geeignet?

Ja, dieses Produkt ist bei Frauen und Männern gleich beliebt.

Vorteile:

  • zieht schnell ein und fettet nicht
  • kein Abfärben
  • sofortige Bräune

Nachteile:

  • wenig Pflege
  • intensive Bräune nicht für helle Hauttypen geeignet

Warum empfehlen wir es?

Schnelle Bräune ohne ewiges Warten oder Flecken auf der Kleidung, das verspricht die Bronz’Express Lotion. Und aufgrund ihrer Textur kann sie das auch halten. Dieses Produkt ist unkompliziert in der Anwendung, sorgt für einen schöne sommerliche Bräune.

Mit der Option das Produkt mit der Tagespflege zu mischen für ein weniger intensives Ergebnis, ist es ein Selbstbräuner für jeden Huattypen. Von uns eine klare Empfehlung.


Platz 9: Marc Inbane Natural Tanning Spray, Bräunungsspray

Marc Inbane Natural Tanning Spray,...(*)
  • Einfach selbst aufzutragen
  • Trocknet schnell und bräunt gleichmäßig
  • Bis zu 5 Tagen erhalten Sie eine Urlaubsbräune
  • Geeignet für alle Hauttypen sowie für den ganzen Körper
Redaktionelle Bewertung

In einer eleganten schwarzen Flasche ist das Bräunungsspray von Marc Inbane verpackt. Die 200 Milliliter haben mit knapp 40 Euro jedoch auch einen edlen Preis. Begründet liegt der wohl in den vielen Auszeichnungen, die dieses Produkt für schnelle Wirkung und einfache Anwendung bekommen hat. So geheimnisvoll wie die Flasche bleiben auch die Inhaltsstoffe.

Einzig die pflegenden Substanzen findet man in Beschreibungen. Damit ist das Spray gut bestückt. Es pflegt auch eine trockene Haut mit Aloe Vera, Vitamin E und Ginkgo Extrakt. Der Hersteller gibt an, dass das Produkt keine allergenen Stoffe oder Parabene enthält.

Es ist für die tägliche Anwendung für Gesicht und Körper geeignet. Vor allem aufgrund der häufigeren und intensiveren Gesichtsreinigung kann es sein, dass du dort das Spray häufiger anwenden musst, um ein gleichmäßiges Ergebnis zu behalten.

Am Körper angewendet kann die Bräune nach einer Anwendung unter Umständen 5 Tage halten. Die volle Bräune hat das Spray circa 3 Stunden nach der Anwendung ausgebildet. Wenn du geübt bist, kannst du das Spray direkt im Abstand von 30 Zentimeter in einem feinen Nebel auf die Haut sprühen.

Genauso funktioniert aber auch die Anwendung mit dem, in der Lieferung enthaltenen, Handschuh. Spray auf den Handschuh sprühen und ordentlich auf der Haut verteilen. Ein streifenfreies und fleckenfreies Ergebnis unterstützt du mit einem Peeling vor der Anwendung. Die Einwirkzeit beträgt 10-15 Minuten.

Fragen & Antworten

Wie sprühe ich den Selbstbräuner am besten auf?

Den Selbstbräuner einfach in einem Ritt von oben bis unten aufsprühen. Du kannst jedoch auch mehrmals auf eine Stelle sprühen und das Spray dann mit dem Handschuh verteilen. Das Auftragen im Gesicht funktioniert am besten mit einem Wattepad.

Wie riecht das Spray?

Nach Anwenderangaben ist es geruchlos.

Färbt das Spray ab?

Anwender berichten, dass sie bei diesem Produkt sehr wenig Schwierigkeiten mit dem Abfärben haben. Das Spray zieht schnell ein. Einzig starkes Schwitzen kann unter Umständen zu Rändern in der Kleidung führen. Wenn du den Selbstbräuner über Nacht hast einziehen lassen, dann dusche vorsichtshalber allen Rest am nächsten Morgen einmal ab. Somit bist du auf der sicheren Seite.

Vorteile:

  • einfaches Auftragen
  • schnelles Einziehen
  • wenig Geruch

Nachteile:

  • keine eindeutigen Angaben zu den Inhaltsstoffen
  • Hautirritationen möglich

Warum empfehlen wir es?

Hersteller, wie auch Produkt, sind nicht besonders transparent, sodass es schwerfällt, hier eine eindeutige Empfehlung auszusprechen. Es gibt zahlreiche positive Kundenbewertungen, jedoch auch das Gegenteil, das vermuten lässt, das unter anderem auch Fälschungen davon auf dem Markt sind.

Während die einen begeistert von der Geruchlosigkeit des Sprays sind, benennen die anderen einen unangenehmen Geruch. Am meisten stören die fehlenden Angaben zu Inhaltsstoffen, sodass sich Unverträglichkeiten nur schwer ausschließen lassen.

Wenn du experimentierfreudig bist, keine extrem empfindliche Haut hast und das Geld für diesen Versuch übrighast, kann es tatsächlich ein Glücksgriff sein. Andersfalls solltest du auf ein Produkt mit mehr Transparenz zurückgreifen.


Platz 10: L’Oréal Paris Selbstbräuner

L'Oréal Paris Selbstbräuner Sublime Bronze...(*)
  • Eine zartschmelzende Milch, die eine natürliche, gleichmäßige...
  • Imitiert die Farbe des Melanins für einen natürlichen...
  • Ein gleichmäßiges Bräunungsergebnis dank glättender Inhaltsstoffe
  • Für einen natürlichen sonnengeküssten Look - wie nach dem Urlaub
Redaktionelle Bewertung

L’oreal setzt bei diesem Produkt auf die sinnvolle Kombination aus Bodylotion und Bräunungsmilch. 150 ml sind für knapp 10 Euro zu bekommen. Die Flasche sieht ansprechend aus und hat einen praktischen Spenderkopf. Die Milch ist angenehm aufzutragen.

Sie tönt die Haut leicht in einem sehr natürlichen Ton. Das hat den Vorteil, dass du ganz genau siehst, wo du schon eingecremt hast und somit nicht unnötig eine Stelle doppelt eincremst. Die Bräune stellt sich auch hier erst nach und nach ein.

Trägst du das Produkt 2-3 Mal pro Woche auf, wird deine Haut jedes Mal etwas dunkler. Hast du deinen optimalen Bräunungsgrad erreicht, genügt es die Milch 1-2 Mal pro Woche anzuwenden. Da sich die Milch gut verteilen lässt, sind Streifen und Flecken eher selten.

Zusätzlich vorbeugen kannst du durch die regelmäßige Anwendung eines Peelings. Knie, Ellenbogen und Fußgelenke solltest du nur ganz sparsam behandeln oder nach dem Auftragen mit einem feuchten Tuch abwischen.

Ist die Lotion vollständig eingezogen, kannst du auch deine Kleidung wieder anziehen. Die Lotion fettet und klebt nicht, versorgt dennoch deine Haut 12 Stunden mit Feuchtigkeit.

Fragen & Antworten

Ist die Lotion auch für die Anwendung im Gesicht geeignet?

Ja, die Lotion kann laut Hersteller auch im Gesicht angewendet werden. Bedenke, dass die pflegenden Inhaltsstoffe für die Ansprüche der Gesichtshaut meist nicht ausreichen und trage zusätzlich eine Gesichtspflege auf.

Der Kontakt mit den Augen sollte vermieden werden und den Bereich der Augenbrauen und den Haaransatz solltest du aussparen.  Hast du eine sehr empfindliche Haut, greif lieber zu einer ausgesprochenen Gesichtspflege.

Ist die Lotion auch für sehr helle Hauttypen geeignet?

Ja, Anwender berichten, dass auch auf sehr heller Haut eine angenehme natürliche Bräune entsteht.

Ist die Lotion wasserfest?

Die Lotion färbt nicht sofort beim Kontakt mit Wasser wieder ab. Dennoch kann schwitzen zu leichten Flecken führen. Bei jeder Dusche verschwindet ein wenig von der Bräune. Das kannst du durch regelmäßiges Nachcremen wieder ausgleichen. Für ein dauerhaft fleckenfreies Ergebnis empfiehlt sich ein regelmäßiges Peeling.

Vorteile:

  • pflegende Milch
  • sanfte Bräune
  • Soforteffekt durch leichte Tönung
  • preisgünstig

Nachteile:

  • Abfärben beim Schwitzen
  • anfänglich guter Geruch verschwindet mit der Zeit

Warum empfehlen wir es?

Die angesprochenen Nachteile fallen unter die Kategorie: Jammern auf hohem Niveau. Es gibt kaum Punkte, die an diesem Produkt nicht passen. Leichtes Abfärben und später der typische Geruch nach Selbstbräuner sind keine Seltenheit und wer Selbstbräuner benutzt, muss sich damit bei jedem Produkt arrangieren.

Diese Punkte schmälern unsere Empfehlung für dieses Produkt nicht. Es sorgt auch bei hellen Hauttypen für eine angenehme, dezente Bräune, pflegt die Haut und ist gut verträglich. Für uns hat dieses Produkt ein stimmiges Preis-Leistungsverhältnis und bekommt somit eine klare Empfehlung.


Platz 11: Biotherm Autobronzant Tonique

Reduziert!
Biotherm Autobronzant Tonique femme/women,...(*)
  • Selbstbräunungsspray
  • Unisex
  • bräunend
  • intensiv
Redaktionelle Bewertung

Biotherm bietet inzwischen eine ganze Serie von Selbstbräunungsprodukte an. Dieses Öl wird mit praktischer Pumpdüse geliefert, die für eine saubere Entnahme sorgt. Für knapp 16 Euro für 200 Milliliter erhalten Frauen wie auch Männer ein pflegendes und feuchtigkeitsspendendes Pflegeöl mit Selbstbräunungseffekt.

Nach dem Duschen und Abtrocknen sprühst du das Öl in kurzen Schüben in einem Abstand von 20 Zentimetern auf die Haut und verteilst es gleichmäßig. Es zieht anschließend schnell ein und hinterlässt ein softes Gefühl auf der Haut.

Das Ergebnis ist ebenmäßig. Es ist nicht für die Anwendung im Gesicht geeignet. Nach dem Auftragen solltest du dir gründlich die Hände waschen und erst nachdem das Öl komplett eingezogen ist, deine Kleidung wieder anziehen.

Fragen & Antworten

Wie lange hält eine Flasche?

Das kommt darauf an, welche Körperstellen du damit behandeln möchtest. Anwender berichten, dass das Öl sehr ergiebig ist und somit sehr lange hält.

Schützt das Öl vor Sonne?

Nein, dieses Produkt enthält keinen Lichtschutzfaktor. Vor dem Sonnenbad solltest du eine Sonnencreme auftragen. Dieses Produkt kannst du als Ergänzung dazu verwenden.

Wie lange ist das Öl verwendbar?

Ein Verfalldatum findest du auf der Flasche. Nach dem Öffnen sollten Selbstbräunungsprodukte innerhalb von 6 Monaten verbraucht werden. Mit der Zeit verändert sich der instabile Wirkstoff und es können gesundheitsschädliche Substanzen entstehen.

Das kannst du hinauszögern, indem du deinen Selbstbräuner kühl lagerst. Am besten im Kühlschrank und keinesfalls im Badezimmer. Riecht dein Produkt plötzlich komisch, dann benutze es nicht mehr.

Vorteile:

  • sehr ergiebig
  • hinterlässt ein angenehmes Hautgefühl

Nachteile:

  • je nach Hauttyp bleibt ein leichter Fettfilm

Warum empfehlen wir es?

Wer Öle auf der Haut mag, für den ist das das optimale Produkt. Es hinterlässt eine angenehme Bräune und ist sehr ergiebig. Die Firma Biotherm steht für Qualität und hat hier ein durchaus empfehlenswertes Produkt geschaffen.


Platz 12: MineTan Coconut Water Selbstbräunungsschaum

MineTan Coconut Water Selbstbräunungsschaum(*)
  • Versorgt die Haut mit Feuchtigkeit mit dem Kokosnusswasser.
  • Glättet und beruhigt die Haut.
  • 1 Stunde Entwicklungszeit.
Redaktionelle Bewertung

Dieser Selbstbräunungsschaum von mine.tan bodyskin enthält 200 Milliliter und kostet knapp 30 Euro.

Zu den Inhaltsstoffen zählen Kokosnusswasser und natürliches DHA. Das Kokosnusswasser versorgt deine Haut optimal mit Feuchtigkeit und sorgt dafür, dass außerdem enthaltenen Antioxidantien und wertvolle pflegende Öl besser in die Haut einziehen können.

Der Hersteller verspricht eine natürliche Bräune. Mit diesem Produkt kannst du den Bräunungsgrad selbst wählen, auch ein sehr dunkles Finish ist möglich. Das Produkt ist ausgestattet mit der Quad – Bronzing – Technologie, die für ein erstes Ergebnis innerhalb von 60 Minuten sorgt.

Nach 2 Stunden ist das Ergebnis intensiviert und nach 3 Stunden hat es seine vollständige Wirkung entfaltet. Reicht dir das Bräunungsergebnis nach einer Stunde schon, duschst du den Rest des Schaums einfach wieder ab und behältst die leichte Bräune.

Der Schaum ist getönt, sodass du genau siehst, wo du schon gecremt hast und somit keine Stelle deines Körpers doppelt behandelst. Das könnte zu Flecken führen. Aufgrund der Tönung solltest du nach Erreichen deiner gewünschten Bräune diese für nur circa 45 Sekunden unter der Dusche mit klarem Wasser abwaschen. Nach 6 bis 8 Stunden kannst du wie gewohnt mit Seife duschen.

Das Produkt ist vegan und frei von Parabenen.

Fragen & Antworten

Wie stark riecht das Produkt?

Anwender beschreiben den Geruch als nicht vergleichbar mit anderen Selbstbräunungsprodukten. Es riecht wesentlich dezenter.

Was passiert mit der Bräune beim Duschen? Wie lange hält sie?

Die Bräune verblasst gleichmäßig nach dem Duschen. Für ein langandauerndes Ergebnis solltest du regelmäßig nachcremen. Anwender berichten, dass nach zweimaligem Duschen nicht mehr viel von der Bräune übrig ist.

Kann ich das Produkt auch im Gesicht anwenden?

Das Produkt ist auch für die Anwendung im Gesicht geeignet. Allerdings solltest du es hier sehr sparsam auftragen, da es eine recht starke Bräunungskraft hat. Auch wenn du eine sehr empfindliche Haut hast, ist Vorsicht geboten.

Vorteile:

  • erste Ergebnisse nach 60 Minuten
  • getönte Textur erleichtert gleichmäßiges Auftragen
  • angenehmer Geruch

Nachteile:

  • abduschen nötig, um Verfärbungen zu verhindern
  • preisintensiv

Warum empfehlen wir es?

Selbstbräunungsschaum erfreut sich immer größerer Beliebtheit und mit dem enthaltenen Kokosnusswasser hat die Firma hier ein Alleinstellungsmerkmal in Bezug auf die Pflege der gebräunten Haut. Die Effekte setzten schnell ein und du kannst die Intensität selbst bestimmen.

Ein angenehmer Duft und die Tönung, die das Auftragen vereinfacht, runden dieses Produkt ab. Der Preis ist somit gerechtfertigt und für uns ist dieses Selbstbräunungsmousse eine klare Empfehlung wert.


Platz 13: Comodynes Selbstbräuner-Tücher

Comodynes Selbstbräuner-Tücher 8 Stk. - Natural(*)
  • 1 Packung mit 8 Selbstbräuner-Tüchern „Natural“, ideal für...
  • Für eine gleichmäßige, sichere Bräune ohne Verfärbungen innerhalb...
  • Für alle Hauttypen geeignet; der Bräunungston passt sich dem Hautton...
  • Die Selbsbräuner-Tücher trocknen die Haut nicht und sorgen für eine...
Redaktionelle Bewertung

Für eine unkomplizierte Anwendung unterwegs oder auch einfach für jeden Hauttyp sind die Selbstbräunungstücher entwickelt. Die Tücher der Firma Comodynes sind optimal geeignet für das Bräunen von Gesicht, Hals und Dekolleté.

Doch auch Arme und Beine bekommen damit einen schönen Teint. In der Packung enthalten sind 8 Tücher, die je nach Hauttyp für eine 2- 3tägige Bräune sorgen. Der DHA-Plus Komplex soll dafür sorgen, dass sich die Bräune deinem Hauttyp anpasst.

Die Tücher sind in einer Lotion getränkt, die die Haut zwar mit Feuchtigkeit versorgt, dennoch solltest du sie zusätzlich pflegen. Sie sind ölfrei und somit auch für die Mischhaut oder fettige Haut geeignet. Auch eine empfindliche Haut kann mit diesen Tüchern gebräunt werden. Der Hersteller verzichtet auf Parabene, Konservierungsstoffe, Parfüm, Farbstoffe oder andere Allergene.

Die volle Bräune ist hier nach 24 Stunden erreicht. Vor der Anwendung ist ein Peeling empfehlenswert. Anschließend solltest du die Lotion gut einziehen lassen und dir gründlich die Hände waschen. Vergiss bei der Anwendung im Gesicht nicht deine Ohren.

Fragen & Antworten

Kann ich die Tücher auch anwenden, wenn ich Pigmentflecken habe?

Ja, kannst du. Doch die Pigmentflecke werden dann auch dunkler.

Wie erreiche ich eine streifenfreie Bräune an den Beinen, ohne dass sich das Tuch aufrollt?

Breite das Tuch ganz aus und fahre mit der gesamten Hand über die Beine, dann entstehen keine Flecken oder Streifen.

Wie lange hält die Bräune?

Wie lange die Bräune hält, ist abhängig von deinem Hauttyp und deinem Lebensstil. Normalerweise hält die Bräune 2- 3 Tage bis du nachbehandeln musst. Starkes Schwitzen oder ein Besuch im Schwimmbad verkürzen jedoch die Dauer.

Vorteile:

  • praktisch für unterwegs
  • auch für empfindliche, fettige und Mischhaut geeignet

Nachteile:

  • färben ab
  • großflächige Anwendung bedarf mehrerer Tücher und etwas Übung

Warum empfehlen wir es?

Vor allem für Menschen, die nur zu bestimmten Anlässen einen sommerlichen Teint auflegen wollen, kommen mit den Tüchern auf ihre Kosten. Die Tücher sind einzeln verpackt und müssen so nicht wie Lotionen oder andere Selbstbräunungsprodukte innerhalb von 6 Monaten verbraucht werden.

Ein Tuch reicht für alle Stellen, die nicht beim Ausgehen von Kleidung bedeckt sind. Und wer noch mehr Gefallen daran findet, kann die Tücher aufgrund des Verzichtes kritischer Inhaltsstoffe auch ohne Probleme häufiger verwenden. Von uns gibt es auch für dieses Produkt eine klare Empfehlung.


Platz 14: Coco & Eve Sunny Honey Bali – Selbstbräunungsmousse

Coco & Eve Sunny Honey Bali -...(*)
  • NATÜRLICH AUSSEHENDE, VON DER SONNE GEKÜSSTE HAUT OHNE...
  • ANTI-CELLULITE & ANTI-AGING, OHNE SCHÄDLICHE INHALTSSTOFFE. Mit...
  • FANTASTISCHER DUFT! Unser Selbstbräuner Sunny Honey duftet nach...
  • EINFACHE ANWENDUNG OHNE ABFÄRBEN. Die Mousse klebt nicht und wird mit...
Redaktionelle Bewertung

Ein weiteres Selbstbräunungsmousse ist das von Coco und Eve. Die Firma zeichnet sich durch die Verwendung von natürliche Inhaltsstoffen aus und verzichtet auf Tierversuche und chemische Zusätze.

Knapp 35 Euro ist ein recht hoher Preis, der sich jedoch wieder revidiert, wenn den Herstellerangaben zufolge 260 Dosierungen aus dem Pumpspender kommen. Für die Bräune verantwortlich ist 100% natürliches DHA.

Es verleiht dem Körper eine natürliche Bräune ohne Streifen und Flecken. Kokosnuss, Feige, Papaya und Banane sind die Pflanzen, die dem Mousse seine wertvollen, hautpflegenden Inhaltsstoffe spenden.

Dadurch bekommt das Produkt außerdem einen angenehmen fruchtigen Duft. Die 260 möglichen Pumpstöße reichen je nach Anwendung für 10- 20 Bräunungen. Das Mousse ist getönt, so dass du hier die Kontrolle hast, wo du schon gecremt hast.

Nach 2 Stunden sind die Wirkstoffe in die Haut vollständig eingezogen und du solltest die Tönung abduschen, so dass du Verfärbungen auf der Kleidung vermeidest.  Am besten trägst du das Mousse mit den Händen auf.

Diese solltest du anschließend gründlich Waschen. Alternativ gibt es von der Firma einen Kabuki Pinsel oder auch einen Handschuh zum Auftragen von Selbstbräuner. Das Mousse ist in 3 verschiedenen Bräunungsstärken verfügbar.

Fragen & Antworten

Ist das Mousse für alle Hauttypen geeignet?

Ja, vom Prinzip her können alle Hauttypen dieses Produkt verwenden. Es hinterlässt keinen fettigen Film. Sehr trockene Haut benötigt nach der Anwendung eventuell zusätzlich noch eine Pflegelotion.

Wann kann ich nach der Anwendung wieder duschen?

Längeres Duschen mit Seife ist nach zirka 6-8 Stunden wieder möglich.

Enthält das Produkt Parabene?

Nein, das Produkt ist frei von künstlichen Stoffen.

Vorteile:

  • Tönung erleichtert das Auftragen
  • fruchtiger Duft
  • frei von synthetischen Stoffen

Nachteile:

  • Tönung erst nach 2 Stunden abwaschbar
  • trockenen Haut benötigt eine zusätzliche Pflege

Warum empfehlen wir es?

Leichte Textur, fruchtiger Duft, vegan und tierversuchsfrei, dieses Mousse ist für alle geeignet die ein natürliches Produkt bevorzugen. Die Firma zeigt, das gute Ergebnisse auch ohne chemische Zusätze möglich sind. Wer auf Natürlichkeit Wert legt, den wird auch der etwas höhere Preis nicht stören, so dass wir auch hier eine klare Empfehlung aussprechen.


Platz 15: vitabay – One Week in Ibiza – Instant Face Bronzer

One Week in Ibiza 50 ml - Instant Face Bronzer -...(*)
  • INSTANT FACE BRONZER – Bekomme einen sommerlichen Teint in nur einem...
  • KOFFEIN – Koffein ist bekannt für seine abschwellende Wirkung. Es...
  • GINSENG – Die revitalisierende Eigenschaft von Ginseng lässt die...
  • GRÜNER TEE – Grüner Tee ist dank seiner porenverfeinernden...
Redaktionelle Bewertung

One Week in Ibiza verspricht Ibizabräune für das Gesicht. 50 ml kosten knapp 13 Euro und sind definitiv günstiger als der Flug auf die Insel. Wichtig ist zu wissen, dass es sich bei diesem Produkt nicht um einen Selbstbräuner, sondern einen Bronzener handelt. Das heißt, dieses Produkt enthält kein DHA, sondern Pigmente, die den Sommerteint in dein Gesicht zaubern.

Er sollte immer in Kombination mit einer Gesichtspflege angewendet werden. Entweder du trägst erst die Pflege und dann den Bronzener auf, oder du vermischt beides vorab. Für einen dezenten Schimmer reicht eine haselnussgroße Menge.

Massierst du sie gut ein, entstehen keine Flecken oder Streifen. Zum tönenden Effekt enthält der Bronzener zusätzlich viele Pflegestoffe. Er ist angereichert mit Hyaluronsäure, Coffein, Panthenol, Grünem Tee und Ginseng.

Während Hyaluronsäure Wasser bindet und deine Haut mit Feuchtigkeit versorgt, wirkt Coffein abschwellend und durchblutungsfördernd. Ginseng und Panthenol unterstützen deine Haut bei der Regeneration und Zellneubildung und Grüner Tee wirkt antioxidativ und schützend.

Fragen & Antworten

Ist der Bronzener auch für helle Hauttypen geeignet?

Ja, der Bronzener ist auch für helle Hauttypen gut geeignet. Wenn du mit der Anwendung vorsichtig beginnen möchtest, dann mische ihn vorab mit deiner Tagescreme.

Kann ich anschließend Make- Up auftragen?

Ja, der Bronzener bräunt deine Haut leicht. Du kannst dich anschließend wie gewohnt schminken.

Entstehen Flecken beim Schwitzen oder im Regen?

Wenn du das Produkt so sparsam aufträgst, wie es empfohlen wird, dann entstehen auch dann keine Flecken.

Vorteile:

  • kein DHA
  • hoher Pflegeanteil
  • Bräunungsgrad mit der Menge selbst zu bestimmen

Nachteile:

  • keine nachhaltige Bräune

Warum empfehlen wir es?

Auch wenn es nicht ganz korrekt in die Riege der Selbstbräuner zählt, möchten wir dieses Produkt dennoch empfehlen. Es ist geeignet für alle, die DHA – frei oder nur für kurze Zeit die Sommerbräune ins Gesicht zaubern möchten.

Die Anwendung ist sehr einfach, man muss nichts extra peelen, abwaschen oder warten mit dem Anziehen. Deswegen bekommt One week in Ibiza von uns eine klare Empfehlung.


Was ist ein Selbstbräuner?

Nur noch selten wird die vornehme Blässe als Idealbild angesehen und so strebt man heute eher nach gebräunter Haut. Sie sieht meist ebenmäßiger aus und der Teint wirkt frischer. Um diesen Effekt auch in Zeiten außerhalb des Sommerurlaubs zu erzielen, gibt es Selbstbräuner. Bräune aus der Tube sozusagen.

Sie ist erhältlich in unterschiedlichen Anwendungsformen, als Creme, Lotion, Schaum, Mousse, Spray, Tuch oder Öl. Dadurch kannst du sie deinem Hauttyp und der gewünschten Bräunungsstärke angepasst dosieren und an unterschiedlichen Körperstellen anwenden.

Selbstbräuner gibt es in unterschiedlichen Ausführungen darunter Tücher oder Öle.

Selbstbräuner gibt es in unterschiedlichen Ausführungen darunter Tücher oder Öle.

Welche Inhaltsstoffe hat ein Selbstbräuner?

Neben den gängigen pflegenden Subtanzen in Cremes oder Lotion enthält ein Selbstbräuner Dihydroxyaceton oder Erythrulose. Dihydroxyaceton ist ein Zucker, der durch Oxidationsprozesse von Glycerin gewonnen wird.

Er ist eigentlich eine Zufallsentdeckung. 1920 suchte man nach Zuckeraustauschstoffen für Diabetiker. Unter anderem untersuchte man auch Dihydroxyaceton.

Man stellte fest, dass er als Süßstoff unbrauchbar war.

Doch man entdeckte, dass Kinder, denen dieser Stoff verabreicht wurde, um den Mund herum dunkle Pigmente bildeten, die die oberste Hautschicht dunkel färbten. Denn wenn sie sabberten gelangte ein Teil des Wirkstoffes auf die Haut. Es dauerte dann noch 30 Jahre, bis DHA als Selbstbräuner auf dem Markt war.

Erythrulose ist ebenfalls ein Zucker, der jedoch durch Fermentation hergestellt wird. Diese beiden Stoffe sind für den bräunenden Effekt verantwortlich. Um sie in den Zubereitungen haltbar zu machen, enthalten Selbstbräuner auch immer Zusatzstoffe zur Stabilisierung.

Wie funktioniert und wirkt ein Selbstbräuner?

Gehen wir in die Sonne, bildet sich in unserer Haut verstärkt der Farbstoff Melanin. Dieser soll sie vor Schädigungen der UV- Strahlung schützen. Unsere Haut bräunt sich und wird dunkler. Die meisten Selbstbräuner enthalten DHA, also Dihydroxyaceton. Dieser Zucker reagiert auf der Haut mit den Eiweißbausteinen der obersten Zellschicht, der Hornschicht.

Daraufhin bilden sich ebenfalls braune Pigmente, die Melanoide. Sie sind jedoch nicht vergleichbar mit dem Melanin, da sie sich nicht in tieferen Hautschichten bilden. Somit sieht die Bräune aus der Tube immer etwas anders aus, als die natürliche Sonnenbräune und verschwindet auch wesentlich schneller wieder.

Die Bräune durch Cremes etc. sehen immer etwas anders aus, als Bräune durch die Sonne.

Die Bräune durch Cremes etc. sehen immer etwas anders aus, als Bräune durch die Sonne.

Welche Arten von Selbstbräuner gibt es?

Es gibt verschiedene Arten von Selbstbräunern. Sie unterscheiden sich in ihrer Konsistenz und Art des Auftragens, wie auch im DHA- Gehalt. Für sehr helle Hauttypen empfehlen sich Produkte mir 2% DHA, südländische Hauttypen dürfen einen höheren DHA- Gehalt verwenden.

Zum Auftragen an unterschiedlichen Hautarealen hast du die Wahl zwischen:

  • Creme
  • Lotion
  • Spray
  • Mousse
  • Gel
  • ÖL
  • Tuch
  • Tanning

Selbstbräunungscreme und Selbstbräunungslotionen

Cremes und Lotionen sind die gängigsten Produkte, da sie am einfachsten in der Anwendung sind. Cremes sind auch für die Bräune im Gesicht erhältlich. Bedenke jedoch, dass sie nicht für fettige Haut geeignet sind.

Manchmal benötigst du für die Anwendung von Lotionen etwas Übung, da es vor allem an Ellenbogen und Knien etwas schwieriger ist, eine gleichmäßige Bräune zu erzielen. Hierbei hilft vorab ein Peeling.

Vorteile:

  • enthalten häufig Pflegestoffe
  • gut zu verteilen
  • bieten ein schnelles Ergebnis

Nachteile:

  • nicht für fettige Haut
  • gleichmäßige Bräune an Übergängen bedarf etwas Übung

Selbstbräunungsgel

Selbstbräunungsgele sind die Alternative zu Lotionen und Cremes für fettige oder Mischhaut. Sie lassen sich gut verteilen und ziehen schnell ein. Da sie keinen Fettfilm hinterlassen, solltest du dir genau merken, wo du schon Selbstbräuner aufgetragen hast.

Lesetipp:  Die 5 besten Faltenfüller Cremes & Produkte im Vergleich

Selbstbräunungsmousse

Selbstbräunungsmousse oder -schaum hat eine sehr leichte Konsistenz und erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Meist enthalten sie zusätzlich wertvolle Pflegestoffe und sind auch für die trockene Haut geeignet.

Das Auftragen sollte mit einem Applikator oder Handschuh erfolgen. Aufgrund seiner leichten Konsistenz ist auch seine Bräunungskraft dezent. Für eine stärkere Bräune sind deshalb mehrere Anwendungen nötig.

Im Gegensatz zu einer Lotion benötigst du hier etwas mehr vom Produkt, vor allem bei großflächiger Anwendung. Dennoch ist es mit dem Mouse recht leicht möglich eine schöne, gleichmäßige Bräune zu erzielen.

Vorteile:

  • wird praktisch aufgesprüht
  • leichte Konsistenz trocknet schnell
  • auch für trockenen Haut

Nachteile:

  • nicht besonders ergiebig
  • mehrere Anwendungen für stärkere Bräune nötig

Selbstbräunungsspray

Auch sehr beliebt sind Selbstbräunungssprays. Hier sprühst du den Selbstbräuner in einem feinen Nebel auf die Haut, ein Verteilen mit den Händen ist oft nicht nötig. Somit gelingt dir die Sommerbräune am Rücken, auch wenn niemand da ist, um dir beim Eincremen zu helfen. Ein Spray zieht ebenfalls schnell ein.

Nur Menschen mit sehr trockener Haut sollten eher bei Lotionen bleiben. Denn in ein Spray lassen sich nur wenige Pflegesubstanzen einarbeiten. Auch hier ist es wichtig, dass du dir merkst, wo du schon gesprüht hast. Besprühst du eine Stelle doppelt, kann das zu unterschiedlichen Bräunungsgraden und unschönen Übergängen führen.

Außerdem solltest du immer einen gleichmäßigen Abstand von zirka 20 Zentimetern einhalten, damit der feine Sprühnebel entsteht. Sprays sind nicht für das Gesicht geeignet.

Vorteile:

  • unkompliziert in der Anwendung
  • zieht schnell ein
  • gut für unterwegs

Nachteile:

  • doppeltes Besprühen bringt Unregelmäßigkeiten
  • für ein gutes Ergebnis ist eine gleichmäßige Entfernung nötig

Selbstbräunungstücher

Tücher sind dein idealer Begleiter für unterwegs und vor allem bei Vielreisenden sehr beliebt. Sie werden einzeln verpackt und passen somit in jede noch so kleine Tasche. Die Tücher sind in Selbstbräunungslotionen getränkt und bieten sich vor allem für die Anwendung im Gesicht, am Hals und Dekolleté an.

Möchtest du größere Hautareale damit behandeln, benötigst du mehrere Tücher. Selbstbräunungstücher sorgen für eine schnelle gleichmäßige Bräune. Sie enthalten kaum Pflegestoffe, sind dennoch für die trockene Haut geeignet.

Vorteile:

  • praktisch für unterwegs
  • auch für trockene Haut

Nachteile:

  • kaum Pflegestoffe
  • nicht für große Flächen geeignet

Selbstbräunungsöl

Selbstbräunungsöle findest du ebenfalls in der Riege der Selbstbräunungsprodukte. Sie lassen sich oft gut verteilen und enthalten pflegende Substanzen. Aufgrund der Konsistenz benötigst du für das gleichmäßige Auftragen etwas Übung.

Vorteile:

  • lässt sich gut verteilen

Nachteile:

  • Auftragen benötigt etwas Übung

Tanning

Beim Tanning wird meist der gesamte Körper mit Selbstbräunungsspray geduscht. Die feinen Partikel versprechen eine gleichmäßige Bräune. Wichtig ist, dass du den Nebel nicht einatmest.

Vorteile:

  • schnelle, gleichmäßige Bräune am gesamten Körper

Nachteile:

  • nur in entsprechenden Studios möglich

Ebenfalls erhältlich sind Bodylotionen und Tagescreme mit Bräunungseffekt. Sie enthalten auch Selbstbräuner, allerdings in geringen Mengen, so dass sie nur für eine dezente Bräune sorgen. Die Tagescreme ist dabei hauptsächlich im Gesicht anzuwenden.

Reinige deine Haut vor dem Auftragen von Bräunungscreme.

Reinige deine Haut vor dem Auftragen von Bräunungscreme.

Wie trage ich Selbstbräuner richtig auf?

Für ein zufriedenstellendes Ergebnis ist nicht nur das Auftragen wichtig, sondern deine Vorbereitung. Je nach Art des Selbstbräuners und des Herstellers findest du Hinweise auf der Verpackung. Wir erklären dir die Anwendung in einzelnen Schritten:

  1. Damit du einen ebenmäßigen Teint erhältst, solltest du deine Haut vor dem Auftragen gründlich reinigen und von abgestorbenen Hautschuppen befreien. Am besten gelingt dir das mit einem Peeling.
  2. Stark verhornte oder auch sehr trockene Körperstellen, wie die Ellenbogen, solltest du vorher mit einer Bodylotion eincremen.
  3. Ziehe jedes Kleidungsstück, das in die Nähe des Selbstbräuners kommt, aus. Beim Kontakt mit der Kleidung gibt es sonst unschöne Flecke.
  4. Trage den Selbstbräuner gleichmäßig auf und reibe ihn gut in die Haut ein. Achte bei Sprays darauf, keine Stelle doppelt zu besprühen. Solltest du ein eher heller Hauttyp sein, oder zum ersten Mal Selbstbräuner benutzen, verwende lieber etwas weniger vom Produkt.
  5. Je nach Produkt findest du Hinweise auf die Einziehzeit. Lass den Selbstbräuner mindestens 10, besser 20 Minuten einwirken, bis du dich wieder deiner Kleidung widmest, um Verfärbungen zu vermeiden.

Wann wirkt ein Selbstbräuner?

Wann du den vollen Effekt des Selbstbräuners siehst, hängt von Faktoren ab wie:

  • Produkt
  • Hauttyp
  • Hautzustand
  • Vorbereitung

Es gibt Expressbräuner, bei denen du direkt nach dem Auftragen einen Unterschied siehst. Die meisten Hersteller geben zwischen 3 und 5 Stunden an, die das Produkt braucht, um seine volle Wirkung zu entfalten.

Dein Hauttyp und dein Hautzustand hängt davon ab, wie effektiv deine Bräunungscreme wirkt.

Dein Hauttyp und dein Hautzustand hängt davon ab, wie effektiv deine Bräunungscreme wirkt.

Wie lange hält Selbstbräuner und der Bräunungseffekt?

Selbstbräuner machen keinen dauerhaften Effekt. Die chemische Reaktion, die für die Bräune sorgt, findet nur in der obersten Hautschicht statt, die sich schnell erneuert. Deshalb ist mit einer Anwendung der Effekt nach wenigen Tagen wieder weg.

Selten hält die Bräune eine ganze Woche, meist musst du dafür schon wiederholt eincremen. Eine Ausnahme bilden Expressbräuner. Sie bräunen die Haut sofort beim Auftragen und lassen dementsprechend auch wesentlich schneller wieder in ihrer Wirkung nach.

Wann sollte ich einen Selbstbräuner auftragen?

Der genaue Zeitpunkt hängt auch hier vom Produkt ab. Benutzt du einen Expressbräuner kannst du diesen ca. 30 Minuten vor dem Ausgehen auftragen. Die Zeit reicht aus, damit er vollständig einzieht und gleichzeitig seine Wirkung entfaltet.

Produkte, bei denen sich die Wirkung allmählich entfaltet, trägst du am besten vor dem Schlafengehen auf. Dann wachst du morgens gut gebräunt auf und bist fertig für den Tag.

Lesetipp:  Wimpernzange Vergleich 2020: Die 7 besten Wimpernzangen

Wann sollte ich den Selbstbräuner wieder abwaschen bzw. entfernen?

Nicht nur nach einem Malheur ist es ratsam, den Selbstbräuner wieder abzuwaschen bzw. entfernen. Hast du zu viel vom Produkt aufgetragen oder ist mit der Zeit eine fleckige Bräune entstanden, solltest du die Haut komplett reinigen.

Das bedeutet ein Bad oder eine längere Dusche mit einem Peeling oder Badeschwamm. Dadurch werden abgestorbene, gefärbte Hautzellen abgetragen und deine Haut bekommt wieder ihre gleichmäßige Farbe. Anschließend kannst du eine neue Schicht Selbstbräuner auftragen.

Da sich die Hautzellen nicht überall gleich erneuern, entstehen nach einigen Anwendungen Flecken. Somit ist das Abwaschen des Selbstbräuners für ein dauerhaft gleichmäßiges Ergebnis in regelmäßigen Abständen empfehlenswert.

Wenn du deine Creme abwaschen willst, solltest du eine länge Dusche oder Bad nehmen und ein sanftes Peeling verwenden.

Wenn du deine Creme abwaschen willst, solltest du eine länge Dusche oder Bad nehmen und ein sanftes Peeling verwenden.

Welcher Selbstbräuner färbt nicht ab?

Fast alle Hersteller versprechen eine Wirkung ohne Abfärben. Leider ist das oft geflunkert. Deshalb bleibt dir nichts anderes übrig, als dich auszuprobieren. Hältst du dich an die Anweisungen des Herstellers, was die Einziehzeit angeht, bevor du wieder deine Kleidung anziehst, bist du auf der sicheren Seite und hast wahrscheinlich keine Verfärbungen zu befürchten.

Wann darf ich nach dem Auftragen eines Selbstbräuners wieder duschen?

Optimalerweise duscht du vor dem Auftragen des Selbstbräuners. Dann ist deine Haut gut vorbereitet und der Selbstbräuner kann gut einziehen. Musst du aus irgendeinem Grund direkt nach dem Auftragen nochmal unter die Dusche, kann es sein, dass du einen Teil des Wirkstoffes wieder abduscht und die Wirkung verringerst oder aber es zu einer fleckigen Bräune kommt. Am besten wartest du nach dem Auftragen 6-8 Stunden, bevor du unter die Dusche steigst.

Wie kann ich die Wirkung eines Selbstbräuners verstärken?

Die Anwendung eines Selbstbräuners kann unter Umständen etwas Übung erfordern. Mit dieses 10 Tipps fällt es dir leichter und kannst du die Wirkung verstärken:

  1. Eine gute Vorbereitung ist alles. Optimal kann ein Selbstbräuner seine Wirkung auf glatter Haut entfalten. Also vergiss nicht das Peelen und Enthaaren.
  2. Glatter wird die Haut auch, wenn du trockene Stellen vorab ausgleichst. Dazu trägst du am besten eine Bodylotion auf. So kann der Selbstbräuner besser einziehen.
  3. Stark verhornte Stellen wie Ellenbogen, Fußgelenk oder Knie sind schwieriger zu behandeln. Denn sie werden meist dunkler. Sei hier vorsichtig bei der Anwendung deines Produktes und wische unter Umständen anschließend mit einem feuchten Wattepad darüber.
  4. Vor allem im Gesicht kann es zu unregelmäßigen Ergebnissen aufgrund der Behaarung wie Augenbrauen und Haaransatz kommen. Deshalb solltest du hier besonders behutsam vorgehen und die entsprechenden Bereiche mit einer Gesichtscreme schützen.
  5. Solltest du deinen Selbstbräuner im Gesicht verwenden wollen, dann achte darauf, dass er auch für diese Anwendung geeignet ist. Die Haut im Gesicht ist empfindlicher und der Selbstbräuner sollte keinen Alkohol oder Parfüm enthalten.
  6. Um Verfärbungen an den Fingern oder der Hand zu vermeiden, trage den Selbstbräuner mit Handschuhen auf oder wasche dir sofort gründlich mit Seife die Finger und die Zwischenräume.
  7. Lass den Selbstbräuner immer gut einziehen, damit es nicht zu Verfärbungen deiner Kleidung kommt. Im Idealfall lässt du deiner Haut 20 Minuten an der frischen Luft.
  8. Du möchtest auch schwer erreichbare Stellen deines Körpers bräunen und es ist niemand da, der helfen kann? Dann greife zu Sprays. Damit kannst du auch das Areal am Rücken und zwischen den Schulterblättern erreichen.
  9. Sei nicht zu ungeduldig und warte, bis du nachschmierst, weil dir das Ergebnis nicht ausreicht. Ein Selbstbräuner benötigt unter Umständen ein paar Stunden, bis das volle Ergebnis sichtbar ist.
  10. SOS! Dein Ergebnis ist nicht zufriedenstellend? Dann ab in die Badewanne. Durch das warme Wasser quillt die oberste Hautschicht auf und nach einem Peeling sind Flecken und Unregelmäßigkeiten verschwunden.
Lass die Creme mind. 20 Minuten in der frischen Luft einwirken.

Lass die Creme mind. 20 Minuten in der frischen Luft einwirken.

Warum bräunt mein Selbstbräuner nicht?

Du hast deine Haut vorbereitet, den Selbstbräuner nach Anweisung korrekt aufgetragen doch es passiert nichts? Das kann unterschiedliche Gründe haben:

  • das falsche Produkt
  • das Produkt ist überlagert
  • deine Haut reagiert nicht auf den Wirkstoff

Das falsche Produkt

Unter Umstände hast du ein Produkt gewählt, das für deinen Hauttyp ungeeignet ist. Achte genau auf die Hinweise des Herstellers. Eine geringe Konzentration des Wirkstoffes DHA wird auf einer südländischen Haut wahrscheinlich kaum einen Effekt erzielen.

Das Produkt ist überlagert

Ein Selbstbräuner sollte niemals nach dem Verfallsdatum verwendet werden. Es bilden sich gesundheitsschädliche Formaldehydverbindungen und der Wirkstoff reagiert nicht mehr mit der Haut.

Deine Haut reagiert nicht auf den Wirkstoff

Bei 10-20 % Prozent der Bevölkerung wirkt DHA nicht. Es wird vermutet, dass ihnen die Eiweiße in der Haut fehlen bzw. nur in geringer Zahl vorhanden sind, mit denen der Wirkstoff reagiert und dann die braune Färbung bildet. In diesem Fall wird dir auch ein anderes Produkt kein Ergebnis bringen.

Selbstbräuner schützt nicht vor einen Sonnenbrand.

Selbstbräuner schützt nicht vor einen Sonnenbrand.

Schützt ein Selbstbräuner vor Sonnenbrand?

Der Irrtum, dass ein Selbstbräuner vor Sonnenbrand schützt, besteht leider immer noch. Selbstbräuner enthalten keinerlei UV-Filter. Der Wirkmechanismus, den ein Selbstbräuner auslöst, hat nichts mit der Sommerbräune durch die Sonne gemeinsam, so dass du mit einem Selbstbräuner deine Haut auch nicht in diesem Sinne vorbräunst.

Solltest du dich längere Zeit in der Sonne aufhalten, ist es unabdingbar, eine Sonnencreme aufzutragen. Lass dazu den Selbstbräuner komplett einziehen und creme dich anschließend mit der Sonnencreme ein.

Sind Selbstbräuner schädlich?

Immer wieder liest man Berichte, die vor der Anwendung von Selbstbräunern warnen. Tatsächlich solltest du dir vor der Anwendung über einige Dinge bewusst sein.

Der Wirkstoff DHA kann bei empfindlichen Personen allergische Reaktionen auslösen. Doch nicht nur er trägt ein allergenes Potential. Aufgrund seines süßem Eigengeruchs verwenden viele Hersteller synthetische Duft- und Parfümstoffe, die ebenfalls zu Unverträglichkeitsreaktionen führen können.

Die Grundlage der Diskussion, ob Selbstbräuner sogar krebsentstehungsfördernd wirken, bildet jedoch der Wirkstoff DHA. Er ist meist in Konzentrationen von 3-5 Prozent in Selbstbräunungsprodukten enthalten und gilt bis zu 10 Prozent als gesundheitlich unbedenklich.

Doch was macht nun die Gefahr? Es ist die fehlende Stabilität von DHA. Der Wirkstoff zerfällt bei Hitze oder zu langer Lagerung in verschiedene chemische Substanzen. Dabei spaltet er unter anderem Formaldehyd ab.

Und Formaldehyd steht unter dem Verdacht die Krebsentstehung zu fördern und auch das Erbgut zu schädigen.

Deshalb sind Formaldehydverbindungen seit 2016 in Kosmetika verboten. Das trifft nicht zu, wenn sie sich erst nach der Herstellung im Produkt selbst bilden.

Um die Formaldehydabspaltung so gering wie möglich zu halten, setzen die Hersteller ihren Produkten Stabilisatoren zu. Leider ist das nicht die Lösung, da jeder zusätzliche Stoff zu Unverträglichkeiten führen kann.

Der zweite Wirkstoff Erythrulose ist chemisch anders aufgebaut. Ihm wird keine Formaldehydabspaltung nachgesagt, dennoch wurde in Tests von Selbstbräunern mit diesem Wirkstoff auch Formaldehyd nachgewiesen. Die genauen chemischen Vorgänge werden derzeit noch untersucht.

Verwende deinen Selbstbräuner nicht dauerhaft.

Verwende deinen Selbstbräuner nicht dauerhaft.

Wie verwende ich Selbstbräuner sicher?

Um die gesundheitlichen Gefahren zu minimieren, kannst du einiges tun:

  1. Benutze Selbstbräuner nicht dauerhaft. Bei vorübergehender Verwendung hat dein Körper genug Zeit zu entgiften und sich der schädlichen Substanzen zu entledigen.
  2. Achte auf die Lagerung. Selbstbräuner darf nicht zu warm gelagert werden, da das den Zerfall und die Abspaltung von Formaldehyd beschleunigt. Am besten bewahrst du deinen Selbstbräuner im Kühlschrank oder an einem anderen kühlen Ort auf. Das Badezimmer ist nicht geeignet, dort ist es zu warm.
  3. Verwende Selbstbräuner nie nach Ablauf des Verwendbarkeitsdatum. Bis zum Ablauf garantieren die Hersteller eine Wirkung und auch keine gesundheitlichen Schäden durch das Produkt. Danach kann es sein, dass die Creme oder Lotion instabil wird, nicht mehr wirkt oder eben gesundheitsschädliche Substanzen entstehen. Beachte, dass das Verwendbarkeitsdatum nach dem Öffnen oft ein anderes ist und meist entweder 6 oder 12 Monate beträgt. Durch das Öffnen kommt der Selbstbräuner mit Sauerstoff in Kontakt, was ebenfalls den Verfall beschleunigt. Vor allem, wenn du nach längerer Zeit dein Produkt wieder aus dem Schrank holst, solltest du es ganz genau prüfen. Auch wenn es komisch riecht oder bröckelig ist, gehört es in den Müll.
  4. Verzichte auf DHA und Erythrulose. Willst du ganz auf Nummer sicher gehen, dann verzichte ganz auf die Verwendung der beiden Wirkstoffe. Alternative Wirkstoffe haben zwar nicht den gleichen Effekt, doch eine sanfte natürliche Tönung erhältst du beispielsweise durch Karotinöl. Es gibt auch Lotionen, denen schimmernde Pigmente zugesetzt sind und die auf diesem Weg deiner Haut einen schönen Teint verleihen.

Gibt es einen Test der Stiftung Warentest / Ökotest für Selbstbräuner?

Der letzte Test der Stiftung Warentest ist von 2006. Nur 2008 wurden Bodylotionen mit Bräunungseffekt getestet. Es gibt einen allgemeinen Ratgeber von 2017 zum Thema Selbstbräuner.

Dort weist die Stiftung Warentest wiederholt darauf hin, dass Selbstbräuner keinen Sonnenschutz bieten. Hast du dich für die Verwendung eines Selbstbräuners entschieden, findest du dort nützliche Tipps für die Anwendung. Eine detaillierte Bewertung bestimmter Produkte ist jedoch nicht vorhanden.

Ein Produkt mit Stiftung Warentest ist leider nicht vorhanden.

Ein Produkt mit Stiftung Warentest ist leider nicht vorhanden.

Gibt es einen Test von Öko – Test?

Öko – Test bietet Ergebnisse aus dem Jahr 2016. Hier wurden 19 Produkte getestet, von denen viele durchfielen. Nur 2 Produkte erhielten das Urteil „Sehr gut“.

Wo kann ich Selbstbräuner kaufen?

Die erste Anlaufstelle zum Kauf eines Selbstbräuners ist sicherlich der Drogeriemarkt wie dm oder Rossmann. Inzwischen bieten auch Supermärkte Selbstbräuner an. Eine Beratung und ein passendes Produkt bekommst du sicher auch bei deiner Kosmetikerin oder in der Parfümerie.

Ein sehr großes Angebot, auch von Markenartikeln, die nicht im Einzelhandel erhältlich sind, bieten Online – Plattformen wie Amazon. Der Vorteil ist hier, dass du Kunderezensionen nachlesen kannst. Achte nur darauf, dass diese auch seriös sind.

 Ebenfalls ein interessantes Produkt für eine schnelle Bräune: 
SUNDANCE Selbstbräuner Konzentrat, 30 ml(*)
  • SUNDANCE Selbstbräuner Konzentrat, 30 ml

Was kostet ein Selbstbräuner?

Je nach Art des Selbstbräuners und der Marke, sind die Produkte in jeder Preisklasse vertreten. Zum Probieren, für unterwegs oder die weniger häufige Anwendung bekommst du Selbstbräunungstücher schon für 1-3 Euro.

Die gängigsten Produkte sind Lotionen und Cremes. Hier liegt der Preis zwischen 5 und 20 Euro. Selbstbräunungssprays befinden sich im selben Bereich. Am angesagtesten ist zurzeit das Bräunungsmousse.

Dafür musst du mit zirka 12 Euro rechnen. Am teuersten sind Selbstbräunungsöle. Sie machen eine etwas seidigere Bräune, für die du jedoch 20-45 Euro investieren musst.

Für eine gute Bräunungscreme muss zwischen 5 und 20 Euro gezahlt werden.

Für eine gute Bräunungscreme muss zwischen 5 und 20 Euro gezahlt werden.

Ist das Solarium eine Alternative zum Selbstbräuner?

Viele Sonnenanbeter und die, die ihre Haut gern braun mögen, gehen ins Solarium. Doch ist das eine Alternative?

Im Solarium wird die Haut UV – Strahlen ausgesetzt und somit der natürliche Bräunungsvorgang ausgelöst. Der Körper bildet Melanin auch in tieferen Hautschichten, wodurch es zu einer Braunfärbung kommt.

Oft werden die Intensitäten der Strahlen jedoch unterschätzt. Die Spätfolgen sind neben frühzeitiger Hautalterung auch Hauterkrankungen wie die Bildung aktinischer Keratosen bis hin zu Hautkrebs.

Beim Selbstbräuner entfällt die Gefahr durch UV-Strahlen. Die Bräune hält zwar nicht so lange an, dafür entfallen auch die Risiken durch Sonnenschäden. Bei ordnungsgemäßer Lagerung und Verwendung des Selbstbräuners sind die gesundheitlichen Risiken hier wesentlich geringer.

Kaufberater

Zu allererst haben wir dir hier noch einmal die Vor – und Nachteile von Selbstbräunern zusammengefasst:

Vorteile:

  • sommerlicher Teint wetterunabhängig und das ganze Jahr über
  • keine gefährlichen UV- Strahlen
  • Bräunen und Pflegen in einem
  • für fast jeden Hauttyp machbar
  • einfach in der Anwendung
  • keine Bikinistreifen

Nachteile:

  • regelmäßiges Auftragen für dauerhaftes Ergebnis nötig
  • Ja nach Art des Selbstbräuners ist etwas Übung gefragt
  • typischer gewöhnungsbedürftiger Geruch

Was muss ich beim Kauf eines Selbstbräuners beachten?

Du hast dich für den Kauf eines Selbstbräuners entschieden? Wir fassen dir hier noch einmal die Punkte zusammen, auf die du beim Kauf achten solltest:

  • Hauttyp
  • Textur
  • Wirkstoff
  • Körperstelle
  • Intensität der Bräune
  • Anwendungsform
  • Einwirkzeit
Hauttyp

Für ein optimales Ergebnis ist es wichtig, dass dein Produkt zu deinem Hauttyp passt. Hast du trockene Haut sollte dein Selbstbräuner pflegende Substanzen und Feuchtigkeit enthalten. Denn zu wenig davon, erhöht das Risiko, dass eine fleckige Bräune entsteht. Geeignet für die Anwendung auf trockener Haut sind zum Beispiel Cremes.

Hast du eher fettige Haut, solltest du auf Fett im Selbstbräuner verzichten. Hierfür eignen sich Lotionen oder Gele, da ihre Basis hauptsächlich Wasser ist. Hast du sehr empfindliche Haut überprüfe zuerst die Inhaltsstoffe und greife zu einem Produkt, das so wenig wie möglich reizende Stoffe und keine synthetischen Duftstoffe enthält.

Textur

Wie oben beschrieben richtet sich die Art der Textur nach deinem Hauttyp. Doch auch persönliche Vorlieben können hier eine Rolle spielen. Vielleicht lässt sich eine Lotion für dich gleichmäßiger auftragen als ein Spray? Oder aber du magst den kühlenden Effekt von Gelen nicht und greifst deswegen lieber zur Creme. Hier entscheidest du in Abhängigkeit von deinem Hautzustand.

Wirkstoffe

Willst du einen dunkleren Hautton kommst du nicht drumherum, ein Produkt mit dem Wirkstoff DHA oder Erythrulose zu verwenden. Achte, wenn angegeben, auf die Konzentration. Ist sie zu hoch, wird das Ergebnis wesentlich dunkler als erwartet.

Bei einer zu geringen Konzentration kann es sein, dass du mehrmals cremen musst, bis du die entsprechende Wirkung hast. Alternative Wirkstoffe wie Karotinöl sorgen für eine leichte Tönung, haben jedoch nicht den bräunenden Effekt wie ein Selbstbräuner.

Körperstelle

Auch die Frage, welche Körperstelle gebräunt werden soll, ist entscheidend für die Produktauswahl. Selbstbräuner für das Gesicht sind explizit als solche gekennzeichnet, weil sie keine Parfümstoffe enthalten und auf die empfindliche Gesichtshaut abgestimmt sind.

Für das Gesicht, den Hals und das Dekolleté gibt es auch Selbstbräunungstücher. Hier ist jedoch wichtig, dass du anschließend eine Gesichtscreme aufträgst, da die Tücher keine Pflegestoffe enthalten.

Für großflächige Hautareale wie Arme, Beine und Bauch eignet sich eine Lotion am besten. Auch das Mousse oder das Spray erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Für schwer erreichbare Stellen wie den Rücken verwendest du am besten ein Spray, da das nicht mehr mit der Hand verteilt werden muss.

Intensität der Bräune

Die Intensität der Bräune ist nicht nur vom Produkt abhängig. Auch dein individueller Hauttyp und Hautzustand hat darauf Einfluss. Dennoch kannst du oft zwischen verschiedenen Wirkstoffkonzentrationen wählen.

Je höher die Konzentration an DHA ist, desto stärker bräunt das Produkt. Unter Umständen werden vom Hersteller schon Selbstbräunungsprodukte in verschiedenen Tönen angegeben. Hast du eine eher helle Haut, dann greife zu schwächer konzentrierten Produkten und teste einen Selbstbräuner auch erst einmal an einer unauffälligen Stelle.

Im Allgemeinen kannst du davon ausgehen, dass Bräunungsöle eine intensivere Bräune machen, während Lotionen und Cremes weniger stark bräunen. Als Anfänger solltest du also eher dazu greifen.

Reicht dir die Intensität nach dem ersten Auftragen nicht aus, kannst du das Produkt ein zweites Mal auftragen. Das wird den Bräunungseffekt verstärken.

Anwendungsform

Auch hier sind deine individuellen Vorlieben gefragt. Magst du das klassische eincremen, dann sind Cremes und Lotionen deine Favoriten. Auch das Mousse und das ÖL müssen eingerieben werden. Möchtest du den Kontakt mit den Händen vermeiden, bleibt das Spray als beste Anwendungsform.

Prinzipiell ist es sinnvoll, bei jeder Anwendung Handschuhe zu tragen, um Flecken in der Handfläche und an den Fingern zu vermeiden.

Einwirkzeit

Angaben zur Einwirkzeit findest du meist auf den Packungen der Selbstbräuner. Du solltest davon ausgehen, dass du erst zirka 20 Minuten nach dem Auftragen deine Kleidung wieder anziehen kannst. Bis der Selbstbräuner seine vollständige Wirkung zeigt können mehrere Stunden vergehen.

Benötigst du die Bräune sofort, dann kannst du zu Expressprodukten greifen. Diese bräunen sofort. Die Bräune hält nur nicht so lange.

Es ist auch möglich, einen getönten Selbstbräuner aufzutragen. Hier solltest du jedoch darauf achten, dass dieser jederzeit deine Kleidung färben kann.

Es ist zu empfehlen, dass du dir für das Auftragen und Einziehen genügend Zeit einplanst, damit du ein streifenfreies Ergebnis bekommst.


In diesem Video findest du weitere wertvolle Tipps und Informationen über das Thema: Selbstbräuner:

Fazit: Selbstbräuner

Ohne Frage ist der Selbstbräuner der einfachste und schnellste Weg zu einer sommergebräunten Haut auch in der kalten Jahreszeit. Das Angebot ist vielfältig und wird ständig erweitert. Es ist für fast jeden Hauttyp nutzbar. Die gesundheitlichen Risiken sind wesentlich geringer als beim Sonnenbaden oder beim Gang ins Solarium.

Wer mit dem Restrisiko leben kann, sich die Zeit für eine regelmäßige Anwendung nimmt und Geduld für ein bisschen Übung im Umgang mit der Bräune aus der Tube aufbringt, der hat mit einem Selbstbräuner das ganze Jahr den Sommer auf der Haut.

Das könnte dich auch interessieren:

Quellen:
  • https://de.wikipedia.org/wiki/Selbstbr%C3%A4uner
  • https://www.gesund-vital.de/selbstbraeuner-schaedlich
  • https://www.womenshealth.de/beauty/schoene-haut/selbstbraeuner-richtig-anwenden/
  • https://www.enzyklopaedie-dermatologie.de/allergologie/selbstbrauner-31415
  • https://www.glamour.de/beauty/beauty-tipps/fuenf-fehler-bei-selbstbraeuner
  • https://www.vogue.de/beauty/beauty-tipps/nahtlose-braeune-selbstbraeuner
  • https://www.berlin.de/special/heit-und-beauty/beauty/29369-219.gallery.html?page=1
Hinweis zum Vergleich: Die Produkte wurden von uns ausführlich recherchiert und mit Kriterien festgelegt. Wir haben uns an die Beschreibungen und Kundenbewertungen von Amazon orientiert und anhand dieser den Vergleich erstellt. Die Produkte in diesem Beitrag wurden nicht physisch von Produkttestern getestet. Wir repräsentieren keinen Vergleichssieger. Der Vergleich wird nicht finanziell gesponsert.

Letzte Aktualisierung am 9.07.2020 / *Affiliate Links - Werbe Links: Mit dem Klick auf eines unserer mit Sternchen-markierten Links, wirst du zu Amazon weitergeleitet. Durch den Kauf eines Produktes erhalten wir eine kleine Provision. Für dich entstehen hierbei keine Mehrkosten. Danke für die Unterstützung dieser Seite. / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Anzeige