Anzeige

Willkommen in unserem Fitnessarmband Vergleich. Entdecke die besten Fitness Tracker in unserem Beitrag. Das Bewusstsein für einen gesunden Lebensstil und ausreichend Bewegung wächst in der Bevölkerung zunehmend. Immer mehr Menschen sind genauer daran interessiert zu sehen und zu überprüfen, wie sich ihr Fitnesszustand und ihre Gesundheit entwickelt. Ein sehr nützliches Werkzeug dafür sind Fitnessarmbänder.

Inhaltsverzeichnis Anzeigen

Vom einfachen Schrittzähler bis hin zum motivierenden Personalcoach sind sie für Sporteinsteiger wie auch Profisportler geeignet. Wir haben uns mit diesem technischen Accessoire einmal etwas genauer beschäftigt.

Im folgenden Artikel stellen wir dir 13 Fitnesstracker vor und erklären dir, was es damit überhaupt auf sich hat, was sie alles können, wie genau sie messen und worauf du beim Kauf achten solltest.

Die Top 4 von 13 besten Fitness Tracker Vergleichstabelle

Weiter unten findest du die Produkte im Detail.

Platzierung
Topseller!
1. Platz
2. Platz
3. Platz
Preistipp!
4. Platz
Vorschau
Xiaomi Mi Band 4 Smart Band 0.95 Zoll Full AMOLED...(*)
Garmin vívoactive 3 GPS-Fitness-Smartwatch -...(*)
Fitbit Unisex-Adult Charge 3 Der Innovative...(*)
Samsung Galaxy Fit e, Fitnesstracker, schwarz, mit...(*)
Hersteller
Xiaomi
Garmin
Fitbit
Samsung
Farbe
Nur in Schwarz erhältlich.
Gunmetal, Schwarz-Silber, Weiß-Silber, Weiß-Rosegold
Flieder, Rosegold/Blaugrau, Schwarz, Frostweiß, Lavender
Weiß, Schwarz, Gelb
Größe
Einheitsgröße
M
Einheitsgröße
Einheitsgröße
Material
Kunststoff
Kunststoff
Kunststoff oder Nylon
Kunststoff
GPS
Kalorienzähler
Schrittzähler
Schlafüberwachung
Herzfrequenzmessung
Kompatibilität
Android 4.4 / iOS 9.0 oder höher
Android
Android / iOS
Android
Vorteile
schmal am Handgelenk, preiswert
edles Design, integriertes GPS, alle Funktionen einer Smartwatch
sehr viele Funktionen, eine der besten Apps
preisgünstig, Aktivitätenerkennung
Prime
-
-
-
-
Preis
21,19 EUR
155,92 EUR
116,37 EUR
23,00 EUR
Topseller!
Platzierung
1. Platz
Vorschau
Xiaomi Mi Band 4 Smart Band 0.95 Zoll Full AMOLED...(*)
Hersteller
Xiaomi
Farbe
Nur in Schwarz erhältlich.
Größe
Einheitsgröße
Material
Kunststoff
GPS
Kalorienzähler
Schrittzähler
Schlafüberwachung
Herzfrequenzmessung
Kompatibilität
Android 4.4 / iOS 9.0 oder höher
Vorteile
schmal am Handgelenk, preiswert
Prime
-
Preis
21,19 EUR
Erhältlich bei*
Platzierung
2. Platz
Vorschau
Garmin vívoactive 3 GPS-Fitness-Smartwatch -...(*)
Hersteller
Garmin
Farbe
Gunmetal, Schwarz-Silber, Weiß-Silber, Weiß-Rosegold
Größe
M
Material
Kunststoff
GPS
Kalorienzähler
Schrittzähler
Schlafüberwachung
Herzfrequenzmessung
Kompatibilität
Android
Vorteile
edles Design, integriertes GPS, alle Funktionen einer Smartwatch
Prime
-
Preis
155,92 EUR
Erhältlich bei*
Platzierung
3. Platz
Vorschau
Fitbit Unisex-Adult Charge 3 Der Innovative...(*)
Hersteller
Fitbit
Farbe
Flieder, Rosegold/Blaugrau, Schwarz, Frostweiß, Lavender
Größe
Einheitsgröße
Material
Kunststoff oder Nylon
GPS
Kalorienzähler
Schrittzähler
Schlafüberwachung
Herzfrequenzmessung
Kompatibilität
Android / iOS
Vorteile
sehr viele Funktionen, eine der besten Apps
Prime
-
Preis
116,37 EUR
Erhältlich bei*
Preistipp!
Platzierung
4. Platz
Vorschau
Samsung Galaxy Fit e, Fitnesstracker, schwarz, mit...(*)
Hersteller
Samsung
Farbe
Weiß, Schwarz, Gelb
Größe
Einheitsgröße
Material
Kunststoff
GPS
Kalorienzähler
Schrittzähler
Schlafüberwachung
Herzfrequenzmessung
Kompatibilität
Android
Vorteile
preisgünstig, Aktivitätenerkennung
Prime
-
Preis
23,00 EUR
Erhältlich bei*

Platz 1: Samsung Galaxy Fit e, Fitnesstracker, mit Pulsmesser und Schlafanalyse

Reduziert!
Samsung Galaxy Fit e, Fitnesstracker, schwarz, mit...(*)
  • Fitnesstracker mit hohem Tragekomfort
  • Integrierter Pulssensor
  • Verschiedene Fitness-und Schlaf-Funktionen
  • Übersichtlich und intuitiv gestaltete Bedienoberfläche
Redaktionelle Bewertung

Der Galaxy Fit e Fitnesstracker der beliebten Handymarke Samsung ist mit knapp 28 Euro ein sehr preisgünstiges Fitnessarmband. Dafür soll es, laut Hersteller, eine Menge Funktionen abdecken. Eine Akkulaufzeit von bis zu 7 Tagen garantiert eine zuverlässige Aufzeichnung deiner Werte.

Das Fitnessarmband erkennt automatisch, ob du gehst, läufst oder ein anderes dynamischen Workout machst. Während des Trainings kannst du aktuelle Statusmeldungen abrufen, was dich unter Umständen zusätzlich motiviert. Die Bedienoberfläche ist klar und einfach gestaltet und zeigt dir deinen Puls, deine Schrittanzahl, deine Distanz wie auch die Differenz deiner aufgenommenen und verbrauchten Kalorien an.

Für die Kalorienberechnung ist die manuelle Eingabe der von dir verzehrten Lebensmittel in die Samsung Health App Voraussetzung. Das Modell ist wassergeschützt und staubgeschützt. Anwender berichten darüber, dass sie Einsätze im Schwimmbad ohne Schaden überstanden hat, allerdings auch keine Werte messen konnte.

Sehr dynamische Bewegungen im Wasser, wie beim Turmspringen oder Wasserski sollten mit diesem Fitnessarmband jedoch vermieden werden. Ist der Tracker mit dem Smartphone verbunden, zeigt er Kalendererinnerungen an, wie auch den Absender von eingehenden Anrufen oder Nachrichten.

Das Fitnessarmband ist in 3 verschiedenen Farben erhältlich, die Armbänder lassen sich austauschen. Es ist kompatibel mit Geräten ab Android 5.0, sowie dem iPhone 5 und allen Geräten mit iOS 9.0. Für Android Geräte lassen sich die Werte über die Samsung Wearable App anzeigen und auswerten, für iOS geht das mit der Galaxy Fit App.

Fragen & Antworten

Kann ich mit dem Tracker auch im Meer schwimmen?

Das Fitnessarmband ist staub- und wassergeschützt. Allerdings bezieht sich die ermittelte IP-Klasse auf die Süßwassertauglichkeit des Modells. Der Kontakt mit Salzwasser oder auch Seifenlauge oder anderen Flüssigkeiten kann die Leistung, wie auch das Aussehen des Modells beeinflussen.

Kann man mit dem Tracker Nachrichten beantworten?

Nein, das Fitnessarmband zeigt bei Verbindung mit dem Smartphone lediglich die Absender der WhatsApp, Nachrichten oder des Anrufes an.

Kann man sich via Vibrationsalarm von der Uhr wecken lassen?

Ja, der Tracker verfügt über einen Alarm.

Vorteile:

  • preisgünstig
  • Aktivitätenerkennung
  • kompatibel mit den meisten Smartphones

Nachteile:

  • kein GPS
  • kleines Display

Warum empfehlen wir es?

Auch wenn es sich hier um ein Fitnessarmband der Firma Samsung handelt, so ist es doch mit den meisten Handys kompatibel. Es gibt für jedes Betriebssystem eine extra App, um Daten von der Uhr abzurufen. Ein kleines doch übersichtliches Display gibt dir die nötigsten Informationen schon während des Trainings, alle anderen musst du später in der App ablesen.

Für Einsteiger und die, die einen schmalen Tracker für ein schmales Handgelenk benötigen ist dieser Fitnessarmband durchaus geeignet. Für 28 Euro kann man keine Wunder erwarten, doch das Preis – Leistungsverhältnis stimmt hier.


Platz 2: Fitbit Unisex-Adult Charge 3 Gesundheits-und Fitness-Tracker

Reduziert!
Fitbit Unisex-Adult Charge 3 Der Innovative...(*)
  • Kompatibel ab:  Apple iOS 12.2 +, Android OS 7.0 +, Windows 10...
  • Nutzen Sie die kontinuierliche Herzfrequenzmessung, um Ihren...
  • Mit einer Akkulebensdauer von bis zu 7 Tagen liefert Ihnen Fitbit...
  • Wählen Sie aus über 15 Trainingsmodi wie Laufen, Radfahren,...
Redaktionelle Bewertung

Fitbit gehört zu den bekannten Marken für Fitnesstracker und bietet mit dem Charge 3 Modell sein neuestes für über 100 Euro an. Damit gehört dieser Tracker in die mittlere bis obere Preiskategorie. Das Modell misst kontinuierlich deine Herzfrequenz, was es dir erleichtert, dein Training deinem Fitnesszustand anzupassen.

Je nach Nutzungsverhalten hält der Akku 7 Tage. Das Gehäuse ist robust und wasserabweisend und du kannst dieses Fitnessarmband auch beim Schwimmen tragen und verwenden. Das Eingehen von Anrufen und Nachrichten sowie Benachrichtigungen von Apps kannst du dir auf dem Touchdisplay anzeigen lassen.

Für deine Trainingseinheiten hast du 15 verschiedene Modi zur Auswahl wie Laufen, Radfahren, Zirkeltraining, Yoga, Schwimmen usw. Dadurch lassen sich deine Trainingsfortschritte und dein Kalorienverbrauch besser berechnen. Der Tracker zeichnet deine Schlafphasen auf und erinnert dich an deine Schlafenszeiten, um deinen Rhythmus zu optimieren.

Das Fitnessarmband erinnert dich an deine Ziele und zeigt dir an, wieviel Schritte noch fehlen oder erinnert dich an deine Bewegungspause an langen Bürotagen. Der Tracker verbindet sich beim Training mit dem GPS deines Smartphones und kann dir so auf einen Blick Tempo und Strecke in Echtzeit anzeigen.

Die Animation für individuelle Atemübungen bringt mehr Ruhe in deinen Alltag. Über die Fitbit App synchronisiert sich dieses Fitnessarmband mit über 200 verschiedenen Android- , iOS und Windows Geräten. Hier kannst du deine Ziele festlegen, deinen Ernährungsplan festhalten, Dauer deiner Aktivitäten und verbrauchte Kalorien und ganztägig deine Fortschritte einsehen.

Die App bietet dir außerdem personalisierte Workouts und eine individuelle Auswertung deiner Schlafphasen. Du kannst einer aktiven Community beitreten und dich in Challenges auch mit deinen Freunden messen. Extra für Frauen verfügt die App über Female Health Tracking. Hier hast du die Möglichkeit deinen Zyklus, Symptome und Befindlichkeiten zu notieren.

Fragen & Antworten

In welcher Größe ist das Armband erhältlich?

Es wird in Einheitsgröße geliefert, es sind 2 Armbandlängen dabei.

Passen die Wechselarmbänder der Charge 2 auch hier?

Nein, leider nicht, da die Charge 3 etwas größer ist.

Registriert die Fitbit von allein, dass ich schlafe oder muss ich das einstellen?

Nein, die Fitbit erkennt anhand des Pulsmessers und der abgeschwächten Bewegungen, wann du schläfst.

Vorteile:

  • sehr viele Funktionen
  • eine der besten Apps
  • kompatibel mit vielen Smartphones und Betriebssystemen

Nachteile:

  • kein GPS
  • recht häufig auftretende Verbindungsprobleme

Warum empfehlen wir es?

Der Name Fitbit ist bekannt und der Hersteller hat auch nichts anderes im Portfolio als Fitnesstracker. Insofern geht man davon aus, dass man für diesen Preis ein qualitativ hochwertiges Produkt bekommt.

Am überzeugendsten ist hier jedoch nicht das Fitnessarmband, sondern die App. Sie ist sehr übersichtlich und bietet eine Menge Features. Leider können die Daten auch nur optimal angezeigt und analysiert werden, wenn sie vom Tracker zuverlässig aufgezeichnet und übertragen werden. Daran hakt es laut Anwenderbewertungen immer wieder.

Vorbeugend findet man bei den Produktbeschreibungen ziemlich weit oben Hinweise darauf, was zu tun ist, wenn die Fitbit nichts mehr anzeigt oder es zu Verbindungsprobleme kommt. Das heißt, dass diese Probleme wohl kein Einzelfall und dem Hersteller bekannt sind. Vielleicht war der Nachfolger der berühmten Charge 2 noch nicht ganz ausgereift?

Aus diesem Grund können wir das Preis-Leistungs-Verhältnis nur für die App als positiv bewerten, doch die funktioniert nur mit einem zuverlässigen Fitnessarmband. Als solches wird die Fitbit Charge 3 nur von den wenigsten Benutzern beschrieben, schade.


Platz 3: Garmin vívoactive 3 GPS-Fitness-Smartwatch

Reduziert!
Garmin vívoactive 3 GPS-Fitness-Smartwatch -...(*)
  • Stilvolle Smartwatch: Hochauflösender 1,2 Zoll Farbtouchscreen,...
  • Eine Uhr für jede Sportart: Sind Sie sportlich in mehreren...
  • Mit der Uhr bezahlen: Garmin Pay ermöglicht es Ihnen auch unterwegs...
  • Trainieren Sie effektiv: Die GPS-Fitness-Smartwatch bietet Ihnen mit...
Redaktionelle Bewertung

Mit knapp 160 Euro gehört das Modell von Garmin zwar mit zu den Hochpreisigen, dafür wird sie in vielen Tests als Sieger gefeiert. Sie ist nicht nur ein Fitnesstracker, sondern eine Smartwatch in edlem Design.

Sie sieht aus wie eine Analoguhr und macht einen edlen und modernen Eindruck. Die 43 Gramm lassen sich sehr angenehm tragen. Sie ist kompatibel mit Android- und iOS- betriebenen Smartphones über die kostenlose Garmin-Connect-App.

Sie besitzt ein hochauflösendes Farbdisplay, dass sich in allen Lichtverhältnissen gut ablesen lässt. Je heller die Sonne scheint, desto besser sind die Werte sogar zu erkennen. Das Display ist als Touchscreen über Wischen und Tippen zu bedienen.

Als Nutzer kannst du zwischen verschiedenen Ziffernblättern wählen und diese um die Anzeige von Schritten, Aktivitätsminuten, Fortschritten, Etagen usw. ergänzen. Sie verfügt über einen eingebauten GPS Sensor und Pulssensoren. Dadurch zeigt sie dir deine Werte sehr präzise an und erkennt 22 verschieden Sportarten.

Sie berechnet VO2Max Werte wie auch das Fitnessalter und dein Stresslevel. Garmin Pay ermöglicht das Bezahlen mit diesem Modell. Eingehende Benachrichtigungen deines Smartphones kannst du direkt auf der Smartwatch ablesen.

Sie ist zudem wasserdicht. Der Akku hält bis zu 7 Tage, wenn der Tracker ohne GPS läuft. Bei Nutzung mit GPS benötigt die Smartwatch nach circa 13 Stunden eine neue Aufladung.

Fragen & Antworten

Analysiert die Smartwatch auch mein Schlafverhalten?

Ja, das Schlafverhalten wird genauso registriert, wie die bewegungsstärksten Minuten.

Kann ich mit dem Tracker Musik hören?

Über Bluetooth kann der Tracker auch einen Musikplayer steuern. Sie Smartwatch ist auch kompatibel mit Bluetooth Kopfhörern.

Kann der Tracker mich motivieren?

Ja, dank der präzisen Werkzeuge und Auswertungen, passt die Smartwatch die Trainingsziele deinem Fitnesszustand an. Du hast außerdem die Möglichkeit, dich über die App einer Community anzuschließen und dich dort motivieren zu lassen.

Vorteile:

  • edles Design
  • integriertes GPS
  • alle Funktionen einer Smartwatch
  • erkennt 22 Sportarten inklusive Krafttraining

Nachteile:

  • keine

Warum empfehlen wir es?

Einzig der Preis könnte anfangs abschreckend sein, obwohl es noch deutlich teurere Modelle auf dem Markt gibt. Doch wer hohe Ansprüche an seinen Fitnesstracker hat, Präzision und Zuverlässigkeit möchte und verstanden hat, was er in diesem Modell alles findet, für den ist der Preis des regelmäßigen Testsiegers mehr als angebracht.

Für uns ist das Garmin Modell ein Fitnesstracker, der sein Geld wert ist. Das sieht der überwiegende Teil der Anwender genauso. Von uns gibt es für dieses Modell eine klare Empfehlung.


Platz 4: Xiaomi Mi Band 4 Fitnessarmband – Activity Tracker

Reduziert!
Xiaomi Mi Band 4 Smart Band 0.95 Zoll Full AMOLED...(*)
  • 0,95 Zoll AMOLED Display mit 120 x 240 Pixeln
  • Verbesserte Verfolgung Ihrer sportlichen Aktivitäten
  • 6 verschiedene Aktivitäts-Modi: Laufband, Training, Joggen, Gehen,...
  • Wasserdicht bis 5 ATM / 50 Meter
Redaktionelle Bewertung

Die neuste Entwicklung der Firma Xiaomi ist ihr Mi Band 4 Smart. Es kostet knapp 30 Euro und gehört so zu den preiswerteren Modellen. Der Hersteller beschreibt es als perfekten Alltagsbegleiter, da der Akku bis zu 20 Tage hält.

Im Gegensatz zum Vorgängermodell des Herstellers verfügt dieses Fitnessarmband jetzt über ein Farbdisplay mit 120 x 140 Pixeln. Für die einfache intuitive Bedienung streifst du einfach mit dem Finger über das Display. In welcher Reihenfolge dir dann die Funktionen angezeigt werden, kannst du selbst einstellen.

Der Tracker misst deine verbrannten Kalorien, Puls, Schritte, Distanz und erinnert dich an deine Aktivitätsziele. Du kannst zwischen 6 verschiedenen Aktivitätsmodi wählen: Laufband, Joggen, Gehen, Training, Fahrradfahren und auch Schwimmen. Dieses Modell ist bis zu 50 Meter wasserdicht und kann dich so auch bei deinen Aktivitäten im Wasser begleiten.

Ist dein Tracker mit deinem Smartphone verbunden, greift er für die Messung auf das dortige GPS zurück. Gleichzeitig werden dir eingehende Nachrichten auf dem Fitnessarmband angezeigt. Die dauerhafte Messung deiner Herzfrequenz ermöglicht auch diesem Tracker eine Analyse deiner Schlafqualität.

Deine Musikwedergabe kannst du ab sofort über dein Fitnessarmband regeln und dein Handy getrost in der Hosentasche lassen.  Der Tracker ist kompatibel mit Android 4.4 und iOS 9.0 oder höher und damit mit fast allen gängigen Smartphones. Für die Auswertung deiner Daten bietet der Hersteller kostenfrei die Mi Fit App an.

Fragen & Antworten

Welche Einstellungen sollte ich wählen für mein Training im Fitnessstudio?

Bei Ausdauersportarten wie Laufband oder Crosstrainer bietet sich joggen an. Ansonsten stellst du „Geräte“ ein, das ist der Modus für Krafttraining.

Was bedeutet „intelligentes BNS“?

Der Tracker verfügt über einen „Bitte nicht Stören“- Modus. Er erkennt, wenn du schläfst und leitet dann keine Benachrichtigungen von deinem Handy weiter.

Verfügt der Tracker über eine Countdownfunktion?

Ja, es gibt eine Countdownfunktion.

Vorteile:

  • schmal am Handgelenk
  • preiswert

Nachteile:

  • kein GPS
  • Auswertung der Ergebnisse nicht ganz so präzise

Warum empfehlen wir es?

Vor allem für Einsteiger scheint dieses Fitnessarmband bestens geeignet. Ein übersichtliches Farbdisplay und alle nötigen Funktionen sind vorhanden. Für den geringen Preis kann man keine wissenschaftlichen Auswertungen erwarten, dennoch wird der Tracker den Anforderungen gerecht, was sich auch in den überwiegend positiven Kundebewertungen zeigt. Für uns ist dieser Tracker mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis empfehlenswert.


Platz 5: Polar Vantage M Fitnessarmband mit GPS

Reduziert!
Polar Vantage M – Allround-Multisportuhr mit GPS...(*)
  • Extrem Lange Akkulaufzeit: Bis zu 30 Stunden Trainingszeit mit...
  • Polar Precision Prime senson-funsiontechnologie: präzise, optische...
  • Training Load Pro: Enthält den Cardio Load Status sowie die...
  • Sportuhr mit Persönlichem Stil: Durch verschiedenfarbige...
Redaktionelle Bewertung

Dieses Modell von Polar scheint der Mercedes unter den Sportuhren zu sein. Jedenfalls lässt das der Preis vermuten. Unter 280 Euro ist dieser Tacker nicht zu bekommen. Er besitzt ein rundes Gehäuse mit einem Durchmesser von 46mm und wiegt dennoch nur 45 Gramm. Er ist in 2 verschiedenen Größen und Farben im Handel erhältlich.

Die Armbänder lassen sich austauschen. Das große Farbdisplay ist wasserdicht. Ein GPS-Sensor ist integriert und misst auch Höhenveränderungen. Diese Fitnessuhr besitzt ausnahmsweise mal kein Touchdisplay. In Tests war der Tracker dennoch einfach und schnell über 5 Tasten zu bedienen.

Das Modell ist in der Lage, deinen Puls mit 3 verschiedenen Methoden zu messen, sodass du hier sehr präzise und zuverlässige Werte erhältst. Vor allem ambitionierte Sportler schätzen die Coaching Funktion der Fitnessuhr. Sie bekommen während des Trainings Feedback, ob die Belastung effektiv genug oder zu gering ist.

Außerdem kann der Tracker die Entwicklung deiner Laufleistungen bewerten und deinen Schlaf aufzeichnen und analysieren. Dank der hoch entwickelten Bewegungssensoren funktionieren die Messungen für mehr als 130 Sportarten inklusive Schwimmen.

Dank der integrierten Schwimmmetrik erkennt der Fitness Tracker deine Schwimmart, Schwimmzüge und Ruhephasen. Ganz automatisch erfasst die Fitnessuhr zurückgelegte Schritte und Distanz, wie auch verbrannte Kalorien. Täglich wird ein individuelles Tagesziel festgelegt.

Direkt nach dem Training bekommst du ein motivierendes Feedback und die Wirkung deines Trainings genau erklärt. Der Akku hält bei aktiviertem GPS zwischen 25 und 30 Stunden, was recht lang ist für diese Funktionen. Der Tracker ist mit den meisten Android – und iOs Smartphones kompatibel. Die Auswertung und Analyse deiner Daten erfolgt über die kostenlose Polar Flow App.

Fragen & Antworten

Ist das Display auch bei Sonnenschein gut abzulesen?

Ja, das hochwertige Display lässt sich bei allen Lichtverhältnissen sehr gut ablesen.

Kann man diesen Fitnesstracker auch für Wettkämpfe benutzen?

Ja, denn er ist vor allem für Profisportler und sehr sportambitionierte Menschen gedacht. Du kannst vorab auch Zielvorgaben und eine Ziel-Pace eingeben und der Tracker wird dich dahin coachen.

Hat dieses Uhr Smartwatch Eigenschaften?

Man kann sich benachrichtigen lassen, wenn Nachrichten im Handy eingegangen sind. Antworten geht nicht. Es ist auch mehr eine Lauf- und Sportuhr.

Vorteile:

  • genaue Messergebnisse
  • inklusive GPS
  • wasserdicht
  • viele Sportarten und Trainingsanzeigen zur Auswahl

Nachteile:

  • kein Touchdisplay
  • für schmale Handgelenke recht dick

Warum empfehlen wir es?

Dieses Modell ist sicherlich nichts für den Sportmuffel. Seine Funktionen überzeugen vor allem Sportler und die, die es ernst meinen mit dem aktiven Lebensstil. Hochwertiges Design, einfache Bedienung trotz fehlenden Touchscreens, präzise Messungen und alle Funktionen, die ein Sportlerherz benötigt, inklusive regelmäßiger Motivation, sind diesen Preis wert. Absolut gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und für jeden, der sich mehr vom Sportlerleben erwartet, empfehlenswert.


Platz 6: Letsfit Fitnessarmband mit Pulsmesser, Fitness Tracker IP68 Wasserdicht

Letsfit Fitness Armband Farbbildschirm mit...(*)
  • Herzfrequenzmessung&Schlaf Tracking: Dieser Fitness Tracker kann die...
  • Farbbildschirm& Einstellbare Helligkeit: Der neueste 0,96 Zoll TFT...
  • 14 Trainingsmodi: Es unterstützt 14 Trainingsmodi wie Laufen,...
  • SNS Benachrichtigung: Lassen Sie sich von Ihren Texten, Anrufen,...
Redaktionelle Bewertung

Ein weiterer Tracker aus der preiswerten Kategorie ist mit knapp 24 Euro das Letsfit Fitnessarmband.  Es verfügt über ein Farbdisplay und 5 verschiedene Helligkeitseinstellungen, sodass du deine Werte auch bei Sonnenlicht gut ablesen kannst.

Für deine Aktivitätsmessungen kannst du zwischen 14 verschiedenen Modi wählen, darunter Laufen, Radfahren, Wandern, Klettern, Badminton, Tanzen, Fußball usw. Der Tracker erkennt die Sportart nicht automatisch.

Der Beginn der entsprechenden Aktivität muss manuell gestartet werden, deine 3 gängigsten Bewegungsarten kannst du auf dem Tracker hinterlegen. Gemessen werden Schrittanzahl, Distanz und Kalorienverbrauch.

Deine Herzfrequenz misst der Tracker entweder automatisch oder nach manueller Aufforderung über 24 Stunden. Die entsprechende Kurve kannst du dir in der kostenlosen VeryFitPro App dazu anschauen.

Das Fitnessarmband ist wasserdicht nach IP68, also auch für Aktivitäten im Wasser geeignet. Zwischen 21 und 8 Uhr überwacht der Tracker deine Schlafqualität. Über Vibrationsalarm weckt dich der Tracker oder erinnert dich an, in der App hinterlegte, Termine.

Auch über eingehende Anrufe und Nachrichten wirst du so informiert. Der Akku reicht 5-7 Tage und ist in 1-2 Stunden vollständig aufgeladen. Das Fitnessarmband ist kompatibel mit den meisten Android und iOS-Smartphones.

Fragen & Antworten

Ist das Fitnessarmband für Frauen und Männer geeignet?

Ja, das Armband ist für Handgelenkumfänge von 13,8- 19,5 cm geeignet und somit für Männer und Frauen.

Zeigt die Uhr auch Schwimmaktivitäten an?

Der Tracker ist nach IP68 für Aktivitäten im Wasser geeignet. Diese während des Schwimmens anzeigen, kann er leider nicht.

Kann man die Uhr mit einem Brustgurt verbinden?

Leider nicht.

Vorteile:

  • Einheitsgröße
  • preiswert
  • 14 verschiedene Sportmodi

Nachteile:

  • kein GPS
  • keine automatische Aktivitätserkennung

Warum empfehlen wir es?

Wie auch die anderen preiswerten Tracker, lässt sich dieser hauptsächlich für Einsteiger empfehlen und Menschen, die nicht so hohe Erwartungen an ihre Fitnessuhr haben. Je günstiger sie vom Preis sind, desto eher muss man mit ungenauen Ergebnissen rechnen. Um sich einen Überblick über seine Aktivitäten zu verschaffen, dafür genügt dieser Tracker. Möchtest du genaue Werte, empfehlen wir lieber etwas mehr Geld zu investieren.


Platz 7: Withings Steel HR Sport Fitness Tracker

Reduziert!
Withings Steel HR Sport - Multisport Hybrid...(*)
  • Herzfrequenz-Tracking - Holen Sie alles aus Ihren Work-outs mit...
  • Trainingsmodus mit Connected GPS - Bildet Ihre Sessions mit...
  • Fitnessniveau: Beurteilung Ihrer Herz-Kreislauf-Gesundheit beim Laufen...
  • Bis zur Zielgeraden - Wasserdicht bis zu 50 m, bis zu 25 Tage...
Redaktionelle Bewertung

Die Steel HR Sport ist eine Hybrid Smartwatch, das heißt sie kommt mit einem analogen Ziffernblatt daher, dass durch digitale Anzeigen ergänzt ist. Mit knapp 140 Euro gehört auch sie zu den höherpreisigen Qualitätsprodukten und ist nicht umsonst ganz weit vorn in einigen Tests.

Deine Werte werden am besten in der Health Mate App analysiert, doch diese Uhr ist höchstkompatibel, nicht nur mit Android und iOS, sondern mit über 100 anderen Fitness Apps. Deine Herzfrequenz wird dauerhaft überprüft und in der App bestimmten Zonen zugeordnet für einen besseren Überblick.

Dein Aktivitätsmodus kannst du ganz einfach am Handgelenk auswählen und dabei zwischen 30 verschiedenen Sportarten wählen. Auch Schwimmen ist möglich, da die Smartwatch bis 50 Meter wasserdicht ist. Für Tauchen und Springen ist sie jedoch nicht geeignet.

Die Uhr hat keinen integrierten GPS Sensor, kann bei aktiver Bluetoothverbindung jedoch auf den aus dem Smartphone zurückgreifen. Ein besonderes Feature für Sportler: Der Tracker kann beim Laufen dein kardiovaskuläres Fitnessniveau bestimmen durch Schätzung des maximalen Sauerstoffverbrauchs (VO2Max) im Blut.

Auch auf das Schlaftracking wurde hier geachtet. Dein Schlafverhalten wird analysiert und in leichte und tiefe Schlafphasen unterteilt. Auf Wunsch weckt dich die Smartwatch zum idealen Zeitpunkt deines Schlafrhythmus durch sanften Vibrationsalarm.

Über eingehende Nachrichten, Anrufe und App-Benachrichtigungen wirst du ebenfalls auf der Uhr informiert. Der Akku kann bis zu 25 Tage halten.

Fragen & Antworten

Wie funktioniert das Schlaftracking?

Das Schlaftracking funktioniert in der Zeit von 22 bis 9 Uhr. Die Uhr registriert die Ruhephase anhand deiner Herzfrequenz und der fehlenden Bewegung. Ein Mittagsschlaf wird nicht als solcher registriert.

Kann die Uhr auch Etagen zählen?

Nein, sie besitzt keinen eingebauten GPS Sensor oder Höhenbarometer.

Wie gut ist das Display zu lesen?

Hierbei gibt es nach Anwenderberichten immer wieder Probleme. Graue Zeiger auf schwarzem Untergrund sind nicht die beste Lösung und auch wenn es sehr hell ist, lassen sich die Werte nur schwer erkennen.

Vorteile:

  • schönes Design
  • kompatibel mit vielen Apps
  • wasserdicht
  • VO2 Max Schätzung für Profisportler

Nachteile:

  • kein GPS
  • Display nicht so gut abzulesen
  • Verbindungsprobleme bei mehreren Bluetoothaktivitäten

Warum empfehlen wir es?

Die anderen hier vorgestellten Modelle in dieser Preisklasse überzeugten durch Qualität und Zuverlässigkeit. Die Messwerte der Aktivitäten werden auch hier zuverlässig angezeigt, doch das nutzt nichts, wenn es immer wieder zu Verbindungsproblemen kommt.

Auch Schwierigkeiten beim Ablesen der Werte aufgrund unterschiedlicher Lichtverhältnisse dürfen bei dem Preis nicht vorkommen. Auch wenn dieses Modell in unterschiedlichen Test und Kategorien Testsieger wurde, uns überzeugt das Preis-Leistungs-Verhältnis nicht.


Platz 8: Willful Fitnessarmband mit Pulsmesser, IP68 Wasserdicht, Activity- & Fitness Tracker

Reduziert!
Willful Fitness Armband mit Pulsmesser,Wasserdicht...(*)
  • ▶LCD-Farbbildschirm Fitness Armband: 0,96 Zoll TFT...
  • ▶Fitness Tracker mit 14 Trainingsmodi: Laufen, Joggen, Radfahren,...
  • ▶Hauptmerkmale für Fitness Uhr: Wasserdicht IP68, Pulsmesser,...
  • ▶Pulsuhr und Schlafüberwachung: Er kann Ihnen zu einem besseren...
Redaktionelle Bewertung

Mit knapp 22 Euro ist dieser der günstigste Fitnesstracker hier im Test. Der Firmenname Willfull ist nicht bekannt, das muss aber nichts heißen. Für den geringen Preis bietet dieses Fitnessarmband eine Menge Funktionen.

Es misst dauerhaft deinen Puls und stellt das in einem Diagramm in der VeryFitPro App dar. Auch deine Schlafqualität wird überprüft und in einer Grafik dargestellt, damit du sie auswerten kannst. Nach Klasse IP68 ist sie spritzwasser- und staubgeschützt. Doch auch beim Schwimmen kannst du sie laut Hersteller tragen.

Deine Aktivitäten findest du in 14 verschiedenen Sportmodi. Um Geschwindigkeit und Entfernungen besser zu messen, nutzt das Fitnessarmband das GPS Signal deines Handys. So lassen sich auch deine verbrauchten Kalorien besser berechnen.

Durch Vibration wirst du über eingehende Anrufe und Nachrichten informiert oder auch lautlos daran erinnert, an einem langen Bürotag mal wieder aufzustehen und ein paar Schritte zu gehen.

Außerdem besitzt der Tracker ein „Bitte nicht stören“-Modus und du kannst die Bildschirmhelligkeit anpassen. Der Tracker ist kompatibel mit den meisten iOS (ab 7.11) und Android (ab 4.4.) Smartphones.

Fragen & Antworten

Verfügt diese Uhr über eine integrierte Stoppuhr oder Timer?

Nein, leider ist in dem Tracker keine Stoppuhr und auch kein Timer integriert.

Kann das Fitnessarmband auch meine Gesamtkalorien anzeigen?

Nein, der Tracker errechnet nur die verbrannten Kalorien aus den entsprechenden Aktivitäten.

Erinnert das Armband einen beim Laufen, wenn die Pulsfrequenz zu hoch wird?

Nein, solche komplexen Funktionen sind hier nicht vorhanden.

Vorteile:

  • preisgünstig
  • 14 verschiedene Aktivitätsmodi

Nachteile:

  • nicht so wasserdicht wie erwartet
  • keine Langzeitauswertungen und Statistiken

Warum empfehlen wir es?

Wer billig kauft, kauft zweimal. Diese Meinung zieht sich durch mehrere Kundebewertungen. Anwender zweifeln an der Genauigkeit der Messungen, das Schlaftracking sei fehlerhaft und die Analyse per App unbrauchbar. Die Daten werden regelmäßig nach 24 Stunden gelöscht, sodass eine Langzeitbewertung der Aktivitäten kaum möglich ist.

Wer noch ganz am Anfang steht und einzig eine Aktivität gesondert analysieren möchte, für den funktioniert dieser Tracker vielleicht. Doch als zuverlässige Begleitung eines aktiven Lebensstils ist dieses Modell nicht geeignet.


Platz 9: Fitpolo Gesundheit Smart-Watch

Reduziert!
Smartwatch, Fitness Armband Tracker Voller Touch...(*)
  • ❤【 1,3 Zoll Voll Touchscreen】Die smartwatch hat ein 1,3 Zoll...
  • ❤【 Herzfrequenzmesser & Schlafüberwachung 】Mit den eingebauten...
  • ❤【 9 Sportmodi & Ganztägige Aktivitäts Tracker 】Die Smartwatch...
  • ❤【 5ATM Wasserdicht & Lange Akkulaufzeit 】Die wasserdichte...
Redaktionelle Bewertung

Dieser Tracker der Firma Fitpolo gehört zu den günstigen Modellen, ist jedoch mit knapp 40 Euro nicht das billigste. Der Hersteller beschreibt sie als Smartwatch für Damen, Herren und Kinder. Sie kommt in Einheitsgröße für schmale wie auch kräftigere Handgelenke.

Er besitzt ein großes Farbdisplay auf dem sich die Werte übersichtlich ablesen lassen. Auch die Helligkeit lässt sich einstellen, sodass alle Anzeigen auch bei starker Sonneneinstrahlung gut zu erkennen sind. Deine Herzfrequenz überwacht das Fitnessarmband 24 Stunden.

Über die Verbindung zu deinem Smartphone kann es auf GPS zugreifen und so Schritte, Distanz und verbrannte Kalorien zuverlässig anzeigen. Für deine Aktivitäten hast du die Wahl zwischen 9 verschiedenen Übungsmodi unter anderem Laufen, Gehen, Radfahren, Klettern, Tennis, Yoga usw. Auch Schwimmen ist mit dem wasserdichten Gerät nach Klasse IP68 möglich.

Um deinen Gesundheitszustand besser zu verstehen, werden den ganzen Tag über deine Schlafphasen aufgezeichnet. In Verbindung mit deinem Smartphone kannst du Musikwiedergabe über die Smartwatch regulieren. Du erhältst Benachrichtigungen über eingehende Anrufe und Nachrichten direkt auf dein Fitnessarmband.

Gleichzeitig unterstützen Programme für Atemübungen dich bei der Entschleunigung. Außerdem verfügt der Tracker über eine Stoppuhr und einen Timer und eine Erinnerungsfunktion. Er ist kompatibel mit den meisten Smartphones mit Bluetooth 4.2, iOS 8.0 und Android 4.0 oder höher. Nach einer Ladezeit von 2,5 Stunden ist die Smartwatch 10 Tage einsatzbereit.

Fragen & Antworten

Mit welcher App muss die Uhr verbunden werden?

Mit der VeryFitPro App.

Muss das Handy beim Sport immer in der Nähe sein?

Nein, du kannst die Daten auch im Anschluss synchronisieren. Einzig die Musikwiedergabe und GPS funktioniert nur, wenn du das Handy unmittelbar bei dir trägst.

Registriert der Tracker auch, wenn ich tagsüber schlafe?

Ja, er registriert diese Ruhephase. Wenn nicht, kannst du sie im Anschluss in der App eingeben.

Vorteile:

  • preiswert
  • 9 Aktivitätsmodi
  • Musiksteuerung

Nachteile:

  • kein GPS

Warum empfehlen wir es?

Im Vergleich der günstigen Modelle ist dieses hier wohl am empfehlenswertesten. Das zeigen auch Kundenbewertungen durchgängig. Die Funktionen, die diese Smartwatch laut Hersteller abdecken soll, erfüllt sie ohne Zweifel.

Wer sehr hohe Erwartungen an sein Gerät hat oder annähernd Profisportler ist, für den reicht das Angebot wahrscheinlich nicht aus. Alles in allem eine solide Einsteigeruhr, die gut zu lesen und zu handhaben ist. Vom Preis-Leistungs-Verhältnis vollkommen angebracht und somit eine Empfehlung wert.


Platz 10: Letsfit Smartwatch, Fitnessarmbanduhr 46mm mit GPS

Letsfit Smartwatch mit Pulsoximetrie Messgerät...(*)
  • GPS-Sportuhr : Die Smartwatch unterstützt mehrerer globaler...
  • Hochauflösender 1,1 Zoll Farbtouchscreen & Lange Arbeitszeit: Die...
  • Multifunktionale Überwachung und 5 ATM Wasserdicht: Letsfit Sportuhr...
  • Immer auf dem neuesten Stand: Eine Auszeit von Ihrem Smartphone...
Redaktionelle Bewertung

Dieses ist das zweite Modell der Firma Letsfit in unserer Vorstellung. Es ist mit knapp 80 Euro deutlich teurer als das erste Fitnessarmband. Schauen wir uns an, was es kann. Diese ist mehr als nur ein Tracker, sondern das Modell fällt in die Kategorie Smartwatch.

Als Erstes überzeugt die GPS-Fähigkeit. Die Smartwatch unterstützt gleich mehrere Satellitennavigationssysteme wie GPS und GLONASS. Aus diesem Grund erhältst du hier sehr präzise Werte für Schrittangaben und zurückgelegte Distanzen, was sich vor allem bei Wander- und Treckingtouren auszahlt.

Hier hilft auch der eingebaute Kompass und die Wettervorhersage. Ein rundes Farbdisplay und die einstellbare Helligkeit garantieren sauberes Ablesen. Im GPS Modus hält der Akku 18-20 Stunden, ist der Modus ausgeschaltet, läuft die Smartwatch 12-15 Tage ohne erneutes Aufladen.

Für deine Trainingseinheiten kannst du aus 7 verschiedenen Aktivitätsmodi wählen. Außerdem erstellt der Tracker ein tägliches Bewegungsprotokoll. Die Uhr ist wasserdicht und in der Lage auch beim Schwimmen genau deine Aktivitäten zu protokollieren. Sie erkennt deinen Schwimmstil, kann die Armzüge zählen und die Distanz und die Kalorien daraus errechnen.

Über in deinem Handy eingehende E-Mails, Nachrichten und Anrufe informiert dich die Smartwatch auch. Das Modell ist kompatibel mit iOS ab 8.0 und Android ab 4.4 oder höher. Die Auswertungen deiner Daten geschieht über die App VeryFitPro.

Fragen & Antworten

Kann man zwischen verschiedenen Ziffernblättern wählen oder sogar eigene Bilder verwenden?

Eigene Bilder kann man leider nicht verwenden. Es sind 3 verschiedene Ziffernblätter vorinstalliert.

Kann die Uhr auch andere Benachrichtigungen anzeigen als nur E-Mail, Anrufe und WhatsApp?

Ja, welche Benachrichtigungen angezeigt werden sollen, kann man individuell in der App festlegen.

Muss ich für GPS mein Handy dabeihaben?

Nein, die Smartwatch hat ein eigenes GPS installiert und speichert die Strecke nach der Aktivität 6 Stunden. Du kannst deine Werte also anschließend übertragen.

Vorteile:

  • GPS
  • trackt Schwimmaktivitäten
  • für Wander – und Trackingtouren geeignet

Nachteile:

  • keine Musikübertragung
  • keine Info über Schlaftracking

Warum empfehlen wir es?

Smartwatches als Fitnesstracker haben viele Vorteile. Oft sind sie hochwertiger ausgestattet und messen genauer. Dieses ist ein Modell hauptsächlich für Wander- und Lauffreunde und Schwimmer. Die Navigationsleistung, wie auch das Tracken von Schwimmeinheiten können nicht viele. Ob man dafür auf die Überwachung der Schlafqualität verzichten muss, haben wir nicht wirklich herausbekommen.

Leider wird diese beliebte Eigenschaft von Fitnessuhren hier nicht beschrieben. Ansonsten verfügt die Uhr über alle Funktionen, die man als sportbegeisterter Mensch benötigt. Für den Preis inklusive funktionierendem GPS empfehlen wir dieses Modell gern.


Platz 11: TomTom GPS Fitnessarmband

TomTom GPS Sportuhr Runner, Dark Grey, One size,...(*)
  • Ultraschlankes Design und extragroßes Display
  • Grafische Trainingshilfe
  • Ein Knopf-Steuerung
  • Indoor-Tracker und Quick GPS-Fix Technologie
Redaktionelle Bewertung

Knapp 200 Euro lässt sich der sonst für seine Navigationssysteme bekannte Hersteller TomTom diese Fitnessuhr kosten. Damit gehört sie mit zu den teuersten in unserem Test. Der Hersteller selbst bezeichnet sein Modell als Laufuhr.

Sie liefert Echtzeitinformationen während des Trainings zu Distanz, Schrittanzahl, Geschwindigkeit, Tempo und allem, was du noch benötigst, um deine Trainingsleistung im Blick zu haben und zu erkennen, ob du auf dem richtigen Weg bist oder noch eine Schippe drauflegen solltest.

Für die Vorbereitung auf Wettkämpfe oder die Verbesserung der Fitnessleistung ist ein Intervallmodus während des Trainings verfügbar. Im Rennmodus kannst du dich mit dir selbst und deinen vergangenen Leistungen vergleichen.

Du kannst vorab Trainingsziele festlegen und diese mithilfe der grafischen Trainingshilfe überwachen. Die Laufuhr hat trotz ihres schlanken Designs ein großes, gut lesbares Display und die Armbänder sind austauschbar.

So wird sie auch im Alltag zu einem beliebten Accessoire. Ausgewertet werden deine Leistungen über die TomTom SportsApp, über die du deine Fortschritte auch mit Freunden und einer Community teilen kannst.

Fragen & Antworten

Ist die Uhr auch für andere Sportarten geeignet?

Nein, die Uhr ist nur für Läufer. Es ist kein Multifunktionsgerät. Sie verfügt über 3 Modi: Laufen, Laufband und Stoppuhr.

Werden Koordinaten angezeigt und sind die Zahlen gut lesbar?

Das Display ist gut lesbar und die Zahlen groß genug. Die Uhr zeigt auch die nächste Abzweigung an.

Misst die Uhr auch die Höhenmeter?

Ja, die Smartwatch misst auch die Höhenmeter. Diese werden jedoch erst bei der Übertragung der Daten in die App angezeigt.

Vorteile:

  • sehr gute Funktionen für Läufer
  • integriertes GPS

Nachteile:

  • nicht für andere Sportarten geeignet
  • reine Laufuhr, kein Fitnesstracker in dem Sinne
  • enthält Nickel, Vorsicht bei Allergie

Warum empfehlen wir es?

Dieses Modell ist kein Fitnessarmband, wie all die anderen. Die Firma TomTom hat sich mit diesem Modell auf Läufer spezialisiert und dafür besondere Funktionen für alle Freunde des Laufsports integriert wie Intervalltraining zum Beispiel.

Dafür fehlen ihr andere Funktionen wie Schlaftracking, Gesamtkalorienüberwachung usw. Wer ein Fan des Laufsports ist und dafür eine Trainingsunterstützung benötigt, hat in diesem Tracker einen tollen Laufpartner, auch wenn er recht preisintensiv ist.


Platz 12: Polywell Fitness-Tracker mit Herzfrequenz- und Schlaf-Monitor

Keine Produkte gefunden.

Redaktionelle Bewertung

Auch ein Modell aus der preiswerten Kategorie bietet die Firma Polywell mit ihrem Fitnesstracker. Er ist in 12 verschiedenen Farben erhältlich und kostet circa 28 Euro. Das Fitnessarmband wird als wassergeschützt bezeichnet nach Klasse IP67.

Das heißt, es kann Schweiß und Regenwasser aushalten, jedoch darfst du damit nicht schwimmen oder duschen. Automatisch wird 24 Stunden lang deine Herzfrequenz gemessen und daraus sogar dein Blutdruck abgeleitet. Wie ernst zu nehmen diese Werte sind, muss man ausprobieren. Somit überprüft das Fitnessarmband auch deinen Schlafrhythmus.

Der Tracker verfolgt deine Aktivitäten über den Tag und registriert Schrittanzahl, Distanz, verbrauchte Kalorien und aktive Minuten. Über die Verbindung mit deinem Smartphone greift der Tracker auf GPS zu. Er informiert dich auch über eingehende Anrufe und Nachrichten über das Display und via Vibrationsalarm.

Hast du es in der entsprechenden App aktiviert, erinnert dich dein Fitnessarmband an Bürotagen an fehlende Bewegung. Du kannst zwischen 14 verschiedenen Aktivitätsmodi wählen. In Verbindung mit deinem Smartphone kannst du den Tracker als Fernbedienung für deine Handykamera benutzen.

Der Tracker besitzt am Ende einen integrierten USB-Stecker und ist somit schnell und unkompliziert sogar am PC wiederaufladbar. Nach einer Ladezeit von 2 Stunden läuft er 7 Tage. Das Fitnessarmband ist kompatibel mit iOS und Android. Eine entsprechende App erhältst du über einen QR-Code, der dir mitgeliefert wird.

Fragen & Antworten

Wie gut kann man die Daten ablesen?

Das Display lässt sich bei den unterschiedlichsten Lichtverhältnissen gut ablesen. Die Helligkeit lässt sich erhöhen, wenn nötig.

Wie komme ich an die App?

Die App ist nicht im Play Store oder App Store zu finden. Es gibt einen QR Code, der zu der App führt. Sie ist vom chinesischen Hersteller.

Welche Sportarten kann ich damit tracken?

Joggen, Walken, Wandern und Radfahren und noch 10 andere. Wie genau, ist jedoch nicht zu sagen.

Vorteile:

  • preisgünstig
  • gut lesbares Farbdisplay

Nachteile:

  • App nicht im Appstore
  • nur wenige Aktivitäten zu tracken
  • nicht wasserdicht

Warum empfehlen wir es?

Bis jetzt haben uns preisgünstige Fitnesstracker teilweise sehr positiv überrascht. Auch dieser hier wird von Kunden fast durchweg positiv bewertet. Das Laden via USB Port ist einmalig und unkompliziert. Die Tatsache, dass die dazugehörige App nicht im Appstore zu finden ist, sondern nur über einen QR-Code, ist ungewöhnlich.

Ansonsten gilt auch hier wie für alle anderen Tracker aus dem unterem Preissegment: sicherlich für Einsteier gut geeignet. Wer höhere Ansprüche und Erwartungen an seine Fitnessuhr hat, sollte etwas mehr investieren und zu einem anderen Modell greifen.


Platz 13: YAMAY Fitness-Armband mit Blutdruckmessung und Fitness Tracker

Reduziert!
YAMAY Fitness Armband mit...(*)
  • 【Fitness Armband mit Blutdruckmessung】Wenn Sie im manuellen...
  • 【Herzfrequenzmonitor und Automatisch Schlaftracking】...
  • 【Ganztägige Aktivitätsverfolgung Smartwatch】 Informieren Sie...
  • 【14 Trainingsmodi Fitness Uhr】 Gehen, Laufen, Radfahren, Wandern,...
Redaktionelle Bewertung

Ebenfalls aus der günstigen Preisecke kommt dieser Tracker der Firma YAMAY für knapp 33 Euro. Er ist wasserdicht designt und geeignet zum Schwimmen in seichtem Wasser. Der Hersteller empfiehlt jedoch, das nicht länger als 30 Minuten zu tun und das Fitnessarmband von warmem und heißem Wasser fernzuhalten.

Anzahl der Schritte, zurückgelegte Distanz, Tempo und verbrannte Kalorien kann der Tracker in Echtzeit anzeigen, wenn er über die Kopplung mit dem Smartphone auf das GPS zugreifen kann. Du kannst bei deinen Aktivitäten aus 14 verschiedenen wählen. 3 sind direkt am Armband abzurufen, die anderen über die App einzustellen, um deine Werte besser zu verstehen.

Kalorienverbrauch und Herzfrequenzzonen werden durch die permanente Herzfrequenzmessung ermittelt. Der farbige Bildschirm liefert eine gute Qualität für das Ablesen der Werte. Die Helligkeit ist in 5 Stufen über die App einstellbar, so dass du auch bei starker Sonneneinstrahlung alles erkennen kannst. Zwischen 21 Uhr und 8 Uhr überwacht der Tracker deinen Schlafrhythmus und wertet ihn in der App aus.

Über eingehenden Nachrichten und Anrufe kannst du dich benachrichtigen lassen. Der Tracker erinnert dich an deine Bewegung an langen Bürotagen, an denen du zu viel sitzt. Gleichzeitig besitzt er einen „Bitte nicht stören“- Modus, in dem keine Nachrichten vom Smartphone weitergeleitet werden. Den Zeitraum kannst du über die App selbst festlegen. Auch dieser Tracker funktioniert, wie viele andere über die VeryFitPro App und ist kompatibel mit iOS ab 8.0 und Android ab 4.4.

Fragen & Antworten

Kann die Uhr auch mit GoogleFit synchronisiert werden?

Ja, das geht.

Wie viele Alarme kann ich einstellen?

Über die App können bis zu 10 verschiedene Alarme eingestellt werden.

Wie lange hält der Akku bei einer Ladung?

Der Akku hält zirka eine Woche bei normaler Verwendung.

Vorteile:

  • preisgünstig
  • Echtzeitwiedergabe der Parameter

Nachteile:

  • Wasserdichtigkeit fraglich trotz IP68
  • kein GPS

Warum empfehlen wir es?

Auch dieser eher preisgünstige Tracker überzeugt mit durchweg positiven Kundenbewertungen. Ob man die beschriebene Blutdruckmessung ernst nehmen kann, ist fraglich. Doch wer eine exakte Blutdruckmessung benötigt, sollte sich sowieso lieber an den Arzt wenden. Auch hier können wir wieder sagen, dass Einsteiger und Menschen mit nicht ganz so hohen Erwartungen sicherlich zufrieden sind mit diesem Gerät.

Auch wenn aufgrund des geringen Preises vielleicht bei der Präzision der Werte ein paar Abstriche gemacht werden müssen, so sind Tendenzen zuverlässig erkennbar. Damit verfügt dieses Fitnessarmband über ein gutes Preis-Leistungsverhältnis und wir sprechen auch hier eine Empfehlung aus.


Was ist ein Fitnessarmband?

Auf den ersten Blick lässt sich ein Fitnessarmband selten von einer normalen Uhr unterscheiden. Fitnessarmbänder zeigen zuverlässig Datum und Uhrzeit. Doch sie können viel mehr. Wie der Name es schon sagt, sind sie der perfekte Begleiter für deinen aktiven Lebensstil und können sogar den Part eine Fitnesstrainers übernehmen.

Je nach Ausstattung zeichnen sie deine Aktivitäten auf und analysieren diese. Sie motivieren zu mehr Bewegung, kontrollieren deinen Kalorienverbrauch und auch dein Schlafverhalten.

Sie ersetzten Blutdruckmessgeräte und Pulsmesser bei sportlichen Aktivitäten. Die Aufzeichnungen und Auswertungen deiner Daten lassen sich bequem am Handy oder am PC anschauen.

Viele Fitnessarmbänder sind unabhängig vom Hersteller mit verschiedenen Geräten kompatibel. So lassen sich Tagesziele festlegen, an die dein Fitnessarmband dich auch gern erinnert.

Für sehr genaue Aufzeichnung vor allem der Herzfrequenz sind die meisten Fitnessarmbänder mit Brustgurten verschiedener Firmen kompatibel.

Für die Optik sind Fitnessarmbänder in unterschiedlichen Designs erhältlich. Du kannst wählen zwischen LED-Anzeige oder einem dynamischen 3D-Display, unterschiedlichen Materialien für das Armband wie Silikon oder Leder, eher sportlichen oder auch eleganten Ausführungen.

Alles, was für einen gesunden Lebensstil wichtig ist, lässt sich mit einem Fitnessarmband optimieren.

Ein Fitness Tracker optimiert deine sportliche Aktivität. Es misst deine Schritte, dein Puls und vieles mehr, für den optimalen Überblick.

Ein Fitness Tracker optimiert deine sportliche Aktivität. Es misst deine Schritte, dein Puls und vieles mehr, für den optimalen Überblick.

Wie funktioniert ein Fitnessarmband?

Einfach gesagt, sind Fitnessarmbänder mit Schrittzählern zu vergleichen. Anhand deiner Bewegungen tracken sie deine Aktivität. Allerdings können sie wesentlich mehr, da sie auch deine Körperparameter berücksichtigen.

Zusammengefasst können Fitnessarmbänder:

  • deine zurückgelegten Strecken aufzeichnen und auswerten
  • individuellen Trainingsplan erstellen
  • deine Daten an ein Smartphone, Tablet oder PC übermitteln.

Es bieten nicht alle Fitnessarmbänder die gleichen Funktionen an. Doch jedes erkennt zum Beispiel, ob du mal schneller oder man langsamer unterwegs bist und unterscheidet zwischen spazieren gehen und joggen. Anhand der von dir eingegebenen Körperparameter berechnet der Tracker deinen Kalorienverbrauch. Gute Fitnessarmbänder nutzen dafür auch die Kontrolle von Puls und Blutdruck.

Die meisten Fitnessarmbänder benötigen für den Multifunktionsmodus eine kostenfreie App, die auf dem Smartphone installiert wird. Die Daten werden über Bluetooth übertragen und dann am Handy ausgewertet und unter Umständen daraus sogar Trainingspläne entwickelt.

Für sehr genaue Analysen sind viele Fitnessarmbänder mit GPS ausgestatten. So können sogar Steigungen registriert werden.

Für optimale und echte Ergebnisse bietet es sich an, den Fitnesstracker rund um die Uhr zu tragen. Die Kombination aus gemessenem Ruhepuls und dem Puls während sportlicher Aktivitäten gibt gute Aufschlüsse über deinen Fitnesszustand und lässt für dich passende Trainingspläne ermitteln.

Man unterscheidet zwischen drei Fitnessarmbänder-Arten. Alle Arten haben für ihren individuellen Einsatz eine optimale Funktion.

Man unterscheidet zwischen drei Fitnessarmbänder-Arten. Alle Arten haben für ihren individuellen Einsatz eine optimale Funktion.

Welche Arten von Fitnessarmbändern gibt es?

Die Funktionen, die ein Fitnessarmband haben kann, sind sehr vielfältig und je nachdem, welcher Aktivitätstyp du bist, benötigst du die ein oder andere Funktion vielleicht mehr oder auch gar nicht.

Fitnessarmbänder sind unter verschiedenen Bezeichnungen im Handel erhältlich. Dabei werden Activity-Tracker, Sportarmband, Fitnesstracker und Fitnessarmband in einem Atemzug genannt. Einzig die Fitnessuhren werden als großer Bruder zu den anderen bezeichnet.

Wir unterschieden für die Erklärung die Fitnessarmbänder in:

  • Activity Tracker
  • Fitness Tracker
  • Sportuhren

Activity Tracker

Sie sind die einfachsten Fitnessarmbänder. Sie zählen meist nur die, über den Tag verteilt, zurückgelegten Schritte. Einige verfügen nicht mal über ein Display. Das Ergebnis lässt sich dann nur über das Smartphone ablesen.

Fitness Tracker

Wer einen aktiven Lebensstil betreibt, für den sind Fitness Tracker geeignet. Sie decken oft viele Funktionen ab wie Pulsmessung, Schrittzähler, Kalorienverbrauch, Schlafgewohnheiten usw. Oft besitzen sie ein gut lesbares Display, so dass alle Werte dort gut und schnell abgelesen werden können. Über die Kopplung mit dem Smartphone erhältst du dann Auswertungen und Analysen.

Sportuhren

Sie werden häufig auch als Fitnessarmband bezeichnet und sind für alle, für die Sport eine größere Rolle im Leben spielt. Profisportler und Sportbegeisterte erhalten durch die mit der Sportuhr gekoppelten Apps einen sehr guten Überblick über ihre Aktivitäten und ihren Körperzustand.

Oft sind diese Produkte auch wasserfest, so dass auch Wassersportler sie bei der Ausübung ihrer Aktivitäten sinnvoll nutzen können. Der Vorteil von Fitnessuhren liegt darin, dass sie aufgrund der genauen Analyse Stärken, wie auch Schwächen aufzeigt und so extrem motivierend wirken können.

Ein Fitness Tracker ist eine tolle Ergänzung und Helfer beim Abnehmen.

Ein Fitness Tracker ist eine tolle Ergänzung und Helfer beim Abnehmen.

Für wen ist ein Fitnessarmband geeignet?

Vom Prinzip sind Fitnessarmbänder für jeden geeignet. Je nach Modell unterscheidet man 3 verschieden Gruppen:

  • Self-tracker
  • Freizeitsportler
  • Profisportler und alle, die abnehmen wollen

Self- Tracker

Zu dieser Gruppe gehören all diejenigen, die ihre Aktivitäten gern überprüfen möchten. Sie stellen nicht besonders hohe Ansprüche an ihr Fitnessarmband, so dass oft ein einfaches Modell vollkommen ausreicht.

Freizeitsportler

Ihr Fitnessarmband soll zusätzlich ihre Sporteinheiten kontrollieren und analysieren, was zu besseren Trainingsergebnissen führt. Nicht alle tragen das Armband ganztägig, sondern einige legen es nur zu den entsprechenden Aktivitäten an.

Profisportler und Menschen mit einem erhöhten Kontrollbedarf

Profisportler, Menschen, die abnehmen möchten oder an Herz-Kreislauferkrankungen leiden haben ein größeres Interesse an der Kontrolle ihrer Aktivitäten und Werte. Menschen in Diätphasen benötigen genauere Informationen über ihren Kalorienverbrauch. Menschen mit Erkrankungen vor allem im Herz-Kreislaufsystem profitieren von der Kontrolle und Analyse ihrer Vitalwerte.

Profisportler können aufgrund der Infos, die sich aus dem Fitnessarmband schließen lassen, ihre Trainingspläne anpassen, um die Fortschritte im Training zu optimieren. Diese Personengruppe greift oft zu Fitnessarmbändern, die über Smartphone oder PC die Daten analysieren und auswerten.


Fitnessarmband mit GPS – im Überlick

Wie werden verbrannte Kalorien berechnet?

Vor allem die Angabe der verbrannten Kalorien ist Trägern eines Fitnessarmbandes wichtig. Doch woher weiß das der Tracker?

Hier ist es wichtig zu verstehen, dass zu allererst dein Grundumsatz bestimmt wird. Das ist die Menge an Kalorien, die dein Körper in 24 Stunden benötigt, um alle Lebensfunktionen wie Herzschlag, Atem usw. aufrecht zu erhalten, auch wenn du nur liegen würdest.

Um diesen zu berechnen, benötigt der Tracker Parameter wie Größe, Gewicht, Alter usw. Die Kalorien, die nun noch dazukommen, werden anhand deiner Aktivitäten ermittelt.

Da jede Bewegung und auch jede Sportart erfahrungsgemäß unterschiedlich viel Kalorien verbrennt, haben Wissenschaftler das sogenannte Metabolische Äquivalent entwickelt. Dieses MET hat als Ausgangslage den Grundumsatz und je nach Sportart ergeben sich unterschiedliche Gleichungen zur Errechnung, der bei der Bewegung verbrannten Kalorien.

Diese werden dann zum Grundumsatz dazu addiert und so weißt du am Ende, wie viele Kalorien du am Ende eines Tages verbrannt hast. Da jeder Mensch individuell ist, beruhen die Berechnungen des Gesamtkalorienverbrauchs somit auf Durchschnittswerten und Schätzungen.

Etwas genauer wird dieser Wert, wenn über dein Fitnessarmband deine Herzfrequenz gemessen wird. Es gibt einen direkten Zusammenhang zwischen Kalorienverbrauch und Herzfrequenz, denn je anstrengender eine Aktivität ist, desto höher ist der Energiebedarf und somit der Kalorienverbrauch.

Das genaue Verhältnis zwischen Kalorienverbrauch und Herzfrequenz kann nur in sehr aufwendigen wissenschaftlichen Untersuchungen bestimmt werden. Auch hier greift dein Fitnessarmband auf Durchschnittswerte zurück. Dennoch bekommst du so eine genauere Angabe deines Kalorienverbrauches.

Fitnessarmbänder greifen bei der Berechnung deiner Kalorienverbrennung auf Durchschnittswerte.

Fitnessarmbänder greifen bei der Berechnung deiner Kalorienverbrennung auf Durchschnittswerte.

Wie funktioniert die Pulsmessung?

Vor allem Sportuhren können auch ohne Brustgurt deinen Puls bestimmen. Unter anderem leiten sie darüber Schlafgewohnheiten und Schlafqualität, Stresslevel oder auch den Kalorienverbrauch ab. Doch wie funktioniert die Pulsmessung über das Fitnessarmband?

Die Methode, die hier zum Tragen kommt, ist die optische Herzfrequenzmessung. Bei dieser Messmethode wird das unterschiedliche Blutvolumen in den Arterien gemessen.

Ein Herzschlag besteht aus einer Blutausströmungsphase und einer Bluteinströmphase. Während das Blut aus dem Herzen herausströmt, füllen sich die Arterien mit Blut, strömt es wieder ins Herz ein, nimmt das Volumen ab.

Je mehr Blut in der Arterie ist, desto mehr Proteine befinden sich in ihm, die LED Licht absorbieren.

Das heißt in der Ausströmungsphase wird mehr Licht absorbiert, in der Einströmungshase weniger.

Diese Absorbtionsrate des LED – Lichts wird bei der optischem Herzfrequenzmessung gemessen und daraus der Puls berechnet. Sportuhren, die das können, besitzen an der Rückseite ihres Gehäuses 2 LED Lampen.

Diese Art der Pulsmessung von Fitnessarmbändern wird stetig weiterentwickelt, ist jedoch noch recht störanfällig. Ein Verrutschen das Armbandes, Tätowierungen, dunkle Haut, sowie ruckartige Bewegungen können noch zu Fehlmessungen führen. Dennoch ist die Technik inzwischen so weit, dass die Ergebnisse für Freizeitsportler ausreichend und für die Analyse anwendbar sind.

Damit deine Werte so genau wie möglich sind, halte dich an die Hinweise des Herstellers zur Trageposition und zum Umgang mit deinem Fitnessarmband.

Welche Funktionen haben Fitnessarmbänder?

Fitnessarmbänder gibt es in einfachen Varianten, die allein deine Schritte zählen, bis hin zu Minicomputern, die jede Bewegung analysieren. Bevor du dir ein Fitnessarmband anschaffst, solltest du dir überlegen, welche Funktionen dein Fitnessarmband erfüllen muss. Eine genauere Kaufberatung findest du unter Punkt 17. in diesem Artikel.

Folgende Funktionen werden angeboten:

  • Schrittzähler
  • Pulsmessung
  • Schlafanalyse und Wecker
  • Kalorienverbrauch
  • Distanzmesser
  • Aktivitätenerkennung
  • Bewegungserinnerung

Einige Fitnessarmbänder, vor allem Fitnessuhren, werden zu Smart-Watches. Diese können dann zusätzlich:

  • kontaktlos bezahlen
  • Whats App und E-Mails abrufen
  • Terminerinnerungen usw.
Fitnessarmbänder mit einer Schlafanalysen-Funktion gewinnen eine immer größeren Beliebtheit.

Fitnessarmbänder mit einer Schlafanalysen-Funktion gewinnen eine immer größeren Beliebtheit.

Ist ein Fitnessarmband ein medizinisches Gerät?

Ganz klar: nein. Fitnessarmbänder sind in der Lage eine Menge deiner Körperfunktionen zu messen und zu kontrollieren. Mittels eines Sensors können sie optisch deinen Puls messen, in dem sie das sich verändernde Volumen der Pulsader registrieren.

Sehr intelligente Fitness Tracker können mit Hilfe bestimmter Algorithmen daraus sogar deinen Blutdruck berechnen.

Wie misst ein Fitnessarmband den Schlaf? Die Überwachung deiner Schlafqualität geschieht durch ein Zusammenspiel von Bewegungssensor und Pulssensor.

Doch alle so ermittelten Werte dienen einzig deiner Orientierung und sind nicht mit den Werten professioneller Messgeräte zu vergleichen. Einzig die Herzfrequenzmessung mit Hilfe eines Brustgurtes kommt in die Nähe solcher Ergebnisse.

Darum gelten Fitnessarmbänder nicht als medizinische Geräte. Solltest du aus Krankheitsgründen die professionelle Überwachung deiner Werte benötigen, dann lass dir auch von deinem Arzt ein professionelles Gerät dafür geben.

Erhalte ich für ein Fitnessarmband einen Zuschuss der Krankenkasse?

Inzwischen haben auch die Krankenkassen und die entsprechenden Politiker verstanden, dass Präventionsmaßnahmen dazu geeignet sind, die Kosten niedriger zu halten. Sie unterstützen dich bei der Durchführung bestimmter Gesundheitsprojekte und zahlen anteilig oder sogar ganz deine Mitgliedschaft im Fitnessstudio.

Auch die motivierenden Wirkungen eines Fitnessarmbands sind bis zu den Kassen durchgedrungen, so dass die ein oder andere sogar den Trainingspartner fürs Handgelenk bezuschusst. Also frag einfach mal nach.


Fitness Tracker ohne App und ohne Handy:

Letsfit Fitness Tracker mit Pulsmesser Fitness...(*)
  • Der Aktivitätstracker kann die ganztägige Bewegung, den...
  • Er kann noch die Herzfrequenz ununterbrochen, automatisch und...
  • Dieses Fitnessuhr ist aus IP67 wasserabweisendem Material hergestellt....
  • Das Fitnessarmband eignet sich für Handgelenkumfang von 13,72 bis...

Fitnessarmband oder Fitness App?

Vielleicht fragst du dich, wozu du ein Fitnessarmband kaufen sollst, es gibt doch so viele nützliche Fitness Apps im Handy und das auch noch kostenfrei?

Damit hast du recht. Viele Smartphones sind inzwischen in der Lage deine Schritte zu zählen, deine Kalorien zusammenzurechnen, dich bei der Einhaltung deines Diätplanes zu unterstützen, Trainingspläne vorzuschlagen oder dich beim Reiten oder Radfahren mittel GPS zu begleiten und bestimmte Werte aufzuzeichnen und auszuwerten.

Doch einen entscheidenden Nachteil hat das Ganze: Du musst dein Handy jederzeit dabeihaben, um einigermaßen wahrheitsgemäße Werte zu bekommen. Egal wo du hingehst, ob zum Einkaufen, in den Keller oder auf die Toilette gehst, dein Handy muss dabei sein, damit auch wirklich all deine Schritte registriert werden.

Fitness Apps allein liefern oft keine genauen Ergebnisse über deine Bewegungsabläufe. Die Kombination aus Fitnessarmband und App ist da wesentlich verlässlicher.

Zusammengefasst noch einmal die Vor – und Nachteile eines Fitnessarmbands gegenüber einer Fitness App

Vorteile:

  • zuverlässige und genauere Angaben, am besten mit Brustgurt
  • schnelles Ablesen der Werte am Handgelenk
  • Herzfrequenz und Schlafrhythmus können überwacht werden
  • leicht zu tragen, fällt nicht auf und stört nicht

Nachteile:

  • während Apps in der Basisversion oft kostenfrei sind, zahlt man für ein Fitnessarmband mindestens einen zweistelligen Betrag
  • meist musst du dich dann beim Tragen zwischen deiner Armbanduhr und dem Fitnessarmband entscheiden

Wie pflege ich ein Fitnessarmband? Wie wird es gewartet?

Vor allem, wenn du sehr sportlich unterwegs bist, wird es nötig sein, deine Fitnessarmband regelmäßig zu säubern. Sie sind heutzutage so gut verarbeitet, dass du es ganz normal mit einem feuchten Lappen, eventuell sogar etwas Spülmittel abwaschen kannst.

Fitnesstracker über der Schutzklasse IP67 sind sogar für Schwimmer unter Wasser geeignet. Diese Armbänder lassen sich unter fließendem, lauwarmem Wasser reinigen. Richte dich bei der Reinigung nach den Angaben des Herstellers. Das ist auch wichtig, um die USB- Schnittstelle nicht zu gefährden.

Je nach Nutzungsintensität und Ausstattung muss dein Fitnessarmband alle 4-5 Tage aufgeladen werden. Die Akkus sind sehr robust. Eine volle Ladung kann bis zu 3 Stunden dauern.

Wasserdichte Fitnessarmbänder sind am einfachsten zu pflegen.

Wasserdichte Fitnessarmbänder sind am einfachsten zu pflegen.

Was kostet ein Fitnessarmband?

Der Preis der Fitnessarmbänder kann stark variieren. Einfache Activity Tracker mit nur wenigen Funktionen bekommst du schon zu einem kleinen zweistelligen Betrag. Multifunktionale Fitnessuhren können ja nach Design auch bis zu 200 Euro und mehr kosten.

Wo kann ich ein Fitnessarmband kaufen?

Fitnessarmbänder bekommst du im Elektronikfachhandel und im Onlinehandel. Inzwischen bieten auch Sportgeschäfte Fitnesstracker an. Der Vorteil beim Kauf im Fachgeschäft ist, dass du dort eine professionelle Beratung bekommst und dein Wunscharmband anprobieren und genau unter die Lupe nehmen kannst.

Außerdem hast du bei Problemen immer einen Ansprechpartner. Online ist das Angebot wesentlich vielfältiger und du kannst dich an Kundenbewertungen orientieren. Bitte prüfe jedoch, ob die Rezensionen seriös sind und ob es sich bei den Angeboten wirklich um Originale handelt.

Tests haben ergeben, dass Nachahmerprodukte von bekannten Markengeräten meist eine mindere Qualität haben.

Bei Aldi, Lidl oder Kik gibt es hin und wieder Angebote. Bei Media Markt oder Saturn findest du hochwertige Fitnesstracker von guten Marken wie z.B.: Medion.

Gibt es einen Fitness-Armbänder-Test von Stiftung Warentest?

Im letzten Test der Stiftung Warentest wurden 12 Modelle getestet, darunter einfache Fitnesstracker und auch Fitnessuhren mit Herzfrequenzmessung. Die Ergebnisse sind unterschiedlich ausgefallen, leider wurden auch häufig weniger guten Noten verteilt. Ließ dazu gern auch weiter unten in diesem Artikel Punkt 16.

Gibt es einen Test für Fitnessarmbänder von Öko-Test?

Öko-Test hat Fitnessarmbänder bis jetzt noch nicht getestet. Es gibt einen Test allein für Fitness Apps, der darauf hinausläuft, dass Apps allein meist unpräzise Ergebnisse bringen und für aussagefähige Werte immer in Kombination mit einer Fitnessuhr angewendet werden sollten.

Von Öko-Test liegt aktuell noch kein Fitnessarmband-Test vor – Stand: 2020

Von Öko-Test liegt aktuell noch kein Fitnessarmband-Test vor – Stand: 2020

Wo liegen die Grenzen bei der Ermittlung der Fitnesswerte durch Fitness-Armbänder

Die teilweise mangelhaften Ergebnisse aus Tests resultieren aus einigen, noch vorhandenen Schwachpunkten der aktuellen Technik. Grundsätzlich heißt das jedoch nicht, dass ein Fitnessarmband nicht funktioniert. Du solltest nur Kenntnis haben über eventuelle Fehlerquellen, damit du die Werte besser deuten kannst.

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass die Genauigkeit der Sensoren von Fitnessuhren höher ist als in einfachen Activity Trackern. Ohne GPS haben jedoch beide so ihre Probleme bei der Schrittzählung.

Bei ausgeschaltetem GPS ermittelt das Fitnessarmband mit Hilfe der schrittzählenden Sensoren die zurückgelegte Strecke und die verbrauchten Kalorien.

Da die Schritte jedoch mit durch die Armbewegungsmuster hergeleitet werden, kann es zu kleineren oder auch größeren Abweichungen kommen.

So kann es sein, dass dein Fitnessarmband 300 Schritte beim Geschirrspülen registriert, obwohl du die gar nicht gemacht hast. Im Gegensatz dazu kann es sein, dass beim Schieben eines Einkaufswagens aufgrund der geringen Armbewegung kaum Schritte registriert werden.

Dennoch brauchst du dir keine Sorgen zu machen, dass dein Fitnessarmband ständig falsche Werte angibt. Denn erfahrungsgemäß gleichen sich zu viel und zu wenig registrierte Schritte über den Tag verteilt wieder aus. Außerdem kannst du davon ausgehen, dass sich die Sensortechnik stetig weiterentwickelt.

Probleme bei der GPS-Verbindung können ebenfalls sehr ärgerlich sein. Diese können immer auftreten, kommen jedoch wesentlich seltener vor als früher. Auch hier wurde kräftig an der Technik gearbeitet. Kleine und günstige Fitnessarmbänder sind meist stärker betroffen.

Fitness Tracker vs. Smartwatch

Wenn du kein Gerät an beiden Handgelenken haben möchtest, solltest du eine Smartwatch, die als Fitness-Tracker eine doppelte Aufgabe erfüllt zugreifen. Die meisten Smartwatches sind in der Lage, grundlegende Aktivitäten wie Schritte zu verfolgen. Du musst jedoch auf zusätzliche Funktionen achten.

Die Apple Watch Series 5 verfügt beispielsweise über GPS, sodass du deine Läufe ohne die Hilfe eines Begleitgeräts verfolgen kannst. Es hat auch einen Herzfrequenzsensor. Darüber hinaus kannst du mit einer EKGFunktion ein PDF deines Herzrhythmus erstellen, das du mit deinem Arzt teilen kannst.

Natürlich ist es auch das teuerste Produkt auf dem Markt. Das Fitbit Ionic und das Versa 2 kosten weniger und erfassen fortgeschrittenere Fitnesskennzahlen als die meisten Mitbewerber, bieten jedoch weniger Apps von Drittanbietern, sodass es einige Kompromisse gibt.


Fitnessarmband für Damen:

Fitnessarmband Kaufberatung:

Du möchtest dir ein Fitnessarmband kaufen, dir fehlt aber der Durchblick bei dem großen Angebot? Voraussetzung ist, dass du ganz genau weißt, was du dir von deinem Fitnessarmband erwartest und welche Ziele du hast. Über die folgenden Punkte solltest du dir Gedanken machen.

  • Funktionsumfang
  • GPS und Navigation
  • Aktivitätserkennung
  • Sprachsteuerung
  • Schlafüberwachung
  • Musiksteuerung
  • Benachrichtigungen
  • Aktivitätserkennung
  • Akkulaufzeit
  • Design und Display
  • Tragekomfort
  • Smartphone Kompatibilität
  • Wasserdichtigkeit
Funktionsumfang

Aus deinen definierten Zielen ergibt sich der Funktionsumfang, dem dein Fitnessarmband gerecht werden soll. Die meisten Modelle sind mit den Grundfunktionen wie Schrittzähler und Distanzmesser ausgestattet.

Außerdem oft standardmäßig, vor allem bei Fitness Trackern und Sportuhren, dabei sind Features wie Herzfrequenzmessung, Aufzeichnung der Schlafqualität, Aktivitätserinnerung und Überprüfung des Tagesziels. Die Herzfrequenzmessung ist eine wichtige Funktion, wenn du deinen Fitnesszustand im Auge behalten wirst.

Hier hast du die Wahl zwischen der Messung durch optische Sensoren am Handgelenk oder auch dem Brustgurt. Letztere Messmethode ist die genauste, während die Sensoren sehr preisgünstiger Modelle recht ungenaue Angaben machen.

Für Profisportler bieten Fitnessarmbänder Funktionen wie Tempomessung, Auswertung von Trainingsintervallen, Empfehlung von Ruhephasen und für Schwimmsportler die Errechnung der zurückgelegten Distanz im Becken.

GPS und Navigation

Modelle mit integriertem GPS sind meist etwas teurer, dafür zeigen sie zuverlässiger die Distanz der zurückgelegten Strecke an und können gleichzeitig die Geschwindigkeit angeben. Einige Modelle können über die Kopplung mit der App auf das GPS des Handys zurückgreifen.

Das wäre sicherlich eine Zwischenlösung, dennoch sind die Ergebnisse mit integriertem GPS-Sensor im Armband genauer. Ganz hochwertige Fitnessuhren verfügen über ein eingebautes Navigationssystem und können dir beim Radfahren oder Laufen sogar den Weg zeigen.

Aktivitätserkennung

Die Aktivitätserkennung ist eine Funktion, die dir den Sportalltag etwas erleichtert und sich in allen guten Fitnessarmbändern findet. Jetzt musst du deinem Fitness Tracker nicht mehr manuell beibringen, welche Sportart du betreibst.

Mit Hilfe der Bewegungssensoren, Distanzmessung und der Herzfrequenzmessung erkennt das Gerät von allen, welche Sportart du gerade ausübst. Am gängigsten sind Laufen, Wandern, Schwimmen und Radfahren. Bestimmt Hersteller sehr hochwertiger Fitnessuhren haben viel mehr Möglichkeiten zur Auswahl.

Sprachsteuerung

Die Sprachsteuerung hat sich in den letzten Jahren vor allem bei Handys etabliert. Doch auch während der Nutzung eines Fitnessarmbands kannst du davon profitieren, vor allem, wenn du beim Training keine Hand frei hast. Sehr hochwertige Fitnessarmbänder, die einer Smartwatch ähneln, regeln das Vorlesen von E-Mails, Termin- und Trainingserinnerungen über dieses Tool.

Schlafüberwachung

Viele Fitnessarmbänder können durch die Kontrolle von Bewegung und Puls erkennen, ob du dich in einer Tiefschlaf- oder Leichtschlafphase befindest. Somit kannst du dir durch die Auswertung der Daten einen Überblick über deine Schlafqualität verschaffen.

Einige Modell wecken dich via Vibrationsalarm und das auch während einer, für deinen Körper zum Aufwachen geeigneten, Schlafphase. Der Vibrationsalarm weckt dann auch nur dich und nicht deinen Partner. Wenn du diese Funktion ausschöpfen möchtest ist, solltest du genau die Akkuqualitäten deines Wunschmodels prüfen.

Musiksteuerung

Musik während des Trainings ist für einige ein Muss. Die meisten Fitness Tracker verfügen über LTE, so dass ganz normal aus dem mobilen Datennetz Musik gestreamt werden kann. Über die Bluetooth Verbindung zum Smartphone kannst du dort hinterlegte Musik hören. Manchmal fasst der Speicher deines Fitnessarmbandes auch eine Anzahl an Songs, so dass du sie auch offline dort hören kannst.

Benachrichtigungen

Wenn dein Fitnessarmband nicht nur ein Begleiter für die aktiven Phasen sein soll, sondern für den Alltag, dann sind Funktionen wie WhatsApp Nachrichten und E-Mails abrufen, Telefongespräche annehmen usw. Pflicht. Ein Fitnessarmband kann die ganze Funktionspalette einer Smartwatch mit abdecken. Das zeigt sich dann eben auch im Preis.

Aktivitätenerkennung

Viele Modelle erkennen inzwischen mit Hilfe der Auswertung des Bewegungssensors und der Herzfrequenz, welche Sportart du gerade betreibst. Das spart dir die manuelle Einstellung. Hochwertige Modelle können noch zwischen mehr Sportarten unterscheiden als nur Laufen, Gehen, Reiten und Radfahren.

Akkulaufzeit

Wie lange der Akku hält ist abhängig von der Art der Nutzung und des Displays. Die größten Akkufresser bei den Funktionen sind GPS und der Pulsmesser. Wenn du diese Funktionen nicht benötigst, schalte sie aus.

Realistisch für die Akkulaufzeit sind 3-7 Tage. Fitnessarmbänder mit aufwendigen 3 D- Displays müssen meist nach 1-2 Tagen wieder aufgeladen werden. Häufig benötigen die Fitness Tracker 1-3 Stunden, um von 0 auf 100% aufzuladen. Nutzt die die integrierte GPS Funktion, muss dein Fitnessarmband oft nach mehreren Stunden schon wieder aufgeladen werden.

Design und Display

Fitnessarmbänder gibt es in unterschiedlichen Größen und auch das Design unterscheidet sich. Die Größe hängt oft vom Display ab. Möchtest du schnell und unkompliziert alle Werte direkt von deinem Armband ablesen, dann solltest du auf ein großes Display achten. Überprüfe, ob es sich auch in der Sonne gut ablesen lässt.

Relativ neu sind 3 D- Farbdisplays. Reicht es dir nach deiner Aktivität die Werte vom Smartphone abzulesen, kann dein Display etwas kleiner und unauffälliger sein. Einige Fitness Tracker verfügen über die Möglichkeit, die Armbänder auszutauschen. Somit hast du die Möglichkeit, dein Fitnessarmband deinem Outfit anzupassen und ein Lederarmband lässt es gleich noch viel eleganter wirken.

Tragekomfort

Für die optimale Überwachung deiner Werte, solltest du das Armband den ganzen Tag tragen. Dafür muss es bequem sitzen und angenehm zu tragen sein. Dafür wiegen die meisten Fitnessarmbänder nur zwischen 20 und 50 Gramm und sind kaum zu spüren.

Ein zu großes Gehäuse an einem schmalen Handgelenk kann nach einiger Zeit drücken und wenn es nicht richtig sitzt, die Messungen der Sensoren auf der Rückseite verfälschen.

Smartphone Kompatibilität

Viele Modelle lassen sich iOS wie auch mit Android Geräten synchronisieren. Achte dennoch darauf, dass es passt. Es kann auch sein, dass ein Hersteller seine eigene App entwickelt hat und die Auswertungen deiner Daten darüber vornimmt. Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, dann lade die App vorab herunter und kontrolliere ihre Funktionalität.

Die Kompatibilität mit deinem Smartphone ermöglicht es auch, dass dein Fitnessarmband beim Eingang von Nachrichten vibriert, auf das GPS- Signal des Handys zugreifen kann, wenn es nicht selbst über GPS verfügt und du die dort gespeicherte Musik hören kannst.

Wasserdichtigkeit

Normalerweise machen Wasserspritzer oder das Trainieren im Regen den meisten Fitnessarmbändern nichts aus. Doch solltest du damit schwimmen oder tauchen wollen, achte genau auf die IP-Schutzklasse.

Viele Modelle verfügen über IP67 oder IP68. Beide sind absolut staubdicht. Mit einem Modell der Klasse IP67 darfst du zeitweilig untertauchen. Für einen längeren Betrieb im Wasser sind Geräte der Klasse IP68 geeignet.


Fitnessarmband und Fitnesstracker für Kinder

FAQs: Fragen und Antworten zu Fitnessarmbändern

1. Muss ich den Fitness Tracker zwingend am Handgelenk tragen?

Fitnessarmbänder sind für das Tragen am Handgelenk konzipiert und garantieren nur so bestmögliche Werte. Vor allem, wenn ein optischer Sensor an der Rückseite deine Herzfrequenz bestimmen soll, kommt keine andere Tragweise in Frage.

Der Schritt- und Bewegungszähler kann deine Anzahl an Schritten und somit deine Distanz eventuell auch beim Tragen in der Hosentasche bestimmen. Möchtest du jedoch deine Herzfrequenz oder genauere Werte, dann wirst du dein Fitnessarmband am Handgelenk tragen müssen.

2. Gibt es spezielle Fitnessuhren für Männer?

Nein, Männer können alle Modelle tragen. Einzig sehr schmale, für zarte Frauenarme gemachte Modelle, sitzen an Männerarmen vielleicht nicht ganz optimal.

3. Gibt es spezielle Fitnessuhren für Frauen?

Nein, gibt es nicht. Allerdings sollte Frauen auf die Gehäusegröße achten. Vor allem die größeren Fitnessuhren könnten an sehr schmalen Handgelenken zu wuchtig aussehen. Liegen sie nicht ganz auf, besteht die Gefahr, dass die optischen Sensoren auf der Rückseite nicht präzise messen können.


In diesem Video findest du weitere interessante Informationen und Tipps, über das Thema: Fitnessarmbänder und Fitness-Tracker:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fazit: Fitnessarmband

Wer einen gesunden und aktiven Lebensstil betreibt, für den sind Fitnessarmbänder eine gute Hilfe. Dabei ist es egal, ob du Einsteiger oder Profisportler bist, für jeden gibt es ein passendes Modell egal ob in Bezug auf den Preis oder auch den Funktionsumfang.

Natürlich kann dir der Handgelenkschmuck kein Training abnehmen, doch die Kontrolle der Werte in Kombination mit Auswertungen und daraus resultierenden Trainingsplänen, kann eine große Motivation sein, um weiterzumachen bzw. sich zu steigern. Für alle körperbewussten Menschen lohnt sich die Anschaffung eines Fitnessarmbands auf jeden Fall.

Das könnte dich auch interessieren:

Quellen:
  • https://www.sueddeutsche.de/vergleich/fitnessarmband/
  • https://www.t-online.de/ratgeber/id_84826906/fitnesstracker-die-besten-modelle-2020-fuer-mehr-bewegung.html
  • https://www.markt.de/ratgeber/sport/Wofuer-brauche-ich-ein-Fitnessarmband-Fitness-Tracker-im-Vergleich/
  • https://www.dr-gumpert.de/html/fitnessarmband.html
  • https://www.mdr.de/wissen/gruende-fuer-fitnesstracker-verzicht-100.html
Hinweis zum Vergleich: Die Produkte wurden von uns ausführlich recherchiert und mit Kriterien festgelegt. Wir haben uns an die Beschreibungen und Kundenbewertungen von Amazon orientiert und anhand dieser den Vergleich erstellt. Die Produkte in diesem Beitrag wurden nicht physisch von Produkttestern getestet. Wir repräsentieren keinen Vergleichssieger. Der Vergleich wird nicht finanziell gesponsert.

Letzte Aktualisierung am 27.09.2020 / *Affiliate Links - Werbe Links: Mit dem Klick auf eines unserer mit Sternchen-markierten Links, wirst du zu Amazon weitergeleitet. Durch den Kauf eines Produktes erhalten wir eine kleine Provision. Für dich entstehen hierbei keine Mehrkosten. Danke für die Unterstützung dieser Seite. / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Anzeige