Rauchmelder Vergleich 2020: Die 10 besten Rauchmelder im Ranking

In diesem Rauchmelder Vergleich findest du die besten und schönsten Rauchmelder im Vergleich ✓ Kaufratgeber und Empfehlung ✓ Top 10 ✓

Rauchmelder Vergleich 2019- 10 beste Rauchmelder im Vergleich
Rauchmelder Vergleich 2019- 10 beste Rauchmelder im Ranking

In diesem Rauchmelder Vergleich 2020 findest du die besten und schönsten Rauchmelder im Ranking. Wir haben Rauchwarnmelder / Brandmelder miteinander verglichen und geben dir eine klare Kaufempfehlung.

Inhaltsverzeichnis Anzeigen

Top 4 von 10 beste Rauchmelder Vergleichstabelle

Weiter unten findest du die Produkte im Detail.

Platzierung
Preistipp!
1. Platz
2. Platz
3. Platz
Topseller!
4. Platz
Vorschau
Smartwares TÜV geprüfter...(*)
Busch-Jäger Rauchmelder 6800-0-2716, weiß(*)
Gira Rauchwarnmelder Dual Q DIN14604, vernetzbar...(*)
Hekatron 31-500020-06-02 Genius Plus, Seidenmatt,...(*)
Modell
RM250
6800-0-2716
233602- Dual Q
31-5000020-06-02
Vorteile
Fotoelektrisch, TÜV-zertifiziert, Vergleichschalter, lauter Alarm, Pause-Funktion
Akustischer Alarm, Vergleichknopf, Stummschalter, fotooptisches Messprinzip
Streulichtmessung, Vernetzung mit bis zu 40 Geräten, Wärmesensor, lange Lebensdauer
Akustischer Alarm, App-Benutzung, VdS-Zertifiziert, Klebepad, Selbstüberwachung
Gewicht
150 g
99,8 g
272 g
163 g
Abmessungen
11,8 x 4,9 x 16,5 cm
12,4 x 12,2 x 6 cm
13 x 13 x 5 cm
10,4 x 10,4 x 4,8 cm
Farbe
Weiß
Weiß
Weiß, Silber
Seidenmatt
Material
Kunststoff
Kunststoff, Metall
Kunststoff
Polycarbonat
Inhalt
1 Stück
1 Stück
1 Stück
1 Stück
Alarmlautstärke
85 dB
85 dB
85 dB
85 dB
Batterien inbegriffen
Batterieart
Alkaline
Alkaline
Lithium
Lithium
Batterielebensdauer
10 Jahre
10 Jahre
10 Jahre
10 Jahre
Zertifiziert
Vergleichschalter
Prime
Preistipp!
Platzierung
1. Platz
Vorschau
Smartwares TÜV geprüfter...(*)
Hersteller
Modell
RM250
Vorteile
Fotoelektrisch, TÜV-zertifiziert, Vergleichschalter, lauter Alarm, Pause-Funktion
Gewicht
150 g
Abmessungen
11,8 x 4,9 x 16,5 cm
Farbe
Weiß
Material
Kunststoff
Inhalt
1 Stück
Alarmlautstärke
85 dB
Batterien inbegriffen
Batterieart
Alkaline
Batterielebensdauer
10 Jahre
Zertifiziert
Vergleichschalter
Prime
Preis
Erhältlich bei*
Platzierung
2. Platz
Vorschau
Busch-Jäger Rauchmelder 6800-0-2716, weiß(*)
Hersteller
Modell
6800-0-2716
Vorteile
Akustischer Alarm, Vergleichknopf, Stummschalter, fotooptisches Messprinzip
Gewicht
99,8 g
Abmessungen
12,4 x 12,2 x 6 cm
Farbe
Weiß
Material
Kunststoff, Metall
Inhalt
1 Stück
Alarmlautstärke
85 dB
Batterien inbegriffen
Batterieart
Alkaline
Batterielebensdauer
10 Jahre
Zertifiziert
Vergleichschalter
Prime
Preis
Erhältlich bei*
Platzierung
3. Platz
Vorschau
Gira Rauchwarnmelder Dual Q DIN14604, vernetzbar...(*)
Hersteller
Modell
233602- Dual Q
Vorteile
Streulichtmessung, Vernetzung mit bis zu 40 Geräten, Wärmesensor, lange Lebensdauer
Gewicht
272 g
Abmessungen
13 x 13 x 5 cm
Farbe
Weiß, Silber
Material
Kunststoff
Inhalt
1 Stück
Alarmlautstärke
85 dB
Batterien inbegriffen
Batterieart
Lithium
Batterielebensdauer
10 Jahre
Zertifiziert
Vergleichschalter
Prime
Preis
Erhältlich bei*
Topseller!
Platzierung
4. Platz
Vorschau
Hekatron 31-500020-06-02 Genius Plus, Seidenmatt,...(*)
Hersteller
Modell
31-5000020-06-02
Vorteile
Akustischer Alarm, App-Benutzung, VdS-Zertifiziert, Klebepad, Selbstüberwachung
Gewicht
163 g
Abmessungen
10,4 x 10,4 x 4,8 cm
Farbe
Seidenmatt
Material
Polycarbonat
Inhalt
1 Stück
Alarmlautstärke
85 dB
Batterien inbegriffen
Batterieart
Lithium
Batterielebensdauer
10 Jahre
Zertifiziert
Vergleichschalter
Prime
Preis
Erhältlich bei*

Empfehlung: 1. Rauchmelder / Feuermelder „RM250“ von Smartwares

Smartwares TÜV geprüfter...(*)
  • TÜV zertifizierter Rauchwarnmelder: Fast in jedem Bundesland Pflicht/...
  • Einfach zu installieren und zu reinigen/ Wir empfehlen die...
  • Eine Batteriewarnung teilt mit, wann die Batterie gewechselt werden...
  • Rauchwarnmelder entspricht neuester Norm EN14604/ Sensor mit 10 Jahren...
Redaktionelle Bewertung

Der Rauchmelder von Smartwares überzeugt nicht nur durch seine hohe Qualität und Lebensdauer, sondern befindet sich auch preislich im unteren Segment. Für nur 6,99 € bekommst du alles, was du bei einem solchen Gerät benötigst.

Smartwares Rauchmelder hat eine sehr einfache Bedienung
Smartwares Rauchmelder hat eine sehr einfache Bedienung ©Amazon.de | Smartwares

Der Feuermelder ist leicht zu installieren und auch pflegeleicht in der Reinigung.

Außerdem wird eine Magnethalterung zur optionalen Verwendung bereitgestellt. Mit dieser wird es noch leichter, den Melder an der Decke zu platzieren. Er ist weiß und hat die Maße 11,8 cm mal 4,9 cm mal 16,5 cm.

Sein Design ist schlicht und zurückhaltend.

Anzeige

Der hoch-funktionale Sensor ermittelt ein Feuer binnen kürzester Zeit und löst den Feueralarm zuverlässig aus.

Die Lautstärke des Alarms beträgt 85 dB. Der Rauchmelder lässt sich darüber hinaus nur montieren, wenn Batterien eingesetzt wurden. Wenn die Batterien sich ihrem Ende nähern, wird dies über einen regelmäßigen Signalton mitgeteilt. So kannst du immer sicherstellen, dass der Rauchmelder funktionsbereit ist. Zu Fehlalarmen kommt es bei diesem Rauchmelder von Smartwares im Ranking zu anderen Modellen dieser Art eher selten.

Fragen & Antworten

Ist das Gerät CE zertifiziert?

– Ja, und zusätzlich trägt er das TÜV Zertifikat.

Hält die Magnetbefestigung auch an Raufasertapete?

– Ja.

Kann man den Feuermelder bei einem Fehlalarm ausschalten, in dem man ihn ausdrückt?

– Ja, der Melder verfügt über eine Ruhe-Taste für eben diesen Zweck.

Mit welchem Batterietyp wird dieser Rauchmelder bestückt?

– Mit 9 Volt Batterien. Diese sind im Lieferumfang enthalten.

Verfügt der Rauchmelder über einen Vergleich-Modus?

– Ja, über einen Vergleichknopf soll einmal im Monat getestet werden, ob die Funktion gewährleistet ist.

Vorteile:

  • vom TÜV zertifiziert
  • inklusive Batteriewarnung
  • einfache Montage und Reinigung
  • optionales Magnetbefestigung für eine noch leichtere Montage
  • wenige Fehlalarme
  • 10 Jahre Lebensdauer

Nachteile:

Anzeige
  • Magnetbefestigung ist nicht in Lieferung enthalten
  • Batterien halten teilweise nur für ein Jahr und müssen dann ausgewechselt werden

Warum empfehlen wir es?

Smartwares hat hier einen vollkommen funktionalen und effizienten Rauchmelder entwickelt, mit dem sich jeder Verbraucher glücklich und sicher schätzen kann. Die Montage ist kinderleicht und auch Fehlalarme treten sehr viel weniger auf als bei vergleichbaren Produkten. Wir sprechen klare Kaufempfehlung aus und setzen den Rauchmelder von Smartwares daher auf Platz 1 unseres Rankings.


2. Rauchmelder „6800-0-2716“ von Busch-Jäger

Jetzt im Angebot!
Busch-Jäger Rauchmelder 6800-0-2716, weiß(*)
  • Zur Früherkennung von Schwelbränden und offenen Bränden mit...
  • Mit Testknopf und Stummschaltung
  • Durchmesser: 120 mm
  • Höhe: 47,50 mm
Redaktionelle Bewertung

Der Rauchmelder von Busch-Jäger funktioniert über das foto-optische Messprinzip von Tyndall. So werden Brände und Rauchentwicklungen besonders frühzeitig erkannt, sodass der Alarm rechtzeitig ausgelöst werden kann. Der Melder verfügt über einen praktischen Vergleichknopf, den du drücken kannst um sicherzugehen, dass die Funktion des Geräts gewährleistet ist.

Außerdem gibt es eine Taste zur Stummschaltung.

Im Falle eines Fehlalarms kannst du diese einfach betätigen und schon wird der Alarm abgeschaltet.

Ansonsten ist der Feueralarm von Busch-Jäger circa 100 Gramm schwer und die Maße 12 cm mal 12 cm x 4,7 cm. Er besteht aus Kunststoff und Metall. Befestigt werden kann der Rauchmelder durch zwei Dübel und Schrauben, die im Lieferumfang enthalten sind.

Die Sicherheitsbestimmungen nach DIN EN 14604 wurden geprüft und erfüllt. Die mitgelieferten und benötigten Batterien für den Rauchmelder haben eine Spannung von 9 Volt und müssen nach circa 2 bis 5 Jahren ausgetauscht werden. Ein Warnsignal weist dich frühzeitig auf diesen Umstand hin.

Der Rauchmelder ist für 17,25 € zum Kauf erhältlich.

Fragen & Antworten

Wie schalte ich den Melder aus?

– Es ist nur nötig, die Taste in der Mitte des Geräts für einen Moment zu betätigen.

Sind Batterien in der Lieferung enthalten?

– Ja, sind sie.

Sind andere Geräte mit dem Rauchmelder koppelbar?

– Nein.

Vorteile:

  • inklusive Vergleichknopf und Stummschaltung
  • foto-optisches Messprinzip
  • mit 85 dB Lautstärke auf 3 Meter sehr laut
  • inklusive Batterien
  • einfache Montage

Nachteile:

  • Rauchmelder hält nur mit Dübeln sicher an der Decke, Klebstoff ist nicht optimal.

Warum empfehlen wir es?

Der Rauchmelder 6800-0-2716 von Busch-Jäger erfüllt alle Qualitätsstandards und ist somit ein ausgezeichnetes Gerät aus der Reihe der Feuermelder. Brände werden besonders frühzeitig erkannt, sodass du dich in deinen vier Wänden sicher fühlen kannst, wenn du dieses Produkt an deiner Decke montiert hast. Die einfache Bedienbarkeit ist ebenfalls ein deutliches Plus dieses Artikels.


3. Rauchwarnmelder „Dual Q“ DIN14604 von Gira

Gira Rauchwarnmelder Dual Q DIN14604, vernetzbar...(*)
  • Erkennung von Rauchentwicklung durch Streulichtmessung
  • Schnelle Erkennung der Brandart durch Wärmemessung
  • Vernetzung von bis zu 40 Geräten möglich
  • Batterielaufzeit mind. 10 Jahre
Redaktionelle Bewertung

Der Rauchwarnmelder Dual Q von Gira verfügt über zwei verschiedene Erkennungsverfahren, mit denen eine Rauchentwicklung oder ein offenes Feuer besonders schnell bemerkt werden. Einerseits gibt einen optischen Sensor, der kleine Rauchpartikel erkennt.

Anderseits sind intelligente Wärmesensoren integriert, die Temperaturveränderungen im Raum schnell registrieren.

So wird sichergestellt, dass der Rauchmelder nicht bei Küchendämpfen oder ähnlichen ungefährlichen Gegebenheiten anspringt, sondern nur im Notfall aktiviert wird. Ein großer Vorteil des Produkts von Gira ist außerdem, dass sich über Funk oder Draht mehrere Rauchwarnmelder vernetzen lassen. Diese können das besser und einfacher gesteuert werden. Die Melder funktionieren aber genauso gut ohne eine Kopplung.

Die nötige 9 V Batterie wird mit einer Herstellergarantie von 10 Jahren mitgeliefert. Ein Vergleichmodus ist in das Gerät integriert, sodass jederzeit überprüft werden kann, ob der Rauchwarnmelder einsatzbereit ist. Ein Stummschalter ist ebenfalls vorhanden, sodass das Warnsignal bei einem Fehlalarm unkompliziert ausgeschaltet werden kann. Das Design des Rauchmelders ist sehr dezent und neutral, sodass er sich jedem Raum ganz natürlich anpasst.

Fragen & Antworten

Kann der Rauchmelder über eine App gesteuert werden?

– Nein, derzeit noch nicht

Gibt es einen Vergleichmodus?

– Ja.

Sendet der Rauchmelder optische Signale?

– Ein LED-Licht blinkt regelmäßig.

Vorteile:

  • zwei Erkennungsverfahren für die besonders schnelle Warnung
  • 10 Jahre Lebensdauer der enthaltenden Batterien
  • optionale Vernetzbarkeit über Funk von bis zu 40 Geräten
  • optionale Vernetzbarkeit über Draht
  • dezentes Design

Nachteile:

  • keine Back-Up Batterie
  • Funkmodul muss extra erworben werden
  • teurer als vergleichbare Modelle

Warum empfehlen wir es?

Durch die zwei verschiedenen Erkennungsfaktoren ist der Rauchmelder von Gira besonders gut für den Zweck der Brandwarnung. Das Gerät verfügt außerdem über die praktische Funktion, ihn optional mit anderen Rauchmeldern im Haus zu vernetzen, was die Bedienung enorm erleichtert. Dem Kauf des Rauchwarnmelders von Gira steht unserer Meinung nach nichts im Weg.


4. Rauchmelder „Genius PLUS“ von Hekatron

Hekatron 31-500020-06-02 Genius Plus, Seidenmatt,...(*)
  • Feuermelder Genius Plus detektiert frühzeitig Rauch in...
  • Rauchmelder ist für das Schlafzimmer geeignet: durch die integrierte...
  • Mit der Genius Pro und Genius Home App für iOS und Android...
  • Qualitativ hochwertiger Melder besitzt eine Langzeitbatterie (10 Jahre...
Redaktionelle Bewertung

Der Rauchmelder Genius Plus der Marke Hekatron ist aufgrund seiner Technik ein Vorreiter auf dem deutschen Markt, da er als einer der ersten das Q-Label trägt. Die weltweit härtesten Qualitätsprüfungen sind zu bestehen, um dieses VdS-Prüfzeichen zu verdienen. Der Rauchmelder sendet alle relevanten Funktionen per App an dein Handy oder Tablet, sodass du stets informiert bist, wenn der Melder zu verschmutzt ist oder neue Batterien benötigt.

Genius Plus von Hekatron im Einsatz
Genius Plus von Hekatron im Einsatz ©Amazon.de | Hekatron

Darüber hinaus ist der Brandmelder auch besonders gut für die Montage im Schlafzimmer geeignet, weil sich das blinkende LED-Licht dank Zeitschaltuhr ausschalten lässt.

Ein regelmäßiger Funktionscheck ist außerdem nur ein Mal im Jahr nötig, da sich das intelligente System permanent selbst überwacht. Auch ein Batteriewechsel ist sehr viel seltener nötig als gewöhnlich, da die 9 Volt Batterien üblicherweise 10 Jahre halten. Die Montage und Einrichtung des Geräts geht unkompliziert vonstatten und auch die Reinigung sollte keine Probleme verursachen.

Ein hoch-funktionales Raucherkennungssystem plus ein integrierter Temperatursensor sorgt dafür, dass der Alarm im Falle eines Feuers zuverlässig und schnell aktiviert wird. Der Hekatron 31-5000020-06-02 Rauchmelder Genius PLUS ist derzeit für 22,99 € im Handel erhältlich.

Fragen & Antworten

Gibt die App auch im Brandfall Auskunft übers Handy?

– Nein.

Muss ich vernetzte Geräte alle einzeln abschalten?

– Nein, es reicht aus, einen abzuschalten.

Vorteile:

  • App-Steuerung möglich
  • Q-Label
  • integrierte Zeitschaltuhr
  • Funktionstest nur einmal im Jahr nötig
  • seltener Batteriewechsel nötig

Nachteile:

  • mitgeliefertes Klebepad zur Befestigung hält nicht richtig

Warum empfehlen wir es?

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist bei diesem Modell von Hekatron in besonderem Maße vorhanden. Der Rauchwarnmelder warnt nicht nur frühzeitig bei Rauchentwicklung im Raum, er ist auch noch besonders langlebig und leicht bedienbar. Der Hekatron 31-5000020-06-02 Rauchmelder Genius PLUS ist somit der perfekte Warnmelder für deine eigenen vier Wände, sodass du dich stets sicher fühlen kannst. Ein tolles Extra bietet außerdem die Integration der Zeitschaltuhr, sodass du störungsfrei und sicher schlafen kannst.


5. ABUS Mini-Rauchmelder „GRWM30600“

Jetzt im Angebot!
ABUS Mini-Rauchmelder GRWM30600 geeignet für...(*)
  • für den Einsatz in Schlafräumen, Wohnräumen, Kinderzimmern, Fluren...
  • fest verbaute 3V Lithium-Batterie – bis zu 10 Jahre...
  • Alarmlautstärke: 85 dB in 3 m Entfernung
  • großflächige Prüftaste zum manuellen Selbsttest und Testalarmierung...
Redaktionelle Bewertung

Der Mini-Rauchmelder GRWM30600 von ABUS ist ein hochfunktionaler Warnmelder in kompaktem Design. So ist er besonders dezent im Raum unterzubringen. Der Brandmelder ist nur 7 cm mal 7 cm breit und 3,5 cm hoch. Trotz diesen geringen Maßen funktioniert der Melder genauso effektiv wie einer in der üblicheren Größe.

Mini Rauchmelder von Abus im Einsatz
Mini Rauchmelder von Abus im Einsatz ©Amazon.de | Abus

Im Ernstfall erreicht das Alarmsignal des Geräts eine Lautstärke von 85dB und entspricht somit der europäischen Norm. Fehlalarme werden nur selten ausgelöst, können aber einfach durch die Betätigung der Prüftaste ausgeschaltet werden.

Die Batterie ist im Lieferumfang enthalten und hält 10 Jahre. Sie ist festmontiert und kann daher nicht ausgewechselt werden. Der Rauchmelder wiegt ungefähr 9 Gramm und kann einfach und schnell mithilfe von Schrauben oder Dübeln, beziehungsweise einer Magnethalterung an der Decke befestigt werden. Ein regelmäßiges blinkendes LED-Licht signalisiert die Funktionalität des Geräts.

Der Mini-Rauchmelder von ABUS ist für 23,99 € erhältlich.

Fragen & Antworten

Blinkt bei diesem Produkt ein LED-Licht?

– Ja, der äußere Kreis blinkt in regelmäßigen Abständen

Erkennt der Melder auch Kohlenstoffmonoxid?

– Nein, der Melder erkennt nur Rauchentwicklung

Vorteile:

  • Langlebige Lithium-Batterie inklusive
  • Großflächige Prüftaste für den Selbsttest
  • Q-Label
  • Kompakte Mini-Bauweise

Nachteile:

  • Batterien können nicht ausgewechselt werden

Warum empfehlen wir es?

Rein optisch gesehen ist der Mini-Rauchmelder GRWM30600 bereits eine Kaufempfehlung, da er aufgrund seiner Kompaktheit kaum sichtbar ist. Dass er trotzdem nichts von seiner Funktionalität einbüßt, macht ihn zu einem absolut empfehlenswerten Produkt. Der Rauchmelder genießt sogar die Auszeichnung „Q“, was schon allein für eine sehr gute Qualität spricht.


6. 10-Jahres-Rauchwarnmelder „Ei650“ von Ei Electronics

Jetzt im Angebot!
Ei Electronics Ei650 Rauchmelder (mit...(*)
  • Erkennt Brände frühzeitig - prüft alle 10 Sekunden nach Rauch
  • 10 + 1 Jahre Produktlebensdauer
  • Batteriewechsel überflüssig – eingebaute 10-Jahres-Batterie...
  • Schlafzimmertauglich, kein störendes LED-Blinken
Redaktionelle Bewertung

Ei Electronics ist in Deutschland Marktführer und produziert daher die sichersten und technisch besten Rauchmelder, die es in diesem Land zu kaufen gibt.

Der Rauchmelder Ei650 ist mit einem 5-fachen Schutz vor Fehlalarmen ausgestattet, weswegen dieser so gut wie nie auftritt. Außerdem hat er das tolle Feature, kein regelmäßiges blinkendes LED-Licht zu besitzen.

Der Ei650 Rauchmelder von Ei Electronics ist leicht zu entfernen und einzubauen
Der Ei650 Rauchmelder von Ei Electronics ist leicht zu entfernen und einzubauen ©Amazon.de | Ei Electronics

So kann er auch problemlos im Schlafzimmer oder Kinderzimmer montiert werden. Die 3 Volt Lithium-Batterie ist bereits im Produkt integriert und kann auch nicht ausgewechselt oder entfernt werden. Besonders praktisch ist der extra große Stummschaltknopf, der eine unkomplizierte und schnelle Abschaltung des Alarms ermöglicht.

Im Lieferumfang enthalten sind zusätzlich zu dem Brandmelder eine Montageplatte, Schrauben, Dübel und ein Handbuch mit der Montageanleitung und weiteren Hinweisen. Außerdem gibt es eine 5 Jahres Herstellergarantie gratis dazu. Der Rauchmelder Ei650 von Ei Electronics erfüllt neben den Standard-Qualitätsmerkmalen der europäischen Norm und der VdS auch alle Ansprüche für das Qualitätsmerkmal „Q“.

Fragen & Antworten

Wie macht sich der Rauchmelder bemerkbar, wenn die Batterie leer ist?

– Er gibt einen kurzen Piep-Ton von sich sowie ein Aufblinken eines LED-Lichts alle 30 Sekunden.

Wie montiere ich den Rauchmelder am besten?

– Mit den mitgelieferten Schrauben und Dübeln. Genaueres ist vom Untergrund abhängig.

Vorteile:

  • Q-Label
  • 10-Jahres-Batterie inklusive
  • Große Taste zum Stummschalten
  • kinderzimmertauglich wegen fehlendem LED-Licht
  • Vernetzung via Funk möglich

Nachteile:

  • Batterien können nicht gewechselt werden

Warum empfehlen wir es?

Stiftung Warentest hat 2017 dieses Modell nicht ohne Grund zum Vergleichsieger erklärt. Ei Electronics hat hier einen ausgezeichneten Rauchwarnmelder erschaffen, der nicht nur langlebig und hoch-funktional ist, sondern sich sogar mit anderen Geräten vernetzen lässt. Er hat genießt unsere absolute Kaufempfehlung.


7. Rauchmelder Mini von Heiman

Jetzt im Angebot!
HEIMAN Rauchmelder Mini Feuermelder mit 10 Jahren...(*)
  • 【Hochmoderner fotoelektrischer Sensor】: Der hochmoderne...
  • 【10 Jahre Batterielebensdauer】: Dieser Feuermelder ist mit einer...
  • 【Deutscher Red Dot Award 2017】: Der um 62% verkleinerte...
  • 【Funktioneller Test-Knopf】: Dieser Rauchwarnmelder ist mit einem...
Redaktionelle Bewertung

Dieser Rauchmelder des Unternehmens HEIMAN Technology ist ein sehr fortgeschrittenes Produkt seiner Art. Er ist außerdem Gewinner des „Deutschen Red Dot Awards 2017“. Seine Bauweise ist sehr kompakt und um die 62 % kleiner als andere handelsübliche Modelle. Seine Maße sind 5,4 cm mal 5,4 cm mal 4,1 cm.

Das Gewicht des Produkts beträgt nur circa 68 Gramm.

Heiman Mini Rauchmelder Aufbau
Heiman Mini Rauchmelder Aufbau ©Amazon.de | Heiman

Der Rauchmelder ist mit einem foto-optischen Sensor ausgestattet, der sehr schnell und zuverlässig erkennt, wenn die sich im Raum zu viel Rauch entwickelt. Für noch mehr Leistung und eine schnellere Erkennung ist der Melder außerdem mit einem fortgeschrittenen Chipsatz kombiniert worden, der ebenso dazu beiträgt, dass es zu besonders wenigen Fehlalarmen kommt.

Die nötige 3 Volt Batterie ist bereits in das Gerät eingesetzt worden und hält ungefähr 10 Jahre.

Ein Montageschutz verbietet die Installation an der Decke, ohne dass eine Batterie eingesetzt ist. Außerdem verfügt der Mini-Rauchmelder über einen Vergleichknopf, mit dessen Betätigung du regelmäßig kontrollieren kannst, ob der Melder aktiv ist. Das Gerät sowohl von TÜV, als auch von RoHS, Reach und DIN EN 14604 zertifiziert. Der Brandmelder ist für 19,99 € im Handel erhältlich.

Fragen & Antworten

Stört das LED-Licht beim Schlafen?

-Die LED leuchtet nur im Notfall oder wenn die Batterien ausgewechselt werden müssen.

Kann die Batterie ausgetauscht werden?

-Ja, das ist möglich.

Vorteile:

  • 10 Jahre Qualitätsgarantie
  • Gewinner des „Deutschen Red Dot Awards 2017“
  • 62 % kleiner als vergleichbare Geräte
  • Wenige Fehlalarme
  • Batterie bereits im Lieferumfang enthalten

Nachteile:

  • Nicht mit anderen Geräten vernetzbar

Warum empfehlen wir es?

Der Rauchmelder von Heiman Technology hat ein sehr kompaktes Erscheinungsbild, womit er in jedem Raum gut aufgehoben ist. Außerdem gehört seine Technik zu der fortschrittlichsten, die es derzeit im Bereich Rauchmelder auf dem Markt gibt. Es gibt keinen Grund, sich nicht für den Kauf dieses Geräts zu entscheiden.


8. Mini-Rauchmelder von REV

Jetzt im Angebot!
REV Mini Rauchmelder Design 1 Stück - Feuermelder...(*)
  • Optisch schön und trotzdem sicher: Der Mini Rauchmelder besticht...
  • 10 Jahre Ruhe und Sicherheit: Brandschutzmelder mit festeingebauter 3...
  • Ein zuverlässiger Lebensretter im Ernstfall: Unser kleiner...
  • Schnelle Montage und Inbetriebnahme: Rauchmelder zur Deckenmontage...
Redaktionelle Bewertung

Der Rauchmelder von REV wurde nach den EU-Sicherheitsbestimmungen von DIN EN 14604 geprüft und erfüllt alle nötigen Anforderungen. Außerdem handelt es sich um ein Mini-Gerät, es ist also sehr viel kleiner und kompakter als vergleichbare Modelle. Die bereits eingebaute Batterie hält 10 Jahre und kann nach Ablauf dieser Zeit nicht ausgewechselt werden.

REV Mini Rauchmelder im Einsatz
REV Mini Rauchmelder im Einsatz ©Amazon.de | REV

In diesem Fall musst du dir also einen neuen Rauchmelder zulegen. Die Montage des Rauchmelders gestaltet sich als sehr einfach und kann auch von einem Laien problemlos durchgeführt werden. Eine Anleitung sowie alles zugehörige Montagewerkzeug sind im Lieferumfang enthalten.

Der REV Mini-Rauchmelder arbeitet nach dem foto-optischen Prinzip, ein Infrarot-Strahl erkennt also die Rauchentwicklung im Raum und aktiviert einen Sensor, der dann den Alarm auslöst. Dieser ist 85 dB laut und weckt damit auch schlafende Bewohner zuverlässig. Eine integrierte Vergleich-Taste ist dazu da, dass du jederzeit überprüfen kannst, ob das Gerät funktionstüchtig ist. Der Rauchmelder ist für 19,99 € im käuflich zu erwerben. Sollten sich beim Aufbau oder später wichtige Fragen ergeben, ist der Kundenservice von REV gern bereit, dir zu helfen.

Fragen & Antworten

In welcher Farbe blinkt der Rauchmelder?

– Rot

Wie ist es erkennbar, dass die Batterien fast leer sind?

– Es ertönt alle 43 Sekunden ein Signalton

Vorteile:

  • Batteriewechsel ist nicht nötig, da eine 10-Jahres-Batterie enthalten ist.
  • Auch für Wohnwagen und Boote geeignet
  • Wartungsarm
  • Einfache Montage
  • Montagezubehör im Lieferumfang enthalten

Nachteile:

  • Kein VdS-Siegel
  • Batterien können nicht gewechselt werden

Warum empfehlen wir es?

Dieser Rauchmelder von REV ist zwar mit 5 Zentimetern Durchmesser sehr klein, verfügt aber dennoch über alle nötigen Sicherheitsstandards. Das macht ihn zum idealen Rauchmelder für deine Wohnung oder dein Haus. Besonders schön ist auch, dass du ihn auch für die Sicherheit in deinem Wohnmobil oder Boot verwenden kannst.


9. Rauchwarnmelder von Sebson

SEBSON 10 Jahres Rauchwarnmelder inkl....(*)
  • Fotoelektrischer Rauchwarnmelder GS506G mit austauschbarer 10 Jahres...
  • LED Leuchte mit Selbsttestfunktion - Ein kurzes Aufblinken der LED...
  • Frühwarnsystem - Der Rauch Melder gibt eine frühzeitige Warnmeldung...
  • Montagepads - Saubere und schnelle Anbringung Ihres Brandmelders mit...
Redaktionelle Bewertung

Der Rauchwarnmelder von Sebson ist mit einem fotoelektrischen Rauchwarnsystem ausgestattet, das jede Rauchentwicklung im Raum frühzeitig erkennt und mit einem 85dB lauten Signalton vor der Gefahr warnt.

Der Rauchwarnmelder von Sebson lässt sich mit einem Kleber an der Decke befestigen
Der Rauchwarnmelder von Sebson lässt sich mit einem Kleber an der Decke befestigen ©Amazon.de | Sebson

Eine 10-Jahresbatterie ist bereits in das Gerät integriert worden und entspricht der DIN EN 14604 Norm. Ebenfalls verfügt der Melder über eine Vergleich-Taste, mit der du jederzeit überprüfen kannst, ob die Funktionalität gegeben ist. Das Gerät hat einen Durchmesser von 10 Zentimetern und lässt sich in jedem Raum installieren.

Bei niedrigem Akkustand gibt der Rauchmelder einen regelmäßigen Signalton ab, der dir genug Zeit lässt, ihn rechtzeitig auszutauschen. Im Lieferumfang enthalten sind ebenfalls zwei Befestigungsschrauben und eine Magnethalterung, die auch eine Anbringung ohne Bohren erlaubt.

Der Rauchwarnmelder ist auch im 4er, 6er oder 12er Set zu kaufen. Ein Gerät kostet 15,99 €.

Fragen & Antworten

Lassen sich die Rauchmelder miteinander vernetzen?

– Nein, das ist nicht möglich.

Lässt sich das Gerät leicht öffnen, um die Batterien zu wechseln?

– Ja, der Bajonettverschluss lässt sich leicht öffnen.

Halten die Magnethalter auch auf Holzdecken?

– Ja, das ist kein Problem.

Vorteile:

  • Langzeit-9-Volt Batterie im Lieferumfang enthalten
  • Vergleich-Taste integriert
  • Hoch-funktionales foto-optisches Warnsystem
  • Warnung bei niedrigem Batteriestand

Nachteile:

  • Nicht vernetzbar

Warum empfehlen wir es?

Der Rauchmelder von Sebson überzeugt vor allem durch seine hohe Funktionalität und das wenige Aufkommen von Fehlalarmen. Im Gegensatz zu vielen anderen Produkten wird hier außerdem die praktische Magnethalterung für eine einfache Montage gleich mitgeliefert.


10. Rauchmelder „RM L 3100“ von Brennstuhl

Jetzt im Angebot!
Brennenstuhl Rauchmelder RM L 3100 (mit...(*)
  • Rauchmelder mit fest eingebauter Langzeitbatterie - 10 Jahres 3 V...
  • Rauchmelder ist VdS zertifiziert (geprüft nach VdS DIN EN 14604) und...
  • Rauchwarnmelder detektiert frühzeitig Rauch in Ihren Innenräumen und...
  • Im Alarmfall meldet der Brandmelder ein lautstarkes, durchdringendes...
Redaktionelle Bewertung

Der Rauchmelder RM L 3100 von Brennstuhl kann in jedem Raum an der Decke angebracht werden und warnt zuverlässig vor Rauchentwicklungen in deinen vier Wänden. Wenn sich ein Feuer entfacht hat, wird ein 85 dB lauter Signalton aktiviert, der dir die Zeit gibt, schnell auf die Gefahr zu reagieren und dich und deine Familie zu bewahren.

Die Anbringung des Rauchmelders ist auch ohne Bohren durch die Anwendung selbstklebender Magnetplatten möglich. Der Brennstuhl Rauchmelder wurde durch DIN EN 14604 und VdS lizenziert und trägt außerdem das Qualitätssiegel „Q“. Im Falle eines Fehlalarms, der jedoch dank bester Technik besonders selten auftritt, kann dieser durch Drücken des Stummschaltknopfes unterbrochen werden.

Die mitgelieferte Batterie hat eine Garantie von 10 Jahren und ist fest in das Gerät integriert. Wenn sich die Batterie dem Ende neigt, wird das durch einen regelmäßigen Signalton deutlich gemacht. Der Rauchmelder RM L 3100 kostet im Shop nur 16,99 €. Im Lieferumfang enthalten ist neben dem Gerät außerdem das Befestigungsmaterial für eine einfache und sichere Montage in deinem Zuhause.

Fragen & Antworten

Ist der Melder auch für die Dachschräge einsetzbar?

– Theoretisch ist das möglich. Laut Vorschrift muss ein Rauchmelder aber im horizontal an der Decke angebracht werden.

Anzeige

Sind Magnetplatten zur Befestigung enthalten?

– Nein, sind sie nicht.

Was muss ich tun, wenn es einen Fehlalarm gibt?

– Es gibt einen Ausschalter-Knopf, der bei Betätigung den Alarm beendet.

Wie lang ist die Garantie des Produkts?

– Die Herstellergarantie währt 10 Jahre.

Vorteile:

  • Qualitätssiegel „Q“
  • Einfache Montage dank Magnetplatte
  • 10 Jahre Herstellergarantie
  • Stummschalter integriert
  • Fest eingebaute Batterie

Nachteile:

  • Batterien können nicht ausgewechselt werden

Warum empfehlen wir es?

Allein das Qualitätssiegel „Q“ steht für die ausgezeichnete Qualität des Rauchmelders von Brennstuhl. Darüber hinaus kann das Gerät alles, was es können soll, um dich und deine Familie im Brandfall rechtzeitig zu warnen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist mehr als gut.


Kaufratgeber über Rauchmelder

Dieser Kaufratgeber umfasst alle wichtigen Fragen über einen Rauchmelder.

Was ist ein Rauchmelder?

Als Rauchmelder werden alle Geräte bezeichnet, die im Falle eines Brandes innerhalb eines Gebäudes Alarm auslösen. Da Feuer sich sehr schnell entwickelt und außer Kontrolle gerät, kann ein Rauchmelder oft lebensrettend sein.

In Deutschland ist es daher in allen Bundesländern sogar Pflicht, innerhalb jeder privaten Wohnung Feuermelder zu installieren. Wie genau ein Feuermelder funktioniert, ist je nach Rauchmelder-Typ unterschiedlich.

Wie funktioniert ein Rauchmelder?

Die Funktionsweise von Rauchmeldern variiert je nach Rauchmelde-Typ. Am üblichsten ist ein foto-optisches System via Infrarot oder Laser. Andere Arten von Rauchmeldern messen auch nur die Temperatur im Raum über integrierte Heißleiter.

Wieder andere kombinieren diese beiden Systeme miteinander. Wie genau die einzelnen Rauchmelder-Typen funktionieren erfährst du unter dem jeweiligen Punkt im nächsten Abschnitt.

Welche Arten von Rauchmeldern gibt es?

Auf der Suche nach dem passenden Rauchmelder für dein Haus oder deine Wohnung wirst du schnell merken, dass sich hier große Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen ergeben können.

Nicht alle Rauchmelder sind gleich oder funktionieren über dieselbe Technik. Besonders die Art und Weise, wie der Warnmelder einen Brand registriert, variiert von einem Rauchmelder-Typ zum anderen.

Diese Rauchmelder-Typen gibt es:

  • Foto-optischer Rauchmelder
  • Hitzemelder/Wärmemelder
  • Thermo-optischer Rauchmelder
  • Funkrauchmelder
  • WLAN-Rauchmelder
  • Ionisationsrauchmelder
  • Rauchgasmelder

Wie genau diese Rauchmelder-Typen funktionieren, erfährst du hier:

Wie funktioniert ein Foto-optischer Rauchmelder?

Jetzt im Angebot!
Ei Electronics Ei605C Rauchwarnmelder, 1 Stück(*)
Rauchwarnmelder nach dem Streulichtprinzip (optional funkvernetzbar); 10 + 1 Jahre Produktlebensdauer
−0,95 EUR 23,74 EUR

Diese Technik ist die wohl am weitesten verbreitete Variante. Diese Rauchmelder verfügen über eine Diode in ihrer Rauchkammer, die einen Infrarotstrahl abstrahlt. Da das Licht in klarer und rauchfreier Luft nicht reflektiert wird, kann dieser Infrarotstrahl normalerweise ungebrochen durch die Rauchkammer verlaufen und das System erkennt, dass kein Brand vorliegt.

Ist die Konzentration an Rauchpartikeln im Raum jedoch hoch, wird der Infrarot-Lichtstrahl gebrochen und zerstreut.

So treffen die Strahlen auch auf einen Sensor innerhalb des Geräts, der dann das Signal gibt, den akustischen Alarm zu starten. Damit alles reibungslos verlaufen kann und keine Fehlalarme ausgelöst werden, wird der Sensor durch eine umgebende Konstruktion von äußeren Lichtquellen abgeschirmt.

Alternativ wird statt Infrarot auch ein Laserstrahl verwendet, der ganz ähnlich funktioniert.

Wie funktioniert ein Hitzemelder/Wärmemelder
?

Ei Electronics Ei603TYC 10-Jahres-Hitzewarnmelder,...(*)
10 + 1 Jahre Produktlebensdauer; Fest eingebaute 10-Jahres-Lithiumbatterie (Fuji); Optionale Funkvernetzung mit Warnmeldern und Kompnenten von Ei Electronics möglich
37,72 EUR

Hitzemelder oder auch Wärmemelder sind mit einem Heißleiter ausgestattet, der aus einem elektrisch leitenden Material besteht. Dieses Material ist so gewählt, dass es Strom bei hohen Temperaturen besser leitet als bei niedrigeren.

Wenn die Raumtemperatur also ansteigt, steigt auch die Geschwindigkeit des Stromflusses an. In den Hitzemeldern ist neben diesem Messheißleiter auch ein Vergleichsmessleiter verbaut. Dieser bietet eine Referenz, sodass die beiden Geschwindigkeiten der Heißleiter verglichen werden können. Erkennt der Melder, dass die Differenz der beiden Messungen in kurzer Zeit sehr angestiegen ist, wird der Alarm ausgelöst.

Es ist ebenso möglich, vorher eine maximale Raumtemperatur festzulegen, sodass der Alarm aktiviert wird, sobald diese Temperatur überschritten wird. Der Nachteil bei reinen Wärmemeldern besteht darin, dass sie verhältnismäßig lange brauchen, um einen Brand zu erkennen und entsprechend zu reagieren.

Meistens besteht zu diesem Zeitpunkt dann schon eine lebensgefährliche Rauchkonzentration im Gebäude. Daher wird die Technik der Hitzemelder zumeist mit der von foto-optischen Rauchmeldern kombiniert.

Wie funktioniert ein Thermo-optischer Rauchmelder?

Diese Technik vereint im Grunde den foto-optischen Rauchmelder mit dem Hitzemelder. So ist einerseits ein Infrarot-Lichtstrahl dafür zuständig, die Konzentration von Rauchpartikeln in der Luft zu erfassen. Andererseits misst ein Heißleiter die Umgebungstemperatur im Raum. Hierbei wird vor allem erfasst, wenn sich die Temperatur im Raum sehr schnell verändert, da dies ohne einen Brand eher selten passiert.

Der Vorteil dieser thermo-optischen Rauchmelder ist, dass sie nicht einfach beim Auftreten von Wasserdampf anschlagen, wenn zusätzlich keine Temperaturveränderung stattfindet. So können diese Art Rauchmelder bevorzugt in der Küche verwendet werden, wo es oft zu Rauchentwicklungen ohne gefährliches Feuer kommt. In anderen Räumen ist dieses Warnsystem eigentlich nicht unbedingt nötig, da die optische Erfassung zumeist völlig ausreicht.

Wie funktioniert ein Funkrauchmelder?

Jetzt im Angebot!

Funkrauchmelder sind von ihrer reinen Technik zur Feuererkennung mit den foto-optischen Rauchmeldern identisch. Auch hier wird ein Infrarot-Lichtstrahl ausgesendet, der zerstreut wird, wenn die Konzentration an Rauchpartikeln in der Rauchkammer zu hoch ist, sodass er auf einen Sensor trifft, der den Alarm aktiviert.

Reine foto-optische Rauchmelder würden darüber hinaus jedoch lediglich ein akustisches Signal aussenden. Funkrauchmelder jedoch senden das Signal an alle über Funk vernetzten Rauchmelder, damit diese ebenfalls alarmiert sind.

So kann es nicht passieren, dass du die Warnung nicht hörst, wenn du dich in einem von der Gefahrstelle weit entfernten Raum befindest. Verfügen die Geräte zusätzlich über einen Repeater, sendet jedes Gerät das Warnsignal automatisch weiter, wenn es eines empfangen hat. Sinn ergibt die Anschaffung eines Funkrauchmelders natürlich nur dann, wenn du in einer besonders großen Wohnung oder in einem Haus mit vielen Räumen wohnst.

Wie funktioniert ein WLAN-Rauchmelder?

Jetzt im Angebot!

Auch bei WLAN-Rauchmeldern ist die Funktionsweise die gleiche wie bei herkömmlichen foto-optischen Rauchmeldern.

Darüber hinaus verfügen die Geräte jedoch über eine WLAN-Funktion, welche die Bedienung moderner macht. Mithilfe einer App, die du auf deinem Smartphone oder deinem Tablet installierst, hast du jederzeit Zugriff auf die Rauchmelder in deiner Wohnung. Im Falle eines Alarms wirst du auch auf deinem Handy darüber informiert.

So erfährst du von der Aktivität des Rauchmelders, auch wenn du dich gerade gar nicht zu Hause befindest. Du kannst zusätzlich mehrere weitere Dinge in deiner Wohnung mit der App koppeln, so zum Beispiel den Lichtschalter oder die Jalousien. Für dein Smartphone ist die Anschaffung eines WLAN-Rauchmelders sicherlich die optimale Wahl.

Wie funktioniert ein Ionisationsrauchmelder?

In Ionisationsrauchmeldern ist ein radioaktiv strahlendes Element zwischen zwei Metallplatten implementiert, welches Alpha- und Betastrahlen abstrahlt. Diese ionisieren und bringen elektrischen Strom zustande.

Wenn sich zwischen diesen Metallplatten jedoch Rauchpartikel befinden, wird ein Teil der Ionenverbindungen an diesen Rauch gebunden, sodass der Stromfluss verringert wird.

In diesem Fall wird dann sofort der Alarm ausgelöst.

Der Vorteil bei diesen Ionisationsrauchmeldern ist, dass selbst geringe Rauchentwicklung umgehend erkannt wird. Diese Rauchmelder sind also besonders zuverlässig, weil sie sehr sensibel sind. Ein Nachteil ist jedoch, die Strahlung.

Diese ist zwar zunächst unbedenklich, da sie nur im Inneren des Melders auftritt, im Falle eines Hausbrandes würden jedoch auch die Melder abbrennen, wodurch die gefährliche Strahlung freikäme. Hierzulande wird dieser Meldertyp daher noch eher selten verwendet.

Wie funktioniert ein Rauchgasmelder?

Jetzt im Angebot!
Smartwares RM370 Kohlenmonoxid CO Melder mit...(*)
Inkl. Batterie, Dübel und Schrauben = Einfache drahtlose schnelle Montage; Langlebiger elektro-chemischer Sensor (7 Jahre). Betriebstemperatur min/max: 0°C / 40°C
−7,10 EUR 16,89 EUR

Im Gegensatz zu den bisher beschriebenen Rauchmeldern reagiert ein Rauchgasmelder nicht dann, wenn die Konzentration von Rauch in der Luft hoch ist, sondern wenn die Konzentration von Kohlenstoffmonoxid oder Kohlenstoffdioxid einen bestimmten Wert überschreitet.

Diese Art von Warnmeldern wird in Räumen interessant, die üblicherweise warm, stickig und rauchig sind, also beispielsweise in Kneipen oder Kaminzimmern.

Indem gemessen wird, wie viele Verbrennungsgase in der Luft sind wird erkannt, wie hoch de Gefahr eines Brandes ist, sodass frühzeitig gewarnt werden kann und eine Kohlenstoffmonoxidvergiftung vermieden wird. Übliche Rauchmelder können in diesem Umfeld nicht eingesetzt werden, weshalb der Einsatz von Rauchgasmeldern eine sehr gute Möglichkeit bietet, sich trotzdem vor Bränden zu schützen.

Was kostet ein Rauchmelder?

Wie teuer ein Rauchmelder ist, hängt von mehreren Faktoren ab. So beispielsweise von der Qualität und den Prüfsiegeln, die ein Rauchmelder hat, aber auch vom Hersteller und der Rauchmelder-Art.

Einfache Rauchmelder ohne Prüfzeichen und mit geringer Garantie sind schon für unter 5 Euro zu kaufen.

Es gibt aber hochwertige Produkte in dieser Preiskategorie. Nach oben hin ist der Preis offen. Rauchmelder, die beispielsweise über Funk verbunden werden können oder über eine WLAN-Funktion verfügen, sind dabei meist etwas teurer.

Es ist leicht möglich, auch 30 € bis 100 € zu investieren.

Wichtig ist natürlich, immer das Preis-Leistungs-Verhältnis im Auge zu behalten. Geld, was zusätzlich noch einkalkuliert werden muss, ist das für die Wartung und für die Batterien, die alle paar Jahre ausgewechselt werden müssen.

Was gibt es beim Kauf eines Rauchmelders zu beachten?

Hast du dich für den Kauf eines Rauchmelders entschieden, steht immer noch die Frage im Raum, welcher am ehesten für dich infrage kommt. Viele Faktoren sind entscheidend, wenn es darum geht, welcher der optimale Rauchmelder ist. Welche das sind und worauf du beim Kauf genau achten solltest, erfährst du im Folgenden:
1. Gewicht

Das Gewicht eines Rauchmelders ist in der Regel unerheblich. Meist ist das nötige Equipment für eine fachgerechte Montage im Lieferumfang enthalten, also fällt der Rauchmelder nicht einfach von der Decke, weil er zu schwer ist. Wenn du diesbezüglich also Zweifel haben solltest, kannst du diese vergessen.

2. Maße

Rauchmelder sind üblicherweise nicht besonders groß, weswegen du dir diesbezüglich keine Sorgen zu machen brauchst.

Wenn du jedoch großen Wert darauf legst, dass der Rauchmelder so klein wie möglich ist, gibt es von einigen Herstellern auch Mini-Geräte im Angebot. Das wichtigste Kriterium sollte jedoch nicht die Optik, sondern die Sicherheit des Rauchmelders sein.

3. Batterieart / Laufzeit

Oftmals werden Brandmelder bereits inklusive der nötigen Batterien geliefert. Manchmal können diese Batterien dann gar nicht ausgewechselt werden und so muss das gesamte Gerät ausgetauscht werden, wenn diese leer sind.

Glücklicherweise halten die Batterien aber oftmals bis zu 10 Jahren, was die Lebensdauer einigermaßen okay macht. Besser ist jedoch, wenn du ein Gerät kaufst, wo sich die Batterien auswechseln lassen.

Besonders gut geht das, wenn es sich um Lithium Batterien handelt, die eingesetzt werden müssen, da diese kostengünstig nachgekauft werden können.

4. Montage

Im Lieferumfang eines Rauchmelders ist bei qualitativ hochwertigen Produkten meist das nötige Montagezubehör enthalten.

Da auch eine Anleitung enthalten ist, sollte es eigentlich kein Problem sein, den Rauchmelder fachgerecht anzubringen. Erleichtert wird die Montage natürlich durch eine mögliche Anbringung mit Klebepads oder Magnetscheiben.

Diese halten fast auf allen Oberflächen und können viel Gewicht aushalten. Wenn du dir nicht sicher bist, wie du deinen Rauchmelder am besten anbringst, kannst du auch einen Fachmann oder den Hersteller um Rat fragen.

Rauchmelder sind jedoch grundsätzlich so designt, dass auch ein Laie sie montieren kann.

5. Raucherfassungsbereich

Unter gewissen Umständen ist der Raucherfassungsbereich eines Rauchmelders ein wichtiges Kriterium. Hast du beispielsweise eine Wohnung mit langen Fluren oder besonders großen Räumen, sollte der Rauchmelder auch jeden Winkel des Zimmers erfassen können.

In der Regel erfasst ein Rauchmelder um die 40 bis 60 Quadratmeter.

Wenn deine Räume größer sind, solltest du vielleicht darüber nachdenken, dir mehrere Rauchmelder für diese Zimmer anzuschaffen. Leider wird der exakte Raucherfassungsbereich meistens nicht vom Hersteller angegeben.

6. Alarmlautstärke

Die DIN EN 14604, die die Norm für alle in Europa zulässigen Rauchmelder festlegt, hat eine Lautstärke von 85 dB bestimmt. Alle geprüften Rauchmelder haben als die Alarmlautstärke auf 3 Metern Hörweite, sodass du auf diesen Fakt eigentlich nicht zu achten brauchst.

Bei sehr günstigen Rauchmeldern kann es sich trotzdem lohnen, einen Blick auf die Herstellerinformationen zu werfen.

7. Vergleich-Funktion

Es wird empfohlen, mindestens einmal im Jahr zu testen, ob der Rauchmelder auch funktioniert. Für diesen Zweck gibt es eine integrierte Vergleich-Taste. Wenn du ihn betätigst, geht der Alarm los und du weißt, dass der Rauchmelder einsatzbereit ist.

Besonders hilfreich ist die Funktion natürlich, wenn dein Melder nicht über eine regelmäßig leuchtende LED-Anzeige verfügt. Die allermeisten käuflich zu erwerbenden Rauchmeldern sind mit einer solchen Vergleichfunktion ausgestattet, weswegen es kein Problem sein sollte, so einen zu finden. Ist keine Prüftaste vorhanden, gibt es auch ein sogenanntes Vergleichspray, mit dem du die Funktionstüchtigkeit testen kannst.

8. Stummschalten

Warnmelder geben nicht nur im Brandfall Alarm von sich, sondern auch, wenn zum Beispiel die Batterie leer ist oder bei einem Fehlalarm. In diesem Fall muss es natürlich eine Möglichkeit geben, das laute Signal so unkompliziert und schnell wie möglich abzuschalten.

Für genau diesen Anlass sind die meisten Rauchmelder mit einer Stummschalttaste ausgestattet. Fehlalarme können gelegentlich vorkommen, wenn der Rauchmelder lange nicht mehr von Staub befreit wurde oder wenn etwa besonders viel Wasserdampf vom Kochen in der Luft ist.

Wird die Stummschalttaste gedrückt, wird der Alarm für eine gewisse Zeit stummgeschalten. Meistens sind das 5 bis 10 Minuten. Wenn sich das Problem bis nach Ablauf dieser Zeit gelöst hat, wird kein neuer Alarm ausgelöst. Wenn nicht, geht er wieder los. Aus diesem Grund ist es nicht besonders empfehlenswert, einen Rauchmelder in der Küche oder im Bad anzubringen, wo viel Rauch oder Dampf produziert wird. Hier eignet sich ein Rauchgasmelder schon eher.

9. Farbe

Die Optik sollte bei einem Brandschutzgerät eine eher untergeordnete Rolle spielen. Dennoch werden Brandmelder in unterschiedlichen Farben, Größen und Designs verkauft.

Wer diesen Punkt also als wichtig erachtet, sollte fündig werden. Weiße, dezente Rauchmelder passen sich jedoch jeder Einrichtung an und sind von daher immer eine gute Wahl. Hier sollte es die meisten Geräte geben.

Auf keinen Fall solltest du jedoch auf die Idee kommen, den Rauchmelder anzustreichen, da so wichtige Öffnungen verstopft werden können, was der Funktion des Geräts abträglich wäre. Wichtig ist, trotzdem ein größeres Interesse für die technischen Voraussetzungen zu haben als für die Farbe.

10. Qualitätssiegel / Zertifizierung

Im Bereich Zertifizierung von Rauchmeldern gibt es viele verschiedene Qualitätsbescheinigung, die relevant sind. Folgende sind am wichtigsten:

Qualitätslabel „Q“ Nur wenige Rauchmelder besitzen dieses Merkmal, da es besonders schwer ist, alle nötigen Normen dafür einzuhalten. Wenn du also einen Rauchmelder mit dem „Q“-Label siehst, kannst du sicher sein, dass es sich um ein ausgezeichnetes Modell handelt. Besonderes Augenmerk liegt hierbei auf die Sicherheit und Zuverlässigkeit des Produkts. Ebenfalls begutachtet wird die Langlebigkeit des Rauchmelders, als ob die Funktion auch nach mehreren Jahren noch genauso gewährleistet ist.
DIN EN 14604 Hierbei handelt es sich um eine Norm, die europaweit festgelegt ist. Tatsächlich ist dieses Siegel Voraussetzung dafür, dass das Produkt in Europa überhaupt erst verkauft werden darf. Wenn ein Rauchmelder dieses Zertifikat besitzt, kann also davon ausgegangen werden, dass er über einen gewissen Standard verfügt und seinen grundlegenden Zweck erfüllt.
CE Kennzeichnung Die CE Prüfung ist lediglich ein Zeichen, das die Einhaltung der Anforderungen von DIN EN 14604 durch den Hersteller bestätigt. Ein weiteres Prüfverfahren findet für diesen Zweck nicht statt. Seit 2008 ist festgelegt, dass jeder Rauchmelder, der gemäß DIN EN 14604 getestet wurde, auch das CE Kennzeichen hat.
VdS Anerkennung Eine VdS Zertifizierung ist ein wichtiges Qualitätsmerkmal, dass die Sicherheit des geprüften Geräts garantieren soll. Zuständig für die Ausstellung ist die VdS Schadenverhütung GmbH, die sich mit allerlei Produkten rund um das Thema Sicherheit beschäftigt.
KRIWAN Vergleichzentrum Das KRIWAN Vergleichzentrum hat sich auf die Prüfung von Brandmeldetechnik spezialisiert und ist dabei eine unabhängige Einrichtung, die sich in Forchtenberg niedergelassen hat. Eine Kennzeichnung auf einem Brandmelder ist ein guter Indikator dafür, dass das Gerät besonders sicher und leistungsstark ist.
11. Vernetzung

Manche Rauchmelder können via Funk oder Draht mit anderen Rauchmeldern vernetzt werden. Wenn in einem Raum ein Feuer ausbricht, wird dann nicht nur der Rauchmelder in eben diesem Raum aktiviert, sondern sämtliche vernetzte Geräte.

Das hat den Vorteil, dass den Alarm besser hören kannst, wenn du dich in einem weiter entfernten Raum aufhältst oder vielleicht dort schläfst.

Wenn du ein großes Haus oder eine Wohnung mit vielen und weit voneinander entfernten Räumen hast, dann kann dieses Feature durchaus attraktiv sein oder sogar eine Notwendigkeit. Bei kleineren Wohnungen kann auf eine Vernetzung aber auch gut und gerne verzichtet werden.

12. Funktionsbereitschaft

Wie gut der Rauchmelder im Ernstfall ist und wie schnell er reagiert sind Punkte, die du hoffentlich gar nicht herausfinden wirst. Natürlich ist es aber wichtig, dass du dich auf die Funktion 100 % verlassen kannst.

Brandmelder werden vor dem Kauf auf Mark und Nieren getestet und bekommen von verschiedenen Einrichtungen Zertifikate ausgestellt.

Diese geben dir Auskunft darüber, ob ein Produkt hochwertig ist oder nicht. Welche unterschiedliche Qualitätsbescheinigung es gibt, steht weiter oben im Ratgeber. Grundsätzlich kannst du aber davon ausgehen, dass Brandmelder mit foto-optischem System im Falle eines Brandes deutlich eher reagieren als reine Hitzemelder.

Wo gibt es Rauchmelder zu kaufen?

Möglichkeiten, Rauchmelder käuflich zu erwerben gibt es viele. Sogar Supermärkte und Baumärkte bieten preisgünstige Produkte an, aber zum Teil auch sehr hochwertige. Wenn du jedoch auf Nummer sicher gehen willst, bist du wahrscheinlich in einem Fachmarkt am besten beraten.

Wenn du dir den Gang in einen solchen Markt sparen willst, findest du natürlich auch online eine riesige Auswahl. Der Vorteil am Online-Kauf ist, dass du auch gleich Rezensionen und Meinungen von anderen Kunden über die einzelnen Produkte findest und so einen besseren Eindruck über die tatsächliche Qualität eines Geräts gewinnen kannst.

Auf diesen Seiten findest du eine Auswahl an Qualitätsrauchmeldern:

  • amazon.de
  • rauchmeldershop-online.de
  • rauchmelder-experten.de
  • saturn.de

Wohin gehört der Rauchmelder?

Der Rauchmelder muss immer an der Decke montiert werden. Außerdem ist es wichtig, dass der Melder zentral im Raum angebracht wird und zu Gegenständen wie Lampen oder Schränken einen Abstand von ungefähr 50 Zentimetern hat. Der Rauchmelder sollte außerdem nicht im Zug sein, also von Klimaanlagen und Lüftungen entfernt installiert werden.

Lesetipp:
Nasenbluten stoppen: 13 schnelle Tipps zum Stoppen von Nasenbluten

Welche Zimmer benötigen einen Rauchmelder?

Nicht alle Zimmer benötigen einen Rauchmelder. Laut den gesetzlichen Vorschriften müssen alle Schlafräume sowie Flure über einen Brandmelder verfügen. Die Installation in den anderen Räumen wie Küche, Bad oder Wohnzimmer ist freiwillig.

Gibt es eine Rauchmelderpflicht?

In allen 16 Bundesländern Deutschlands ist es Pflicht, dass in jedem Privathaushalt ein Rauchmelder installiert ist. Das gilt vor allem für alle Neubauten. Wie genau die Fristen zum Nachrüsten sind und wer für den Einbau verantwortlich ist, regelt jedes Bundesland selbst.

ECENCE Rauchmelder Magnethalter 10 Stück...(*)
einfache, schnelle und sichere Montage kleben ohne Bohren und Schrauben; dadurch keine Gefahr Stromkabel und Leitungen zu beschädigen
18,90 EUR

Sachsen ist das einzige Bundesland, für das die Rauchmelderpflicht nur für neu gebaute Wohnräume gilt. Bestandsbauten müssen nicht zwingend mit Rauchmeldern ausgestattet werden.

Wie viele Rauchmelder sind Pflicht?

Jedes Bundesland hat seine eigenen Regelungen in Bezug auf die Rauchmelderpflicht. Meistens muss in sich in jedem Aufenthaltsraum ausgenommen der Küche ein solches Gerät befinden. Mindestens jedoch in jedem Schlafzimmer und Kinderzimmer muss ein Rauchmelder montiert werden.

Außerdem ist gesetzlich geregelt, dass alle Flure innerhalb der Wohnung, sowie alle Rettungswege im Treppenhaus über jeweils einen Rauchmelder verfügen. Größere Flure oder Zimmer mit mehr als 60 Quadratmetern müssen sogar mit zwei Rauchmeldern versehen werden.

Wer muss den Rauchmelder bezahlen?

In Mietshäusern und Mietwohnungen ist in der Regel der Vermieter Träger der Kosten für den Rauchmelder. Das gilt auch für die Anschaffung, die Montage und die Wartung, sowie für alle damit verbunden Kosten. In Eigentumshäusern oder eigenen Wohnungen ist der Eigentümer für alle Kosten verantwortlich.

Wie lange piept ein Rauchmelder?

Geht der Alarm los und es handelt sich um einen Fehlalarm, kann das Signal ganz einfach durch die Betätigung der Stummschalttaste zum Schweigen gebracht werden.

Ein Problem entsteht natürlich, wenn zum Zeitpunkt des Alarms niemand zu Hause ist.

In diesem Fall dauert der Alarm so lange weiter, bis der Feuermelder keine Gefahr mehr erkennen kann oder bis die Batterien versagen. Ist der Melder defekt und der Alarm völlig grundlos, kann das natürlich eine ärgerliche Angelegenheit sein, die auch für alle Nachbarn problematisch wird.

Wenn der Rauchmelder in regelmäßigen Abständen piept, dann ist das ein Zeichen dafür, dass die Batterien ausgewechselt werden müssen. Das Piepen dauert so lange an, bis der Austausch erfolgt ist, beziehungsweise, bis die Batterien endgültig leer sind.

Wie hoch sind die Wartungskosten eines Rauchmelders?

In Mietwohnungen oder –Häusern werden die Wartungskosten in der Regel vom Vermieter übernommen. Wenn du jedoch Eigentümer einer Immobilie bist, musst du auch die Wartungskosten tragen.

Diese halten sich aber glücklicherweise in Grenzen.

So nimmt ein Wartungstechniker für Anfahrt und Service ungefähr 15 bis 25 Euro. Die Kosten für Batterien kommen aber eventuell extra hinzu. Dasselbe gilt, wenn eine Aufwertung des Rauchmelders erfolgt oder wenn es sich um ein technisch komplexeres Gerät handelt.

Welche Qualitätsstandards sind wichtig?

Weiter oben im Ratgeber findest du alle wichtigen Qualitätssiegel und Zertifikate, die Rauchmelder in Deutschland bekommen.

Besonders wichtig ist das CE-Zeichen und die Angabe EN 14604.

In der Regel solltest du aber bei jedem Rauchmelder, den du hierzulande erwerben kannst, diese Logos auf der Verpackung finden.

Außerdem solltest du auf den Zusatz VdS achten, der dir die Sicherheit des Geräts garantiert. Wenn du ein besonders hochwertiges und langlebiges Produkt kaufen willst, solltest du auf das Symbol „Q“ achten.

Wie lange hält ein Rauchmelder?

Wie lange ein Rauchmelder hält, hängt ganz von der Qualität des Geräts und der Batterien ab. Wichtig ist, dass du den Melder alle paar Monate abstaubst, da das die Lebensdauer durchaus stark verlängern kann.

Die meisten Rauchmelder halten ungefähr 10 Jahre. Besonders günstige Produkte müssen aber auch in kürzeren Abständen ausgetauscht werden. Die LED-Kontrolllampe, die du an so gut wie jedem Rauchmelder findest, zeigt an, ob der Melder aktiv ist. Solange sie regelmäßig blinkt, ist das Gerät funktionstüchtig.

Lesetipp:
Fliegen in der Wohnung: Ultimative Anleitung zur Beseitigung 2020

Welche Batterien sind optimal?

Grundsätzlich kommen die Lithium- und Alkaline-Batterien für Rauchmelder infrage. Lithium-Batterien sind in der Regel besser, da sie ungefähr 10 Jahre halten, während Alkaline-Batterien oft nach ein bis zwei Jahren ausgetauscht werden müssen.

Weiterhin werden auch Rauchmelder mit fest integrierten Lithium-Batterien verkauft. Diese lassen sich dann nicht austauschen, wenn sie leer sind, sondern das gesamte Gerät muss ausgetauscht werden. In diesem Fall musst du dir dann aber auch keine Sorgen um die richtigen Batterien machen.

Gibt es Rauchmelder für Schwerhörige?

Die Warnung vor eine Brandgefahr erfolgt bei Brandmeldern normalerweise über ein lautes akustisches Signal. Doch wie können sich dann hörgeschädigte Menschen schützen? Viele Hersteller haben es sich bereits zur Aufgabe gemacht, nach Alternativen zu suchen.

Gibt es Rauchmelder für Schwerhörige?
Gibt es Rauchmelder für Schwerhörige?

Beispielsweise gibt es Geräte, die nicht mit einem Piepen alarmieren, sondern mit einem hellen Blitzlicht oder mit Vibration. Leider sind diese Produkte in der Regel sehr viel teurer als herkömmliche Rauchmelder. 180 € bis 400 € können diese durchaus kosten. Glücklicherweise übernimmt diese Kosten in der Regel die Krankenkasse.

Wichtig ist natürlich auch, dass der Rauchmelder nach der Anschaffung richtig montiert wird, da sich das etwas schwieriger gestaltet als bei vergleichbaren Geräten mit akustischer Warnfunktion. Es ist unerlässlich, dass die Hilfe einer zweiten Person in Anspruch genommen wird, die sich bestenfalls technisch einigermaßen gut auskennt.

Unterschied zwischen Rauchmelder, Rauchwarnmelder und Brandmelder?

Umgangssprachlich werden die Begriffe Rauchmelder, Rauchwarnmelder und Brandmelder üblicherweise als Synonyme verwendet, obwohl das in Wahrheit nicht ganz stimmt.

  • Brandmelder. Brandmelder ist im Grunde der Oberbegriff für alle Geräte, die im Brandfall einen Alarm auslösen. Rauchwarnmelder und Rauchmelder gehören zu dieser Kategorie.
  • Rauchwarnmelder. Ein Rauchwarnmelder bezeichnet ein Gerät, das selbst über einen Lautsprecher verfügt, im Ernstfall also selbst das Alarmsignal ausgibt.
  • Rauchmelder. Ein Rauchmelder ist lediglich ein Teil einer Brandmeldeanlage und hat keinen eigenen Lautsprecher. Wenn er Rauch registriert, gibt er ein Signal an eine Zentrale oder eine Anlage weiter, die dann Alarm schlägt.

Wie wird ein Rauchmelder montiert?

Das Montagezubehör wie Schrauben, Dübel oder Klebepads sind meistens im Lieferumfang des Brandmelders enthalten. Außerdem gibt es oft die Möglichkeit einer Befestigung mit Magneten, die du in der Regel aber dazukaufen musst.

Ebenso befindet sich beim Kauf oft eine Bedienungsanleitung anbei, die dir Schritt für Schritt erklärt, wie du den Rauchmelder montieren musst. Oft sind die Abläufe recht simpel und allgemein verständlich. Wenn du Probleme hast, kannst du auch einen Fachmann zurate ziehen.

Funktioniert die Montage bei einer Dachschräge?

Nein, es ist sogar verboten, den Rauchmelder an einer Dachschräge zu montieren. Damit die Funktionalität gewährleistet ist, ist es unbedingt nötig, den Rauchmelder immer an einer waagerechten Fläche zu montieren.

Lesetipp → Schimmel entfernen: Umfangreicher Ratgeber | schnell, einfach, sicher

Bei einem Brandfall haftet keine Versicherung, wenn du diese Auflage nicht beachtest. Hast du nur nach oben zuspitzende Wände in deiner Wohnung, gibt es die Möglichkeit, eine waagerechte Platte zu installieren, an die du dann den Brandmelder montierst.

Wie überprüft man die Funktionstüchtigkeit eines Rauchmelders?

Die meisten Rauchmelder sind mit einer sogenannten Prüftaste oder Vergleich-Taste ausgestattet, mit der du die Funktionalität austesten kannst. Wenn du diese Taste betätigst, springen der Alarm und damit das akustische Signal sofort an.

In diesem Fall kannst du dann sicher sein, dass dein Gerät im Ernstfall reagiert. Alternativ gibt es auch Vergleichsprays, die eine Rauchentwicklung simulieren, sodass der Alarm losgeht.

Du solltest die Funktion deines Brandmelders mindestens einmal im Jahr testen.

Was solltest du bei einem Fehlalarm machen?

Fehlalarme entstehen beispielsweise, in dem beim Kochen oder Duschen zu viel Dampf entstanden ist oder durch zu viel Staub an dem Gerät selbst. Sollte es zu einem Fehlalarm kommen, musst du lediglich die Stummtaste betätigen, die sich an fast jedem Rauchmelder befindet.

Dadurch wird der Alarm zuverlässig abgeschalten und du hast Zeit, die harmlose Rauchentwicklung durch etwaiges Lüften oder Ähnliches zu beseitigen.

Lesetipp:
Die 5 besten Teppichreiniger im Ranking und Vergleich (2020)

Wie reagiert ein Rauchmelder auf Zigarettenrauch?

Wie reagiert ein Rauchmelder auf Zigarettenrauch?
Wie reagiert ein Rauchmelder auf Zigarettenrauch?

In Raucherhaushalten stellt sich schon mal die Frage, ob der Rauchmelder nicht darauf reagieren könnte. Diese sind jedoch so gebaut, dass sie bei sehr hoher und unverhältnismäßiger Rauchentwicklung reagieren.

Eine Zigarette produziert dafür nicht genügend Qualm. Du kannst jedoch darauf achten, nicht direkt unter einem Rauchmelder zu rauchen, um das Auslösen eines Alarms zu vermeiden.

Wer zahlt bei einem Brandfall?

Wenn keine grobe Fahrlässigkeit begangen wurde und du alle gesetzlichen Schutzregelungen eingehalten hast, übernimmt deine Hausrat- oder Haftpflichtversicherung die Kosten in einem Brandfall. Achte also darauf, dass du über alle Regelungen informiert bist.

Wer trägt die Kosten bei einem Mietshaus?

In einem Mietshaus übernimmt der Vermieter die Kosten für die Brandmelder, ebenso wie die Kosten für die Wartung. Wenn der Vermieter seiner Pflicht zur Prüfung der Rauchmelder nicht nachkommt, haftet er sogar im Falle eines Brandes. Es ist jedoch in einigen Bundesländern auch möglich, dass der Vermieter die Pflicht der Überprüfung und des Batterieaustauschs auf die Mieter überträgt. Einzig in Mecklenburg-Vorpommern ist der Mieter auch für die Anschaffung und die Montage von Rauchmeldern zuständig.

Gibt es einen Rauchmelder-Vergleich bei Stiftung Warentest?

Stiftung Warentest hat zuletzt im Jahr 2017 einen Vergleich mit 37 Rauchmeldern gemacht. Von diesen sind insgesamt nur zwei Modelle durchgefallen. Das überraschende Ergebnis der Vergleichreihe war, das bereits Modelle für unter 20 € hervorragende Werte ergaben.

5 der getesteten Warnmelder erreichten das Ergebnis „gut“. Darunter auch der „Genius Plus Rauchmelder“ von Hekatron und der „Ei650 Rauchmelder“ von Ei Electronics.

Gibt es einen Rauchmelder-Vergleich bei Öko Vergleich?

Ökotest hat 2014 zuletzt einen Rauchmelder Vergleich durchgeführt. Großes Augenmerk wurde hierbei auf die Sicherheit gelegt und auf das Vorhandensein der verschiedenen Qualitätssiegel.

Ökotest hat in seinem Bericht auch vermehrt darauf hingewiesen, auf die Einhaltung der Standards zu achten und nur hochwertige Warnmelder zu kaufen.

Bestseller Rauchmelder bei Amazon

Auf Amazon gibt es zahlreiche Rauchwarnmelder und Brandmelder zum Kaufen. In dieser Liste findest du die Bestseller.

Fazit

Kein Gerät kann dich im Brandfall besser vor einer Katastrophe bewahren als der Rauchmelder. Nicht umsonst gibt es in Deutschland überall eine Rauchmelderpflicht. Bist du Eigentümer und musst dich deshalb selbst um die Anschaffung eines Brandmelders kümmern, sollte es daher nur in deinem Interesse sein, dir hochwertige und langlebige Produkte zuzulegen.

Eine Auswahl der derzeit besten Rauchmelder sowie alle Informationen für einen sicheren Umgang mit den Geräten kennst du ja jetzt.

Weitere Produktvergleiche:

Ebenfalls interessant:

Quellen:
  • https://www.chip.de/artikel/Rauchmelder-Vergleich-Vergleichsieger-der-Stiftung-Warentest_119985229.html
  • https://www.safety.com/smoke-detectors/
  • https://www.businessinsider.de/best-smoke-detector?r=US&IR=T
  • https://www.t-online.de/ratgeber/id_84854286/rauchmelder-im-test-wir-stellen-die-besten-vor.html
  • https://www.feuerloescher-kaufen-test.de/rauchmelder-test/
Hinweis zum Vergleich: Die Produkte wurden von uns ausführlich recherchiert und mit Kriterien festgelegt. Wir haben uns an die Beschreibungen und Kundenbewertungen von Amazon orientiert und anhand dieser den Vergleich erstellt. Die Produkte in diesem Beitrag wurden nicht physisch von Produkttestern getestet. Wir repräsentieren keinen Vergleichsieger. Der Vergleich wird nicht finanziell gesponsert.

Letzte Aktualisierung am 26.02.2020 / *Affiliate Links - Werbe Links: Mit dem Klick auf eines unserer mit Sternchen-markierten Links, wirst du zu Amazon weitergeleitet. Durch den Kauf eines Produktes erhalten wir eine kleine Provision. Für dich entstehen hierbei keine Mehrkosten. Danke für die Unterstützung dieser Seite. / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Anzeige