Anzeige

Wenn du nur wenige Kellerasseln antriffst, ist kein Grund zur Panik gegeben! Kellerasseln sind weder giftig noch gefährlich. Du kannst wenige dieser Tiere einfach mit der Hand oder einer Kehrschaufel entfernen. Ist das Vorkommen der Kellerasseln in deiner Wohnung oder in deinem Keller jedoch massiv, so stellt das verwehrte Auftreten ein Warnsignal dar und du musst herausfinden, warum sich hier so viele Kellerasseln angesiedelt haben! Erfahre in diesem umfangreichen Beitrag, was gegen Kellerasseln im Haus hilft und wie du diese vorbeugen kannst.

Wie erkenne ich Kellerasseln?

Asseln gehören zur Gruppe der Krebstiere, welche ebenso wie die Insekten zu den Arthropoden zählen. Bisher sind rund 3500 Arten von Asseln weltweit bekannt. In Mitteleuropa sind rund 50 Asselarten heimisch, jedoch zählen die Keller- und Mauerasseln zu den am meisten verbreiteten Arten in deutschen Gebäuden und Gärten.

Kellerasseln zählen zu den Landasseln. Du kannst sie daran erkennen, dass sie schieferbraun bis gelbbraun oder rot mit schwarzen Flecken sind. Der Rückenpanzer ist in Halbringe gegliedert und fein gezackt. Diese Landasseln weisen 14 Schreitbeine ebenso wie 12 Spaltfüße auf und die Schwanzplatte dient als Tastorganen. Die zwischen neun und 13,5 mm kleinen Krebstiere weisen zweigliedrige Fühlergeißeln auf.

Asseln haben sich hervorragend an das Leben an Land angepasst, jedoch befindet sich in den Ringen des Hinterleibs immer noch ein kiemenähnliches Atmungssystem, welches fortwährend per Wasserfilm feucht gehalten wird.

Wie pflanzen sich Kellerasseln fort?

Die Begattung erfolgt im Frühjahr. Die Weibchen tragen zuerst die befruchteten Eier und später die bereits geschlüpften Jungtiere in ihrer Bauchtasche, welche mit Flüssigkeit gefüllt ist. Junge Kellerasseln sind weiß und häuten sich mehrmals bevor sie nach rund drei Monaten vollständig ausgewachsen sind.

Schadwirkung durch Kellerasseln

Kellerasseln sind für den Kreislauf der Natur von Bedeutung, da sie für einen nährstoffreichen Boden sorgen. Aus diesem Grunde solltest du diese Krebstiere im Garten nicht bekämpfen, wenn sie nur einzeln auftreten. Generell werden durch Kellerasseln kaum Schäden verursacht und diese Tiere sind auch nicht giftig, jedoch ist das Auftreten in Massen ekelig und lästig.

Kellerasseln im Haus ernähren sich einerseits von abgestorbenen Pflanzenresten, andererseits von den Wurzeln von frischen Blumen oder Pflanzen. Zudem sind gammeliges Obst und Gemüse ein wahrer Leckerbissen für die Urzeittierchen. Kellerasseln verunreinigen Lebensmittel und du solltest angefressenes Obst und Gemüse keinesfalls verspeisen!

Woher kommen Kellerasseln im Haus?

Woher kommen Kellerasseln?

Woher kommen Kellerasseln?

Die kleinen Urzeittiere siedeln sich nur unter bestimmten Bedingungen in Bauwerken an.
Damit du Kellerasseln langfristig vertreiben kannst, musst du der Ursache auf den Grund gehen und diese beseitigen.

Nässe und Feuchtigkeit

Kellerasseln im Haus sind stets ein Indiz für eine zu hohe Luftfeuchtigkeit, welche in Wohnräumen die Bildung von Schimmel begünstigt.

Asseln fühlen sich nur wohl, wenn die Luftfeuchtigkeit über 70 Prozent liegt. Kommen diese Krebstiere in den eigenen vier Wänden vor, so handelt es sich um ein Warnsignal dafür, dass es in deinem Keller oder Badezimmer zu feucht ist. Feuchtigkeit ist zugleich für die Gesundheit von Mensch und Tier ebenso wie für die Bausubstanz wahres Gift.

Unaufgeräumte Kellerräume

Wenn dein Keller unaufgeräumt und feucht ist, bietest du den Urzeittierchen einen perfekten Lebensraum!

Zudem kannst du Kellerasseln auch in Bodenspalten und Fugen bzw. unter Gegenständen finden, welche locker auf dem Boden aufliegen.

Halte deinen Keller sauber und trocken, um keine Kellerasseln in der Wohnung anzulocken.

Lagerung von Nahrungsmitteln

Die Hauptnahrung dieser Krebstiere stellen verfaulende pflanzliche Substanzen dar, welche beispielsweise in einem Komposthaufen zu finden sind.

  • Kellerasseln können sich im Keller oder der Speisekammer ansiedeln, wenn Gemüse und Obst unsachgemäß gelagert wird. Kellerasseln fressen sich durch angefaultes und schimmliges Obst und Gemüse. Aufgrund dieser Fraßgänge kommt es zu einer schnellen Ausbreitung von Schimmel und Fäulnis.
  • Im Gegensatz zu anderen unliebsamen Mitbewohnern halten sich diese Landasseln nur zum Fressen nahe der Vorräte auf.
  • Die kleinen Krebstierchen sind wahre Kletterkünstler und kehren so lange zur Nahrungsquelle zurück, bis es nichts mehr zu holen gibt!
  • Entferne faulende Lebensmittel und lagere diese trocken, da sich die kleinen Krebstierchen nur bei einer nicht fachgemäßen Lagerung von Obst und Gemüse angezogen fühlen.

Lagerung von Holz

Die kleinen Krebstiere lieben feuchtes Holz und somit solltest du Holz stets trocken lagern und morsches Holz entfernen.

Lesetipp → Spinnen vertreiben: Effektive Tipps und Hausmittel, die helfen

Was kann ich gegen Kellerasseln im Haus tun?

Kellerasseln treten nur dann in Wohnräumen auf, wenn hier die Lebensbedingungen für sie optimal sind.

  • Lüfte täglich mehrmals für fünf bis zehn Minuten!
  • Halte dein Badezimmer trocken und lüfte nach dem Baden oder Duschen!
  • Halte deine Badematte so gut es geht trocken!
  • Hänge feuchte Wäsche und Handtücher nach dem Duschen wenn möglich im Freien auf!
  • Lagere deine Lebensmittel nicht in feuchten Räumen!
  • Entsorge Essensreste im Freien und lagere sie nicht im Keller!
  • Entferne schimmeliges oder gammeliges Obst und Gemüse!
  • Überprüfe, ob die zu hohe Feuchtigkeit die Folge eines baulichen Schadens ist!
  • Jegliche Bekämpfungsmaßnahmen sollten gemeinsam mit der Bekämpfung der Ursache geschehen!
  • Entferne Schimmel und lege deine Wände trocken!
  • Miete ein professionelles Entlüftungsgerät, um den jeweiligen Raum trockenzulegen!
  • Schließe alle Spalten, Fugen und Risse, welche den Urzeittierchen als Versteck dienlich sein können!
  • Bringe ein Fliegengitter an, damit die Krebstierchen keinen Zugang mehr haben!
  • Kellerasseln im Haus lieben eine erdig riechende Umgebung, die feucht ist. Verwende ausschließlich Pflanzentöpfe, die mit einem Wasserablass ausgestattet sind, um Staunässe zu vermeiden.
  • Überprüfe deine Pflanzen regelmäßig auf faulige Pflanzenteile und Wurzeln, da diese eine beliebte Nahrungsquelle für Kellerasseln darstellen. Entferne die von Fäulnis betroffenen Pflanzenteile und Wurzeln sofort!

Dies sind unterschiedliche Methoden, wie dein Eigenheim frei von Kellerasseln wird. Du kannst die kleinen Krebstiere entweder einfangen oder mit altbewährten Hausmitteln bekämpfen. Alternativ bieten sich biologische Bekämpfungsmethoden an. Wenn all diese Methoden keinen Erfolg versprechen, kannst du letztendlich zu chemischen Spritzmitteln greifen.

Natürliche Hausmittel gegen Kellerasseln

Sobald du die Ursachen für die zu hohe Feuchtigkeit geklärt und behoben hast, kannst du Kellerasseln effizient bekämpfen.

Zu den altbewährten Hausmitteln zählen spezielle Fallenkonstruktionen ebenso wie Repellents, die auch als Vergrämungsmittel bekannt sind. Wenn du zu einem Hausmittel greifst, kannst du die Plage nach und nach entfernen. Im Gegensatz zu chemischen Bekämpfungsmethoden dauert die Vertreibung zwar länger, jedoch kommen keinerlei Chemikalien zum Einsatz! In zahlreichen Fällen sind diese Hausmittel effektive ebenso wie langfristige Lösungen für den Asselbefall.

Wichtig ist, dass du auch nach dem Auslegen der Fallen immer wieder Kontrollen durchführst und die Fallen oder Repellents erneut auslegst, wenn nicht alle Tierchen verschwunden sind. Diese beiden Methoden sind nicht nur umweltfreundlich, sondern auch sanft und mit nicht viel Aufwand verbunden.
  • Leg ein feuchtes Tuch aus reiner Baumwolle über Nacht auf dem Wohnungs- oder Kellerboden aus, damit sich die Krebstierchen darauf sammeln. In der Früh kannst du das feuchte Tuch samt Kellerasseln im Freien aussetzen.
  • Alternativ kannst du Obst oder Kartoffeln aushöhlen und in eine niedere Schüssel legen. Über Nacht werden die Asseln von diesem natürlichen Köder angelockt und sammeln sich in der Schüssel.
  • Ein weiterer natürlicher Köder ist Weingeist. Leg eine Flasche mit Resten von Weingeist seitlich auf den Boden, damit die Kellerasseln in der Wohnung angelockt werden und sich in der Flasche sammeln.
  • Kellerasseln können Backpulver nicht leiden. Streue ein wenig Backpulver an jenen Stellen aus, an welchen du ein vermehrtes Aufkommen der Urzeittierchen beobachten kannst.
  • Auch Salbeiblätter sind ein altbewährtes Hausmittel gegen die unliebsamen Asseln. Lege frische Salbeiblätter in den betroffenen Bereichen auf.

Sauge die kleinen Krebstierchen keinesfalls mit dem Staubsauger ein, da ein Staubsaugerbeutel ideale Lebensbedingungen für die kleinen Urzeittierchen bietet. Kellerasseln sind in der Lage, im Beutel des Staubsaugers weiterzuleben und sich dort gegebenenfalls fortzupflanzen.

Biologische Bekämpfung mit Plantura

Eine empfehlenswerte biologische Bekämpfungsmethode bietet das Bio-Ameisenmittel Plantura. Der Vorteil dieses Mittelchens ist, dass keine Chemie zum Einsatz kommt. Plantura setzt sich aus feinem Kieselmehl zusammen, welches auch als Kieselgur oder Diatomeenerde bekannt ist.

Plantura Bio-Ameisenmittel, zuverlässige...(*)
  • Unser Plantura Bio-Ameisenmittel ist ein hoch wirksames und extrem...
  • Dabei ist der Wirkstoff InsectoSec auf rein mineralischer Basis...
  • Unser Ameisenmittel kann innen und außen angewandt werden, also in...
  • Neben Ameisen können Sie das Mittel auch gegen Kellerasseln und...

Kieselgur in Reinform zeichnet sich durch eine großzügige Oberfläche aus, welche sehr scharfkantig ist. Das aus fossilen Kieselalgen gewonnene Mittel bewährt sich nicht nur für die Bekämpfung von Kellerasseln im Haus, sondern auch von Silberfischchen und Ameisen. Kommen die unliebsamen Tierchen mit Plantura in Berührung, so nimmt dieses Mittel die Fettschicht des Chitinpanzers auf und die Tiere trocknen aus. Zudem dichtet Plantura die Atemöffnung ab und führt zum schnellen Tod durch Ersticken.

  • Verteile Plantura dort, wo du vermehrt auf Kellerasseln im Haus triffst und vergiss nicht, kleine Spalten und Ritzen mit diesem Präparat zu behandeln.
  • Du kannst Plantura auch auf einer gammligen Kartoffel verteilen, um die Kellerasseln anzulocken.
  • Sobald die Urzeittierchen mit diesem biologischen Bekämpfungsmittel in Berührung kommen, sind sie meist nach maximal vier Tagen bekämpft.

Biozide sind Spritzmittel, welche ausschließlich für Schädlinge verwendet werden. Die enthaltenen Wirkstoffe sind zwar in vielen Pflanzenschutzmitteln zu finden, jedoch diesen Biozide nicht dem Pflanzenschutz, sondern der Bekämpfung von Schädlingen.

Bekämpfung mit Nützlingen, wie Fadenwürmer

Eine junge Methode, Kellerasseln im Haus zu bekämpfen, erfolgt durch Nützlinge. Du kannst hierfür Nematoden oder Fadenwürmer verwenden, die mithilfe von Bakterien Kellerasseln effizient bekämpfen.

Reduziert!
nemaplus® SF Nematoden zur Bekämpfung von...(*)
  • nemaplus SF Nematoden (Steinernema feltiae) sind Nützlinge zur...
  • Die Nematoden gegen Trauermücken können als Spritz- oder Gießmittel...
  • Der Packungsinhalt (3 Mio. Nematoden) reicht für ca. 6m² Blumenerde...
  • Die Anwendung ist ganzjährig möglich. Eine Bodentemperatur von 8-28...

Fadenwürmer sind jedoch nicht mobil und somit musst du die Urzeittierchen anlocken. Hierfür eignen sich spezielle Kellerassel-Fallen, welche Lockstoffe enthalten. Sobald die Kellerasseln in der Falle sind und auf die Fadenwürmer treffen, ist ihr Schicksal besiegelt. Fadenwürmer dringen in die Krebstierchen ein und verdauen diese von innen.

Dieses Fallensystem ist äußerst effizient, jedoch muss die Temperatur über 12 Grad Celsius betragen. Grund hierfür ist, dass Fadenwürmer erst ab 12 Grad Celsius aktiv werden.

Chemische Spritzmittel

Wenn du alle Hausmittel bereits erfolglos ausprobiert hast oder du auf ein schnelles Resultat Wert legst, so bieten sich chemische Biozide an. Bedenke jedoch, dass sich beim Einsatz von chemischen Mitteln Giftstoffe bilden, welche die Hausbewohner und Haustiere einatmen. Du solltest von chemischen Bekämpfungsmitteln in Vorratskammern oder Kellerräumen, in welchen du deine Wäsche trocknest, absehen.

Zudem solltest du sicherstellen, dass weder Kinder noch Haustiere in Kontakt mit den aggressiven Mitteln kommen!

Mittlerweile sind spezielle Klebestreifen erhältlich, welche du strategisch sinnvoll auslegen kannst.

Reduziert!
AEROXON Kleidermottenfalle - Dreierpack 3x2 = 6...(*)
  • Giftfreie Leimfalle mit Sexuallockstoff.
  • Geruchlos, wirkt 2x3 Monate pro Schachtel / Beutel
  • Sparpackung für besonders starken Befall oder Bevorratung
  • Für alle Schränke geeignet

Für einen augenblicklichen Tod sorgen giftige Sprays und Pulver, jedoch solltest du den Raum nach dem Einsatz der chemischen Bekämpfungsmittel lange lüften. Wenn du dich für einen Spray entscheidest, solltest du einen Mundschutz tragen, damit du die aggressiven Giftstoffe nicht einatmest. Es versteht sich von selbst, dass sich weder deine Kinder noch Haustiere in diesem Raum aufhalten sollten.

Reduziert!
ARDAP Ungezieferspray mit Sofort- &...(*)
  • Das ARDAP Ungezieferspray ist ein praktisches Universalpräparat zur...
  • Jederzeit ein Allroundtalent: Das Spray hilft bei akutem...
  • Die abtötende Wirkung auf Fliegen tritt sofort nach dem Kontakt mit...
  • Das Mittel zur Ungezieferbekämpfung verteilt sich optimal in Ecken...

Alternativ kannst du zu einer speziellen Köderdose greifen, welche die Kellerasseln sofort töten. Diese Köder solltest du direkt nach dem Einsatz ungeöffnet entsorgen!
Große Auswahl an giftigen Pulver und Sprays töten die Kellerasseln augenblicklich.

com-four® 8X Ungeziefer Köder-Falle,...(*)
  • MESSBARER ERFOLG: Anwendbar im Bad, Vorratsraum, HWR, Gastronomie,...
  • EINFACHES ANWENDEN: Zum Öffnen, Köderdose aus der Halterung brechen....
  • EFFEKTIV: Eine Fallen-Dose ist ausreichend für 10 m². Bei starkem...
  • VORBEUGEND & AKUT: Ungezieferköder bekämpft gezielt und zuverlässig...

Muss ein Schädlingsbekämpfer beauftragt werden?

Wenn du in deinem Eigenheim oder Keller auf eine große Ansammlung von Kellerasseln triffst, die sich selbst durch Hausmittel nicht minimieren lässt, kannst du einen Schädlingsbekämpfer beauftragen.

Muss ein Schädlingsbekämpfer beauftragt werden?

Muss ein Schädlingsbekämpfer beauftragt werden?

Nimm telefonisch oder schriftlich Kontakt mit einem Schädlingsbekämpfer aus, schildere dein Problem, frag nach einem Kostenvoranschlag und vereinbare einen baldigen Termin. Die Profis führen eine Analyse vor Ort durch und setzen Maßnahmen, die der Situation angepasst sind.
Kellerasseln werden meist mittels Vernebelung bekämpft.

Hierbei handelt es sich um ein wirksames, jedoch ungefährliches Mittel zur Austreibung, welches in jegliche Hohlräume und Ritzen gesprüht wird, um die lästigen Urzeittierchen dauerhaft zu entfernen.
Erkundige dich, ob die Experten ungefährliche oder chemische Mittel einsetzen, da nicht alle Profis gleich zu gesundheitsschädlichen Mitteln greifen!

Die Bekämpfung mit Kontaktinsektiziden kann sich bei unsachgemäßer Ausführung negativ auf die Gesundheit auswirken.

Fazit

Die unliebsamen Urzeittierchen werden von Feuchtigkeit, faulem Obst und Gemüse ebenso wie von nassem Holz, abgestorbenen Wurzeln und Pflanzenteilen angezogen.

Wenn du nur vereinzelte Kellerasseln im Haus vorfindest, kannst du diese mit Hausmittelchen bekämpfen. Treten die Krebstiere jedoch in Scharen auf, so solltest du entweder zu Bioziden greifen oder einen professionellen Schädlingsbekämpfer beauftragen.

Chemische Mittel bringen zwar schnelle Erfolge, jedoch sind diese gesundheitsschädlich und sie beseitigen zwar die Kellerasseln, jedoch nicht die Ursache. Nur wenn du die Ursache für das Auftreten dieser Tierchen herausgefunden hast, kannst du diese langfristig beseitigen!

Passend dazu:

Letzte Aktualisierung am 22.09.2020 / *Affiliate Links - Werbe Links: Mit dem Klick auf eines unserer mit Sternchen-markierten Links, wirst du zu Amazon weitergeleitet. Durch den Kauf eines Produktes erhalten wir eine kleine Provision. Für dich entstehen hierbei keine Mehrkosten. Danke für die Unterstützung dieser Seite. / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Anzeige