Anzeige
Beliebteste Traumdeutungen
TodSchlange
KatzeHund
ZahnausfallBaby

Träumen tun die meisten während der Nacht. Einige können sich beim Erwachen noch sehr gut an den Inhalt des Traums erinnern, andere wissen nicht einmal mehr, dass sie geträumt haben. Etwas, von dem sich die meisten fürchten, sind Albträume. Wer etwas Schlechtes träumt, schreckt oft mitten in der Nacht auf und ist verwirrt, weil er im ersten Moment nicht weiß, ob der Traum Realität war oder nicht. Je nach persönlicher Lebenslage belasten gewisse Traumbilder mehr oder weniger. Ein sehr häufig vorkommendes Traumbild ist dasjenige, das im Zusammenhang mit einem Baby steht. Erfahre hier, was die Traumdeutung Baby bedeutet und wie du diese beachten musst.

Traumdeutung Baby: Schnell erklärt

Erscheint im Traum ein Baby, kommt es darauf an, ob es das eigene Kind oder dasjenige einer anderen Person ist. Das eigene Baby symbolisiert die eigenen verletzlichen Gefühle. Allenfalls wünscht sich die träumende Person ihre eigene unbeschwerte Kindheit zurück.

Ein fremdes Kind, beziehungswiese das einer verwandten oder bekannten Person, steht für eine anstehende Veränderung im eigenen Leben. Von einem Säugling träumen können sowohl werdende Eltern als auch andere Personen. Oftmals geht eine emotionale Betroffenheit mit dem Traumbild einher. Vielleicht fehlt es der Person an Aufmerksamkeit im Leben oder eine Umstellung oder gar etwas Neues steht im Leben an. Dies kann sowohl die private als auch die berufliche Zukunft betreffen. Der Baby-Traum kann auch verkörpern, dass etwas im Leben des Träumenden mehr Geborgenheit oder Verantwortung benötigt. Grundsätzlich ist der Traum vom Säugling etwas Positives und man muss sich nicht um seine Zukunft sorgen.

Träume von Säuglingen stehen manchmal auch für Kreativität oder Hoffnung, was wiederum für ein bald anstehendes Projekt steht. Dieses erfordert dann die volle Aufmerksamkeit des Träumers.

Baby stillen

Traumdeutung Baby stillen

Traumdeutung Baby stillen

Stillen steht sinnbildlich für das Befriedigen eines Grundbedürfnisses. Die träumende Person übernimmt Verantwortung und ist um das Wohlergehen ihres Umfeldes bemüht. Es handelt sich dabei um einen emotionalen Menschen, der viel Liebe gibt.

Der Träumer genießt in seinem Umfeld eine Position als Vertrauensperson. Sieht sich der Träumer selbst in der Person des Säuglings, so bedeutet dies eine große Abhängigkeit vom Umfeld oder aber eine andere Person ist vom Schlafenden abhängig. Ein Baby zu stillen kann zudem auch bedeuten, dass man auch bei Hindernissen bereit ist, seine Verpflichtungen zu erfüllen. Handelt es sich im Traum um ein fremdes Baby, das von einem selbst gestillt wird, kann dies auf einen Kinderwunsch hindeuten.

Baby Mädchen

Träumt man von einem Mädchen, symbolisiert dies das Potenzial der weiblichen Schöpfungskraft, welche es zu erkennen und zu entwickeln gilt. Ein Mädchen kann aber auch für unreife Se*ualität stehen, die sich durch eine frische Liebe weiterentwickeln kann, die dem Träumer begegnet.

Träumt man von der Farbe Rosa, heißt das nicht automatisch, dass man von einem Mädchen träumt, sondern rosa steht symbolisch für Leichtigkeit und Sehnsucht, was Liebesthemen anbelangt. Der Traum von einem weiblichen Baby kann auch für Sympathie, soziale Unterordnung oder Sensibilität stehen. Der Traum von einem Baby weckt in jedem Fall den Beschützerinstinkt des Träumers.

Baby im Arm

Traumsymbol Baby im Arm

Traumsymbol Baby im Arm

Das Bild von einem Baby im Arm strahlt Geborgenheit und Vertrauen aus. Genau so ist es auch. Träumt man von einem Baby, das man auf dem Arm trägt, so symbolisiert dies, dass der Träumer ein starkes Verlangen nach Zärtlichkeit und Geborgenheit hat. Allenfalls hat er auch ein gesteigertes Bedürfnis nach Erholung und Ruhe, da er erschöpft ist und eine Pause benötigt.

Das Bild von Geborgenheit gibt dem Kind Schutz. Träumt man hingegen von mehreren Kindern auf dem Arm, so symbolisiert dies eher Unruhe und Unwohlsein gegenüber einer bestimmten Situation im Leben und oftmals befindet sich der Träumer in einer Konfliktsituation. Das Baby auf dem Arm kann aber auch heißen, dass Ziele nur mit großer Anstrengung erreicht werden können. Vielleicht ist es sogar mit Mühe verbunden, die aber den Erfolg als Ziel hat.

Baby Junge

Der Traum von einem Jungen bedeutet, dass sich im Beruf oder im Privaten etwas Neues einstellen kann, beziehungswiese neue Erfahrungen hinzukommen oder sich die Möglichkeit, diese zu sammeln, ergibt. Man kann aber auch von einem Jungen träumen, wenn man selbst den Wunsch nach Nachwuchs hegt oder in der Bekanntschaft kürzlich ein Knabe geboren wurde.

Träumt ein Mann von einem Jungen, so kann das heißen, dass er sich seiner Geschlechterrolle zu wenig bewusst ist. Wenn eine Frau von einem Buben träumt, dann spricht dies ihre wenig ausgeprägten Anteile an Männlichkeit in ihrer Persönlichkeit an.

Interessant ist der Fakt, dass wenn man in der eigenen Schwangerschaft von einem Jungen träumt, oft ein Mädchen angedeutet wird und umgekehrt. Ein Junge im Traum kann auch für fehlende Reife stehen und deutet dem Träumer an, er solle sein Leben künftig bewusster wahrnehmen.

Baby bekommen

Traumdeutung Baby bekommen

Traumdeutung Baby bekommen

Träumt man davon, schwanger zu sein und ein Baby zu bekommen, dann kann das Traumbild bei einer Frau durchaus darauf hindeuten, in nächster Zeit selbst schwanger zu sein und ein Baby zu bekommen. Grundsätzlich steht das Bild aber auch für einen neuen Lebensabschnitt, der auf die träumende Person wartet.

Das kann eine Veränderung sein, die auf einen zukommt oder eine bereits geplante Änderung, die nun umgesetzt wird. Vielfach geht ein Neuanfang im Leben des Träumers damit einher und sich eingespielte Muster und Verhaltensweisen werden komplett umgestaltet.

Baby Islam

Die gleichen Träume werden in unterschiedlichen Kulturen oft verschieden gedeutet. So steht im Islam ein Neugeborenes für Schutz, Geborgenheit und Glück.

Ein Baby steht auch für Anerkennung. Die Person, die von einem Säugling träumt, ist in ihrer Familie geborgen und gut aufgehoben. Die Familie bietet ihr Schutz und sie fühlt sich dort wohl. Deutet man den Traum nach islamischer Tradition, so steht ein Baby für einen neuen Lebensabschnitt, den die Person, die davon träumt, beginnen möchte.

Baby vergessen

Baby vergessen im Traum

Baby vergessen im Traum

Ein Baby zu vergessen hört sich erst einmal schlimm an. Etwas, dass die Horrorvorstellung von Eltern ist. Aber so ist es gar nicht. Das Traumbild steht für etwas Unangenehmes oder schon lange Aufgeschobenes. Das kann ein Gespräch sein, das man mit jemandem führen sollte oder möchte, oder aber auch ein unangenehmer Arztbesuch, den man immer wieder vor sich herschiebt.

Ein Baby zu vergessen kann auch bedeuten, dass man etwas mit viel Aufwand und unter Einbezug seiner ganzen Kräfte begonnen hat und nun trotzdem wieder aufgibt und nicht weiterverfolgt hat.

Totes Baby

Der schreckliche Traum vom toten Baby kann Verschiedenes bedeuten. So steht das Bild für sowohl mangelndes Erinnerungsvermögen als auch einschneidende Veränderungen, die im realen Leben auf einem warten.

Der Tod bedeutet nicht das eigentliche Ableben, sondern das Verabschieden von Alteingesessenem und der Beginn von Neuem. Genau so, wie man bei einer Schwangerschaft Angst hat, das Baby zu verlieren, fürchtet man im realen Leben ebenfalls das Scheitern von Neugeborenen. Der Träumende wird so angehalten, seine Pläne noch einmal gründlich durchzudenken und zu prüfen, um sicher zu sein, alles richtigzumachen.

Tritt der Traum vom toten Kind zu oft auf, kann er ein Hinweis für eine sich anbahnende depressive Verstimmung sein.

Säugling

Traumdeutung Säugling

Traumdeutung Säugling

Ein Säugling ist grundsätzlich etwa positives. Man freut sich darüber und vergisst die unschönen Angelegenheiten um sich herum.

Ein Säugling kann beim Träumer mütterliche oder väterliche Gefühle wecken, mitunter gar den eigenen Kinderwunsch andeuten. Träumt man davon, den Säugling im Arm zu halten und zu stillen, so zeigt das auf, dass die träumende Person bereit ist, Verantwortung zu übernehmen.

Ein Baby steht zu Beginn eines neuen Lebens. So kann das Bild auch für einen grundsätzlichen Neuanfang stehen oder gar Hoffnung andeuten. Das Bild des Neugeborenen ist wie erwähnt etwas positives und so ist die Neuerung im eigenen Leben ebenso positiv zu betrachten. Ist der Säugling zudem hübsch, so wird der Träumende in Zukunft allenfalls positive neue Bekanntschaften machen.

Baby retten

Ein Baby, das man im Traum rettet, kann für eine bevorstehende schwierige Lebenslage stehen, die mit Herausforderungen und Unannehmlichkeiten verbunden ist.

Dies soll aber nicht negativ gesehen werden, sondern kann unter Einbezug der eigenen Kräfte positiv enden.

Ein Kind zu retten kann auch Anerkennung symbolisieren, die man im Beruf erhält. Es kann gut sein, dass man für seine steten Bemühungen auf der Arbeit endlich belohnt wird. Die Rettung im Traum kann zudem auch dafür stehen, dass man ein lange mit sich herum getragenes Problem endlich lösen und sich davon befreien kann.

Babybauch

Babybauch im Traum

Babybauch im Traum

Wer von einem Babybauch träumt, der kann einen Wunsch nach Kindern haben, den er schon lang mit sich herumträgt. Insbesondere dann, wenn die Person im Traum glücklich über ihren Bauch ist. Ein Babybauch symbolisiert etwas Neues, das auf einem im Leben wartet. Was es genau ist, ist allerdings noch unbekannt.

Deshalb steht dieses Traumbild auch für etwas Neues, dass im realen Leben auf die Person wartet. Das kann irgendeine Veränderung sein, wie eine neue Person, die in das Leben der träumenden Person tritt.

Träumt man nicht vom eigenen Babybauch, sondern sieht seine eigene Großmutter mit dem großen Bauch, mag das irritierend wirken. Aber auch hier ist die Bedeutung harmloser, als sie zu scheinen vermag. Es geht hier schlicht und einfach um einen guten und hilfreichen Ratschlag, den man demnächst bekommen wird.

Baby Katze

Träumt man von einer Baby-Katze, so sieht man vor sich das Bild einer kleinen kuscheligen Katze, die Geborgenheit und Unschuld ausstrahlt. Das kann bedeuten, dass die träumende Person ebenfalls mehr Zuneigung im realen Leben erfahren möchte.

Das Symbol kann aber stellvertretend auch für den eigenen Kinderwunsch stehen. Ein Baby steht für etwas Neues, einen Neubeginn oder eine Veränderung. So kann auch eine Baby-Katze bedeuten, dass den Träumer eine Veränderung erwartet. Katzen sind sehr selbstständige Tiere und so kann der Traum bedeuten, dass der oder die Träumende sich mehr Eigenständigkeit und Selbstbestimmung wünscht. Je nach Bild der Katze können noch weitere Bedeutungen hinzukommen.

Schnurrt die Katze zufrieden vor sich hin, kann dies heißen, dass ein Verlangen nach mehr Ruhe und Frieden besteht. Fährt das Tier hingegen seine Krallen aus, so kann dies aufzeigen, dass sich im persönlichen Umfeld falsche Leute befinden, die unehrlich zum Träumenden sind.

Kind überfahren

Das traumatisierende Bild vom überfahrenen Kind ist in der Bedeutung nicht so schrecklich, wie es anmuten lässt.

Das Symbol des Kindes steht oft für das eigene Kind in einem drin. Wird somit das eigene innere Kind überfahren, so kann dies bedeuten, dass der Träumer zu wenig aufmerksam durch das Leben geht. Ebenfalls kann es heißen, dass der Träumer sich vom inneren Kind verabschieden und Neues beginnen soll.

Dieser Traum ist nicht negativ, sondern als Chance zu sehen. Hat man selbst Kinder, kann das sterbende Kind diese Urangst von Eltern in Bilder ummünzen und fassbar machen. Auch ist es möglich, dass der Traum auf Bedürfnisse des Kindes, denen zu wenig Beachtung geschenkt wird, aufmerksam machen möchte.

Baby wickeln

Traumdeutung Kind wickeln

Traumdeutung Baby wickeln

Oft träumt man vom Wickeln, wenn man selbst schwanger ist oder bald Vater wird. Wickeln steht im Zusammenhang mit Kot, welcher wiederum als Dünger verwendet werden kann. Dünger sorgt für reiche Ernte und diese bedeutet Glück und Wohlstand.

Wer vom Baby wickeln träumt, der kann, wie der Bauer mit der reichen Ernte, unbesorgt in die Zukunft blicken. Windeln und das damit verbunden Wickeln kann auch auf anstehenden Kindersegen hindeuten, was wiederum auch für eine sichere Zukunft steht.

Aber es kann auch viel mühselige Arbeit auf einen warten, was aus dem Symbol der vielen Kinder hervorgeht. Ebenfalls steht das Traumbild des Babywickelns für stete Verantwortung, die der Träumer trägt. Das Wickeln steht nicht zuletzt auch dafür, dass die träumende Person bereit ist, sich einem Problem anzunehmen.

Baby geboren

Die Geburt eines Babys steht für einen Neuanfang. Und genau das bedeutet ein solcher Traum auch. Der oder die Träumende steht ganz zu Beginn eines neuen Lebensabschnitts. Die Geburt des eigenen Kindes im Traum bedeutet so viel, dass das Neue, das einem bevorsteht, selbst erschaffen wurde.

Das kann ein Projekt, eine Idee oder etwas Ähnliches sein, das man selbst erschaffen hat. Etwas, das wie ein Baby gewachsen ist und vor allem etwas, das mit vielen Anstrengungen verbunden war. Vielleicht ändert man auch seine Lebenseinstellung und beginnt etwas Neues. Auch das kann in diesem Traumbild gesehen werden.

Babykleidung

Babykleidung

Babykleidung

Die Kleidung des Babys steht für die eigene Identität und lässt Rückschlüsse auf die eigene Charakterentwicklung zu.

Deshalb ist es ein großer Vorteil, wenn man sich nach dem Erwachen noch an die Kleider, die das Baby im Traum getragen hat, erinnern kann. Auch das Bild, das man von sich selbst hat, kann durch die von im Traum vorkommender Babykleidung erläutert werden. Auch hier funktioniert dies aber nur, wenn man sich noch an die Kleider, die der Säugling getragen hat, zu erinnern vermag.

Baby unter Wasser

Befindet sich ein Kind unter Wasser, so kann dies bedeuten, dass der Träumer sich in einer großen Bedrängnis befindet. Ein unangenehmer Zustand, der gelöst sein will. Das ertrinkende Baby kann aber auch bedeuten, dass man sich im realen Leben in einem unangenehmen neuen Umstand befindet, der von großer Unsicherheit geprägt ist. Oftmals ist dies mit schlechten und negativen Gefühlen verwunden und überfordert den Träumer zuweilen sogar. Hier will man unbedingt und schnell eine Lösung finden, wie das Problem gelöst werden und wie man möglichst schnell zur Normalität zurückkehren kann.

Baby haben

Ein Baby im Traum haben

Ein Baby im Traum haben

Träume, in denen ein Baby vorkommt, gibt es sehr oft. Träume mit Neugeborenen sind in der Regel angenehm und erfreulich.

Handelt es sich bei der träumenden Person um einen Vater oder eine Mutter, deutet dieses Traumbild die eigene Verletzlichkeit an oder dass man selbst gerade sensible und emotionale Zeiten durchmacht. Hat man selbst keine Kinder, aber träumt davon, dann kann dies auf einen Kinderwunsch hindeuten.

Auch eine Veränderung im beruflichen oder privaten Leben kann durch diesen Traum angedeutet werden. Oftmals passiert im Traum mit dem Baby etwas. Je nachdem bedeutet der Traum dann etwas Unterschiedliches.

Baby adoptieren

Adoptiert man im Traum ein Baby, so macht sich die Person im realen Leben Sorgen um andere und möchte ihnen helfen. Die träumende Person gilt als sehr fürsorglich und kümmert sich gerne um andere und deren Wohlbefinden. Insbesondere Kinder stehen in ihrem Fokus des Helfens.

Das Wohlergehen anderer steht oftmals an vorderster Stelle und man selbst steckt zurück. Geht es anderen gut, geht es einem selbst auch gut.

Eine Verhaltensweise, die mitunter auch gefährlich sein kann. Denn wenn man immer nur für andere da ist, ist das zwar ein edler Charakterzug, aber früher oder später bezahlt man die Zeche dafür, dass man für sich selbst zu wenig geschaut hat.

Baby Nabelschnur

Von Geburt weg ist man emotional abhängig von den eigenen Eltern. Zu Beginn mit der Mutter durch die Nabelschnur verbunden, bestand eine lebenswichtige Abhängigkeit von ihr.

So verwundert es nicht, dass oft Jugendliche ein solches Traumbild aufweisen, wenn sie sich in der Ablösungsphase von den Eltern befinden.

Eine Geburt symbolisiert einen Neuanfang. Entsprechend steht ein solcher Traum für einen beginnenden Neuanfang, eine Veränderung oder auch einfach ein in Erfüllung gehender Wunsch. Ist die Nabelschnur nach der Geburt noch nicht getrennt, so steht dieses Bild für die positive Einstellung des Träumenden gegenüber einem Neustart oder einer Veränderung.

Traumsymbol Baby: Psychologische Bedeutung

Der Traum vom Baby kann in der psychologischen Traumdeutung bedeuten, dass sich der oder die Träumende aktiv mit einem Wunsch nach Nachwuchs befasst. Träumt eine Person ohne Kinderwunsch von einem Baby, so kann das unreife Kind für die eigene noch nicht ausgereifte Persönlichkeit stehen. Auch der Wunsch nach einem Neuanfang kann in diesem Traumbild stecken. Sieht man sich gar selbst als Baby, so fehlt es einem in vielen Fällen an Zuneigung und Beachtung. Auch ein gesteigertes Schutzbedürfnis kann sich darin verbergen.

Kommen im Traum mehrere Säuglinge vor, so können sich in Bälde viele Aufgaben auf einmal auf einen zukommen. Hier gilt es, zu koordinieren, zu priorisieren und abzuwägen.

Wenn das Baby eine andere Person ist, so benötigt diese vielleicht bald ihre Hilfe, Unterstützung und Aufmerksamkeit. Grundsätzlich kann man sagen, dass ein zufriedenes und gesundes Baby für Positives steht, und ein Baby, dem es schlecht geht, für negative Geschehnisse.

Der Traum vom Baby kann sogar verborgenes Potenzial für Kreativität bedeuten. Hier sollte künftig ein Augenmerk darauf gerichtet werden, damit diese gefördert werden kann.

Ein Baby, das in einem Traum vorkommt, berührt in den allermeisten Fällen emotional und weckt Gefühle. Träume von Säuglingen haben eine starke Symbolkraft und in fast allen Kulturen auf der Welt werden Träume, in denen ein Baby vorkommt, entsprechend gedeutet.

Traumsymbol Baby: Gesundheitliche Bedeutung

Ein Baby steht für etwas Neues, das in das Leben tritt. Oft ist es sogar das eigene Leben, das betroffen ist, denn vielfach träumen werdende Mütter oder Väter von Säuglingen. Beginnt man im Leben etwas Neues, braucht man entsprechende Ressourcen. Damit diese zur Verfügung stehen, müssen die eigenen Ressourcen gestärkt und gepflegt werden.

Das will heißen, dass man zum Beispiel auf seine Ernährung achten sollte und für genügend Schlaf zu sorgen hat. Es ist wichtig, dass die eigenen Batterien voll aufgeladen sind, um gestärkt für die neue Situation bereit zu sein und auch Reserven für allfällige unvorhergesehene Eventualitäten hat.

Ein weinendes Baby oder ein Säugling, dem es nicht gut geht, kann psychische Probleme nach sich ziehen. Ein Zustand, der enorme Ressourcen vertilgt und es tunlichst zu vermeiden gilt. Ein krankes Baby fordert Eltern jeweils stark heraus, weil sie um alles in der Welt möchten, dass es ihrem Kind gut geht und es nicht leidet. Entsprechend ist auch dieses Traumbild so zu verstehen, dass eine negative Situation im Leben ebenso zehrend ist, wie das kranke oder weinende Kind, für das man alles macht, dass es wieder gesund oder zufrieden wird.

Träumt man von einem Säugling, ist dies ein Hinweis dafür, dass es einem gut geht und man fit ist. Setzt man geplante Projekte und neue Ideen um, tut man sich auch gesundheitlich einen Gefallen.

Traumsymbol Baby: Spirituelle Bedeutung

Wie bereits mehrfach erwähnt, ist der Traum vom Baby in der Regel etwas Positives. Insbesondere dann, wenn es dem Säugling gut geht. In der spirituellen Traumdeutung ist ein Baby ein häufiges, positives und wichtiges Symbol. Der Traum vom Baby versucht, sich mit der kreativen Persönlichkeit der Träumenden auseinander zu setzten. Ein Baby ist in der spirituellen Traumdeutung ein Spiegelbild des Zustands der Seele und verkörpert einen Neuanfang.

Grundsätzlich ist es so, dass man Kindern eine Ahnungslosigkeit, was Dinge des Lebens betreffen, zuschreibt. Auch wissen sie nicht, dass es gute und böse Menschen gibt. Dem im Traum vorkommenden Säugling fehlt diese kindliche Naivität allerdings, auch wenn Wissen und Weisheit das Ziel sind.

Der Säugling im Traum steht als Verbindung zwischen der emotionalen und der rationalen Welt. Vieles schlummert während Jahren im Unterbewusstsein und kommt nun ans Licht. Das Verborgene will nun endlich gefördert und entfaltet werden.

Das Traumbild mit dem darin vorkommenden Baby enthält so gut wie nie etwas Negatives. Üble und schlechte Gedanken haben keinen Platz und man bewegt sich in einer freien und friedlichen Welt.

Weitere Traumdeutungen:

« Zurück zu Traumdeutung
Anzeige