Anzeige
Beliebteste Traumdeutungen
Tod Schlange
Katze Hund
Zahnausfall Baby

Wenn du von einer Katze träumst, hängt es immer vom Gesichtspunkt ab, der diesen Traum begleitet. Als deutlichsten Hinweis kannst du die Situation verstehen, in der dir die Katze begegnet. Dann geht es an die Deutung, denn auch hier lassen sich verschiedene Gesichtspunkte auswählen. Eine Interpretation deines Katzentraumes kann allgemein gesundheitlich, psychologisch oder spirituell angelegt sein. Das Symbol der Katze unterscheidet sich dementsprechend dem jeweiligen Aspekt folgend.

Generell lässt sich sagen, dass Katzen in unserem Kulturkreis für Klugheit und Unabhängigkeit stehen, aber auch mit Neubeginn und Weisheit assoziiert werden. Von einer Katze zu träumen, kann Glück verheißen, sensible Gefühle widerspiegeln, aber auch auf geheime Ängste hinweisen. Vielfach wird die Katze auch mit Falschheit und Hinterlist in Verbindung gebracht. Erfahre hier, was die Traumdeutung Katze bedeutet und wie du das Traumsymbol verstehen musst.

Traumdeutung Katze: Schnell erklärt

Katzen sind geheimnisvolle Wesen, deren Erscheinen im Traum auch mit dem Mysterium von Leben und Tod in Einklang gebracht wird. Sie weisen auf die verschiedenen Aspekte unseres Unterbewussten hin, die nicht selten miteinander im Widerstreit stehen. So kann die Katze einerseits Fruchtbarkeit, andererseits aber auch Krankheit und Tod bedeuten.

Natürlich hängt es in erster Linie von der Situation ab, in der sich die Katze in deinem Traum befindet, denn tote Katzen haben naturgemäß wenig mit Fruchtbarkeit zu tun, wohl aber mit Anfang und Ende, Auferstehung und Wiedergeburt. Dieser Meinung hingen schon die alten Ägypter an, denen es bereits vor etwa 5000 Jahren gelang, Katzen zu zähmen und als Haustiere zu halten. Sie schenkten ihnen auch besonders viel Aufmerksamkeit und integrierten die Samtpfoten in ihre Alltagsriten, wie zahlreiche Katzenabbildungen in den Hieroglyphen der Pyramiden von Gizeh und im Tal der Könige darstellen. Im weiteren Sinne ist auch die berühmte Pyramide der Sphinx von Gizeh eine riesige Katze mit Menschengesicht, denn auch Löwen sind schließlich nur große Katzen.

Was also in jedem Fall zum Traum von einer Katze gesagt werden kann: Die Katze wird von einem Mysterium umgeben, egal ob sie sich im Traum freundlich oder aggressiv präsentiert. Und wenn du mit einer Katze lebst und deinem Couchtiger tief in die unergründlichen Augen schaust, die dich mit ernster Würde mustern, wird dir schlagartig klar, woher das geheimnisvolle Flair der Katze in der Traumdeutung kommt.

Nun wollen wir uns unterschiedliche Situationen ansehen, in denen Katzen im Traum erscheinen können.

Katzenbabys

Traumdeutung Katzenbaby

Traumdeutung Katzenbaby

Katzenbabys sind zuallererst eines: extrem niedlich. Sie sind flauschig, verspielt und arglos. So symbolisieren Katzenbabys im Traum den Wunsch nach Zuneigung und liebevollem Umgang mit den Träumenden.

Außerdem steht das Katzenkind oft auch für einen Neubeginn und kann so darauf hindeuten, dass die Träumenden bereit sind – für eine neue Liebe oder gar eine Schwangerschaft. Denn das Katzenbaby kann auch stellvertretend für einen heiß ersehnten Kinderwunsch gedeutet werden, der vielleicht noch nicht in allen Aspekten der Persönlichkeit manifestiert wurde. Falls du also nicht genau weißt, wann der richtige Zeitpunkt zur Familiengründung gekommen ist – dein Traum von Katzenbabys könnte ein Hinweis sein.

Zu guter Letzt kann ein Katzenbaby im Traum aber auch darauf hinweisen, dass sich die oder der Träumende mehr Zärtlichkeit und Romantik in der Beziehung wünscht. Gleichzeitig kann sich aber auch der Wunsch nach mehr Unabhängigkeit und Freiheit im Katzensymbol verbergen. Spannend ist die Mischung von beidem: Individualität und Familiensinn lassen sich verbinden.

Katze stirbt

Wenn eine Katze in deinem Traum stirbt, solltest du dich unbedingt erinnern, auf welche Weise das Tier ums Leben kam. War es schon tot, als du es gefunden hast, oder wurdest du Zeuge seiner letzten Atemzüge? Ist die Katze ertrunken, wurde sie erschossen, erschlagen, überfahren oder gar erhängt? Starb sie durch einen Unfall, durch böse Absicht oder eines natürlichen Todes?

Ein weiterer wesentlicher Hinweis auf die Bedeutung dieses Katzentraumes ist das Gefühl, das du träumend in dieser Situation empfunden hast. Empfandest du Mitleid oder Erleichterung? Wurde die Katze gewaltsam erstickt, ertränkt oder erhängt, weist das auf starke Selbstzweifel der Träumenden hin. Wurde die Katze im Traum gar erwürgt, kann sich dahinter ein schwelender Konflikt oder offene Zwietracht mit einer weiblichen Person verbergen.

Wenn sich sogar Hass in deine Träume schleicht, hast du definitiv etwas aufzulösen. Auch wer von erschlagenen Katzen träumt, könnte latente Gewaltfantasien in seinem Unterbewusstsein beherbergen.

Katze im Islam

Traumdeutung Katze im Islam

Traumdeutung Katze im Islam

Im muslimischen Kontext werden Katzen in Träumen nur sehr selten positive Eigenschaften zuerkannt. Dort werden Katzen gerne als Räuber und Diebe verstanden und daher oftmals mit Betrug und Hinterlist in Verbindung gebracht. Im schlimmsten Fall gelten sie sogar als Vorboten und Symbol für Krankheit und Tod.

Träumt jemand vor dem Hintergrund der islamischen Glaubenslehre von einer Katze, die er fängt oder tötet, kann er einen Dieb besiegen und dingfest machen. Findet jemand ein Katzenfell, soll das bedeuten, dass er gestohlenes Diebesgut wieder zurückerhält. Wird jemand im Traum von einer Katze gekratzt, gebissen oder sonst irgendwie verletzt, deutet das auf Krankheit und Trübsal hin, entweder erfährt man dies am eigenen Leib, oder eine nahestehende Person ist betroffen.

Wer im Traum schlafende Katzen sieht, sollte listigen Menschen kein Vertrauen schenken. Wer im Traum Katzen füttert, soll letztendlich nur Undank ernten.

Katze verletzt

Wenn du im Traum einer verletzten Katze begegnest, kann es sein, dass dir emotionale Schmerzen drohen, auf die dich dein Unterbewusstsein bereits vorbereiten will. Vielleicht fühlst du dich in Job oder Privatleben ungerecht behandelt, hintergangen oder ausgenutzt. Die Katze ist ein Hinweis darauf.

Für viele, die von verletzten Katzen träumen, kann diese Botschaft auch bedeuten, dass sie das Ende ihrer Liebesbeziehung fürchten, es sich aber schon am Horizont abzuzeichnen scheint. Hier steht die verletzte Katze symbolisch für die zerrüttete Beziehung.

Wenn du in dich gehst und herauszufinden suchst, wo im realen Leben sich Störfaktoren oder Ungereimtheiten eingenistet haben, kannst du dieser Situation rechtzeitig begegnen und sie möglicherweise noch zum Guten wenden. Träume sind schließlich in erster Linie Warnungen aus dem Unterbewussten und nur in Ausnahmefällen Prophezeiungen einer zukünftigen Realität.

Katzenbiss

Katzenbiss im Traum

Katzenbiss im Traum

Wenn du geträumt hast, dass du von einer Katze gebissen wurdest, ist dies keine ganz ungefährliche Angelegenheit. Nicht nur sind die spitzen Zähne schmerzhaft, der Biss könnte dich auch mit Krankheiten, wie zum Beispiel Tollwut, infizieren. Im allgemeinen Kontext vermutet die Trumdeutung hinter der Katze eindeutig einen weiblichen Aspekt.

Wenn du also von einer Katze gebissen wirst, kann es leicht möglich sein, dass eine Frau in deinem Umfeld darauf aus ist, dir Schaden zuzufügen. Dein Unterbewusstsein hat dies längst bemerkt, deine Gutmütigkeit aber hat die Information noch nicht in die Realität eingereiht.

Der Traum vom Katzenbiss ist also ein deutlicher Hinweis aus den tiefen deiner Seele, der dich warnen möchte. Wichtig kann auch sein, welche Körperstelle gebissen wurde und ob du dabei Schmerzen verspürt hast. Ein Biss in die Hand kann bedeuten, dass du die Finger von etwas lassen sollst. Ein Biss in den Hals signalisiert, dass dir jemand wirklich feindlich gesinnt ist.

Aggressive Katze

Wenn du von einer bösen, aggressiven Katze träumst, deutet das auf eine verborgene Angst vor Verletzungen deiner Seele hin. Vor allem im zwischenmenschlichen Bereich können sich hier große Dramen abspielen, die anfangs noch verdrängt werden.

Denn trotz aller Vorwarnungen und Zeichen, die dein Unterbewusstsein bereits empfangen hat und an dich weiterzugeben versucht, hast du noch nicht darauf reagiert. Das kann bedeuten, dass dich ein emotionaler Überfall wie ein Blitz aus heiterem Himmel trifft und du plötzlich vollkommen unvorbereitet vor einem emotionalen Trümmerhaufen stehst.

Dass die aggressive Katze dich gewarnt hat, bedeutet leider auch, dass die Attacke auf dein Seelenheil blitzschnell ausgeführt wird und sehr tiefgehend sein kann. Beobachte die Situation und die Gefühle, die in dir träumend erwacht sind, genau. Sie stecken voller Botschaften.

Tote Katze wieder lebendig

Tote Katze wieder lebendig

Tote Katze wieder lebendig

Träume können Wunder wahr werden lassen. Wenn du von einer toten Katze träumst, die plötzlich wieder zum Leben erwacht, kann das nur Gutes verheißen. Ob die Katze von den Toten auferstanden ist, oder nach einer lebensgefährlichen Verletzung spontan geheilt wurde, ist ebenfalls eine bedeutsame Frage.

Nicht zu vernachlässigen ist auch der Grund, warum oder woran die Katze gestorben ist. Einem anderen Ansatz folgend, kann die Katze auch reinkarniert sein und begleitet dich nun, um dich zu beschützen. In jedem Fall weist der Traum von der wieder lebendig gewordenen Katze auf eine Wende in deinem Leben hin, mit der ein bedeutungsvoller Neubeginn einhergeht. Hinterfrage auch deinen religiösen Kontext im Zusammenhang mit diesem Traum. Glaubst du an Himmel und Hölle, Wiedergeburt oder an gar nichts?

Katze retten

Wer im Traum eine Katze rettet, tut jemandem etwas Gutes. Trotzdem ist die Art des Verhängnisses, in dem du die Katze vorfindest, ein wesentlicher Aspekt der Traumdeutung. Vielleicht hast du ja eine Katze vor dem Ertrinken gerettet.

Da Katzen keinerlei Affinität zu Wasser haben und normalerweise auch nicht schwimmen können, könntest du ihr das Leben gerettet haben. Das wiederum kann darauf hindeuten, dass dir zwar Gefahr droht, du diese Gefahr aber bannen kannst und sogar als Held aus der Situation hervorgehst.

Ein anderer, ebenfalls spannender Aspekt der geretteten Katze kann aber auch ein Hinweis darauf sein, dass dir eine Reise mit einer dir nahestehenden Frau bevorsteht. Wenn du also mit einem schönen Gefühl erwachst, nimm es mit in den Tag, vielleicht rettet es deine Seele aus einer misslichen Lage.

Kleine Katze

Kleine Katze im Traum sehen

Kleine Katze im Traum sehen

Eine Katze kann klein gewachsen sein, aber zumeist versteht man unter kleinen auch junge Katzen. Sie sind extrem niedlich und neugierig, verspielt und manchmal auch sehr schmusebedürftig.

Doch kleine Katzen können auch ganz schön nervig sein, etwa dein Essen klauen, den Müll ausräumen. Möbel ruinieren und Verwüstung in der Wohnung anrichten. Daher gelten junge Katzen oft auch als Warnzeichen vor Betrug, Lüge und Hinterlist.

Oft kann es auch sein, dass die junge Katze als Symbol für eigene Kinder auftritt und je nachdem, wie sich das Kätzchen im Traum verhält, kann dies ein Hinweis auf deine Beziehung zu deinem Nachwuchs sein. Kratzt und beißt die kleine Katze, könnten sich negative Gefühle aufgestaut haben, die es zu besänftigen gilt.

Schnurrt das Kätzchen und sucht nach deinen Streicheleinheiten, verlangt auch dein Kind viel Zuwendung und Zärtlichkeit.

Katze greift mich an

Von einer Katze attackiert zu werden, kann ganz schön gruselig sein. Gerade im Traum können wir da leicht in die Rolle des ängstlichen Mäuschens verbannt werden. Wirst du gar von einer Katze in böser Absicht verfolgt, kann es ein Anzeichen dafür sein, dass du vor bestimmten Gefühlen oder Situationen flüchtest, denen du dich lieber stellen solltest.

Vielleicht steht dir auch ein Neubeginn ins Haus, vor dem du dich aber noch fürchtest. Neuer Job, neue Beziehung, Wohnungswechsel in Aussicht? Dein Unterbewusstsein reagiert lange vor deinem Wachbewusstsein. Betrachte deinen Traum als Zeichen dafür, dass es notwendig ist, dich deinen Ängsten zu stellen. Wenn die Katze in deinem Traum wild faucht, kann das eine Warnung vor Streit und Verrat darstellen. Möglicherweise ist eine Frau nicht gut auf dich zu sprechen.

Katze fängt eine Maus

Katze fängt Maus im Traum

Katze fängt Maus im Traum

Wenn eine Katze eine Maus fängt, werden wir Zeugen eines lustvoll brutalen Spieles, das meistens tödlich für die Maus endet.

Doch für Träumende bedeuten diese Bilder und Gefühle, dass sie bald einer misslichen Situation entgehen werden. Wenn die Katze die Maus erlegt oder frisst, deutet das darauf hin, dass sich Probleme bald in Luft auflösen könnten. Anders stellt es sich allerdings dar, wenn die Katze dir die tote Maus als Geschenk bringt oder sie in deiner Wohnung hinterlässt.

Das kann nämlich bedeuten, dass alte Ängste in dir wieder hochkommen, die du schon längst für überwunden gehalten hast. Der Sieg des Übermächtigen, der seine Beute nicht mehr haben möchte, weist darauf hin, dass dir Verachtung entgegenschlagen könnte, weil du dich selbst für machtlos hältst. Denk dich in die Katze hinein und nimm ein Stückchen Unbesiegbarkeit mit in den Alltag.

Schwarze Katze

Die schwarze Katze, abhängig davon, ob sie von links oder rechts kommt, ist in vielen Kulturen als Glücks- oder Unglücksbotin bekannt. Doch in der Traumwelt sieht die Sache oft ganz anders aus. Schwarze Katzen entpuppen sich als einfallsreiche und originelle Persönlichkeiten, die kreative Lösungen finden und stets von einem Hauch von Abenteuer umweht sind.

Doch eine schwarze Katze steht auch für nicht ausgelebte Sehnsüchte und Wünsche. Daher ist die schwarze Katze immer auch einem beträchtlichen Anteil an Melancholie umgeben. Wenn du dich mit der schwarzen Katze aus deinem Traum assoziierst und Parallelen zu ihr empfindest, bist du vermutlich ein tiefgründiger, oft nachdenklicher Mensch, der sich nicht vor dem Leben fürchtet, aber auch seine Schattenseiten kennengelernt hat. Fürchte dich nicht und glaub an dich selbst, statt an den Aberglauben.

Weiße Katze

Traumdeutung weiße Katze

Traumdeutung weiße Katze

Weiße Tiere galten bei Naturvölkern oft als heilig und unberührbar. Besonders die weiße Katze ist ein Sinnbild des Edlen, Reinen und Majestätischen, aber auch ein Symbol für Tod und Unendlichkeit. Gleichzeitig strahlt die weiße Katze große Sanftmut aus und steht im Traum sinnbildlich für die sanfte Liebe zu einer dir nahestehenden Person.

Hat die weiße Katze sein langes, duftiges Fell, schwingt in der Persönlichkeit des Träumenden Großzügigkeit und ein Bedürfnis nach Stil mit. Ist das Fell kurz, kann das ein Hinweis für eine tiefe spirituelle Bindung sein. In diesem Fall strebst du nach Höherem als weltliche Genüsse dir bieten können. Vielfach wird die weiße Katze auch mit Weisheit in Verbindung gebracht.

Das kann bedeuten, dass ein älterer Mensch es gut mit dir meint. Anderen Deutungen entsprechend, kann die weiße Katze auch ein Vorbote für Krankheit und Tod sein. Erinnere dich an deine Gefühle im Traum.

Katzenrudel

Wenn du von vielen Katzen geträumt hast, die noch dazu im Rudel auftreten, solltest du dir in Erinnerung rufen, wie viele Katzen es genau waren.

Denn in Träumen spielt die Zahlensymbolik eine große Rolle. Waren es fünf Katzen, dann darf die Fünf als Symbol für Neugier, Mut und Abenteuerlust gedeutet werden. Bei sieben Katzen weist das auf einen Zustand der Vollkommenheit und Ganzheitlichkeit hin. Wenn du von zwei oder drei Kätzchen geträumt hast, ist es wichtig zu beachten, wie sie sich verhalten haben.

Haben sie lustig gespielt, steht dir Leichtigkeit ins Haus.

Haben sie wild gekämpft, kann das als Warnung vor Missverständnissen gelten.

Friedlich kuschelnde Kätzchen drücken deinen Wunsch nach liebevollem Miteinander und Zärtlichkeit aus.

Katze überfahren

Katze überfahren im Traum

Katze überfahren im Traum

Wenn du davon träumst, eine Katze zu überfahren, kann dich das emotional ganz schön mitnehmen. Auch im Traum sitzt der Schock tief, soeben aus Unachtsamkeit ein Leben in den Tod befördert zu haben.

Der Wunsch, die überfahrene Katze möge noch leben, ist auch im Traum ein Schuldeingeständnis.

Betrachte diesen Traum auf jeden Fall als Warnung, mehr Achtsamkeit in deinem Leben zu haben und dich nicht von unwichtigen Dingen und vom Wesentlichen ablenken zu lassen. Wenn die überfahrene Katze am Ende doch noch lebt, ist es ein Hinweis darauf, dass dein Unterbewusstsein deinen Willen zur Besserung akzeptiert hat.

Rote Katze

Rote Katzen gelten als charakterstark und unberechenbar. Das ist auch in Träumen nicht anders. Die rote Katze strahlt Kraft und Klugheit aus und erinnert in vielerlei Hinsicht an ihre größeren Verwandten, die Löwen. Die rote Katze im Traum steht für Souveränität, aber manchmal auch für Gnadenlosigkeit und Kaltblütigkeit.

Das Traumsymbol stellt die rote Katze als Symbol für fragwürdige Vertrauensseligkeit dar. Dein Traum will dich vielleicht davor warnen, dich mit übertrieben selbstbewussten Personen einzulassen, denen dein Schicksal und deine Gefühle vollkommen egal sind. Wenn die rote Katze faul und verschlagen wirkt, solltest du dich in Acht nehmen.

Traumsymbol Katze: Psychologische Bedeutung

Aus psychologischer Sicht hat der Traum von einer Katze viel mit den versteckten Persönlichkeitsanteilen der Träumenden zu tun. Die Katze – und die sich mit der Katze identifizierende träumende Person – wird mit einem sehr Ich-bezogenen Zugang zum Leben verbunden. Das egozentrische Weltbild der Katze zeigt einen starken Drang nach Freiheit und Selbstbestimmtheit. Gleichzeitig ist die Katze aber auch anschmiegsam, liebesbedürftig und selbst sehr liebevoll mit den ihr Nahestehenden. So stehen einander zwei Seelen in der Brust gegenüber, die es gilt, in Harmonie zu vereinen.

Die verspielte Seite der Katze bringt die psychologische Traumdeutung allerdings mit einer leidenschaftlichen und tief empfundenen Erotik in Zusammenhang. Doch die Leidenschaft spielt sich oft mehr auf emotionaler Ebene ab als bei heißen Liebesspielchen. In dieser Hinsicht ist die Katze, nämlich zärtlich und anschmiegsam. Dass sie während der trauten Zweisamkeit die Krallen zeigt und zubeißt, ist eher selten.

Wesentlich ist, ob Männer oder Frauen von Katzen träumen. Denn Männern erscheint die Katze oft sinnbildlich für eine begehrenswerte Frau, die sich nicht so leicht erobern lässt, sondern lieber selbst zur Täterin wird, um ihr anschließendes Katz-und-Maus-Spiel gerne auch mal auf den Partner anzuwenden. Viele Männer träumen davon, sich einer starken, egozentrischen Frau zu unterwerfen. Als Mann solltest du genau hinsehen, welche Besonderheiten dir dein Unterbewusstes über den Umweg des Traumes von der Katze verraten möchte.

Träumen hingegen Frauen von Katzen, identifizieren sie sich oftmals selbst mit den eigenwilligen, verschmusten Kämpfernaturen. Wichtig sind die Umstände, unter denen du als Frau einer Katze im Traum begegnest. Die oben angeführten Ausführungen geben dir über viele mögliche Situationen Bescheid. Erinnere dich vor allem an jene Passagen deines Traumes, die dir abstrakt und merkwürdig erscheinen. Vor allem in solchen Situationen weiß die Psychologie oftmals, woher die verschlüsselten Bilder kommen und auch, wohin sie schließlich führen können.

Traumsymbol Katze: Gesundheitliche Bedeutung

Wenn du deinen Traum von einer Katze aus dem gesundheitlichen Aspekt näher beleuchten möchtest, wirst du oft auf Warnungen stoßen. Entsprechend der jeweiligen Situation, in der sich die Katze in deinem Traum befindet, fallen die Deutungen natürlich unterschiedlich aus. Träumst du zum Beispiel, von mehreren Katzen oder einem ganzen Katzenrudel umgeben zu sein, kann es sein, dass dein Traum dich vor deinem Umfeld warnen möchte.

Dies kann in Zeiten von Virusübertragungen bedeuten, dass dein Unterbewusstsein dich vor Menschenansammlungen warnt. Falls die Katze in deinem Traum sich auffallend intensiv putzen sollte, wird dieser Aspekt der Warnung noch verstärkt. Als sehr sauberes Tier rät dir die Katze in deinem Traum dazu, dir gründlich die Hände zu waschen und dich im Zweifelsfall allein an einen sicheren Ort zurückzuziehen.

Viele Katzen, die dich argwöhnisch beäugen oder dir durch Fauchen und aggressives Maunzen zu verstehen geben, dass du unerwünscht bist, sind Sinnbild dafür, dass du den Menschen deiner Umgebung, vor allem, wenn es Frauen sind, nicht vollkommen vertrauen solltest. Von ihnen könntest du etwa ungeeignete Diättipps erhalten oder dich in Situationen begeben, in denen du von anderen ausgenützt wirst. Die weiße Katze, die von einer geradezu heiligen Aura umgeben ist, kann dich darauf vorbereiten wollen, dass eine schwere Krankheit oder sogar ein Todesfall bevorsteht. Das kann Personen in deinem näheren Umfeld betreffen, aber natürlich auch dich selbst. Doch keine Angst: Träume haben die Aufgabe dich zu warnen, damit du Situationen verbessern oder abwenden kannst. Sie sind keine in Stein gemeißelten Prophezeiungen.

Bewahre dir deine Unabhängigkeit und deinen starken Willen, denn der kann alles besiegen, was sich dir in den Weg stellt. Die Katze symbolisiert übrigens auch Geduld und Konzentration. Aus gesundheitlicher Sicht kann das bedeuten, dass du mit Disziplin und achtsamem Umgang mit dir selbst, deine gesundheitliche Situation deutlich verbessern kannst.

Traumsymbol Katze: Spirituelle Bedeutung

Im alten Ägypten wurde die Katze mit der Göttin Bastet in Verbindung gebracht, die meistens mit Löwen- oder Katzenkopf dargestellt wurde. Ebenso, wie ein Kätzchen sanftmütig schnurrend ihren Platz an der Sonne genießt, kann es zu einem gefährlichen Raubtier werden, wenn es auf die Jagd geht oder gar Junge zu verteidigen hat.

Dementsprechend ist der eine Aspekt von Bastets Persönlichkeit sanftmütig und lebensfroh. Sie wurde mit Musik, Tanz und Fruchtbarkeit in Verbindung gebracht. Gleichzeitig erkennt die spirituelle Deutung auch das Geheimnisvolle und Mystische an der Katze. Sie ist mit dem Mond, also dem weiblichen Aspekt des Lebens, verbunden, steht aber auch mit der fruchtbaren Erdenmutter im Zusammenhang. So kann das Erscheinen einer Katze in deinem Traum auch auf eine nahe Schwangerschaft hindeuten, denn der Geist des ungeborenen Kindes signalisiert Bereitschaft, zur Welt zu kommen.

Die Katze wird auch mit seherischen und zukunftsweisenden Ereignissen in Zusammenhang gebracht. Was dir in deinem Traum als Illusion erscheint, kann ebenso eine Vision der Zukunft bedeuten. Doch vor allem, wenn es um die Zukunft geht, signalisiert dir die Botschaft deines Traumes immer zweierlei: Einerseits weist sie auf mögliche Ereignisse hin, die bald eintreten könnten, andererseits gibt sie dir damit auch die Möglichkeit in die Geschicke einzugreifen.

Diese Chancen, die dich im Leben erwarten, werden im Traum gerne auch durch scheinbar einander widerstrebende Situationen dargestellt. Die negativen Aspekte, in denen dir die Katze in deinem Traum begegnet, also etwa Falschheit, Hinterhältigkeit und Egomanie, können gleichzeitig durch positive Seiten, wie Sanftmut, liebevolle Zuwendung, aber auch Unabhängigkeit, abgemildert werden. So hängt es eben immer davon ab, wie du auf Situationen, die das Leben für dich bereithält, reagierst. Sollte dir die Katze als Botin für Neid, Missgunst und Undank erscheinen, dann bekämpfe sie und schlag sie in die Flucht. Damit kannst du dich aktiv aus ungünstigen Situationen befreien.

Weitere Traumdeutungen:

« Zurück zu Traumdeutung
Anzeige