Anzeige

Fieber ist keine eigenständige Krankheit, sondern ein sehr nützliches Symptom. Meist ist es nicht nötig, Fieber von außen zu senken. Dennoch gibt es Situationen, in denen sich die Betroffenen so unwohl fühlen, dass eine Senkung der Körpertemperatur für sinnvoll erachtet wird.

Wadenwickel sind dabei das bekannteste Hausmittel. In diesem Artikel erfährst du, was Wadenwickel überhaupt sind, wie sie wirken und was du beim Anlegen von Wadenwickeln unbedingt beachten musst.

Was ist Fieber?

Von Fieber spricht man bei Erwachsenen ab 38 Grad und bei Kindern ab 39 Grad Celsius. Fieber ist eine natürliche Abwehrreaktion des Körpers und kommt häufig bei bakteriellen oder Virusinfektionen vor. Auch die starke Wärmeentwicklung einer Entzündung kann zu Fieber führen. Es ist das Zeichen des Körpers für eine gesteigerte Aktivität des Immunsystems.

Prinzipiell sollte Fieber bei Babys und Kindern immer dem Kinderarzt vorgestellt werden. Sind Erwachsene länger als 3 Tage betroffen oder kommen andere unerklärliche Symptome dazu, gehört auch ein Erwachsener mit Fieber zum Arzt.


Fieber verläuft in 3 Phasen:

  1. Phase des Fieberanstiegs

Hier fühlst du dich unwohl, frierst, dein Kopf ist heiß, deine Haut sonst kühl

  1. Die Temperatur bleibt gleich

Diese Phase kennzeichnet sich durch Frieren, häufig durch Kopf- und Gliederschmerzen, du fühlst dich matt und unwohl, deine Haut ist trocken

  1. Das Fieber fällt ab, du beginnst zu schwitzen und deine Haut wird feucht

Meist hilft man dem Körper am besten, wenn man das Fieber aushält. Doch manchmal führt es zu sehr starkem Unwohlsein, sodass es sinnvoll ist, das Fieber von außen zu senken. Ein beliebtes Hausmittel dafür sind Wadenwickel.


Reduziert!
Wadenwickel Gr.1, Farbe unisex, Paar für...(*)
  • Größe 1: 16 cm breit/30cm lang (für Kleinkinder)
  • Farbe unisex
  • Traditionell fiebersenkender Wickel mit zahlreichen Einsatzbereichen
  • Die Wadenwickel eignen sich auch gut zur Wirkungsverstärkung von...

Was sind Wadenwickel? 🔍

Wadenwickel beschreibt das Umwickeln der Beine vom Knöchel bis zum Knie mit einem in Wasser getränktem Tuch mit dem Ziel, bei Fieber die Körpertemperatur zu senken. Die Wassertemperatur beträgt 2-20 Grad weniger als die momentane Körpertemperatur des Patienten.

Diese ist abhängig von der Höhe des Fiebers und vom Alter und der Verfassung des Patienten. Ziel von Wadenwickeln ist, die Körpertemperatur um 0,5 bis 1,5 Grad Celsius zu senken.

Wie wirken Wadenwickel?

Das Wasser, in dem die Wadenwickel getränkt werden, ist immer kälter als die Körpertemperatur. Dadurch kommt es beim Anlegen zu einer Kühlung der Unterschenkel. Das führt zu einem Wärmeverlust des Körpers und hat eine fiebersenkende Wirkung zur Folge.

Außerdem wird durch den Kältereiz der „Leistungsnerv“ im Sympathikus aktiviert. Dieser sorgt für eine tiefere Atmung, einen gesteigerten Blutdruck durch Verengung der Blutgefäße und kurbelt den Stoffwechsel an.

Haben sich die Wadenwickel auf Körpertemperatur erwärmt, geschieht das Gegenteil. Dann wird der Parasympathikus aktiviert. Dadurch erweitern sich die Blutgefäße, der Blutdruck sinkt und es stellt sich eine Entspannung ein. Das kann das Einschlafen fördern.

Somit kannst du, je nach Anwendungslänge der Wickel entscheiden, welche Wirkung du mit Wadenwickeln erzielen möchtest. Eine kurze Anwendungsdauer führt hauptsächlich zur Senkung der Körpertemperatur. Liegen Wadenwickel länger an, wirken sie beruhigend und entspannend.

Wadenwickel dienen hauptsächlich zu Senkung deiner Körpertemperatur. Des Weiteren wirken sie bei längerer Anwendung beruhigend

Wadenwickel dienen hauptsächlich zu Senkung deiner Körpertemperatur. Des Weiteren wirken sie bei längerer Anwendung beruhigend

Wie lange und wie oft Wadenwickel anwenden? 🙌

Es gibt allgemeine Aussagen in Bezug auf die Anwendungsdauer, wie auch die Häufigkeit. Am besten hörst du da auf die Anweisungen deines Arztes. Für den akuten Fall und wenn du noch nicht beim Arzt warst, stellen wir dir hier die Empfehlung für die verschiedenen Personengruppen vor.

Wadenwickel bei Babys anwenden?

Vorab sei gesagt, dass Babys mit Fieber immer von einem Arzt untersucht werden sollten, um zu klären, ob bzw. welche Erkrankung dahintersteckt und ob es einer ärztlichen Behandlung bedarf. Des Weiteren spricht man von Fieber bei Babys und Kindern erst ab 39 Grad und fiebersenkende Maßnahmen solltest du nur anwenden, wenn dein Kind sich sehr quält und unwohl fühlt.

Babys und Kleinkinder stecken Fieber meist wesentlich besser weg, als Erwachsene.

Fiebersenkende Maßnahmen dürfen nur durchgeführt werden, wenn Hände und Füße deines Kindes heiß sind. Sind diese noch kalt, ist das ein Zeichen dafür, dass der Körper alle Kraft in die Versorgung der inneren Organe gibt und dann wären Wadenwickel kontraproduktiv. Wadenwickel sind für Kinder unter 6 Monaten nicht geeignet.

Wenn dein Baby bzw. Kleinkind gut mit macht, dann kannst du Wadenwickel ab 6 Monaten anwenden. Anwendungsdauer und Anwendungshäufigkeit entsprechen dem von Kindern im nächsten Punkt. Meist ist das jedoch nicht der Fall. Hier hilft es, wenn du die Beine deines Babys mit lauwarmem Wasser abreibst oder abwäscht.

Wadenwickel bei Kindern anwenden?

Auch für Kinder gilt, erst wenn Hände und Füße heiß sind, darfst du das Fieber senken. Sind Hände und Füße kalt, würdest du dem Körper falsche Signale geben. Meistens sind kalte Extremitäten auch ein Zeichen dafür, dass das Fieber noch steigt und dafür hat der Körper seinen Grund. Mit Wadenwickeln würdest du seine Abwehrreaktion beeinträchtigen.

Normalerweise führt man 3 Durchgänge durch. Diese lassen sich 2 x am Tag anwenden. Bei Kindern wichtig ist die Verwendung von handwarmem Wasser, das 2-5 Grad unter der gemessenen Körpertemperatur liegt. Kälter sollte es auf keinen Fall sein.

Häufig haben die ersten Wadenwickel sehr zügig die Körpertemperatur angenommen, vor allem bei sehr hohem Fieber, so dass du sie wahrscheinlich kurz nach dem Anlegen schon wieder wechseln musst. Der zweite Durchgang kann dann bis zu 10 Minuten verweilen. Der dritte Durchgang sollte nicht länger als 30 Minuten auf der Haut bleiben.

Das alles sind Richtwerte. Prinzipiell gilt, wenn die Wickel die Körpertemperatur angenommen haben, sollte gewechselt werden. Zwischen den einzelnen Wickeln empfiehlt sich eine 20 minütige Pause. Bei sehr hohem Fieber kannst du diese auch verkürzen.

Wadenwickel bei Erwachsenen anwenden?

Die Anwendungsdauer und Häufigkeit von Wadenwickeln unterscheiden sich bei Erwachsenen kaum von denen der Kinder. Auch hier gilt, wenn die Wadenwickel Körpertemperatur erreicht haben, sollte gewechselt werden.

Wenn 3 Durchgänge keinen Erfolg bringen, ist es spätestens dann ratsam, einen Arzt hinzuzuziehen. Bei Erwachsenen kann die Wassertemperatur etwas geringer gewählt werden. Empfohlen sind 16-20 Grad Celsius. Niemals eiskaltes Wasser verwenden. Das belastet den Kreislauf zu stark.

Wie macht man Wadenwickel?

Wadenwickel sind deswegen ein beliebtes Hausmittel, da sie mit den einfachsten Utensilien durchzuführen sind, die sich in jedem Haushalt finden lassen.

Du benötigst:

  • 2 Innentücher optimalerweise auf Baumwolle, Leinen oder Wolle
  • 2 Außentücher zum Beispiel ein dickeres Handtuch oder Wolltuch
  • Eventuell einen Bettschutz
  • Schüssel mit Wasser
  • Zusätze wie Essig oder Zitrone bei Bedarf

Miss noch einmal Fieber, bevor du tatsächlich zu den Wadenwickeln greifst. Diese sind nur nötig, wenn dein „Patient“ sich sehr unwohl fühlt und sehr hohes Fieber hat. Sind Hände und Füße noch kalt oder leidet der Betroffenen unter Schüttelfrost befindet er sich noch in der ersten Fieberphase, in der Wadenwickel unangenehm und kontraproduktiv sind.

Tränke die beiden Innentücher, zum Beispiel ein dünnes Handtuch oder Geschirrtuch, in Wasser mit der entsprechenden Temperatur. Bei Kindern nicht kälter als 30 Grad, Erwachsene zwischen 16 und 20 Grad Celsius. Umwickle möglichst faltenfrei die Waden vom Knöchel bis zum Knie damit. Wickel anschließend die trockenen Tücher drumherum.

Reduziert!
Wadenwickel Gr.1, Farbe unisex, Paar für...(*)
Größe 1: 16 cm breit/30cm lang (für Kleinkinder); Farbe unisex; Traditionell fiebersenkender Wickel mit zahlreichen Einsatzbereichen
−4,84 EUR 25,15 EUR

Decke Füße und Beine nur mit einer leichten Decke zu, damit es nicht zu einem Wärmestau kommt. Eventuell reicht es, wenn einfach nur ein paar Socken angezogen werden. Der Fiebernde sollte während der Wickel gut beobachtet werden. Zu kalte Wickel können den Kreislauf sehr stark belasten, auch wenn der „Patient“ beginnt zu frieren, sollten die Wickel sofort unterbrochen werden. Überprüfe immer wieder die Temperatur der Wickel.

Nach 5-20 Minuten haben sie die Körpertemperatur angenommen. Dann solltest du sie abnehmen und nach einer Pause von ca. 20 Minuten wiederholen. Bei sehr hohem Fieber gestaltest du die Pause etwas kürzer. Miss nach 3 Durchgängen noch einmal Fieber.

Im Optimalfall ist es jetzt um 0,5- 1,5 Grad gesunken. Ist das nicht der Fall und du kannst Fehler bei der Anwendung ausschließen, solltest du einen Arzt konsultieren.

Versuche für die Innentücher immer Baumwolle oder Leinen zu verwenden.

Versuche für die Innentücher immer Baumwolle oder Leinen zu verwenden.

Ab wann sollte man Wadenwickel anwenden?

Ab wann du eine Wickel für die Waden anwenden solltest, lässt sich nicht pauschal sagen. Es ist abhängig von mehreren Faktoren. Fieber ist eine ganz normale Abwehrreaktion des Körpers. Dadurch werden Abwehrmechanismen aktiviert, die körperfremde Mikroorganismen bekämpfen. Außerdem verringert sich die Teilungsrate von Bakterien und Viren pro gestiegenem Grad um 50%.

Deshalb sollte so lange wie möglich auf fiebersenkende Maßnahmen verzichtet werden. Kleinkinder fühlen sich von Fieber oft weniger eingeschränkt als Erwachsene. Tatsächlich kann es vorkommen, dass selbst bei 40 Gard Celsius noch genauso gespielt wird, wie ohne Fieber. Erst, wenn der Betroffene unter starken Glieder- oder Kopfschmerzen leidet oder sich sehr matt und unwohl fühlt, kannst du Wadenwickel anwenden.

Wenn dein Kind das noch nicht so äußern kann, beobachte es. Macht es einen sehr müden, leicht benommenen Eindruck, belastet das Fieber den Körper sehr und kann gesenkt werden. Allerdings erst, wenn Hände und Füße selbst heiß sind. Kalte Extremitäten zeigen an, dass die Endtemperatur des Fiebers noch nicht erreicht ist und der Körper seine gesamte Energie in die Versorgung der Organe steckt. Wadenwickel würden hier eher schaden als nützen.

Wadenwickel mit Essig

Essig ist ein beliebtes Hausmittel. Auch für Wickel für die Waden. Mische hierzu Wasser mit Obstessig zu gleichen Teilen und tränke die Innentücher in dieser Mischung. Betroffenen, bei denen aus bestimmten Gründen die Waden nicht umwickelt werden können, kannst du sogenannte Essigstrümpfe gegen das Fieber anziehen.

Hierzu 5 Teile Wasser mit 1 Teil Essig mischen, die Strümpfe eintauchen und auswringen, bis sie nicht mehr tropfen. Die feuchten Strümpfe über die Füße ziehen. Darüber entweder ein trockenes Sockenpaar ziehen oder mit einem Handtuch umwickeln. Nach 1 Stunde die Socken wieder ausziehen oder die ganze Nacht damit schlafen.

Sind Wadenwickel bei Kindern gefährlich? 👇

Prinzipiell gilt, dass fiebernde Kinder von einem Arzt untersucht werden sollten. Gibt dieser grünes Licht für Wadenwickel, kannst du sie ohne Bedenken nach seinen Anweisungen durchführen.

Ohne Anweisung des Arztes solltest du Folgendes beachten:

  • Wadenwickel können Fieberkrämpfe nicht vermeiden
  • Die Extremitäten müssen heiß sein
  • Um den Kreislauf nicht zu stark zu belasten, darf die Wassertemperatur maximal 5 Grad unter der Körpertemperatur liegen
  • Wende Wadenwickel niemals an, wenn dein Kind friert, Schüttelfrost hat oder sich in der ersten Fieberphase befindet

Bei Beachtung der eben genannten Punkte können Wadenwickel sinnvoll sein, um die Körpertemperatur um ca. 1 Grad Celsius zu senken. Bedenke jedoch die Funktion des Fiebers und beobachte dein Kind genau, ob eine Fiebersenkung wirklich nötig ist.

Reduziert!
Wadenwickel Gr.1, Farbe unisex, Paar für...(*)
  • Größe 1: 16 cm breit/30cm lang (für Kleinkinder)
  • Farbe unisex
  • Traditionell fiebersenkender Wickel mit zahlreichen Einsatzbereichen
  • Die Wadenwickel eignen sich auch gut zur Wirkungsverstärkung von...

Welche Temperatur für Wadenwickel? 🌡

Zu früheren Zeiten hat man Wadenwickel mit eiskaltem Wasser angelegt. Das kann den Kreislauf sehr stark belasten. Deshalb gelten heute anderen Richtlinien.

Für Kinder sollte die Temperatur des Wassers, in dem die Tücher für die Wadenwickel getränkt werden, maximal 2-5 Grad unter der Körpertemperatur betragen. Erwachsene halten etwas kälteres Wasser aus. Dieses kann zwischen 16 und 20 Gard Celsius haben.

Tipps bei der Anlegung

Wadenwickel sind ein schnelles, einfaches Hausmittel, um Fieber schnell zu senken. Hier haben wir dir hier 10 Tipps zusammengefasst.

  1. Nicht zu früh mit Wadenwickeln beginnen, das Fieber zu senken
  2. Nicht anwenden bei Schüttelfrost oder kalter Haut
  3. Am besten eignen sich Baumwoll- oder Leinentücher
  4. Das Zudecken mit einer dünnen Decke verhindert einen Wärmestau
  5. Wadenwickel niemals mit Folie oder anderen luftundurchlässigen Materialien umwickeln, das führt zum Wärmestau
  6. Den fiebernden Betroffenen beobachten. Beginnt er zu frieren oder bekommt Kreislaufprobleme, die Wickel sofort abnehmen
  7. Für Babys sind Wadenwickel nicht geeignet, hier reichen Waschungen
  8. 3 Durchgänge mit jeweils 20 minütigen Pausen sollte reichen, um das Fieber um ca 1 Grad Celsius zu senken
  9. Die Pausen können bei sehr hohem Fieber verkürzt werden
  10. Sollten 3 Durchgänge keinen Erfolg bringen, bitte einen Arzt konsultieren.

Fazit

Fieber ist eine sinnvolle Reaktion des Körpers auf Störfaktoren und unerlässlich für den eigenen Heilungsprozess. In Ausnahmefällen kann Fieber jedoch zu so starken Beschwerden führen, dass eine Fiebersenkung angebracht ist. In diesem Fall sind und bleiben Wadenwickel das effektivste Hausmittel. Wenn du dabei ein paar Dinge beachtest, kannst du einfach und schnell das Fieber beim Betroffenen senken und somit zu seinem Wohlbefinden beitragen.

Das könnte dich auch interessieren:

Quellen:
  • https://www.apotheken-umschau.de/Wadenwickel
  • https://www.die-natur-hilft.de/Wadenwickel?c=Wadenwickel&request_uri=/Wadenwickel
  • https://www.baby-und-familie.de/Gesundheit/Wadenwickel-bei-Kindern-Was-beachten-330419.html
  • https://www.kindergesundheit-info.de/themen/krankes-kind/alltagstipps/im-krankheitsfall/wickel-umschlaege/
  • https://www.hno-praxis-fischer.de/hausmedizin/wadenwickel.html
  • https://de.wikipedia.org/wiki/Wadenwickel
  • https://www.phytodoc.de/naturheilkunde/hausmittel/wadenwickel
  • https://www.spiegel.de/heit/diagnose/mythos-oder-medizin-wadenwickel-helfen-gegen-fieber-a-907170.html
  • https://fachpflegewissen.de/2011/08/23/wadenwickel/

Letzte Aktualisierung am 24.01.2021 / *Affiliate Links - Werbe Links: Mit dem Klick auf eines unserer mit Sternchen-markierten Links, wirst du zu Amazon weitergeleitet. Durch den Kauf eines Produktes erhalten wir eine kleine Provision. Für dich entstehen hierbei keine Mehrkosten. Danke für die Unterstützung dieser Seite. / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Anzeige