Anzeige

In diesem Artikel erfährst du die besten abführende Lebensmittel. Abführmittel können starke Auswirkungen auf deine Verdauungsgesundheit haben.

Abführmittel können aufgrund ihrer Wirkung auf den Körper Verstopfung lindern und den regelmäßigen Stuhlgang fördern.

Überraschenderweise gibt es viele natürliche Abführmittel (abführende Lebensmittel), die bei der Vorbeugung von Verstopfung genauso wirksam sein können wie rezeptfreie Produkte.

In diesem Artikel werden 20 natürliche abführende Lebensmittel und ihre Wirkungsweise untersucht.

Was sind Abführmittel und wie wirken sie? Was sind abführende Lebensmittel?

Abführmittel sind Substanzen, die entweder den Stuhl lockern oder den Stuhlgang anregen.

Sie können auch den Darmtransit beschleunigen, was die Bewegung des Verdauungstrakts beschleunigt und den Stuhlgang anregt.

Abführmittel werden häufig zur Behandlung von Verstopfung eingesetzt, eine Erkrankung, die durch seltene, schwierige und manchmal schmerzhafte Stuhlgänge gekennzeichnet ist.

Es gibt verschiedene Arten von Abführmitteln, die auf unterschiedliche Weise wirken. Die Hauptklassen von Abführmitteln sind:

  • Massenbildende Abführmittel: Diese bewegen sich unverdaut durch den Körper, nehmen Wasser auf und schwellen an, um Stuhl zu bilden.
  • Stuhlweichmacher: Sie erhöhen die vom Stuhl aufgenommene Wassermenge, um ihn weicher und leichter zu passieren.
  • Schmiermittel Abführmittel: Diese beschichten die Oberfläche des Stuhls und der Darmschleimhaut, um Feuchtigkeit zu bewahren, was einen weicheren Stuhl und einen leichteren Durchgang ermöglicht.
  • Abführmittel vom osmotischen Typ: Diese helfen dem Dickdarm, mehr Wasser zurückzuhalten, und erhöhen die Häufigkeit des Stuhlgangs.
  • Salzhaltige Abführmittel: Diese ziehen Wasser in den Dünndarm, um den Stuhlgang zu fördern.
  • Stimulierende Abführmittel: Sie beschleunigen die Bewegung des Verdauungssystems, um einen Stuhlgang zu induzieren.

Obwohl rezeptfreie Abführmittel bei der Linderung von Verstopfung sehr hilfreich sein können, kann eine zu häufige Anwendung zu Elektrolytstörungen und Veränderungen des Säure-Basen-Gleichgewichts führen, die langfristig zu Herz- und Nierenschäden führen können.

Wenn du Regelmäßigkeit erreichen möchtest, versuche, einige natürliche abführende Lebensmittel in deine Routine aufzunehmen. Sie können eine sichere und kostengünstige Alternative zu rezeptfreien Produkten mit minimalen Nebenwirkungen sein.

Hier sind 20 natürliche abführende Lebensmittel als Liste, die du vielleicht ausprobieren solltest.

1. Chia-Samen

Chia-Samen sind ein tolles abführendes Lebensmittel.

Chia-Samen sind ein tolles abführendes Lebensmittel.

Chia-Samen sind eine natürliche Behandlung und eine der ersten Verteidigungslinien gegen Verstopfung.

Es bewegt sich unverdaut durch den Darm, fügt dem Stuhl mehr Masse hinzu und fördert die Regelmäßigkeit.

Studien zeigen, dass eine Erhöhung der Ballaststoffaufnahme die Stuhlfrequenz erhöhen und den Stuhl weicher machen kann, um den Durchgang zu erleichtern.

Chia-Samen sind besonders ballaststoffreich und enthalten 11 Gramm in nur 28 Gramm.

Sie enthalten hauptsächlich unlösliche Ballaststoffe, aber etwa 3% des Gesamtfasergehalts bestehen aus löslichen Ballaststoffen.

Lösliche Ballaststoffe absorbieren Wasser unter Bildung eines Gels, das zur Bildung weicherer Stühle beitragen kann, um Verstopfung zu lindern.

Reduziert!
Naturacereal Premium Chia Samen, in Deutschland...(*)
  • 1: Der vitalstoffreiche Energiekick: wertvolles Eiweiß, schützende...
  • 2: Naturbelassen, Gluten frei, ohne Gentechnik angebaut, über...
  • 3: NATURACEREAL Chia erfüllt alle deutschen und EU-Normen für...
  • 4: NATURACEREAL bezahlt seinen südamerikanischen Chia-Bauern faire...

2. Beeren

Beeren als abführendes Lebensmittel.

Beeren als abführendes Lebensmittel.

Die meisten Beerenarten sind relativ ballaststoffreich und daher eine gute Wahl als mildes natürliches Abführmittel.

Erdbeeren enthalten 3 Gramm Ballaststoffe pro Tasse (152 Gramm), Blaubeeren liefern 3,6 Gramm Ballaststoffe pro Tasse (148 Gramm) und Brombeeren enthalten 7,6 Gramm Ballaststoffe pro Tasse (144 Gramm).

Es empfiehlt sich 25 Gramm Ballaststoffe pro Tag für Frauen und 38 Gramm Ballaststoffe für Männer, um dem Stuhlgang mehr Volumen zu verleihen und chronischen Krankheiten vorzubeugen.

Beeren enthalten zwei Arten von Ballaststoffen: löslich und unlöslich.

Lösliche Ballaststoffe, wie die in Chia-Samen, absorbieren Wasser im Darm und bilden eine gelartige Substanz, die den Stuhlgang weicher macht.

Unlösliche Ballaststoffe absorbieren kein Wasser, sondern bewegen sich intakt durch den Körper, wodurch die Stuhlmasse für einen leichteren Durchgang vergrößert wird.

Das Einbeziehen einiger Beerenarten in deine Ernährung ist eine Möglichkeit, deine Ballaststoffaufnahme zu erhöhen und ihre natürlichen abführenden Eigenschaften zu nutzen.


3. Hülsenfrüchte

Hülsenfrüchte als abführendes Lebensmittel.

Hülsenfrüchte als abführendes Lebensmittel.

Hülsenfrüchte sind eine Familie essbarer Pflanzen, zu denen Bohnen, Kichererbsen, Linsen, Erbsen und Erdnüsse gehören.

Hülsenfrüchte sind reich an Ballaststoffen, was die Regelmäßigkeit fördern kann.

Eine Tasse (198 Gramm) gekochte Linsen enthält beispielsweise 15,6 Gramm Ballaststoffe, während 1 Tasse (164 Gramm) Kichererbsen 12,5 Gramm Ballaststoffe liefert.

Das Essen von Hülsenfrüchten kann dazu beitragen, die Produktion von Buttersäure in deinem Körper zu steigern, einer Art kurzkettiger Fettsäure, die als natürliches Abführmittel wirken kann.

Studien zeigen, dass Buttersäure bei der Behandlung von Verstopfung helfen kann, indem sie die Bewegung des Verdauungstrakts erhöht.

Es wirkt auch als entzündungshemmendes Mittel, um die Darmentzündung zu reduzieren, die mit einigen Verdauungsstörungen wie Morbus Crohn oder entzündlichen Darmerkrankungen verbunden sein kann.

Mundo Feliz Walnushälften aus Bio-Anbau, 3 x 300...(*)
  • 3-er pack: 3 x 300g
  • Rohe Walnusshälften aus biologischem Anbau. Beste Qualität und ohne...
  • Aus kontrolliert biologischem Anbau und unabhängig begutachtet für...
  • Energiereich und großartig für Sportler, Veganer, Vegetarier und...

4. Leinsamen

Leinsamen als abführendes Lebensmittel.

Leinsamen als abführendes Lebensmittel.

Mit ihrem Omega-3-Fettsäuregehalt und ihrer hohen Proteinmenge sind Leinsamen reich an vielen Nährstoffen, die sie zu einer gesunden Ergänzung jeder Ernährung machen.

Darüber hinaus haben Leinsamen auch natürliche abführende Eigenschaften und sind eine wirksame Behandlung für Verstopfung und Durchfall.

Eine Tierstudie aus dem Jahr 2015 zeigte, dass Leinsamenöl die Stuhlfrequenz bei Meerschweinchen erhöht. Es hatte auch eine Anti-Durchfall-Wirkung und konnte Durchfall um bis zu 84% reduzieren.

Leinsamen enthalten eine gute Mischung aus löslichen und unlöslichen Ballaststoffen, die die Darmtransitzeit verkürzt und dem Stuhl mehr Volumen verleiht.

Ein Esslöffel (10 Gramm) Leinsamen liefert 2 Gramm unlösliche Ballaststoffe plus 1 Gramm lösliche Ballaststoffe.

Alnatura Bio Leinsamen, 500 g(*)
  • Mild-nussig im Geschmack
  • Vielseitig einsetzbar und bekömmlich für den Magen
  • Eignet sich zum Backen von Süßen und Würzigen Speisen

5. Kefir

Kefir als abführendes Lebensmittel.

Kefir als abführendes Lebensmittel.

Kefir ist ein fermentiertes Milchprodukt.

Es enthält Probiotika, eine Art nützlicher Darmbakterien mit einer Vielzahl von gesundheitlichen Vorteilen, einschließlich der Verbesserung der Immunfunktion und der Förderung der Verdauungsgesundheit.

Der Konsum von Probiotika über Lebensmittel oder Nahrungsergänzungsmittel kann die Regelmäßigkeit deines Stuhlganges erhöhen und gleichzeitig die Stuhlkonsistenz verbessern und den Darmtransit beschleunigen.

Es wurde gezeigt, dass insbesondere Kefir dem Stuhl Feuchtigkeit und Masse verleiht.

Eine Studie aus dem Jahr 2014 untersuchte die Auswirkungen von Kefir auf 20 Teilnehmer mit Verstopfung.

Nach vierwöchigem Verzehr von 500 ml pro Tag hatten die Teilnehmer eine Zunahme der Stuhlfrequenz, eine Verbesserung der Konsistenz und eine Abnahme des Abführmittelverbrauchs.


6. Rizinusöl

Rizinusöl als abführendes Lebensmittel.

Rizinusöl als abführendes Lebensmittel.

Rizinusöl wird aus Rizinusbohnen hergestellt und wird seit langem als natürliches Abführmittel verwendet.

Nach dem Verzehr von Rizinusöl wird Ricinolsäure freigesetzt, eine Art ungesättigter Fettsäure, die für ihre abführende Wirkung verantwortlich ist.

Ricinolsäure aktiviert einen bestimmten Rezeptor im Verdauungstrakt, der die Bewegung der Darmmuskulatur erhöht, um einen Stuhlgang zu induzieren.

Eine Studie zeigte, dass Rizinusöl Verstopfungssymptome lindern konnte, indem es die Stuhlkonsistenz milderte, die Belastung während des Stuhlgangs verringerte und das Gefühl einer unvollständigen Evakuierung verringerte.

Naissance kaltgepresstes Rizinusöl (Nr. 217)...(*)
  • 100 % reines, unraffiniertes, kaltgepresstes Rizinusöl (Ricinus...
  • Rizinusöl ist eine natürliche, uralte Schönheitspflege für das...
  • GEWINNUNG: Rizinusöl wird aus den Samen des Rizinusstrauchs gewonnen....
  • Die Konsistenz des Rizinusöls ist zähflüssig, honigartig. Es ist...

7. Blattgemüse

Blattgemüse als natürliches Abführmittel.

Blattgemüse als natürliches Abführmittel.

Blattgemüse wie Spinat, Grünkohl und Kohl wirken auf verschiedene Weise, um die Regelmäßigkeit zu verbessern und Verstopfung vorzubeugen.

Erstens sind sie sehr nährstoffreich, was bedeutet, dass sie eine gute Menge an Vitaminen, Mineralien und Ballaststoffen mit relativ wenig Kalorien liefern.

Jede Tasse (67 Gramm) Grünkohl enthält beispielsweise 1,3 Gramm Ballaststoffe, um die Regelmäßigkeit zu erhöhen, und enthält nur etwa 33 Kalorien.

Blattgemüse ist auch reich an Magnesium. Dies ist der Hauptbestandteil vieler Arten von Abführmitteln, da es dabei hilft, Wasser in den Darm zu ziehen, um den Stuhlgang zu unterstützen.

Einige Studien haben gezeigt, dass eine geringe Aufnahme von Magnesium mit Verstopfung verbunden sein kann. Daher ist die Gewährleistung einer angemessenen Aufnahme für die Aufrechterhaltung der Regelmäßigkeit von entscheidender Bedeutung.


8. Senna

Senna als natürliches Abführmittel.

Senna als natürliches Abführmittel.

Aus der Pflanze Senna wird Senna alexandrina extrahiert und gewonnen, und ist ein Kraut, das häufig als natürliches Abführmittel verwendet wird.

Die verstopfungslindernde Wirkung von Senna wird auf den Sennosidgehalt der Pflanze zurückgeführt.

Sennoside sind Verbindungen, die die Bewegung des Verdauungssystems beschleunigen, um den Stuhlgang zu stimulieren. Sie erhöhen auch die Flüssigkeitsaufnahme im Dickdarm, um den Stuhlgang zu unterstützen.


9. Äpfel

Äpfel als natürliches Abführmittel.

Äpfel als natürliches Abführmittel.

Äpfel sind reich an Ballaststoffen und liefern 3 Gramm Ballaststoffe pro Tasse (125 Gramm).

Außerdem sind sie voller Pektin, einer Art löslicher Ballaststoffe, die als Abführmittel wirken können.

Eine Studie zeigte, dass Pektin die Transitzeit im Dickdarm beschleunigen konnte. Es wirkte auch als Präbiotikum, indem es die Menge an nützlichen Bakterien im Darm erhöhte, um die Verdauungsgesundheit zu fördern.

Eine andere Studie gab Ratten zwei Wochen lang Apfelfasern, bevor sie Morphium verabreichten, um Verstopfung zu verursachen. Sie fanden heraus, dass die Apfelfaser Verstopfung verhinderte, indem sie die Bewegung im Verdauungstrakt stimulierte und die Stuhlfrequenz erhöhte.


10. Olivenöl

Olivenöl als natürliches Abführmittel.

Olivenöl als natürliches Abführmittel.

Einige Untersuchungen haben ergeben, dass der Verzehr von Olivenöl ein wirksames Mittel zur Linderung von Verstopfung sein kann.

Es wirkt als Abführmittel für Schmiermittel und bietet eine Beschichtung im Rektum, die einen leichteren Durchgang ermöglicht und gleichzeitig den Dünndarm dazu anregt, den Transit zu beschleunigen.

In Studien wurde gezeigt, dass Olivenöl sowohl bei Stuhlgang als auch bei Verstopfung der Verstopfungssymptome gut funktioniert.

In einer Studie kombinierten die Forscher Olivenöl mit einer traditionellen Darmreinigungsformel und stellten fest, dass die Formel in Kombination mit Olivenöl wirksamer war als mit anderen Abführmitteln wie Magnesiumhydroxid.

La Española Natives Olivenöl extra, 1er Pack (1...(*)
  • Das Olivenöl Extra Nativ von La Española ist das spanische Olivenöl...
  • Durch den neuen Ausgießer beim Olivenöl Extra Nativ von La Española...
  • La Española wurde bereits 1840 gegründet und kann auf eine lange...
  • Herkunftsland:- Spanien

11. Rhabarber

Rhabarber als natürliches Abführmittel.

Rhabarber als natürliches Abführmittel.

Rhabarber enthält eine Verbindung, die als Sennosid A bekannt ist und einige starke abführende Eigenschaften bietet.

Sennosid A senkt den Gehalt an AQP3, einer Proteinart, die den Wassergehalt im Stuhl reguliert.

Dies führt zu einer abführenden Wirkung, indem die Wasseraufnahme erhöht wird, um den Stuhl zu erweichen und den Stuhlgang zu erleichtern.

Rhabarber enthält auch eine gute Menge an Ballaststoffen, um die Regelmäßigkeit zu fördern, mit 2,2 Gramm Ballaststoffen in jeder Tasse (122 Gramm).


12. Aloe Vera

Aloe Vera als natürliches Abführmittel.

Aloe Vera als natürliches Abführmittel.

Aloe Vera Latex, ein Gel, das aus der inneren Auskleidung der Blätter der Aloe-Pflanze stammt, wird häufig zur Behandlung von Verstopfung eingesetzt.

Es wirkt abführend durch Anthrachinonglykoside, Verbindungen, die Wasser in den Darm ziehen und die Bewegung des Verdauungstrakts stimulieren.

Eine Studie bestätigte die Wirksamkeit von Aloe Vera durch die Herstellung eines Präparats aus Schöllkraut, Flohsamen und Aloe Vera. Sie fanden heraus, dass diese Mischung in der Lage war, Stühle effektiv zu erweichen und die Stuhlfrequenz zu erhöhen.

100% Rein natürlich Konzentrat: Aloe Vera Gel...(*)
  • Maximale Feuchtigkeit und höchste Aloe Vera-Konzentration. Aloe Vera...
  • Aloe Vera kann außerdem auf sonnengeschädigtes Haut und Haar...
  • Beste Feuchtigkeitspflege für Gesicht, Haut und Haar
  • Unser Aloe Vera Gel mit Algenextrakten als Verdickungsmittel...

13. Haferkleie

Haferkleie als natürliches Abführmittel.

Haferkleie als natürliches Abführmittel.

Haferkleie wird aus den äußeren Schichten des Haferkorns hergestellt und ist reich an löslichen und unlöslichen Ballaststoffen, was sie zu einer guten Wahl als natürliches Abführmittel macht.

Tatsächlich verpackt nur 1 Tasse (94 Gramm) rohe Haferkleie satte 14 Gramm Ballaststoffe.

In einer Studie aus dem Jahr 2009 wurde die Wirksamkeit von Haferkleie bei der Behandlung von Verstopfung untersucht, indem sie in einem geriatrischen Krankenhaus anstelle von Abführmitteln verwendet wurde.

Sie fanden, dass die Teilnehmer Haferkleie gut vertrugen. Es half ihnen, ihr Körpergewicht zu halten und ermöglichte 59% der Teilnehmer, die Verwendung von Abführmitteln einzustellen, was Haferkleie zu einer guten Alternative zu rezeptfreien Produkten machte.


14. Pflaumen

Pflaumen als natürliches Abführmittel.

Pflaumen als natürliches Abführmittel.

Pflaumen sind wahrscheinlich eines der bekanntesten natürlichen Abführmittel da draußen.

Sie liefern viel Ballaststoffe mit 2 Gramm in jeder 28-Gramm-Portion. Sie enthalten auch eine Art Zuckeralkohol, bekannt als Sorbit.

Sorbit wird schlecht resorbiert und wirkt als osmotisches Mittel, das Wasser in den Darm bringt und so den Stuhlgang induziert.

Mehrere Studien haben gezeigt, dass Pflaumen die Stuhlfrequenz erhöhen und die Konsistenz besser verbessern können als andere natürliche Abführmittel, einschließlich Flohsamenfasern.


15. Kiwis

Kiwis als natürliches Abführmittel.

Kiwis als natürliches Abführmittel.

Es wurde gezeigt, dass Kiwis abführende Eigenschaften haben, was es zu einem bequemen Weg macht, Verstopfung zu lindern.

Dies ist hauptsächlich auf den hohen Fasergehalt zurückzuführen. Eine Tasse (177 Gramm) Kiwis enthält 5,3 Gramm Ballaststoffe, die bis zu 21% der empfohlenen Tagesdosis abdecken.

Kiwis enthalten eine Mischung aus unlöslichen und löslichen Ballaststoffen. Es enthält auch Pektin, von dem gezeigt wurde, dass es eine natürliche abführende Wirkung hat.

Es erhöht die Bewegung des Verdauungstrakts, um den Stuhlgang zu stimulieren.

Eine vierwöchige Studie untersuchte die Auswirkungen von Kiwis auf verstopfte und gesunde Teilnehmer. Es stellte sich heraus, dass die Verwendung von Kiwis als natürliches Abführmittel zur Linderung von Verstopfung beitrug, indem die Transitzeit im Darm verkürzt wurde.


16. Magnesiumcitrat

Magnesiumcitrat als natürliches Abführmittel.

Magnesiumcitrat als natürliches Abführmittel.

Magnesiumcitrat ist ein starkes natürliches Abführmittel.

Es wurde gezeigt, dass Magnesiumcitrat bioverfügbarer ist und vom Körper besser absorbiert wird als andere Formen von Magnesium wie Magnesiumoxid.

Magnesiumcitrat erhöht die Wassermenge im Darmtrakt, was einen Stuhlgang verursacht.

In Kombination mit anderen Abführmitteln hat sich gezeigt, dass Magnesiumcitrat genauso wirksam ist wie die herkömmlichen Darmreinigungsschemata, die vor medizinischen Eingriffen angewendet werden.

Reduziert!
Raab Vitalfood Magnesium-Citrat Pulver 200 g,...(*)
  • MAGNESIUMCITRAT ist eine organisch gebundene Form des Magnesiums, die...
  • FUNKTION: Zur Unterstützung einer normalen Funktion von Knochen,...
  • REINHEIT: 100 % Magnesiumcitrat. Frei von Farb- und Geschmacksstoffen,...
  • PREMIUM QUALITÄT: Hergestellt in Deutschland in einem...

17. Kaffee

Kaffee als natürliches Abführmittel.

Kaffee als natürliches Abführmittel.

Bei manchen Menschen kann Kaffee den Drang erhöhen, auf die Toilette zu gehen. Es stimuliert die Muskeln in deinem Dickdarm, was eine natürliche abführende Wirkung hervorrufen kann.

Dies ist hauptsächlich auf die Auswirkungen von Kaffee auf Gastrin zurückzuführen, ein Hormon, das nach dem Essen freigesetzt wird. Gastrin ist für die Sekretion von Magensäure verantwortlich, die dabei hilft, die Nahrung im Magen abzubauen.

Es wurde auch gezeigt, dass Gastrin die Bewegung der Darmmuskulatur erhöht, was dazu beitragen kann, den Darmtransit zu beschleunigen und einen Stuhlgang zu induzieren.

Eine Studie gab den Teilnehmern 100 ml Kaffee und maß dann ihren Gastrinspiegel.

Im Vergleich zur Kontrollgruppe waren die Gastrinspiegel bei Teilnehmern, die entkoffeinierten Kaffee tranken, 1,7-mal höher und bei Teilnehmern, die koffeinhaltigen Kaffee tranken, 2,3-mal höher.

In der Tat haben andere Studien gezeigt, dass koffeinhaltiger Kaffee deinen Verdauungstrakt genauso stark stimulieren kann wie eine Mahlzeit und bis zu 60% mehr als Wasser.

» Lese auch: Mit Kaffee abnehmen: Funktioniert die Kaffeediät zum Abnehmen?


18. Flohsamen

Flohsamen als natürliches Abführmittel.

Flohsamen als natürliches Abführmittel.

Psyllium wird aus der Schale und den Samen der Pflanze Plantago ovata gewonnen und ist eine Art Faser mit abführenden Eigenschaften.

Obwohl es sowohl lösliche als auch unlösliche Ballaststoffe enthält, ist es aufgrund seines hohen Gehalts an löslichen Ballaststoffen besonders wirksam bei der Linderung von Verstopfung.

Lösliche Ballaststoffe absorbieren Wasser und bilden ein Gel, das den Stuhl erweichen und das Passieren erleichtern kann.

Psyllium hat sich sogar als wirksamer als einige verschreibungspflichtige Abführmittel erwiesen.

In einer Studie wurden die Wirkungen von Flohsamen mit denen von Docusat-Natrium, einem Abführmittel, bei der Behandlung von 170 Erwachsenen mit Verstopfung verglichen.

Die Forscher fanden heraus, dass Flohsamen eine größere Wirkung auf die Erweichung des Stuhls und die Erhöhung der Evakuierungshäufigkeit haben.

Reduziert!
MeaVita Bio Flohsamen, 99% rein, 1000g im Beutel...(*)
  • MeaVita Bio Flohsamen sind ein reines Naturprodukt
  • Die Samen enthalten sehr viele pflanzliche Ballaststoffe und können...
  • Sie können roh oder im verarbeiteten Zustand verzehrt werden
  • Unsere Flohsamen sind frei von Zusatz- und Konservierungsstoffen, frei...

19. Wasser

Wasser als natürliches Abführmittel.

Wasser als natürliches Abführmittel.

Wasser ist wichtig, um hydratisiert zu bleiben, die Regelmäßigkeit aufrechtzuerhalten und Verstopfung vorzubeugen.

Untersuchungen zeigen, dass das Bleiben von Feuchtigkeit dazu beitragen kann, Verstopfung zu lindern, indem die Konsistenz des Stuhls verbessert wird und das Passieren erleichtert wird.

Es kann auch die Wirkung anderer natürlicher Abführmittel wie Ballaststoffe verstärken.

In einer Studie erhielten 117 Teilnehmer mit chronischer Verstopfung eine Diät, die aus 25 Gramm Ballaststoffen pro Tag bestand. Zusätzlich zu der erhöhten Faser wurde die Hälfte der Teilnehmer angewiesen, 2 Liter Wasser pro Tag zu trinken.

Nach zwei Monaten hatten beide Gruppen eine Zunahme der Stuhlfrequenz und eine geringere Abhängigkeit von Abführmitteln, aber der Effekt war noch größer für die Gruppe, die mehr Wasser trank.


20. Zuckerersatz

Zuckerersatz als natürliches Abführmittel.

Zuckerersatz als natürliches Abführmittel.

Übermäßiger Verbrauch einiger Arten von Zuckerersatzstoffen kann abführend wirken.

Dies liegt daran, dass sie größtenteils nicht absorbiert durch den Darm gelangen, Wasser in den Darm ziehen und den Transit im Darm beschleunigen.

Dieser Vorgang gilt insbesondere für Zuckeralkohole , die im Verdauungstrakt schlecht aufgenommen werden.

Lactitol, eine aus Milchzucker gewonnene Art von Zuckeralkohol, wurde tatsächlich auf seine mögliche Verwendung bei der Behandlung chronischer Verstopfung untersucht.

Einige Fallstudien haben sogar den übermäßigen Konsum von zuckerfreiem Kaugummi mit Sorbit, einer anderen Art von Zuckeralkohol, mit Durchfall in Verbindung gebracht.

Xylitol ist ein weiterer üblicher Zuckeralkohol, der als Abführmittel wirkt.

Es ist normalerweise in kleinen Mengen in Diätgetränken und zuckerfreiem Zahnfleisch enthalten. Wenn Sie es jedoch in großen Mengen konsumieren, kann es Wasser in den Darm ziehen, einen Stuhlgang auslösen oder sogar Durchfall verursachen.

Große Mengen des Zuckeralkohols Erythrit könnten auf die gleiche Weise auch abführend wirken und den Stuhlgang anregen, indem sie große Mengen Wasser in den Darm bringen.


Die besten Hausmittel gegen Verstopfung bei Kindern und Babys

Babys haben oft eine lange Zeit zwischen den Stuhlgängen. Meistens ist es normal, dass ein Baby Tage oder sogar mehr als eine Woche ohne Stuhlgang verbringt. Ein Baby kann jedoch manchmal eine Verstopfung erleben und ein wenig Hilfe benötigen.

Wenn ein Baby eine Verstopfung hat, kann ein Kinderarzt empfehlen, Hausmittel gegen Verstopfung als Erstbehandlung zu verwenden.

Abführende Lebensmittel für Kinder und dein Baby.

Abführende Lebensmittel für Kinder und dein Baby.

7 Hausmittel gegen Verstopfung – für Babys und Kleinkinder

Hausmittel gegen Verstopfung bei einem Baby sind:

1. Übung

Wie bei Erwachsenen stimulieren Bewegung den Darm eines Babys.

Da Babys jedoch möglicherweise noch nicht laufen oder gar krabbeln, solltest Eltern oder Betreuer ihnen möglicherweise beim Sport helfen, um Verstopfung zu lindern.

Die Eltern oder Betreuer können die Beine des Babys sanft bewegen, während sie auf dem Rücken liegen, um die Bewegung des Fahrradfahrens nachzuahmen. Dies kann dazu beitragen, dass der Darm funktioniert und Verstopfung lindert.

2. Ein warmes Bad

Wenn du deinem Baby ein warmes Bad gibst, kannst du die Bauchmuskeln entspannen und die Belastung beenden. Es kann auch einige der Beschwerden im Zusammenhang mit Verstopfung lindern.

3. Ernährungsumstellung

Bestimmte Ernährungsumstellungen können bei Verstopfung helfen, diese variieren jedoch je nach Alter und Ernährung des Babys.

Während des Stillens eines Babys könnte eine Frau bestimmte Lebensmittel wie Milchprodukte aus ihrer Ernährung streichen. Es kann einige Versuche und Irrtümer erfordern, um die Ernährungsumstellungen zu identifizieren, die helfen, und es ist durchaus möglich, dass Änderungen in der Ernährung keinen Einfluss auf die Verstopfung des Babys haben.

Wenn ein Säugling feste Nahrung zu sich nimmt, sollten Eltern oder Betreuer versuchen, Nahrungsmittel einzuführen, die eine gute Quelle für Ballaststoffe sind.

Viele Obst- und Gemüsesorten können aufgrund ihres höheren Fasergehalts den Darm stimulieren. Gute Ernährungsgewohnheiten für Babys mit Verstopfung sind:

  • hautlose Äpfel
  • Brokkoli
  • Vollkornprodukte wie Haferflocken oder Vollkornbrot oder Nudeln
  • Pfirsiche
  • Birnen
  • Pflaumen

4. Flüssigkeitszufuhr

Junge Säuglinge benötigen normalerweise keine zusätzlichen Flüssigkeiten, da sie ihre Flüssigkeitszufuhr aus Muttermilch oder Milchnahrung beziehen.

Babys mit Verstopfung können jedoch von einer kleinen Menge zusätzlicher Flüssigkeit profitieren.

Kinderärzte empfehlen manchmal, dem Baby eine kleine Menge Wasser oder gelegentlich Fruchtsaft zuzusetzen, wenn es älter als 2 bis 4 Monate ist und Verstopfung hat.

5. Massage

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, den Magen eines Babys zu massieren, um die Verstopfung zu lindern. Diese beinhalten:

  • Mit der Fingerspitze kreisende Bewegungen auf dem Bauch im Uhrzeigersinn ausführen.
  • Gehe mit den Fingern im Uhrzeigersinn um die Marine.
  • Halte die Knie und Füße des Babys zusammen und drücke die Füße sanft in Richtung Bauch.
  • Streichele mit der Fingerkante aus dem Brustkorb am Bauchnabel vorbei.

6. Fruchtsaft

Nachdem ein Baby ein Alter von 2 bis 4 Monaten erreicht hat, kann es eine kleine Menge Fruchtsaft wie 100-prozentige Pflaume oder Apfelsaft zu sich nehmen. Dieser Saft kann bei Verstopfung helfen.

Experten empfehlen möglicherweise, mit etwa 2 bis 4 Unzen Fruchtsaft zu beginnen. Der Zucker im Saft ist schwer verdaulich. Infolgedessen gelangt mehr Flüssigkeit in den Darm, was dazu beiträgt, den Stuhlgang zu erweichen und aufzubrechen.

Ein Elternteil oder eine Pflegekraft sollte einem Baby jedoch zum ersten Mal keinen Fruchtsaft geben, ohne seinen Kinderarzt zu konsultieren.

7. Rektale Temperatur messen

Wenn ein Baby eine Verstopfung hat, kann die Messung der Rektaltemperatur des Babys mit einem sauberen, geschmierten Thermometer dazu beitragen, dass es den Stuhl passiert.

Es ist wichtig, diese Methode nicht sehr oft anzuwenden, da dies die Verstopfung verschlimmern kann.

Jeder, der das Gefühl hat, diese Methode häufig anwenden zu müssen, um dem Baby beim Stuhlgang zu helfen, sollte mit dem Arzt sprechen.

Anzeichen dafür, dass ein Baby eine Verstopfung hat

Da Säuglinge längere Zeit ohne Stuhlgang auskommen können, kann es schwierig sein zu sagen, ob sie eine Verstopfung haben. Anzeichen, die auf Verstopfung bei einem Baby hinweisen, sind:

  • seltene Stühle, deren Konsistenz nicht weich ist
  • tonartige Stuhlkonsistenz
  • harte Stuhlpellets
  • lange Perioden der Anstrengung oder des Weinens beim Versuch, einen Stuhlgang zu haben
  • rote Blutstreifen im Stuhl
  • Appetitlosigkeit
  • ein harter Bauch

Anzeichen von Verstopfung bei Babys variieren je nach Alter und Ernährung. Ein normaler Stuhlgang, bevor ein Baby anfängt, feste Nahrung zu sich zu nehmen, sollte sehr weich sein, fast wie die Konsistenz von Erdnussbutter oder sogar lockerer.

Zunächst können gestillte Babys häufig den Stuhl passieren, da die Muttermilch leicht verdaulich ist. Sobald ein Baby jedoch zwischen 3 und 6 Wochen alt ist, darf es nur einmal pro Woche und manchmal sogar weniger einen großen, weichen Stuhl passieren.

Sobald ein Elternteil feste Nahrung in die Ernährung eines Babys einführt, kann es wahrscheinlicher sein, dass bei einem Baby Verstopfung auftritt. Es ist auch wahrscheinlicher, dass ein Baby Verstopfung bekommt, wenn ein Elternteil oder eine Pflegekraft Kuhmilch in seine Ernährung einführt.

Wann ist ein Arzt aufzusuchen?

Es ist ratsam, einen Kinderarzt anzurufen, wenn ein Baby nach ein oder zwei Tagen keinen Stuhlgang mehr hat und andere Anzeichen vorliegen, wie z.B.:

  • Blut im Stuhl
  • Das Baby scheint gereizt zu sein
  • Das Baby scheint Bauchschmerzen zu haben
  • Es gibt keine Verbesserung der Verstopfung des Babys, nachdem Maßnahmen zur Behandlung ergriffen wurden

Die Behandlung beginnt normalerweise mit Hausmitteln. Wenn Hausmittel nicht wirken, kann ein Arzt das Baby untersuchen und in seltenen Fällen Medikamente verschreiben, wie z.B.:

  • Abführmittel
  • Einläufe
  • Zäpfchen

Menschen sollten diese Medikamente niemals einem Baby geben, es sei denn, ein Arzt verschreibt sie.

Zusammenfassung

Verstopfung kann bei einem Baby zu Beschwerden und Reizbarkeit führen. Menschen können verschiedene Methoden zu Hause ausprobieren, um Verstopfung zu lindern.

Wenn sich die Symptome nicht bessern, spreche am besten mit dem Kinderarzt des Kindes, um weitere Strategien zu erhalten.


In diesem Video findest du weitere wertvolle Tipps und Informationen über das Thema: abführende Lebensmittel:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das Fazit: Abführende Lebensmittel

Es gibt viele natürliche Abführmittel, die dir helfen können, regelmäßig zu bleiben, indem sie die Stuhlfrequenz erhöhen und die Stuhlkonsistenz verbessern.

Stelle neben der Verwendung dieser natürlichen Abführmittel sicher, dass du gut hydratisiert bleibst, dich gesund ernährst und dir Zeit für regelmäßige körperliche Aktivitäten nimmst.

Diese Schritte helfen, Verstopfung zu verhindern und dein Verdauungssystem gesund zu halten.

Das könnte dich auch interessieren:

Quellen:
  • https://www.gofeminin.de/heit/abfuhrende-lebensmittel-s1434083.html
  • https://www.lifeline.de/ernaehrung-fitness/-essen/galerie-abfuehrende-lebensmittel-id151283.html
  • https://www.desired.de/lifestyle/fit-gesund/heit/7-abfuehrende-lebensmittel-bei-verstopfungen/
  • https://www.praxisvita.de/abfuehrende-hausmittel-was-bringt-den-darm-schwung-16943.html
  • https://www.freenet.de/lifestyle/ratgeber/verstopfung-ade-diese-12-lebensmittel-wirken-abfuehrend-flstdt_6520406_4744024.html
  • https://www.bild.de/ratgeber/2018/ratgeber/kaffee-als-abfuehrmittel-warum-muessen-wir-danach-auf-toilette-58278236.bild.html

Letzte Aktualisierung am 28.11.2020 / *Affiliate Links - Werbe Links: Mit dem Klick auf eines unserer mit Sternchen-markierten Links, wirst du zu Amazon weitergeleitet. Durch den Kauf eines Produktes erhalten wir eine kleine Provision. Für dich entstehen hierbei keine Mehrkosten. Danke für die Unterstützung dieser Seite. / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Anzeige